Newsansicht

WahreTabelle 1.Bundesliga >> WahreTabelle 2.Bundesliga >>
17.07.2018 16:07 Uhr | Quelle: dpa / WahreTabelle

WM-Finale: Merk rügt Schiedsrichter Pitana

„In Unsicherheit entschiedener Elfmeter“ bei Frankreich gegen Kroatien...

Pitana_Nestor_Lovren_Dejan
Quelle: Imago Sportfoto
Keine Diskussion! Auch Liverpools kroatischer Abwehrchef Dejan Lovren konnte Schiedsrichter Nestor Pitana im WM-Finale nicht überzeugen, keinen Elfmeter gegen die Feurigen zu pfeifen...

Die Fußball-WM 2018 ist Geschichte, doch die Zweifel über den Hand-Elfmeter, den Schiedsrichter Nestor Pitana (43) im Finale Frankreich – Kroatien (4:2) nach 34 Minuten per Videobeweis und zugunsten der „Equipe tricolore“ verhängte, bleiben. Ex-Bundesligaprofi Ivan Perisic war im Strafraum ein Handspiel unterlaufen. Per Gang in die Review Area des Moskauer Luschniki Stadions entschied Pitana schließlich auf Strafstoß, den Antoine Griezmann (38.) sicher verwandelte. Frankreichs Superstar brachte sein Team damit auf die Siegerstraße.

Der deutsche WM-Rekordschiedsrichter Markus Merk (Kaiserslautern) hat nun den Hand-Strafstoß im WM-Finale für Frankreich nach Video-Beweis kritisiert. Es sei „ein in Unsicherheit entschiedener Elfmeter“ gewesen, sagte der 56-Jährige der Deutschen Presse-Agentur (dpa) zu einer der Schlüssel-Szenen des Finales. Für einen Elfmeter solle man keine Gründe suchen müssen.

„Wenn du nicht sicher bist, gibst du ihn nicht“, sagte auch Welt- und Europameister Jürgen Klinsmann bei der BBC. „Ich kommentiere nie Schiedsrichter-Entscheidungen. In einem WM-Finale gibst du so einen Elfmeter aber nicht“, erklärte Kroatiens Trainer Zlatko Dalic. „Vive le Video“ – unkte auch Fußball BILD am Montag über diese Entscheidung. (cge / Mit Material von dpa).

Mehr zum Thema:

Schiedsrichter Pitana schreibt WM-Geschichte

Die Fußball-WM 2018 ist Geschichte, doch die Zweifel über den Hand-Elfmeter, den Schiedsrichter Nestor Pitana (43) im Finale Frankreich – Kroatien (4:2) nach 34 Minuten per Videobeweis und zugunsten der „Equipe tricolore“ verhängte, bleiben. Ex-Bundesligaprofi Ivan Perisic war im Strafraum ein Handspiel unterlaufen. Per Gang in die Review Area des Moskauer Luschniki Stadions entschied Pitana schließlich auf Strafstoß, den Antoine Griezmann (38.) sicher verwandelte. Frankreichs Superstar brachte sein Team damit auf die Siegerstraße.

Der deutsche WM-Rekordschiedsrichter Markus Merk (Kaiserslautern) hat nun den Hand-Strafstoß im WM-Finale für Frankreich nach Video-Beweis kritisiert. Es sei „ein in Unsicherheit entschiedener Elfmeter“ gewesen, sagte der 56-Jährige der Deutschen Presse-Agentur (dpa) zu einer der Schlüssel-Szenen des Finales. Für einen Elfmeter solle man keine Gründe suchen müssen.

„Wenn du nicht sicher bist, gibst du ihn nicht“, sagte auch Welt- und Europameister Jürgen Klinsmann bei der BBC. „Ich kommentiere nie Schiedsrichter-Entscheidungen. In einem WM-Finale gibst du so einen Elfmeter aber nicht“, erklärte Kroatiens Trainer Zlatko Dalic. „Vive le Video“ – unkte auch Fußball BILD am Montag über diese Entscheidung. (cge / Mit Material von dpa).

Mehr zum Thema:

Schiedsrichter Pitana schreibt WM-Geschichte

Diese News betrifft folgende Schiedsrichter:

Nestor Pitana Name : Nestor Pitana
Geburtsdatum: 17.06.1975
Ort: Corpus

Diese News betrifft folgende Schiedsrichter:

Nestor Pitana
Name : Nestor Pitana
Geburtsdatum: 17.06.1975
Ort: Corpus

21.08.2018 13:20 Uhr | Quelle: WahreTabelle DFB-Pokal: Wirbel um Nachspielzeit in Fürth

Erste Hauptrunde: Last-Minute-Sieg des BVB im Mittelpunkt.

Maloca_Mario_Graefe_Manuel_FuerthBVB

Was für ein Drama! Borussia Dortmund hat mit einem 2:1 (1:1) in der Nachspielzeit der Verlängerung beim Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth am Montagabend zum Abschluss der ersten Hauptrunde im DFB-Pokal die Mega-Blamage gerade noch abgewendet. Neuzugang Axel Witsel (90. + 5) rettete den BVB bei seiner Pflichtspiel-Premiere vor dem sicheren Aus. Jadon Sancho lieferte in der ersten Minute der Nachspielzeit der Verlängerung schließlich die Vorarbeit zum 2:1-Siegtreffer von Marco Reus. „Dortmunds Sieg der Mentalität“ schrieb Kicker.de am Dienstag. Die Premiere von BVB-Trainer Lucien Favre (60) in einem Pflichtspiel schlug auch am Dienstagmittag im DFB-Pokal-Forum

18.08.2018 21:35 Uhr | Quelle: WahreTabelle Diskussionen nach Bayerns Zittersieg in Drochtersen

Erste Runde im DFB-Pokal: Wischer von Franck Ribéry gegen Meikel Klee beschäftigt die User.

Ribery_Franck_Drochtersen

Es war vor 24 Jahren, als sich der Regionalligist TSV Vestenbergsgreuth am 14. August 1994 auf ewig einen Platz in der Geschichte des DFB-Pokals sicherte. Die Franken bezwangen in Nürnberg den deutschen Rekordmeister und haushohen Favoriten FC Bayern München mit 1:0. Vestenbergsgreuth ist damit bis heute der letzte Verein, der die Münchner in Runde eins eliminieren konnte. Am Samstagnachmittag sah es im Kehdinger Stadion im norddeutschen Drochtersen lange so aus, als müsste der Rekord-Pokalsieger aus München erstmals seit 2007 – damals beim bayerischen Nachbarn Wacker Burghausen – in einem Erstrundenspiel im DFB-Pokal in die Verlängerung. Die SV Drochtersen / Assel aus der Regionalliga Nord trotzte dem Branchenriesen über mehr ...

17.08.2018 12:58 Uhr | Quelle: WahreTabelle 2. Liga: Aue und kein Ende …

Einspruch nach Leonhardts Schiedsrichter-Kritik wird vertagt.

Nazarov_Dimitrij_Storks_Sören_D98Aue

Letzter Spieltag der Saison 2017/2018 in der 2. Liga, der FC Erzgebirge Aue spielt im direkten Duell beim SV Darmstadt 98 gegen die drohende Drittliga-Relegation. Schiedsrichter Sören Storks (29, Velen) hat nicht seinen besten Tag. Er gibt einen regulären Treffer der Auer nicht und verweigert den Westsachsen zwei Mal einen Strafstoß. Zu viel für Aues schillernden Präsidenten Helge Leonhardt (59). Der Unternehmer erhob nach der Partie schwere Vorwürfe gegen den Unparteiischen. „Diese, ganz klar und in aller Welt sichtbaren Fehler dürfen und...

15.08.2018 21:32 Uhr | Quelle: WahreTabelle Friedhelm Funkel „absolut für den Videobeweis“

Bundesliga: Trainer-Veteran zum Video-Assistenten.

Koslowski_Lasse_F95FCH

Bundesliga-Countdown bei WahreTabelle! Als Meister der 2. Liga hatte Fortuna Düsseldorf in der vergangenen Saison einige Spielsituationen gegen sich, u. a. beim denkwürdigen 3:4 bei Jahn Regensburg. Nun freut sich die Fortuna auf die Bundesliga-Rückkehr gegen den FC Augsburg und den ersten Einsatz des Video-Assistenten für eine Partie in der Esprit Arena. Auch Düsseldorfs Trainer-Veteran Friedhelm Funkel (64) machte unter der Woche klar, dass er ein Befürworter des in der Bundesliga in der letzten Spielzeit mit vielen Diskussionen eingesetzten Videobeweises ist. „Ich bin absolut für de...

14.08.2018 22:25 Uhr | Quelle: WahreTabelle „Fokus 2. Liga“: Kein Heimsieg für Bielefeld

Gebrauchter Tag für Sidney Sam, doch Bochum-Sieg steht.

Boerner_Julian_ARMDYN

Arminia Bielefeld wäre in der 2. Liga auch im zweiten Saisonspiel nicht über ein Remis hinausgekommen. Das ergab die Auswertung im „Fokus 2. Liga“ bei der Fußball-Community WahreTabelle am Dienstagabend. Gegen Dynamo Dresden (2:1) hätte es für die Mannschaft aus Ostwestfalen nur zu einem 2:2 gereicht. Grund: Ein nicht gegebener Elfmeter für die Sachsen in der 72. Minute. Moussa Koné kam gegen den Bielefelder Julian Börner zu Fall. „Ich sehe da keinen Diskussionsbedarf, das ist ein klarer Elfmeter“, gab...