Elfmeter-Entscheidung korrekt?

Relevante Themen

 Strittige Szene
  12. Min.: Foulspiel Delaney | von Potnitla
 Vorschläge der Community
  11. Min.: Handspiel Witsel | von tomaster04  VAR
  59. Min.: Elfmeter-Entscheidung korrekt? | von lexhg98  VAR
  63. Min.: Gelb Rot für Sané? | von Nastorious
 Allgemeine Themen
  Derby | von do-mz
  Handspiel Witsel ? | von Capsoni
  Kurze Frage | von Maples
  Hass-Banner der Schalke-"Fans" | von Bogdan Rosentreter

Neues Thema zum Spiel erstellen

 Elfmeter-Entscheidung korrekt?  - #81


09.12.2018 10:54


Neon


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 20.03.2011

Aktivität:
Beiträge: 5476

@Tomaster04

- richtig entschieden
Zitat von tomaster04
Zitat von Neon
Kann man so geben, ich bin aber gespannt bei welcher Szene nun wieder das "alles gegen Schalke"-geweine weiter geht.

davon ausgehend dass harit dem sr seinen blutenden Knöchel zeigt kann es hier eigentlich keine zwei Meinungen geben


Dir fällt aber schon auf, dass ich der Entscheidung hier nicht wiederspreche? Selbst wenn er ihm seine Pokemon Karten zeigen sollte.

Würde der SR aber voll gegen Schalke pfeiffen("dass für Dortmund alles gepfiffen wird, weil die so toll zaubern") wäre die Szene kaum korrigiert worden.
 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter-Entscheidung korrekt?  - #82


09.12.2018 11:09


codyvoid


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 22.09.2013

Aktivität:
Beiträge: 1252

@lufdbomp

- Veto
Zitat von lufdbomp
Zitat von tdrr12
Wenn Reus den Ball nicht erst spielt, bin ich 100%-ig bei Foulspiel. Aber hier spielt er kontrolliert den Ball, muss dann sein Bein irgendwo aufsetzen. Ist das wirklich fahrlässig, rücksichtslos oder brutal? Reus befindet sich bereits in der Drehung als der Kontakt stattfindet und kann gar nicht gezielt auf den Knöchel zielen. (Warum sollte er auch?) Meiner Meinung nach gehen hier beide Spieler mit gleicher Intensität in den Zweikampf. Ist das dann von beiden Seiten fahrlässig?

Er macht einen Ausfallschritt, um überhaupt an den Ball gelangenen zu können. Kommt er dabei mit dem Fuß vor Harits Fuß auf den Boden, ist alles gut, dann hat er den Ball sauber gespielt und weiter gehts. Dadurch, dass er aber Harit auf den Fuß tritt, bedient er sich unlauterer Mittel.


Ich empfinde das als das erste richtig gute Argument pro Elfmeter.

Sehr es aber so: Ich empfinde einfach zu sehr, dass dieser Ausfallschritt von Reus zu kontrolliert und in der Situation einfach für den Gegenspieler damit zu rechnen ist, dass er es so macht. Da muss Harit einfach wegbleiben. Er erkennt ja auch wie Reus sich bewegt und erkennt, dass sein Körper zwischen ihm und den Ball sich platziert... Trotzdem zieht er durch.




 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter-Entscheidung korrekt?  - #83


09.12.2018 11:58


Tomaster04


Schalke 04-FanSchalke 04-Fan


Mitglied seit: 20.10.2013

Aktivität:
Beiträge: 452

@Neon

Zitat von Neon
Zitat von tomaster04
Zitat von Neon
Kann man so geben, ich bin aber gespannt bei welcher Szene nun wieder das "alles gegen Schalke"-geweine weiter geht.

davon ausgehend dass harit dem sr seinen blutenden Knöchel zeigt kann es hier eigentlich keine zwei Meinungen geben


Dir fällt aber schon auf, dass ich der Entscheidung hier nicht wiederspreche? Selbst wenn er ihm seine Pokemon Karten zeigen sollte.

Würde der SR aber voll gegen Schalke pfeiffen("dass für Dortmund alles gepfiffen wird, weil die so toll zaubern") wäre die Szene kaum korrigiert worden.
 

naja es geht um strittige Situationen. Das er den Elfmeter gibt ist ja wohl unstrittig



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter-Entscheidung korrekt?  - #84


09.12.2018 12:01


lufdbomp
lufdbomp

Bayern München-FanBayern München-Fan

lufdbomp
Mitglied seit: 26.02.2008

Aktivität:
Beiträge: 8450

@codyvoid

Zitat von codyvoid
Zitat von lufdbomp
Er macht einen Ausfallschritt, um überhaupt an den Ball gelangenen zu können. Kommt er dabei mit dem Fuß vor Harits Fuß auf den Boden, ist alles gut, dann hat er den Ball sauber gespielt und weiter gehts. Dadurch, dass er aber Harit auf den Fuß tritt, bedient er sich unlauterer Mittel.


Ich empfinde das als das erste richtig gute Argument pro Elfmeter.

Sehr es aber so: Ich empfinde einfach zu sehr, dass dieser Ausfallschritt von Reus zu kontrolliert und in der Situation einfach für den Gegenspieler damit zu rechnen ist, dass er es so macht. Da muss Harit einfach wegbleiben. Er erkennt ja auch wie Reus sich bewegt und erkennt, dass sein Körper zwischen ihm und den Ball sich platziert... Trotzdem zieht er durch.

Ich sehe die Verantwortlichkeit genau anders rum. Reus ist derjenige, der mit seinem Ausfallschritt die "gefährliche" Situation auslöst. Harit läuft ja nur auf den Ball zu. Wäre Reus auch nur auf den Ball zugelaufen, wäre es zu dieser Situation erst gar nicht gekommen.



www.dkms.de - lasst Euch registrieren


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter-Entscheidung korrekt?  - #85


09.12.2018 12:02


Fan-100%


Bayer Leverkusen-FanBayer Leverkusen-Fan


Mitglied seit: 10.04.2011

Aktivität:
Beiträge: 893

- Veto
Unglückliche Szene, aber ich sehe hier einfach, beim besten Willen, kein Foulspiel.
Beide gehen zum Ball. Der eine spielt ihn, der andere nicht und wird anschließend vom Ballspielenden abgeräumt. Sehe ich so bei jeder zweiten Grätsche und für mich absolut kein Fall für einen Elfmeter.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter-Entscheidung korrekt?  - #86


09.12.2018 12:05


Antarex
Antarex

Bor. M'Gladbach-FanBor. M'Gladbach-Fan


Mitglied seit: 01.09.2009

Aktivität:
Beiträge: 2869

@lufdbomp

- Veto
Zitat von lufdbomp

Er macht einen Ausfallschritt, um überhaupt an den Ball gelangenen zu können. Kommt er dabei mit dem Fuß vor Harits Fuß auf den Boden, ist alles gut, dann hat er den Ball sauber gespielt und weiter gehts. Dadurch, dass er aber Harit auf den Fuß tritt, bedient er sich unlauterer Mittel.

Ich kann ehrlich gesagt diesen Ausfallschritt nicht erkennen.
Das ist für mich ein völlig natürlicher Bewegungsablauf.
Sicherlich kommt Reus leicht aus dem Gleichgewicht aber das ist doch völlig im Rahmen.
Daher sehe ich auch keine Fahrlässigkeit wenn einer seinen Fuß dahin setzt wo ich Bruchteile später (ausserhalb jeglicher Reaktionszeit) meinen Fuß hinsetze.

Beide gehen zum Ball, Reus steht besser und wenn der Schalker dies rechtzeitig erkannt hätte, wäre Nix passiert.
So ist es mMn einfach nur unglücklich gelaufen.



https://www.wahretabelle.de/forum/1-jahr-videoassistent-wie-seht-ihr-das-derzeit-/34/152?page=1#b2436 VAR - stimmt ab und sagt eure Meinung!


1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter-Entscheidung korrekt?  - #87


09.12.2018 12:12


lufdbomp
lufdbomp

Bayern München-FanBayern München-Fan

lufdbomp
Mitglied seit: 26.02.2008

Aktivität:
Beiträge: 8450

@Antarex

Zitat von antarex
Ich kann ehrlich gesagt diesen Ausfallschritt nicht erkennen.
Das ist für mich ein völlig natürlicher Bewegungsablauf.
Sicherlich kommt Reus leicht aus dem Gleichgewicht aber das ist doch völlig im Rahmen.
Daher sehe ich auch keine Fahrlässigkeit wenn einer seinen Fuß dahin setzt wo ich Bruchteile später (ausserhalb jeglicher Reaktionszeit) meinen Fuß hinsetze.

Beide gehen zum Ball, Reus steht besser und wenn der Schalker dies rechtzeitig erkannt hätte, wäre Nix passiert.
So ist es mMn einfach nur unglücklich gelaufen.

Und da ist sie wieder, die unterschiedliche Wahrnehmung solcher Szenen. Für meine Begriffe ist das ein eindeutiger Ausfallschritt, um eben überhaupt noch an den Ball kommen zu können.



www.dkms.de - lasst Euch registrieren


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter-Entscheidung korrekt?  - #88


09.12.2018 12:21


Bogdan Rosentreter


1. FC Köln-Fan1. FC Köln-Fan


Mitglied seit: 04.12.2016

Aktivität:
Beiträge: 1583

- richtig entschieden
Ich muss als (dieses Spiel betreffend) neutraler Fußballfan mal meinen Senf zu den Kommentaren hier abgeben. 
Was ich hier lesen muss, ist teilweise wirklich haarstäubend. Ein paar Beispiele gefällig?
Da wird einem Profifußballer (Harit) vorgeworfen,dass er seinen Job macht und sich zum Ball bewegt ("Harit ist selbst Schuld und hätte wegbleiben sollen")! Das ist (hoffe ich) doch wohl als Scherz gemeint! Dann sage ich bei der nächsten Schwalbe im Strafraum auch, dass der Verteidiger, der in der Nähe stand, an der Schwalbe des Stürmers Schuld ist, soll er doch einfach wegbleiben, dann pfeift der SR auch nicht.

Auf einmal gibt es offenbar eine "Vorfahrtsregel" im Fußball.
Ein Tritt wird mit einem Kopfduell gleichgesetzt.
Auch ist hier bei einigen Usern offenbar die Meinung verbreitet, dass es einen Automatismus gibt, nämlich in der Hinsicht, dass es niemals ein Foul sein kann, wenn man nur vorher irgendwie noch den Ball berührt - das steht so nirgendwo (!!) in den Regeln! 
Das hier ist dann nach dieser Argumentation auch kein Foul, schließlich spielt der Spieler in Rot doch zuerst den Ball! Und wenn der weiße Spieler dann noch die Sohle in die Weichteile kriegt, ist er ja selber Schuld, soll er doch wegbleiben....ernsthaft?


Ich spitze hier natürlich bewußt die Argumentation zu, aber ich möchte einfach deutlich machen, dass ich in diesem Forum noch nie so abwegige und realitätsferne Meinungen wie in diesem Thread lesen mußte. Daher mein Aufruf (bei aller Derby-Brisanz): Einfach mal die Fanbrille ablegen, einen Blick ins Regelwerk werfen und wenigstens ein bißchen objektiv bleiben.
Danke!



Et kütt, wie et kütt!


2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter-Entscheidung korrekt?  - #89


09.12.2018 12:29


codyvoid


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 22.09.2013

Aktivität:
Beiträge: 1252

@lufdbomp

- Veto
Zitat von lufdbomp
Zitat von codyvoid
Zitat von lufdbomp
Er macht einen Ausfallschritt, um überhaupt an den Ball gelangenen zu können. Kommt er dabei mit dem Fuß vor Harits Fuß auf den Boden, ist alles gut, dann hat er den Ball sauber gespielt und weiter gehts. Dadurch, dass er aber Harit auf den Fuß tritt, bedient er sich unlauterer Mittel.


Ich empfinde das als das erste richtig gute Argument pro Elfmeter.

Sehr es aber so: Ich empfinde einfach zu sehr, dass dieser Ausfallschritt von Reus zu kontrolliert und in der Situation einfach für den Gegenspieler damit zu rechnen ist, dass er es so macht. Da muss Harit einfach wegbleiben. Er erkennt ja auch wie Reus sich bewegt und erkennt, dass sein Körper zwischen ihm und den Ball sich platziert... Trotzdem zieht er durch.

Ich sehe die Verantwortlichkeit genau anders rum. Reus ist derjenige, der mit seinem Ausfallschritt die "gefährliche" Situation auslöst. Harit läuft ja nur auf den Ball zu. Wäre Reus auch nur auf den Ball zugelaufen, wäre es zu dieser Situation erst gar nicht gekommen.


Das kann ich gut nachvollziehen. Und bin da aber trotzdem anderer Meinung.

Ich sehe es so: Wenn diese Situation wo anders auf dem Spielfeld stattgefunden hätte, hätte Harit nicht das Risiko genommen. Es war ja gefühlt die erste oder zweite gefährliche Szene für Schalke im Spiel, wo sie in den Strafraum kommen. BTW: Dortmund hatte da sich auch nicht Chance nach Chance erspielt! Ich sage dass nur um auf die Brenzlichkeit der Situation hinzuweisen.
Worauf ich hinaus will: Natürlich nimmt Harit hier mehr Risiko weil er die Situation nochmal scharf machen will. Reus will die Situation aber auch scharf machen und näher an einem Tor ist ja wohl Dortmund in dieser Situation. Es ergibt sich eben ein guter Konter wenn Reus den Ball kontrollieren kann!

Wenn diese Situation an einem Fleck im Mittelfeld stattfindet und alle Spieler manngedwckt sind, dann wäre es doch Reus der genau so reagiert, aber Harit der eben wegbleibt! Genau deshalb ist es Harit hier für mich der zu viel riskiert.

Man kann es an Reus Stelle sicherlich leichter machen indem man den Ball einfach wegschießt um so eine Viertelsekunde früher den Ball zu erreichen, aber ist die Situation doch so, dass er sich selbst so den besten Konter des Spiels selbst wegnehmen würde...




1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter-Entscheidung korrekt?  - #90


09.12.2018 12:31


Antarex
Antarex

Bor. M'Gladbach-FanBor. M'Gladbach-Fan


Mitglied seit: 01.09.2009

Aktivität:
Beiträge: 2869

- Veto
@lufdbomp
klar, damit hast Du natürlich recht.
dennoch
wenn man sich mal einen Menschen beim gehen ansieht, dann ist das ein permanentes Ungleichgewicht. Und man fällt nur deswegen nicht hin weil man eben einen Fuß vor den anderen setzt.
Und das was Reus hier macht ist für mich noch ihm Rahmen eines normalen Schrittes zu betrachten.
Aber auch eigentlich egal ob normal oder Ausfallschritt, oder?
Passiert 47 Mal in einem Spiel.
Nur dass diese Mal der Gegner seinen Fuß darunter gestellt hat und getroffen wurde.
Wenn daraus eine Fahrlässikeit wird, dann wird es heikel so bald zwei Spieler nebeneinder herlaufen



https://www.wahretabelle.de/forum/1-jahr-videoassistent-wie-seht-ihr-das-derzeit-/34/152?page=1#b2436 VAR - stimmt ab und sagt eure Meinung!


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter-Entscheidung korrekt?  - #91


09.12.2018 12:53


Fan-100%


Bayer Leverkusen-FanBayer Leverkusen-Fan


Mitglied seit: 10.04.2011

Aktivität:
Beiträge: 893

@Bogdan Rosentreter

- Veto
Zitat von Bogdan Rosentreter
Ich muss als (dieses Spiel betreffend) neutraler Fußballfan mal meinen Senf zu den Kommentaren hier abgeben. 
Was ich hier lesen muss, ist teilweise wirklich haarstäubend. Ein paar Beispiele gefällig?
Da wird einem Profifußballer (Harit) vorgeworfen,dass er seinen Job macht und sich zum Ball bewegt ("Harit ist selbst Schuld und hätte wegbleiben sollen")! Das ist (hoffe ich) doch wohl als Scherz gemeint! Dann sage ich bei der nächsten Schwalbe im Strafraum auch, dass der Verteidiger, der in der Nähe stand, an der Schwalbe des Stürmers Schuld ist, soll er doch einfach wegbleiben, dann pfeift der SR auch nicht.

Auf einmal gibt es offenbar eine "Vorfahrtsregel" im Fußball.
Ein Tritt wird mit einem Kopfduell gleichgesetzt.
Auch ist hier bei einigen Usern offenbar die Meinung verbreitet, dass es einen Automatismus gibt, nämlich in der Hinsicht, dass es niemals ein Foul sein kann, wenn man nur vorher irgendwie noch den Ball berührt - das steht so nirgendwo (!!) in den Regeln! 
Das hier ist dann nach dieser Argumentation auch kein Foul, schließlich spielt der Spieler in Rot doch zuerst den Ball! Und wenn der weiße Spieler dann noch die Sohle in die Weichteile kriegt, ist er ja selber Schuld, soll er doch wegbleiben....ernsthaft?

Ich spitze hier natürlich bewußt die Argumentation zu, aber ich möchte einfach deutlich machen, dass ich in diesem Forum noch nie so abwegige und realitätsferne Meinungen wie in diesem Thread lesen mußte. Daher mein Aufruf (bei aller Derby-Brisanz): Einfach mal die Fanbrille ablegen, einen Blick ins Regelwerk werfen und wenigstens ein bißchen objektiv bleiben.
Danke!
Ich denke das ist den meisten hier auch klar. (kommt für mich zumindest zu rüber, wenn ich den Thread hier durchlese). Entscheident ist eben ob Reus Aktion "rücksichtslos", "brutal" oder "fahrlässig" war. Ich schließe für mich, weil es um einen Kampf um denn Ball geht und beide völlig fussballtypisch handeln "rücksichtslos" und "brutal" aus. Über "Fahrlässigkeit" lässt sich aber eben streiten (Beispiel die Diskussion um den Ausfallschritt). Ist es wirklich fahrlässig genug, wenn man eigentlich normal in einen Zweikampf geht und einfach unglücklich jemanden trifft? Für micht nicht, für viele andere schon. Ich denke beide Seiten sind vertretbar, aber beiden Seiten sollten eben man nicht Regelunkenntnis vorwerfen.
PS: natürlich gibt es für deine gezeigte Szene Rot. Die Szene trifft sogar die Kategorie "brutal, fahtlässig und rücksichtslos".



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter-Entscheidung korrekt?  - #92


09.12.2018 12:56


le_pierre


MSV Duisburg-FanMSV Duisburg-Fan


Mitglied seit: 23.04.2017

Aktivität:
Beiträge: 39

@Bogdan Rosentreter

- Veto
Zitat von Bogdan Rosentreter
Ich muss als (dieses Spiel betreffend) neutraler Fußballfan mal meinen Senf zu den Kommentaren hier abgeben. 
Was ich hier lesen muss, ist teilweise wirklich haarstäubend. Ein paar Beispiele gefällig?
Da wird einem Profifußballer (Harit) vorgeworfen,dass er seinen Job macht und sich zum Ball bewegt ("Harit ist selbst Schuld und hätte wegbleiben sollen")! Das ist (hoffe ich) doch wohl als Scherz gemeint! Dann sage ich bei der nächsten Schwalbe im Strafraum auch, dass der Verteidiger, der in der Nähe stand, an der Schwalbe des Stürmers Schuld ist, soll er doch einfach wegbleiben, dann pfeift der SR auch nicht.

Auf einmal gibt es offenbar eine "Vorfahrtsregel" im Fußball.
Ein Tritt wird mit einem Kopfduell gleichgesetzt.
Auch ist hier bei einigen Usern offenbar die Meinung verbreitet, dass es einen Automatismus gibt, nämlich in der Hinsicht, dass es niemals ein Foul sein kann, wenn man nur vorher irgendwie noch den Ball berührt - das steht so nirgendwo (!!) in den Regeln! 
Das hier ist dann nach dieser Argumentation auch kein Foul, schließlich spielt der Spieler in Rot doch zuerst den Ball! Und wenn der weiße Spieler dann noch die Sohle in die Weichteile kriegt, ist er ja selber Schuld, soll er doch wegbleiben....ernsthaft?


Ich spitze hier natürlich bewußt die Argumentation zu, aber ich möchte einfach deutlich machen, dass ich in diesem Forum noch nie so abwegige und realitätsferne Meinungen wie in diesem Thread lesen mußte. Daher mein Aufruf (bei aller Derby-Brisanz): Einfach mal die Fanbrille ablegen, einen Blick ins Regelwerk werfen und wenigstens ein bißchen objektiv bleiben.
Danke!

Off-Topic:
Ich schätze mal du spielst hier größtenteils auf meine Posts an. Ich gebe zu diese Diskussion gestern so spät etwas zu emotional geführt zu haben, aber dass die Vorfahrtsregel hier keine Anwendung findet habe ich ja selbst erwähnt. Das Beispiel aus dem Straßenverkehr war eine Anologie, um zu zeigen, dass der Geschädigte auch der Schuldige sein kann. Und warum für die Füße hier sensiblere Regeln als für die Köpfe gelten sollen, müsstest du auch nochmal ausführen. Dann würde ich dieses Beispiel vielleicht revidieren.

On-Topic:
Das ändert aber nichts an der Sachlage. Lassen wir doch mal außer Acht, dass es beim Fußball um den Ball geht und die Priorität schon sein sollte den Ball zu spielen. Was unterscheidet denn die Aktionen der beiden Spieler hier? Beide machen einen Ausfallschritt Richtung Ball. Dabei treffen sie sich gegenseitig. Dass Harit's Fuß dabei etwas niedriger ist, führt zu seiner Verletzung. Das kann man Reus aber nicht anlasten, der ja eine ähnliche Bewegung vollführt, nur weil sein Fuß 20 cm höher ist. Wäre Harit schneller gewesen, hätte bereits da gestanden und Reus wäre in ihn reingesprungen, wäre das Ding hier glasklar Elfmeter. So kann man bei dieser Situation nur schwer einen Schuldigen finden.

Zum Bild:
Die gezeigte Situation ist mit der aus dem Spiel nur schwer vergleichbar. Das ist zuerstmal eindeutig gefährliches Spiel vom Mann in Rot, der mit einer weit höheren Intensität in einen dastehenden Spieler springt.
Die Szene wäre vergleichbarer, wenn der Herr in weiß sein Bein ähnlich hoch halten würde, und sich ihre Beine in der Luft träfen.
 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter-Entscheidung korrekt?  - #93


09.12.2018 13:03


Feldverweis


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 29.10.2018

Aktivität:
Beiträge: 223

@le_pierre

Zitat von le_pierre

Die Szene wäre vergleichbarer, wenn der Herr in weiß sein Bein ähnlich hoch halten würde, und sich ihre Beine in der Luft träfen.
 


Und wenn dann der Herr in Rot den Ball spielt und danach auf den ebenso hohen Fuß des Herren in Weiß mit den Stollen von oben drauf "tritt", dann ist das doch ein Foul wegen "Drüberhalten", oder? Unabhängig davon, dass nur der Herr in Rot den Ball gespielt hat!?



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter-Entscheidung korrekt?  - #94


09.12.2018 13:38


Bogdan Rosentreter


1. FC Köln-Fan1. FC Köln-Fan


Mitglied seit: 04.12.2016

Aktivität:
Beiträge: 1583

@le_pierre

- richtig entschieden
Zitat von le_pierre
Und warum für die Füße hier sensiblere Regeln als für die Köpfe gelten sollen, müsstest du auch nochmal ausführen. Dann würde ich dieses Beispiel vielleicht revidieren.


Gerne.
Regel 12
Direktor Freistoß
Ein Spieler verursacht einen direkt Freistoß für das gegnerische Team, wenn er eines der nachfolgend aufgeführten sieben Vergehen nach Einschätzung des Schiedsrichters fahrlässig, rücksichtslos oder mit unverhältnismäßigem Körpereinsatz begeht:

einen Gegner tritt oder versucht, ihn zu treten, --> mach das mal mit dem Kopf
einem Gegner das Bein stellt oder es versucht, --> oder das
einen Gegner anspringt, --> oder das
einen Gegner rempelt,--> oder das
einen Gegner schlägt oder versucht, ihn zu schlagen, --> oder das


Für die Bewertung der hier diskutierten Szene relevant: "einen Gegner tritt oder versucht, ihn zu treten". BTW: Kein Wort von "wenn nicht vorher der Ball berührt wird" oder ähnliches.
 



Et kütt, wie et kütt!


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter-Entscheidung korrekt?  - #95


09.12.2018 14:07


le_pierre


MSV Duisburg-FanMSV Duisburg-Fan


Mitglied seit: 23.04.2017

Aktivität:
Beiträge: 39

@Bogdan Rosentreter

- Veto
Zitat von Bogdan Rosentreter
Zitat von le_pierre
Und warum für die Füße hier sensiblere Regeln als für die Köpfe gelten sollen, müsstest du auch nochmal ausführen. Dann würde ich dieses Beispiel vielleicht revidieren.


Gerne.
Regel 12
Direktor Freistoß
Ein Spieler verursacht einen direkt Freistoß für das gegnerische Team, wenn er eines der nachfolgend aufgeführten sieben Vergehen nach Einschätzung des Schiedsrichters fahrlässig, rücksichtslos oder mit unverhältnismäßigem Körpereinsatz begeht:

einen Gegner tritt oder versucht, ihn zu treten, --> mach das mal mit dem Kopf
einem Gegner das Bein stellt oder es versucht, --> oder das
einen Gegner anspringt, --> oder das
einen Gegner rempelt,--> oder das
einen Gegner schlägt oder versucht, ihn zu schlagen, --> oder das


Für die Bewertung der hier diskutierten Szene relevant: "einen Gegner tritt oder versucht, ihn zu treten". BTW: Kein Wort von "wenn nicht vorher der Ball berührt wird" oder ähnliches.

Ich vervollständige das mal für dich:
• einen Gegner stösst,
• einen Gegner angreift.

Geht beides mit dem Kopf. Tut hier aber auch tatsächlich nichts zur Sache. Von mir aus war mein Beispiel schlecht.

Mir muss immernoch jemand erklären inwiefern Harit an der Szene nicht genauso Schuld war wie Reus.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter-Entscheidung korrekt?  - #96


09.12.2018 14:33


Peachum


SC Freiburg-FanSC Freiburg-Fan


Mitglied seit: 23.04.2018

Aktivität:
Beiträge: 375

@le_pierre

- richtig entschieden
Zitat von le_pierre

Mir muss immernoch jemand erklären inwiefern Harit an der Szene nicht genauso Schuld war wie Reus.

Hat er Schuld weil er da steht und sich treffen lässt? Was macht Harit denn bitte hier falsch?
Es gibt in den Regeln nichts, was für ein falsches Verhalten von Harit spricht. Reus allerdings trifft mit offener Sohle den Gegenspieler. So einfach ist das.
 



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter-Entscheidung korrekt?  - #97


09.12.2018 14:46


Rocky09


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 22.01.2018

Aktivität:
Beiträge: 7

- richtig entschieden
In der Zeitlupe ist zu erkennen, dass Reus Harit eindeutig auf den Fuss tritt. Für mich ist es ok, dass der Videoschiedsrichter da eingreift und den fälligen Elfmeter gibt. Passt!



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter-Entscheidung korrekt?  - #98


09.12.2018 14:50


sebbo


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 22.02.2016

Aktivität:
Beiträge: 461

@Peachum

- richtig entschieden
Zitat von Peachum
Hat er Schuld weil er da steht und sich treffen lässt? Was macht Harit denn bitte hier falsch?
Es gibt in den Regeln nichts, was für ein falsches Verhalten von Harit spricht. Reus allerdings trifft mit offener Sohle den Gegenspieler. So einfach ist das.
 


Hab ich gestern schon gesagt. Es gibt in den Regeln nichts, dessen Harit sich schuldig gemacht hätte.

Habe ich laut ihm dann aber nur "erfunden". Seitdem lese ich das Regelbuch immer und immer wieder, und finde trotzdem nichts.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter-Entscheidung korrekt?  - #99


09.12.2018 14:52


codyvoid


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 22.09.2013

Aktivität:
Beiträge: 1252

@Peachum

- Veto
Zitat von Peachum
Zitat von le_pierre

Mir muss immernoch jemand erklären inwiefern Harit an der Szene nicht genauso Schuld war wie Reus.

Hat er Schuld weil er da steht und sich treffen lässt? Was macht Harit denn bitte hier falsch?
Es gibt in den Regeln nichts, was für ein falsches Verhalten von Harit spricht. Reus allerdings trifft mit offener Sohle den Gegenspieler. So einfach ist das.
 


Harit rennt in einen Zweikampf, den er nur verlieren kann. Er hat das schlechte Timing auf seiner Seite, denn er kommt nicht an den Ball. Dass Risiko an dieser Situation trägt er zu aller Erst selbst. So einfach ist das. Oder wie wir an deinen Post sehen widerum nicht ;-)

Das ist so in den Regeln angeführt, dass es eben auch etwas braucht womit das Verhalten von Reus in dieser Situation ihn ein fahrlässiges Handeln nachweist. Wenn das schon so ein Ausfallschritt in Richtung des Balles macht, dann ist das eine Linie worüber man diskutieren kann ob nicht demnächst ein Spieler es nicht mal gewährt werden darf in die Richtung des Balles zu rennen weil er zuerst sicher stellen muss, dass sein Gegenspieler ebenfalls in die Richtung läuft weil dieser ihn sonst ja versehentlich genau in seinen Ellenbogen beispielsweise auflaufen könne, da er sich in eine gegensätzliche Richtung beispielsweise bewegt. 

Man kann im Fußball nicht immer 100% Rücksicht nehmen auf den Gegenspieler und meiner Meinung nach kann es eben zu Knochenbrüchen kommen und da muss es dann nicht automatisch ein Foul und rote Karte für geben nach der Idee: Wir suchen jetzt zumindest mal einen den wir dafür irgendwie zu Rate ziehen können. 

Beim Fußball gibt es manchmal Unfälle und das hängt damit zusammen, dass es eben Profis sind und die nicht so leicht einen Ball hergeben dürfen. Das ist im Sinne des Sports. Da sollte ein Reus in dem Moment nicht denken: Den Ball baller ich ins Aus, damit ich den Gegener nichts antue. Nein: Er muss denken dürfen - "Jetzt ziehe ich einen krassen Konter auf weil ich eben früher noch an den Ball komme als mein Gegenspieler."

Wenn er zu spät kommt, dann gibt es Elfmeter...  Hier kommt er einfach früh genug! Das ist das Risiko und das sollte das einzige Risiko bei solchen Dingern bleiben!

Alles andere würde nur den Antifußballern und den Schauspielern in die Karten spielen, auch wenn Harit hier absolut nichts derlei zu unterstellen ist. Ich nimm damit auf die Tendenz Stellung, die dabei besteht, wenn der ballführende Spieler zuerst mal immer danach handeln soll, dass er niemanden Schaden zufügt und danach erst danach handeln soll, was er fußballerisch aus der Situation machen kann um einen guten Spielzug zu initiieren.
 



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter-Entscheidung korrekt?  - #100


09.12.2018 14:59


le_pierre


MSV Duisburg-FanMSV Duisburg-Fan


Mitglied seit: 23.04.2017

Aktivität:
Beiträge: 39

@Peachum

- Veto
Zitat von Peachum
Zitat von le_pierre

Mir muss immernoch jemand erklären inwiefern Harit an der Szene nicht genauso Schuld war wie Reus.

Hat er Schuld weil er da steht und sich treffen lässt? Was macht Harit denn bitte hier falsch?
Es gibt in den Regeln nichts, was für ein falsches Verhalten von Harit spricht. Reus allerdings trifft mit offener Sohle den Gegenspieler. So einfach ist das.


Langsam frage ich mich, ob bei mir vielleicht ein Wahrnehmungsfehler vorliegt. Er tritt doch mit seinem Bein gegen Reus' Fuß. Das ist ja genauso ein Regelverstoß.

Also gegen Reus spricht hier, dass er den Fuß etwas zu hoch hat und den Gegner mit der Sohle trifft. Das ist in den Regeln aber wenn ich das richtig erkenne so nicht verankert. Für Reus spricht, dass er den Ball spielt. Ist in den Regeln aber auch nicht verankert. Gegen ein Foul spricht, dass beide ihre Gliedmaßen aufeinander zu bewegen. Nach der bereits zitierten Regel 12 treten sie sich also gegenseitig.

Was bleibt ist, dass die Zustimmer eine Fahrlässigkeit bei Reus in seiner Fußhaltung erkennen. Die Vetoneinleger sehen das Verhalten Harit's als ähnlich fahrlässig an.

Das ist dann jetzt Auslegungssache und jeder darf das für sich selbst bewerten. Ich belasse es jetzt aber mal dabei, bevor wir hier noch mehr kreiseldiskutieren.

Edit: Noch eine kleine Spitzfindigkeit. Du sagst Harit "steht" da. Aber stehen tut er ja nicht. Er bewegt sich ja auch und das ist der Knackpunkt. Aber ich glaube auch nicht, dass du das ausdrücken wolltest. Es lässt das Ganze halt nur so klingen.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


08.12.2018 15:30


7.
Delaney
61.
Caligiuri
74.
Sancho

Schiedsrichter

Daniel SiebertDaniel Siebert
Note
3,0
Schalke 04 4,5   3,1  Bor. Dortmund 2,4
Lasse Koslowski
Jan Seidel
Robert Schröder
Sascha Stegemann
Mark Borsch

Statistik von Daniel Siebert

Schalke 04 Bor. Dortmund Spiele
10  
  12

Siege (DFL)
5  
  9
Siege (WT)
5  
  7

Unentschieden (DFL)
1  
  1
Unentschieden (WT)
0  
  4

Niederlagen (DFL)
4  
  2
Niederlagen (WT)
5  
  1

Aufstellung

Fährmann
Caligiuri
Gelbe Karte Sané
Gelbe Karte Nastasic
Gelbe Karte Oczipka 76.
Gelbe Karte Rudy
McKennie
Schöpf
Bentaleb 55.
Harit
Burgstaller 37.
Bürki 
Piszczek  Gelbe Karte
Akanji 
Diallo 
Hakimi  Gelbe Karte
Delaney 
Witsel 
89. Sancho 
Reus  Gelbe Karte
63. Bruun Larsen 
77. Alcácer 
Serdar  55.
Konoplyanka  76.
Mendyl  37.
63. Guerreiro
77. Götze
89. Pulisic

Alle Daten zum Spiel

Schalke 04 Bor. Dortmund Schüsse auf das Tor
3  
  4

Torschüsse gesamt
3  
  8

Ecken
3  
  1

Abseits
1  
  1

Fouls
14  
  9

Ballbesitz
46%  
  54%




zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema