Newsansicht

WahreTabelle 1.Bundesliga >> WahreTabelle 2.Bundesliga >>
14.02.2013 16:49 Uhr | Quelle: wahretabelle.de Ibrahimovic: Rot für den "Unverbesserlichen"

CL: Der schwedische Superstar von Paris St. Germain kassierte in Valencia seinen sechsten Platzverweis.

Zlatan Ibrahimovic / Paolo Tagliavento
Quelle: GettyImages
Schiedsrichter Paolo Tagliavento schickt Zlatan Ibrahimovic (l.) vom Platz.

Das Hinspiel im Champions-League-Achtelfinale zwischen dem FC Valencia und Paris St. Germain (1:2) schien so gut wie gelaufen. Der französische Hauptstadtklub führte im Mestalla-Stadion in der zweiten Minute der Nachspielzeit mit 2:1 (2:0). Dann kam er: Zlatan Ibrahimovic (31). Der exzentrische PSG-Stürmerstar trat Valencias Mittelfeldspieler Andrés Guadado um - und sah völlig zu Recht von Schiedsrichter Paolo Tagliavento (Italien) die Rote Karte. Damit wird "Ibra" den Franzosen im Rückspiel am 6. März auf jeden Fall fehlen.

Für Ibrahimovic, der zuvor unter anderem für den AC Mailand, den FC Barcelona und Inter Mailand stürmte, war es bereits der sechste Platzverweis seiner Karriere. "Er ist unverbesserlich", schrieb die französische Sportzeitung L' Equipe zu dem neuerlichen Ausraster. Erst im November 2012 war der Schwede nach einem Kung-Fu-Kick gegen St. Etiennes Torhüter Stéphane Ruffier in der französischen Ligue 1 vom Platz geflogen. "Das ärgert mich ein bisschen", kommentierte Ibrahimovic nach dem Spiel seinen Platzverweis lapidar. "Das kompliziert unser Achtelfinale." PSG-Sportdirektor Leonardo witterte allerdings Methode hinter der Entscheidung von Tagliavento: "Er sieht Rot, weil er groß ist und diesen Ruf hat."

Paris St. Germains verdienter 2:1-Erfolg durch die Treffer von Ezequiel Lavezzi (10.) und Javier Pastore (43.) bei einem Gegentor von Adil Rami (90.) geriet angesichts des Ibrahimovic-Platzverweises am Ende in den Hintergrund. (cge)

 

Das Hinspiel im Champions-League-Achtelfinale zwischen dem FC Valencia und Paris St. Germain (1:2) schien so gut wie gelaufen. Der französische Hauptstadtklub führte im Mestalla-Stadion in der zweiten Minute der Nachspielzeit mit 2:1 (2:0). Dann kam er: Zlatan Ibrahimovic (31). Der exzentrische PSG-Stürmerstar trat Valencias Mittelfeldspieler Andrés Guadado um - und sah völlig zu Recht von Schiedsrichter Paolo Tagliavento (Italien) die Rote Karte. Damit wird "Ibra" den Franzosen im Rückspiel am 6. März auf jeden Fall fehlen.

Für Ibrahimovic, der zuvor unter anderem für den AC Mailand, den FC Barcelona und Inter Mailand stürmte, war es bereits der sechste Platzverweis seiner Karriere. "Er ist unverbesserlich", schrieb die französische Sportzeitung L' Equipe zu dem neuerlichen Ausraster. Erst im November 2012 war der Schwede nach einem Kung-Fu-Kick gegen St. Etiennes Torhüter Stéphane Ruffier in der französischen Ligue 1 vom Platz geflogen. "Das ärgert mich ein bisschen", kommentierte Ibrahimovic nach dem Spiel seinen Platzverweis lapidar. "Das kompliziert unser Achtelfinale." PSG-Sportdirektor Leonardo witterte allerdings Methode hinter der Entscheidung von Tagliavento: "Er sieht Rot, weil er groß ist und diesen Ruf hat."

Paris St. Germains verdienter 2:1-Erfolg durch die Treffer von Ezequiel Lavezzi (10.) und Javier Pastore (43.) bei einem Gegentor von Adil Rami (90.) geriet angesichts des Ibrahimovic-Platzverweises am Ende in den Hintergrund. (cge)

 

27.09.2016 23:57 Uhr | Quelle: WahreTabelle Auswertung sieht VfB-Sieg in Bochum

„Fokus 2. Liga“: Höhere Pleite für 1. FC Kaiserslautern.

VfL / VfB

Der viel beachtete Einstand des neuen Trainers Hannes Wolf (35) beim VfB Stuttgart gelang am siebten Spieltag der 2. Bundesliga nur halb. Die Schwaben kamen mit dem von Borussia Dortmund verpflichteten Ex-Jugendtrainer beim VfL Bochum nur zu einem 1:1. Im „Fokus 2. Liga“ stand bei der Fußball-Community WahreTabelle am Dienstagabend dabei eine Szene, die Wolf und dem VfB wohl einen Start nach Maß beschert hätte. Schon nach zwölf Minuten musste Schiedsrichter Daniel Siebert (Berlin) auf den Elfmeterpunkt zeigen. VfB-Stürmer Simon Terodd...

26.09.2016 22:58 Uhr | Quelle: WahreTabelle Auswertung: S04 hätte historischen Fehlstart vermieden

Bundesliga: Elfer und Remis für Schalke, höherer Sieg für FC Bayern.

HOF / S04

Fünf Spiele, null Punkte, 2:10 Tore – der FC Schalke 04 stürzte durch das 1:2 (1:2) bei 1899 Hoffenheim im Sonntagsspiel der Fußball-Bundesliga ans Tabellenende und machte zudem den schlechtesten Start seiner Liga-Historie perfekt. S04-Coach Markus Weinzierl (41) ist damit der erste Trainer der Gelsenkirchener, der vom ersten Anpfiff weg fünf BL-Spiele in Folge verlor. Schalkes Manager Christian Heidel (53) wurde es nach dem Spiel in Sinsheim zu bunt. „Das ist eine Frage der Mentalität und des Charakters“, nahm Heidel das Team in die Pflicht, „da ist eine Spur Überheblichkeit, wir werden uns diese Woche mit der Mannschaft zusammensetzen.&ld...

24.09.2016 23:09 Uhr | Quelle: WahreTabelle Elfmeter für den FC Bayern – und auch Rot für Ribéry?

Bundesliga am Samstag: Strittiges im Nord-Süd-Duell.

Spahic / Lewandowski

Die HSV-Fans feierten nach Spielende Trainer Bruno Labbadia (50) mit Sprechchören, doch ihr Hamburger SV konnte am fünften Spieltag der Fußball-Bundesliga trotz einer deutlichen Leistungssteigerung gegen den FC Bayern München (0:1) den Abwärtstrend nicht stoppen. Die Niederlage gegen den deutschen Rekordmeister, das fünfte Spiel ohne Sieg in der neuen Saison, lässt dem in der Kritik stehenden Coach kaum noch Spielraum. „Wenn man alle fünf Spiele sieht, dann hätten wir unter dem Strich mehr Punkte holen müssen. Wir haben sie nicht geholt. Leider passt das Spiel heute dazu“, erklärte Labbadia nach dem Spiel enttäuscht bei Sky...

23.09.2016 16:11 Uhr | Quelle: WahreTabelle BVB im Freitagsspiel gegen SC mit Schiedsrichter Dingert

Bundesliga-Referees: Felix Zwayer leitet HSV – Bayern, FC mit Cortus.

Dingert / BVB

Englische Woche in der Fußball-Bundesliga, Teil drei. Der fünfte Spieltag wird am Freitagabend (20.30 Uhr) von Borussia Dortmund und dem SC Freiburg eröffnet – unter der Leitung von Schiedsrichter Christian Dingert (36) aus Lebecksmühle. Für Dingert ist es der dritte Saison-Einsatz, er pfiff zuvor bereits das Saison-Eröffnungsspiel FC Bayern München – Werder Bremen (6:0) und die viel diskutierte Partie Eintracht Frankfurt – Bayer 04 Leverkusen (2:1). BVB-Torjäger Pierr...

23.09.2016 12:49 Uhr | Quelle: WahreTabelle Auswertung: Zwei Korrekturen, aber 2:2 auf St. Pauli

„Fokus 2. Liga“: Harte Referee-Kritik von Ewald Lienen. 

Pauli / 1860

Am sechsten Spieltag der 2. Bundesliga gab es in der Auswertung durch die Fußball-Community WahreTabelle ein Korrekturergebnis, welches jedoch keine Auswirkungen auf das Klassement hatte. Die beiden vorgenommenen Ergebniskorrekturen im Donnerstagsspiel FC St. Pauli – 1860 München (2:2) hoben sich gegenseitig auf. Schiedsrichter Dr. Robert Kampka (Mainz) stand auch bei seinem zweiten Einsatz in Hamburg innerhalb einer Woche – der neue Bundesliga-Referee hatte am vergangenen Samstag die Partie HSV – RB Leipzig (0:4) gepfiffen – im Fokus. Hatte Kampka am ...