Elfmeter für Lewa

Relevante Themen

 Strittige Szene
  52. Min.: Elfmeter für Lewa | von Adlerherz
 Vorschläge der Community
  69. Min.: Handspiel? | von stesspela seminaisär
 Allgemeine Themen
  Teaser: Druck für Bayern | von codyvoid
  Top-Spiel | von SCF-Dani
  Balljungen in Frankfurt | von Harrygator
  Bayern in der Opferrolle | von WitzigesForum
  Strafraumszene Haller | von Joto654
  Glückwunsch Bayern! | von Joto654

Neues Thema zum Spiel erstellen

Kompetenzteam-Abstimmung

- Richtig entschieden!

Nach einem Zweikampf mit Kositc am Rande des 16ers kommt Lewandowski zu Fall. Lag hier ein Foulspiel vor und hätte es Elfmeter geben müssen?

KT-Abstimmung

Daumen hoch 13 x richtig entschieden

unentschieden/keine Relevanz 0 x keine Relevanz/unentschieden

Daumen runter 0 x Veto

 Elfmeter für Lewa  - #81


28.12.2018 10:12


rolli


Bayer Leverkusen-FanBayer Leverkusen-Fan


Mitglied seit: 13.12.2014

Aktivität:
Beiträge: 2898

@antikas

- richtig entschieden
Zitat von Antikas
Zitat von rolli
Du kannst das nur selbst leisten. Die Frage war: Überleg doch einfach mal, woran erkennst Du einen Versuch? 

Eigentlich war das nicht die Frage, sondern nur der plumpe Versuch davon abzulenken, dass du deine falschen Behauptungen nicht belegen kannst.


Vielleicht schwant Dir mit folgendem Zitat, daß das keine Ablenkung, sondern der Kardinalpunkt ist. Über die Kinderstube, die obige Artikulation ausweist, schau ich mal geschwind drüber weg.

Zitat von Antikas
Ist ja genau mein Punkt. 
Bei einem "Versuch" spielt es überhaupt keine Rolle, ob er erfolgreich und wirksam ist.
Er muss lediglich vorliegen.
Also, noch Mal. Woran erkennst Du, daß in einer Aktion eines Spielers auf dem Fußballfeld ein versuchtes Foulspiel, welcher Form auch immer, vorliegt, das zu sanktionieren ist?



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Lewa  - #82


28.12.2018 10:17


antikas


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 25.08.2008

Aktivität:
Beiträge: 20838

@rolli

Zitat von rolli
Also, noch Mal. Woran erkennst Du, daß in einer Aktion eines Spielers auf dem Fußballfeld ein versuchtes Foulspiel, welcher Form auch immer, vorliegt, das zu sanktionieren ist?

Daran, dass er etwas macht, was gemäß Regelwerk zu ahnden ist, wie zum Beispiel der Versuch des Beinstellens.



"Man kann mit Bayern München nur ordentlich als Feind umgehen, wenn man unsachlich bleibt. Sobald man sich an die Fakten hält, wird es schwierig."


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Lewa  - #83


28.12.2018 10:25


rolli


Bayer Leverkusen-FanBayer Leverkusen-Fan


Mitglied seit: 13.12.2014

Aktivität:
Beiträge: 2898

@antikas

- richtig entschieden
Zitat von Antikas
Zitat von rolli
Also, noch Mal. Woran erkennst Du, daß in einer Aktion eines Spielers auf dem Fußballfeld ein versuchtes Foulspiel, welcher Form auch immer, vorliegt, das zu sanktionieren ist?

Daran, dass er etwas macht, was gemäß Regelwerk zu ahnden ist, wie zum Beispiel der Versuch des Beinstellens.
Das ist jetzt genauso tautologisch wie die Definition von Versuch als "Handlung, die etwas versucht".  Vielleicht fällt es Dir konkreter leichter: Woran erkennst Du, daß die Aktion eines Spielers auf dem Feld ein versuchtes Beinstellen ist?



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Lewa  - #84


28.12.2018 10:31


antikas


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 25.08.2008

Aktivität:
Beiträge: 20838

@rolli

Zitat von rolli
Zitat von Antikas
Zitat von rolli
Also, noch Mal. Woran erkennst Du, daß in einer Aktion eines Spielers auf dem Fußballfeld ein versuchtes Foulspiel, welcher Form auch immer, vorliegt, das zu sanktionieren ist?

Daran, dass er etwas macht, was gemäß Regelwerk zu ahnden ist, wie zum Beispiel der Versuch des Beinstellens.
Das ist jetzt genauso tautologisch wie die Definition von Versuch als "Handlung, die etwas versucht".  Vielleicht fällt es Dir konkreter leichter: Woran erkennst Du, daß die Aktion eines Spielers auf dem Feld ein versuchtes Beinstellen ist?

Spieler A versucht Spieler B zu Fall zu bringen, mit Hilfe seines Beines.
Muss ihm aber, gemäß Regelwerk, weder gelingen, noch muss es Spieler B beeinträchtigen.
Dämmert es langsam?



"Man kann mit Bayern München nur ordentlich als Feind umgehen, wenn man unsachlich bleibt. Sobald man sich an die Fakten hält, wird es schwierig."


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Lewa  - #85


28.12.2018 12:46


rolli


Bayer Leverkusen-FanBayer Leverkusen-Fan


Mitglied seit: 13.12.2014

Aktivität:
Beiträge: 2898

@antikas

- richtig entschieden
Zitat von Antikas
Zitat von rolli
Zitat von Antikas
Zitat von rolli
Also, noch Mal. Woran erkennst Du, daß in einer Aktion eines Spielers auf dem Fußballfeld ein versuchtes Foulspiel, welcher Form auch immer, vorliegt, das zu sanktionieren ist?

Daran, dass er etwas macht, was gemäß Regelwerk zu ahnden ist, wie zum Beispiel der Versuch des Beinstellens.
Das ist jetzt genauso tautologisch wie die Definition von Versuch als "Handlung, die etwas versucht".  Vielleicht fällt es Dir konkreter leichter: Woran erkennst Du, daß die Aktion eines Spielers auf dem Feld ein versuchtes Beinstellen ist?

Spieler A versucht Spieler B zu Fall zu bringen, mit Hilfe seines Beines.
Muss ihm aber, gemäß Regelwerk, weder gelingen, noch muss es Spieler B beeinträchtigen.
Dämmert es langsam?
Daß ihm das Deiner Auffassung nach laut Regelwerk weder gelingen muß noch daß es den Spieler B beeinträchtigen muß, sind nachgelagerte Bewertungen, denen die Erkenntnis, daß ein versuchtes Beinstellen vorliegt, vorausgehen muß. Meine Frage lautet immer noch: Woran erkennst Du, daß Spieler A mit Hilfe seines Beines Spieler B zu Fall bringen will? Hast Du darauf eine Antwort, die nicht tautologisch ist?



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Lewa  - #86


28.12.2018 13:31


antikas


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 25.08.2008

Aktivität:
Beiträge: 20838

@rolli

Zitat von rolli
Zitat von Antikas
Zitat von rolli
Zitat von Antikas
Zitat von rolli
Also, noch Mal. Woran erkennst Du, daß in einer Aktion eines Spielers auf dem Fußballfeld ein versuchtes Foulspiel, welcher Form auch immer, vorliegt, das zu sanktionieren ist?

Daran, dass er etwas macht, was gemäß Regelwerk zu ahnden ist, wie zum Beispiel der Versuch des Beinstellens.
Das ist jetzt genauso tautologisch wie die Definition von Versuch als "Handlung, die etwas versucht".  Vielleicht fällt es Dir konkreter leichter: Woran erkennst Du, daß die Aktion eines Spielers auf dem Feld ein versuchtes Beinstellen ist?

Spieler A versucht Spieler B zu Fall zu bringen, mit Hilfe seines Beines.
Muss ihm aber, gemäß Regelwerk, weder gelingen, noch muss es Spieler B beeinträchtigen.
Dämmert es langsam?
Daß ihm das Deiner Auffassung nach laut Regelwerk weder gelingen muß noch daß es den Spieler B beeinträchtigen muß, sind nachgelagerte Bewertungen, denen die Erkenntnis, daß ein versuchtes Beinstellen vorliegt, vorausgehen muß. Meine Frage lautet immer noch: Woran erkennst Du, daß Spieler A mit Hilfe seines Beines Spieler B zu Fall bringen will? Hast Du darauf eine Antwort, die nicht tautologisch ist?

Keine , die dich befriedigen wird, schätz ich, aber die Hoffnung hab ich auch aufgegeben.

Wenn Spieler A das Bein dahinstellt, wo er den Laufweg von Spieler B vermutet, dann ist das ein versuchtes Beinstellen.
Wenn Spieler B seinen Laufweg aber ändert, ganz unabhängig von Spieler A's Aktion, dementsprechend auch kein Stück beeinträchtigt wurde, bleibt lt. Regelwerk immer noch ein versuchtes Beinstellen.
Und geh bei dem Beispiel einfach mal davon aus, dass es Spieler A erkennbar und eindeutig nicht um den Ball geht.
 



"Man kann mit Bayern München nur ordentlich als Feind umgehen, wenn man unsachlich bleibt. Sobald man sich an die Fakten hält, wird es schwierig."


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Lewa  - #87


28.12.2018 14:04


Adler88


Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 16.08.2015

Aktivität:
Beiträge: 3182

Setzt aber der Versuch nicht erst einmal ABSICHT voraus?
Ohne eine Absicht kein Versuch.

Demnach beabsichtigt Kostic hier (ganz klar) einen Elfmeter zu verursachen?
Den würde ich feuern



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Lewa  - #88


28.12.2018 15:30


rolli


Bayer Leverkusen-FanBayer Leverkusen-Fan


Mitglied seit: 13.12.2014

Aktivität:
Beiträge: 2898

@antikas

- richtig entschieden
Zitat von Antikas
Zitat von rolli
Zitat von Antikas
Zitat von rolli
Zitat von Antikas
Zitat von rolli
Also, noch Mal. Woran erkennst Du, daß in einer Aktion eines Spielers auf dem Fußballfeld ein versuchtes Foulspiel, welcher Form auch immer, vorliegt, das zu sanktionieren ist?

Daran, dass er etwas macht, was gemäß Regelwerk zu ahnden ist, wie zum Beispiel der Versuch des Beinstellens.
Das ist jetzt genauso tautologisch wie die Definition von Versuch als "Handlung, die etwas versucht".  Vielleicht fällt es Dir konkreter leichter: Woran erkennst Du, daß die Aktion eines Spielers auf dem Feld ein versuchtes Beinstellen ist?

Spieler A versucht Spieler B zu Fall zu bringen, mit Hilfe seines Beines.
Muss ihm aber, gemäß Regelwerk, weder gelingen, noch muss es Spieler B beeinträchtigen.
Dämmert es langsam?
Daß ihm das Deiner Auffassung nach laut Regelwerk weder gelingen muß noch daß es den Spieler B beeinträchtigen muß, sind nachgelagerte Bewertungen, denen die Erkenntnis, daß ein versuchtes Beinstellen vorliegt, vorausgehen muß. Meine Frage lautet immer noch: Woran erkennst Du, daß Spieler A mit Hilfe seines Beines Spieler B zu Fall bringen will? Hast Du darauf eine Antwort, die nicht tautologisch ist?

Keine , die dich befriedigen wird, schätz ich, aber die Hoffnung hab ich auch aufgegeben.

Wenn Spieler A das Bein dahinstellt, wo er den Laufweg von Spieler B vermutet, dann ist das ein versuchtes Beinstellen.
Wenn Spieler B seinen Laufweg aber ändert, ganz unabhängig von Spieler A's Aktion, dementsprechend auch kein Stück beeinträchtigt wurde, bleibt lt. Regelwerk immer noch ein versuchtes Beinstellen.
Und geh bei dem Beispiel einfach mal davon aus, dass es Spieler A erkennbar und eindeutig nicht um den Ball geht.
 
Mit anderen Worten heißt das: Wenn Spieler B an Spieler A vorbeiläuft, ohne daß Spieler B in irgendeiner Form von Spieler A beeinflußt wurde, kann die Aktion von Spieler A einen Pfiff des SR rechtfertigen. Es reicht aus, daß der SR vermutet, es liege ein versuchtes Beinstellen vor, da Spieler A vermutet haben könnte, das Spieler B dort längs läuft, wo er sein Bein hingestellt hat.

Eine solch originelle Regelauslegung ist mir noch nicht begegnet. Jetzt wird mir verständlich, wieso Du in praktisch allen strittigen Szenen mit Bayernbeteiligung ein Foul am Bayernspieler sehen kannst.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Lewa  - #89


28.12.2018 15:38


antikas


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 25.08.2008

Aktivität:
Beiträge: 20838

@rolli

Zitat von rolli
Zitat von Antikas
Zitat von rolli
Zitat von Antikas
Zitat von rolli
Zitat von Antikas
Zitat von rolli
Also, noch Mal. Woran erkennst Du, daß in einer Aktion eines Spielers auf dem Fußballfeld ein versuchtes Foulspiel, welcher Form auch immer, vorliegt, das zu sanktionieren ist?

Daran, dass er etwas macht, was gemäß Regelwerk zu ahnden ist, wie zum Beispiel der Versuch des Beinstellens.
Das ist jetzt genauso tautologisch wie die Definition von Versuch als "Handlung, die etwas versucht".  Vielleicht fällt es Dir konkreter leichter: Woran erkennst Du, daß die Aktion eines Spielers auf dem Feld ein versuchtes Beinstellen ist?

Spieler A versucht Spieler B zu Fall zu bringen, mit Hilfe seines Beines.
Muss ihm aber, gemäß Regelwerk, weder gelingen, noch muss es Spieler B beeinträchtigen.
Dämmert es langsam?
Daß ihm das Deiner Auffassung nach laut Regelwerk weder gelingen muß noch daß es den Spieler B beeinträchtigen muß, sind nachgelagerte Bewertungen, denen die Erkenntnis, daß ein versuchtes Beinstellen vorliegt, vorausgehen muß. Meine Frage lautet immer noch: Woran erkennst Du, daß Spieler A mit Hilfe seines Beines Spieler B zu Fall bringen will? Hast Du darauf eine Antwort, die nicht tautologisch ist?

Keine , die dich befriedigen wird, schätz ich, aber die Hoffnung hab ich auch aufgegeben.

Wenn Spieler A das Bein dahinstellt, wo er den Laufweg von Spieler B vermutet, dann ist das ein versuchtes Beinstellen.
Wenn Spieler B seinen Laufweg aber ändert, ganz unabhängig von Spieler A's Aktion, dementsprechend auch kein Stück beeinträchtigt wurde, bleibt lt. Regelwerk immer noch ein versuchtes Beinstellen.
Und geh bei dem Beispiel einfach mal davon aus, dass es Spieler A erkennbar und eindeutig nicht um den Ball geht.
 
Mit anderen Worten heißt das: Wenn Spieler B an Spieler A vorbeiläuft, ohne daß Spieler B in irgendeiner Form von Spieler A beeinflußt wurde, kann die Aktion von Spieler A einen Pfiff des SR rechtfertigen. Es reicht aus, daß der SR vermutet, es liege ein versuchtes Beinstellen vor, da Spieler A vermutet hat, das Spieler B dort längs läuft, wo er sein Bein hingestellt hat.

Eine solch originelle Regelauslegung ist mir noch nicht begegnet. Jetzt wird mir verständlich, wieso Du in praktisch allen strittigen Szenen mit Bayernbeteiligung ein Foul am Bayernspieler sehen kannst.

Was die Regelhüter sich dabei gedacht haben, auch den Versuch als ahndungswürdiges Vergehen ins Regelwerk aufzunehmen, müsstest du mit denen diskutieren.
Da bin ich der falsche Ansprechpartner. 
Aber scheinbar ist dir ja doch klar geworden, dass deine Behauptung nicht haltbar ist. 
Ein großer Erfolg für deine Verhältnisse.



"Man kann mit Bayern München nur ordentlich als Feind umgehen, wenn man unsachlich bleibt. Sobald man sich an die Fakten hält, wird es schwierig."


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Lewa  - #90


28.12.2018 16:10


rolli


Bayer Leverkusen-FanBayer Leverkusen-Fan


Mitglied seit: 13.12.2014

Aktivität:
Beiträge: 2898

@antikas

- richtig entschieden
Bleiben wir doch einfach mal bei Deinem Beispiel: Woran soll der SR ohne Kenntnis, was Spieler A vermutet und beabsichtigt haben könnte, aus den äußeren Umständen erkennen, daß die von Dir beschriebene Situation ein versuchtes Beinstellen ist? Das ist doch die Frage, um die es geht.

Und wieso sollte er, wenn Spieler B an Spieler A unbeeinflußt vorbeiläuft, pfeifen? Das ist dann die nächste Frage.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Lewa  - #91


29.12.2018 03:18


antikas


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 25.08.2008

Aktivität:
Beiträge: 20838

@rolli

Zitat von rolli
Bleiben wir doch einfach mal bei Deinem Beispiel: Woran soll der SR ohne Kenntnis, was Spieler A vermutet und beabsichtigt haben könnte, aus den äußeren Umständen erkennen, daß die von Dir beschriebene Situation ein versuchtes Beinstellen ist? Das ist doch die Frage, um die es geht.

Und wieso sollte er, wenn Spieler B an Spieler A unbeeinflußt vorbeiläuft, pfeifen? Das ist dann die nächste Frage.

Wie gesagt. 
Ich bin der falsche Ansprechpartner.



"Man kann mit Bayern München nur ordentlich als Feind umgehen, wenn man unsachlich bleibt. Sobald man sich an die Fakten hält, wird es schwierig."


1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Lewa  - #92


29.12.2018 13:14


rolli


Bayer Leverkusen-FanBayer Leverkusen-Fan


Mitglied seit: 13.12.2014

Aktivität:
Beiträge: 2898

@antikas

- richtig entschieden
Zitat von Antikas
Zitat von rolli
Bleiben wir doch einfach mal bei Deinem Beispiel: Woran soll der SR ohne Kenntnis, was Spieler A vermutet und beabsichtigt haben könnte, aus den äußeren Umständen erkennen, daß die von Dir beschriebene Situation ein versuchtes Beinstellen ist? Das ist doch die Frage, um die es geht.

Und wieso sollte er, wenn Spieler B an Spieler A unbeeinflußt vorbeiläuft, pfeifen? Das ist dann die nächste Frage.

Wie gesagt. 
Ich bin der falsche Ansprechpartner.
Das Beispiel stammt von Dir und stellt das dar, was Du meinst, was den Regeln nach als versuchtes Beinstellen zu verstehen und als Foul zu pfeifen ist. Da solltest Du auf diese Fragen schon eine Antwort finden.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Lewa  - #93


29.12.2018 13:21


antikas


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 25.08.2008

Aktivität:
Beiträge: 20838

@rolli

Zitat von rolli
Zitat von Antikas
Zitat von rolli
Bleiben wir doch einfach mal bei Deinem Beispiel: Woran soll der SR ohne Kenntnis, was Spieler A vermutet und beabsichtigt haben könnte, aus den äußeren Umständen erkennen, daß die von Dir beschriebene Situation ein versuchtes Beinstellen ist? Das ist doch die Frage, um die es geht.

Und wieso sollte er, wenn Spieler B an Spieler A unbeeinflußt vorbeiläuft, pfeifen? Das ist dann die nächste Frage.

Wie gesagt. 
Ich bin der falsche Ansprechpartner.
Das Beispiel stammt von Dir und stellt das dar, was Du meinst, was den Regeln nach als versuchtes Beinstellen zu verstehen und als Foul zu pfeifen ist. Da solltest Du auf diese Fragen schon eine Antwort finden.

Sollte ich?
Tut mir leid. 
Ich kann dir nicht beantworten, warum die Regelhüter bei einigen Vergehen schon den bloßen Versuch geahndet haben wollen.



"Man kann mit Bayern München nur ordentlich als Feind umgehen, wenn man unsachlich bleibt. Sobald man sich an die Fakten hält, wird es schwierig."


1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Lewa  - #94


29.12.2018 13:52


rolli


Bayer Leverkusen-FanBayer Leverkusen-Fan


Mitglied seit: 13.12.2014

Aktivität:
Beiträge: 2898

@antikas

- richtig entschieden
Zitat von Antikas
Zitat von rolli
Zitat von Antikas
Zitat von rolli
Bleiben wir doch einfach mal bei Deinem Beispiel: Woran soll der SR ohne Kenntnis, was Spieler A vermutet und beabsichtigt haben könnte, aus den äußeren Umständen erkennen, daß die von Dir beschriebene Situation ein versuchtes Beinstellen ist? Das ist doch die Frage, um die es geht.

Und wieso sollte er, wenn Spieler B an Spieler A unbeeinflußt vorbeiläuft, pfeifen? Das ist dann die nächste Frage.

Wie gesagt. 
Ich bin der falsche Ansprechpartner.
Das Beispiel stammt von Dir und stellt das dar, was Du meinst, was den Regeln nach als versuchtes Beinstellen zu verstehen und als Foul zu pfeifen ist. Da solltest Du auf diese Fragen schon eine Antwort finden.

Sollte ich?
Tut mir leid. 
Ich kann dir nicht beantworten, warum die Regelhüter bei einigen Vergehen schon den bloßen Versuch geahndet haben wollen.
Das habe ich Dich nicht gefragt! Es geht einzig und allein um Dein Beispiel. Also: Woran soll in Deinem Beispiel der SR aus den äußeren Umständen erkennen, daß es sich um ein versuchtes Beinstellen handelt. Das Beispiel hast Du Dir ausgedacht, nicht die Regelhüter. Einfache Antwort auf eine einfache Frage. Und wenn Du darauf keine Antwort geben kannst, dann schreibe das doch.



2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Lewa  - #95


29.12.2018 14:05


antikas


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 25.08.2008

Aktivität:
Beiträge: 20838

@rolli

Zitat von rolli
Zitat von Antikas
Zitat von rolli
Zitat von Antikas
Zitat von rolli
Bleiben wir doch einfach mal bei Deinem Beispiel: Woran soll der SR ohne Kenntnis, was Spieler A vermutet und beabsichtigt haben könnte, aus den äußeren Umständen erkennen, daß die von Dir beschriebene Situation ein versuchtes Beinstellen ist? Das ist doch die Frage, um die es geht.

Und wieso sollte er, wenn Spieler B an Spieler A unbeeinflußt vorbeiläuft, pfeifen? Das ist dann die nächste Frage.

Wie gesagt. 
Ich bin der falsche Ansprechpartner.
Das Beispiel stammt von Dir und stellt das dar, was Du meinst, was den Regeln nach als versuchtes Beinstellen zu verstehen und als Foul zu pfeifen ist. Da solltest Du auf diese Fragen schon eine Antwort finden.

Sollte ich?
Tut mir leid. 
Ich kann dir nicht beantworten, warum die Regelhüter bei einigen Vergehen schon den bloßen Versuch geahndet haben wollen.
Das habe ich Dich nicht gefragt! Es geht einzig und allein um Dein Beispiel. Also: Woran soll in Deinem Beispiel der SR aus den äußeren Umständen erkennen, daß es sich um ein versuchtes Beinstellen handelt. Das Beispiel hast Du Dir ausgedacht, nicht die Regelhüter. Einfache Antwort auf eine einfache Frage. Und wenn Du darauf keine Antwort geben kannst, dann schreibe das doch.

Hätte dir so viel Phantasie eigentlich zugetraut.
Ist ja nun auch wahrlich kein schweres Beispiel.
Spieler B legt sich den Ball ordentlich weit vor. Spieler A versucht ihm das Bein in den Laufweg zu stellen, ergo versuchtes Beinstellen. 

Was genau an diesem Beispiel überfordert dich?



"Man kann mit Bayern München nur ordentlich als Feind umgehen, wenn man unsachlich bleibt. Sobald man sich an die Fakten hält, wird es schwierig."


1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Lewa  - #96


29.12.2018 14:21


rolli


Bayer Leverkusen-FanBayer Leverkusen-Fan


Mitglied seit: 13.12.2014

Aktivität:
Beiträge: 2898

@antikas

- richtig entschieden
Zitat von Antikas
Zitat von rolli
Zitat von Antikas
Zitat von rolli
Zitat von Antikas
Zitat von rolli
Bleiben wir doch einfach mal bei Deinem Beispiel: Woran soll der SR ohne Kenntnis, was Spieler A vermutet und beabsichtigt haben könnte, aus den äußeren Umständen erkennen, daß die von Dir beschriebene Situation ein versuchtes Beinstellen ist? Das ist doch die Frage, um die es geht.

Und wieso sollte er, wenn Spieler B an Spieler A unbeeinflußt vorbeiläuft, pfeifen? Das ist dann die nächste Frage.

Wie gesagt. 
Ich bin der falsche Ansprechpartner.
Das Beispiel stammt von Dir und stellt das dar, was Du meinst, was den Regeln nach als versuchtes Beinstellen zu verstehen und als Foul zu pfeifen ist. Da solltest Du auf diese Fragen schon eine Antwort finden.

Sollte ich?
Tut mir leid. 
Ich kann dir nicht beantworten, warum die Regelhüter bei einigen Vergehen schon den bloßen Versuch geahndet haben wollen.
Das habe ich Dich nicht gefragt! Es geht einzig und allein um Dein Beispiel. Also: Woran soll in Deinem Beispiel der SR aus den äußeren Umständen erkennen, daß es sich um ein versuchtes Beinstellen handelt. Das Beispiel hast Du Dir ausgedacht, nicht die Regelhüter. Einfache Antwort auf eine einfache Frage. Und wenn Du darauf keine Antwort geben kannst, dann schreibe das doch.

Hätte dir so viel Phantasie eigentlich zugetraut.
Ist ja nun auch wahrlich kein schweres Beispiel.
Spieler B legt sich den Ball ordentlich weit vor. Spieler A versucht ihm das Bein in den Laufweg zu stellen, ergo versuchtes Beinstellen. 

Was genau an diesem Beispiel überfordert dich?


Dein Beispiel lautete genau so:

Zitat von antikas
Wenn Spieler A das Bein dahinstellt, wo er den Laufweg von Spieler B vermutet, dann ist das ein versuchtes Beinstellen.
Wenn Spieler B seinen Laufweg aber ändert, ganz unabhängig von Spieler A's Aktion, dementsprechend auch kein Stück beeinträchtigt wurde, bleibt lt. Regelwerk immer noch ein versuchtes Beinstellen.
Und geh bei dem Beispiel einfach mal davon aus, dass es Spieler A erkennbar und eindeutig nicht um den Ball geht.

Und meine einfache Frage zu diesem Beispiel lautet: Woran soll hier der SR ohne Kenntnis des Motivs von Spieler A alleine aus den äußeren Umständen erkennen, daß versuchtes Beinstellen vorliegt.

Die Antwort könnte lauten: Der SR erkennt das daran, daß ...

oder eben: Der SR kann dies aus den äußeren Umständen nicht erkennen.



2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Lewa  - #97


29.12.2018 14:30


antikas


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 25.08.2008

Aktivität:
Beiträge: 20838

@rolli

Zitat von rolli
Zitat von Antikas
Zitat von rolli
Zitat von Antikas
Zitat von rolli
Zitat von Antikas
Zitat von rolli
Bleiben wir doch einfach mal bei Deinem Beispiel: Woran soll der SR ohne Kenntnis, was Spieler A vermutet und beabsichtigt haben könnte, aus den äußeren Umständen erkennen, daß die von Dir beschriebene Situation ein versuchtes Beinstellen ist? Das ist doch die Frage, um die es geht.

Und wieso sollte er, wenn Spieler B an Spieler A unbeeinflußt vorbeiläuft, pfeifen? Das ist dann die nächste Frage.

Wie gesagt. 
Ich bin der falsche Ansprechpartner.
Das Beispiel stammt von Dir und stellt das dar, was Du meinst, was den Regeln nach als versuchtes Beinstellen zu verstehen und als Foul zu pfeifen ist. Da solltest Du auf diese Fragen schon eine Antwort finden.

Sollte ich?
Tut mir leid. 
Ich kann dir nicht beantworten, warum die Regelhüter bei einigen Vergehen schon den bloßen Versuch geahndet haben wollen.
Das habe ich Dich nicht gefragt! Es geht einzig und allein um Dein Beispiel. Also: Woran soll in Deinem Beispiel der SR aus den äußeren Umständen erkennen, daß es sich um ein versuchtes Beinstellen handelt. Das Beispiel hast Du Dir ausgedacht, nicht die Regelhüter. Einfache Antwort auf eine einfache Frage. Und wenn Du darauf keine Antwort geben kannst, dann schreibe das doch.

Hätte dir so viel Phantasie eigentlich zugetraut.
Ist ja nun auch wahrlich kein schweres Beispiel.
Spieler B legt sich den Ball ordentlich weit vor. Spieler A versucht ihm das Bein in den Laufweg zu stellen, ergo versuchtes Beinstellen. 

Was genau an diesem Beispiel überfordert dich?


Dein Beispiel lautete genau so:

Zitat von antikas
Wenn Spieler A das Bein dahinstellt, wo er den Laufweg von Spieler B vermutet, dann ist das ein versuchtes Beinstellen.
Wenn Spieler B seinen Laufweg aber ändert, ganz unabhängig von Spieler A's Aktion, dementsprechend auch kein Stück beeinträchtigt wurde, bleibt lt. Regelwerk immer noch ein versuchtes Beinstellen.
Und geh bei dem Beispiel einfach mal davon aus, dass es Spieler A erkennbar und eindeutig nicht um den Ball geht.

Und meine einfache Frage zu diesem Beispiel lautet: Woran soll hier der SR ohne Kenntnis des Motivs von Spieler A alleine aus den äußeren Umständen erkennen, daß versuchtes Beinstellen vorliegt.

Die Antwort könnte lauten: Der SR erkennt das daran, daß ...

oder eben: Der SR kann dies aus den äußeren Umständen nicht erkennen.

Der SR erkennt das daran, dass Spieler A sein Bein in den , offensichtlich erwarteten, Laufweg von Spieler B stellt.



"Man kann mit Bayern München nur ordentlich als Feind umgehen, wenn man unsachlich bleibt. Sobald man sich an die Fakten hält, wird es schwierig."


1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Lewa  - #98


29.12.2018 15:03


rolli


Bayer Leverkusen-FanBayer Leverkusen-Fan


Mitglied seit: 13.12.2014

Aktivität:
Beiträge: 2898

@antikas

- richtig entschieden
Zitat von Antikas
Zitat von rolli
Zitat von Antikas
Zitat von rolli
Zitat von Antikas
Zitat von rolli
Zitat von Antikas
Zitat von rolli
Bleiben wir doch einfach mal bei Deinem Beispiel: Woran soll der SR ohne Kenntnis, was Spieler A vermutet und beabsichtigt haben könnte, aus den äußeren Umständen erkennen, daß die von Dir beschriebene Situation ein versuchtes Beinstellen ist? Das ist doch die Frage, um die es geht.

Und wieso sollte er, wenn Spieler B an Spieler A unbeeinflußt vorbeiläuft, pfeifen? Das ist dann die nächste Frage.

Wie gesagt. 
Ich bin der falsche Ansprechpartner.
Das Beispiel stammt von Dir und stellt das dar, was Du meinst, was den Regeln nach als versuchtes Beinstellen zu verstehen und als Foul zu pfeifen ist. Da solltest Du auf diese Fragen schon eine Antwort finden.

Sollte ich?
Tut mir leid. 
Ich kann dir nicht beantworten, warum die Regelhüter bei einigen Vergehen schon den bloßen Versuch geahndet haben wollen.
Das habe ich Dich nicht gefragt! Es geht einzig und allein um Dein Beispiel. Also: Woran soll in Deinem Beispiel der SR aus den äußeren Umständen erkennen, daß es sich um ein versuchtes Beinstellen handelt. Das Beispiel hast Du Dir ausgedacht, nicht die Regelhüter. Einfache Antwort auf eine einfache Frage. Und wenn Du darauf keine Antwort geben kannst, dann schreibe das doch.

Hätte dir so viel Phantasie eigentlich zugetraut.
Ist ja nun auch wahrlich kein schweres Beispiel.
Spieler B legt sich den Ball ordentlich weit vor. Spieler A versucht ihm das Bein in den Laufweg zu stellen, ergo versuchtes Beinstellen. 

Was genau an diesem Beispiel überfordert dich?


Dein Beispiel lautete genau so:

Zitat von antikas
Wenn Spieler A das Bein dahinstellt, wo er den Laufweg von Spieler B vermutet, dann ist das ein versuchtes Beinstellen.
Wenn Spieler B seinen Laufweg aber ändert, ganz unabhängig von Spieler A's Aktion, dementsprechend auch kein Stück beeinträchtigt wurde, bleibt lt. Regelwerk immer noch ein versuchtes Beinstellen.
Und geh bei dem Beispiel einfach mal davon aus, dass es Spieler A erkennbar und eindeutig nicht um den Ball geht.

Und meine einfache Frage zu diesem Beispiel lautet: Woran soll hier der SR ohne Kenntnis des Motivs von Spieler A alleine aus den äußeren Umständen erkennen, daß versuchtes Beinstellen vorliegt.

Die Antwort könnte lauten: Der SR erkennt das daran, daß ...

oder eben: Der SR kann dies aus den äußeren Umständen nicht erkennen.

Der SR erkennt das daran, dass Spieler A sein Bein in den , offensichtlich erwarteten, Laufweg von Spieler B stellt.
Das ist kein äußerer Umstand, das ist eine Vermutung zu dem Motiv von Spieler A. Die äußeren Umstände sind: Spieler A stellt sein Bein an eine Stelle, Spieler B läuft an ihm an einer Stelle, an der das Bein von Spieler A nicht steht, vorbei. Mit Deinem Beispiel und der Aussage, daß für ein versuchtes Foulspiel im Sinne der Regeln keine Beeinträchtigung des Gegenspielers vorliegen muß, öffnest Du der Willkür Tür und Tor. Dann kann jeder SR bei jedem Zweikampf im Strafraum ein versuchtes Beinstellen vermuten und Elfer pfeifen. Ich weiß, daß Dir diese Konsequenz bewußt ist, deshalb hast Du Dich so lange um eine  Antwort gewunden und jetzt auch wieder eine gegeben, die offensichtlich nicht paßt. Diese Regelauslegung paßt nicht, das weißt Du und das hat mit den Regelhütern nichts zu tun sondern mit Deiner Regelauslegung. Sei es drum, mir reicht dieses Ergebnis.



3  Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter für Lewa  - #99


29.12.2018 15:22


antikas


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 25.08.2008

Aktivität:
Beiträge: 20838

@rolli

Zitat von rolli
Zitat von Antikas
Zitat von rolli
Zitat von Antikas
Zitat von rolli
Zitat von Antikas
Zitat von rolli
Zitat von Antikas
Zitat von rolli
Bleiben wir doch einfach mal bei Deinem Beispiel: Woran soll der SR ohne Kenntnis, was Spieler A vermutet und beabsichtigt haben könnte, aus den äußeren Umständen erkennen, daß die von Dir beschriebene Situation ein versuchtes Beinstellen ist? Das ist doch die Frage, um die es geht.

Und wieso sollte er, wenn Spieler B an Spieler A unbeeinflußt vorbeiläuft, pfeifen? Das ist dann die nächste Frage.

Wie gesagt. 
Ich bin der falsche Ansprechpartner.
Das Beispiel stammt von Dir und stellt das dar, was Du meinst, was den Regeln nach als versuchtes Beinstellen zu verstehen und als Foul zu pfeifen ist. Da solltest Du auf diese Fragen schon eine Antwort finden.

Sollte ich?
Tut mir leid. 
Ich kann dir nicht beantworten, warum die Regelhüter bei einigen Vergehen schon den bloßen Versuch geahndet haben wollen.
Das habe ich Dich nicht gefragt! Es geht einzig und allein um Dein Beispiel. Also: Woran soll in Deinem Beispiel der SR aus den äußeren Umständen erkennen, daß es sich um ein versuchtes Beinstellen handelt. Das Beispiel hast Du Dir ausgedacht, nicht die Regelhüter. Einfache Antwort auf eine einfache Frage. Und wenn Du darauf keine Antwort geben kannst, dann schreibe das doch.

Hätte dir so viel Phantasie eigentlich zugetraut.
Ist ja nun auch wahrlich kein schweres Beispiel.
Spieler B legt sich den Ball ordentlich weit vor. Spieler A versucht ihm das Bein in den Laufweg zu stellen, ergo versuchtes Beinstellen. 

Was genau an diesem Beispiel überfordert dich?


Dein Beispiel lautete genau so:

Zitat von antikas
Wenn Spieler A das Bein dahinstellt, wo er den Laufweg von Spieler B vermutet, dann ist das ein versuchtes Beinstellen.
Wenn Spieler B seinen Laufweg aber ändert, ganz unabhängig von Spieler A's Aktion, dementsprechend auch kein Stück beeinträchtigt wurde, bleibt lt. Regelwerk immer noch ein versuchtes Beinstellen.
Und geh bei dem Beispiel einfach mal davon aus, dass es Spieler A erkennbar und eindeutig nicht um den Ball geht.

Und meine einfache Frage zu diesem Beispiel lautet: Woran soll hier der SR ohne Kenntnis des Motivs von Spieler A alleine aus den äußeren Umständen erkennen, daß versuchtes Beinstellen vorliegt.

Die Antwort könnte lauten: Der SR erkennt das daran, daß ...

oder eben: Der SR kann dies aus den äußeren Umständen nicht erkennen.

Der SR erkennt das daran, dass Spieler A sein Bein in den , offensichtlich erwarteten, Laufweg von Spieler B stellt.
Das ist kein äußerer Umstand, das ist eine Vermutung zu dem Motiv von Spieler A. Die äußeren Umstände sind: Spieler A stellt sein Bein an eine Stelle, Spieler B läuft an ihm an einer Stelle, an der das Bein von Spieler A nicht steht, vorbei. Mit Deinem Beispiel und der Aussage, daß für ein versuchtes Foulspiel im Sinne der Regeln keine Beeinträchtigung des Gegenspielers vorliegen muß, öffnest Du der Willkür Tür und Tor. Dann kann jeder SR bei jedem Zweikampf im Strafraum ein versuchtes Beinstellen vermuten und Elfer pfeifen. Ich weiß, daß Dir diese Konsequenz bewußt ist, deshalb hast Du Dich so lange um eine  Antwort gewunden und jetzt auch wieder eine gegeben, die offensichtlich nicht paßt. Diese Regelauslegung paßt nicht, das weißt Du und das hat mit den Regelhütern nichts zu tun sondern mit Deiner Regelauslegung. Sei es drum, mir reicht dieses Ergebnis.

Man kann das Beispiel auch variieren.
Spieler A versucht Spieler B von hinten in die Beine zu treten.
Spieler B ist aber zu schnell, so das Spieler A ins Leere tritt.
Keine Beeinträchtigung des Gegenspielers, trotzdem Foul lt. Regelwerk.

Ich weiß, dass du nicht so begriffsstutzig bist.



"Man kann mit Bayern München nur ordentlich als Feind umgehen, wenn man unsachlich bleibt. Sobald man sich an die Fakten hält, wird es schwierig."


1  Melden
 Zitieren  Antworten


Kompetenzteam-Abstimmung


-
WT-Comunity

Ergebnis der Community-Abstimmung.

-
SetOnFire
Fortuna Düsseldorf-Fan

Für mich hat der Ausrutscher wenig mit dem Zweikampf zu tun, Lewandowski spielt auch sofort weiter. In der Summe geht das für mich noch klar.

-
mehrjo
Hamburger SV-Fan

Kostic zupft zwar kurz am Trikot, aber Lewandowski fällt erst mehrere Sekunden später um. Warum kann ich mir nicht erklären. Der Sturz ist nicht ursächlich für den Trikotzupfer oder Armeinsatz des Frankfurters.

-
Dreiundnicht
FC Augsburg-Fan

Kurzer intensiver Zupfer am Trikot, der aber ohne nennenswerte Wirkung bleibt. Als Lewandowski dann fällt kann ich nichts mehr erkennen was diesen Sturz verursacht. Für einen Elfer ist mir das Zupfen allein zu wenig

-
Taruiezi
Werder Bremen-Fan

Beide nicht ganz sauber unterwegs, Kostic zieht eventuell etwas mehr, aber für mich kein Elfmeter.

-
Hagi01
1. FC Nürnberg-Fan

Der Armeinsatz ist für mich gerade noch in Ordnung. Der anschließende Sturz erfolgte nicht aufgrund des vorhergehenden Zweikampfs. Kein Strafstoß.

-
Stormfalco
Bayern München-Fan

Kostic arbeitet schon sehr mit den Armen und trifft ihn auch unten, als Lewy fällt ist die Beeinflussung aber schon abgeschlossen, kein Foulspiel.

-
Adlerherz
Eintr. Frankfurt-Fan

Lewa wird an der Ferse getroffen und Kostic zieht auch ordentlich. Das ansich ein Kann-Elfmeter, den ich eher nicht geben würde Das Fallen hinterher hat damit aber wenig bis gar nichts zu tun.

-
JFB96
Hannover 96-Fan

Alles im Rahmen, korrekt entschieden für mich.

-
lufdbomp
Bayern München-Fan

Ja, da gibt es ein Ziehen und Zerren von Kostic, er trifft Lewa auch noch an der Ferse. Aber Lewa fällt erst deutlich später, so dass ich keinen kausalen Zusammenhang sehe.

-
Schwarzangler
Energie Cottbus-Fan

Der Zweikampf war mMn gerade noch so im Rahmen. Als Lewandowski fiel, war eigentlich schon alles vorbei.

-
Junior
Fortuna Düsseldorf-Fan

Kurzes Trikotziehen ohne große Intensität, danach ist kein Kontakt mehr zu sehen. Für mich kein Foul.

-
I bin I
Bayern München-Fan

Respekt an Lewa, dass er sich nach dem eindeutigen Ziehen nicht fallen lässt - das wäre für mich ein Elfmeter gewesen. Für mich rutscht er im entscheidenden Moment weg, diesmal ohne Einwirkung des Gegners.

×

22.12.2018 18:30


35.
Ribéry
79.
Ribéry
89.
Rafinha

Schiedsrichter

Manuel GräfeManuel Gräfe
Note
3,3
Eintr. Frankfurt 3,2   2,8  Bayern München 3,9
Guido Kleve
Markus Sinn
Markus Schmidt
Christian Dingert
Timo Gerach

Statistik von Manuel Gräfe

Eintr. Frankfurt Bayern München Spiele
21  
  30

Siege (DFL)
6  
  18
Siege (WT)
4  
  18

Unentschieden (DFL)
7  
  6
Unentschieden (WT)
8  
  6

Niederlagen (DFL)
8  
  6
Niederlagen (WT)
9  
  6

Aufstellung

Trapp
Salcedo
Falette
N'Dicka
da Costa
Willems
Gelbe Karte Fernandes 69.
Kostic
Gacinovic 43.
Haller
Jovic
Neuer 
Rafinha 
Süle 
Boateng 
Alaba  Gelbe Karte
Kimmich 
Javi Martinez 
90. Müller 
Alcántara 
90. Ribéry 
90. Lewandowski 
Müller  69.
Gelbe Karte de Guzmán  43.
90. Shabani
90. Coman
90. Wagner

Alle Daten zum Spiel

Eintr. Frankfurt Bayern München Schüsse auf das Tor
3  
  7

Torschüsse gesamt
9  
  9

Ecken
3  
  4

Abseits
4  
  2

Fouls
11  
  4

Ballbesitz
41%  
  59%




zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema