Newsansicht

WahreTabelle 1.Bundesliga >> WahreTabelle 2.Bundesliga >>
20.02.2013 17:08 Uhr | Quelle: dpa / wahretabelle.de Niersbach: "Torlinientechnik muss funktionieren"

Der DFB-Präsident begrüßt die geplante Einführung von Torlinien-Technologie bei der WM 2014, fordert aber vom Fußball-Weltverband ein überzeugendes technisches System. 

Torlinien-Technik / Nürnberg
Quelle: GettyImages
Programm-Manager Ingmar Bretz vom Fraunhofer Institut präsentiert im Nürnberger Stadion die Torlinien-Technologie.

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach hat die geplante Einführung von Torlinien-Technologie bei der WM 2014 begrüßt und gleichzeitig vom Fußball-Weltverband ein reibungsloses System eingefordert. Er halte die Entscheidung "für logisch, wenn die FIFA vom Grundsatz her gesagt hat, dass sie es bei ihren Wettbewerben machen will", sagte der Chef des Deutschen Fußball-Bundes am Dienstag dem Pay-TV-Sender SKY Sport News HD. "Wenn sie, und dass ist für mich eine Voraussetzung, garantieren kann, hundertprozentig, tausendprozentig, dass die Technik funktioniert, dann setzt man sie auch ein", so der 62-Jährige. Allerdings gab Niersbach zu bedenken, dass "das System selbst bei einer geringfügigen Einschräkung keinen Sinn" mache. "Wenn die FIFA als oberste Fußballinstitution eine solche Entscheidung trifft, muss es auch funktionieren. Alles andere wäre absurd, dann würde man sich der Lächerlichkeit preisgeben", so Niersbach.

Die FIFA will beim Confederations Cup im Sommer und bei der WM 2014 in Brasilien jeweils Torlinien-Technologie einsetzen. Eine Entscheidung, welche Technik den Zuschlag bekommt, soll Anfang April fallen.

"Nach dem erfolgreichen Test im Rahmen der Clubweltmeisterschaft in Japan im Dezember ist jetzt aber der Zeitpunkt für eine historische Regeländerung gekommen: 2014 wird in Brasilien erstmals bei einer Fußball-Weltmeisterschaft die Torlinien-Technologie als Hilfsmittel für die Schiedsrichter eingesetzt", schrieb der Weserkurier (Mittwochsausgabe) dazu. "In allen zwölf WM-Stadien soll das neue System installiert werden. Dieser Schritt ist richtig und wichtig. Denn wenn die neue Technik funktioniert, wird es auf den großen Fußballbühnen künftig ein paar Streitfälle weniger geben. Drin oder nicht drin: Diese elementare Frage soll und muss eindeutig beantwortet werden." (dpa/cger)

28.11.2014 15:01 Uhr | Quelle: WahreTabelle.de 2. Liga: Pauli-Lautern mit Hartmann

458010530_1417183347.jpg

Schiedsrichter Robert Hartmann (35, Foto) aus Wangen im Allgäu leitet am 15. Spieltag der 2. Liga das Sonntagsspiel FC St. Pauli – 1. FC Kaiserslautern (13.30 Uhr). Das Montagsspiel Eintracht Braunschweig – 1. FC Nürnberg ist ebenfalls ein Duell zweier Ex-Erstligisten und steht ab 20.15 Uhr unter der Regie von Referee Guido Winkmann aus Kerken.

25.11.2014 23:19 Uhr | Quelle: WahreTabelle.de EL: Spanier leitet Wolfsburg

184050063_Teixeira_1416957658.jpg

Der VfL Wolfsburg trifft am Donnerstag (19 Uhr) in der Europa League unter der Leitung des spanischen Referees Fernando Teixeira Vitienes (43, Foto) auf den FC Everton. Im Abendspiel beim FC Villarreal wird Borussia Mönchengladbach ab 21.05 Uhr vom polnischen Schiedsrichter Szymon Marciniak begleitet. Der 33-Jährige gehört seit 2011 zur Riege der FIFA-Referees.

24.11.2014 23:37 Uhr | Quelle: WahreTabelle.de CL: Vier Top-Referees

458400576_1416869164.jpg

Am fünften Spieltag der Champions League hat die UEFA erfahrene Referees für die Spiele der vier deutschen Klubs eingeteilt. Pavel Kralovec (37) aus Tschechien, zuletzt zu sehen bei BVB – Galatasaray (4:1, Foto) leitet am Dienstag (20.45 Uhr) im Etihad Stadium Manchester City – FC Bayern München. Jonas Eriksson aus Schweden pfeift zeitgleich FC Schalke 04 – FC Chelsea. Am Mittwoch ab 20.45 Uhr im Einsatz: Viktor Kassai (Ungarn) bei FC Arsenal – Borussia Dortmund und Paolo Tagliavento (Italien) im Spiel Bayer Leverkusen – AS Monaco.

23.11.2014 21:57 Uhr | Quelle: WahreTabelle.de Nur Stieler und Fritz überzeugen

454383702_1416776548.jpg

Bei der Schiedsrichterbewertung durch die Zeitung Bild am Sonntag bekamen am zwölften Spieltag der Fußball-Bundesliga nur Tobias Stieler (Hamburg) bei der Partie 1. FC Köln – Hertha BSC (1:2) und Marco Fritz (Foto) aus Korb bei Hannover 96 – Bayer Leverkusen (1:3) die Note ,,Gut“.

22.11.2014 18:21 Uhr | Quelle: WahreTabelle.de 1860 München: Handspiel vorm 0:1?

Union / 1860

Der TSV 1860 München landete am Samstag in der 2. Liga mit einem 4:1 (2:0) beim 1. FC Union Berlin einen Befreiungsschlag. Dabei wurde das 0:1 der „Löwen“ durch Daniel Adlung (9. Foto) bei WahreTabelle.de zum Thema. „Zuvor berührte der Stürmer den Ball mit der Hand“, fragte User Tarantelstich, „strafbar oder nicht?“ Zum Spielforum