Newsletter abonnieren

Hier kannst du den WahreTabelle-Newsletter abonnieren. Einfach
E-Mail-Adresse eingeben und "Abonnieren" klicken. Dann gibt’s die aktuelle Auswertung wöchentlich direkt ins Postfach. Wir geben deine E-Mail nicht weiter und Du kannst natürlich jederzeit kündigen.
Email

Bist du bereits registriert?
Dann logge dich ein und der Newsletter wird wöchentlich an deine bereits hinterlegte Email-Adresse verschickt.
Username Passwort Login dauerhaft speichern
×

Newsansicht

WahreTabelle 1.Bundesliga >> WahreTabelle 2.Bundesliga >>
13.08.2013 21:22 Uhr | Quelle: WahreTabelle.de 2. Liga: Kein Sieg für Bielefeld

Spieltags-Auswertung: Sieg für Cottbus in Sandhausen, höhere Erfolge für Fürth und FSV.

FC St. Pauli / Christopher Nöthe
Quelle: GettyImages
Der FC St. Pauli und Neuzugang Christopher Nöthe mussten die erste Saisonniederlage hinnehmen.

Fünf Korrekturen gab es am dritten Spieltag der 2. Liga, zwei Mal wirkten sich die Ergebnisse auf das Tabellenbild aus. Das ergab die Auswertung bei WahreTabelle.de am Dienstagabend.

Augenfälligste Korrektur: Aufsteiger Arminia Bielefeld müsste weiter auf den ersten Saisonsieg warten. Beim 1:0-Erfolg der Arminia beim FC St. Pauli werteten die Nutzer von WahreTabelle.de den nicht gegebenen Elfmeter an Pauli-Mittelfeldspieler Marc Rzatkowski nach einem Bodycheck von Marc Lorenz als Fehlentscheidung. Die Folge: 1:1 statt 0:1 und nur ein Remis anstatt des ersten Dreiers für die Ostwestfalen.

Tabellenrelevanz auch beim Spiel SV Sandhausen - FC Energie Cottbus (2:2). Die Kurpfälzer profitierten schon in der Anfangsphase von einem zweifelhaften Elfmeter nach einer ,,Zerr-Attacke" von Alexander Bittroff. ,,Bittroff zieht ihn leicht am Trikot außerhalb des Strafraums, Kister schafft es in den Sechzehner und lässt sich gerne fallen. Fehlentscheidung", kommentierte Nutzer chosebuz. 80 Prozent der abstimmenden Community-Mitglieder sahen dies ähnlich und somit hätte diese Partie 1:2 statt 2:2 ausgehen müssen.

Bundesliga-Absteiger SpVgg Greuther Fürth gewann am Montagabend mit 2:1 im Spitzenduell gegen den 1. FC Kaiserslautern. Die ,,Kleeblätter" sorgten damit für die erste Saisonpleite der ,,Roten Teufel", ihr Sieg hätte aber nach Auswertung der WahreTabelle-Community höher ausfallen müssen. 3:1 statt 2:1, nachdem ein Treffer von Fürths Neuzugang Ognjen Mudrinski (52.) beim Stand von 1:1 nicht anerkannt wurde. Auch der Erfolg des FSV Frankfurt gegen den VfL Bochum (1:0) blieb nicht ohne strittige Szene. Die Bornheimer konnten in der 35. Minute nach einem Handspiel von Bochums Danny Latza einen Elfmeter reklamieren. Schiedsrichter Tobias Christ aus Münchweiler an der Rodalb (Rheinland-Pfalz) pfiff nicht - und lag damit aus Sicht der Nutzer von WahreTabelle.de zu 100 Prozent falsch.

Die Aufholjagd von Dynamo Dresden gegen den 1. FC Union Berlin (1:3) blieb am Freitagabend unbelohnt. Doch die Dresdner hätten durchaus früher als durch das 1:3 von Susac (75.) in dieses Spiel zurückkommen können. In der 31. Minute klärte Berlins Baris Özbek nach einem Kopfball von Anthony Losilla eindeutig hinter der Linie. 85,7 Prozent der User von WahreTabelle.de sahen dies so. Zusätzliches Tor also für Dresden, und am Ende ein knapper Erfolg für die ,,Eisernen". (cger).

Fünf Korrekturen gab es am dritten Spieltag der 2. Liga, zwei Mal wirkten sich die Ergebnisse auf das Tabellenbild aus. Das ergab die Auswertung bei WahreTabelle.de am Dienstagabend.

Augenfälligste Korrektur: Aufsteiger Arminia Bielefeld müsste weiter auf den ersten Saisonsieg warten. Beim 1:0-Erfolg der Arminia beim FC St. Pauli werteten die Nutzer von WahreTabelle.de den nicht gegebenen Elfmeter an Pauli-Mittelfeldspieler Marc Rzatkowski nach einem Bodycheck von Marc Lorenz als Fehlentscheidung. Die Folge: 1:1 statt 0:1 und nur ein Remis anstatt des ersten Dreiers für die Ostwestfalen.

Tabellenrelevanz auch beim Spiel SV Sandhausen - FC Energie Cottbus (2:2). Die Kurpfälzer profitierten schon in der Anfangsphase von einem zweifelhaften Elfmeter nach einer ,,Zerr-Attacke" von Alexander Bittroff. ,,Bittroff zieht ihn leicht am Trikot außerhalb des Strafraums, Kister schafft es in den Sechzehner und lässt sich gerne fallen. Fehlentscheidung", kommentierte Nutzer chosebuz. 80 Prozent der abstimmenden Community-Mitglieder sahen dies ähnlich und somit hätte diese Partie 1:2 statt 2:2 ausgehen müssen.

Bundesliga-Absteiger SpVgg Greuther Fürth gewann am Montagabend mit 2:1 im Spitzenduell gegen den 1. FC Kaiserslautern. Die ,,Kleeblätter" sorgten damit für die erste Saisonpleite der ,,Roten Teufel", ihr Sieg hätte aber nach Auswertung der WahreTabelle-Community höher ausfallen müssen. 3:1 statt 2:1, nachdem ein Treffer von Fürths Neuzugang Ognjen Mudrinski (52.) beim Stand von 1:1 nicht anerkannt wurde. Auch der Erfolg des FSV Frankfurt gegen den VfL Bochum (1:0) blieb nicht ohne strittige Szene. Die Bornheimer konnten in der 35. Minute nach einem Handspiel von Bochums Danny Latza einen Elfmeter reklamieren. Schiedsrichter Tobias Christ aus Münchweiler an der Rodalb (Rheinland-Pfalz) pfiff nicht - und lag damit aus Sicht der Nutzer von WahreTabelle.de zu 100 Prozent falsch.

Die Aufholjagd von Dynamo Dresden gegen den 1. FC Union Berlin (1:3) blieb am Freitagabend unbelohnt. Doch die Dresdner hätten durchaus früher als durch das 1:3 von Susac (75.) in dieses Spiel zurückkommen können. In der 31. Minute klärte Berlins Baris Özbek nach einem Kopfball von Anthony Losilla eindeutig hinter der Linie. 85,7 Prozent der User von WahreTabelle.de sahen dies so. Zusätzliches Tor also für Dresden, und am Ende ein knapper Erfolg für die ,,Eisernen". (cger).

06.02.2016 23:14 Uhr | Quelle: WahreTabelle Handelfmeter für Eintracht Frankfurt gegen den VfB...

Bundesliga am Samstag: Strafstoß-Szenen im Fokus.

Gentner / Frankfurt

Eintracht Frankfurt gegen den VfB Stuttgart – diese Begegnung steht in der Fußball-Bundesliga für Tor-Garantie. Im Hinspiel gewannen die Hessen in Stuttgart mit 4:1, im vergangenen Jahr hielt der Neun-Tore-Krimi beim 4:5 die Fans in der Commerzbank Arena in Atem. Auch am Samstag gab es am 20. Spieltag bei der Partie der beiden Süd-Rivalen beim 2:3 (0:2) sechs Treffer – und eine strittige Szene bei der Fußball-Community WahreTabelle. Vermutlich hätte die Dramaturgie in Frankfurt, wo die Eintracht nach einer Zuschauersperre ohne ihre treuen F...

05.02.2016 10:48 Uhr | Quelle: WahreTabelle Bayer 04 gegen FC Bayern mit Schiedsrichter Knut Kircher

Bundesliga-Referees: Stegemann eröffnet 20. Spieltag - Dr. Brych in Hamburg.

Kircher / Ball

Der FC Bayern München startete erwartungsgemäß mit zwei Siegen in die Rückrunde der Fußball-Bundesliga und zieht an der Tabellenspitze einsam seine Kreise. Am Samstag (18.30 Uhr) reisen die Münchner zu einem Gegner, bei dem sie in den letzten sechs Vergleichen nur einmal als Sieger vom Platz gingen: Bayer 04 Leverkusen. Insgesamt feierte die „Werkself“ gegen den FC Bayern in 36 Duellen 13 Heimsiege und schafften acht Unentschieden. Schiedsrichter Knut Kircher (47) aus Rottenburg wird diese Partie leiten. Der Schwabe ist in dieser Saison erstmals in einem Spiel mit Leverkusener Bet...

04.02.2016 11:05 Uhr | Quelle: WahreTabelle Schiedsrichterball: Der internationale Hallenfußball

Kolumne: Johannes Gründel erklärt bei WahreTabelle das Regelwerk und strittige Fußball-Szenen. 

Futsal

In der Bundesliga ist einiges los. Der Videobeweis wurde von Schiedsrichter Guido Winkmann (Kerken) in der Partie Borussia Dortmund – FC Ingolstadt (2:0) zurecht nicht angewandt. Dafür zeigte er eine uneinheitliche Linie. Über all das wurde schon viel diskutiert und viel geschrieben. Und dabei gerät eine Fußballvariante, die ohnehin schon ein Nischendasein fristet, noch weiter aus dem Blickfeld: In Belgrad begann am Dienstag die Futsal-Europameisterschaft. Deutschland ist nicht vertreten, da der DFB seine Futsal-Nationalmannschaft erst vor wenigen Wochen gegründet hat. International steht Futsal schon lange auf dem Sportplaner. Das &...

01.02.2016 22:53 Uhr | Quelle: WahreTabelle Siege für FC Ingolstadt und Hertha BSC bei WahreTabelle

Bundesliga-Auswertung: Ergebnis in Dortmund kippt komplett - Pizarro-Tor aus dem Abseits.

BVB / FC ING

Das 1:0 für Borussia Dortmund gegen den FC Ingolstadt (Endstand: 2:0) durch Pierre-Emerick Aubameyang nach einer Abseitsstellung des Gabuners stieß am Wochenende eine alte Debatte neu an. Braucht die Fußball-Bundesliga den Video-Beweis? Auf der Video-Leinwand im Signal Iduna Park lief die strittige Szene aus der 77. Minute in der Wiederholung, die Spieler des FC Ingolstadt protestierten daraufhin bei Schiedsrichter Guido Winkmann (Kerken). Der Unparteiische nach dem Spiel: „Fakt ist, es ist Abseits. Aber ich darf es nicht zurücknehmen. Es war eine Tat...

30.01.2016 22:45 Uhr | Quelle: WahreTabelle FC Ingolstadt hadert mit Schiedsrichter Guido Winkmann

Bundesliga: Strittiges in Dortmund – Elfmeter für Leverkusen korrekt?

Winkmann / Dortmund

Borussia Dortmund durfte am Samstagnachmittag in der Fußball-Bundesliga einen glücklichen und späten 2:0 (0:0)-Erfolg gegen Aufsteiger FC Ingolstadt bejubeln. In der lange Zeit offenen Partie gerieten jedoch Schiedsrichter Guido Winkmann (Kerken), Weltmeister Mats Hummels und die Video-Leinwand im Signal Iduna Park unvermutet in den Fokus. Bei der Fußball-Community WahreTabelle sahen die User bis zum Redaktionsschluss am Samstagabend in der Partie in Dortmund drei strittige Szenen. Auch im Freitagsspiel 1. FSV Mainz 05 – Borussia Mönchengladbach (1:0) und in den Begegnungen Bayer 04 Leverkusen – Hannover 96 (3:0) sowie SV Darmstadt 98 ...