Newsansicht

WahreTabelle 1.Bundesliga >> WahreTabelle 2.Bundesliga >>
21.04.2017 10:43 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Leipzig auf Schalke mit Schiedsrichter Perl

Bundesliga-Referees: Borussen-Duell für Wolfgang Stark.

Werner_Timo_RBL
Quelle: Imago Sportfoto / Archivbild
Als „Andy-Möller-Gedächtnis-Schwalbe“ ging Timo Werners Faller im Hinspiel gegen Schalke (2:1) auch in die Annalen von WahreTabelle ein…

Im Hinspiel gegen den FC Schalke 04 am 3. Dezember 2016 sorgte Leipzigs Stürmerstar Timo Werner (20) mit seiner Schwalbe in der zweiten Spielminute für eine der größten Aufreger-Szenen dieser Bundesliga-Saison. Nun muss Werner mit den „Roten Bullen“ am Sonntag (17.30 Uhr) zum Rückspiel in der Veltins Arena antreten.

Kein leichtes Spiel für die Leipziger, die die Partie in der Vorrunde auch dank des umstrittenen Elfmeters zum 1:0 am Ende mit 2:1 gewannen. Vor dem Spiel im Schalker Hexenkessel hat RBL-Coach Ralph Hasenhüttl (49) jedoch keine Angst: „Mit Jubelstürmen sind wir noch nirgendwo empfangen worden, wir haben schon in so vielen heißen Fußballtempeln unseren Mann gestanden.“ Bestes Beispiel für ein couragiertes Auftreten auf Schalke: Ajax Amsterdam. Der niederländische Rekordmeister schaltete S04 am späten Donnerstagabend trotz 0:3-Rückstand und Unterzahl im Europa-League-Viertelfinale mit zwei Toren in der Schlussphase der Verlängerung zum 2:3 (Hinspiel: 2:0) noch aus. Schiedsrichter auf Schalke wird am Sonntag Günter Perl aus Pullach sein. Abwehrspieler Thilo Kehrer fehlt Schalke nach Sperre.

Eröffnet wird der 30. Spieltag der Fußball-Bundesliga am Freitagabend (20.30 Uhr) mit einem weiteren Champions-League-Anwärter: 1899 Hoffenheim tritt beim 1. FC Köln an – und erinnert sich dabei besonders gern an das Hinspiel (4:0) mit einem Dreierpack von Stürmer Sandro Wagner. Für die TSG war es der einzige Sieg gegen die Kölner in den letzten zehn Duellen. Schiedsrichter im Freitagsspiel ist Marco Fritz aus Korb.

Eintracht Frankfurt wartet seit zehn Spielen auf einen Sieg und empfängt nun am Samstag (15.30 Uhr) mit dem FC Augsburg einen Gegner, der gegen kein anderes Bundesliga-Team eine derart gute Bilanz aufweisen kann wie gegen die Hessen. Die bayerischen Schwaben sind gegen die Frankfurter Eintracht seit acht Spielen ungeschlagen, die letzten vier Spiele endeten allerdings alle Remis. „Oberstes Saisonziel bleibt das Erreichen der 40 Punkte“, sagte Eintracht-Aufsichtsratschef Wolfgang Steubing (67) im Vorfeld der Partie, die Schiedsrichter Felix Zwayer aus Berlin leiten wird, „das wollen wir am Samstag mit einem Sieg gegen Augsburg schaffen. Das Wichtigste ist, dass wir den Abstand zu den Relegationsplätzen behaupten.“

Das will auch der Hamburger SV, der am Samstag (15.30 Uhr) Schlusslicht Darmstadt 98 erwartet und schon mit einem Remis den rechnerischen Abstieg der „Lilien“ nach zwei Jahren im „Oberhaus“ besiegeln kann. Dennoch ist man in Hamburg vorsichtig. „Dass Darmstadt quasi schon Zweitligist ist, macht das Spiel so gefährlich“, erzählte HSV-Abwehrspieler Matthias Ostrzolek (26) in Fußball Bild (Donnerstagsausgabe), „sie haben nichts mehr zu verlieren und können ganz befreit aufspielen, solche Mannschaften sind unberechenbar.“ Wesentlich solider ist da schon die Schiedsrichteransetzung mit Sascha Stegemann aus Niederkassel. Er leitet zum zweiten Mal in dieser Saison ein Spiel im Volksparkstadion.

Drei Siege in Folge bei elf eigenen Treffern – das ist die Bilanz von Borussia Dortmund gegen den rheinischen Namensvetter aus Mönchengladbach. Im Samstagabendspiel (18.30 Uhr) mit Rekord-Schiedsrichter Wolfgang Stark aus Ergolding wollen die Dortmunder nach dem K. o. in der Champions League auswärts an die zuletzt guten Resultate gegen die Gladbacher anknüpfen. Im Hinspiel gewann der BVB nach 0:1-Rückstand noch mit 4:1.

Das 2:1 des 1. FSV Mainz 05 beim FC Bayern München gehörte in der vergangenen Saison zu den größten Überraschungen. Am Samstag (15.30 Uhr) reisen die Mainzer erneut in die Allianz Arena. Gegen Hertha BSC (:10) stoppte die Mannschaft von Trainer Martin Schmidt (50) ihren Negativ-Lauf von zuvor fünf Niederlagen in Folge. Schiedsrichter der Partie ist Frank Willenborg aus Osnabrück, der erstmals in seiner noch jungen Bundesliga-Karriere ein Spiel mit Beteiligung des FC Bayern pfeift. (cge).

Alle Schiedsrichteransetzungen: FC Ingolstadt – Werder Bremen: Markus Schmidt (Stuttgart); Hertha BSC – VfL Wolfsburg: Bastian Dankert (Rostock); SC Freiburg – Bayer 04 Leverkusen: Dr. Felix Brych (München).

Alles zur Bundesliga bei WahreTabelle: Dieses Mal ab Samstagabend!

Aktuelle Umfrage: Stimmt ab!

Schiedsrichter Wolfgang Stark aus Ergolding wird mit seinem nächsten Einsatz neuer Rekord-Referee in der Fußball-Bundesliga. Wie schätzt Ihr die Leistung des Unparteiischen aus Bayern ein?

Im Hinspiel gegen den FC Schalke 04 am 3. Dezember 2016 sorgte Leipzigs Stürmerstar Timo Werner (20) mit seiner Schwalbe in der zweiten Spielminute für eine der größten Aufreger-Szenen dieser Bundesliga-Saison. Nun muss Werner mit den „Roten Bullen“ am Sonntag (17.30 Uhr) zum Rückspiel in der Veltins Arena antreten.

Kein leichtes Spiel für die Leipziger, die die Partie in der Vorrunde auch dank des umstrittenen Elfmeters zum 1:0 am Ende mit 2:1 gewannen. Vor dem Spiel im Schalker Hexenkessel hat RBL-Coach Ralph Hasenhüttl (49) jedoch keine Angst: „Mit Jubelstürmen sind wir noch nirgendwo empfangen worden, wir haben schon in so vielen heißen Fußballtempeln unseren Mann gestanden.“ Bestes Beispiel für ein couragiertes Auftreten auf Schalke: Ajax Amsterdam. Der niederländische Rekordmeister schaltete S04 am späten Donnerstagabend trotz 0:3-Rückstand und Unterzahl im Europa-League-Viertelfinale mit zwei Toren in der Schlussphase der Verlängerung zum 2:3 (Hinspiel: 2:0) noch aus. Schiedsrichter auf Schalke wird am Sonntag Günter Perl aus Pullach sein. Abwehrspieler Thilo Kehrer fehlt Schalke nach Sperre.

Eröffnet wird der 30. Spieltag der Fußball-Bundesliga am Freitagabend (20.30 Uhr) mit einem weiteren Champions-League-Anwärter: 1899 Hoffenheim tritt beim 1. FC Köln an – und erinnert sich dabei besonders gern an das Hinspiel (4:0) mit einem Dreierpack von Stürmer Sandro Wagner. Für die TSG war es der einzige Sieg gegen die Kölner in den letzten zehn Duellen. Schiedsrichter im Freitagsspiel ist Marco Fritz aus Korb.

Eintracht Frankfurt wartet seit zehn Spielen auf einen Sieg und empfängt nun am Samstag (15.30 Uhr) mit dem FC Augsburg einen Gegner, der gegen kein anderes Bundesliga-Team eine derart gute Bilanz aufweisen kann wie gegen die Hessen. Die bayerischen Schwaben sind gegen die Frankfurter Eintracht seit acht Spielen ungeschlagen, die letzten vier Spiele endeten allerdings alle Remis. „Oberstes Saisonziel bleibt das Erreichen der 40 Punkte“, sagte Eintracht-Aufsichtsratschef Wolfgang Steubing (67) im Vorfeld der Partie, die Schiedsrichter Felix Zwayer aus Berlin leiten wird, „das wollen wir am Samstag mit einem Sieg gegen Augsburg schaffen. Das Wichtigste ist, dass wir den Abstand zu den Relegationsplätzen behaupten.“

Das will auch der Hamburger SV, der am Samstag (15.30 Uhr) Schlusslicht Darmstadt 98 erwartet und schon mit einem Remis den rechnerischen Abstieg der „Lilien“ nach zwei Jahren im „Oberhaus“ besiegeln kann. Dennoch ist man in Hamburg vorsichtig. „Dass Darmstadt quasi schon Zweitligist ist, macht das Spiel so gefährlich“, erzählte HSV-Abwehrspieler Matthias Ostrzolek (26) in Fußball Bild (Donnerstagsausgabe), „sie haben nichts mehr zu verlieren und können ganz befreit aufspielen, solche Mannschaften sind unberechenbar.“ Wesentlich solider ist da schon die Schiedsrichteransetzung mit Sascha Stegemann aus Niederkassel. Er leitet zum zweiten Mal in dieser Saison ein Spiel im Volksparkstadion.

Drei Siege in Folge bei elf eigenen Treffern – das ist die Bilanz von Borussia Dortmund gegen den rheinischen Namensvetter aus Mönchengladbach. Im Samstagabendspiel (18.30 Uhr) mit Rekord-Schiedsrichter Wolfgang Stark aus Ergolding wollen die Dortmunder nach dem K. o. in der Champions League auswärts an die zuletzt guten Resultate gegen die Gladbacher anknüpfen. Im Hinspiel gewann der BVB nach 0:1-Rückstand noch mit 4:1.

Das 2:1 des 1. FSV Mainz 05 beim FC Bayern München gehörte in der vergangenen Saison zu den größten Überraschungen. Am Samstag (15.30 Uhr) reisen die Mainzer erneut in die Allianz Arena. Gegen Hertha BSC (:10) stoppte die Mannschaft von Trainer Martin Schmidt (50) ihren Negativ-Lauf von zuvor fünf Niederlagen in Folge. Schiedsrichter der Partie ist Frank Willenborg aus Osnabrück, der erstmals in seiner noch jungen Bundesliga-Karriere ein Spiel mit Beteiligung des FC Bayern pfeift. (cge).

Alle Schiedsrichteransetzungen: FC Ingolstadt – Werder Bremen: Markus Schmidt (Stuttgart); Hertha BSC – VfL Wolfsburg: Bastian Dankert (Rostock); SC Freiburg – Bayer 04 Leverkusen: Dr. Felix Brych (München).

Alles zur Bundesliga bei WahreTabelle: Dieses Mal ab Samstagabend!

Aktuelle Umfrage: Stimmt ab!

Schiedsrichter Wolfgang Stark aus Ergolding wird mit seinem nächsten Einsatz neuer Rekord-Referee in der Fußball-Bundesliga. Wie schätzt Ihr die Leistung des Unparteiischen aus Bayern ein?

Diese News betrifft folgende Schiedsrichter:

Sascha Stegemann Name : Sascha Stegemann
Geburtsdatum: 06.12.1984
Ort: Niederkassel
Marco Fritz Name : Marco Fritz
Geburtsdatum: 03.10.1977
Ort: Korb
Felix Zwayer Name : Felix Zwayer
Geburtsdatum: 19.05.1981
Ort: Berlin
Frank Willenborg Name : Frank Willenborg
Geburtsdatum: 10.02.1979
Ort: Osnabrück
Wolfgang Stark Name : Wolfgang Stark
Geburtsdatum: 20.11.1969
Ort: Ergolding
Günter Perl Name : Günter Perl
Geburtsdatum: 23.12.1969
Ort: Pullach

Diese News betrifft folgende Schiedsrichter:

Sascha Stegemann
Name : Sascha Stegemann
Geburtsdatum: 06.12.1984
Ort: Niederkassel
Marco Fritz
Name : Marco Fritz
Geburtsdatum: 03.10.1977
Ort: Korb
Felix Zwayer
Name : Felix Zwayer
Geburtsdatum: 19.05.1981
Ort: Berlin
Frank Willenborg
Name : Frank Willenborg
Geburtsdatum: 10.02.1979
Ort: Osnabrück
Wolfgang Stark
Name : Wolfgang Stark
Geburtsdatum: 20.11.1969
Ort: Ergolding
Günter Perl
Name : Günter Perl
Geburtsdatum: 23.12.1969
Ort: Pullach

28.06.2017 15:01 Uhr | Quelle: WahreTabelle Aytekin – und kein Anderer

WahreTabelle-Umfrage kürt „Schiedsrichter der Saison“

Aytekin_Deniz_Oberasbach

Die Fußball-Community WahreTabelle wollte es zum Abschluss der Spielzeit 2016/2017 genau wissen: Wer war DER Schiedsrichter der abgelaufenen Bundesliga-Saison? In einer am 9. Juni 2017 gestarteten Online-Umfrage hatten die User die Wahl. Und die Abstimmung mit zehn der 23 Erstliga-Schiedsrichter in der engeren Auswahl brachte ein eindeutiges Ergebnis. Deniz Aytekin (38) aus Oberasbach ist für die User von WahreTabelle aktuell der beste Referee der Bundesliga. Der FIFA-Schiedsrichter aus Bayern, der u. a. am 27. Mai 2017 das DFB-Pokalfinale zwischen Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt (2:1) in Berlin leitete, erhiel...

26.06.2017 15:13 Uhr | Quelle: WahreTabelle Video-Beweis: Lehren aus dem Confed Cup...

Bundesliga: DFL will Abläufe beim Video-Schiedsrichter-Einsatz beschleunigen.

Videobeweis_RUS

Mit der erst zurückgenommenen Roten Karte für den Kameruner Sebastien Siani und dem dann nach Hinzuziehen des Video-Assistenten plus dem nachträglich ausgesprochenen Platzverweis für Ernest Mabouka (62.) im Spiel gegen Deutschland (1:3) hat Schiedsrichter Wilmar Roldan (37) aus Kolumbien bei Confederations Cup in Russland keine Werbung für den Video-Beweis gemacht. Bis zur sehr harten Entscheidung, Mabouka schlussendlich nach einem Foul gegen Emre Can vom Platz zu stellen, vergingen fast fünf Minuten. „Die Szenen, die wir heute gesehen haben, wa...

25.06.2017 19:16 Uhr | Quelle: WahreTabelle Confed Cup: Nur eine kleine Verwechslung…

Video-Beweis und Rot für Kameruns Mabouka sorgen für Wirbel.  

Roldan_Wilmar_Kolumbien

Weltmeister Deutschland geht als Sieger der Gruppe B in die Halbfinal-Spiele beim Confederations Cup in Russland. „Die Mannschaft“ schlug am Sonntagabend Afrika-Meister Kamerun mit 3:1 (0:0) und trifft in der Vorschlussrunde am Donnerstag (20 Uhr) auf CONCACAF-Titelträger Mexiko. Damit kann die DFB-Auswahl im Spielort Sotschi verbleiben. Der von Bundestrainer Joachim Löw (57) im Vorfeld der Partie befürchtete Trip („Jede Reise strengt an“) vom Schwarzen Meer ins 1.400 Kilometer entfernte Kasan blieb somit aus. Das Finale steigt am kommenden Sonntag in St. Petersburg. Für Löw war es der 100. Sieg im 150. Länderspiel in Trainer-Verantwortung. Die jüngste deutsche Turnier-Mannschaft seit der WM-Premiere von 1934 mit ih...

22.06.2017 23:03 Uhr | Quelle: WahreTabelle Deutschland gegen Chile mit einem alten Bekannten...

Confed Cup: „Die Mannschaft“ holt Remis gegen „La Roja“.

Medel_Gary_Chile

Artur Soares – der Schiedsrichter aus Portugal schrieb im November 2016 gemeinsam mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft und der „Squadra Azzurra“ aus Italien im Freundschafts-Länderspiel in Mailand (0:0) Geschichte. Der Referee war der erste Unparteiische, der bei einem DFB-Auftritt den „Video-Assistenten“ zur Verfügung hatte. Am Donnerstagabend, beim zweiten Gruppenspiel des Weltmeisters beim Confederations Cup im russischen Kazan, war Soares nun selbst der Video-Assistent. Er überwachte gemeinsam mit Ravshan Irmatov aus Us...

22.06.2017 13:27 Uhr | Quelle: WahreTabelle Schiedsrichterball: Nicht ausgereift, aber auf gutem Weg

Kolumne: Johannes Gründel erklärt bei WahreTabelle das Regelwerk und strittige Fußball-Szenen. 

Vidal_Arturo_Chile

Für viel Wirbel sorgt der erste „große“ Testlauf des Videobeweises. In den ersten Spielen des Confederations Cups gab es – nimmt man nur die Spiele bis Mittwochabend –eine Handvoll Einsätze der sogenannten Videoassistenten. Besonders der aberkannte erste Treffer der Chilenen gegen Kamerun erhitzte dabei die Gemüter. Beim Steilpass in der Mitte auf den Ex-Hoffenheimer Eduardo Vargas war dieser etwa fünf Zentimeter im Abseits. Eine Abseitsstellung, die die Videoassistenten erkannten und den Treffer daher zurecht durch