Elfmeter für Bielefeld

Relevante Themen

 Vorschläge der Community
  3. Min.: Handspiel Knoll? | von Junior  VAR
  72. Min.: Elfmeter für Bielefeld | von yannick811  VAR

Neues Thema zum Spiel erstellen

 Elfmeter für Bielefeld  - #1


29.07.2019 22:14


yannick811


Bor. M'Gladbach-FanBor. M'Gladbach-Fan


Mitglied seit: 21.09.2013

Aktivität:
Beiträge: 543

- richtig entschieden
Flanke in den Strafraum. Buballa will klären, trifft den Ball erst mit dem Bein, von dort springt er an den leicht abgewinkelten Arm.

Dankert pfeift erst Strafstoß, revidiert diese Entscheidung dann aber nach Ansicht der Videobilder. Ist das korrekt?

Voting:
Elfmeter => veto 
kein Elfmeter => richtig entschieden
Community-Abstimmung
richtig entschieden:
91,3 %

Veto:
8,7 %




 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Bielefeld  - #2


29.07.2019 22:24


tomtomhh


Hamburger SV-FanHamburger SV-Fan


Mitglied seit: 06.02.2015

Aktivität:
Beiträge: 211

- richtig entschieden
Laut neuer regelauslegung ein paradebeispiel eines nicht strafbaren handspiels. 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Bielefeld  - #3


29.07.2019 22:30


SCF-Dani


SC Freiburg-FanSC Freiburg-Fan


Mitglied seit: 31.08.2015

Aktivität:
Beiträge: 6458

@tomtomhh

Zitat von Tomtomhh
Laut neuer regelauslegung ein paradebeispiel eines nicht strafbaren handspiels. 

Je nach Armhaltung
War die Haltung unstrittig natürlich? 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Bielefeld  - #4


29.07.2019 22:42


yannick811


Bor. M'Gladbach-FanBor. M'Gladbach-Fan


Mitglied seit: 21.09.2013

Aktivität:
Beiträge: 543

@SCF-Dani

- richtig entschieden
Zitat von SCF-Dani
Zitat von Tomtomhh
Laut neuer regelauslegung ein paradebeispiel eines nicht strafbaren handspiels. 

Je nach Armhaltung
War die Haltung unstrittig natürlich? 


Da bin ich mir nicht mal sicher, mMn überwiegt hier, dass er sich selbst anschießt.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Bielefeld  - #5


29.07.2019 22:47


tomtomhh


Hamburger SV-FanHamburger SV-Fan


Mitglied seit: 06.02.2015

Aktivität:
Beiträge: 211

@SCF-Dani

- richtig entschieden
Zitat von SCF-Dani
Zitat von Tomtomhh
Laut neuer regelauslegung ein paradebeispiel eines nicht strafbaren handspiels. 

Je nach Armhaltung
War die Haltung unstrittig natürlich? 


Für mich eine typische Armhaltung, in der Situation zieht man sich halt den Arm vor dem Körper um das Gleichgewicht zu halten. Vom Knie/Bein kommt der Ball dann an die Hand. Muss jeder selbst sehen und entscheiden, aber nach meiner Kenntnis und der neuen Regelauslegung, darf dieses Handspiel nie und nimmer gepfiffen werden.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Bielefeld  - #6


29.07.2019 23:11


FIFATour


Holstein Kiel-FanHolstein Kiel-Fan


Mitglied seit: 29.07.2019

Aktivität:
Beiträge: 5

Korrekte Entscheidung

- richtig entschieden
Absolut richtig entschieden, vorbildliches Einschreiten vom VAR.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Bielefeld  - #7


29.07.2019 23:17


MKsge92
MKsge92

Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 09.12.2014

Aktivität:
Beiträge: 3399




Bitte beachten: Dieser Beitrag gibt meine subjektive Meinung wieder!


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Bielefeld  - #8


29.07.2019 23:19


yannick811


Bor. M'Gladbach-FanBor. M'Gladbach-Fan


Mitglied seit: 21.09.2013

Aktivität:
Beiträge: 543

- richtig entschieden
Ganz ehrlich, ich bin mir nicht mal sicher, ob er den Ball überhaupt mit dem Arm berührt, oder ob er einfach nur von der Brust abtropft.
Jedenfalls spielt er den Ball erst mit dem Knie/Schienbein, von dort aus springt er (eventuell) an den Arm. Wenn man es dann aus der Perspektive betrachtet, ist der Arm nicht abgespreizt, sondern eng vor dem Körper.
Richtig, hier keinen Strafstoß zu geben.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Bielefeld  - #9


29.07.2019 23:41


kettti
kettti

Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 17.03.2019

Aktivität:
Beiträge: 35

Elfmeter fragwürdig, aber was kam danach?!

- Veto
So darf man mMn niemals zum Ball gehen, daher war der ursprüngliche Pfiff vertretbar. Allerdings finde ich es nicht nachvollziehbar, weshalb überhaupt der VAR eingeschaltet wird, da es keine eindeutige Fehlentscheidung war. Dem ganzen wird die Kronen aufgesetzt, dadurch, dass Dankert wie viele Schiris zuvor dieses Pseudo-Zurücklaufen zelebriert, um sich das Bild doch noch ein mal für 0,025 Sekunden anzuschauen...das ist einfach unnötig



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Bielefeld  - #10


30.07.2019 00:41


tomtomhh


Hamburger SV-FanHamburger SV-Fan


Mitglied seit: 06.02.2015

Aktivität:
Beiträge: 211

@kettti

- richtig entschieden
Zitat von kettti
So darf man mMn niemals zum Ball gehen, daher war der ursprüngliche Pfiff vertretbar. Allerdings finde ich es nicht nachvollziehbar, weshalb überhaupt der VAR eingeschaltet wird, da es keine eindeutige Fehlentscheidung war. Dem ganzen wird die Kronen aufgesetzt, dadurch, dass Dankert wie viele Schiris zuvor dieses Pseudo-Zurücklaufen zelebriert, um sich das Bild doch noch ein mal für 0,025 Sekunden anzuschauen...das ist einfach unnötig


Seit dem 1.7.2019 ist sowas eben kein Handspiel mehr. In den lehrvideos vom DFB gab es viel krassere Beispiele, bei denen man nicht mehr zu pfeifen hat. Wobei ich sagen muss, dass ich dieses Handspiel auch letzte Saison nicht gepfiffen hätte.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Bielefeld  - #11


30.07.2019 01:12


CM_Punk
CM_Punk

Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 17.09.2011

Aktivität:
Beiträge: 2073

Die neue Handregel ist einfach Unsinn. Buballa fängt den Ball, indem er ihn zwischen Oberschenkel und Arm klemmt. Da kann man soviel Unsinn ab sofort trainieren, wenn man den Ball immer mit der Hand berühren darf, nur weil vorher ein anderes Körperteil dran war.



"I'm the best in the world" - CM Punk


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Bielefeld  - #12


30.07.2019 08:56


CM_Punk
CM_Punk

Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 17.09.2011

Aktivität:
Beiträge: 2073

Einfach mal als Vergleich:
Hätte der Stürmer den Ball so gespielt, hätte ein etwaiges Tor nicht gezählt. Und genau das führt die Regel ad absurdum.



"I'm the best in the world" - CM Punk


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Bielefeld  - #13


30.07.2019 09:29


Peachum


SC Freiburg-FanSC Freiburg-Fan


Mitglied seit: 23.04.2018

Aktivität:
Beiträge: 375

@kettti

Zitat von kettti
So darf man mMn niemals zum Ball gehen, daher war der ursprüngliche Pfiff vertretbar. Allerdings finde ich es nicht nachvollziehbar, weshalb überhaupt der VAR eingeschaltet wird, da es keine eindeutige Fehlentscheidung war. Dem ganzen wird die Kronen aufgesetzt, dadurch, dass Dankert wie viele Schiris zuvor dieses Pseudo-Zurücklaufen zelebriert, um sich das Bild doch noch ein mal für 0,025 Sekunden anzuschauen...das ist einfach unnötig

Wie viel klarer muss denn eine Fehlentscheidung für dich sein, damit der Var eingreifen darf? Hier steht es 1:1 im Regelwerk und trotzdem gibt es immer noch Leute wie dich, die sich drüber aufregen. Wieder einmal wurde der Var perfekt eingesetzt aber und dennoch gibt es inhaltlose Gegenstimmen. Genau daran merkt man einfach, dass das Problem nicht der Var an sich ist sondern die Leute, die sich ohne jegliche Regelkenntnis über ihn aufregen und dabei auch noch von Gleichgesinnten Zuspruch bekommen und deshalb gar nicht merken, wie weit sie von der Realtität weg sind.
Selbstverständlich kein Elfmeter und perfekt gelöst.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Bielefeld  - #14


30.07.2019 09:34


sgtdope1984


Hamburger SV-FanHamburger SV-Fan


Mitglied seit: 14.04.2014

Aktivität:
Beiträge: 7

- richtig entschieden
Der Kicker schreibt dazu folgendes:

Gleichwohl stützt das Regelwerk Dankerts Entscheidung, den Strafstoß zurückzunehmen - denn in Paragraf 12 ist neuerdings festgesetzt: Es liegt kein Vergehen vor, wenn der Ball "direkt vom Kopf oder Körper (einschließlich des Fußes) des Spielers an dessen Hand/Arm" springt.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Bielefeld  - #15


30.07.2019 10:46


kettti
kettti

Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 17.03.2019

Aktivität:
Beiträge: 35

@Peachum

- Veto
Zitat von Peachum
Zitat von kettti
So darf man mMn niemals zum Ball gehen, daher war der ursprüngliche Pfiff vertretbar. Allerdings finde ich es nicht nachvollziehbar, weshalb überhaupt der VAR eingeschaltet wird, da es keine eindeutige Fehlentscheidung war. Dem ganzen wird die Kronen aufgesetzt, dadurch, dass Dankert wie viele Schiris zuvor dieses Pseudo-Zurücklaufen zelebriert, um sich das Bild doch noch ein mal für 0,025 Sekunden anzuschauen...das ist einfach unnötig

Wie viel klarer muss denn eine Fehlentscheidung für dich sein, damit der Var eingreifen darf? Hier steht es 1:1 im Regelwerk und trotzdem gibt es immer noch Leute wie dich, die sich drüber aufregen. Wieder einmal wurde der Var perfekt eingesetzt aber und dennoch gibt es inhaltlose Gegenstimmen. Genau daran merkt man einfach, dass das Problem nicht der Var an sich ist sondern die Leute, die sich ohne jegliche Regelkenntnis über ihn aufregen und dabei auch noch von Gleichgesinnten Zuspruch bekommen und deshalb gar nicht merken, wie weit sie von der Realtität weg sind.
Selbstverständlich kein Elfmeter und perfekt gelöst.


Keine Sorge, aber das Regelwerk ist mir bekannt. Anhand der mir vorliegenden Bilder ist das kein "Ballf-fliegt-von-Körper-an-Hand-Fall" sondern ein Einklemmen mit Hand und Oberschenkel. Das kann man gerne Anders sehen, jedoch habe ich die Situation so wahrgenommen. Die dem VAR vorliegenden Bilder können diese Interpretation mMn nicht entkräftigen; ergo keine eindeutige Fehlentscheidung. Dieses Forum ist zur Diskussion da, deshalb lasse ich mir den Mund hier nicht verbieten und verbitte mir diesen verleumderischen Ton 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Bielefeld  - #16


30.07.2019 10:50


DSCDjango


Arminia Bielefeld-FanArminia Bielefeld-Fan


Mitglied seit: 30.07.2019

Aktivität:
Beiträge: 1

- richtig entschieden
Hallo zusammen,
ich muss mich jetzt auch mal zu diesem Thema äußern.
Erst einmal muss man zugestehen, dass nach der aktuellen Regelauslegung die Entscheidung (leider) richtig ist. Denn auf den Fernsehbildern ist zu erkennen, dass der Spieler den Ball zuerst mit dem Bein spielt, der Ball dann an den Arm springt und dadurch wieder zurück ans Bein, welches gleichzeitig hoch gezogen wird, weshalb er den Ball quasi dadurch einklemmt (zwischen Bein, Arm, Brust).

Das generelle Problem hier ist meiner Meinung nach die Formulierung der neuen Regel, bzw. der Handspiel-Regel an sich.

Wenn der Ball "direkt vom Kopf oder Körper des Spielers an dessen Hand/Arm springt".

Er erlangt Kontrolle über den Ball durch den Einsatz des Armes. Und nur durch dessen Einsatz. Ist der Arm nicht da, springt der Ball ihm über oder gegen den Kopf und es geht weiter.
Natürlich kann auch ich mir nicht vorstellen, dass er dies mit "Absicht" macht, was ja auch das grundlegendste Kriterium beim Handspiel ist. Das macht so gut wie kein Spieler mit Absicht. (Das einzige, wirklich absichtliche Handspiel, was den Ausdruck wirklich verdient hatte, war das von Kessel in der vorletzten Saison bei Bielefeld - Kaiserslautern. Dort konnte man schön in der Wiederholung sehen, wie Kessel den Arm absichtlich stehen lässt. Egal, zurück zum Thema)

Ich wage mal die These aufzustellen, dass in der letzten Saison in 10 von 10 Situationen diese einen Elfmeter nach sich gezogen hätten. Auch mit Einsatz des VAR. Denn hätte der Schiedsrichter das im Spiel nicht so beurteilt, hätte sich der VAR eingeschaltet und der Schiedsrichter auf Elfmeter entschieden.
Nur jetzt aufgrund des neuen Zusatzes zu sagen, es ist kein Elfer, ist fast schon zu Einfach für die Schiedsrichter.
Es werden noch mehrere solcher Situationen in dieser Saison kommen, das ist so sicher, wie das Amen in der Kirche. Ich bin da eher auf die vielbeschworene "einheitliche Linie" gespannt, die man ja gerne haben möchte, aber einfach nicht umgesetzt werden kann, da jeder Mensch eine andere Wahrnehmung hat und dadurch die unterschiedlichen Schiedsrichter die Situationen unterschiedlich bewerten werden.

Man sollte die Handregel dahingehend ändern, dass man die Grundlage Absicht in Vorteil ändert. Z.B. könnte ein Vorteil vorliegen, wenn der Spieler den Ball im Anschluss des Handspiels nochmal spielt (regulär) oder in Ballbesitz bleibt.

Das könnte man beurteilen, zwar auch nicht zu 100% (wann liegt Ballbeistz vor?), aber immerhin besser, als die Absicht, die im Grunde bei keinem gesunden Profifußballer vorliegt bzw. vorliegen kann. Und die man in der Regel auch kaum bewerten kann, was man ja an den ständigen Diskussionen sieht.

Jedem Fußballfan, der diese Situation sieht, müsste eigentlich sofort klar sein, dass diese Szene vom Gefühl her ein klares, strafbares Handspiel ist. Hat man auch sofort an der Reaktion der Fans und der Mannschaften gesehen. Ich habe selten die komplette Tribüne so laut "Hand" rufen hören.
Buballa hätte auch einfach den Ball mit dem Kopf spielen können und zur Ecke klären können, dann hätte er sich nicht so verbiegen müssen.

Diese Art von Regel nimmt dem Spiel einfach jedes Gefühl von Gerechtigkeit.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Bielefeld  - #17


30.07.2019 12:10


Rumo19


VfL Osnabrück-FanVfL Osnabrück-Fan


Mitglied seit: 18.05.2019

Aktivität:
Beiträge: 24

@DSCDjango

- richtig entschieden
Zitat von DSCDjango
Man sollte die Handregel dahingehend ändern, dass man die Grundlage Absicht in Vorteil ändert. Z.B. könnte ein Vorteil vorliegen, wenn der Spieler den Ball im Anschluss des Handspiels nochmal spielt (regulär) oder in Ballbesitz bleibt.


Im Grunde genommen gibt es nur eine Möglichkeit, die ganzen Diskussionen rund um "Handspiel oder nicht?" verstummen zu lassen: indem jede Berührung mit Hand/Arm als strafbares Handspiel definiert wird. Damit hätte man dann den eindeutigen Rahmen und es gibt nichts mehr, was interpretierbar ist (mit Ausnahme von Situationen, wo nicht 100% aufzulösen ist, ob wirklich eine Berührung vorlag). Dies wäre aber nicht sinnvoll;  
für die Verteidiger im Strafraum ist so eine Auslegung ein gravierender Nachteil - es würde dann bei jedem Ball in Strafraumnähe versucht werden, dem Verteidiger an den Arm zu schießen. Daher muss es gewisse Beschränkungen geben, die dann automatisch zu Interpretationsspielraum und dadurch zu den Diskussionen führen. Ich sehe da keine sinnvolle Regelauslegung, die dies verhindern kann. Über Absicht, Vorteil etc. lässt sich immer streiten - und dafür sind wir doch hier, oder?



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Bielefeld  - #18


30.07.2019 12:38


Spielbeobachter


1. FC Köln-Fan1. FC Köln-Fan


Mitglied seit: 25.08.2009

Aktivität:
Beiträge: 2424

@CM_Punk

- richtig entschieden
Zitat von CM_Punk
Einfach mal als Vergleich:
Hätte der Stürmer den Ball so gespielt, hätte ein etwaiges Tor nicht gezählt. Und genau das führt die Regel ad absurdum.


Ich bin auch kein Fan der Regeländerung. Nur hat man jetzt halt entschieden, dass ein Tor auch nicht unabsichtlich mit der Hand oder unter wesentlicher Zuhilfenahme der Hand erzielt werden darf.

 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Bielefeld  - #19


30.07.2019 14:00


CM_Punk
CM_Punk

Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 17.09.2011

Aktivität:
Beiträge: 2073

@Spielbeobachter

Zitat von Spielbeobachter
Zitat von CM_Punk
Einfach mal als Vergleich:
Hätte der Stürmer den Ball so gespielt, hätte ein etwaiges Tor nicht gezählt. Und genau das führt die Regel ad absurdum.


Ich bin auch kein Fan der Regeländerung. Nur hat man jetzt halt entschieden, dass ein Tor auch nicht unabsichtlich mit der Hand oder unter wesentlicher Zuhilfenahme der Hand erzielt werden darf.

Aber ein Tor darf so verhindert werden? Wo ist der Sinn?



"I'm the best in the world" - CM Punk


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Bielefeld  - #20


30.07.2019 15:13


yannick811


Bor. M'Gladbach-FanBor. M'Gladbach-Fan


Mitglied seit: 21.09.2013

Aktivität:
Beiträge: 543

@CM_Punk

- richtig entschieden
Zitat von CM_Punk
Zitat von Spielbeobachter
Zitat von CM_Punk
Einfach mal als Vergleich:
Hätte der Stürmer den Ball so gespielt, hätte ein etwaiges Tor nicht gezählt. Und genau das führt die Regel ad absurdum.


Ich bin auch kein Fan der Regeländerung. Nur hat man jetzt halt entschieden, dass ein Tor auch nicht unabsichtlich mit der Hand oder unter wesentlicher Zuhilfenahme der Hand erzielt werden darf.

Aber ein Tor darf so verhindert werden? Wo ist der Sinn?


Naja beim Tor hast du das Ergebnis schon sicher, dann pfeifst du ab, weil eine Hand im Spiel war. Hier weißt du ja nicht, ob ein Tor gefallen wäre, geschweige denn eine Torchance entstanden wäre, also ergibt das schon Sinn.



 Melden
 Zitieren  Antworten


29.07.2019 20:30


32.
Conteh
90.
Prietl

Schiedsrichter

Bastian DankertBastian Dankert
Christian Bandurski
Florian Lechner
Julius Martenstein

Statistik von Bastian Dankert

Arminia Bielefeld FC St. Pauli Spiele
3  
  10

Siege (DFL)
1  
  3
Siege (WT)
1  
  3

Unentschieden (DFL)
1  
  3
Unentschieden (WT)
1  
  4

Niederlagen (DFL)
1  
  4
Niederlagen (WT)
1  
  3

Aufstellung

Ortega
Clauss
Gelbe Karte Behrendt
Salger 86.
Hartherz
Yabo 69.
Gelbe Karte Prietl
Edmundsson
Staude 59.
Klos
Voglsammer
Himmelmann 
Park 
Avevor 
Knoll 
Buballa 
63. Hornschuh 
Miyaichi  Gelbe Karte
80. Möller Daehli 
Becker 
90. Conteh 
Diamantakos 
Seufert  69.
Soukou  59.
90. Gyökeres
80. Zehir
63. Hoffmann Gelbe Karte

Alle Daten zum Spiel

Arminia Bielefeld FC St. Pauli Schüsse auf das Tor
4  
  3

Torschüsse gesamt
9  
  4

Ecken
8  
  0

Abseits
1  
  2

Fouls
9  
  13

Ballbesitz
55%  
  45%




zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema