Feldverweis gegen Dahoud

Relevante Themen

 Strittige Szene
  40. Min.: Feldverweis gegen Dahoud | von Icke79
  55. Min.: Gelb-Rot Koné | von Neon
 Allgemeine Themen
  Bewertung gelbe Karten | von Michel_K
  Einseite Auslegung | von BigBoymann
  Watzke vs Aytekin | von SGE-Bub

Neues Thema zum Spiel erstellen

Kompetenzteam-Abstimmung

- Richtig entschieden!

Nach einem Zweikampf von Dahoud gegen Scally zückt Aytekin die zweite Verwarnung. War das Foulspiel verwarnungswürdig oder hat Dahoud eine Unsportlichkeit begangen?

KT-Abstimmung

Daumen hoch 9 x richtig entschieden

unentschieden/keine Relevanz 1 x keine Relevanz/unentschieden

Daumen runter 3 x Veto

 Feldverweis gegen Dahoud  - #201


26.09.2021 11:18


J_Bond


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 05.03.2017

Aktivität:
Beiträge: 85

@Mastet

Zitat von Mastet

Nochmal bezüglich deines Beitrags. Aytekin hat eine halbe Minute sehr öffentlich ermahnt. Lange Pfiffe und eindeutige Gesten. Wer das nicht mitbekommen hat, sollte grundsätzlich verwarnt werden weil er sich gegenüber dem Spiel respektlos verhält.



Deine "halbe Minute" dauert hier genau 5 Sekunden (du hast den Bildbeweis ja sogar dabei)... und das an der Außenlinie direkt zu Guerreiro.
Davor gab es einen Freistoßpfiff - das heißt  die aktuelle Aufgabe von Dahoud war es defensiv aufzupassen, dass Gladbach hier aus dem Standard keinen Angriff einleitet - und es ist nicht "respektlos gegenüber dem Spiel" wenn man dann nicht von überall auf dem Platz dem Schiri zuhört



3  Melden
 Zitieren  Antworten


 Feldverweis gegen Dahoud  - #202


26.09.2021 11:19


schiggy


VfL Bochum-FanVfL Bochum-Fan


Mitglied seit: 08.03.2021

Aktivität:
Beiträge: 49

@DejanB

- Veto
Zitat von DejanB
Zitat von grasallergie
nachdem ich Aytekins Interview gesehen habe, wirkt die Karte nicht nur formal korrekt, sondern verliert auch ihren Beigeschmack.
Formal weiß jeder, dass sowas Gelb ist. Da es aber selten durchgesetzt wird, wirkt es dann immer irgendwie ungerecht, egrade jetzt, gerade in dieser Szene, dann doch verwarnend einzugreifen. Allerdings will Aytekin das bei einer ähnlichen Szene vorher den Spielern so gesagt haben, dass das genug war, und er das jetzt ahden wird. Also vorbildlich gelöst für einen Schiedsrichter das im Spiel anzukündigen, bevor durchgegriffen wird.


Hat er es denn ab dann konsequent durchgezogen? Wenn ja: alles richtig gemacht, ohne Gschmäkle…wenn nein: Selbstdarstellung des SR (ich schätze Deniz Aytekin als SR und als Mensch sehr), in der eigenen Emotionalität komplett übers Ziel hinaus geschossen!


Er hat es genau dieses eine mal in dem Spiel gemacht . Er lässt es bei den nicht vorbelasteten, zB stindl, Hofmann, Guerrero, bei Ermahnungen bzw. Ignoriert es komplett, stellt dann dahoud vom Platz und lässt es danach bei zakaria zB wieder durchgehen.

Das war die Zusammenfassung der Linie der ersten Halbzeit



3  Melden
 Zitieren  Antworten


 Feldverweis gegen Dahoud  - #203


26.09.2021 11:19


Lieberwolf


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 24.11.2018

Aktivität:
Beiträge: 173

- richtig entschieden
Sehe damit keine Fehlentscheidung. Dieses respektlose Verhalten sollte sowieso viel öfter mit gelb bestraft werden. Von dem her alles richtig. Ist eben wie bei Fouls, 5-6 Fouls gehen durch und der 7. bekommt halt dann die gelbe Karte, weil die Mannschaft es im ganzen überspannt hat. In dem Fall erwischt es halt Dahoud. Selbst schuld, kein Mitleid.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Feldverweis gegen Dahoud  - #204


26.09.2021 11:20


Smirri


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 18.12.2013

Aktivität:
Beiträge: 520

@Mastet

- Veto
Zitat von Mastet
Zitat von Smirri
Zitat von Peachum17
Zitat von Neon
Zitat von Mastet


Dann bist du hier aber im falschen Thread. Hier geht es doch nur drum, ob gelb oder nicht. Da spielt es keine Rolle, ob jemand anders auch verwarnt wurde oder nicht. 


Nö absolut nicht, ich bin der Meinung dass die Entscheidung immer noch eine Entscheidung ist die der Schiri zu treffen hat. Sich hier Dahoud dann als einzigen am Abend rauszupicken der dafür ermahnt wird ist falsch. Sprich ich klicke korrekt entschieden wenn er es das ganze Spiel so durchzieht, und veto wenn er es nicht tut. Und da er NUR Dahoud für so ein Verhalten ermahnt hat hat Aytekin für mich hiermit einen wirklich schlechten Job gemacht.

Siehe Kone, erst die Schwalbe, für die es logischerweise gelb gab, und danach ein Aufbäumen und anschreien des Schiris auf einem ganz anderen Level. Gab ebenfalls kein gelb dafür. Stindl der das ganze Spiel über vehement am meckern war, ... also ich bin hier schon genau richtig.
 



2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Feldverweis gegen Dahoud  - #205


26.09.2021 11:22


Mastet
Mastet

1. FC Köln-Fan1. FC Köln-Fan


Mitglied seit: 30.08.2015

Aktivität:
Beiträge: 722

@J_Bond

- richtig entschieden
Zitat von J_Bond
Zitat von Mastet

Nochmal bezüglich deines Beitrags. Aytekin hat eine halbe Minute sehr öffentlich ermahnt. Lange Pfiffe und eindeutige Gesten. Wer das nicht mitbekommen hat, sollte grundsätzlich verwarnt werden weil er sich gegenüber dem Spiel respektlos verhält.



Deine "halbe Minute" dauert hier genau 5 Sekunden (du hast den Bildbeweis ja sogar dabei)... und das an der Außenlinie direkt zu Guerreiro.
Davor gab es einen Freistoßpfiff - das heißt  die aktuelle Aufgabe von Dahoud war es defensiv aufzupassen, dass Gladbach hier aus dem Standard keinen Angriff einleitet - und es ist nicht "respektlos gegenüber dem Spiel" wenn man dann nicht von überall auf dem Platz dem Schiri zuhört


Also ab dem Zeitpunkt der Geste von Guereirro bis zur Spielfortsetzung sind es 27 Sekunden. In den letzten Frames des GIFs sieht man nochmal die Geste von Aytekin. Dazwischen wird natürlich noch die Bank gezeigt und ein replay des Fouls, man kann aber sicher davon ausgehen, dass wenn Aytekin vor und nach den anderen Einstellungen noch immer diese Geste zeigt, dass er in der Zeit nicht einfach nur untätig rumstand.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Feldverweis gegen Dahoud  - #206


26.09.2021 11:30


LastTry


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 15.08.2021

Aktivität:
Beiträge: 43

Die Frage ist, findet man hier gelb rot angemessen? Dann müsste man in der Konsequenz, wenn man sich das Spiel nochmal anschaut, eine gute zweistellige Anzahl an Fehlentscheidungen allein in diesem Spiel eröffnen, unter anderem auch wegen Platzverweisen.

Findet man gelb rot hier überzogen, dann gibt es zwar immernoch eine Füllzahl an kleineren Fehlentschiedungen auf beiden Seiten, aber keine, die man unbedingt ansprechen müsste.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Feldverweis gegen Dahoud  - #207


26.09.2021 12:07


Funkemariesche


1. FC Köln-Fan1. FC Köln-Fan


Mitglied seit: 18.08.2013

Aktivität:
Beiträge: 532

@Lieberwolf

- Veto
Zitat von Lieberwolf
Sehe damit keine Fehlentscheidung. Dieses respektlose Verhalten sollte sowieso viel öfter mit gelb bestraft werden. Von dem her alles richtig. Ist eben wie bei Fouls, 5-6 Fouls gehen durch und der 7. bekommt halt dann die gelbe Karte, weil die Mannschaft es im ganzen überspannt hat. In dem Fall erwischt es halt Dahoud. Selbst schuld, kein Mitleid.

Dass es halt dann einen erwischt, ist bei persönlichen Strafen komplette Willkür. Maos Herrschaftsprinzip "Bestrafe einen, erziehe hundert" entspricht gerade nicht dem Grundgedanken des Regelwerks. Gelb-Rot zu geben, ist potentiell spielentscheidend. Eine Haltung nach dem Motto "In dem Fall erwischt es halt Spieler xy" beschädigt die Integrität des Wettbewerbs.

Gladbach ist ja seinerzeit durch Stielers gelb-rote Karte gegen Plea das Spiel gegen Leipzig kaputt gemacht worden. Und das, um eine Linie zu demonstrieren, die in den Spielen danach nicht ansatzweise durchgezogen wurde. Hier hat Aytekin (den ich ansonsten sehr schätze) seine Linie innerhalb desselben Spiels nicht durchgezogen. Aytekin hatte die 1. gelbe Karte von Dahoud mit Sicherheit nicht im Sinn - sonst hätte er sich für die "Ich verlange mehr Respekt"-Karte einen anderen Spieler ausgesucht. Denn die Auswirkungen einer Karte, die zur Warnung aller "halt" einen Spieler trifft, ist bei Gelb-Rot einfach zu heftig. Eine letzte Warnung an Dahoud, die dem BVB die Chance zur Auswechslung gegeben hätte, wäre Demonstration genug gewesen. So muss Aytekin damit leben, dass er als Schiri beim Top-Spiel der Woche im Zentrum steht.

P.S. Interessant finde ich die Info in #188 von Hagi, dass die Schiedsrichter wegen der ungewohnten Corona-Situation nicht so strikt durchgreifen sollten, und möglicherweise jetzt wieder wieder mehr durchgegriffen wird. Jetzt, da wieder größere Zuschauermengen da sind, ist die Situation für die Spieler ebenso ungewohnt.



2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Feldverweis gegen Dahoud  - #208


26.09.2021 12:17


Van Bel
Van Bel

VfB Stuttgart-FanVfB Stuttgart-Fan


Mitglied seit: 04.02.2013

Aktivität:
Beiträge: 1107

- richtig entschieden
Wer nach einem klaren Foulspiel rummeckert, sollte alleine schon wegen Dummheit Gelb bekommen. Verstehe sowas einfach nicht. Der Schiedsrichter ist nicht der Blitzableiter für die Launen der Spieler. Bei Dahoud vermute ich einfach, dass er aufgrund seiner eigenen, schwachen Leistung bis dato gefrustet war, aber dann muss man sich eben beherrschen können. 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Feldverweis gegen Dahoud  - #209


26.09.2021 12:39


sickboy
sickboy

Werder Bremen-FanWerder Bremen-Fan


Mitglied seit: 04.05.2014

Aktivität:
Beiträge: 8

- richtig entschieden
Wahnsinn, wie unreflektiert selbst die BVB-Verantwortlichen die Situation bewerten (Watzke im Doppelpass)
Hier wird nur unwesentlich auf die dämliche Aktion von Dahoud eingegangen – man verweist nur auf ein unangemessenes Verhalten von Aytekin und geht nicht darauf ein, dass die gelbe Karte absolut regelkonform ist.
 
In diesem Thema sollte die Frage diskutiert werden, ob die konkrete Spielsituation korrekt bewertet wurde und das wurde sie zweifelsohne.
Hier werden aber verschiedene Situation beigemischt, einmal rumgerührt und dann argumentiert – völlig falsch.



2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Feldverweis gegen Dahoud  - #210


26.09.2021 12:58


MKsge92
MKsge92

Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 09.12.2014

Aktivität:
Beiträge: 4128

Vorausgesetzt, dass es keine verbalen Äusserungen von Dahoud gab ist das für mich eine vollkommen überzogene Gelb-Rote Karte. Dahoud winkt hier soweit ich es gesehen habe nur einmal ab in Richtung Schiedsrichter. Ja sowas sollte man nicht machen kommt aber 10-20mal pro Partie vor. Aytekin war hier vermutlich einfach genervt vom reklamieren und wollte ein Zeichen setzen. Ich bin mir zu 1000% sicher, dass Aytekin in der Situation die vorherige Gelbe Karte von Dahoud nicht mehr auf dem Schirm hatte. Niemals schickt er ihn für diese Aktion ansonsten vom Platz. Das ist auch sehr sehr gut an der Reaktion von Aytekin zu sehen aber die Gelbe Karte zurücknehmen geht nunmal nicht..



Bitte beachten: Dieser Beitrag gibt meine subjektive Meinung wieder!


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Feldverweis gegen Dahoud  - #211


26.09.2021 13:23


lexhg98
lexhg98

Hertha BSC-FanHertha BSC-Fan

lexhg98
Mitglied seit: 21.10.2018

Aktivität:
Beiträge: 2044

Endlich wurden die abfälligen Gesten gegenüber des Schiedsrichters mal bestraft! Es ist eine Unart geworden, bei jeder richtigen Entscheidung zu meckern und abzuwinken, ich wünsche mir schon lange, dass da endlich mal konsequent durchgegriffen wird.

Es ist auch irgendwie allen aufgefallen, dass Aytekin die Karte wohl "zu schnell" gegeben hat. Finde ich aber nicht. Wenn er es ohne groß nachzudenken als gelbe Karte interpretiert, ist das so. Oder soll er ein anderes Maß anlegen, weil es dann Gelb-Rot ist? Nein! Genau das ist doch der Sinn der Gelb-Roten Karte!

Ob das konsequent im Spiel ist? So halb. Ich hab nicht wirklich wahrgenommen, dass andere Spieler auch so deutlich genau in die Augen des Schiris abgewunken haben (und darum geht es letzlich auch: Dahoud hat es Aytekin quasi in die Augen "gesagt").
Aber Aytekin hat bei jedem Foul klar gemacht, warum man verwarnt wird. Er hatte es Stindl deutlich gezeigt, Guerreiro auch. Und spätestens da hätten die Spieler mal nachdenken können.

Hummels und Aytekin haben es in ihren Interviews deutlich gemacht: Dahoud hat sich nicht gut verhalten und Aytekin ist darauf angesprungen. Aber er hat auch Recht, wenn er sagt, dass er sich nicht so respektlos behandeln lassen will. Und letztlich wissen wir auch nicht, was Dahoud gesagt hat. Er hat was gesagt, das ist klar zu sehen. Ich nehem an, Aytekin hat auch das gehört.

Also tldr: für mich ist die gelbe(-rote) Karte richtig.



#GemeinsamHertha


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Feldverweis gegen Dahoud  - #212


26.09.2021 14:41


ralaphel


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 17.06.2020

Aktivität:
Beiträge: 13

@lexhg98

Zitat von lexhg98
Endlich wurden die abfälligen Gesten gegenüber des Schiedsrichters mal bestraft! Es ist eine Unart geworden, bei jeder richtigen Entscheidung zu meckern und abzuwinken, ich wünsche mir schon lange, dass da endlich mal konsequent durchgegriffen wird.


Absolut bei dir.

Zitat von lexhg98

Es ist auch irgendwie allen aufgefallen, dass Aytekin die Karte wohl "zu schnell" gegeben hat. Finde ich aber nicht. Wenn er es ohne groß nachzudenken als gelbe Karte interpretiert, ist das so. Oder soll er ein anderes Maß anlegen, weil es dann Gelb-Rot ist? Nein! Genau das ist doch der Sinn der Gelb-Roten Karte!


Absolut bei dir.


Zitat von lexhg98

Ob das konsequent im Spiel ist? So halb. Ich hab nicht wirklich wahrgenommen, dass andere Spieler auch so deutlich genau in die Augen des Schiris abgewunken haben (und darum geht es letzlich auch: Dahoud hat es Aytekin quasi in die Augen "gesagt").
Aber Aytekin hat bei jedem Foul klar gemacht, warum man verwarnt wird. Er hatte es Stindl deutlich gezeigt, Guerreiro auch. Und spätestens da hätten die Spieler mal nachdenken können.

Hummels und Aytekin haben es in ihren Interviews deutlich gemacht: Dahoud hat sich nicht gut verhalten und Aytekin ist darauf angesprungen. Aber er hat auch Recht, wenn er sagt, dass er sich nicht so respektlos behandeln lassen will. Und letztlich wissen wir auch nicht, was Dahoud gesagt hat. Er hat was gesagt, das ist klar zu sehen. Ich nehem an, Aytekin hat auch das gehört.

Also tldr: für mich ist die gelbe(-rote) Karte richtig.


Stindl hat nach mehreren wesentlich deutlicheren Fouls abgewunken. Auch wenn es ein klares Foulspiel ist, ist hier wiederholt ein Gladbacher sehr leicht abgehoben. Es ist allemal dämlich von Dahoud, der grundsätzlich ein recht impulsiver Typ auf dem Platz ist. Ein bisschen Verständnis habe ich aber schon für die Situation. Und da fängt es dann mit dem Fingerspitzengefühl erst an...

Hier liegt definitiv keine Fehlentscheidung vor. Die Entscheidung ist dennoch katastrophal. Eine gute Schiedsrichter-Leistung wäre gewesen, an der Stelle entweder a) die Kapitäne oder aber noch eine größere Truppe der Teams zusammen zu holen und allen deutlich zu sagen, dass es sich mit dem Reklamieren jetzt hat oder b) dies in der Halbzeitpause abseits des Platzes den Teams deutlich zu machen.

Jeder, der den Fußball halbwegs kapiert hat, weiß wie groß der Einfluss einer roten Karte auf das Spiel, dazu in der ersten Halbzeit und vor dem Hintergrund, dass hier mit zweierlei Maß gemessen wurde (nicht nur anhand der eigenen Linie zuvor noch danach). Die Ermahnung von Guerreiro fand übrigens an der Seitenlinie statt mit dem Rücken zum Rest des Spiels und ein Spieler hat sich da überhaupt nicht drauf zu konzentrieren.

Ich bin voll bei dir, dass dieses Abwinken abgeschafft werden sollte durch konsequentes Handeln. Dabei darf der Unparteiische aber nicht parteiisch werden, nur weil es ihm gerade mal zu viel wird. ABER: Wäre Aytekin auch gar nicht. Er hatte schlicht nicht klar, dass Dahoud schon gelb hatte. Ich bin mir vollkommen sicher, er wollte das Meckern mit einer gelben Karte beenden, nicht mit einer gelb-roten.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Feldverweis gegen Dahoud  - #213


26.09.2021 15:07


sickboy
sickboy

Werder Bremen-FanWerder Bremen-Fan


Mitglied seit: 04.05.2014

Aktivität:
Beiträge: 8

- richtig entschieden
Daraus schließe ich, dass Dahoud "Fußball nicht kapiert", da er durch seine Aktion leichtfertig eine gelbe Karte in Kauf nimmt.
​​



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Feldverweis gegen Dahoud  - #214


26.09.2021 15:14


Funkemariesche


1. FC Köln-Fan1. FC Köln-Fan


Mitglied seit: 18.08.2013

Aktivität:
Beiträge: 532

@sickboy

- Veto
Zitat von sickboy
Wahnsinn, wie unreflektiert selbst die BVB-Verantwortlichen die Situation bewerten (Watzke im Doppelpass)
Hier wird nur unwesentlich auf die dämliche Aktion von Dahoud eingegangen – man verweist nur auf ein unangemessenes Verhalten von Aytekin und geht nicht darauf ein, dass die gelbe Karte absolut regelkonform ist.
 
In diesem Thema sollte die Frage diskutiert werden, ob die konkrete Spielsituation korrekt bewertet wurde und das wurde sie zweifelsohne.
Hier werden aber verschiedene Situation beigemischt, einmal rumgerührt und dann argumentiert – völlig falsch.

Regelkonform wären dann aber einige gelbe Karten gewesen, die Aytekin nicht gezogen hat – und genau da ist das Problem.

Es geht hier um die Frage, wie man selber als Schiedsrichter entschieden hätte. Und da geht es nicht nur darum, ob sich eine Schiedsrichter-Entscheidung nach dem Wortlaut des Regelwerks rechtfertigen lässt. Rechtfertigen lässt sich fast jede strittige Szene, die hier vorgestellt wird. Nur bei kompletten Wahrnehmungsfehlern ist das vollkommen eindeutig (z.B. wenn eine Berührung nicht stattgefunden hat).

Bei allen anderen Szenen wird in der WT darüber diskutiert und abgestimmt, ob eine Schiedsrichter-Entscheidung angemessen war oder nicht: War das "genug" für einen Strafstoß? Reicht hier Gelb oder müsste es Rot sein? Und wenig überraschend werden solchen Szenen auch im Kompetenzteam unterschiedlich bewertet.

Natürlich geht es bei der Beurteilung von Schiedsrichter-Entscheidungen auch um die Linie und die Frage, wie die Entscheidung im Rahmen der gesamten Spielleitung gesehen werden kann. Und da war Aytekins Entscheidung mehr als unglücklich. Da schwingt der Vorwurf einer gewissen Willkür mit: Hier direkt Gelb, an anderer Stelle nicht? Zu allem Überfluss wurde mit der gelb-roten Karte die Partie gewissermaßen vorentschieden.

Alles in allem: Wenn ich da Schiedsrichter gewesen wäre, hätte ich mir gewünscht, ich wäre zu Dahoud gegangen, um ihm zu bedeuten, dass er ab jetzt sehr vorsichtig zu sein hat. Dann hätte Rose überlegen können, Dahoud auszuwechseln (eine praktisch erzwungene frühzeitige Auswechslung ist ja auch schon eine Schwächung). Der Demonstration nach außen, dass sich der Schiri Meckerei u.a. nicht gefallen lassen will, wäre Genüge getan, ohne das Spiel an sich zu beschädigen. Der Schiri hätte nicht im Mittelpunkt gestanden, sondern die sportliche Auseinandersetzung. Insofern halte ich die 2. Gelbe für Dahoud für die falsche Entscheidung.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Feldverweis gegen Dahoud  - #215


26.09.2021 15:25


ralaphel


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 17.06.2020

Aktivität:
Beiträge: 13

@sickboy

Zitat von sickboy
Daraus schließe ich, dass Dahoud "Fußball nicht kapiert", da er durch seine Aktion leichtfertig eine gelbe Karte in Kauf nimmt.
​​


Welcher Anteil der Spieler versteht dann Fußball?

3%?

Ich verstehe die Diskussion hier ehrlich gesagt einfach nicht so ganz.

Die Situation lässt sich relativ eindeutig so erklären, dass Aytekin dem Gemecker mit einer gelben Karte ein Ende bereiten wollte. Hätte er auf dem Schirm gehabt, dass Dahoud schon gelb hat, dann hätte er wohl anders gehandelt, vermutlich wäre der nächste fällig gewesen, der noch keine Karte hatte, so wie es auch handelsüblich ist.

Das war gestern nicht handelsüblich. Aber eben keine Fehlentscheidung.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Feldverweis gegen Dahoud  - #216


26.09.2021 15:37


schiggy


VfL Bochum-FanVfL Bochum-Fan


Mitglied seit: 08.03.2021

Aktivität:
Beiträge: 49

@ralaphel

- Veto
Zitat von ralaphel
Zitat von sickboy
Daraus schließe ich, dass Dahoud "Fußball nicht kapiert", da er durch seine Aktion leichtfertig eine gelbe Karte in Kauf nimmt.
​​


Welcher Anteil der Spieler versteht dann Fußball?

3%?

Ich verstehe die Diskussion hier ehrlich gesagt einfach nicht so ganz.

Die Situation lässt sich relativ eindeutig so erklären, dass Aytekin dem Gemecker mit einer gelben Karte ein Ende bereiten wollte. Hätte er auf dem Schirm gehabt, dass Dahoud schon gelb hat, dann hätte er wohl anders gehandelt, vermutlich wäre der nächste fällig gewesen, der noch keine Karte hatte, so wie es auch handelsüblich ist.

Das war gestern nicht handelsüblich. Aber eben keine Fehlentscheidung.


Genau so war’s wohl. Schade nur dass er in den 89 anderen Minuten eine andere Meinung zu diesen Respektlosigkeit der Art hatte. Zakaria und Kone haben sich mit gelb vorbelastet ja ähnliches wie dahoud erlaubt.








1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Feldverweis gegen Dahoud  - #217


26.09.2021 15:41


Mastet
Mastet

1. FC Köln-Fan1. FC Köln-Fan


Mitglied seit: 30.08.2015

Aktivität:
Beiträge: 722

@Funkemariesche

- richtig entschieden
Zitat von Funkemariesche

Alles in allem: Wenn ich da Schiedsrichter gewesen wäre, hätte ich mir gewünscht, ich wäre zu Dahoud gegangen, um ihm zu bedeuten, dass er ab jetzt sehr vorsichtig zu sein hat. Dann hätte Rose überlegen können, Dahoud auszuwechseln (eine praktisch erzwungene frühzeitige Auswechslung ist ja auch schon eine Schwächung). Der Demonstration nach außen, dass sich der Schiri Meckerei u.a. nicht gefallen lassen will, wäre Genüge getan, ohne das Spiel an sich zu beschädigen. Der Schiri hätte nicht im Mittelpunkt gestanden, sondern die sportliche Auseinandersetzung. Insofern halte ich die 2. Gelbe für Dahoud für die falsche Entscheidung.


Dann würdest du deine komplette Glaubwürdigkeit als SR verlieren. Du hast den Spieler ja schon in der 10. Minute verwarnt. Das sollte dann eigentlich genug sein, um den Spieler in eine gewisse Richtung zu lenken. Wenn der Spieler darauf pfeift und ihm das egal ist, vorallem weil du 10 Minuten vorher klar und deutlich für alle aufgezeigt hast, dass du so ein Verhalten auf deinem Platz nicht möchtest. Letztlich bleibt nur eine Konsequenz und die ist keine Ermahnung. Dann ermahnst du 22 Spieler in jedem Spiel.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Feldverweis gegen Dahoud  - #218


26.09.2021 16:18


Funkemariesche


1. FC Köln-Fan1. FC Köln-Fan


Mitglied seit: 18.08.2013

Aktivität:
Beiträge: 532

@Mastet

- Veto
Zitat von Mastet
Zitat von Funkemariesche

Alles in allem: Wenn ich da Schiedsrichter gewesen wäre, hätte ich mir gewünscht, ich wäre zu Dahoud gegangen, um ihm zu bedeuten, dass er ab jetzt sehr vorsichtig zu sein hat. Dann hätte Rose überlegen können, Dahoud auszuwechseln (eine praktisch erzwungene frühzeitige Auswechslung ist ja auch schon eine Schwächung). Der Demonstration nach außen, dass sich der Schiri Meckerei u.a. nicht gefallen lassen will, wäre Genüge getan, ohne das Spiel an sich zu beschädigen. Der Schiri hätte nicht im Mittelpunkt gestanden, sondern die sportliche Auseinandersetzung. Insofern halte ich die 2. Gelbe für Dahoud für die falsche Entscheidung.


Dann würdest du deine komplette Glaubwürdigkeit als SR verlieren. Du hast den Spieler ja schon in der 10. Minute verwarnt. Das sollte dann eigentlich genug sein, um den Spieler in eine gewisse Richtung zu lenken. Wenn der Spieler darauf pfeift und ihm das egal ist, vorallem weil du 10 Minuten vorher klar und deutlich für alle aufgezeigt hast, dass du so ein Verhalten auf deinem Platz nicht möchtest. Letztlich bleibt nur eine Konsequenz und die ist keine Ermahnung. Dann ermahnst du 22 Spieler in jedem Spiel.

Das sehe ich ganz und gar nicht so, dass ein Schiri so seine Glaubwürdigkeit verlieren würde. Beispiel: voriger Spieltag, FC gegen Leipzig. Mal unabhängig davon, wie man Czichos' hohes Bein bewertet hätte: Würdest du ernsthaft sagen, Brych hat mit seiner deutlichen Ermahnung an Czichos seine Glaubwürdigkeit verloren? Ich habe in keiner Weise wahrgenommen, dass Brychs Position auf dem Spielfeld hier irgendwie geschwächt war - eher im Gegenteil. Es war eine Situation, die dazu beigetragen hat, dass dieses tolle, aber doch ziemlich überhitzte Spiel gut über die Bühne gegangen ist. Der FC musste vorsichtshalber seinen Abwehrchef frühzeitig ausgewechseln und es war klargestellt, wo hier die Linie verläuft.

22 Spieler brauchst du auch nicht ermahnen. Hier ging es um die gelb Vorbelasteten (das sollte man als Schiri im Blick haben). Letztlich wurde mit der zweiten gelben Karte auch ein ganz anderer Sachverhalt sanktioniert als mit der ersten: Dass ein zweites unfaires Vorgehen gegen den Gegner direkt sanktioniert wird, ist eher nachvollziehbar. Aber bei so einer Disziplinierungs-Karte, die v.a. als Signal an alle gedacht ist und weniger wegen der konkreten Schuld des Spielers unvermeidbar war, habe ich noch größere Probleme. Wenn man eine spielentscheidende gelb-rote Karte gibt, aber nicht die Notwendigkeit sieht, die gelbe Karte bei ähnlichen Aktionen vorher und nachher zu ziehen, ist meiner Meinung nach die Glaubwürdigkeit eines Schiedsrichters eher in Gefahr.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Feldverweis gegen Dahoud  - #219


26.09.2021 16:25


Pfingstochse
Pfingstochse

Holstein Kiel-FanHolstein Kiel-Fan


Mitglied seit: 14.05.2017

Aktivität:
Beiträge: 250

@sickboy

Zitat von sickboy
Wahnsinn, wie unreflektiert selbst die BVB-Verantwortlichen die Situation bewerten (Watzke im Doppelpass)
Hier wird nur unwesentlich auf die dämliche Aktion von Dahoud eingegangen – man verweist nur auf ein unangemessenes Verhalten von Aytekin und geht nicht darauf ein, dass die gelbe Karte absolut regelkonform ist.
 
In diesem Thema sollte die Frage diskutiert werden, ob die konkrete Spielsituation korrekt bewertet wurde und das wurde sie zweifelsohne.
Hier werden aber verschiedene Situation beigemischt, einmal rumgerührt und dann argumentiert – völlig falsch.


Zitat Watzke: "Die Hauptschuld hat Dahoud, darüber müssen wir nicht reden. Das war ein Allerweltsfoul, aber er reklamiert ein bisschen sehr deutlich"

Mehr hätte man da auch nicht sagen müssen, insofern man den Schiri respektvoll behandeln möchte. Das solche Aussagen (Richtung Aytekin) rein subjektiv entstehen, sollte man aber auch bedenken.
Ich meine, hier wird viel mehr daraus gemacht, als es eigentlich war. Würde es medial nicht so thematisiert werden, wäre da auch nichts, worüber man diskutieren sollte.

Anderseits hat Herr Rose mit "Meckergelb" auch nicht so viel Glück. 2020 hatte es ihn bereits mit Plea mal erwischt.
 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Feldverweis gegen Dahoud  - #220


26.09.2021 16:59


Halbgott


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 26.09.2021

Aktivität:
Beiträge: 7

@sickboy

- richtig entschieden
Zitat von sickboy
Wahnsinn, wie unreflektiert selbst die BVB-Verantwortlichen die Situation bewerten (Watzke im Doppelpass)
Hier wird nur unwesentlich auf die dämliche Aktion von Dahoud eingegangen – man verweist nur auf ein unangemessenes Verhalten von Aytekin und geht nicht darauf ein, dass die gelbe Karte absolut regelkonform ist.
 
In diesem Thema sollte die Frage diskutiert werden, ob die konkrete Spielsituation korrekt bewertet wurde und das wurde sie zweifelsohne.
Hier werden aber verschiedene Situation beigemischt, einmal rumgerührt und dann argumentiert – völlig falsch.

stört mich schon seit langem bei Watzke und co.
​​​Immer die Schuld bei anderen suchen am liebsten beim Schiedsrichter.
Reus nach dem Bayernspiel mit seinem peinlichen Isso Auftritt wegen dem angeblichen Foul von Sane.

Soll Mal seine Spieler zur Verantwortung ziehen und Dahoud nicht gleich wieder in Schutz nehmen indem er Aytekin vor den Bus wirft.



 Melden
 Zitieren  Antworten


Kompetenzteam-Abstimmung


-
WT-Community

Ergebnis der Community-Abstimmung.

-
Junior
Fortuna Düsseldorf-Fan

Kann man natürlich so machen, eine Fehlentscheidung kann man das nicht nennen, mir kommt es aber doch etwas hart vor, so dass ich angesichts der Gelb-Vorbelastung wohl noch auf Gelb-Rot verzichtet hätte.

-
yannick811
Bor. M'Gladbach-Fan

So etwas möchte ich gerne häufiger mit Gelb quittiert sehen. Ein solches Abwinken, gerade bei einem so eindeutigen Foul, untergräbt die Autorität des Schiedsrichters, gerade wenn vor kurzem jemand dafür ermahnt wurde. Und wer gelb hat, fliegt dann halt.

-
Wallmersbacher
1. FC Nürnberg-Fan

Aus meiner Sicht kann ich das nicht bewerten, da ich nicht "die Linie" und das Verhalten im Spiel festgelegt habe. Der eine Schiedsrichter bewertet es so, der andere so.

-
Stormfalco
Bayern München-Fan

Dieses offensichtliche Meckern gegen eine Schiedsrichterentscheidung sollte mit gelb bestraft werden. Leider wird das nicht immer so konsequent bestraft.

-
Taru
Werder Bremen-Fan

Für mich ist das kein Platzverweis. Ich sehe dieses "einmalige" Abwinken von Dahoud auch nicht als verwarnungswürdig an.

-
lexhg98
Hertha BSC-Fan

Für mich eine korrekte Gelb-Rote Karte. Das respektlose Verhalten gegenüber Aytekin verdient eine gelbe Karte, wie in meinem Post bereits geschrieben

-
Do-Mz
Bor. Dortmund-Fan

Hab es ja bereits gegründet. Gelb-Rot passt. Dumm da so zu meckern und abzuwinken

-
Hagi01
1. FC Nürnberg-Fan

Ich hätte hier auch Gelb-Rot gezogen, weil schon vorher eine außenwirksame scharfe Ermahnung gegen dasselbe Team erfolgt ist, Dahoud dennoch das Gleiche macht, und die Spieltemperatur generell ziemlich hoch war.

-
SetOnFire
Fortuna Düsseldorf-Fan

Sehr ausführliche Begründung im Thread. Post #240

-
Adlerherz
Eintr. Frankfurt-Fan

Aytekin hat wohl vorher schon ermahnt, dass er solche Respektlosigkeiten ahnden wird. Respektlos war es definitiv. Gerade mit dem Hinweis ist es für mich eine korrekte Gelb-Rote Karte.

-
GladbacherFohlen
Bor. M'Gladbach-Fan

Für mich in der Summe ein nachvollziehbarer Platzverweis. Auch wenn sich die Auslegung inkonsequent anfühlt bin ich der Meinung, das Dahoud den Bogen hier überspannt. Mehr dazu auch in Post #229 und #242

-
I bin I
Bayern München-Fan

Die Gelb/Rote Karte ist für mich korrekt - ich hätte es genauso gemacht, das Meckern ist einfach nervig und per Regelwerk sanktioniert. ABER gemessen daran, dass es sonst kaum zur Anwendung kommt, finde ich das bei dem Spiel/Spielstand maximal unglücklich

×

25.09.2021 18:30

Schiedsrichter

Deniz AytekinDeniz Aytekin
Note
4,4
Bor. M'Gladbach 3,9   3,6  Bor. Dortmund 5,8
Christian Dietz
Markus Sinn
Dr. Martin Thomsen

Statistik von Deniz Aytekin

Bor. M'Gladbach Bor. Dortmund Spiele
28  
  27

Siege (DFL)
15  
  16
Siege (WT)
12  
  15

Unentschieden (DFL)
4  
  4
Unentschieden (WT)
6  
  5

Niederlagen (DFL)
9  
  7
Niederlagen (WT)
10  
  7

Aufstellung

Embolo
Sommer
Ginter
Scally
Hofmann 83.
Jantschke
Gelbe Karte Zakaria
Gelbe Karte Stindl
Elvedi
Gelbe Karte Koné 73.
Gelbe Karte Netz 70.
Hummels 
Dahoud  Gelb-Rote Karte
Witsel 
Akanji 
Bellingham  Gelbe Karte
82. Guerreiro 
82. Malen 
Kobel 
46. Pongracic  Gelbe Karte
82. Meunier 
57. Moukoko 
Wolf  70.
Bénes  83.
Kramer  73.
46. Hazard
82. Wolf
82. Schulz
57. Knauff
82. Reinier

Alle Daten zum Spiel

keine Daten



zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema