Newsansicht

03.03.2013 21:12 Uhr | Quelle: wahretabelle.de Reguläres Gomez-Tor - Remis in Düsseldorf

Bayern-Arbeitssieg bringt Hoffenheim in Nöte - Diskussion um Augburger Erfolg in Bremen.

Mario Gomez / Hoffenheim
Quelle: Getty
Mario Gomez überwindet Hoffenheims Keeper Heurelho Gomes zum entscheidenden 1:0 für den FC Bayern.

Die Sonntagsspiele der Fußball-Bundesliga boten wenig Überraschungspotenzial. Tabellenführer Bayern München gewann mit 1:0 (1:0) bei 1899 Hoffenheim und blieb auch im zehnten Spiel gegen die mit fünf Punkten Rückstand auf Rang 16 nun akut abstiegsgefährdeten Kraichgauer ohne Niederlage. Im zweiten Spiel trennten sich Fortuna Düsseldorf und der FSV Mainz 05 leistungsgerecht mit 1:1 (1:1).

Strittige Szenen gab es in beiden Partien aus Sicht der Nutzer von wahretabelle.de nicht - einzig der 1:0-Siegtreffer des FC Bayern in Sinsheim durch Mario Gomez (38.) bot ein wenig Diskussionsstoff. Abseits, gleiche Höhe oder einfach nur ein regulärer Treffer des Nationalspielers? Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer, der am 23. August 2008 auch das allererste Bundesliga-Heimspiel der Hoffenheimer gegen Borussia Mönchengladbach (1:0) geleitet hatte, lag richtig. "Sah korrekt aus - in real und auch in der Zeitlupe", schrieb Nutzer Neon süffisant. "Gomez ist eher noch hinter dem Hoffenheimer Abwehrspieler, höchstens auf gleicher Höhe. Aber im Abseits stand er garantiert nicht. Richtig entschieden", befand Scaphoid.

Die zweite Sonntagspartie in Düsseldorf bot ebenfalls wenig Strittiges. Schiedsrichter Dr. Felix Brych aus München leitete die Partie in der Esprit Arena solide und unauffällig. Lediglich die Gelbe Karte für den Düsseldorfer Martin Latka nach einem Foul in Strafraumnähe gegen den Mainzer Regisseur Andreas Ivanschitz (20.) wurde von Nutzer sunfire1301 als Vorschlag in die Runde geworfen.

Am Samstag sorgten zwei strittige Szenen in der Partie Werder Bremen - FC Augsburg (0:1) für Betrieb in der Community von wahretabelle.de. War Augsburgs 0:1 durch Tobias Werner (29.) ein irregulärer Treffer? "Nein", sagen die Nutzer von wahrertabelle.de. Werners Treffer ging weder eine Abseitsposition noch ein Offensivfoul voraus. "Kein Abseits, kein Aufstützen, so bitter das ist, es ist schlecht verteidigt von meinen lieben Bremern", schrieb JD. Kontroverser dagegen das aus Nutzersicht elfmeterreife Tackling von André Hahn im Bremer Strafraum gegen Nils Petersen (90. + 4). "Einen klareren Elfmeter gibt's nicht", war Van Bel sicher. "So wie er da von hinten reinrauscht ist ,Ball treffen' keine Entschuldigung", so jensi251. Auf die Auswertung durch das Kompetenzteam von wahretabelle.de darf man gespannt sein. (cge). 

15.04.2014 00:42 Uhr | Quelle: wahretabelle.de DFB-Pokal mit Gräfe und Kinhöfer

Manuel Gräfe / Ronaldo

FIFA-Schiedsrichter Manuel Gräfe (40, Foto) aus Berlin leitet am Dienstag (20.30 Uhr) das erste DFB-Pokal-Halbfinale zwischen Borussia Dortmund und dem VfL Wolfsburg. Das zweite Halbfinale FC Bayern München - 1. FC Kaiserslautern steht dann am Mittwoch (20.30 Uhr) unter der Leitung von Thorsten Kinhöfer (45) aus Herne.

11.04.2014 14:05 Uhr | Quelle: wahretabelle.de Fritz leitet Duell am Millerntor

Marco Fritz im Einsatz

Marco Fritz wird am Freitagabend die Partie FC St. Pauli - 1.FC Kaiserslauten leiten. Es geht um die letzte Chance im Rennen um den Relegationsplatz der 2.Bundesliga. Sollten die Lauterer hier keine drei Punkte mitnehmen, können sie wohl sicher für die 2.Liga planen. Fritz hat in dieser Saison von beiden Teams bisher nur einmal St. Pauli gepfiffen: Ein 2:2 in Bochum, bei dem es bei WahreTabelle.de keine strittige Szene zu diskutieren gab.

09.04.2014 14:57 Uhr | Quelle: wahretabelle.de Eriksson pfeift Bayern gegen Man.United

178674928_1397055747.jpg

Das Viertelfinal-Rückspiel zwischen dem FC Bayern München und Manchester United (Hinspiel: 1:1) steht am Mittwoch (20.45 Uhr) unter der Leitung des schwedischen Schiedsrichters Jonas Eriksson (40). Er pfiff auch das Supercup-Finale der Bayern gegen den FC Chelsea am 30. August 2013 in Prag (Foto).

08.04.2014 13:45 Uhr | Quelle: wahretabelle.de CL: BVB mit Skomina

Skomina

Der slowenische Schiedsrichter Damir Skomina (37, Foto) wird am Dienstag das Rückspiel im Champions-League-Viertelfinale zwischen Borussia Dortmund und Real Madrid (20.45 Uhr) leiten. Der BVB muss ein 0:3 aus dem Hinspiel aufholen, wobei die Nominierung Skominas durchaus als gutes Omen für die Borussia gesehen werden kann. Skomina pfiff im Vorjahr das Achtelfinal-Rückspiel des BVB gegen Schachtjor Donezk (3:0).

03.04.2014 23:04 Uhr | Quelle: wahretabelle.de 2.Liga: Leicher pfeift Bielefeld-Köln

174097581_1396570217.jpg

Das Zweitliga-Spiel Arminia Bielefeld - 1. FC Köln steht am Samstag (13.00 Uhr) unter der Leitung von Referee Christian Leicher (35, Foto) aus Landshut. Günter Perl (Pullach) ist am Freitag (18.30 Uhr) Schiedsrichter beim Ost-Duell FC Energie Cottbus gegen Dynamo Dresden. Martin Thomsen (Kleve) pfeift die Partie SV Sandhausen - FC St. Pauli, während Harm Osmers aus Hannover für das Montagsspiel FC Ingolstadt - SpVgg Greuther Fürth (20.15 Uhr) nominiert wurde.