FCB - BVB

 FCB - BVB  - #101


28.02.2013 11:49


heinzknut


SC Freiburg-FanSC Freiburg-Fan


Mitglied seit: 22.12.2010

Aktivität:
Beiträge: 594

verdienter Sieg

gestern abend ein verdienter sieg der bayern, der bis auf die letzten 10 minuten (leider) auch nie wirklich gefährdet war.

ich kann es aber absolut nicht verstehen, wie man das foul von martinez nicht mit rot bewerten kann. für mich eine der klarsten roten karten seit langem. er springt mit anlauf, gestrecktem bein und offener sohle rein, trifft lewandowski am knöchel und räumt ihn anschließend noch mit dem angewinkelten bein ab. wenn ich mich richtig erinnere, dann ist lewandowski noch hochgesprungen, sonst hätte es noch viel schlimmer enden können. auch wenn es das einzige foul von martinez war, so darf er einfach nicht reingehen. das ist grob fahrlässig und gefährdet die gesundheit des gegners --> kriterium einer roten karte



 Melden
 Zitieren  Antworten


 FCB - BVB  - #102


28.02.2013 12:26


Stormfalco
Stormfalco

Bayern München-FanBayern München-Fan

Stormfalco
Mitglied seit: 16.12.2007

Aktivität:
Beiträge: 4728

.

@Rüpel genau die Szene meinte ich auch, es war ganz ähnlich wie Adler vs Hummels.
Zu der Szene gestern Abend:
Robben schiesst den Ball weit rüber und wird klar von Weidenfeller gelegt, falls der Ball noch im Spiel war muss die mehrheitliche Meinung die gleiche wie bei Adler vs Hummels auf Elfmeter entscheiden. Ich persönliche würde für beide Szene keinen Elfmeter geben. Aber laut Regeln und vorallem im Hinblick auf die mehrheitliche Meinung zur Adler vs Hummels Szene müßte man hier dann auch ein Elfmeter als notwendig ansehen. Vorallem bin ich gespannt welche Fans die Szene Adler vs Hummels anders interpretieren als gestern Weidenfeller vs Robben. Ich such die Szene gleich mal raus (ARD-Mediathek und dann kann sich jeder selbst eine Meinung machen).




 Melden
 Zitieren  Antworten


 FCB - BVB  - #103


28.02.2013 13:16


Yveri
Yveri

1. FC Köln-Fan1. FC Köln-Fan


Mitglied seit: 28.02.2013

Aktivität:
Beiträge: 3

@ Stormfalco

Zitat von Stormfalco
Ne Robben hat im gesamten Spiel keine gelbe bekommen.

Also Weidenfeller ist genausoviel in Richtung Robben gegangen wie umgekehrt und dann hat er noch die Hüfte in Robben reingedrückt, wie auch der Kommentator deutlich gesagt hat.


naja ich fand eher weidenfeller dreht sich eher zum schutz um.und robben haette schon weit frueher ausweichen koennen, ganz zu schweigen das des spiel recht lange abgepfiffen war. nich nachvollziehbar war meiner meinung nach nur die kurze show die weidenfeller abzog als er dann am boden lag.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 FCB - BVB  - #104


28.02.2013 15:20


Taru
Taru

Werder Bremen-FanWerder Bremen-Fan

Taru
Mitglied seit: 08.02.2011

Aktivität:
Beiträge: 2036

Das Spiel war in dem Moment lange unterbrochen und für mich eine klare gelbe Karte für Robben wegen des Wegeschlagen des Balles.
Dazu unverständlich, wieso Martinez weiterspielen durfte. Selten eine so klare rote Karte gesehen wie gestern. Mandzukic darf sich auch bedanken, so oft wie er seine Hände im Gesicht des Gegners hatte.
Dennoch ein wirklich verdienter Sieg der Bayern, der auch schon in Halbzeit 1 hätte fix sein können, eigentlich sogar müssen.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 FCB - BVB  - #105


28.02.2013 15:23






Mitglied seit:

Aktivität:
Beiträge:

@ Triniter

Zitat von Triniter
Mich würde mal interessieren wie die Dortmunder so allgemein die Leistung ihres Teams bzw. der einzelnen Spieler bewerten?
Weidenfeller war wieder stark.
Santana gefiel mir damals ganz gut als sich Subotic schwer verletzt hatte aber aktuell kann er fast gar nichts.
Subotic steht hinten ganz sicher aber das wars auch schon.
Piszek und Schmelzer waren defensiv stark gebunden und konnten offensiv eigentlich nicht eingreifen.
Gündogan, Bender und vor allem Großkreutz konnten dem Spiel keinen wirklichen Stempel aufdrücken.
Reus wurde zurecht ausgewechselt.
Götze, hmmm unauffällig?
Lewandowski bemüht aber komplett ohne Bindung zum Mittelfeld.

Das war so meine Einschätzung aber wie wird das von euch Dortmundern gesehen?


Meinst du wir sehen das viel anders und erklären nun das alle super gespielt haben?

Es lief einfach nicht viel zusammen. Gerade in Halbzeit 1 war das zu wenig und die Münchner haben das gemacht, was wir hätten machen sollen. Für mich blieb die ganze Mannschaft bis auf wenige Szenen recht blass und war zu sehr auf Sicherheit aus. Wenn mal was probiert wurde kamen die Zuspiele nicht an. Da waren zu viele Missverständnisse. Einzig Weide hat seine normale Leistung gezeigt, der Rest spielte zum Teil weit unter den Möglichkeiten, wobei mir Lewandowski am wenigsten gefiel. Statt zu stören, lief er oft nur halbherzig an, stand zum Teil auch rum und hat insgesamt auch vorne wenig getan. Hummels Fehlen ist für mich auch ein wenig der Knackpunkt. Da fehlte die Stabilität und auch Kreativität in der Abwehr.

Alles in allem hab ich die Übermacht, die manche da gesehen haben, aber auch nicht so empfunden. Klar hatte München einige Chancen und war auch recht klar überlegen, vor allem in Halbzeit 1, aber ich hatte nie das Gefühl, dass das ein Schützenfest werden könnte. München hat halt normal gespielt, während bei uns nach vorne nicht viel ging. Unsere Abwehr wirkte auch bei den Siegen zuvor gegen München nicht wesentlich sattelfester und hat immer mal was zugelassen. Lässt sich bei so starken Spielern ja nicht vermeiden.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 FCB - BVB  - #106


28.02.2013 15:44


DerMazze
DerMazze

Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 28.01.2012

Aktivität:
Beiträge: 4952

@ Crowley

Zitat von Crowley
Meinst du wir sehen das viel anders und erklären nun das alle super gespielt haben?

Es lief einfach nicht viel zusammen. Gerade in Halbzeit 1 war das zu wenig und die Münchner haben das gemacht, was wir hätten machen sollen. Für mich blieb die ganze Mannschaft bis auf wenige Szenen recht blass und war zu sehr auf Sicherheit aus. Wenn mal was probiert wurde kamen die Zuspiele nicht an. Da waren zu viele Missverständnisse. Einzig Weide hat seine normale Leistung gezeigt, der Rest spielte zum Teil weit unter den Möglichkeiten, wobei mir Lewandowski am wenigsten gefiel. Statt zu stören, lief er oft nur halbherzig an, stand zum Teil auch rum und hat insgesamt auch vorne wenig getan. Hummels Fehlen ist für mich auch ein wenig der Knackpunkt. Da fehlte die Stabilität und auch Kreativität in der Abwehr.


Naja, mir ist aufgefallen, dass viele BVB-Fans (du scheinbar auch) die Schuld hauptsächlich bei Lewandowski gesehen haben, meiner Meinung nach totaler Unsinn. Vor allem wenn dann einige auch noch sagen, er hätte absichtlich so gespielt, weil er ja demnächst vielleicht nach München wechselt, dann lang ich mir an den Kopf. Was hätte er denn groß davon wenn Bayern den DFB Pokal in dieser Saison gewinnen sollte? Nix, richtig! Er war in meinen Augen der ärmste Mann auf dem Platz, die einzigen Bälle die er bekommen hat kamen hoch und da hatte er gegen van Buyten und Dante halt absolut keine Chance, auch sonst wurde er von den beiden komplett aus dem Spiel genommen zumal die Unterstützung aus dem Mittelfeld fehlte. Am Schwächsten hab ich bei euch Reus gesehen, von dem fast nix kam und der auch zu recht ausgewechselt wurde.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 FCB - BVB  - #107


28.02.2013 16:24


Stormfalco
Stormfalco

Bayern München-FanBayern München-Fan

Stormfalco
Mitglied seit: 16.12.2007

Aktivität:
Beiträge: 4728

.

kicker.de hat ja geile Noten verteilt:

Götze = 2
Dante = 2,5

Also Dante war vielleicht gestern (mit Schweinsteiger) der beste Mann auf Bayernseite. Auf Dortmundseite hat wirklich nur einer Überzeugt und das hat er leider in den letzten Spiele gegen Bayern fast immer (Weidenfeller).



 Melden
 Zitieren  Antworten


 FCB - BVB  - #108


28.02.2013 16:50


DerMazze
DerMazze

Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 28.01.2012

Aktivität:
Beiträge: 4952

@ Stormfalco

Zitat von Stormfalco
kicker.de hat ja geile Noten verteilt:

Götze = 2
Dante = 2,5

Also Dante war vielleicht gestern (mit Schweinsteiger) der beste Mann auf Bayernseite. Auf Dortmundseite hat wirklich nur einer Überzeugt und das hat er leider in den letzten Spiele gegen Bayern fast immer (Weidenfeller).


What? Was erwarten die denn noch von ihm? Dass er auch noch die Tore schießt?
Da war wohl der Praktikant am Werk...
Dante war klar bester Mann auf dem Platz, da gabs kein Vorbeikommen!
Bei Dortmund natürlich Weidenfeller überragend, beim Tor absolut machtlos.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 FCB - BVB  - #109


28.02.2013 16:55






Mitglied seit:

Aktivität:
Beiträge:

Klopp

Spox.comJürgen Klopp und seine launigen Pressekonferenzen, Teil 293: Der Dortmund-Trainer äußerte sich süffisant in Richtung FC Bayern München über die Machtverhältnisse im deutschen Fußball: "Das hat ein bisschen was davon, wie das die Chinesen in der Wirtschaft machen. Gucken, was die anderen tun und es dann abzukupfern und mit mehr Geld und anderen Spielern den gleichen Weg einzuschlagen und schon wird man besser für den Moment." Allerdings entschärft der BVB-Coach seine etwas provokanten Formulierungen direkt: "Die Möglichkeiten, die Bayern hat, haben sie sich erarbeitet, das ist alles in Ordnung."

Ich wusste gar nicht, dass der BVB das Fußballspielen in den letzten Jahren neu erfunden hat.. Also das ist jetzt eine Aussage, die eher in die Arroganz-Debatte vor ein paar Wochen passt. 
Die Saison scheint doch mehr an ihm zu knabbern, als er öffentlich zugeben würde. 
Aber wie wir aktuell bei den Bayern sehen, scheint man aus Niederlagen viel mehr zu lernen als aus Siegen und ich bin mir sicher, dass Klopp und BVB den Bayern nächstes Jahr wieder deutlich näher kommen. 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 FCB - BVB  - #110


28.02.2013 17:04


Taru
Taru

Werder Bremen-FanWerder Bremen-Fan

Taru
Mitglied seit: 08.02.2011

Aktivität:
Beiträge: 2036

Ich bin mir sicher, Bayern sich nächstes Jahr gar nicht erst soweit entfernen, dass Dortmund o.ä. soweit rankommen müssten
Für mich hat Klopp die letzten beiden Jahre hervorragend gearbeitet, scheint aber jetzt übermütig zu werden mit solchen Aussagen. Niemand weiß, was passiert, wenn Lewandowski wirklich dieses Jahr noch geht, damit man die Ablöse bekommt. Möchte Klopp dann auch wie Barcelona anfangen und ohne echten Stürmer spielen? Man hat gemerkt, dass es gegen Gladbach schon nicht klappt, wie soll es dann erst gegen stärkere Teams werden wie Bayern, Leverkusen oder auch die CL-Clubs?



 Melden
 Zitieren  Antworten


 FCB - BVB  - #111


28.02.2013 17:09


Stormfalco
Stormfalco

Bayern München-FanBayern München-Fan

Stormfalco
Mitglied seit: 16.12.2007

Aktivität:
Beiträge: 4728

.

Würde solche Aussagen nicht zu hoch hängen. Er hat natürlich auch etwas recht, aber es ist vollkommen normal das der Fussball sich entwickelt und das andere Mannschaften auf den Zug aufspringen. Früher wurde mit Libero gespielt nun mit 4er Abwehrkette. vor ein paar Jahren war das 4:4:2 das normale System, heute wird meistens im 4:2:3:1 gespielt. Dortmund hat die letzten beide Jahre das frühe Pressing + schnelle Gegenangriffe in Deutschland beliebt gemacht. Da hat sich Bayern ein wenig abgeschaut, aber auch Dortmund ist nicht der Erfinder davon,  Barca spielt dieses System schon seit Jahren. Außerdem hat Bayern gestern nicht deswegen gewonnen, sondern weil sie defensiv deutlich besser waren.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 FCB - BVB  - #112


28.02.2013 17:29






Mitglied seit:

Aktivität:
Beiträge:

Ich glaube Klopp ist gestern richtig ausgerastet, als er mal für sich war.
Hat man schon in der ARD gemerkt, als er dann auch noch auf den Lewandowski Wechsel angesprochen wurde. Jetzt heute der Vergleich von Bayern mit der chinesischen Wirtschaft.
Mann, muss das an diesem Mann nagen. Einfach nur köstlich, dass der FCB in der Bundesliga Welten enteilt ist und jetzt auch noch der leichteste Titel für den BVB weg ist.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 FCB - BVB  - #113


28.02.2013 17:47


kennet1000
kennet1000

Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 16.03.2008

Aktivität:
Beiträge: 12629

@ sunfire1301

Zitat von sunfire1301
Spox.comJürgen Klopp und seine launigen Pressekonferenzen, Teil 293: Der Dortmund-Trainer äußerte sich süffisant in Richtung FC Bayern München über die Machtverhältnisse im deutschen Fußball: "Das hat ein bisschen was davon, wie das die Chinesen in der Wirtschaft machen. Gucken, was die anderen tun und es dann abzukupfern und mit mehr Geld und anderen Spielern den gleichen Weg einzuschlagen und schon wird man besser für den Moment." Allerdings entschärft der BVB-Coach seine etwas provokanten Formulierungen direkt: "Die Möglichkeiten, die Bayern hat, haben sie sich erarbeitet, das ist alles in Ordnung."
Ich wusste gar nicht, dass der BVB das Fußballspielen in den letzten Jahren neu erfunden hat.. Also das ist jetzt eine Aussage, die eher in die Arroganz-Debatte vor ein paar Wochen passt. 
Die Saison scheint doch mehr an ihm zu knabbern, als er öffentlich zugeben würde. 
Aber wie wir aktuell bei den Bayern sehen, scheint man aus Niederlagen viel mehr zu lernen als aus Siegen und ich bin mir sicher, dass Klopp und BVB den Bayern nächstes Jahr wieder deutlich näher kommen. 


Ein wenig daneben empfinde ich den Vergleich zwar auch, aber ich lege auf Äußerungen von Jürgen Klopp in letzter Zeit so oder so weniger Bewertung.
Mich freut jedenfalls, dass die Dortmundfans mittlerweile ihren eigenen Uli im Sprüche klopfen haben.



Hier meine "Wer bin ich" Signatur, für diejenigen, für die es enorm wichtig ist, dies analysieren zu müssen.


 Melden
 Zitieren  Antworten


 FCB - BVB  - #114


28.02.2013 17:50


LordHorst
LordHorst

Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 11.12.2010

Aktivität:
Beiträge: 6309

@ Crowley

Zitat von Crowley
der Rest spielte zum Teil weit unter den Möglichkeiten, wobei mir Lewandowski am wenigsten gefiel. Statt zu stören, lief er oft nur halbherzig an, stand zum Teil auch rum und hat insgesamt auch vorne wenig getan


Soweit ich weiß, war es eine taktische Ausrichtung, dass Dante und van Buyten nicht gestört wurden. Stattdessen sollte das Mittelfeld dicht gemacht werden. Hat aber nicht geklappt, da die Bayern mit einer sehr guten Passquote auch bei den weiten Bällen das Mittelfeld überbrückt haben.

Nachzulesen hier: http://spielverlagerung.de/2013/02/28/fc-bayern-munchen-borussia-dortmund-10/
Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob ich obiges in dem Artikel selbst oder in einem der Kommentare dazu gelesen habe. Auf jeden Fall erschien mir diese Ausführung sehr plausibel zu sein. Denn mal ehrlich: Wenn Lewandowski hätte stören sollen, es aber nicht tut... dann würde Klopp ihn doch einfach auswechseln?



Scheint die Sonne auch für Nazis? Ich könnt's nicht verstehen. Dürfen Faschos auch verreisen? Das wäre ungerecht. Können Rassisten etwa auch den blauen Himmel sehen? Scheint die Sonne auch für Nazis? Wenn's nach mir geht, tut sie es nicht.


 Melden
 Zitieren  Antworten


 FCB - BVB  - #115


01.03.2013 13:35






Mitglied seit:

Aktivität:
Beiträge:

@ kennet1000

Zitat von kennet1000
Ein wenig daneben empfinde ich den Vergleich zwar auch, aber ich lege auf Äußerungen von Jürgen Klopp in letzter Zeit so oder so weniger Bewertung.
Mich freut jedenfalls, dass die Dortmundfans mittlerweile ihren eigenen Uli im Sprüche klopfen haben.

Ich scheine nicht der einzige zu sein, der etwas die Nase gerümpft hat.
Heynckes in der PK: "Zuerst muss ich dazu sagen, dass der FC Bayern schon länger besteht, als Klopp Trainer ist und schon immer einen eigenen Spielstil hatte. Außerdem ist es wichtig, dass man sowohl im Sieg als auch in der Niederlage Größe zeigt. Ganz besonders, wenn man verliert! Lesen Sie nach, wie ich Dortmunds Erfolge letzte Saison kommentiert habe. Das war korrekt, authentisch, anerkennend. Das ist ganz wichtig in unserem Sport! Klopp ist jetzt fünf Jahre Trainer in Dortmund. Er hat auch einige Jahre gebraucht, um diese Prozesse anzuschieben. Ich bin jetzt im zweiten Jahr hier und weiß aus Erfahrung, dass man erstmal schauen muss: WIe ist die Situation? Das war 2011 nicht so einfach hier, das alles zu übernehmen, als ich angefangen habe. Ich sage ihnen ganz ehrlich, dass ich schon gegen Top-Gegner gespielt habe, die Weltklasse-Trainer hatten, Lippi, Happel, Sacchi. Gegen all diese Trainer habe ich gewonnen! Mir wäre nie eingefallen, wenn wir mal verloren haben, zu sagen, die haben von mir abgekupfert! Wenn Jürgen irgendwann mal in den Genuss kommt, Bayern oder Real zu trainieren, wird er merken, was das bedeutet. Er wird in eine andere Welt treten. Das ist eine Sisyphos-Arbeit! Aber ich habe immer die Leistung des Gegners anerkannt. Ich habe mal 10:0 gewonnen und trotzdem den gegnerischen Trainer Alex Ristic gelobt"



 Melden
 Zitieren  Antworten


 FCB - BVB  - #116


02.03.2013 16:56


LordHorst
LordHorst

Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 11.12.2010

Aktivität:
Beiträge: 6309

Fanchoreographie vor dem Spiel

Hier ein gutes Video der - wie ich finde - sehr gelungenen Choreo vor dem Spiel:
http://www.youtube.com/watch?v=e-hd4KO2YnY



Scheint die Sonne auch für Nazis? Ich könnt's nicht verstehen. Dürfen Faschos auch verreisen? Das wäre ungerecht. Können Rassisten etwa auch den blauen Himmel sehen? Scheint die Sonne auch für Nazis? Wenn's nach mir geht, tut sie es nicht.


 Melden
 Zitieren  Antworten


 FCB - BVB  - #117


02.03.2013 17:36






Mitglied seit:

Aktivität:
Beiträge:

@ Bayern München

Zitat von Bayern München
Ich glaube Klopp ist gestern richtig ausgerastet, als er mal für sich war.
Hat man schon in der ARD gemerkt, als er dann auch noch auf den Lewandowski Wechsel angesprochen wurde. Jetzt heute der Vergleich von Bayern mit der chinesischen Wirtschaft.
Mann, muss das an diesem Mann nagen. Einfach nur köstlich, dass der FCB in der Bundesliga Welten enteilt ist und jetzt auch noch der leichteste Titel für den BVB weg ist.


Ich bilde mir ein das Klopp vollkommen bewusst ist, dass der FC Bayern mit seinen Spielern und Möglichkeiten durchaus prädestiniert dafür ist Titel zu holen. Von daher wird Klopp das nicht großartig ärgern, wenn man da verliert. Was ihn aber sicher ärgert ist, wenn das eigene Team nicht das leistet, was es könnte. Man wird es kaum glauben, aber der FC Bayern ist sicher nicht Klopps Lebensmittelpunkt.



 Melden
 Zitieren  Antworten


Jetzt Registrieren

Noch keinen Account?
Jetzt registrieren und alle Vorteile der Mitgliedschaft erhalten: Mitdiskutieren, über strittige Szenen abstimmen, Schiedsrichter benoten und vieles mehr!
» Jetzt registrieren
Nutzungsbedingungen
» Jetzt lesen

Benachrichtigungshinsweise

Erwähne das gesamte Kompetenzteam
@kt oder @kompetenzteam
Erwähne alle Moderatoren
@mods
Erwähne alle Administratoren
@admins
Erwähne das Technikteam
@technik

Teile dieses Thema