Newsletter abonnieren

Hier kannst du den WahreTabelle-Newsletter abonnieren. Einfach
E-Mail-Adresse eingeben und "Abonnieren" klicken. Dann gibt’s die aktuelle Auswertung wöchentlich direkt ins Postfach. Wir geben deine E-Mail nicht weiter und Du kannst natürlich jederzeit kündigen.
Email

Bist du bereits registriert?
Dann logge dich ein und der Newsletter wird wöchentlich an deine bereits hinterlegte Email-Adresse verschickt.
Username Passwort Login dauerhaft speichern
×

Newsansicht

WahreTabelle 1.Bundesliga >> WahreTabelle 2.Bundesliga >>
29.05.2013 11:48 Uhr | Quelle: WahreTabelle.de / dpa Relegation: 1899 trotz Ergebniskorrektur weiter ,,oben"

WahreTabelle.de: Elfmeter für 1. FC Kaiserslautern hätte nichts an Hoffenheims Liga-Verbleib geändert.

1. FC Kaiserslautern / 1899 Hoffenheim
Quelle: GettyImages
1. FC Kaiserslautern - 1899 Hoffenheim: Die Rivalen in der Relegation trennen nur 80 Kilometer.

Die Community von WahreTabelle.de hatte in dieser Saison erstmals die Gelegenheit, auch die beiden Bundesliga-Relegationsspiele zu analysieren und zu bewerten. Die Abstimmung des Kompetenzteams am Mittwoch zum Rückspiel 1. FC Kaiserslautern - 1899 Hoffenheim (1:2) brachte zwar eine Ergebniskorrektur, die jedoch nichts an der Gesamtkonstellation änderte. Auch mit einem 2:2 wäre 1899 Hoffenheim, das im Hinspiel in Sinsheim mit 3:1 erfolgreich war, in der Bundesliga geblieben.

Zwei strittige Szenen hatten die Nutzer von WahreTabelle.de in dieser brisanten Partie ausgemacht, zwei Mal lag ein Elfmeter für die Gastgeber in der Luft. Einmal, so waren sich die Experten bei WahreTabelle.de einig, hätte FIFA-Schiedsrichter Florian Meyer (Burgdorf) auf den Punkt zeigen müssen und zwar in der 47. Minute, nach einem Handspiel von Hoffenheims Torschützen zum 0:1, David Abraham. ,,Vergrößerung der Körperfläche und Fahrlässige Handhaltung in einem, dieses Handspiel hätte gepfiffen werden müssen", begründete KT-Mitglied kornex seine Entscheidung. ,,Ich denke, dass er dem Ball absichtlich eine andere Flugbahn gibt. Somit ist ein Elfmeter gerechtfertigt", sah es schwarzangler.

Anders die Situation in der 72. Minute. Die Szene mit Ex-Nationalspieler Andreas Beck und FCK-Stürmer Mohamadou Idrissou im Strafraum wertete Florian Meyer aus Sicht des Kompetenzteams richtig. Kein Elfmeter für Lautern in dieser Szene, Hagi01 lieferte die Erklärung: ,,Das erste Foul - Schubsen - begeht Idrissou. Was Beck danach macht, ist für die Spielstrafe irrelevant, es wäre aber ein elfmeterwürdiges Ziehen gewesen. Somit war die Entscheidung ,Stürmerfoul` korrekt."

Hoffenheims Tobias Weis mit Blick auf die glückliche Rettung der Kraichgauer: ,,Wir sind mit zwei blauen Augen aus der Saison gegangen." (cge/dpa).

Die Community von WahreTabelle.de hatte in dieser Saison erstmals die Gelegenheit, auch die beiden Bundesliga-Relegationsspiele zu analysieren und zu bewerten. Die Abstimmung des Kompetenzteams am Mittwoch zum Rückspiel 1. FC Kaiserslautern - 1899 Hoffenheim (1:2) brachte zwar eine Ergebniskorrektur, die jedoch nichts an der Gesamtkonstellation änderte. Auch mit einem 2:2 wäre 1899 Hoffenheim, das im Hinspiel in Sinsheim mit 3:1 erfolgreich war, in der Bundesliga geblieben.

Zwei strittige Szenen hatten die Nutzer von WahreTabelle.de in dieser brisanten Partie ausgemacht, zwei Mal lag ein Elfmeter für die Gastgeber in der Luft. Einmal, so waren sich die Experten bei WahreTabelle.de einig, hätte FIFA-Schiedsrichter Florian Meyer (Burgdorf) auf den Punkt zeigen müssen und zwar in der 47. Minute, nach einem Handspiel von Hoffenheims Torschützen zum 0:1, David Abraham. ,,Vergrößerung der Körperfläche und Fahrlässige Handhaltung in einem, dieses Handspiel hätte gepfiffen werden müssen", begründete KT-Mitglied kornex seine Entscheidung. ,,Ich denke, dass er dem Ball absichtlich eine andere Flugbahn gibt. Somit ist ein Elfmeter gerechtfertigt", sah es schwarzangler.

Anders die Situation in der 72. Minute. Die Szene mit Ex-Nationalspieler Andreas Beck und FCK-Stürmer Mohamadou Idrissou im Strafraum wertete Florian Meyer aus Sicht des Kompetenzteams richtig. Kein Elfmeter für Lautern in dieser Szene, Hagi01 lieferte die Erklärung: ,,Das erste Foul - Schubsen - begeht Idrissou. Was Beck danach macht, ist für die Spielstrafe irrelevant, es wäre aber ein elfmeterwürdiges Ziehen gewesen. Somit war die Entscheidung ,Stürmerfoul` korrekt."

Hoffenheims Tobias Weis mit Blick auf die glückliche Rettung der Kraichgauer: ,,Wir sind mit zwei blauen Augen aus der Saison gegangen." (cge/dpa).

29.05.2013 16:14


GladbacherFohlen
GladbacherFohlen

Bor. M'Gladbach-FanBor. M'Gladbach-Fan

GladbacherFohlen
Mitglied seit: 04.03.2013

Aktivität:
Beiträge: 2630

@ rb71

Zitat von rb71
Zitat von Beach-Ben
Diese Fans gehören in Liga 1, vielleicht ja im nächsten Sommer.

Wenn es um die Fans ginge, gehören auch 1860 München, der 1. FC Köln, der FC St. Pauli, Fortuna Düsseldorf, der VfL Bochum, Hansa Rostock in die Bundesliga. Sogar Kickers Offenbach, der SV Darmstadt 98, RW Essen und einige andere Ost-Vereine haben großartige Fans mit einer Wahnsinns-Stimmung im Stadion.

Da die Bundesliga nur aus 18 Vereinen besteht, müssten am Ende ja die Bayern noch zittern, dass sie drin bleiben... ;-)) 


Nun ja die Kölner Fans haben sich ja vor 2 Saisons nicht durch hinter der Mannschaft stehen ausgezeichnet


"Das ist der ganz normale Wahnsinn hier im Borussia-Park!" - 100,5-Kommentator Andreas Küppers nach Igor de Camragos Last-Minute-Tor in der Relegation 2011 gegen Bochum


 Beitrag melden  Zitieren  Antworten


29.05.2013 15:06


rb71


VfB Stuttgart-FanVfB Stuttgart-Fan


Mitglied seit: 17.05.2013

Aktivität:
Beiträge: 1291

@ Beach-Ben

Zitat von Beach-Ben
Diese Fans gehören in Liga 1, vielleicht ja im nächsten Sommer.

Wenn es um die Fans ginge, gehören auch 1860 München, der 1. FC Köln, der FC St. Pauli, Fortuna Düsseldorf, der VfL Bochum, Hansa Rostock in die Bundesliga. Sogar Kickers Offenbach, der SV Darmstadt 98, RW Essen und einige andere Ost-Vereine haben großartige Fans mit einer Wahnsinns-Stimmung im Stadion.

Da die Bundesliga nur aus 18 Vereinen besteht, müssten am Ende ja die Bayern noch zittern, dass sie drin bleiben... ;-)) 


"Barca ist kein Fußballverein. Barca ist auch keine Religion. Nein, Barca ist ein Lebensgefühl, welches man nur erfahren wird, wenn man als Katalane im Camp Nou diese Mannschaft hat zaubern sehen."


 Beitrag melden  Zitieren  Antworten


29.05.2013 13:38


Beach-Ben
Beach-Ben

Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 23.11.2008

Aktivität:
Beiträge: 1475

...

Dann auf eine tolle nächste erstklassige Saison...
Was ich am stärksten fand bei dem Spiel waren definitiv die Lauterner Fans. So eine Moral und sowas von steinhart hinter der Mannschaft zu stehen, obwohl sie die Relegation verloren haben, hat für mich echt riesigen Respekt verdient. Diese Fans gehören in Liga 1, vielleicht ja im nächsten Sommer.


FC Bayern - Stern des Südens, du wirst niemals untergeh'n, weil wir in guten wie in schlechten Zeiten zu einander steh'n! FC Bayern - Deutscher Meister, ja so heißt er - mein Verein! Ja so war es und so ist es und so wird es immer sein!


 Beitrag melden  Zitieren  Antworten


06.02.2016 23:14 Uhr | Quelle: WahreTabelle Handelfmeter für Eintracht Frankfurt gegen den VfB...

Bundesliga am Samstag: Strafstoß-Szenen im Fokus.

Gentner / Frankfurt

Eintracht Frankfurt gegen den VfB Stuttgart – diese Begegnung steht in der Fußball-Bundesliga für Tor-Garantie. Im Hinspiel gewannen die Hessen in Stuttgart mit 4:1, im vergangenen Jahr hielt der Neun-Tore-Krimi beim 4:5 die Fans in der Commerzbank Arena in Atem. Auch am Samstag gab es am 20. Spieltag bei der Partie der beiden Süd-Rivalen beim 2:3 (0:2) sechs Treffer – und eine strittige Szene bei der Fußball-Community WahreTabelle. Vermutlich hätte die Dramaturgie in Frankfurt, wo die Eintracht nach einer Zuschauersperre ohne ihre treuen F...

05.02.2016 10:48 Uhr | Quelle: WahreTabelle Bayer 04 gegen FC Bayern mit Schiedsrichter Knut Kircher

Bundesliga-Referees: Stegemann eröffnet 20. Spieltag - Dr. Brych in Hamburg.

Kircher / Ball

Der FC Bayern München startete erwartungsgemäß mit zwei Siegen in die Rückrunde der Fußball-Bundesliga und zieht an der Tabellenspitze einsam seine Kreise. Am Samstag (18.30 Uhr) reisen die Münchner zu einem Gegner, bei dem sie in den letzten sechs Vergleichen nur einmal als Sieger vom Platz gingen: Bayer 04 Leverkusen. Insgesamt feierte die „Werkself“ gegen den FC Bayern in 36 Duellen 13 Heimsiege und schafften acht Unentschieden. Schiedsrichter Knut Kircher (47) aus Rottenburg wird diese Partie leiten. Der Schwabe ist in dieser Saison erstmals in einem Spiel mit Leverkusener Bet...

04.02.2016 11:05 Uhr | Quelle: WahreTabelle Schiedsrichterball: Der internationale Hallenfußball

Kolumne: Johannes Gründel erklärt bei WahreTabelle das Regelwerk und strittige Fußball-Szenen. 

Futsal

In der Bundesliga ist einiges los. Der Videobeweis wurde von Schiedsrichter Guido Winkmann (Kerken) in der Partie Borussia Dortmund – FC Ingolstadt (2:0) zurecht nicht angewandt. Dafür zeigte er eine uneinheitliche Linie. Über all das wurde schon viel diskutiert und viel geschrieben. Und dabei gerät eine Fußballvariante, die ohnehin schon ein Nischendasein fristet, noch weiter aus dem Blickfeld: In Belgrad begann am Dienstag die Futsal-Europameisterschaft. Deutschland ist nicht vertreten, da der DFB seine Futsal-Nationalmannschaft erst vor wenigen Wochen gegründet hat. International steht Futsal schon lange auf dem Sportplaner. Das &...

01.02.2016 22:53 Uhr | Quelle: WahreTabelle Siege für FC Ingolstadt und Hertha BSC bei WahreTabelle

Bundesliga-Auswertung: Ergebnis in Dortmund kippt komplett - Pizarro-Tor aus dem Abseits.

BVB / FC ING

Das 1:0 für Borussia Dortmund gegen den FC Ingolstadt (Endstand: 2:0) durch Pierre-Emerick Aubameyang nach einer Abseitsstellung des Gabuners stieß am Wochenende eine alte Debatte neu an. Braucht die Fußball-Bundesliga den Video-Beweis? Auf der Video-Leinwand im Signal Iduna Park lief die strittige Szene aus der 77. Minute in der Wiederholung, die Spieler des FC Ingolstadt protestierten daraufhin bei Schiedsrichter Guido Winkmann (Kerken). Der Unparteiische nach dem Spiel: „Fakt ist, es ist Abseits. Aber ich darf es nicht zurücknehmen. Es war eine Tat...

30.01.2016 22:45 Uhr | Quelle: WahreTabelle FC Ingolstadt hadert mit Schiedsrichter Guido Winkmann

Bundesliga: Strittiges in Dortmund – Elfmeter für Leverkusen korrekt?

Winkmann / Dortmund

Borussia Dortmund durfte am Samstagnachmittag in der Fußball-Bundesliga einen glücklichen und späten 2:0 (0:0)-Erfolg gegen Aufsteiger FC Ingolstadt bejubeln. In der lange Zeit offenen Partie gerieten jedoch Schiedsrichter Guido Winkmann (Kerken), Weltmeister Mats Hummels und die Video-Leinwand im Signal Iduna Park unvermutet in den Fokus. Bei der Fußball-Community WahreTabelle sahen die User bis zum Redaktionsschluss am Samstagabend in der Partie in Dortmund drei strittige Szenen. Auch im Freitagsspiel 1. FSV Mainz 05 – Borussia Mönchengladbach (1:0) und in den Begegnungen Bayer 04 Leverkusen – Hannover 96 (3:0) sowie SV Darmstadt 98 ...