Dortmund macht den Weg zur vierten Kapitalerhöhung frei

 Dortmund macht den Weg zur vierten Kapitalerhöhung frei  - #21


25.11.2020 09:54


shagyou


Schalke 04-FanSchalke 04-Fan


Mitglied seit: 20.02.2017

Aktivität:
Beiträge: 586

@svenex @revolution0815

Zitat von svenex
Zitat von shagyou
Die Top 20 der Vereine mit den höchsten Verbindlichkeiten kommen alle aus England, Spanien, Italien und der Türkei.

Bist du dir da sicher? Ich könnte mir vorstellen das der S04 zumindest da in der europäischen Spitze dabei ist. 
haben tatsächlich mehr als 20 Vereine über 200 Mios Verbindlichkeiten?

Ich muss mich doch korrigieren, worauf ich mich im vorherigen Post bezog, war eine Statistik von 2017. Ich habe aber noch aktuellere "Daten" gefunden.

Also laut aktuellem statista.com Bericht (Juli 2020), führt der Wolfburg schon mal in Deutschland vor Schalke in Sachen "Verbindlichkeiten" :
Wolfsburg 208 mio
Schalke 198 mio
Leipzig 135

International (Stand Januar 2019):
20. FC Kopenhagen – 143 Millionen
19. Middlesbrough – 146 Millionen
18. AS Monaco – 147 Millionen
17. Beşiktaş – 154 Millionen
16. Schalke 04 – 158 Millionen
15. Olympique Lyon – 174 Millionen
14. FC Porto – 177 Millionen
13. Sunderland AFC – 185 Millionen
12. Valencia CF – 213 Millionen
11. Fenerbahçe – 215 Millionen
10. AS Rom – 219 Millionen
9. Liverpool FC – 225 Millionen
7. ZSKA Moskau – 229 Millionen
7. Galatasaray – 229 Millionen
6. Benfica – 269 Millionen
5. AC Mailand – 272 Millionen
4. Juventus – 289 Millionen
3. Atlético – 391 Millionen
2. Inter – 438 Millionen
1. Manchester United – 459 Millionen

Wobei mich jetzt echt wundert warum da Barca und Real fehlen, und VW ist ja auch nicht in dieser Liste dabei.

Also so richtig aktuelle und verlässliche Zahlen findet man nicht. Da scheinen sich oft irgendwelche möchtegern "Journalisten" Click-Artikel aus den Fingern zu saugen....

Auch finden sich ja dagegen keine Vermögenswerte dazu, wie Revolution0815 sagt.
Ich denke kaum das in anderen Ländern so viele Vereine das Stadion als Eigentum besitzen, wie in Deutschland. Meist ist ja die Stadt Eigentümer.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Dortmund macht den Weg zur vierten Kapitalerhöhung frei  - #22


25.11.2020 10:39


svenex
svenex

Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 08.02.2011

Aktivität:
Beiträge: 2954

@shagyou

Zitat von shagyou
Ich denke kaum das in anderen Ländern so viele Vereine das Stadion als Eigentum besitzen, wie in Deutschland. Meist ist ja die Stadt Eigentümer.

Bist du dir da sicher? Bis auf einige Ausnahmen gehören doch nach dem Neubau viele Arenen zur WM 2006 doch immer noch den Städten, oder?



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Dortmund macht den Weg zur vierten Kapitalerhöhung frei  - #23


25.11.2020 11:18


shagyou


Schalke 04-FanSchalke 04-Fan


Mitglied seit: 20.02.2017

Aktivität:
Beiträge: 586

@svenex

Zitat von svenex
Zitat von shagyou
Ich denke kaum das in anderen Ländern so viele Vereine das Stadion als Eigentum besitzen, wie in Deutschland. Meist ist ja die Stadt Eigentümer.

Bist du dir da sicher? Bis auf einige Ausnahmen gehören doch nach dem Neubau viele Arenen zur WM 2006 doch immer noch den Städten, oder?


Stimmt, du hast recht. Da habe ich von dem Hoeneß Zitat verleiten lassen:
"In den vergangenen Jahren haben die deutschen Vereine ihre Schulden reduziert und die Eigenkapitalbasis gestärkt. Das ist ein herausragender Erfolg, weil wir gleichzeitig unsere Stadien zu den weltweit modernsten Arenen ausgebaut haben. Die ausländischen Ligen haben genau das Gegenteil gemacht."

Ich hab mal nachgeschaut, Eigentümer und abbezahlt haben ihr Stadion nur folgende Bundesligisten:
Bayern, Schalke, Dortmund und Leipzig (*hust....6% hat der Verein davon selbst bezahlt, Rest war ein Geschenk von Mateschitz*).

Dazu kommen als Eigentümer nur noch Gladbach, Augsburg und Leverkusen, welche aber jährlich noch Kreditraten von 2-5 mio zahlen.

Die anderen sind nur Mieter mit durchschnittlich 5 mio jährlichen Mietkosten, Frankfurt und Köln mit rund 8 mio Spitzenreiter.
Hertha will ja gern ein eigenes Stadion mit 55.000 Plätzen und Köln will der Stadt das Stadion abkaufen und auf 70.000 Plätze ausbauen. Irgendwie lustig, den Berlinern ist das Stadion zu groß, den Köln zu klein, sollen sie doch einfach tauschen.... HAHA
(Angaben vor Corona).



 Melden
 Zitieren  Antworten


Jetzt Registrieren

Noch keinen Account?
Jetzt registrieren und alle Vorteile der Mitgliedschaft erhalten: Mitdiskutieren, über strittige Szenen abstimmen, Schiedsrichter benoten und vieles mehr!
» Jetzt registrieren
Nutzungsbedingungen
» Jetzt lesen

Benachrichtigungshinsweise

Erwähne das gesamte Kompetenzteam
@kt oder @kompetenzteam
Erwähne alle Moderatoren
@mods
Erwähne alle Administratoren
@admins
Erwähne das Technikteam
@technik

Teile dieses Thema