Elfmeter Frankfurt

Relevante Themen

 Strittige Szene
  30. Min.: Bruma gegen rebic | von zimbo  VAR
  94. Min.: Elfmeter Frankfurt | von Fussballkult  VAR
 Vorschläge der Community
  58. Min.: Elfmeter Schalke | von foebis04
 Allgemeine Themen
  58. Elfmeter Embolo | von Marian
  Schiedsrichterleistung | von BlinderHesse
  Einsatz gegen Hinteregger | von Joto654
  Defensivschwalbe Hasebe | von lukegv
 Aktuelle News zum Spiel

Neues Thema zum Spiel erstellen

Kompetenzteam-Abstimmung

- Richtig entschieden!

Tatsächlich absichtliches Handspiel von Caligiuri? Nach langen Diskussionen entscheidet Stegemann auf Elfmeter, der von Jovic verwandelt wird.

KT-Abstimmung

Daumen hoch 1 x richtig entschieden

unentschieden/keine Relevanz 0 x keine Relevanz/unentschieden

Daumen runter 0 x Veto

 Elfmeter Frankfurt  - #181


08.04.2019 19:18


MaxM
MaxM

Schalke 04-FanSchalke 04-Fan


Mitglied seit: 13.02.2016

Aktivität:
Beiträge: 748

@Der Hans

Zitat von Der Hans
Ad1) 
Du bist ja derjenige, der behauptet hat, wenn es sich um ein fußballtypisches Gerangel handelt, dürfe man ein Handspiel nicht abpfeifen. 

Wenn das Gerangel Grund der Körperhaltung ist, die zum Handspiel führt, und nicht die Absicht die Körperfläche zu vergrößern, dann ist das auch so.

Zitat von Der Hans
Seitdem versuche ich dir die unterschiedlichen Bewertungsgrundlagen für Foul und Handspiel zu vermitteln, zugegeben mit mäßigem Erfolg. 
Wenn ich nicht schon so viele interessante und gute Beiträge von dir gelesen hätte  würde ich davon ausgehen, dass du nur trollen willst. 

Warum fängst du schon wieder mit der Bewertungsgrundlage bei Fouls an?

Zitat von Der Hans
Ad2) In exakt demselben Beitrag, den du zitiert hast, habe ich das erklärt. Für mich (sowie für viele andere inkl. Stegemann und mehreren KZ-Mitgliedern) ist der Einsatz von Abraham eben nicht die alleinige Ursache für die Armhaltung von Caliguiri, sondern ein Schutzreflex, der strafbar ist.

Warum ist es denn für dich nicht denkbar, dass es neben der Aktion von Abraham noch andere Faktoren für die Armhaltung von Caliguiri gibt, die das Handspiel letztlich strafbar machen könnten? Oder zumindest diese Sichtweise zu akzeptieren. 

Ich bin ja froh, dass das KT-Team die ganze Sache überwiegend ähnlich sieht. 

Was ich nicht akzeptiere ist der Fehlschluss, dass es Elfmeter geben muss, wenn der Einsatz von Abraham nicht als Foul bewertet wird.

Für mich ist es absolut kurios von Absicht zu sprechen, wenn der Verteidiger praktisch in die Flugbahn des Balls gestoßen wird. Ich kann mich nicht erinnern, dass es sowas in der Geschichte des Fußballs schonmal gab.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Frankfurt  - #182


08.04.2019 20:17


SemsemnammS04


Schalke 04-FanSchalke 04-Fan


Mitglied seit: 25.11.2017

Aktivität:
Beiträge: 307

@Der Hans

- Veto
Zitat von Der Hans
Das folgt mittelbar aus dem Zusatz, dass die Position der Hand berücksichtigt werden muss.


Nein, das folgt daraus überhaupt nicht.

In der Regel steht zunächst einmal nur, dass ein Handspiel vorliegt, wenn ein Spieler den Ball absichtlich mit der Hand oder dem Arm berührt. Das - und nur das - ist das ausschlaggebende Kriterium. Einzig und allein. Die Absicht wird so dermaßen prominent als DAS Kriterium schlechthin platziert, dass Fahrlässigkeit schon allein deshalb als Möglichkeit komplett ausscheidet, da sie das komplette Gegenteil der Absicht ist. Daraus folgt bereits ganz unmittelbar, dass Fahrlässigkeit niemals ein Handspiel initiieren kann. Wortwörtlich.

Das, was du dann als "Zusatz" bezeichnest, sind die Dinge, auf die der Schiedsrichter achten soll, wenn er die Absicht bewerten will, namentlich:

• die Bewegung der Hand zum Ball (nicht des Balls zur Hand),
• die Entfernung zwischen Gegner und Ball (unerwarteter Ball),
• die Position der Hand (das Berühren des Balls an sich ist noch kein Vergehen)

Allein dass man bei der Position der Hand den in Klammern geschriebenen Zusatz macht, dass das Berühren an sich noch kein Vergehen ist, verstärkt sogar nochmal den Absichtsgedanken. Warum sollte man es sonst überhaupt nochmal extra erwähnen? Um dieses Kriterium anzuwenden, muss also die Position der Hand überhaupt schon mal absichtlich herbeigeführt worden sein. Und selbst das allein reicht noch nicht, um die Berührung strafbar zu machen. Hinzu kommt, dass eine Bewertung allein aufgrund der Position der Hand die übrigen Kriterien einfach mal komplett ignoriert. Es spielt plötzlich gar keine Rolle mehr, ob die Hand überhaupt zum Ball geht und aus welcher Entfernung der Ball kommt.

Typischer Fall: ein Verteidiger steht vor einem Spieler, der Flanken will. Wenn ich die Hände hier einfach locker mit etwas Abstand neben meinem Körper habe und z.B. bei einer Drehbewegung mit schwingen lasse, dann ist es egal, ob ich versuche damit den Ball zu spielen. Es reicht, dass ich es nicht aktiv verhindert habe (tue ich das nicht, handele ich fahrlässig). Deswegen nehmen ja so viele Spieler die Hände in solchen Situationen hinter den Rücken. 


Jetzt wird es völlig absurd. Oben argumentierst du, dass die Position der Hand bereits fahrlässig ein Handspiel initiieren könne. Und jetzt erwartest du, dass Spieler ihre Arme absichtlich in eine völlig unnatürliche Position bringen sollen, um ein Handspiel zu vermeiden? Merkste selber, oder?



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Frankfurt  - #183


08.04.2019 20:52


Joto654


Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 20.12.2014

Aktivität:
Beiträge: 1722

@SemsemnammS04

Zitat von SemsemnammS04
Zitat von Der Hans
Das folgt mittelbar aus dem Zusatz, dass die Position der Hand berücksichtigt werden muss.


Nein, das folgt daraus überhaupt nicht.

In der Regel steht zunächst einmal nur, dass ein Handspiel vorliegt, wenn ein Spieler den Ball absichtlich mit der Hand oder dem Arm berührt. Das - und nur das - ist das ausschlaggebende Kriterium. Einzig und allein. Die Absicht wird so dermaßen prominent als DAS Kriterium schlechthin platziert, dass Fahrlässigkeit schon allein deshalb als Möglichkeit komplett ausscheidet, da sie das komplette Gegenteil der Absicht ist. Daraus folgt bereits ganz unmittelbar, dass Fahrlässigkeit niemals ein Handspiel initiieren kann. Wortwörtlich.

Das, was du dann als "Zusatz" bezeichnest, sind die Dinge, auf die der Schiedsrichter achten soll, wenn er die Absicht bewerten will, namentlich:

• die Bewegung der Hand zum Ball (nicht des Balls zur Hand),
• die Entfernung zwischen Gegner und Ball (unerwarteter Ball),
• die Position der Hand (das Berühren des Balls an sich ist noch kein Vergehen)

Allein dass man bei der Position der Hand den in Klammern geschriebenen Zusatz macht, dass das Berühren an sich noch kein Vergehen ist, verstärkt sogar nochmal den Absichtsgedanken. Warum sollte man es sonst überhaupt nochmal extra erwähnen? Um dieses Kriterium anzuwenden, muss also die Position der Hand überhaupt schon mal absichtlich herbeigeführt worden sein. Und selbst das allein reicht noch nicht, um die Berührung strafbar zu machen. Hinzu kommt, dass eine Bewertung allein aufgrund der Position der Hand die übrigen Kriterien einfach mal komplett ignoriert. Es spielt plötzlich gar keine Rolle mehr, ob die Hand überhaupt zum Ball geht und aus welcher Entfernung der Ball kommt.

Typischer Fall: ein Verteidiger steht vor einem Spieler, der Flanken will. Wenn ich die Hände hier einfach locker mit etwas Abstand neben meinem Körper habe und z.B. bei einer Drehbewegung mit schwingen lasse, dann ist es egal, ob ich versuche damit den Ball zu spielen. Es reicht, dass ich es nicht aktiv verhindert habe (tue ich das nicht, handele ich fahrlässig). Deswegen nehmen ja so viele Spieler die Hände in solchen Situationen hinter den Rücken. 


Jetzt wird es völlig absurd. Oben argumentierst du, dass die Position der Hand bereits fahrlässig ein Handspiel initiieren könne. Und jetzt erwartest du, dass Spieler ihre Arme absichtlich in eine völlig unnatürliche Position bringen sollen, um ein Handspiel zu vermeiden? Merkste selber, oder?


ich verstehe dich hier völlig und kann deiner argumentation folgen. nur du weißt hoffentlich auch, dass das im prinzip schon seit 2 jahren so nicht mehr gilt, wodurch wir ja die aller kuriosesten handspiele sehen, die vertediger mit verschränkten armen und den strafraum joggen und mittlerweile niemand mehr weiß, was ein handspiel ist und was nicht.

soweit ich weiß sind die spieler angewiesen im strafraum die arme am körper zu halten und genau dies geschieht hier nicht. das ist in der situation nunmal der springende punkt.

wodurch das geschieht ist erst einmal sekundär. manch einer meint das geschieht durch den schubser, manch einer sieht eine ausgleichsbewegung, manch einer eine schutzhand und ich persönlich glaube calliguiri möchte seine griffel noch irgendwie bei abraham behalten......du siehst - da drifften viele meinungen auseinander....



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Frankfurt  - #184


08.04.2019 20:53


rolli


Bayer Leverkusen-FanBayer Leverkusen-Fan


Mitglied seit: 13.12.2014

Aktivität:
Beiträge: 3693

@MaxM

- Veto
Zitat von MaxM
...
Was ich nicht akzeptiere ist der Fehlschluss, dass es Elfmeter geben muss, wenn der Einsatz von Abraham nicht als Foul bewertet wird.
...
Genau da liegt der Hase begraben!



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Frankfurt  - #185


08.04.2019 21:39


sunny2k1


Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 09.05.2009

Aktivität:
Beiträge: 420

@MaxM

- richtig entschieden
Zitat von MaxM
[
Zitat von sunny2k1
In der Totalen ist gut zu erkennen, wie Caligiuri unmittelbar nach dem Handspiel/Aufkommen den Kopf senkt und die beiden Hände hinterm Kopf verschrenkt. Kurz darauf fängt Abraham an zu protestieren.

Caligiuri wusste in dem Moment, dass das ein Handspiel war (ggf. war Caligiuris Reaktion das Motiv von Stegemann die Szene überprüfen zu lassen). Natürlich kannst du das - in der Emotion - nach dem Spiel nicht direkt so verkaufen. Der Zweikampf Abraham/Caligiuri war von beiden Seiten unsauber geführt.

Für mich gibt es keine Diskussion. Stegemann und der VAR lagen richtig.

Caligiuri sieht die Fehltenscheidung kommen, und? Das ist deine Bewertungsgrundlage?


Als Spieler realisiert man, wenn man Bockmist gebaut hat. - gerade in Zeiten des VAR. Das ist eine menschliche Reakition  Das Handspiel wäre vielleicht ohne VAR ungeahndet geblieben.Der Impuls kam ja wohl aus Köln und nicht vom Stegemann

 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Frankfurt  - #186


08.04.2019 21:56


Adler88


Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 16.08.2015

Aktivität:
Beiträge: 4569

@sunny2k1

- richtig entschieden
Zitat von sunny2k1
Der Impuls kam ja wohl aus Köln und nicht vom Stegemann


Wie kommst du noch 2 Tage danach noch zu dieser Aussage?

Stegemann hat klar ausgesagt, das er das Handspiel wahrgenommen hat, aber nicht beurteilen konnte, wie der Arm sich in der Position verhalten gabe.
Damit ist er zum VAR in Kontakt getreten, nicht anders herum!



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Frankfurt  - #187


08.04.2019 22:24


McSquarepants


Schalke 04-FanSchalke 04-Fan


Mitglied seit: 23.11.2014

Aktivität:
Beiträge: 176

@lexhg98

Zitat von lexhg98
Zitat von McSquarepants
Zitat von lexhg98
Zitat von McSquarepants

Ich habe einen Post überflogen und den Anfang und das Ende gelesen.

Keine Ahnung, was genau du von mir willst, aber ich habe weder irgendwas gemeldet, noch jemand anderen als asozial bezeichnet.

Komm mal runter.

Vielleicht schaust du dir mal die Defintion von Asozial an und überlegst, ob das Wort "unsportlich" nicht besser passt.
Dazu kommt, dass die Aufregung sicherlich durch die Tabellensituation hochgeschaukelt war, dazu dann eine (meiner und auch Stevens/Caligiuris Meinung nach) unberechtigter Elfmeter in der 94. Minute.
Ich bringe tatsächlich Verständnis für die Aufregung auf und glaube, dass jeder Bundesligatrainer in der Situation so reagieren würde. Und viele haben wir schon so erlebt.
Das heißt nicht, dass ich es richtig finde. Aber es ist verständlich.


Du willst die Definition von asozial? Hier: "ein niedriges geistiges, kulturelles Niveau aufweisend; ungebildet und ungehobelt"( aus dem Duden).
Also sind einen Vogel zeigen, Leute anschreien, vermutlich Beleidigen und Bedrängen Dinge von einem hohen geistigen und kulturellen Niveau?
 


Du nimmst also eine ca. 15-sekündige Szene, in der Hektik und Frust die leitenden Faktoren sind und schließt daraus auf das geistige Niveau von Huub Stevens.
Und dann kommst du zu dem Schluss, dass dieser 65-Jährige Mann asozial ist, weil er und seine Mannschaft seiner Ansicht nach gerade betrogen wurden. Und ungebildet ist der "Fussballlehrer" jetzt auch noch?

Ich finde die Szenen auch nicht schön und vor allem unnötig, aber ich kann es verstehen. Und ich kann auch Klopp und Streich verstehen, wenn sie emotional reagieren. Und auch Hütter oder Nagelsmann kann ich verstehen, wenn sie durch so ein Ding (ob gerechtfertigt oder nicht) verlieren und sich aufregen.

War Hütter eigentlich auch asozial, weil er in Mailand gegen eine Flasche getreten hat? Auch nicht so ein hohes kulturelles Niveau.


Der Stevens, der auch Stunden nach dem Spiel sachlich fragende Journalsiten als "lächerlich" bezeichnet hat?
Interessant.


Beantworte mal lieber meine Fragen. Oder kannst du das nicht?

Hab ich mir gedacht.

"Asozial" ist 2 Regale zu hoch, das solltest du langsam mal einsehen. Das ist nämlich eine weitreichende Beleidigung.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Frankfurt  - #188


09.04.2019 01:28


Der Hans


Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 23.04.2017

Aktivität:
Beiträge: 145

@SemsemnammS04

Zitat von SemsemnammS04

Typischer Fall: ein Verteidiger steht vor einem Spieler, der Flanken will. Wenn ich die Hände hier einfach locker mit etwas Abstand neben meinem Körper habe und z.B. bei einer Drehbewegung mit schwingen lasse, dann ist es egal, ob ich versuche damit den Ball zu spielen. Es reicht, dass ich es nicht aktiv verhindert habe (tue ich das nicht, handele ich fahrlässig). Deswegen nehmen ja so viele Spieler die Hände in solchen Situationen hinter den Rücken. 


Jetzt wird es völlig absurd. Oben argumentierst du, dass die Position der Hand bereits fahrlässig ein Handspiel initiieren könne. Und jetzt erwartest du, dass Spieler ihre Arme absichtlich in eine völlig unnatürliche Position bringen sollen, um ein Handspiel zu vermeiden? Merkste selber, oder?


Das ist ganz einfach die Realität seit ein paar Jahren. Ich sage ja nicht mal, dass ich es richtig finde. Wenn ich den Arm in einer unnatürlichen Position halte und damit rechnen muss, dass der Ball in dieses Richtung gespielt wird (Fahrlässigkeit) dann wird in den meisten Fällen gepfiffen, wenn es zum Handspiel kommt. 
Und da, wie du ja selbst sagst Absicht das alleinige Argument für die Strafbarkeit sein kann, wird so ein Handspiel in der Praxis meist als Absicht bewertet. 

Für mich ist das so ähnlich wie der Begriff Vorsatz. Da wird in der Justiz meist auch argumentiert, dass jemand die Möglichkeit gesehen hat und damit vorsätzlich gehandelt hat, selbst wenn er das nicht unbedingt wollte. 

Wie gesagt, ich finde das selbst nicht richtig, aber so wird es eben gehandhabt. 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Frankfurt  - #189


09.04.2019 01:39


Der Hans


Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 23.04.2017

Aktivität:
Beiträge: 145

@MaxM

Zitat von MaxM

Zitat von Der Hans
Seitdem versuche ich dir die unterschiedlichen Bewertungsgrundlagen für Foul und Handspiel zu vermitteln, zugegeben mit mäßigem Erfolg. 
Wenn ich nicht schon so viele interessante und gute Beiträge von dir gelesen hätte  würde ich davon ausgehen, dass du nur trollen willst. 

1) Warum fängst du schon wieder mit der Bewertungsgrundlage bei Fouls an?

Zitat von Der Hans
Ad2) In exakt demselben Beitrag, den du zitiert hast, habe ich das erklärt. Für mich (sowie für viele andere inkl. Stegemann und mehreren KZ-Mitgliedern) ist der Einsatz von Abraham eben nicht die alleinige Ursache für die Armhaltung von Caliguiri, sondern ein Schutzreflex, der strafbar ist.

Warum ist es denn für dich nicht denkbar, dass es neben der Aktion von Abraham noch andere Faktoren für die Armhaltung von Caliguiri gibt, die das Handspiel letztlich strafbar machen könnten? Oder zumindest diese Sichtweise zu akzeptieren. 

Ich bin ja froh, dass das KT-Team die ganze Sache überwiegend ähnlich sieht. 

2) Was ich nicht akzeptiere ist der Fehlschluss, dass es Elfmeter geben muss, wenn der Einsatz von Abraham nicht als Foul bewertet wird.


Ad1) Weil der Begriff "fusballtypisch" anfänglich eben genau in diesem Zusammenhang verwendet wird. Stegemann hat gesagt, er habe den Einsatz von Abraham nicht abgepfiffen, weil es ein fusballtypisches Gerangel gewesen sei. Du hast das dann einfach in Bezug zur Bewertung des Handspiels gesetzt und das ist völlig abstrus, weil die Bewertungsgrundlagen eben vollkommen verschiedene sind. 

Ad2) OK, noch mal ganz langsam. Ich habe erklärt  warum ich der Meinung bin, dass es sich um strafbares Handspiels handelt (Schutzreflex als Hauptursache für die Position der Hand). 
Vor diesem Hintergrund muss man Elfmeter geben AUßER es gibt davor bereits ein Vergehen, dass hätte abgepfiffen werden müssen. So, hoffe du hast es jetzt verstanden. Falls nicht  geb ich es auf. 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Frankfurt  - #190


09.04.2019 07:19






Mitglied seit:

Aktivität:
Beiträge:

11 mal "richtig entschieden" vom Kompetenzteam...

Ich melde mich hier wieder ab, tschö!



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Frankfurt  - #191


09.04.2019 07:35


Sturmgeweihter


Schalke 04-FanSchalke 04-Fan


Mitglied seit: 18.12.2017

Aktivität:
Beiträge: 183

- Veto
Ich habe mal mit ein paar Kollegen gesprochen, die Schiri sind, die durch die Bank weg gesagt haben, dass sie den auch gepfiffen hätten. Mit der Begründung, dass die Einwirkung des Gegenspielers, wenn es kein Foul ist, nicht erheblich für die Position der Hand und das Handspiel an sich ist.

Okay. Daraus nehme ich mit, dass - wenn kein Foul vorhanden - ein Handspiel ein Handspiel ist, egal was der Gegenspieler mit einem macht. Im Derby gab es eine Aktion, wo Witsel der Ball an die Hand springt, die Hand aber bei einem Schalker eingeklemmt ist. Damals hieß es hier unisono, dass das niemals Handspiel sein könne, weil der Schalker Witsel zu dieser Handposition gezwungen hat. Es war aber auch kein Foul.

Was genau macht denn jetzt das Einwirken durch Schubsen auf Caligiuris Handposition den Unterschied zu Witsels Hand aus? Damals war es klar kein Elfmeter, hier ist es jetzt klar Elfmeter...

Ich steige nicht mehr durch. Ist die Auswirkung einer gegnerischen Aktion jetzt für die Absicht eines Handspiels entscheidend oder nicht? Wenn ja (oder nein), wieso wurde es dann zweimal unterschiedlich ausgelegt?
Oder war die Regel vor ein paar Monaten einfach mal wieder anders, wurde zwischenzeitlich dreimal angepasst und mittlerweile weiß keiner mehr, was los ist?



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Frankfurt  - #192


09.04.2019 10:02


Fan-100%


Bayer Leverkusen-FanBayer Leverkusen-Fan


Mitglied seit: 10.04.2011

Aktivität:
Beiträge: 943

@Sturmgeweihter

Zitat von Sturmgeweihter
Okay. Daraus nehme ich mit, dass - wenn kein Foul vorhanden - ein Handspiel ein Handspiel ist, egal was der Gegenspieler mit einem macht. Im Derby gab es eine Aktion, wo Witsel der Ball an die Hand springt, die Hand aber bei einem Schalker eingeklemmt ist. Damals hieß es hier unisono, dass das niemals Handspiel sein könne, weil der Schalker Witsel zu dieser Handposition gezwungen hat. Es war aber auch kein Foul.

Was genau macht denn jetzt das Einwirken durch Schubsen auf Caligiuris Handposition den Unterschied zu Witsels Hand aus? Damals war es klar kein Elfmeter, hier ist es jetzt klar Elfmeter...

Ich steige nicht mehr durch. Ist die Auswirkung einer gegnerischen Aktion jetzt für die Absicht eines Handspiels entscheidend oder nicht? Wenn ja (oder nein), wieso wurde es dann zweimal unterschiedlich ausgelegt?
Oder war die Regel vor ein paar Monaten einfach mal wieder anders, wurde zwischenzeitlich dreimal angepasst und mittlerweile weiß keiner mehr, was los ist?
Im Derby damals ging es, bei der Abstimmnung  hier, gar nicht konkret um das Handspiel. Es wurde damals recht schnell gut aufgezeigt, dass die Aktion außerhalb war. Auch wenn der Grundtenor im Thread nach "nicht Handspiel" klang, finde ich, kann man daraus trotzdem nicht schließen, wie auch abgesimmt wurde.
Ich kann deine Frage aber verstehen und ich kann dir nur erklären, warum ich hier in diesen Szenen eine Unterschied sehen würde.
Für mich liegt dieser darin, dass in der einen Szene der Arm in die "Gefahrenzone" gebracht wird, aber beim anderen eben verhindet wird, dass man ihn aus dieser entfernt. Daduch fällt bei mir eben beim zweiten direkt die Fahrlässigkeit weg, was einen erheblichen Unterschied in der Bewertung bewirkt.
In Fall des Schubsers sehe ich aber eben doch noch mehr Konrtolle beim Verteidiger. Er wehrt sich bewusst gegen die Arme des Frankfurters, (was sein gutes Recht ist) und nimmt dabei den den Arm mit hoch, welcher dann nach dem Schubser immernoch oben und ist. Hier sehe ich eben schon eine etwas grobere Fahrlässigkeit, weil er selbst die Hand (auch wenn es aus einem anderen Grund war) vor der Aktion auf diese Höhe brachte (edit: und keine Anstalten macht ihn wieder runter zu nehmen, was, in meinen Augen, im Strafraum dann zusammen einfach zu fahrlässig ist.)


Ich weiß natürlich, dass ich damit vielleicht auch falsch liegen kann, aber so sagt es mir eben in diesem Fall mein Regelempfinden und ich hoffe ich konnte dir das recht gur erklären.

PS: für mich ist die Szene hier auch wirklich eine absolute 50/50 Entscheidung, weshalb ich den Gang zum Monitor perfekt fand. Allerdingt, kann ich auch, gerade nach dem Auslegungen dieses Jahr, komplett nachvollziehen, wenn das einige schon als recht klares Ding sehen, gerade, wenn man beachtet, was dieses Jahr schon alles Gepfiffen wurde. Bei mir ist auch gerade diese Auslegung dann eben der Tropfen der mich eher zu "Elfmeter" tendieren lässt, was leider vermutlich vor zwei Jahden noch anders ausgefallen wäre.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Frankfurt  - #193


09.04.2019 10:22


woscsnh


1899 Hoffenheim-Fan1899 Hoffenheim-Fan


Mitglied seit: 18.10.2015

Aktivität:
Beiträge: 1186

@sd400

- Veto
Zitat von sd400
Zitat von olgro
Durch das Stossen von Abraham kommt es erst zu dieser Handspiel Situation. Ich finde, das der Schiedsrichter die Situation im Ganzen hätte beurteilen müssen. Unglücklich für Schalke, stehst du Hinten, bekommst du so einen Elfer gegen dich. 


Deine Ausssage ist Schwachsinn. Dann hätte er den in der 30 Minute gegen Rebic auf jeden Fall geben müssen.

Ganz tolles Argument. Also doch Konzession? Foul gegen Rebic hier unstrittig. 

Einfach mal in 2 Wochen nochmal anschauen.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Frankfurt  - #194


10.04.2019 02:30


nick_user


Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 20.09.2017

Aktivität:
Beiträge: 1689

so, ich auch nochmal.
nach aktueller auslegung ein 100% klarer elfmeter.
die hand geht zum ball, die handhaltung ist unnatürlich (nach definition) und die entfernung ist ausreichend.

bleibt das stossen.
wenn man sich darauf bezieht, muss man die ganze szene betrachten.
entweder war das stossen etwas, das im fussball verboten ist, dann, und nur dann, ist es für die szene relevant.
denn dann müsste man das halten vorher auch miteinbeziehen, und würde wieder bei einem elfer landen. (das halten ist ursächlich für das stoßen. da kommst du vom hunderdsten zum tausendsten. und nein, ich hätte weder das "stürmerfoul" noch das halten gepfiffen.)

soviel zu meinem regelverständnis.
aus dem gefühl finde ich die situation schwierig.
absicht im klassischen sinne würde ich hier nicht wirklich unterstellen, aber mir ist die hand doch etwas sehr weit weg vom körper, wehrt einen torschuss ab, und im gegensatz zu manchen ergibt sie für mich auch keinen echten sinn in bezug auf den stoß, denn in diese richtung braucht er keinen gegengewicht, und droht auch nicht zu fallen.
also selbst aus dem gefühl würde ich hier eher auf strafstoß plädieren, fände die szene aber schwierig.
60:40 entscheidung nach dem, wie die regeln sein sollten.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Frankfurt  - #195


10.04.2019 04:50


Walter Eschweiler


1. FC Köln-Fan1. FC Köln-Fan


Mitglied seit: 24.04.2016

Aktivität:
Beiträge: 22

@Hans-Gerd

Zitat von Hans-Gerd
Entscheidung korrekt, aber warum muss der Schiedsrichter sich das erst am Bildschirm anschauen?
Wieso gibt es nicht das Signal vom VAR "Klares Handspiel, muss Elfmeter geben."
Dann ist doch jedem klar, dass es wohl eindeutig war und die Diskusionen werden wesentlich geringer.

Jetzt steht der Schiedsrichter noch eine Minute am Bildschirm und alle denken es wäre eine 50:50 Entscheidung.


Sehe ich genau so.So sollte ein VAReigentlich arbeiten. Schnell und richtig entscheiden. War doch eindeutig.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Frankfurt  - #196


10.04.2019 15:32


sd400


Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 21.10.2017

Aktivität:
Beiträge: 94

@woscsnh

- richtig entschieden
Zitat von woscsnh
Zitat von sd400
Zitat von olgro
Durch das Stossen von Abraham kommt es erst zu dieser Handspiel Situation. Ich finde, das der Schiedsrichter die Situation im Ganzen hätte beurteilen müssen. Unglücklich für Schalke, stehst du Hinten, bekommst du so einen Elfer gegen dich. 


Deine Ausssage ist Schwachsinn. Dann hätte er den in der 30 Minute gegen Rebic auf jeden Fall geben müssen.

Ganz tolles Argument. Also doch Konzession? Foul gegen Rebic hier unstrittig. 

Einfach mal in 2 Wochen nochmal anschauen.


Ich meinte das „mit dem hinten stehen“ ist Schwachsinn



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Frankfurt  - #197


10.04.2019 16:18


woscsnh


1899 Hoffenheim-Fan1899 Hoffenheim-Fan


Mitglied seit: 18.10.2015

Aktivität:
Beiträge: 1186

@sd400

- Veto
Zitat von sd400
Zitat von woscsnh
Zitat von sd400
Zitat von olgro
Durch das Stossen von Abraham kommt es erst zu dieser Handspiel Situation. Ich finde, das der Schiedsrichter die Situation im Ganzen hätte beurteilen müssen. Unglücklich für Schalke, stehst du Hinten, bekommst du so einen Elfer gegen dich. 


Deine Ausssage ist Schwachsinn. Dann hätte er den in der 30 Minute gegen Rebic auf jeden Fall geben müssen.

Ganz tolles Argument. Also doch Konzession? Foul gegen Rebic hier unstrittig. 

Einfach mal in 2 Wochen nochmal anschauen.


Ich meinte das „mit dem hinten stehen“ ist Schwachsinn

Sorry, ja, so kann muss man das lesen.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Frankfurt  - #198


10.04.2019 16:28


woscsnh


1899 Hoffenheim-Fan1899 Hoffenheim-Fan


Mitglied seit: 18.10.2015

Aktivität:
Beiträge: 1186

@nick_user

- Veto
Zitat von nick_user
so, ich auch nochmal.
nach aktueller auslegung ein 100% klarer elfmeter.
die hand geht zum ball, die handhaltung ist unnatürlich (nach definition) und die entfernung ist ausreichend.

bleibt das stossen.
wenn man sich darauf bezieht, muss man die ganze szene betrachten.
entweder war das stossen etwas, das im fussball verboten ist, dann, und nur dann, ist es für die szene relevant.
denn dann müsste man das halten vorher auch miteinbeziehen, und würde wieder bei einem elfer landen. (das halten ist ursächlich für das stoßen. da kommst du vom hunderdsten zum tausendsten. und nein, ich hätte weder das "stürmerfoul" noch das halten gepfiffen.)

soviel zu meinem regelverständnis.
aus dem gefühl finde ich die situation schwierig.
absicht im klassischen sinne würde ich hier nicht wirklich unterstellen, aber mir ist die hand doch etwas sehr weit weg vom körper, wehrt einen torschuss ab, und im gegensatz zu manchen ergibt sie für mich auch keinen echten sinn in bezug auf den stoß, denn in diese richtung braucht er keinen gegengewicht, und droht auch nicht zu fallen.
also selbst aus dem gefühl würde ich hier eher auf strafstoß plädieren, fände die szene aber schwierig.
60:40 entscheidung nach dem, wie die regeln sein sollten.

@Bleibt das Stoßen: da machst du es zu kompliziert. Es geht nur um die Absicht beim Handspiel. Caliguri hätte auch vorher stolpern können. Es ist überhaupt nicht wichtig, ob man Abrahams Verhalten als Foul einstuft.

@im gegensatz zu manchen ergibt sie für mich auch keinen echten sinn in bezug auf den stoß, denn in diese richtung braucht er keinen gegengewicht, und droht auch nicht zu fallen:die meisten Sportler machen m.E. einen Ausfallschritt und reißen instinktiv die Arme nach vorne, wenn sie von hinten gestoßen werden. Nur um das Gleichgewicht zu halten. Einfach mal ausprobieren. Und ich meine beobachtet zu haben, dass z.B. Kevin Volland in einer solchen Situation einfach die Brust rausstreckt . Was ein ein Vorteil für ihn als Stürmer. 

​​​​​​​Just my 2 Cents...



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Frankfurt  - #199


11.04.2019 21:32


lexhg98


Hertha BSC-FanHertha BSC-Fan


Mitglied seit: 21.10.2018

Aktivität:
Beiträge: 1490

@McSquarepants

- richtig entschieden
Zitat von McSquarepants

Beantworte mal lieber meine Fragen. Oder kannst du das nicht?

Hab ich mir gedacht.

"Asozial" ist 2 Regale zu hoch, das solltest du langsam mal einsehen. Das ist nämlich eine weitreichende Beleidigung.


Nö, asozial ist genau richtig. So habt ihr auch mehrmals Rekik betitelt, also passt das schon.

Und wieder provozierend im 2. Absatz, typisch halt. 
Bekomm lieber den Stevens in den Griff, anstatt ihn hier für sein dummes Verhalten zu schützen 



#SayNoToRacism #BlackLivesMatter


 Melden
 Zitieren  Antworten


Voting-Teilnehmer

×

Kompetenzteam-Abstimmung


-
WT-Community

Ergebnis der Community-Abstimmung.

×

06.04.2019 15:30


13.
Rebic
21.
Serdar
30.
(11er)
unbekannt
90.
Jovic

Schiedsrichter

Sascha StegemannSascha Stegemann
Note
4,3
Schalke 04 5,8   3,9  Eintr. Frankfurt 4,8
Mike Pickel
Christian Gittelmann
Guido Winkmann
Martin Petersen
Tobias Reichel

Statistik von Sascha Stegemann

Schalke 04 Eintr. Frankfurt Spiele
12  
  14

Siege (DFL)
4  
  4
Siege (WT)
4  
  4

Unentschieden (DFL)
2  
  5
Unentschieden (WT)
0  
  5

Niederlagen (DFL)
6  
  5
Niederlagen (WT)
8  
  5

Aufstellung

Nübel
Bruma
Stambouli
Nastasic
Gelbe Karte Caligiuri
Gelb-Rote Karte Serdar
Boujellab 79.
Mascarell
Oczipka
Gelbe Karte Embolo 66.
Gelbe Karte Burgstaller
Trapp 
Abraham 
Hasebe 
38. Hinteregger 
da Costa 
Willems 
Fernandes 
49. de Guzmán  Gelbe Karte
Kostic 
Jovic 
Rebic 
Rudy  79.
Kutucu  66.
38. N'Dicka
49. Paciencia

Alle Daten zum Spiel

Schalke 04 Eintr. Frankfurt Schüsse auf das Tor
4  
  5

Torschüsse gesamt
6  
  12

Ecken
3  
  6

Abseits
3  
  2

Fouls
17  
  8

Ballbesitz
39%  
  61%




zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema