Newsansicht

WahreTabelle 1.Bundesliga >> WahreTabelle 2.Bundesliga >>
12.02.2013 11:50 Uhr | Quelle: wahretabelle.de 21. Spieltag: Viele Korrekturen, wenig Relevanz

Strittige Szenen gab es viele in dieser Runde – doch nur ein Spiel hatte Einfluss auf die wahre Tabelle der Fußball-Bundesliga.

Bayer Leverkusen
Quelle: GettyImages
Nur 3:3: die Leverkusener um Lars Bender und Kapitän Simon Rolfes verlassen enttäuscht den Borussia Park.

Der 21. Spieltag der Fußball-Bundesliga war in der Rückrunde 2013 zumindest in Sachen strittige Szenen bislang der turbulenteste bei wahretabelle.de. Lediglich in den Begegnungen SC Freiburg – Fortuna Düsseldorf (1:0) und VfB Stuttgart – Werder Bremen (1:4) gab es keine diskussionswürdigen Entscheidungen.


Bei den Partien, in denen das Kompetenzteam von wahretabelle.de am Dienstag Ergebniskorrekturen anzeigte, standen die Spitzenspiele Borussia Dortmund – Hamburger SV (1:4) und Borussia Mönchengladbach – Bayer 04 Leverkusen (3:3) im Mittelpunkt. In Dortmund wurde der nicht gegebene Elfmeter für den BVB nach einer Attacke von HSV-Torhüter René Adler gegen Mats Hummels (56.) als ergebnisrelevante Szene eingestuft. Am klaren Sieg der Hamburger im Signal Iduna Park hätte dies jedoch nichts geändert.
 

Ganz anders die Lage der Dinge in Mönchengladbach. Im „kleinen“ Rhein-Derby gegen Leverkusen wirkten sich zwei strittige Entscheidungen von Referee Knut Kircher auf das Ergebnis und auf die wahre Tabelle aus. Vom Kompetenzteam als Fehlentscheidungen gesehen: der aus Sicht der Leverkusener ausgebliebene Elfmeterpfiff (15.) sowie das nicht gegebene Tor von André Schürrle (36.). „Schürrle stand nicht im Abseits und die Szene wurde auch vollständig zu Ende gespielt. Ergo: ein regulärer Treffer“, urteilte Kompetenzteam-Mitglied don_riddle. Die Folge: 3:5 statt 3:3 und damit zwei Punkte mehr für Bayer Leverkusen in der wahren Tabelle.


Die Szenen in der hektischen Sonntagspartie FC Augsburg – FSV Mainz 05 (1:1) wurden vom Kompetenzteam weitaus unaufgeregter diskutiert als von den Mainzer Verantwortlichen. FSV-Trainer Thomas Tuchel hatte nach der Partie die Schiedsrichterleistungen gegen sein Team pauschal kritisiert und bemerkt, dass „in der Summe zu viel“ gegen den Tabellensechsten liefe. In Augsburg hätte Schiedsrichter Tobias Stieler den Mainzern nach Ansicht des WT-Expertenteams einen abseitsverdächtigen Treffer von Shawn Parker (20.) zusprechen müssen. Da der Referee allerdings auch einen Elfmeter für die Augsburger (Diaz an Ji) nicht gab, wirkten sich die Entscheidungen zwar ergebnis- aber nicht tabellenrelevant aus. 2:2 statt 1:1 und damit eine letztlich gerechte Punkteteilung in der SGL Arena.
 

In den Spielen Hannover 96 – 1899 Hoffenheim (1:0) und FC Bayern München – FC Schalke 04 (4:0) wurde vom Kompetenzteam zwei Ergebniskorrekturen vorgenommen. Diese beeinflussten jedoch weder den realen Spielausgang noch die wahre Tabelle der Fußball-Bundesliga. (cge).

21.09.2014 14:22 Uhr | Quelle: WahreTabelle.de /BILD Freistoßspray: Auch Cruyff ein Fan

Cruyff

Hollands Fußballidol Johan Cruyff (67, Foto) hat sich am Rande einer Golf-Veranstaltung bei Schwerin klar für das Freistoßspray ausgesprochen. Der niederländische Vize-Weltmeister von 1974 in einem Doppel-Interview mit Weltmeister Franz Beckenbauer (69) in BILD: ,,Ich bin ein großer Fan des Freistoßsprays." Beckenbauer dazu: ,,Als das Spray präsentiert wurde, haben alle gelacht, aber es wurde schnell klar, wie sinnvoll das ist." Die Bundesliga erhält das Schiedsrichter-Hilfsmittel im Oktober. 

19.09.2014 12:54 Uhr | Quelle: WahreTabelle.de 2. Liga: Ittrich in Braunschweig

Itrrich

Patrick Ittrich (35, Foto) aus Hamburg war im Bundesliga-Spiel Eintracht Frankfurt - FC Augsburg (0:1/WahreTabelle.de berichtete) als vierter Offizieller, dessen Elfmeter-Hinweis an Schiedsrichter Manuel Gräfe via Headset nicht angekommen war, in die Schlagzeilen geraten. Er wird am Freitag (18.30 Uhr) die Zweitliga-Partie zwischen Eintracht Braunschweig und SV Darmstadt 98 leiten. Referee im Ost-Derby am Sonntag (13.30 Uhr) mit dem 1. FC Union Berlin und RB Leipzig ist ein Wahl-Hamburger: Tobias Stieler. Den Hit Greuther Fürth - 1. FC Kaiserslautern pfeift am Samstag (13 Uhr) Peter Gagelmann aus Bremen.

16.09.2014 10:45 Uhr | Quelle: WahreTabelle.de Champions-League-Referees

112076195_1410857518.jpg

Für die Auftaktspiele der deutschen Teams in der Champions League nominierte die UEFA erfahrene Schiedsrichter. Olegário Manuel Bartolo Benquerença (44 / Im Bild rechts, mit Chelseas Ramires) aus Portugal leitet am Dienstag (20.45 Uhr) Borussia Dortmund gegen den FC Arsenal, Pavel Kralovec (37) aus Tschechien ist zeitgleich bei AS Monaco - Bayer Leverkusen im Einsatz. Am Mittwoch (20.45 Uhr) steht die Partie FC Bayern München - Manchester City unter der Leitung von Alberto Undiano Mallenco (40) aus Spanien, während Ivan Bebek (37, Kroatien) die Begegnung FC Chelsea - FC Schalke 04 pfeifen wird.

14.09.2014 21:50 Uhr | Quelle: WahreTabelle.de Dingert und die Binde...

455330556_1410724602.jpg

Schiedsrichter Christian Dingert (34/ Im Bild mit Bremens Santiago Garcia) leitete die zweite Hälfte im Freitagsspiel Bayer Leverkusen - Werder Bremen (3:3) mit einer Kapitänsbinde. Grund: Der Unparteiische aus Lebecksmühle (Rheinland-Pfalz) hatte am linken Arm gegen Ende des ersten Durchganges Probleme mit dem Klettverschluss seines Referee-Sprechfunkgerätes.  

12.09.2014 13:26 Uhr | Quelle: WahreTabelle.de 2. Liga: FCK mit Fritz

454190732_1410521481.jpg

Schiedsrichter Marco Fritz (36, Foto) aus Korb in Baden-Württemberg pfeift am Freitag (18.30 Uhr) das Zweitligaspiel 1. FC Kaiserslautern - FSV Frankfurt. Ebenfalls am Freitag im Einsatz: Knut Kircher (Rottenburg) im Spiel VfL Bochum - Karlsruher SC. Die Montagspartie 1. FC Nürnberg - Fortuna Düsseldorf steht unter der Leitung von Florian Meyer (Burgdorf).