Newsansicht

WahreTabelle 1.Bundesliga >> WahreTabelle 2.Bundesliga >>
05.02.2013 15:29 Uhr | Quelle: wahretabelle.de 20. Spieltag: Auswirkungen im Abstiegskampf

Drei Mal standen bei den tabellenrelevanten Entscheidungen die Abstiegskandidaten im Blickpunkt.

Thorben Marx / Mike Frantz
Quelle: GettyImages
Der Aufreger des Spieltags: Nach dieser Szene mit Gladbachs Thorben Marx und Nürnbergs Mike Frantz gab es Elfmeter.

Der 2:1 (2:0)-Heimerfolg des 1. FC Nürnberg gegen Borussia Mönchengladbach sorgt in der Fußball-Bundesliga weiter für Gesprächsstoff. Referee Florian Meyer hatte mit Blick auf die strittige Elfmeterszene aus der 4. Minute in BILD (Dienstagsausgabe) eine Fehlentscheidung eingeräumt. Das Kompetenzteam von wahretabelle.de bestätigt mit seinem Votum diese Einschätzung. Thorben Marx hatte Nürnbergs Mike Frantz im Strafraum nicht zu Fall gebracht. „Eine klare Schwalbe“, so das eindeutige Urteil der WT-Experten am Dienstag – und Ergebniskorrektur inklusive Tabellenrelevanz. Der 1. FC Nürnberg hätte in der wahren Tabelle zwei Punkte weniger. Die angebliche Abseitsposition beim 2:1-Anschlusstreffer von Patrick Herrmann (58.) wurde dagegen nicht als strittig gesehen.
 

Die weiteren strittigen Szenen, die vom Kompetenzteam von wahretabelle.de final als Fehlentscheidungen bewertet wurden, betrafen mit dem FC Augsburg und der SpVgg Greuther Fürth ebenfalls zwei Abstiegskandidaten. Streitfall beim 1:1 (1:1) der Augsburger beim VfL Wolfsburg war der verweigerte Elfmeter für den FCA aus der 62. Minute mit VfL-Brasilianer Naldo gegen den Südkoreaner Ja-Cheol Koo. Der Elfmeterpfiff von Schiedsrichter Marco Fritz blieb in dieser Szene allerdings aus. 1:1 statt 1:2 am Ende - ein (wertvoller) Zähler weniger für die Schwaben im Abstiegskampf und in der wahren Tabelle.
 

Die dritte relevante Ergebniskorrektur gab es bei wahretabelle.de zum 2:1 (0:0)-Auswärtserfolg von Aufsteiger Greuther Fürth beim FC Schalke 04. In der Nachspielzeit köpfte Fürths Neuzugang Nikola Djurdjic das 2:1. Aber: Stand er beim vorherigen Torschuss im Abseits und hätte das Tor nicht zählen dürfen? „Klares Ja“, so das Kompetenzteam, das im Voting 13 Mal auf „Fehlentscheidung“ erkannte. Die Folge: 1:1 statt 1:2. Zwei Punkte weniger für den Neuling aus Franken, der zuvor 17 Spiele lang sieglos war – aber wohl auch weniger Zoff auf Schalke…

Letzte News
14.09.2014 21:50 Uhr | Quelle: WahreTabelle.de Dingert und die Binde...

455330556_1410724602.jpg

Schiedsrichter Christian Dingert (34/ Im Bild mit Bremens Santiago Garcia) leitete die zweite Hälfte im Freitagsspiel Bayer Leverkusen - Werder Bremen (3:3) mit einer Kapitänsbinde. Grund: Der Unparteiische aus Lebecksmühle (Rheinland-Pfalz) hatte am linken Arm gegen Ende des ersten Durchganges Probleme mit dem Klettverschluss seines Referee-Sprechfunkgerätes.  

12.09.2014 13:26 Uhr | Quelle: WahreTabelle.de 2. Liga: FCK mit Fritz

454190732_1410521481.jpg

Schiedsrichter Marco Fritz (36, Foto) aus Korb in Baden-Württemberg pfeift am Freitag (18.30 Uhr) das Zweitligaspiel 1. FC Kaiserslautern - FSV Frankfurt. Ebenfalls am Freitag im Einsatz: Knut Kircher (Rottenburg) im Spiel VfL Bochum - Karlsruher SC. Die Montagspartie 1. FC Nürnberg - Fortuna Düsseldorf steht unter der Leitung von Florian Meyer (Burgdorf).

12.09.2014 12:51 Uhr | Quelle: WahreTabelle.de Weitere SR-Assistenten-Premieren

Lasse Koslowski beim Regionalliga-Spiel Jena-Magedeburg

Auch der fünfte Spieltag bringt Debütanten auf die Bühne 2.Bundesliga. Wie schon am vierten Spieltag bekommen wieder drei Schiedsrichter-Assistenten ihre ersten Einsätze: Der Berliner Lasse Koslowski (Foto, 27) bekam das Freitagsspiel zwischen FC Ingolstadt und dem VfR Aalen zugeteilt, Marcel Schütz (26) aus Worms und Marcel Gasteier aus Weisel (25) bilden das Assistenten-Gespann an der Linie am Sonntag, wenn die Spielvereinigung Greuther Fürth beim SV Sandhausen gastiert. Koslowski konnte in dieser Saison beim 3:4 von Mainz II gegen den MSV Duisburg und dem 3:1-Sieg von Sonnenhof Großaspach bei Hansa Rostock bereits Erfahrung als Spielleiter in der 3.Liga sammeln.

05.09.2014 12:56 Uhr | Quelle: WahreTabelle.de Norweger pfeift Deutschland-Schottland - Aytekin in Budapest

Svein Oddvar Moen beim Eröffnungsspiel der WM 2014 mit Mexikos Trainer Miguel Herrer (r.) a

Sonntagabend um 20:45 startet die DFB-Auswahl in Dortmund in die Qualifikation zur Europameisterschaft 2016 in Frankreich. Der Norweger Svein Oddvar Moen (Foto, 35) wird das Duell in Gruppe D mit der schottischen Auswahl leiten. Moen nahm an der Weltmeisterschaft in Brasilien als einer von acht sogenannten Support-Schiedsrichtern teil. In vier Spielen - darunter das Eröffnungsspiel - war er als Vierter Offizieller im Einsatz, zu einer Nominierung als Spielleiter kam er nicht. Bereits um 18 Uhr am Sonntag wird der Oberasbacher Deniz Aytekin (36) in Budapest das Auftaktspiel der Gruppe F zwischen Ungarn und Nordirland leiten.

01.09.2014 10:09 Uhr | Quelle: WahreTabelle.de Bestnote für Fritz

454383702_1409559351.jpg

FIFA-Schiedsrichter Marco Fritz (36, Foto) erhielt von BILD am SONNTAG für die Spielleitung bei FC Schalke 04 - FC Bayern München (1:1) die Bestnote ,,1". Ebenfalls ganz stark: Knut Kircher (Note 2) bei FC Augsburg - Borussia Dortmund (2:3) am Freitagabend.