Newsansicht

WahreTabelle 1.Bundesliga >> WahreTabelle 2.Bundesliga >>
08.07.2013 12:26 Uhr | Quelle: WahreTabelle.de WahreTabelle-Saisonrückblick (5): Die Schiedsrichter-Routiniers

Die ,,Referee-Oldies" Thorsten Kinhöfer und Florian Meyer standen bei strittigen Szenen am häufigsten im Blickpunkt.

Florian Meyer / Frankfurt
Quelle: GettyImages
In Frankfurt stand Florian Meyer gegen den FC Bayern drei Mal im Mittelpunkt des Geschehens.

In der letzten Folge des großen Saisonrückblicks bei WahreTabelle.de standen die ,,Referee-Rookies" Bastian Dankert, Tobias Stieler und Daniel Siebert in ihrer ersten Bundesliga-Saison im Mittelpunkt. Aber wie schlugen sich die Routiniers unter den Erstliga-Schiedsrichtern?

Neben Peter Gagelmann (44) aus Bremen, Knut Kircher (44) aus Rottenburg und Michael Weiner (44, Hasede) gehören Thorsten Kinhöfer (45, Herne) und Florian Meyer (44) aus Burgdorf zu den ältesten und erfahrensten Bundesliga-Referees. Beide Schiedsrichter kamen in der abgelaufenen Saison 16 Mal zum Einsatz.

Das Arbeitsprotokoll bei WahreTabelle.de zeigt, dass ausgerechnet die Routiniers bei den von der Community zu strittigen Szenen erklärten Spielsituationen am häufigsten daneben lagen. Kinhöfer und Meyer kamen bei WahreTabelle.de jeweils auf zehn ,,Fehlentscheidungen" (Veto-Situationen) - damit liegen sie gemeinsam mit Marco Fritz (Horb) an der Spitze dieser Statistik. Mehr noch: Kinhöfer beurteilte aus Sicht des Kompetenzteams von WahreTabelle.de zehn von zwölf strittigen Szenen falsch.

Der Mann aus dem Ruhrgebiet erwischte einen unglaublich schlechten Saisonstart. Bei seinen ersten beiden Einsätzen am ersten und zweiten Spieltag schätzte er - aus Community-Sicht - alle vier strittigen Situationen falsch ein. Eintracht Frankfurt hätte unter Kinhöfers Spielleitung nicht 2:1, sondern 4:1 gegen Bayer Leverkusen gewonnen. Der 6:1-Kantersieg des FC Bayern München am zweiten Spieltag mit Kinhöfer wäre 7:0 statt 6:1 ausgefallen, also ohne Tabellenrelevanz. Auch am fünften Spieltag, beim 1:2 des SC Freiburg gegen Werder Bremen, agierte Kinhöfer unglücklich: Eine strittige Szene, eine Veto-Entscheidung zu ungunsten der Hanseaten. Seinen umstrittensten Saison-Auftritt hatte Kinhöfer am 19. Spieltag, im Nord-Derby Hamburger SV gegen Werder Bremen (3:2). Hier übersah er ein klares Handspiel von Dennis Aogo vor einem HSV-Treffer. 3:2 statt 2:2 am Ende, Bremen dadurch wieder im Nachteil.

Was machte Florian Meyer? Der FIFA-Schiedsrichter aus Niedersachsen blieb in seinen ersten drei Saisonspielen, unter anderem beim legendären 3:3 zwischen Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund am fünften Spieltag, fehlerfrei. Auch bei der einzigen Saison-Niederlage für den Meister FC Bayern am neunten Spieltag gegen Bayer Leverkusen (1:2) behielt er laut WahreTabelle.de eine weiße Weste. Ins Straucheln kam Meyer erst in der Rückrunde. Beim Spiel 1. FC Nürnberg - Hannover 96 (2:1) am 20. Spieltag fällte er eine Entscheidung mit Tabellenrelevanz zugunsten der Nürnberger. In der Partie Mainz 05 - Bayer Leverkusen (1:0) lag Meyer zwar bei beiden ,,Veto-Entscheidungen" daneben, doch dies hätte nichts am Heimerfolg der Rheinhessen geändert. Seinen schwärzesten Tag in der Saison 2012/2013 erlebte der FIFA-Mann im ,,Meisterspiel" des FC Bayern am 28. Spieltag bei Eintracht Frankfurt (0:1). Bei der schnellsten gesicherten Meisterschaft in 50 Jahren Bundesliga schätzte Meyer alle drei strittigen Situationen falsch ein, unter dem Strich blieb das Ergebnis aber ohne Tabellenrelevanz (1:3 statt 0:1 für den FC Bayern). Gilt nicht für seinen letzten Saisoneinsatz am 32. Spieltag in Mönchengladbach gegen den FC Schalke 04 mit Meyer. Hier fiel das 1:0-Siegtor für Schalke durch Julian Draxler wohl aus einer nicht erkannten Abseitsposition heraus. Für Schalke waren es zwei ganz wertvolle Punkte auf dem Weg in die Champions-League-Qualifikation. Mensch, Meyer... (cge).

 

 

16.09.2014 10:45 Uhr | Quelle: WahreTabelle.de Champions-League-Referees

112076195_1410857518.jpg

Für die Auftaktspiele der deutschen Teams in der Champions League nominierte die UEFA erfahrene Schiedsrichter. Olegário Manuel Bartolo Benquerença (44 / Im Bild rechts, mit Chelseas Ramires) aus Portugal leitet am Dienstag (20.45 Uhr) Borussia Dortmund gegen den FC Arsenal, Pavel Kralovec (37) aus Tschechien ist zeitgleich bei AS Monaco - Bayer Leverkusen im Einsatz. Am Mittwoch (20.45 Uhr) steht die Partie FC Bayern München - Manchester City unter der Leitung von Alberto Undiano Mallenco (40) aus Spanien, während Ivan Bebek (37, Kroatien) die Begegnung FC Chelsea - FC Schalke 04 pfeifen wird.

14.09.2014 21:50 Uhr | Quelle: WahreTabelle.de Dingert und die Binde...

455330556_1410724602.jpg

Schiedsrichter Christian Dingert (34/ Im Bild mit Bremens Santiago Garcia) leitete die zweite Hälfte im Freitagsspiel Bayer Leverkusen - Werder Bremen (3:3) mit einer Kapitänsbinde. Grund: Der Unparteiische aus Lebecksmühle (Rheinland-Pfalz) hatte am linken Arm gegen Ende des ersten Durchganges Probleme mit dem Klettverschluss seines Referee-Sprechfunkgerätes.  

12.09.2014 13:26 Uhr | Quelle: WahreTabelle.de 2. Liga: FCK mit Fritz

454190732_1410521481.jpg

Schiedsrichter Marco Fritz (36, Foto) aus Korb in Baden-Württemberg pfeift am Freitag (18.30 Uhr) das Zweitligaspiel 1. FC Kaiserslautern - FSV Frankfurt. Ebenfalls am Freitag im Einsatz: Knut Kircher (Rottenburg) im Spiel VfL Bochum - Karlsruher SC. Die Montagspartie 1. FC Nürnberg - Fortuna Düsseldorf steht unter der Leitung von Florian Meyer (Burgdorf).

12.09.2014 12:51 Uhr | Quelle: WahreTabelle.de Weitere SR-Assistenten-Premieren

Lasse Koslowski beim Regionalliga-Spiel Jena-Magedeburg

Auch der fünfte Spieltag bringt Debütanten auf die Bühne 2.Bundesliga. Wie schon am vierten Spieltag bekommen wieder drei Schiedsrichter-Assistenten ihre ersten Einsätze: Der Berliner Lasse Koslowski (Foto, 27) bekam das Freitagsspiel zwischen FC Ingolstadt und dem VfR Aalen zugeteilt, Marcel Schütz (26) aus Worms und Marcel Gasteier aus Weisel (25) bilden das Assistenten-Gespann an der Linie am Sonntag, wenn die Spielvereinigung Greuther Fürth beim SV Sandhausen gastiert. Koslowski konnte in dieser Saison beim 3:4 von Mainz II gegen den MSV Duisburg und dem 3:1-Sieg von Sonnenhof Großaspach bei Hansa Rostock bereits Erfahrung als Spielleiter in der 3.Liga sammeln.

05.09.2014 12:56 Uhr | Quelle: WahreTabelle.de Norweger pfeift Deutschland-Schottland - Aytekin in Budapest

Svein Oddvar Moen beim Eröffnungsspiel der WM 2014 mit Mexikos Trainer Miguel Herrer (r.) a

Sonntagabend um 20:45 startet die DFB-Auswahl in Dortmund in die Qualifikation zur Europameisterschaft 2016 in Frankreich. Der Norweger Svein Oddvar Moen (Foto, 35) wird das Duell in Gruppe D mit der schottischen Auswahl leiten. Moen nahm an der Weltmeisterschaft in Brasilien als einer von acht sogenannten Support-Schiedsrichtern teil. In vier Spielen - darunter das Eröffnungsspiel - war er als Vierter Offizieller im Einsatz, zu einer Nominierung als Spielleiter kam er nicht. Bereits um 18 Uhr am Sonntag wird der Oberasbacher Deniz Aytekin (36) in Budapest das Auftaktspiel der Gruppe F zwischen Ungarn und Nordirland leiten.