Elfmeter für den HSV?

Relevante Themen

 Strittige Szene
  48. Min.: Elfmeter HSV | von Nokhaido
 Vorschläge der Community
  4. Min.: Eckball | von Daniel
  88. Min.: Elfmeter für den HSV? | von GroßerDenker
 Allgemeine Themen
  Deniz Aytekin | von Runner-King

Neues Thema zum Spiel erstellen

 Elfmeter für den HSV?  - #1


23.05.2022 23:06


GroßerDenker


FC St. Pauli-FanFC St. Pauli-Fan


Mitglied seit: 28.02.2017

Aktivität:
Beiträge: 63

In der 88. oder 87. Minute tankt sich ein HSV-Spieler durch den 16er von Hertha. Gestoppt wird er durch Körperkontakt und anschließender Klärung. Wurde in der Szene zuvor der Ball gespielt oder hätte es Elfemeter geben müssen?
Community-Abstimmung
richtig entschieden:
95,45 %

Veto:
4,55 %




 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für den HSV?  - #2


23.05.2022 23:09


Jockel


1. FC Köln-Fan1. FC Köln-Fan


Mitglied seit: 20.09.2017

Aktivität:
Beiträge: 163

- richtig entschieden
Er legt sich den Ball zu weit vor und hat keine Aussicht an den Ball zu kommen. Anschließend kollidieren er mit einem bei der Klärung unbeteiligten Abwehrspieler versehentlich. Schlicht nen Zusammenprall für mich.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für den HSV?  - #3


23.05.2022 23:14


GroßerDenker


FC St. Pauli-FanFC St. Pauli-Fan


Mitglied seit: 28.02.2017

Aktivität:
Beiträge: 63

@Jockel

Zitat von Jockel
Er legt sich den Ball zu weit vor und hat keine Aussicht an den Ball zu kommen. Anschließend kollidieren er und einem bei der Klärung unbeteiligten Abwehrspieler versehentlich. Schlicht nen Zusammenprall für mich.


Das habe ich genau anders herum gesehen. Er kollidiert mit einen Gegenspieler, der den Ball nicht trifft, und dann nur im Weg steht. Den Ball hätte der HSVer ansonsten noch bekommen. Der Verteidiger nicht.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für den HSV?  - #4


23.05.2022 23:15


Didi1965
Didi1965

1. FC Union Berlin-Fan1. FC Union Berlin-Fan


Mitglied seit: 28.01.2018

Aktivität:
Beiträge: 1221

Tritt nicht der Hamburger dem Berliner auf den Schuh? Demzufolge kein 11m, ansonsten Bilder einstellen!



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für den HSV?  - #5


23.05.2022 23:29


SREH


VfB Stuttgart-FanVfB Stuttgart-Fan


Mitglied seit: 11.12.2019

Aktivität:
Beiträge: 137

@Didi1965

Zitat von Didi1965
Tritt nicht der Hamburger dem Berliner auf den Schuh? Demzufolge kein 11m, ansonsten Bilder einstellen!

so habe ich das auch gesehen. War eher Stürmerfoul.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für den HSV?  - #6


23.05.2022 23:37


DejanB


Hamburger SV-FanHamburger SV-Fan


Mitglied seit: 06.09.2015

Aktivität:
Beiträge: 369

Das war nix, ich Ärger mich immer noch über die Szene im Hinspiel oder in der 55. Minute, als Pekarik Heyer im 16er einfach umreißen darf…



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für den HSV?  - #7


23.05.2022 23:52


Nokhaido


Hamburger SV-FanHamburger SV-Fan


Mitglied seit: 21.01.2022

Aktivität:
Beiträge: 14

- Veto
Für mich war es im Stadion ein Elfmeter. Der Berliner stellt sich in den Weg, weshalb Reis den Ball nocheinmal vorlegen muss und dieser für ihn unerreichbar wird. Dabei tunnelt er den Berliner und knallt dann in ihn rein.
​​Der Berliner hat dabei nie einen Ballkontakt.

Er war also ausschlaggebend für den Ball Verlust, brachte Reis im Strafraum mit unfairen Mitteln zu Fall und hatte nie was mit dem Ball zu tun. Für mich ein Elfmeter.

Müsste es aber nochmal in Zeitlupe sehen



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für den HSV?  - #8


24.05.2022 00:18


müllerflip
müllerflip

Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 05.12.2009

Aktivität:
Beiträge: 2095

- richtig entschieden
Reis läuft in den Gegenspieler, nachdem er sich den Ball zu weit vorgelegt hat. Daher kein Elfmeter. (Aber solche mutigen Aktionen gab es beim HSV leider viel zu wenig in der zweiten Halbzeit ...)



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für den HSV?  - #9


24.05.2022 04:44


Mastet
Mastet

1. FC Köln-Fan1. FC Köln-Fan


Mitglied seit: 30.08.2015

Aktivität:
Beiträge: 960

Müsstest es auch nochmal sehen , mir ging das im Tv deutlich zu schnell. Erster Eindruck war für mich, dass sich ?Pekarik? in den Weg stellt, ohne den Ball zu spielen.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für den HSV?  - #10


24.05.2022 06:54


SGE-Bub
SGE-Bub

Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 16.02.2021

Aktivität:
Beiträge: 833

@Didi1965

- richtig entschieden
Zitat von Didi1965
Tritt nicht der Hamburger dem Berliner auf den Schuh? Demzufolge kein 11m, ansonsten Bilder einstellen!


Habe ich in der Wiederholung auch so wahrgenommen. 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für den HSV?  - #11


24.05.2022 09:36


DocSportello


Bor. M'Gladbach-FanBor. M'Gladbach-Fan


Mitglied seit: 11.12.2017

Aktivität:
Beiträge: 211

- richtig entschieden
Gar nichts.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für den HSV?  - #12


24.05.2022 10:43


18604life


1860 München-Fan1860 München-Fan


Mitglied seit: 30.11.2013

Aktivität:
Beiträge: 1114

- richtig entschieden
Für mich wirklich eher noch Stürmerfoul. Einfach blöd gelaufen, erst der starke Antritt, aber dann den Moment für den Pass oder Abschluss verpasst und dann noch den Ball zu weit vorgelegt.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für den HSV?  - #13


24.05.2022 12:48


GroßerDenker


FC St. Pauli-FanFC St. Pauli-Fan


Mitglied seit: 28.02.2017

Aktivität:
Beiträge: 63

Also auf Stürmerfoul zu entscheiden ist sicherlich die einfache Lösung. Allerdings fehlt mir da einfach ein Grund.
Der Stürmer will zum Ball, der etwas zu weit vorgelegt ist; der Verteidiger kommt von der Seite, will den Ball klären, berührt diesen jedoch nicht und steht daraufhin einfach nur im Weg, weshalb der Stürmer dann in ihn hineinläuft. Auf den Fuß tritt er ihn dabei auch nicht. Wenn der Verteidiger einen halben Meter weitergelaufen wäre, wäre der Stürmer durch.
Für mich entscheidend: Der Verteidiger spielt/kontrolliert den Ball nicht und stellt sich AKTIV in den Laufweg. Meine Tendenz geht zum Elfmeter. 
Hat da jemand die Bilder?



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für den HSV?  - #14


24.05.2022 18:07


Mueggi
Mueggi

Hertha BSC-FanHertha BSC-Fan


Mitglied seit: 13.05.2009

Aktivität:
Beiträge: 431

@GroßerDenker

Zitat von GroßerDenker
Also auf Stürmerfoul zu entscheiden ist sicherlich die einfache Lösung. Allerdings fehlt mir da einfach ein Grund.
Der Stürmer will zum Ball, der etwas zu weit vorgelegt ist; der Verteidiger kommt von der Seite, will den Ball klären, berührt diesen jedoch nicht und steht daraufhin einfach nur im Weg, weshalb der Stürmer dann in ihn hineinläuft. Auf den Fuß tritt er ihn dabei auch nicht. Wenn der Verteidiger einen halben Meter weitergelaufen wäre, wäre der Stürmer durch.
Für mich entscheidend: Der Verteidiger spielt/kontrolliert den Ball nicht und stellt sich AKTIV in den Laufweg. Meine Tendenz geht zum Elfmeter. 
Hat da jemand die Bilder?


Wenn man so argumentiert, ist es jedes Mal ein Elfer, wenn ein Ball Richtung Grundlinie rollte, der Verteidiger den Ball Abschirmt (ohne ihn zu berühren) und der Angreifer in diesen Verteidiger rennt. IdR gibt es Abstoß oder Stürmerfoul, und das obwohl der Verteidiger den Ball nie berührt hat und sich auch AKTIV in den Weg stellt um den Ball abzuschirmen. Durch das doch deutliche zu weit vorlegen des Balls hat auch der Hamburger keine Kontrolle mehr über den Ball und es gibt keine Regel, dass der Verteidiger den Gegner einfach durchlassen muss. Wenn er dabei aktiv den Gegner hindert, in dem er z.B. etwaige Richungsänderungen des Angreifers mit geht und ihn aktiv an der generellen möglichkeit an ihm vorbei zugehen hindert, dann sieht es anders aus. Hier ist der Verteidiger dann aber einfach im normalen Bewegungsablauf gewesen und damit nuxht darauf angewiesen Platz zu machen.



2. Vorsitzender vom Hertha Fan-Club Berliner Jungs https://www.facebook.com/Berliner.Jungs


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für den HSV?  - #15


24.05.2022 23:49


GroßerDenker


FC St. Pauli-FanFC St. Pauli-Fan


Mitglied seit: 28.02.2017

Aktivität:
Beiträge: 63

@Mueggi

Zitat von Mueggi
Zitat von GroßerDenker
Also auf Stürmerfoul zu entscheiden ist sicherlich die einfache Lösung. Allerdings fehlt mir da einfach ein Grund.
Der Stürmer will zum Ball, der etwas zu weit vorgelegt ist; der Verteidiger kommt von der Seite, will den Ball klären, berührt diesen jedoch nicht und steht daraufhin einfach nur im Weg, weshalb der Stürmer dann in ihn hineinläuft. Auf den Fuß tritt er ihn dabei auch nicht. Wenn der Verteidiger einen halben Meter weitergelaufen wäre, wäre der Stürmer durch.
Für mich entscheidend: Der Verteidiger spielt/kontrolliert den Ball nicht und stellt sich AKTIV in den Laufweg. Meine Tendenz geht zum Elfmeter. 
Hat da jemand die Bilder?


Wenn man so argumentiert, ist es jedes Mal ein Elfer, wenn ein Ball Richtung Grundlinie rollte, der Verteidiger den Ball Abschirmt (ohne ihn zu berühren) und der Angreifer in diesen Verteidiger rennt. IdR gibt es Abstoß oder Stürmerfoul, und das obwohl der Verteidiger den Ball nie berührt hat und sich auch AKTIV in den Weg stellt um den Ball abzuschirmen. Durch das doch deutliche zu weit vorlegen des Balls hat auch der Hamburger keine Kontrolle mehr über den Ball und es gibt keine Regel, dass der Verteidiger den Gegner einfach durchlassen muss. Wenn er dabei aktiv den Gegner hindert, in dem er z.B. etwaige Richungsänderungen des Angreifers mit geht und ihn aktiv an der generellen möglichkeit an ihm vorbei zugehen hindert, dann sieht es anders aus. Hier ist der Verteidiger dann aber einfach im normalen Bewegungsablauf gewesen und damit nuxht darauf angewiesen Platz zu machen.


Bin ich voll bei dir -  wenn der Verteidiger den Ball kontrollieren würde. Das tut er aber eben nicht.
Er versucht den Ball zu spielen, schafft dies nicht, ist nicht mehr in der Lage den Ball zu spielen und steht dem Spieler im Weg, der den Ball als erstes erreichen würde.
Vollkommen anders als den Ball abzuschirmen. Da wäre die Kontrolle - im Sinne von der Möglichkeit den Ball zu spielen - natürlich vorhanden.
​​​​​



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für den HSV?  - #16


26.05.2022 15:28


Flemming


Hamburger SV-FanHamburger SV-Fan


Mitglied seit: 27.10.2012

Aktivität:
Beiträge: 279

@GroßerDenker

Zitat von GroßerDenker
Zitat von Mueggi
Zitat von GroßerDenkerAlso auf Stürmerfoul zu entscheiden ist sicherlich die einfache Lösung. Allerdings fehlt mir da einfach ein Grund.
Der Stürmer will zum Ball, der etwas zu weit vorgelegt ist; der Verteidiger kommt von der Seite, will den Ball klären, berührt diesen jedoch nicht und steht daraufhin einfach nur im Weg, weshalb der Stürmer dann in ihn hineinläuft. Auf den Fuß tritt er ihn dabei auch nicht. Wenn der Verteidiger einen halben Meter weitergelaufen wäre, wäre der Stürmer durch.
Für mich entscheidend: Der Verteidiger spielt/kontrolliert den Ball nicht und stellt sich AKTIV in den Laufweg. Meine Tendenz geht zum Elfmeter. 
Hat da jemand die Bilder?
Wenn man so argumentiert, ist es jedes Mal ein Elfer, wenn ein Ball Richtung Grundlinie rollte, der Verteidiger den Ball Abschirmt (ohne ihn zu berühren) und der Angreifer in diesen Verteidiger rennt. IdR gibt es Abstoß oder Stürmerfoul, und das obwohl der Verteidiger den Ball nie berührt hat und sich auch AKTIV in den Weg stellt um den Ball abzuschirmen. Durch das doch deutliche zu weit vorlegen des Balls hat auch der Hamburger keine Kontrolle mehr über den Ball und es gibt keine Regel, dass der Verteidiger den Gegner einfach durchlassen muss. Wenn er dabei aktiv den Gegner hindert, in dem er z.B. etwaige Richungsänderungen des Angreifers mit geht und ihn aktiv an der generellen möglichkeit an ihm vorbei zugehen hindert, dann sieht es anders aus. Hier ist der Verteidiger dann aber einfach im normalen Bewegungsablauf gewesen und damit nuxht darauf angewiesen Platz zu machen.
Bin ich voll bei dir -  wenn der Verteidiger den Ball kontrollieren würde. Das tut er aber eben nicht.
Er versucht den Ball zu spielen, schafft dies nicht, ist nicht mehr in der Lage den Ball zu spielen und steht dem Spieler im Weg, der den Ball als erstes erreichen würde.
Vollkommen anders als den Ball abzuschirmen. Da wäre die Kontrolle - im Sinne von der Möglichkeit den Ball zu spielen - natürlich vorhanden.​​​​​

In der Tat, dies sind zwei verschiedene Dinge.

Der DFB sagt:
"Jeder Spieler darf seine Position auf dem Feld selbst bestimmen. Er darf dem
Gegner zwar im Weg stehen, sich ihm jedoch nicht in den Weg stellen."

Im Weg stehen - abschirmen des Balles, die Möglichkeit, den Ball zu spielen, ist gegeben (Ballbesitz).
In den Weg stellen - diese Szene. Der Verteidiger läuft zwischen Ball und Gegner, ohne diesen zu spielen. Er steht dann sogar abgewendet zum Ball (kein Ballbesitzt) und behinert den Lauf des Gegners.
direkter Freistoß = Strafstoß



 Melden
 Zitieren  Antworten


23.05.2022 20:30

Schiedsrichter

Statistik von Deniz Aytekin

Hamburger SV Hertha BSC Spiele
25  
  23

Siege (DFL)
7  
  9
Siege (WT)
6  
  6

Unentschieden (DFL)
5  
  5
Unentschieden (WT)
8  
  8

Niederlagen (DFL)
13  
  9
Niederlagen (WT)
11  
  9

Aufstellung

keine Daten

Alle Daten zum Spiel

keine Daten



zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema