Newsansicht

WahreTabelle 1.Bundesliga >> WahreTabelle 2.Bundesliga >>
28.05.2013 12:57 Uhr | Quelle: WahreTabelle.de

Zwei strittige Szenen, aber Hoffenheim bleibt erstklassig

WahreTabelle-Nutzer sehen Elfmetersituationen für den 1. FC Kaiserslautern - Idrissou hauchdünn im Abseits.

1899 Hoffenheim / Kaiserslautern
Quelle: GettyImages
Happy End für Hoffenheim: Die Spieler der TSG 1899 feiern in Kaiserslautern den Liga-Verbleib.

Die TSG 1899 Hoffenheim bleibt nach einem 2:1 (1:0)-Erfolg beim Zweitliga-Dritten 1. FC Kaiserslautern und einem 5:2-Gesamtsieg in der Addition erstklassig. Die Kraichgauer hatten das Hinspiel bereits mit 3:1 gewonnen und zeigten auch am Montagabend im ausverkauften Fritz-Walter-Stadion am Betzenberg die größere spielerische Qualität. In zwei Szenen hatten sie aber auch das Glück auf ihrer Seite. 

Die Nutzer von WahreTabelle.de konnten erstmals auch die Relegationsspiele analysieren und sahen zwei strittige Szenen zu Ungunsten des 1. FCK. In der 47. Minute hätte es nach Nutzermeinung durchaus Handelfmeter für Lautern geben können. FCK-Stürmer Albert Bunjaku hatte nahe der Grundlinie den Hoffenheimer Torschützen zum 0:1 (44.), David Abraham, angeschossen. FIFA-Schiedsrichter Florian Meyer gab den Strafstoß jedoch nicht. ,,Für mich ein Elfmeter. Keine natürliche Handbewegung, Schutzhand gibt es nicht, Elfmeter!", kommentierte d0g1am. ,,Der Hoffenheimer hat dem Ball eine entscheidende Richtungsänderung gegeben. Elfmeter wäre angebracht gewesen", meinte auch Kompetenzteam-Mitglied schwarzangler.

In der 72. Minute - die Partie stand zu diesem Zeitpunkt 1:1 - war Hoffenheim nach einem Trikot-Test im Strafraum von Kapitän Andreas Beck gegen Lautern-Star Mohamadou Idrissou wieder im Elfer-Glück. Auch dieses Mal gab es keinen Strafstoß für die Pfälzer. ,,Also aus der Stadionperspektive sah das so aus, als hätte Idrissou das erste Foul begangen, was Meyer dann folgerichtig mit Freistoß für Hoffenheim geahndet hat", verteidigte Hagi01 Schiedsrichter Meyer. ,,Viel mehr Ziehen geht nicht, für mich ein Elfmeter", schrieb dagegen Nutzerin wölfin.

Mo Idrissou stand auch in der 68. Minute im Fokus, als ein Abseitstor des Kameruners von Meyer zurückgepfiffen wurde. Eine Zentimeterentscheidung, wie die Nutzer von WahreTabelle.de am Dienstag befanden. ,,Auf jeden Fall eine ganz enge Kiste", so gimlin. ,,Der Kopf war im Abseits, korrekte Entscheidung", so die Einschätzung von WT-Nutzer LordHorst.

,,Meine Mannschaft hat sich sehr stabil präsentiert und jeder Spieler hat in der entscheidenden Phase der Saison seine persönlichen Interessen in den Hintergrund gestellt", freute sich Hoffenheims Trainer-Novize Markus Gisdol. ,,Hoffenheim hat unter Markus Gisdol die Qualität wieder gefunden, die lange Zeit verschüttet schien", bilanzierte Europameister Mehmet Scholl im ARD-Talk nach dem Spiel. (cge).

 

Die TSG 1899 Hoffenheim bleibt nach einem 2:1 (1:0)-Erfolg beim Zweitliga-Dritten 1. FC Kaiserslautern und einem 5:2-Gesamtsieg in der Addition erstklassig. Die Kraichgauer hatten das Hinspiel bereits mit 3:1 gewonnen und zeigten auch am Montagabend im ausverkauften Fritz-Walter-Stadion am Betzenberg die größere spielerische Qualität. In zwei Szenen hatten sie aber auch das Glück auf ihrer Seite. 

Die Nutzer von WahreTabelle.de konnten erstmals auch die Relegationsspiele analysieren und sahen zwei strittige Szenen zu Ungunsten des 1. FCK. In der 47. Minute hätte es nach Nutzermeinung durchaus Handelfmeter für Lautern geben können. FCK-Stürmer Albert Bunjaku hatte nahe der Grundlinie den Hoffenheimer Torschützen zum 0:1 (44.), David Abraham, angeschossen. FIFA-Schiedsrichter Florian Meyer gab den Strafstoß jedoch nicht. ,,Für mich ein Elfmeter. Keine natürliche Handbewegung, Schutzhand gibt es nicht, Elfmeter!", kommentierte d0g1am. ,,Der Hoffenheimer hat dem Ball eine entscheidende Richtungsänderung gegeben. Elfmeter wäre angebracht gewesen", meinte auch Kompetenzteam-Mitglied schwarzangler.

In der 72. Minute - die Partie stand zu diesem Zeitpunkt 1:1 - war Hoffenheim nach einem Trikot-Test im Strafraum von Kapitän Andreas Beck gegen Lautern-Star Mohamadou Idrissou wieder im Elfer-Glück. Auch dieses Mal gab es keinen Strafstoß für die Pfälzer. ,,Also aus der Stadionperspektive sah das so aus, als hätte Idrissou das erste Foul begangen, was Meyer dann folgerichtig mit Freistoß für Hoffenheim geahndet hat", verteidigte Hagi01 Schiedsrichter Meyer. ,,Viel mehr Ziehen geht nicht, für mich ein Elfmeter", schrieb dagegen Nutzerin wölfin.

Mo Idrissou stand auch in der 68. Minute im Fokus, als ein Abseitstor des Kameruners von Meyer zurückgepfiffen wurde. Eine Zentimeterentscheidung, wie die Nutzer von WahreTabelle.de am Dienstag befanden. ,,Auf jeden Fall eine ganz enge Kiste", so gimlin. ,,Der Kopf war im Abseits, korrekte Entscheidung", so die Einschätzung von WT-Nutzer LordHorst.

,,Meine Mannschaft hat sich sehr stabil präsentiert und jeder Spieler hat in der entscheidenden Phase der Saison seine persönlichen Interessen in den Hintergrund gestellt", freute sich Hoffenheims Trainer-Novize Markus Gisdol. ,,Hoffenheim hat unter Markus Gisdol die Qualität wieder gefunden, die lange Zeit verschüttet schien", bilanzierte Europameister Mehmet Scholl im ARD-Talk nach dem Spiel. (cge).

 

26.05.2017 14:33 Uhr | Quelle: WahreTabelle / dpa Schiedsrichter Stegemann bereut Elfmeterpfiff

Referee zur entscheidenden Szene im Relegationsspiel.

Lieberknecht_Torsten_BS

Bundesliga-Schiedsrichter Sascha Stegemann (32) aus Niederkassel bereut seinen umstrittenen Elfmeterpfiff im Relegations-Hinspiel zwischen dem VfL Wolfsburg und Eintracht Braunschweig (1:0). „Es wäre besser gewesen, auf den Pfiff zu verzichten“, so die Einsicht des Referees am Sonntag gegenüber dem TV-Sender Sky. Wolfsburgs Torjäger Mario Gomez hatte durch diesen Strafstoß in der 35. Minute den 1:0-Siegtreffer erzielt – und damit für viel Diskussionsstoff gesorgt. „Hier Handelfmeter zu geben, ist ziemlich abenteuerlich“, befand beispielsweise Kompetenzteam-Mitglied GladbacherFohlen bei WahreTabelle, &bdqu...

25.05.2017 23:15 Uhr | Quelle: WahreTabelle „Eine Entscheidung, die extrem weh tut“

Relegation: Umstrittener Elfmeter für VfL gegen Braunschweig.

Reichel_Ken_BS

„Besondere Spiele“, die Zweite bei Wahre Tabelle! Nachdem am Mittwochabend beim Europa-League-Finale zwischen Manchester United und Ajax Amsterdam (1:0 statt 2:0) der Treffer zum 2:0 durch den Ex-Dortmunder Henrikh Mkhitaryan (48.) nach gefährlichem Spiel aberkannt wurde, standen im Relegations-Hinspiel zwischen dem VfL Wolfsburg und Eintracht Braunschweig (1:0) gleich drei Szenen im Fokus. In der 34. Minute der „Auto-Relegation“ (Fußball BILD) zwischen zwei Teams, die nur 35 Kilometer trennen und die beide von der Volkswagen-Gruppe finanziert werden, entschied Schiedsrichter Sascha Stegemann (Niederkassel) zum Entsetzen der Braunschweiger auf...

24.05.2017 23:16 Uhr | Quelle: WahreTabelle / dpa EL-Finale: „Dunkelgelb“ für Uniteds Juan Mata…

Late Night Spezial: Souveräne Gesamt-Leistung von Schiedsrichter Skomina.

Onana_Andre_Ajax

Manchester United schrieb mit dem 2:0 (1:0) gegen Ajax Amsterdam im Europa-League-Finale am späten Mittwochabend gleich im doppelten Sinne Fußballgeschichte. Die „Red Devils“ zogen mit diesem Erfolg in die Reihe der Klubs ein, die alle drei europäischen Wettbewerbe gewinnen konnten. Den Meistercup bzw. die Champions League hatte sich Manchester bereits 1968, 1999 und 2008, den Pokalsiegercup 1991 gesichert. United-Coach José Mourinho (54) gelang zudem das Kunststück, als Trainer mit drei verschiedenen Vereinen – FC Porto, Inter Mailand und Manchester - eine europäische Trophäe zu holen. Vor dem Portugiesen hatten au...

24.05.2017 13:39 Uhr | Quelle: WahreTabelle „Wochen der Wahrheit“ bei WahreTabelle

Relegation, Pokalfinale, CL- und EL im Fokus.

Brych_Felix_Muenchen

Die Bundesliga-Saison 2016/2017 ist vorbei, aber längst sind noch nicht alle Entscheidungen gefallen. Wer gewinnt das niedersächsische Relegationsduell mit dem VfL Wolfsburg und Eintracht Braunschweig am Donnerstag und am kommenden Montag (jeweils 20.30 Uhr)? Wer sichert sich in Stockholm am Mittwoch (20.45 Uhr) die Europa League? Bricht Borussia Dortmund im vierten Finale in Folge im DFB-Pokal gegen Eintracht Frankfurt am kommenden Samstag den Bann und verhindert Juventus Turin am 3. Juni im Champions-League-Finale die Titelverteidigung von Real Madrid? Die Fußball-Community WahreTabelle blickt

23.05.2017 22:57 Uhr | Quelle: WahreTabelle Union in der Relegation, 1860 gerettet

„Fokus 2. Liga“-Gesamt: Aue gegen den Drittliga-Dritten.

1860_Muenchen

Der VfB Stuttgart und Hannover 96 machten am 34. Spieltag der 2. Liga den direkten Wiederaufstieg auch rechnerisch perfekt. Die Schwaben feierten nach einem 4:1 (1:0)-Erfolg gegen den zweiten Absteiger Würzburger Kickers die Zweitliga-Meisterschaft. „Die Roten“ aus Hannover holten mit der Unterstützung von fasst 7.000 Fans im Hardtwaldstadion beim SV Sandhausen mit einem 1:1 (0:0) den letzten noch notwendigen Punkt für die Bundesliga-Rückkehr. Eintracht Braunschweig blieb nach einem 2:1 (2:1)-Heimerfolg gegen den bereits als Absteiger feststehenden Karlsruher SC auf dem Relegationsplatz. 1860 München muss – wie schon 2015 – nach 1:2 (0:0) beim 1...