Elfmeter Stuttgart

Relevante Themen

 Strittige Szene
  90+6. Min.: Elfmeter Stuttgart | von creative  VAR
 Vorschläge der Community
  58. Min.: Foul an Embolo vor dem 1:1 | von criensthebest
 Allgemeine Themen
  Sky Experten | von 18dreiundneunzig
  Karten vergessen? | von Gnauchy
  Schiedsrichterleistung | von objektivIstSubjektiv
  Auswärtstrikots | von creative
  3000. Bundesligator | von creative
  Gelbe Karte fordern | von Bochyyy
  Brych steht im Weg | von Fohlenfan1900
  Schlechte Leistung von Brych aber Respekt | von objektivIstSubjektiv
  Respekt an Stuttgart | von Jokerinho
 Aktuelle News zum Spiel

Neues Thema zum Spiel erstellen

Kompetenzteam-Abstimmung

- Zu Unrecht gegebener Elfmeter für VfB Stuttgart

In der 90. Minute kriegt der VfB einen Elfmeter. Berechtigt?

KT-Abstimmung

Daumen hoch 5 x richtig entschieden

unentschieden/keine Relevanz 0 x keine Relevanz/unentschieden

Daumen runter 11 x Veto

 Elfmeter Stuttgart  - #441


19.01.2021 14:47


waffeldeifl


VfB Stuttgart-FanVfB Stuttgart-Fan


Mitglied seit: 21.03.2017

Aktivität:
Beiträge: 89

@ArchieGreen

Zitat von ArchieGreen
Zitat von waffeldeifl
Zitat von ArchieGreen
Zitat von waffeldeifl
Zitat von Fohlen2020
Zitat von Stern des Südens
Zitat von waffeldeifl
https://sport.sky.de/fussball/artikel/sky90-video-var-projektleiter-drees-aeussert-sich-zur-elfer-diskussion/12190465/35311#spark_vp=1

Hier mal die Stellungnahme vom VAR.


Kein Wunder, dass der VAR hinten und vorne nicht funktioniert.
Das Interview muss man sich auf der Zunge zergehen lassen - Wahnsinn wie hier von Drees rumgeeiert wird.
Anstatt dass er klipp und klar sagt für Frau Steinhaus war das eine klare Fehlentscheidung und deshalb hat sie sich gemeldet, stottert der gefühlte 20 Minuten wirres Zeug ohne dabei auf den Punkt zu kommen.
Es ist wirklich nicht zu fassen, was wir für Leute an den Schalthebeln postiert haben.

Und ebenfalls symptomatisch, dass Sky ausgerechnet diese Szene nun rauf und runter diskutieren und (endlich mal) eine VAR - Stimme zu einer Szene einholen, aber doch bitte nicht hier in dieser Szene.
Es hat in jüngster Vergangenheit zig Beispiele gegeben in den SR + VAR einfach schlicht und eindeutig falsch lagen - die wären noch viel mehr diskutabel gewesen.

Ist das gewollte Verarsche oder sind die wirklich so daneben?
Da traut sich eine Schiedsrichterin endlich mal nicht nur mit der Rolle der Abseitsprüfung zufrieden zu geben und einzugreifen und schon flippt Sky aus!
Wie kann man einer Dame so gegen den Latz knallen?
In keinem einzigen europäischen Land tut man sich so schwer mit dem VAR und seiner "klaren Fehlentscheidung"

Bitte lieber Herr Drees samt DFB - kommen sie endlich zur Besinnung und definieren wenigstens vage was den nun eine klare Fehlentscheidung sein soll.Oder streichen sie diesen Passus bevor noch mehr Unheil damit gestiftet wird.

Zur Zeit ist das nämlich für jeden SR und jeden VAR etwas ganz anderes und außerdem etwas das niemand erklären kann, geschweige denn es sich bildlich vorstellen kann.

 

Noch jemand, der die Regel nicht versteht: Wenn Brych es gesehen und als zu wenig bewertet hat, DARF kein Eingriff erfolgen. Und das Frau Steinhaus dann auch noch Informationen unterschlägt ist dann erst recht lächerlich. Da gibt es dann zwei Möglichkeiten: Absicht oder Unfähigkeit. Das Ergebnis muss in beiden Fällen das gleiche sein: Ab in die Kreisliga!


Darf sie wohl wenn sie eine 100% Fehlentscheidung sieht. Da das so war griff sie ein. Mit dem Tritt stimm ich dir zu.


Da ist ja schon das Problem, dann muss Sie sich mehr Zeit nehmen und erkennen, dass dies keine Situation ist in welcher eine klare Fehlentscheidung vorliegt. Es gibt Situationen da wartet man mehrere Minuten auf die Entscheidung pro/ Contra Abseits und hier wird Brych in wenigen Sekunden in einer doch zweifelhaften Situation unter Druck gesetzt zu entscheiden.

Für mich ist es sowieso seltsam, dass der der eingreift auch derjenige ist, der auch entscheidet ob er eingreifen darf.

Und wenn dies schon der Fall ist, dann wäre es schon mehr als sinnvoll den Funkverkehr zwischen VAR und SR offenzulegen. So ist das nach wie vor zu intransparent.


Du sprichst es an was was ich auch schon sagte. Wer legt fest was eine 100% ige Fehlentscheidung ist. Solange in den Regeln es nicht fest definiert ist wirst du immer eine Kontra Stimme haben. Somit kannst den VAR einstampfen. Was hier geschehen ist war dass Steinhaus Brych sagte schau es dir nochmal an. Dieser hat dann selbst entschieden es so zu korrigieren. Hier wurde nicht wie in Wehen auf den Schiri eingeredet und er wurde dazu genötigt sich obwohl er es nicht erkennt anders zu entscheiden. Wenn man genau überlegt hat hier der Schiri sogar die Möglichkeit seine Entscheidung zu bestätigen.


D‘accord - VAR eindampfen oder Regeln ändern- prinzipiell hast Du ja Recht- nur Du weißt nicht, ob nicht doch jemand auf Brych eingeredet hat und selbst wenn nicht, wie groß ist der Druck wenn der Kollege oder wie hier die Kollegin sagt- klare Fehlentscheidung und dann gibt es auch noch ungünstige Bilder.
das war hier deutlich anders als in Wehen damals. Da wurde regelrecht nach nem Beweis gesucht und den hat nur der var gesehen, der den Schiri so lange bearbeitet hatte bis er ihn fragte ob er 100% sicher ist. Der Schiri hat dann quasi die Entscheidung des var übernommen. Hier guggte er nur kurz und sagte sofort Elfer. Da lagen Welten dazwischen. Da konnte man gut den Schiri reden hören. Und wie auch hier war der Druck hoch wenn nicht sogar höher!




 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Stuttgart  - #442


19.01.2021 17:57


ArchieGreen


Preußen Münster-FanPreußen Münster-Fan


Mitglied seit: 05.03.2019

Aktivität:
Beiträge: 527

@waffeldeifl

- Veto
Zitat von waffeldeifl
Zitat von ArchieGreen
Zitat von waffeldeifl
Zitat von ArchieGreen
Zitat von waffeldeifl
Zitat von Fohlen2020
Zitat von Stern des Südens
Zitat von waffeldeifl
https://sport.sky.de/fussball/artikel/sky90-video-var-projektleiter-drees-aeussert-sich-zur-elfer-diskussion/12190465/35311#spark_vp=1

Hier mal die Stellungnahme vom VAR.


Kein Wunder, dass der VAR hinten und vorne nicht funktioniert.
Das Interview muss man sich auf der Zunge zergehen lassen - Wahnsinn wie hier von Drees rumgeeiert wird.
Anstatt dass er klipp und klar sagt für Frau Steinhaus war das eine klare Fehlentscheidung und deshalb hat sie sich gemeldet, stottert der gefühlte 20 Minuten wirres Zeug ohne dabei auf den Punkt zu kommen.
Es ist wirklich nicht zu fassen, was wir für Leute an den Schalthebeln postiert haben.

Und ebenfalls symptomatisch, dass Sky ausgerechnet diese Szene nun rauf und runter diskutieren und (endlich mal) eine VAR - Stimme zu einer Szene einholen, aber doch bitte nicht hier in dieser Szene.
Es hat in jüngster Vergangenheit zig Beispiele gegeben in den SR + VAR einfach schlicht und eindeutig falsch lagen - die wären noch viel mehr diskutabel gewesen.

Ist das gewollte Verarsche oder sind die wirklich so daneben?
Da traut sich eine Schiedsrichterin endlich mal nicht nur mit der Rolle der Abseitsprüfung zufrieden zu geben und einzugreifen und schon flippt Sky aus!
Wie kann man einer Dame so gegen den Latz knallen?
In keinem einzigen europäischen Land tut man sich so schwer mit dem VAR und seiner "klaren Fehlentscheidung"

Bitte lieber Herr Drees samt DFB - kommen sie endlich zur Besinnung und definieren wenigstens vage was den nun eine klare Fehlentscheidung sein soll.Oder streichen sie diesen Passus bevor noch mehr Unheil damit gestiftet wird.

Zur Zeit ist das nämlich für jeden SR und jeden VAR etwas ganz anderes und außerdem etwas das niemand erklären kann, geschweige denn es sich bildlich vorstellen kann.

 

Noch jemand, der die Regel nicht versteht: Wenn Brych es gesehen und als zu wenig bewertet hat, DARF kein Eingriff erfolgen. Und das Frau Steinhaus dann auch noch Informationen unterschlägt ist dann erst recht lächerlich. Da gibt es dann zwei Möglichkeiten: Absicht oder Unfähigkeit. Das Ergebnis muss in beiden Fällen das gleiche sein: Ab in die Kreisliga!


Darf sie wohl wenn sie eine 100% Fehlentscheidung sieht. Da das so war griff sie ein. Mit dem Tritt stimm ich dir zu.


Da ist ja schon das Problem, dann muss Sie sich mehr Zeit nehmen und erkennen, dass dies keine Situation ist in welcher eine klare Fehlentscheidung vorliegt. Es gibt Situationen da wartet man mehrere Minuten auf die Entscheidung pro/ Contra Abseits und hier wird Brych in wenigen Sekunden in einer doch zweifelhaften Situation unter Druck gesetzt zu entscheiden.

Für mich ist es sowieso seltsam, dass der der eingreift auch derjenige ist, der auch entscheidet ob er eingreifen darf.

Und wenn dies schon der Fall ist, dann wäre es schon mehr als sinnvoll den Funkverkehr zwischen VAR und SR offenzulegen. So ist das nach wie vor zu intransparent.


Du sprichst es an was was ich auch schon sagte. Wer legt fest was eine 100% ige Fehlentscheidung ist. Solange in den Regeln es nicht fest definiert ist wirst du immer eine Kontra Stimme haben. Somit kannst den VAR einstampfen. Was hier geschehen ist war dass Steinhaus Brych sagte schau es dir nochmal an. Dieser hat dann selbst entschieden es so zu korrigieren. Hier wurde nicht wie in Wehen auf den Schiri eingeredet und er wurde dazu genötigt sich obwohl er es nicht erkennt anders zu entscheiden. Wenn man genau überlegt hat hier der Schiri sogar die Möglichkeit seine Entscheidung zu bestätigen.


D‘accord - VAR eindampfen oder Regeln ändern- prinzipiell hast Du ja Recht- nur Du weißt nicht, ob nicht doch jemand auf Brych eingeredet hat und selbst wenn nicht, wie groß ist der Druck wenn der Kollege oder wie hier die Kollegin sagt- klare Fehlentscheidung und dann gibt es auch noch ungünstige Bilder.
das war hier deutlich anders als in Wehen damals. Da wurde regelrecht nach nem Beweis gesucht und den hat nur der var gesehen, der den Schiri so lange bearbeitet hatte bis er ihn fragte ob er 100% sicher ist. Der Schiri hat dann quasi die Entscheidung des var übernommen. Hier guggte er nur kurz und sagte sofort Elfer. Da lagen Welten dazwischen. Da konnte man gut den Schiri reden hören. Und wie auch hier war der Druck hoch wenn nicht sogar höher!


Ich kenne die Szene aus Wehen und sie nährt den Verdacht, dass auch in anderen Szenen so vorgegangen wird. Nur - man hört es nicht. Einfach Funkverkehr offen legen und vieles wird besser.
Ich frage mich, was man da zu verbergen hat.



VAR abschaffen - sofort!


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Stuttgart  - #443


19.01.2021 20:12


veron


1. FC Köln-Fan1. FC Köln-Fan


Mitglied seit: 24.11.2014

Aktivität:
Beiträge: 405

- richtig entschieden
Ein bisschen Regelkompetenz könnte einigen Herrschaften aus dem KT-Team nicht schaden. Gute Nacht!



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Stuttgart  - #444


19.01.2021 20:19


mehrjo


Hamburger SV-FanHamburger SV-Fan

mehrjo
Mitglied seit: 02.02.2009

Aktivität:
Beiträge: 929

@veron

Zitat von veron
Ein bisschen Regelkompetenz könnte einigen Herrschaften aus dem KT-Team nicht schaden. Gute Nacht!


Ja, genug Internet für dich heute



Rekordmeister im verkacken - #nurderhsv


1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Stuttgart  - #445


20.01.2021 13:34


haifischflossensuppe
haifischflossensuppe

1. FC Köln-Fan1. FC Köln-Fan


Mitglied seit: 05.03.2013

Aktivität:
Beiträge: 1398

Anhand der Bilder für mich nich eindeutig zu klären. Kann man in beide Richtungen entscheiden. Auf jeden Fall aus meiner Sicht mal wieder nichts för den VAR.



Relativ großzügige Linie bei roten Karten. Strenge Auslegung dagegen bei Gelb und Handelfmeter.


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Stuttgart  - #446


20.01.2021 17:01


Fohlen2020


Bor. M'Gladbach-FanBor. M'Gladbach-Fan


Mitglied seit: 17.01.2021

Aktivität:
Beiträge: 54

@veron

- Veto
Zitat von veron
Ein bisschen Regelkompetenz könnte einigen Herrschaften aus dem KT-Team nicht schaden. Gute Nacht!

Deine "Kompetenz" hast du ja mehrfach hier bewiesen. Im Fussball-Bereich lieht sie eher nicht.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Stuttgart  - #447


21.01.2021 14:07


Stern des Südens


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 19.12.2019

Aktivität:
Beiträge: 367

@Fohlen2020

- richtig entschieden
Zitat von Fohlen2020
Zitat von Stern des Südens
Zitat von waffeldeifl
https://sport.sky.de/fussball/artikel/sky90-video-var-projektleiter-drees-aeussert-sich-zur-elfer-diskussion/12190465/35311#spark_vp=1

Hier mal die Stellungnahme vom VAR.


Kein Wunder, dass der VAR hinten und vorne nicht funktioniert.
Das Interview muss man sich auf der Zunge zergehen lassen - Wahnsinn wie hier von Drees rumgeeiert wird.
Anstatt dass er klipp und klar sagt für Frau Steinhaus war das eine klare Fehlentscheidung und deshalb hat sie sich gemeldet, stottert der gefühlte 20 Minuten wirres Zeug ohne dabei auf den Punkt zu kommen.
Es ist wirklich nicht zu fassen, was wir für Leute an den Schalthebeln postiert haben.

Und ebenfalls symptomatisch, dass Sky ausgerechnet diese Szene nun rauf und runter diskutieren und (endlich mal) eine VAR - Stimme zu einer Szene einholen, aber doch bitte nicht hier in dieser Szene.
Es hat in jüngster Vergangenheit zig Beispiele gegeben in den SR + VAR einfach schlicht und eindeutig falsch lagen - die wären noch viel mehr diskutabel gewesen.

Ist das gewollte Verarsche oder sind die wirklich so daneben?
Da traut sich eine Schiedsrichterin endlich mal nicht nur mit der Rolle der Abseitsprüfung zufrieden zu geben und einzugreifen und schon flippt Sky aus!
Wie kann man einer Dame so gegen den Latz knallen?
In keinem einzigen europäischen Land tut man sich so schwer mit dem VAR und seiner "klaren Fehlentscheidung"

Bitte lieber Herr Drees samt DFB - kommen sie endlich zur Besinnung und definieren wenigstens vage was den nun eine klare Fehlentscheidung sein soll.Oder streichen sie diesen Passus bevor noch mehr Unheil damit gestiftet wird.

Zur Zeit ist das nämlich für jeden SR und jeden VAR etwas ganz anderes und außerdem etwas das niemand erklären kann, geschweige denn es sich bildlich vorstellen kann.

 

Noch jemand, der die Regel nicht versteht: Wenn Brych es gesehen und als zu wenig bewertet hat, DARF kein Eingriff erfolgen. Und das Frau Steinhaus dann auch noch Informationen unterschlägt ist dann erst recht lächerlich. Da gibt es dann zwei Möglichkeiten: Absicht oder Unfähigkeit. Das Ergebnis muss in beiden Fällen das gleiche sein: Ab in die Kreisliga!



Was heisst hier "Regeln nicht verstehen" ????

Woheer willst du sicher wissen, dass Brych die Situation klar einsehen und einschätzen konnte?
Der Brych und die Steinhaus können erzählen was sie wollen.
Solange es keine Transparenz im Sinne der Offenlegung der Konversation von SR + VAR gibt ( und dies möchten die SR und der DFB offensichtlich nicht!), solange ist das doch ein Tappen im Dunklen.
Nachher können die viel erzählen - die Kommunikation zum Zeitpunkt der Situation wäre da einziges Beweismittel.

Und noch was:
ich schätze Bibi Steinhaus sehr , sie hat in all den Jahren deutlich mehr Fingerspitzengefühl und deutlich mehr Verständnis für Fairnes an den Tag gelegt, als die aller meisten ihrer Kollegen.

Und wenn jetzt hier von zig Leuten unterstellt wird, Steinhaus würde "die Regeln nicht kennen" ist das anmaßend.

Für sie war es eine klare Fehlentscheidung und deshalb hat sie eingegriffen!

Wo ist das Problem?

Niemand beim DFB kann definieren was denn nun eine "klare Fehlentscheidung" eigentlich ist, ergo lässt man da die Interpretationsfreiheit des VAR wohlwollend zu.
Nichts anderes ist hier geschehen.

Weshalb hier der DFB - Ober - VAR Dr. Drees nicht klar kommunizieren will, bleibt sein Geheimnis. Vielleicht kapiert er aber die Regeln selbst nicht.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Stuttgart  - #448


21.01.2021 14:49


VARum?


Jahn Regensburg-FanJahn Regensburg-Fan


Mitglied seit: 19.05.2020

Aktivität:
Beiträge: 1071

Challenge

- richtig entschieden
Ich wiederhole mich, eine Challenge wie im Feldhockey wäre eine mögliche Lösung der Problematik mit dem VAR-Eingriff und der klaren Fehlentscheidung. Dann würden die Diskussionen vielleicht nicht komplett aufhören, aber sie würden wohl deutlich weniger werden. 

Mal an dieser Situation durchgespielt mit der wichtigen Feststellung, dass man Strafstoß geben kann:
Brych gibt keinen 11er, Stuttgart will die Überprüfung, der VAR schaut sich die Szene an (der SR hätte dann mit der Entscheidung nichts mehr zu tun, ist im Feldhockey so, der Video-SR trifft sie dann), alle können dabei hören, was der VAR sagt und der begründet auch die Entscheidung, z.B. "der Verteidiger legt seine beiden Arme um den Stürmer und klammert mehere Sekunden, das ist zu viel und zu lange, deshalb Strafstoß".
Da kann und darf man natürlich immer noch anderer Meinung sein, aber die Entscheidung wurde nachvollziehbar und regelkonform gefällt, damit würde man die Schärfe aus der Diskussion um eine klare Fehlentscheidung nehmen, weil das nicht mehr relevant wäre. Dass es durch den Ermessensspielraum bei der selben Szene zu unterschiedlichen Ergebnissen in der Bewertung kommen kann ist klar, aber das liegt in der Natur der Sache und könnte mMn bei dieser Vorgehensweise zu mehr Akzeptanz der getroffenen Entscheidung führen.
Hätte Brych direkt auf 11er entschieden, ich denke die Diskussionen über diese Szene wären deutlich weniger gewesen. Oder anders betrachtet: Wäre Steinhaus die SR am Platz gewesen und Brych der VAR, hätten wir wohl das selbe Ergebnis - Strafstoß.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Stuttgart  - #449


21.01.2021 16:10


wdudler


VfB Stuttgart-FanVfB Stuttgart-Fan


Mitglied seit: 19.05.2020

Aktivität:
Beiträge: 31

Kompetenz Team ????

- richtig entschieden
Der Stuttgarter Spieler wird komplett umklammert und nach hinten gezogen oder am Absprung gehindert.
Diese Tatsache für sich allein ist schon ausreichend genug für den VAR Einsatz der besagt das bei möglichen Strafstossvergehen ein Eingriff erfolgen kann. Erst Recht wenn der Schiri evtl. das Foul nicht direkt erkennen kann weil noch ein/zwei Spieler dazwischen stehen,
Es ist nicht wichtig ob er über den Fuß fliegt. Wenn er nicht gehalten und nach hinten gezogen worden wäre, hätte es vielleicht ja unten keinen Kontakt gegeben.
Bei 4 min 30
https://www.youtube.com/watch?v=6QXNRnnbXqo

Als Verteidger einen Arm weglassen dann passiert nichts.
So ein eindeutiges Foulspiel  und Ende.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Stuttgart  - #450


22.01.2021 18:41


wdudler


VfB Stuttgart-FanVfB Stuttgart-Fan


Mitglied seit: 19.05.2020

Aktivität:
Beiträge: 31

@GladbacherFohlen

- richtig entschieden
Zitat von GladbacherFohlen
Für mich im Großen und Ganzen einfach dämlich von Bense. Letzte Woche gegen Sané das Gleiche versucht, diesmal bestraft worden. Im Grunde ein korrekter Elfmeter, obwohl ich mich frage, wie sehr es da ins Gewicht fällt, dass der Stuttgarter über die Beine seines Kollegen fällt. Aber mein erster Eindruck: Wenn Bense da einfach die Finger weglässt, reden wir hier nicht mal über eine strittige Szene


Kompetenzteam.........
Schreibt das und entscheidet  mit Veto.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Stuttgart  - #451


22.01.2021 19:04


wdudler


VfB Stuttgart-FanVfB Stuttgart-Fan


Mitglied seit: 19.05.2020

Aktivität:
Beiträge: 31

@SetOnFire

- richtig entschieden
Zitat von SetOnFire
Hab mir erlaubt die eine Perspektive nochmal in besserer Qualität zu GIFen


Sehr guter Beitrag. Wenn der Stuttgarter am 5 Meterraum hochspringen könnte dann wäre es eine klasse Möglichkeit den Ball ins Tor oder auf einen Mitspieler zu köpfen.
Durch das Umklammern geht es jedoch nicht und folglich stolpert er dann über den Fuß des Mitspielers nach hinten.
Da der Schiri die Situation hier nicht sehen kann ist der VAR Eingriff bei Strafstoss erforderlich.
Ursächlich ist das komplette Umklammern und da gibt es nur eine Entscheidung.
Ein klaren Elfmeter... Sonntagsmorgens bei Sky auch Aussage eines Schiris.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Stuttgart  - #452


22.01.2021 19:22


SCF-Dani


SC Freiburg-FanSC Freiburg-Fan


Mitglied seit: 31.08.2015

Aktivität:
Beiträge: 8653

@wdudler

Zitat von wdudler
Da der Schiri die Situation hier nicht sehen kann ist der VAR Eingriff bei Strafstoss erforderlich.

Er hat doch selbst gesagt, dass er es gesehen hat. Woher diese Annahme?



Sei neutral! Gehe den ersten Schritt für eine fairere, objektivere WahreTabelle-Community und stimme nicht bei strittigen Szenen deines Vereins mit!


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Elfmeter Stuttgart  - #453


22.01.2021 20:52


GladbacherFohlen
GladbacherFohlen

Bor. M'Gladbach-FanBor. M'Gladbach-Fan

GladbacherFohlen
Mitglied seit: 04.03.2013

Aktivität:
Beiträge: 6425

@wdudler

Zitat von wdudler
Zitat von GladbacherFohlen
Für mich im Großen und Ganzen einfach dämlich von Bense. Letzte Woche gegen Sané das Gleiche versucht, diesmal bestraft worden. Im Grunde ein korrekter Elfmeter, obwohl ich mich frage, wie sehr es da ins Gewicht fällt, dass der Stuttgarter über die Beine seines Kollegen fällt. Aber mein erster Eindruck: Wenn Bense da einfach die Finger weglässt, reden wir hier nicht mal über eine strittige Szene


Kompetenzteam.........
Schreibt das und entscheidet  mit Veto.


Weil ich zum Zeitpunkt dieses Posts noch nicht gesehen hatte, dass beide Stuttgarter übereinander fallen und es nicht entscheidend Bensebaini ist der für den Faller sorgt



"Das ist der ganz normale Wahnsinn hier im Borussia-Park!" - 100,5-Kommentator Andreas Küppers nach Igor de Camargos Last-Minute-Tor in der Relegation 2011 gegen Bochum


 Melden
 Zitieren  Antworten


Voting-Teilnehmer

×

Kompetenzteam-Abstimmung


-
WT-Community

Ergebnis der Community-Abstimmung.

-
Hagi01
1. FC Nürnberg-Fan

Klar ist der Armeinsatz dämlich und offensichtlich, aber maßgeblich für den Sturz ist er in meinen Augen nicht. Das ist der Kontakt unten an den Füßen. Daher hätte ich hier keinen Strafstoß gegeben.

-
Stormfalco
Bayern München-Fan

Der Stuttgarter steht besser und wird dann vom Gladbacher von hinten umklammert und gezogen. Der Stuttgarter fällt wahrscheinlich nur hin weil er vom Kollegen getroffen wird, aber die Beeinflussung durch die Klammer reicht für mich für ein Foulspiel.

-
Adlerherz
Eintr. Frankfurt-Fan

Für mich zu wenig. Bensebaini stellt sich hier zwar dämlich an, aber zu Fall kommt Kalajdzic nur wegen seines VfB-Kollegens.

-
mehrjo
Hamburger SV-Fan

Klammern ist für mich ein schmaler Grat, allerdings ist für mich letztendlich der eigene Mitspieler der Auslöser für das Fallen. Kann allerdings auch nachvollziehen, wenn man den Elfmeter gibt. Meine Tendenz laut aber kein Foulspiel.

-
lufdbomp
Bayern München-Fan

Kalajdzic wird von Bensebaini umklammert und fortwährend nach hinten gezogen. Ob denn nun der Kontakt unten oder das Ziehen selbst maßgeblich war, ist abschließend nicht zu entscheiden und darf nicht zu Ungunsten des Stuttgarters ausgelegt werden.

-
Taru
Werder Bremen-Fan

Ich hätte hier keinen Elfmeter gegeben. Das versuchte Halten hat keine Auswirkungen auf die Bewegung des Stuttgarters. Dieser fällt dann über den Fuß des eigenen Spielers.

-
GladbacherFohlen
Bor. M'Gladbach-Fan

Das Klammern von Bensebaini ist reichlich blöd aber mE nicht intensiv genug um den Stuttgarter zu Fall zu bringen. DIeser wird entscheidend durch seinen eigenen Mitspieler aus dem Gleichgewicht gebracht. Für mich kein Elfmeter

-
foebis04
Schalke 04-Fan

Bensebaini stellt sich dämlich an und klammert. Es sieht für mich auch nicht so aus als würde er ziehen. Das Fallen kommt vom Fusskontakt von Anton. Alles in allem eine sehr kniffilige Szene. Für mich kein Elfmeter da wenig Kontakt.

-
Junior
Fortuna Düsseldorf-Fan

Bensebaini kann sich nicht beschweren, wenn er Kalajdzic so umklammert. Aber da dieser ausschließlich durch Anton zu Fall gebracht wird, hätte ich keinen Elfmeter gepfiffen.

-
Do-Mz
Bor. Dortmund-Fan

Es ist war nicht intensiv, aber für mich ist das einfach zu viel. Er legt die Arme voll um den Angreifer. Der Impuls des Fallens geht zwar vom eigenem Mitspieler aus, aber das ist einfach zu plump, sich so gegen den besser postierten Spieler zu "wehren"

-
yannick811
Bor. M'Gladbach-Fan

Plump von Bensebaini, da muss er sich besser anstellen. Das Klammern mit beiden Armen und quasi verschränken Händen reicht mir hier für den Pfiff. Dieses beginnt deutlich vor dem Fußkontakt mit dem Mitspieler, auch wenn der erst Kalajdzic zu Fall bringt.

-
I bin I
Bayern München-Fan

So schön ich die Re-Inszenierung der Szene aus dem Titanic-Film finde, so sehr muss ich jedoch ebenfalls auf den Elfmeter bestehen. Die Umklammerung ist störend und spielentscheidend. Zumal Kalajdzic deutlich besser steht als der hinzueilende Stuttgarter

-
lexhg98
Hertha BSC-Fan

Bensebaini stellt sich nicht sehr klug an. Er hält Kalajdzic mit beiden Händen deutlich fest. Die Intensität ist mir dabei aber zu gering. Er zieht Kalajdzic nicht weg und bringt ihn nicht zu Fall. Das macht nämlich der eigene Mitspieler. Kein Elfmeter

-
Gimlin
1. FC Köln-Fan

Kalajdzic tritt Bensebaini auf den Fuß bzw. trifft ihn mit den Stollen/Verse am Schienbein, stolpert dabei über Anton und fällt in Bensebaini hinein, der schon ordentlich am Klammern ist. In der Gesamtsituation ist das für mich aber kein Elfmeter.

-
SetOnFire
Fortuna Düsseldorf-Fan

Kalajdzic wird hauptsächlich von seinem Mitspieler zu Fall gebracht. Auch wenn Bensebaini sich nicht klug anstellt, empfinde ich den Pfiff als schlechtere Entscheidung. Ich hätte keinen Strafstoß geahndet.

×

16.01.2021 18:30


35.
(11er)
Stindl
58.
González
61.
Zakaria
90+6.
Wamangituka

Schiedsrichter

Dr. Felix BrychDr. Felix Brych
Note
5,3
VfB Stuttgart 5,0   4,7  Bor. M'Gladbach 5,8
Stefan Lupp
Christian Dietz
Benjamin Cortus
Bibiana Steinhaus
Michael Emmer

Statistik von Dr. Felix Brych

VfB Stuttgart Bor. M'Gladbach Spiele
41  
  28

Siege (DFL)
13  
  11
Siege (WT)
14  
  11

Unentschieden (DFL)
9  
  6
Unentschieden (WT)
9  
  6

Niederlagen (DFL)
19  
  11
Niederlagen (WT)
18  
  11

Aufstellung

Klimowicz 56.
Kobel
Stenzel 82.
Gelbe Karte Wamangituka
Gelbe Karte González 82.
Anton
Mangala
Endo
Kempf
Castro 74.
Sosa
Ginter 
Neuhaus 
89. Zakaria  Gelbe Karte
Elvedi 
Lainer 
Hofmann  Gelbe Karte
61. Embolo 
Sommer 
Bensebaini 
71. Kramer 
72. Stindl  Gelbe Karte
Kalajdzic  56.
Didavi  82.
Coulibaly  82.
Klement  74.
72. Wolf
71. Herrmann
61. Pléa
89. Bénes

Alle Daten zum Spiel

keine Daten



zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema