Newsansicht

WahreTabelle 1.Bundesliga >> WahreTabelle 2.Bundesliga >>
07.08.2018 22:58 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Magdeburgs erstes Zweitliga-Tor hätte nicht gezählt!

„Fokus 2. Liga“: Höherer Erfolg für FC St. Pauli. Köln nur 2:1.

Beck_Christian_FCMPauli
Quelle: Imago Sportfoto
Riesenjubel in Magdeburg, aber der Treffer von Christian Beck (r.) zum 1:0 gegen den FC St. Pauli hätte nicht zählen dürfen...

Der 1. FC Magdeburg verlor seine Premiere in der 2. Fußball-Bundesliga am Sonntagnachmittag mit 1:2 (1:1) gegen den FC St. Pauli. Die Partie in der ausverkauften MDCC-Arena stand nach dem ersten Spieltag bei der Fußball-Community WahreTabelle am Dienstag im „Fokus 2. Liga“ – ebenso wie der Auftakterfolg von Absteiger 1. FC Köln im West-Schlager beim VfL Bochum (0:2).

Besonders bitter für den FCM: Nicht nur das erste Zweitligaspiel der Klubgeschichte ging gegen die „Kiez-Kicker“ verloren, auch der Führungstreffer von Christian Beck aus der 16. Minute, Magdeburgs historischer erster Treffer im „Unterhaus“, hätte nicht zählen dürfen. Schiedsrichter Frank Willenborg aus Osnabrück und seine Assistenten übersahen hier eine Abseitsstellung des Torschützen. „Äußerst knapp, schwer zu sehen, aber Abseits“, schrieb SetOnFire vom Kompetenzteam 2. Bundesliga. Die Folge: Ein 0:2 aus Sicht der Magdeburger und ein Traumstart für den FC St. Pauli in die neue Saison. „St. Pauli zeigt dem HSV, wie es geht“, unkte die Zeitung Hamburger Abendblatt am Montag auf der Titelseite und vor dem Hintergrund der 0:3-Pleite von Bundesliga-Absteiger HSV gegen Holstein Kiel. „Wie wir uns nach jeder Grätsche gefeiert haben, so stelle ich mir ein Team vor“, sagte St. Paulis Marvin Knoll nach der Partie.

Besser als der abgestürzte „Bundesliga-Dino“ vom HSV machte es am Samstag Mit-Absteiger 1. FC Köln. Die Mannschaft von Trainer Markus Anfang (44) gewann mit 2:0 im West-Duell beim VfL Bochum. Bei hochsommerlichen Temperaturen wäre es im Vonovia Ruhrstadion für die Kölner jedoch wesentlich enger geworden. Nach 45 Minuten verweigerte FIFA-Referee Felix Zwayer (Berlin) den Bochumern einen Foulelfmeter. Danilo Soares kam im FC-Strafraum gegen Jorge Meré zu Fall, der Pfiff blieb jedoch aus. „Könnte sein, dass Meré den Ball gespielt hat, war nicht klar zu sehen. Nach der bisherigen Linie, bei der jeder Körperkontakt automatisch Foul ist, hätte es aber Elfmeter geben müssen“, so Würzburg-Fan TheBigDee, „Zwayer zerstört ein ohnehin schon nicht flüssiges Spiel völlig.“ (cge)

Mehr zum Thema:

HSV gegen Holstein Kiel nur 0:2?

Ewige Tabelle der 2. Liga: So viele Punkte braucht der HSV

Der 1. FC Magdeburg verlor seine Premiere in der 2. Fußball-Bundesliga am Sonntagnachmittag mit 1:2 (1:1) gegen den FC St. Pauli. Die Partie in der ausverkauften MDCC-Arena stand nach dem ersten Spieltag bei der Fußball-Community WahreTabelle am Dienstag im „Fokus 2. Liga“ – ebenso wie der Auftakterfolg von Absteiger 1. FC Köln im West-Schlager beim VfL Bochum (0:2).

Besonders bitter für den FCM: Nicht nur das erste Zweitligaspiel der Klubgeschichte ging gegen die „Kiez-Kicker“ verloren, auch der Führungstreffer von Christian Beck aus der 16. Minute, Magdeburgs historischer erster Treffer im „Unterhaus“, hätte nicht zählen dürfen. Schiedsrichter Frank Willenborg aus Osnabrück und seine Assistenten übersahen hier eine Abseitsstellung des Torschützen. „Äußerst knapp, schwer zu sehen, aber Abseits“, schrieb SetOnFire vom Kompetenzteam 2. Bundesliga. Die Folge: Ein 0:2 aus Sicht der Magdeburger und ein Traumstart für den FC St. Pauli in die neue Saison. „St. Pauli zeigt dem HSV, wie es geht“, unkte die Zeitung Hamburger Abendblatt am Montag auf der Titelseite und vor dem Hintergrund der 0:3-Pleite von Bundesliga-Absteiger HSV gegen Holstein Kiel. „Wie wir uns nach jeder Grätsche gefeiert haben, so stelle ich mir ein Team vor“, sagte St. Paulis Marvin Knoll nach der Partie.

Besser als der abgestürzte „Bundesliga-Dino“ vom HSV machte es am Samstag Mit-Absteiger 1. FC Köln. Die Mannschaft von Trainer Markus Anfang (44) gewann mit 2:0 im West-Duell beim VfL Bochum. Bei hochsommerlichen Temperaturen wäre es im Vonovia Ruhrstadion für die Kölner jedoch wesentlich enger geworden. Nach 45 Minuten verweigerte FIFA-Referee Felix Zwayer (Berlin) den Bochumern einen Foulelfmeter. Danilo Soares kam im FC-Strafraum gegen Jorge Meré zu Fall, der Pfiff blieb jedoch aus. „Könnte sein, dass Meré den Ball gespielt hat, war nicht klar zu sehen. Nach der bisherigen Linie, bei der jeder Körperkontakt automatisch Foul ist, hätte es aber Elfmeter geben müssen“, so Würzburg-Fan TheBigDee, „Zwayer zerstört ein ohnehin schon nicht flüssiges Spiel völlig.“ (cge)

Mehr zum Thema:

HSV gegen Holstein Kiel nur 0:2?

Ewige Tabelle der 2. Liga: So viele Punkte braucht der HSV

Diese News betrifft folgende Schiedsrichter:

Frank Willenborg Name : Frank Willenborg
Geburtsdatum: 10.02.1979
Ort: Osnabrück
Felix Zwayer Name : Felix Zwayer
Geburtsdatum: 19.05.1981
Ort: Berlin

Diese News betrifft folgende Schiedsrichter:

Frank Willenborg
Name : Frank Willenborg
Geburtsdatum: 10.02.1979
Ort: Osnabrück
Felix Zwayer
Name : Felix Zwayer
Geburtsdatum: 19.05.1981
Ort: Berlin

15.08.2018 21:32 Uhr | Quelle: WahreTabelle Friedhelm Funkel „absolut für den Videobeweis“

Bundesliga: Trainer-Veteran zum Video-Assistenten.

Koslowski_Lasse_F95FCH

Bundesliga-Countdown bei WahreTabelle! Als Meister der 2. Liga hatte Fortuna Düsseldorf in der vergangenen Saison einige Spielsituationen gegen sich, u. a. beim denkwürdigen 3:4 bei Jahn Regensburg. Nun freut sich die Fortuna auf die Bundesliga-Rückkehr gegen den FC Augsburg und den ersten Einsatz des Video-Assistenten für eine Partie in der Esprit Arena. Auch Düsseldorfs Trainer-Veteran Friedhelm Funkel (64) machte unter der Woche klar, dass er ein Befürworter des in der Bundesliga in der letzten Spielzeit mit vielen Diskussionen eingesetzten Videobeweises ist. „Ich bin absolut für de...

14.08.2018 22:25 Uhr | Quelle: WahreTabelle „Fokus 2. Liga“: Kein Heimsieg für Bielefeld

Gebrauchter Tag für Sidney Sam, doch Bochum-Sieg steht.

Boerner_Julian_ARMDYN

Arminia Bielefeld wäre in der 2. Liga auch im zweiten Saisonspiel nicht über ein Remis hinausgekommen. Das ergab die Auswertung im „Fokus 2. Liga“ bei der Fußball-Community WahreTabelle am Dienstagabend. Gegen Dynamo Dresden (2:1) hätte es für die Mannschaft aus Ostwestfalen nur zu einem 2:2 gereicht. Grund: Ein nicht gegebener Elfmeter für die Sachsen in der 72. Minute. Moussa Koné kam gegen den Bielefelder Julian Börner zu Fall. „Ich sehe da keinen Diskussionsbedarf, das ist ein klarer Elfmeter“, gab...

12.08.2018 23:26 Uhr | Quelle: WahreTabelle Supercup: „Neuer“ Video-Beweis bleibt stumm

Frankfurt – FC Bayern: Rot für Abraham gegen Lewandowski?

Hummels_Mats_Gacinovic_Mijat_Supercup

Fan-Infos auf den Video-Leinwänden und kalibrierte Abseitslinien – Diese Neuerungen beim Video-Beweis teste die DFL beim Supercup zwischen Eintracht Frankfurt und dem FC Bayern München (0:5) am Sonntagabend zum ersten Mal in der neuen Saison. Bei der traditionellen Saisoneröffnung sollten im Falle des Eingreifens der Video-Schiedsrichter aus Köln kurze Zuschauer-Informationen analog zu den Einblendungen bei der WM in Russland auf dem Video-Würfel der Commerzbank Arena erscheinen. Diese gab es nicht, Schiedsrichter Marco Fritz (Korb) zog bei den beiden strittigen Szenen der Partie keinen Video-Beweis zur Klärung heran. K...

10.08.2018 12:22 Uhr | Quelle: dpa / WahreTabelle Dr. Drees: Video-Beweis statt Arztpraxis

Bundesliga: Ex-Schiedsrichter wechselt zum DFB.

Drees_FC Bayern

Dr. Jochen Drees wird beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) künftig beim Thema Videoassistent die Leitung übernehmen. Der 48-Jährige werde den Posten zum 1. Oktober 2018 hauptamtlich und in Vollzeit antreten. Das teilte DFB-Vizepräsident Ronny Zimmermann bei einer Pressekonferenz am Freitag in Frankfurt am Main mit. „Jochen Drees hat sich beim Thema Video-Assistent hervorgetan. Er hat einen richtig guten Job gemacht“, sagte Zimmermann. Drees, Referee aus dem rheinland-pfälzischen Münster-Sarmsheim war seit 2001 Bundesliga-Schiedsrichter und wurde im vergangenen Jahr verstärkt als Video Assistant Referee (VAR) in Köln eingesetzt. Der frühere Schiedsrichter wird für seine neue Aufgabe beim DFB seine Arz...

04.08.2018 11:45 Uhr | Quelle: WahreTabelle HSV gegen Holstein Kiel „nur“ 0:2?

2. Liga: Abseitsszene bei Hamburger Auftaktpleite.

Hosak_Mathias_HSVKiel

Was für eine Enttäuschung! Der Hamburger SV verlor am Freitagabend sein erstes Zweitliga-Spiel gegen Holstein Kiel mit 0:3 (0:0) – und erntete teilweise vernichtende Kritiken. „Der HSV startet mit einem 0:3 in seine erste Zweitligasaison. Dabei bricht das Team phasenweise komplett auseinander. Mit Zufall hatte die Pleite nichts zu tun“, schrieb DIE WELT am frühen Samstagmorgen. Bei der Fußball-Community WahreTabelle waren die User gespannt auf den „Neustart 2. Liga“ mit dem erstmals in seiner Klubhistorie abgestiegenen Hamburger SV und den in der Relegation am VfL Wolfsburg (1:3 / 0:1)...