Newsletter abonnieren

Unseren wöchentlichen Newsletter können nur registrierte Nutzer abonnieren. Einfach einloggen oder neu registrieren und erneut auf den Button klicken.
×

Newsansicht

WahreTabelle 1.Bundesliga >> WahreTabelle 2.Bundesliga >>
17.02.2013 20:33 Uhr | Quelle: wahretabelle.de Slomka: "Mangelhafte Kommunikation"

Hannovers Trainer kritisiert bei seinem Platzverweis in Nürnberg den Dialog mit den Schiedsrichtern. Stuttgart beendet Negativ-Serie. 

Mirko Slomka
Quelle: GettyImages
Hannovers Trainer Mirko Slomka muss die Coaching-Zone verlassen.

Nach 65 Minuten war am Sonntagnachmittag beim 2:2 (1:1) zwischen dem 1. FC Nürnberg und Hannover 96 Schluss für Mirko Slomka. Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer aus Herne schickte den Trainer von Hannover 96 auf die Tribüne. Slomka hatte sich an der Seitenlinie nach einem Foul von Nürnbergs Timm Klose gegen Mame Diouf offensichtlich zu lautstark beschwert. Der 45-Jährige musste den Stadion-Innenraum verlassen, zeigte nach dem Spiel bei SKY allerdings wenig Verständnis für die Entscheidung des Referees. "Ich hatte nie einen Kontakt zum Schiedsrichter oder zum Assistenten, es kam sofort das Zeichen ,Ab auf die Tribüne'", erklärte Slomka. "Wenn dies das einzige Mittel der Kommunikation zwischen Schiedsrichtern und Trainern ist, dann sind wir nicht im Bilde, dann kann ich meinen Beruf nicht mehr ausüben." 96-Manager Jörg Schmadtke dazu süffisant: "Der Platzverweis für Mirko Slomka hat mich überrascht."

Ein weiterer Aufreger in Nürnberg wurde von den Nutzern von wahretabelle.de ausgemacht. "In der Schlussphase des Spiels pfeift Schiri Kinhöfer Freistoß für Hannover. Chandler foult Abdellaoue. War das Foul noch im oder schon außerhalb des Strafraums?", fragte sich Nutzer kevpaddy. Nürnberg und Hannover trennten sich in einer ansprechenden Partie nach Toren von Szabolcs Huszti (41.) und Didier Ya Konan (68.) für die Gäste und Timm Klose (53.) sowie Sebastian Polter (90. + 2) für den "Club" mit 2:2. Hannover springt mit 30 Punkten auf Rang acht, Nürnberg überholt Wolfsburg und ist nun mit 26 Zählern auf Platz 13. Nürnberg bleibt durch Polters Last-Minute-Tor zudem im achten Heimspiel in Folge unbesiegt.

Im zweiten Sonntagsspiel beendete der VfB Stuttgart durch einen 1:0 (1:0)-Erfolg bei 1899 Hoffenheim seine Negativ-Serie von zuletzt fünf Niederlagen in Serie. Martin Harnik (3.) erlöste die Schwaben im Baden-Württemberg-Duell mit seinem ersten Treffer seit November 2012. Hoffenheim muss mehr denn je um den Klassenverbleib fürchten, reist am kommenden Wochenende zum direkten Konkurrenten FC Augsburg.
 

27.02.2015 09:42 Uhr | Quelle: WahreTabelle.de 2. Liga: Dr. Drees in Heidenheim

Dr_Drees_imago18487100h_1425026749.jpg

Bundesliga-Schiedsrichter Dr. Jochen Drees (44, Foto) leitet am Sonntag (13.30 Uhr) das Zweitliga-Spiel 1. FC Heidenheim – Fortuna Düsseldorf. Die Düsseldorfer trennten sich nach dem 1:3 gegen den 1. FC Nürnberg von Trainer Oliver Reck. Ebenfalls eine Niederlage einstecken musste der 1. FC Kaiserslautern, der zum Start in den 23. Spieltag am Freitag (18.30 Uhr) die SpVgg Greuther Fürth und Referee Sascha Stegemann empfängt. Schiedsrichter im Bayern-Duell FC Ingolstadt – 1860 München (Montag, 20.15 Uhr) ist Martin Thomsen aus Kleve.

23.02.2015 09:36 Uhr | Quelle: dpa / WahreTabelle.de Spanier Lahoz leitet Juve-BVB

Bayer Leverkusen

Der spanische Schiedsrichter Antonio Miguel Mateu Lahoz leitet am Dienstag das Achtelfinal-Hinspiel in der Champions
League zwischen Juventus Turin und Borussia Dortmund. Der 37 Jahre alte Sportlehrer aus Valencia pfiff bereits das Gruppenspiel zwischen Galatasaray Istanbul und dem BVB, das die Dortmunder mit 4:0 gewannen. Lahoz ist seit 2011 FIFA-Schiedsrichter. Champions League bei WahreTabelle.de gibt es am Mittwoch ab 20 Uhr im Twitter-Schiri-Ticker mit Johannes Gründel zur Partie Bayer Leverkusen - Atlético Madrid, dazu alles zur Partie der Bayer-Elf (Foto) in ,,Königsklasse Late Night". 

15.02.2015 21:13 Uhr | Quelle: WahreTabelle.de /BILD am Sonntag Welz und das Freistoßspray...

Welz

Eine der kuriosesten Szenen des 21. Spieltages lieferte Schiedsrichter Tobias Welz (37, Foto) in der Partie 1899 Hoffenheim - VfB Stuttgart (2:1). In der 42. Minute versuchte der Unparteiische aus Wiesbaden vergeblich, bei einem Freistoß eine Linie mittels des dafür eingesetzten Sprays zu markieren. Die Kälte erwies sich in diesem Fall als tückisch. DFB-Schiedsrichter-Abteilungsleiter Lutz Michael Fröhlich bestätigte gegenüber der Zeitung Bild am Sonntag diese Probleme und erklärte zudem, dass der DFB „mit Hochdruck an einer Lösung arbeite“ und es „in wenigen Tagen eine verbesserte Version“ des Freistoßsprays geben werde.

13.02.2015 15:16 Uhr | Quelle: WahreTabelle.de 2. Liga: Gräfe in Bochum

imago18929160h_1423837359.jpg

Schiedsrichter Manuel Gräfe (41, Foto) aus Berlin eröffnet am Freitag (18.30 Uhr) mit der Partie VfL Bochum - Eintracht Braunschweig den 21. Spieltag der 2. Liga. Im ersten Spiel nach der Entlassung von Trainer Alexander Zorniger empfängt RB Leipzig am Sonntag (13.30 Uhr) den FSV Frankfurt und Schiedsrichter Norbert Grudzinski aus Hamburg. Das Montagsspiel FC St. Pauli - SpVgg Greuther Fürth steht ab 20.15 Uhr unter der Leitung von Referee Martin Petersen aus Stuttgart. 

09.02.2015 16:47 Uhr | Quelle: dpa / WahreTabelle.de DFB reduziert Boateng-Sperre

Boateng / Schalke

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat die Sperre von Bayern-Profi Jérome Boateng (27, im Bild rechts) von drei auf zwei Spiele verkürzt und damit erstmals eine neue Regelung umgesetzt. Mit der Entscheidung am Montag folgte das Gericht in Frankfurt am Main der Argumentation des DFB-Kontrollausschussvorsitzenden Anton Nachreiner. Dieser hatte mit Verweis auf eine neue Rechtslage erklärt, dass sich bei Roten Karten nach minderschweren Foulspielen frühere Feldverweise des betroffenen Spielers nicht mehr strafverschärfend auswirken sollen.