Newsansicht

WahreTabelle 1.Bundesliga >> WahreTabelle 2.Bundesliga >>
11.04.2018 23:50 Uhr | Quelle: WahreTabelle

„Fokus 2. Liga“: Höher Erfolg für den „Club“

1. FC Nürnberg mit 4:2 gegen 1. FC Heidenheim.

Thiel_Maximilian_FCNFCH
Quelle: Imago Sportfoto
Heidenheim mit (v. l.) dem potenziellen Elfmetersünder Maximilian Thiel, Denis Thomalla und Robert Glatzel blieb in Nürnberg im achten Spiel in Folge ohne Sieg.

Der 1. FC Nürnberg hat am 29. Spieltag der 2. Liga weiter Boden auf Spitzenreiter Fortuna Düsseldorf gut gemacht und darf weiter von der Meisterschaft im „Unterhaus“ und der Rückkehr in die Fußball-Bundesliga träumen. Die Franken bezwangen den 1. FC Heidenheim mit 3:2 und profitierten von der Düsseldorfer 1:2-Niederlage gegen den VfL Bochum.

Der 1. FC Heidenheim rutscht hingegen immer weiter in die Abstiegszone. Die Mannschaft von der Ostalb ist seit acht Spielen ohne Sieg und hat auf Rang 16 nur noch zwei Zähler Vorsprung auf den Tabellenvorletzten SV Darmstadt 98. Und: Die Niederlage der Heidenheimer wäre noch höher ausgefallen. In der 77. Minute der Partie im Max-Morlock-Stadion musste Schiedsrichter Johann Pfeifer aus Rodgau in Hessen einen Handelfmeter zugunsten der „Clubberer“ verhängen. Das war die Ansicht des Kompetenzteams 2. Bundesliga bei WahreTabelle im „Fokus 2. Liga“. FCH-Neuzugang Maximilian Thiel (25) leistete sich ein ahndungswürdiges Handspiel. „Thiel hat seinen Arm bewusst in die Flugbahn des Balles bewegt, das ist pure Absicht und kann nur mit Strafstoß geahndet werden“, war sich SetOnFire in der Auswertung sicher. In der Summe machte das ein 4:2 für den 1. FC Nürnberg. Alle weiteren Spiele blieben ohne Ergebniskorrektur. (cge).

Der Stand der Dinge: Die WahreTabelle der 2. Liga nach 29 Spieltagen.

Mehr zum Thema:

Der absolute FCK-Triumph…

Stürmisches 2:1 von Kiel gegen FCH im „Fokus 2. Liga“

Fortuna-Sieg beim MSV im „Fokus 2. Liga“

Der 1. FC Nürnberg hat am 29. Spieltag der 2. Liga weiter Boden auf Spitzenreiter Fortuna Düsseldorf gut gemacht und darf weiter von der Meisterschaft im „Unterhaus“ und der Rückkehr in die Fußball-Bundesliga träumen. Die Franken bezwangen den 1. FC Heidenheim mit 3:2 und profitierten von der Düsseldorfer 1:2-Niederlage gegen den VfL Bochum.

Der 1. FC Heidenheim rutscht hingegen immer weiter in die Abstiegszone. Die Mannschaft von der Ostalb ist seit acht Spielen ohne Sieg und hat auf Rang 16 nur noch zwei Zähler Vorsprung auf den Tabellenvorletzten SV Darmstadt 98. Und: Die Niederlage der Heidenheimer wäre noch höher ausgefallen. In der 77. Minute der Partie im Max-Morlock-Stadion musste Schiedsrichter Johann Pfeifer aus Rodgau in Hessen einen Handelfmeter zugunsten der „Clubberer“ verhängen. Das war die Ansicht des Kompetenzteams 2. Bundesliga bei WahreTabelle im „Fokus 2. Liga“. FCH-Neuzugang Maximilian Thiel (25) leistete sich ein ahndungswürdiges Handspiel. „Thiel hat seinen Arm bewusst in die Flugbahn des Balles bewegt, das ist pure Absicht und kann nur mit Strafstoß geahndet werden“, war sich SetOnFire in der Auswertung sicher. In der Summe machte das ein 4:2 für den 1. FC Nürnberg. Alle weiteren Spiele blieben ohne Ergebniskorrektur. (cge).

Der Stand der Dinge: Die WahreTabelle der 2. Liga nach 29 Spieltagen.

Mehr zum Thema:

Der absolute FCK-Triumph…

Stürmisches 2:1 von Kiel gegen FCH im „Fokus 2. Liga“

Fortuna-Sieg beim MSV im „Fokus 2. Liga“

Diese News betrifft folgende Spiele:




20.09.2018 20:41 Uhr | Quelle: WahreTabelle 1:1 statt 1:0 in Dresden, HSV nicht Spitzenreiter!

„Fokus 2. Liga“ im Doppelpack: FC trotz vier Korrekturen 3:5 gegen SCP.

Zwayer_Felix_DresdenHSV

Das Nachholspiel vom vierten Spieltag der 2. Liga sorgte in dieser Woche bei WahreTabelle für eine Doppel-Auswertung. Zentrales Ergebnis: Der Hamburger SV wäre in der nachzuholenden Partie bei Dynamo Dresden nicht zu einem 1:0-Auswärtserfolg und damit an die Tabellenspitze gekommen! Den Dresdnern wurde in einer temperamentvollen Partie mit sechs Gelben Karten nach 42 Minuten ein wohl regulärer Treffer aberkannt. Moussa Koné stand beim Zuspiel von Linus Wahlqvist unglaublich knapp wohl nicht im Abseits. „Grade so noch innerhalb. Eine M...

20.09.2018 16:47 Uhr | Quelle: dpa / WahreTabelle Ex-Referee Rafati hält Ronaldo-Platzverweis für Fehler

Champions League bei WahreTabelle: Diskussion nach Rot für Juventus-Star. 

Brych_Felix_Ronaldo_Cristiano_VALJuve

Der frühe Platzverweis für Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo (33) im Champions-League-Spiel beim FC Valencia (2:0) hat auch bei WahreTabelle für eine Menge Diskussionen gesorgt. Nach Ansicht von Ex-Schiedsrichter Babak Rafati (48, Hannover) ist die Hinausstellung ein Fehler gewesen. Die Aktion des 33-Jährigen von Juventus Turin gegen seinen Gegenspieler Jeison Murillo sei eine Unsportlichkeit „und weniger eine Tätlichkeit“ gewesen, schrieb Rafati am Donnerstag in seiner Kolumne für das Portal Sportbuzzer. Der deutsche Schiedsrichter Felix Brych (43, München) hatte dem...

19.09.2018 22:05 Uhr | Quelle: dpa / WahreTabelle CL: Rot für Cristiano Ronaldo von Schiedsrichter Brych!

Portugiesischer Superstar in Valencia nach Tätlichkei unter Tränen vom Platz...

Brych_Felix_Ronaldo_Cristiano_VALJuve

Weltfußballer Cristiano Ronaldo (33) hat bei seinem ersten Champions-League-Einsatz für Juventus Turin vom deutschen Schiedsrichter Felix Brych (München) die Rote Karte gesehen. Im Spiel beim FC Valencia (0:2) musste der portugiesische Superstar am Mittwoch nach 29 Minuten wegen einer vermeintlichen Tätlichkeit vom Platz. Nach einem Laufduell hatte Ronaldo im Strafraum der Spanier dem gegnerischen Abwehrspieler Jeison Murillo kurz in die Haare gegriffen. Es kam zu einer Rudelbildung, Brych entschied nach Rücksprache mit dem Torrichter Marco Fritz („Er hat ihn an den Haaren hochgezogen“) auf Rot – eine harte Entscheidung. Ronaldo war vor der Saison vom Champions-League-Sieger Real Madrid zu Juve gewechselt. Es war der 26. Europapok...

17.09.2018 23:14 Uhr | Quelle: WahreTabelle Mainzer Ausgleichstreffer war irregulär!

Bundesliga-Auswertung mit einer entscheidenden Korrektur

Ujah_Anthony_Khedira_Rani_MZ95FCA

Die Auswertung des dritten Spieltages der Bundesliga durch die Fußball-Community WahreTabelle brachte am Montagabend eine Ergebniskorrektur mit Tabellenrelevanz. Der 1. FSV Mainz 05, nach dem 2:1-Heimerfolg gegen den FC Augsburg optimal mit sieben Punkten in die Saison gestartet, wäre nur zu einem 1:1-Unentschieden gekommen. Der Mainzer Ausgleichstreffer durch Anthony Ujah (27) aus der 87. Minute hätte von Schiedsrichter Martin Petersen aus Stuttgart zurückgenommen werden müssen. Hier lag nach Ansicht des WahreTabelle

17.09.2018 13:48 Uhr | Quelle: dpa / WahreTabelle „Club“-Coach Köllner contra Videobeweis

Bundesliga: 1. FC Nürnberg beklagt Tor-Entscheidung in Bremen.

Köllner_Michael_BremenFCN

1:1 bei Werder Bremen in der Nachspielzeit, erster Auswärtspunkt, aber beim 1. FC Nürnberg herrschte trotz des Last-Minute-Unentschiedens im Weserstadion am Sonntag nicht nur eitel Sonnenschein. FCN-Trainer Michael Köllner rügte anschließend den Videobeweis. „Ich war noch nie ein Freund des Videobeweises und ich werde es auch nicht werden“, sagte der 48-Jährige am Sonntag nach Spiel, „es kann nicht sein, dass etwas eingeführt wird, das exklusiv nur in der ersten Liga gilt. Wenn man sich zwei Stunden vorher die zweite Liga angeschaut hat, galt da noch etwas anderes.“ Video-Assistent Sascha Stegemann hatte