Elfmeter nach Foul an Coman?

Relevante Themen

 Vorschläge der Community
  26. Min.: Elfmeter nach Foul an Coman? | von scm
  84. Min.: Foul an Choupo-Moting? | von deltatreter
 Allgemeine Themen
  Zeitspiel | von TripleBayern94

Neues Thema zum Spiel erstellen

 Elfmeter nach Foul an Coman?  - #41


22.11.2020 10:20


Gul Dukat


Werder Bremen-FanWerder Bremen-Fan


Mitglied seit: 14.10.2017

Aktivität:
Beiträge: 84

- richtig entschieden
Ganz normales Abwehrverhalten von Toprak. Wenn das Elfmeter sein soll, kann man das Abwehrspiel künftig auch ganz einstellen. 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter nach Foul an Coman?  - #42


22.11.2020 10:21


lufdbomp
lufdbomp

Bayern München-FanBayern München-Fan

lufdbomp
Mitglied seit: 26.02.2008

Aktivität:
Beiträge: 9104

@Hans-Gerd

Zitat von Hans-Gerd
Die Szene ist mit Vorteil Bremen korrekt bewertet.

Der Verteidiger spielt mit der Innenseite den Ball.
Der Fuß ist dabei nicht gestreckt und nur knapp über dem Rasen. Wenn er im Rasen steckt kann er auch schlecht den Ball spielen.
Der Stürmer kommt zu spät und tritt dem Verteidiger unter den Fuß. Auch deutlich an der untypischen Bewegung von Topraks Fuß bei Comans Treffer zu sehen.

Da Bremen im Ballbestitz geblieben ist kann man hier weiterlaufen lassen, ansonsten natürlich Foul Coman, da er einfach zu spät kommt und den Gegner tritt.
Da Coman vor seinem Fehler klar in Ballbestiz ist und nur kurze Zeit später Toprak trifft auch kein grobes Foul von ihm.

Elfmeter, gestrecktes Bein und offene Sohle (die 90° von Coman wegzeigt) ist evtl. im ersten Moment eine Idee, aber nach Einsicht der Wiederholungen absolut abwegig.
Ich kann natürlich nach jeder Schussbewegeung des Gegners mein Bein in das ausschwingende Schussbein halten, aber einen Freistoß/Elfmeter dafür zu bekommen wäre biem Fußball recht absurd.

Ich bin bei dir, hier kein Foul von Toprak zu sehen. Aber wo hat Coman seinen Gegenspieler getreten?



www.dkms.de - lasst Euch registrieren


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter nach Foul an Coman?  - #43


22.11.2020 10:28


Schwarzangler
Schwarzangler

Energie Cottbus-FanEnergie Cottbus-Fan

Schwarzangler
Mitglied seit: 26.11.2007

Aktivität:
Beiträge: 4104

- richtig entschieden
MMn spielt Toprak zunächst den Ball. Dass es anschließend zu dem Kontakt Fuß Coman und Fuß Toprak kommt ist eher ein unglücklicher Zufall und nicht der Aktion des Bremers Abwehrspielers zuzuordnen. Hier ist wieder einmal der Unterschied in der Bewertung von Standbild und bewegtem Bild zu sehen.
Schlussfolgerung meinerseits: richtige Entscheidung hier Weiterlaufen zu lassen.



Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden.


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter nach Foul an Coman?  - #44


22.11.2020 11:16


scm


Sportfreunde Lotte-FanSportfreunde Lotte-Fan


Mitglied seit: 14.06.2020

Aktivität:
Beiträge: 17

@webman12

- Veto
Zitat von webman12
Ich wusste das ein enttäuschter Fan diese Szene hier anspricht. Wude von Sky ja mehrfach angesprochen die Szene. Allerdings später mit dem Zusatz das es regelrechter Einsatz von Toprak war. 


Naja genau dafür ist die Wahre Tabelle doch da. Um Szenen wie diese zu diskutieren. 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter nach Foul an Coman?  - #45


22.11.2020 11:17


Broschi


1. FC Köln-Fan1. FC Köln-Fan


Mitglied seit: 04.04.2016

Aktivität:
Beiträge: 191

Da will ich keinen Elfer für sehen. Toprak klärt eindeutig den Ball und ist auchdeutlich vor Coman am Ball.
Der Treffer ist zwar echt fies, aber kein Foul. Einfach nur ein unglücklicher Zusammenprall. Es ist auch keine offene Sohle zu erkennen oder das Toprak sonst in irgendeiner Weise rücksichtslos gehandelt hat.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter nach Foul an Coman?  - #46


22.11.2020 11:19


scm


Sportfreunde Lotte-FanSportfreunde Lotte-Fan


Mitglied seit: 14.06.2020

Aktivität:
Beiträge: 17

@Niels110

- Veto
Zitat von Niels110
Was wäre denn die Alternative für den Bremer gewesen? Coman laufen lassen? Für mich klar kein Elfmeter.


Das ist das absurdeste Argument das ich je gehört habe



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter nach Foul an Coman?  - #47


22.11.2020 11:24


Tanreh


Werder Bremen-FanWerder Bremen-Fan


Mitglied seit: 31.01.2009

Aktivität:
Beiträge: 113

Kein Elfmeter

- richtig entschieden
Toprak geht ganz normal zum Ball. Die Schußhaltung ist dabei nicht von Grätschen oder Pike/Sohle geprägt, sondern der Ball wird mit der Innenseite gespielt. Das Bein ist dabei nicht durchgestreckt, die Sohle befindet sich bis zum Schuß parallel zum Boden und nicht senkrecht dazu. Also auch keine offene Sohle.
Toprak spielt hier den Ball, Coman kommt etwas später und versucht den Ball wegzuspitzeln. Dieses gelingt nicht, da Toprak den Ball vorher klar spielt. Durch des Wegspitzeln-Versuch hat Coman den Fuss sehr niedrig und kommt unter Topraks Fuss.

Kontakt ?: ja
Offene Sohle ?: nein
gestrecktes Bein ?: nein
Foul ?: nein



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter nach Foul an Coman?  - #48


22.11.2020 11:29


Tanreh


Werder Bremen-FanWerder Bremen-Fan


Mitglied seit: 31.01.2009

Aktivität:
Beiträge: 113

@scm

- richtig entschieden
Zitat von scm
Zitat von Niels110
Was wäre denn die Alternative für den Bremer gewesen? Coman laufen lassen? Für mich klar kein Elfmeter.


Das ist das absurdeste Argument das ich je gehört habe


Eigentlich nicht, denn der einzige Vorwurf, den ich hier erkennen kann ist es, dass Toprak vor Coman am Ball war. Was soll er also machen?

Sich in Luft auflösen geht nicht...
Die aktive Bewegung zum Ball ging von beiden Spielern aus...also ist die Schlußfolgerung folgerichtig, dass einer der beiden seine Bewegung unterlassen muss, um einen Kontakt zu vermeiden. Da Toprak eher am Ball war, muss eigentlich Coman seine Bemühung unterbinden. Die Alternative wäre obige Schlußfolgerung, dass Toprak nicht zum Ball gehen darf...
Etwas absurd zu nennen mag vielleicht als Argumentersatz dienen, eine Diskussionsgrundlage oder eigenständiges Argument ist es jedoch nicht.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter nach Foul an Coman?  - #49


22.11.2020 11:32


LoXXe


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 27.05.2020

Aktivität:
Beiträge: 96

- Veto
Erschreckend auf welchem Niveau in diesem Beitrag hier diskutiert wird...
@JerryJones genau das habe ich mir bei deinen Beiträgen auch gedacht. Ich kann deine Frage sehr gerne beantworten und dir auch mal das Lesen der Regeln ans Herz legen. Ich bin dir sogleich behilflich.

Regel 12 Fouls und unsportliches Betragen:
"Ein Vergehen mit Körperkontakt wird mit einem direkten Freistoß oder 
Strafstoß geahndet.
• „Fahrlässigkeit“ liegt vor, wenn ein Spieler unachtsam, unbesonnen oder 
unvorsichtig in einen Zweikampf geht. Es ist keine Disziplinarmaßnahme 
erforderlich. 
• „Rücksichtslosigkeit“ liegt vor, wenn ein Spieler ohne Rücksicht auf die 
Gefahr oder die Folgen für einen Gegner handelt. Ein solcher Spieler muss 
verwarnt werden.
• „Brutales Spiel“ liegt vor, wenn ein Spieler übertrieben hart vorgeht und die 
Sicherheit eines Gegners gefährdet. Ein solcher Spieler muss des Feldes 
verwiesen werden."

Kann mir bitte jemand die passende Regel zeigen, dass das Spielen des Balls eine der Punkte in Regel 12 rechtfertigt? 

Solange diese mir nicht bekannt ist, bewerte ich weiterhin an Hand von Regel 12. Meiner Meinung nach ist der Kontakt mit dem Gegner verboten. 
Das Spielen des Balls ist für mich der 2. Punkt der Bewertung auf Foulspiel und nicht der erste und einzige wie bei vielen anderen. 

So liegt bei mir ein Foul vor, wenn einer der drei Punkte oben erfüllt ist. Wenn nun der "Foul spielende Spieler" den Ball spielt, hängt es vom Einzelfall ab, wie mit den oberen drei Punkten umgegangen werden muss. Ich orientiere mich an der Abschwächung um eine Stufe. 

Somit ist grätschen von der Seite mit Bein stellen ein einfaches Foul mit Fahrlässigkeit und zieht einen Freistoß nach sich, mit vorherigem Ballspielen dann "weiter spielen". 

Wird das ganze rücksichtslos geführt und der Gegner am Bein getroffen, würde es gelb geben, bei Ballkontakt dann definitiv Freistoß und gelb nur bei mehr Gegner als Ball. 

In dieser Szene bin ich bei "brutalem Spiel", da mit offener Sohle dem Gegner mit vollem Gewicht (der linke Fuß schleift nur mit der Spitze über den Boden) oberhalb des Schuhs bei vollem Lauf auf den Fuß gestiegen wird. Die Gesundheit des Gegners wird hier klar gefährdet und ohne Ballkontakt ist das für mich rot. 
Nun spielt Toprak hier klar und zu erst den Ball, somit ist die Ballorientierung unstrittig und ich würde die Karte auf gelb abmildern. 

Dennoch ist ein Spieler nach den Regeln immer verpflichtet Kontakt zum Gegenspieler zu unterlassen. 

So sehe ich die schon angesprochene Szene von Costa ebenfalls in diesem Kontext als sehr interessant. 

Nach den obigen Regeln pfeift hier der SR Foul gegen Costa, da er dem Gegner (um die Wortwahl einiger anderer Kommentatoren hier zu nutzen) "versehentlich" auf den Fuß steigt, obwohl der Bremer nie am Ball war und Costa in Ballkontrolle und Kontakt war. 
Nach Regel 12 hat Costa hier "fahrlässig" den Gegner gefoult, da er unvorsichtig im Zweikampf ihm auf den Fuß getreten hat.

Nach den Regeln korrekt bewertet und zugleich blanker Hohn in Hinblick auf die Szene Toprak-Coman. 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter nach Foul an Coman?  - #50


22.11.2020 11:40


LoXXe


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 27.05.2020

Aktivität:
Beiträge: 96

@Tanreh

- Veto
Zitat von Tanreh
Zitat von scm
Zitat von Niels110
Was wäre denn die Alternative für den Bremer gewesen? Coman laufen lassen? Für mich klar kein Elfmeter.


Das ist das absurdeste Argument das ich je gehört habe


Eigentlich nicht, denn der einzige Vorwurf, den ich hier erkennen kann ist es, dass Toprak vor Coman am Ball war. Was soll er also machen?

Sich in Luft auflösen geht nicht...
Die aktive Bewegung zum Ball ging von beiden Spielern aus...also ist die Schlußfolgerung folgerichtig, dass einer der beiden seine Bewegung unterlassen muss, um einen Kontakt zu vermeiden. Da Toprak eher am Ball war, muss eigentlich Coman seine Bemühung unterbinden. Die Alternative wäre obige Schlußfolgerung, dass Toprak nicht zum Ball gehen darf...
Etwas absurd zu nennen mag vielleicht als Argumentersatz dienen, eine Diskussionsgrundlage oder eigenständiges Argument ist es jedoch nicht.


Coman geht nicht gefährlich für Toprak in den Zweikampf, er war in der Aktion der ballführende Spieler und wird nach der Ballaktion von Toprak brutal getroffen. 

Alle Spieler müssen bei der Zweikampfführung sicherstellen, dass sie den Gegner nicht verletzen oder potenziell verletzen können. Das Ball spielen schützt nicht vor Strafe. Es ist nach meinem Verständnis der Regel 12 verboten so in den Zweikampf zu gehen wie Toprak und muss dementsprechend sanktioniert werden. Dieses Argument "was soll er machen" ist unsinnig, da er so schon nicht ansetzen darf. 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter nach Foul an Coman?  - #51


22.11.2020 11:48


Niels110


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 07.10.2012

Aktivität:
Beiträge: 935

@LoXXe

- richtig entschieden
Zitat von LoXXe
Zitat von Tanreh
Zitat von scm
Zitat von Niels110
Was wäre denn die Alternative für den Bremer gewesen? Coman laufen lassen? Für mich klar kein Elfmeter.


Das ist das absurdeste Argument das ich je gehört habe


Eigentlich nicht, denn der einzige Vorwurf, den ich hier erkennen kann ist es, dass Toprak vor Coman am Ball war. Was soll er also machen?

Sich in Luft auflösen geht nicht...
Die aktive Bewegung zum Ball ging von beiden Spielern aus...also ist die Schlußfolgerung folgerichtig, dass einer der beiden seine Bewegung unterlassen muss, um einen Kontakt zu vermeiden. Da Toprak eher am Ball war, muss eigentlich Coman seine Bemühung unterbinden. Die Alternative wäre obige Schlußfolgerung, dass Toprak nicht zum Ball gehen darf...
Etwas absurd zu nennen mag vielleicht als Argumentersatz dienen, eine Diskussionsgrundlage oder eigenständiges Argument ist es jedoch nicht.


Coman geht nicht gefährlich für Toprak in den Zweikampf, er war in der Aktion der ballführende Spieler und wird nach der Ballaktion von Toprak brutal getroffen. 

Alle Spieler müssen bei der Zweikampfführung sicherstellen, dass sie den Gegner nicht verletzen oder potenziell verletzen können. Das Ball spielen schützt nicht vor Strafe. Es ist nach meinem Verständnis der Regel 12 verboten so in den Zweikampf zu gehen wie Toprak und muss dementsprechend sanktioniert werden. Dieses Argument "was soll er machen" ist unsinnig, da er so schon nicht ansetzen darf. 


Also bitte, das ist nichts anderes als stark geklärt von Toprak. Du kannst hier noch 5 Seiten diskutieren, das wir zurecht nie und nimmer als Elfmeter gewertet.



4  Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter nach Foul an Coman?  - #52


22.11.2020 11:49


Tanreh


Werder Bremen-FanWerder Bremen-Fan


Mitglied seit: 31.01.2009

Aktivität:
Beiträge: 113

@LoXXe

- richtig entschieden
Coman geht nicht gefährlich für Toprak in den Zweikampf, er war in der Aktion der ballführende Spieler und wird nach der Ballaktion von Toprak brutal getroffen. 


Coman legt sich hier den Ball viel zu weit vor, er ist ca. 1,5 Meter hinter den Ball und läuft diesem hinterher. Dieses kann man in den bewegten Bildern sehr gut erkennen. Ballführung ist aus meiner Sicht etwas ganz anderes.
Auch die Formulierung *wird brutal getroffen* ist aus meiner Sicht nicht zutreffend, denn dieses würde eine Absicht und ausschließliche Handlung von Toprak beinhalten, die ich beim besten Willen nicht erkennen kann.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter nach Foul an Coman?  - #53


22.11.2020 11:53


Broschi


1. FC Köln-Fan1. FC Köln-Fan


Mitglied seit: 04.04.2016

Aktivität:
Beiträge: 191

@LoXXe

Zitat von LoXXe
Erschreckend auf welchem Niveau in diesem Beitrag hier diskutiert wird...
@JerryJones genau das habe ich mir bei deinen Beiträgen auch gedacht. Ich kann deine Frage sehr gerne beantworten und dir auch mal das Lesen der Regeln ans Herz legen. Ich bin dir sogleich behilflich.

Regel 12 Fouls und unsportliches Betragen:
"Ein Vergehen mit Körperkontakt wird mit einem direkten Freistoß oder 
Strafstoß geahndet.
• „Fahrlässigkeit“ liegt vor, wenn ein Spieler unachtsam, unbesonnen oder 
unvorsichtig in einen Zweikampf geht. Es ist keine Disziplinarmaßnahme 
erforderlich. 
• „Rücksichtslosigkeit“ liegt vor, wenn ein Spieler ohne Rücksicht auf die 
Gefahr oder die Folgen für einen Gegner handelt. Ein solcher Spieler muss 
verwarnt werden.
• „Brutales Spiel“ liegt vor, wenn ein Spieler übertrieben hart vorgeht und die 
Sicherheit eines Gegners gefährdet. Ein solcher Spieler muss des Feldes 
verwiesen werden."

Kann mir bitte jemand die passende Regel zeigen, dass das Spielen des Balls eine der Punkte in Regel 12 rechtfertigt? 

Solange diese mir nicht bekannt ist, bewerte ich weiterhin an Hand von Regel 12. Meiner Meinung nach ist der Kontakt mit dem Gegner verboten. 
Das Spielen des Balls ist für mich der 2. Punkt der Bewertung auf Foulspiel und nicht der erste und einzige wie bei vielen anderen. 

So liegt bei mir ein Foul vor, wenn einer der drei Punkte oben erfüllt ist. Wenn nun der "Foul spielende Spieler" den Ball spielt, hängt es vom Einzelfall ab, wie mit den oberen drei Punkten umgegangen werden muss. Ich orientiere mich an der Abschwächung um eine Stufe. 

Somit ist grätschen von der Seite mit Bein stellen ein einfaches Foul mit Fahrlässigkeit und zieht einen Freistoß nach sich, mit vorherigem Ballspielen dann "weiter spielen". 

Wird das ganze rücksichtslos geführt und der Gegner am Bein getroffen, würde es gelb geben, bei Ballkontakt dann definitiv Freistoß und gelb nur bei mehr Gegner als Ball. 

In dieser Szene bin ich bei "brutalem Spiel", da mit offener Sohle dem Gegner mit vollem Gewicht (der linke Fuß schleift nur mit der Spitze über den Boden) oberhalb des Schuhs bei vollem Lauf auf den Fuß gestiegen wird. Die Gesundheit des Gegners wird hier klar gefährdet und ohne Ballkontakt ist das für mich rot. 
Nun spielt Toprak hier klar und zu erst den Ball, somit ist die Ballorientierung unstrittig und ich würde die Karte auf gelb abmildern. 

Dennoch ist ein Spieler nach den Regeln immer verpflichtet Kontakt zum Gegenspieler zu unterlassen. 

So sehe ich die schon angesprochene Szene von Costa ebenfalls in diesem Kontext als sehr interessant. 

Nach den obigen Regeln pfeift hier der SR Foul gegen Costa, da er dem Gegner (um die Wortwahl einiger anderer Kommentatoren hier zu nutzen) "versehentlich" auf den Fuß steigt, obwohl der Bremer nie am Ball war und Costa in Ballkontrolle und Kontakt war. 
Nach Regel 12 hat Costa hier "fahrlässig" den Gegner gefoult, da er unvorsichtig im Zweikampf ihm auf den Fuß getreten hat.

Nach den Regeln korrekt bewertet und zugleich blanker Hohn in Hinblick auf die Szene Toprak-Coman. 

Oh man ist das absurd was du hier von dir gibst. Coman kommt zu spät. Soll Toprak das gesamte Abwehrverhalten einstellen? Er ist eher am Ball, der Kontakt ist unglücklich, aber nicht fahrlässig. 



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter nach Foul an Coman?  - #54


22.11.2020 11:59


LoXXe


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 27.05.2020

Aktivität:
Beiträge: 96

@Niels110

- Veto
Zitat von Niels110
Zitat von LoXXe
Zitat von Tanreh
Zitat von scm
Zitat von Niels110
Was wäre denn die Alternative für den Bremer gewesen? Coman laufen lassen? Für mich klar kein Elfmeter.


Das ist das absurdeste Argument das ich je gehört habe


Eigentlich nicht, denn der einzige Vorwurf, den ich hier erkennen kann ist es, dass Toprak vor Coman am Ball war. Was soll er also machen?

Sich in Luft auflösen geht nicht...
Die aktive Bewegung zum Ball ging von beiden Spielern aus...also ist die Schlußfolgerung folgerichtig, dass einer der beiden seine Bewegung unterlassen muss, um einen Kontakt zu vermeiden. Da Toprak eher am Ball war, muss eigentlich Coman seine Bemühung unterbinden. Die Alternative wäre obige Schlußfolgerung, dass Toprak nicht zum Ball gehen darf...
Etwas absurd zu nennen mag vielleicht als Argumentersatz dienen, eine Diskussionsgrundlage oder eigenständiges Argument ist es jedoch nicht.


Coman geht nicht gefährlich für Toprak in den Zweikampf, er war in der Aktion der ballführende Spieler und wird nach der Ballaktion von Toprak brutal getroffen. 

Alle Spieler müssen bei der Zweikampfführung sicherstellen, dass sie den Gegner nicht verletzen oder potenziell verletzen können. Das Ball spielen schützt nicht vor Strafe. Es ist nach meinem Verständnis der Regel 12 verboten so in den Zweikampf zu gehen wie Toprak und muss dementsprechend sanktioniert werden. Dieses Argument "was soll er machen" ist unsinnig, da er so schon nicht ansetzen darf. 


Also bitte, das ist nichts anderes als stark geklärt von Toprak. Du kannst hier noch 5 Seiten diskutieren, das wir zurecht nie und nimmer als Elfmeter gewertet.


Sehe ich nicht so. Stark geklärt wäre es, wenn er den Ball spielt und er Coman dann maximal nen Bein stellt. Nen Kontakt ohne Elfmeter wäre ja durchaus möglich gewesen, aber nicht indem Toprak coman danach voll auf den Fuß steigt. 

Auf welche Regel beziehst du dich konkret in deiner Argumentation? 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter nach Foul an Coman?  - #55


22.11.2020 12:09


LoXXe


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 27.05.2020

Aktivität:
Beiträge: 96

@Tanreh

- Veto
Zitat von Tanreh
Coman geht nicht gefährlich für Toprak in den Zweikampf, er war in der Aktion der ballführende Spieler und wird nach der Ballaktion von Toprak brutal getroffen. 


Coman legt sich hier den Ball viel zu weit vor, er ist ca. 1,5 Meter hinter den Ball und läuft diesem hinterher. Dieses kann man in den bewegten Bildern sehr gut erkennen. Ballführung ist aus meiner Sicht etwas ganz anderes.
Auch die Formulierung *wird brutal getroffen* ist aus meiner Sicht nicht zutreffend, denn dieses würde eine Absicht und ausschließliche Handlung von Toprak beinhalten, die ich beim besten Willen nicht erkennen kann.


Gebe dir teilweise Recht mit deiner Argumentation bzgl. Ballführung. Der Ball war relativ frei, da coman sich den Ball weit vorlegt. Wollte damit eher ausdrücken, dass Toprak damit rechnen musste, dass coman dem Ball mit hoher Geschwindigkeit hinterher geht und es zu dem engen Zweikampf kommen wird. 
Anders wäre es, wenn ein anderer Gegner bspw. von hinten in Toprak Klärung eingreift. 

Dieses "brutale Spiel" können wir gerne diskutieren. Argumente für die "Rücksichtslosigkeit" oder "Fahrlässigkeit" 
Toprak handelt für mich niemals vorsätzlich, sondern gefährdet die Gesundheit von coman. 
Ich habe in Summe auf Rücksichtslosigkeit bewertet, da brutaler Kontakt und Ball gespielt, in Summe also "Rücksichtslosigkeit". 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter nach Foul an Coman?  - #56


22.11.2020 12:13


Akay


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 21.11.2020

Aktivität:
Beiträge: 1

Zu viel Sohle???

Zu viel Sohle?? Das war völlig normal mit der Innenseite 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter nach Foul an Coman?  - #57


22.11.2020 12:21


woscsnh


1899 Hoffenheim-Fan1899 Hoffenheim-Fan


Mitglied seit: 18.10.2015

Aktivität:
Beiträge: 1210

@Jadon

- richtig entschieden
Zitat von Jadon

Mir ist das deutlich zu viel Sohle / Stollen, da kann alles kaputt gehen. Absicht ist da dann zweitrangig.

Weshalb? Wenn er mit dem Spann klärt, vielleicht noch vehementer, ist das doch genauso schmerzhaft.

Eine offene Sohle allein ist kein ausreichendes Indiz für ein Foulspiel.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter nach Foul an Coman?  - #58


22.11.2020 12:23


Niels110


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 07.10.2012

Aktivität:
Beiträge: 935

@LoXXe

- richtig entschieden
Zitat von LoXXe
Zitat von Niels110
Zitat von LoXXe
Zitat von Tanreh
Zitat von scm
Zitat von Niels110
Was wäre denn die Alternative für den Bremer gewesen? Coman laufen lassen? Für mich klar kein Elfmeter.


Das ist das absurdeste Argument das ich je gehört habe


Eigentlich nicht, denn der einzige Vorwurf, den ich hier erkennen kann ist es, dass Toprak vor Coman am Ball war. Was soll er also machen?

Sich in Luft auflösen geht nicht...
Die aktive Bewegung zum Ball ging von beiden Spielern aus...also ist die Schlußfolgerung folgerichtig, dass einer der beiden seine Bewegung unterlassen muss, um einen Kontakt zu vermeiden. Da Toprak eher am Ball war, muss eigentlich Coman seine Bemühung unterbinden. Die Alternative wäre obige Schlußfolgerung, dass Toprak nicht zum Ball gehen darf...
Etwas absurd zu nennen mag vielleicht als Argumentersatz dienen, eine Diskussionsgrundlage oder eigenständiges Argument ist es jedoch nicht.


Coman geht nicht gefährlich für Toprak in den Zweikampf, er war in der Aktion der ballführende Spieler und wird nach der Ballaktion von Toprak brutal getroffen. 

Alle Spieler müssen bei der Zweikampfführung sicherstellen, dass sie den Gegner nicht verletzen oder potenziell verletzen können. Das Ball spielen schützt nicht vor Strafe. Es ist nach meinem Verständnis der Regel 12 verboten so in den Zweikampf zu gehen wie Toprak und muss dementsprechend sanktioniert werden. Dieses Argument "was soll er machen" ist unsinnig, da er so schon nicht ansetzen darf. 


Also bitte, das ist nichts anderes als stark geklärt von Toprak. Du kannst hier noch 5 Seiten diskutieren, das wir zurecht nie und nimmer als Elfmeter gewertet.


Sehe ich nicht so. Stark geklärt wäre es, wenn er den Ball spielt und er Coman dann maximal nen Bein stellt. Nen Kontakt ohne Elfmeter wäre ja durchaus möglich gewesen, aber nicht indem Toprak coman danach voll auf den Fuß steigt. 

Auf welche Regel beziehst du dich konkret in deiner Argumentation? 


Auf die Regel das es erlaubt ist, einen Ball zu klären. Danach gibt es Kontakt. Aber daran haben beide Spieler ihre Aktien.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter nach Foul an Coman?  - #59


22.11.2020 12:32


LoXXe


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 27.05.2020

Aktivität:
Beiträge: 96

@Niels110

- Veto
Zitat von Niels110
Zitat von LoXXe
Zitat von Niels110
Zitat von LoXXe
Zitat von Tanreh
Zitat von scm
Zitat von Niels110
Was wäre denn die Alternative für den Bremer gewesen? Coman laufen lassen? Für mich klar kein Elfmeter.


Das ist das absurdeste Argument das ich je gehört habe


Eigentlich nicht, denn der einzige Vorwurf, den ich hier erkennen kann ist es, dass Toprak vor Coman am Ball war. Was soll er also machen?

Sich in Luft auflösen geht nicht...
Die aktive Bewegung zum Ball ging von beiden Spielern aus...also ist die Schlußfolgerung folgerichtig, dass einer der beiden seine Bewegung unterlassen muss, um einen Kontakt zu vermeiden. Da Toprak eher am Ball war, muss eigentlich Coman seine Bemühung unterbinden. Die Alternative wäre obige Schlußfolgerung, dass Toprak nicht zum Ball gehen darf...
Etwas absurd zu nennen mag vielleicht als Argumentersatz dienen, eine Diskussionsgrundlage oder eigenständiges Argument ist es jedoch nicht.


Coman geht nicht gefährlich für Toprak in den Zweikampf, er war in der Aktion der ballführende Spieler und wird nach der Ballaktion von Toprak brutal getroffen. 

Alle Spieler müssen bei der Zweikampfführung sicherstellen, dass sie den Gegner nicht verletzen oder potenziell verletzen können. Das Ball spielen schützt nicht vor Strafe. Es ist nach meinem Verständnis der Regel 12 verboten so in den Zweikampf zu gehen wie Toprak und muss dementsprechend sanktioniert werden. Dieses Argument "was soll er machen" ist unsinnig, da er so schon nicht ansetzen darf. 


Also bitte, das ist nichts anderes als stark geklärt von Toprak. Du kannst hier noch 5 Seiten diskutieren, das wir zurecht nie und nimmer als Elfmeter gewertet.


Sehe ich nicht so. Stark geklärt wäre es, wenn er den Ball spielt und er Coman dann maximal nen Bein stellt. Nen Kontakt ohne Elfmeter wäre ja durchaus möglich gewesen, aber nicht indem Toprak coman danach voll auf den Fuß steigt. 

Auf welche Regel beziehst du dich konkret in deiner Argumentation? 


Auf die Regel das es erlaubt ist, einen Ball zu klären. Danach gibt es Kontakt. Aber daran haben beide Spieler ihre Aktien.


Klar wäre auch ein Foul von coman im Bereich des Möglichen. 
Ist coman gefährlicher in den Zweikampf gegangen als Toprak bzw. hat er den Kontakt von Toprak fahrlässig verursacht? 

Ich meine nein, da er normal in den Zweikampf geht und den Fuß jederzeit flach am Boden hat. Es ging hier keine Gefahr von coman für Toprak aus, umgekehrt ja sehr wohl.

Toprak hätte auch den Ball mit dem Spann versuchen können zu schlagen, dann wäre so leicht kein Sohlenkontakt möglich gewesen oder Boatengstyle sich in Rücklage begeben und nach dem Ballspielen auf den Hintern setzen. 
So wäre auch das auf den Fuß treten verhindert worden. 
Somit hat Toprak Optionen gehabt den Ball zu spielen, ohne höheres Risiko für seinen Gegenspieler in Kauf zu nehmen. 
Wenn er bei denen zu spät gewesen wäre, hätte er Pech gehabt. Aber das rechtfertigt nicht ein Ball spielen mit anschließendem Tritt oberhalb des Schuhs in die Beine das Gegners und in Kauf nehmen einer schweren Verletzung.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter nach Foul an Coman?  - #60


22.11.2020 12:36


Victor


Werder Bremen-FanWerder Bremen-Fan


Mitglied seit: 07.02.2020

Aktivität:
Beiträge: 84

@Broschi

- richtig entschieden
Zitat von Broschi
Zitat von LoXXe
Erschreckend auf welchem Niveau in diesem Beitrag hier diskutiert wird...
@JerryJones genau das habe ich mir bei deinen Beiträgen auch gedacht. Ich kann deine Frage sehr gerne beantworten und dir auch mal das Lesen der Regeln ans Herz legen. Ich bin dir sogleich behilflich.

Regel 12 Fouls und unsportliches Betragen:
"Ein Vergehen mit Körperkontakt wird mit einem direkten Freistoß oder 
Strafstoß geahndet.
• „Fahrlässigkeit“ liegt vor, wenn ein Spieler unachtsam, unbesonnen oder 
unvorsichtig in einen Zweikampf geht. Es ist keine Disziplinarmaßnahme 
erforderlich. 
• „Rücksichtslosigkeit“ liegt vor, wenn ein Spieler ohne Rücksicht auf die 
Gefahr oder die Folgen für einen Gegner handelt. Ein solcher Spieler muss 
verwarnt werden.
• „Brutales Spiel“ liegt vor, wenn ein Spieler übertrieben hart vorgeht und die 
Sicherheit eines Gegners gefährdet. Ein solcher Spieler muss des Feldes 
verwiesen werden."

Kann mir bitte jemand die passende Regel zeigen, dass das Spielen des Balls eine der Punkte in Regel 12 rechtfertigt? 

Solange diese mir nicht bekannt ist, bewerte ich weiterhin an Hand von Regel 12. Meiner Meinung nach ist der Kontakt mit dem Gegner verboten. 
Das Spielen des Balls ist für mich der 2. Punkt der Bewertung auf Foulspiel und nicht der erste und einzige wie bei vielen anderen. 

So liegt bei mir ein Foul vor, wenn einer der drei Punkte oben erfüllt ist. Wenn nun der "Foul spielende Spieler" den Ball spielt, hängt es vom Einzelfall ab, wie mit den oberen drei Punkten umgegangen werden muss. Ich orientiere mich an der Abschwächung um eine Stufe. 

Somit ist grätschen von der Seite mit Bein stellen ein einfaches Foul mit Fahrlässigkeit und zieht einen Freistoß nach sich, mit vorherigem Ballspielen dann "weiter spielen". 

Wird das ganze rücksichtslos geführt und der Gegner am Bein getroffen, würde es gelb geben, bei Ballkontakt dann definitiv Freistoß und gelb nur bei mehr Gegner als Ball. 

In dieser Szene bin ich bei "brutalem Spiel", da mit offener Sohle dem Gegner mit vollem Gewicht (der linke Fuß schleift nur mit der Spitze über den Boden) oberhalb des Schuhs bei vollem Lauf auf den Fuß gestiegen wird. Die Gesundheit des Gegners wird hier klar gefährdet und ohne Ballkontakt ist das für mich rot. 
Nun spielt Toprak hier klar und zu erst den Ball, somit ist die Ballorientierung unstrittig und ich würde die Karte auf gelb abmildern. 

Dennoch ist ein Spieler nach den Regeln immer verpflichtet Kontakt zum Gegenspieler zu unterlassen. 

So sehe ich die schon angesprochene Szene von Costa ebenfalls in diesem Kontext als sehr interessant. 

Nach den obigen Regeln pfeift hier der SR Foul gegen Costa, da er dem Gegner (um die Wortwahl einiger anderer Kommentatoren hier zu nutzen) "versehentlich" auf den Fuß steigt, obwohl der Bremer nie am Ball war und Costa in Ballkontrolle und Kontakt war. 
Nach Regel 12 hat Costa hier "fahrlässig" den Gegner gefoult, da er unvorsichtig im Zweikampf ihm auf den Fuß getreten hat.

Nach den Regeln korrekt bewertet und zugleich blanker Hohn in Hinblick auf die Szene Toprak-Coman. 

Oh man ist das absurd was du hier von dir gibst. Coman kommt zu spät. Soll Toprak das gesamte Abwehrverhalten einstellen? Er ist eher am Ball, der Kontakt ist unglücklich, aber nicht fahrlässig. 
Wenn man von Toprak verlangt, dass er zurück zieht und nicht spielt, also sein Spiel unterbricht, aus Angst oder Sorge er könnte evtl. Coman verletzen, dann müßte man das Spiel von Coman als gefährliches Spiel bewerten: "Als gefährliches Spiel gilt jede Aktion beim Spielen des Balls, durch die jemand verletzt werden könnte (einschließlich des Spielers selbst), die sich in der Nähe eines Gegners zuträgt und diesen aus Angst vor einer Verletzung daran hindert, den Ball zu spielen." Toprak spielt klar den Ball und trifft nur deswegen Coman, weil dieser eine Schritt in den Laufweg von Toprak macht - im Bemühen den Ball noch spielen zu können. Der Zuammenstoß ist letztendlich unglücklich und kein Foul. 



2  Melden
 Zitieren  Antworten


21.11.2020 15:30


45.
Eggestein
62.
Coman

Schiedsrichter

Guido WinkmannGuido Winkmann
Note
4,4
Bayern München 4,7   4,4  Werder Bremen 4,1
Christian Bandurski
Arno Blos
Dr. Matthias Jöllenbeck
Robert Schröder
Guido Kleve

Statistik von Guido Winkmann

Bayern München Werder Bremen Spiele
14  
  25

Siege (DFL)
11  
  8
Siege (WT)
11  
  8

Unentschieden (DFL)
2  
  6
Unentschieden (WT)
2  
  5

Niederlagen (DFL)
1  
  11
Niederlagen (WT)
1  
  12

Aufstellung

Lewandowski
Neuer
Hernández 19.
Douglas Costa 63.
Müller
Boateng
Javi Martinez
Musiala 63.
Alaba
Gelbe Karte Pavard
Coman 63.
Toprak 
Eggestein 
91. Rashica 
Friedl 
72. Möhwald 
Augustinsson  Gelbe Karte
Sargent 
Pavlenka  Gelbe Karte
Groß 
Gebre Selassie 
66. Bittencourt  Gelbe Karte
Goretzka  19.
Choupo-Moting  63.
Gnabry  63.
Sané  63.
91. Chong
72. Mbom
66. Agu

Alle Daten zum Spiel

keine Daten



zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema