Feldverweis gegen Dahoud

Relevante Themen

 Strittige Szene
  40. Min.: Feldverweis gegen Dahoud | von Icke79
  55. Min.: Gelb-Rot Koné | von Neon
 Allgemeine Themen
  Bewertung gelbe Karten | von Michel_K
  Einseite Auslegung | von BigBoymann
  Watzke vs Aytekin | von SGE-Bub

Neues Thema zum Spiel erstellen

Kompetenzteam-Abstimmung

- Richtig entschieden!

Nach einem Zweikampf von Dahoud gegen Scally zückt Aytekin die zweite Verwarnung. War das Foulspiel verwarnungswürdig oder hat Dahoud eine Unsportlichkeit begangen?

KT-Abstimmung

Daumen hoch 9 x richtig entschieden

unentschieden/keine Relevanz 1 x keine Relevanz/unentschieden

Daumen runter 3 x Veto

 Feldverweis gegen Dahoud  - #121


25.09.2021 21:13


Subjektiver Beobachter


Bor. M'Gladbach-FanBor. M'Gladbach-Fan


Mitglied seit: 22.12.2018

Aktivität:
Beiträge: 368

- richtig entschieden
Halten wir fest: Dahoud begeht ein unstrittiges Foulspiel und meint im Anschluß wort- und gestenreich kundzutun, dass der Schiedrichter ihm gerade eine himmelschreiende Ungerechtigkeit angetan hat.

In jeder anderen Sportart gibt es dafür ein technisches Foul bzw. eine Zeitstrafe (und wenn er dann noch meint sich über den Schiedsrichter zu beschweren, machen ihn die Mitspieler einen Kopf kleiner), nur im Fußball ist der Schiedsrichter der Buhmann, da Emotionen dazugehören und er sich mit Fingerspitzengefühl bepöbeln lassen soll.



2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Feldverweis gegen Dahoud  - #122


25.09.2021 21:16


Jadon


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 19.12.2019

Aktivität:
Beiträge: 923

Interview mit Aytekin

Also laut Aytekin (finde ich gut, dass er sich dem Interview stellt obwohl er wahrscheinlich weiß, dass das eher nicht sein bestes Spiel war - habe ich aber auch so von ihm erwartet) kann sich Dahoud wohl bei Guerreiro bedanken, der vorher deutlich heftiger reklamiert hat und noch eine letzte Ermahnung bekam. Die will Aytekin halt als grundsätzlich verstanden haben wissen ("der nächste der kommt...").
Einerseits kann ich ihn da verstehen (weil du als Schiedsrichter auch nicht willst, dass so mit dir umgegangen wird und wenn ständig ein anderer kommt kannst du nicht jedem einen Freischuss geben), aber andererseits ist es auch schwierig, weil ich nicht weiß, ob Dahoud das überhaupt richtig mitbekommen hat und gerade wenn es dann gelb-rot gibt, ist das schon sehr unglücklich gelaufen.
Wenn man das als Schiedsrichter macht, dann sollte man so eine Aussage aus meiner Sicht (auch) an den Kapitän richten, der dann dafür sorgen muss, dass jeder weiß, dass das nächste Mal direkt gelb fällig ist.

(Solltet ihr diesen Beitrag schon im anderen Thread gesehen haben - pssssst)



9  Melden
 Zitieren  Antworten


 Feldverweis gegen Dahoud  - #123


25.09.2021 21:21


Jokerinho


Bor. M'Gladbach-FanBor. M'Gladbach-Fan


Mitglied seit: 02.12.2019

Aktivität:
Beiträge: 249

- Veto
Also für mich war die gelb rote Karte in der Szene etwas zu viel. Da würde ich mich wahrscheinlich auch tierisch ärgern, wenn unser Spieler wegen sowas vom Platz fliegt. Fühlt sich so an wie der sehr sehr späte Ausgleich des Plea Platzverweises in Leipzig. Der Schiedsrichter hat heute generell irgendwie keine gute Figur gemacht. Eine Linie war nicht zu erkennen. Teilweise wurden die gelben Karten hinterhergeworfen, teilweise gab es gefühlt tausend unpassende Ermahnungen und teilweise wurden härtere Fouls nicht Mal gepfiffen. 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Feldverweis gegen Dahoud  - #124


25.09.2021 21:28


tdrr12


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 20.09.2014

Aktivität:
Beiträge: 735

@Jadon

- Veto
Zitat von Jadon
Also laut Aytekin (finde ich gut, dass er sich dem Interview stellt obwohl er wahrscheinlich weiß, dass das eher nicht sein bestes Spiel war - habe ich aber auch so von ihm erwartet) kann sich Dahoud wohl bei Guerreiro bedanken, der vorher deutlich heftiger reklamiert hat und noch eine letzte Ermahnung bekam. Die will Aytekin halt als grundsätzlich verstanden haben wissen ("der nächste der kommt...").Einerseits kann ich ihn da verstehen (weil du als Schiedsrichter auch nicht willst, dass so mit dir umgegangen wird und wenn ständig ein anderer kommt kannst du nicht jedem einen Freischuss geben), aber andererseits ist es auch schwierig, weil ich nicht weiß, ob Dahoud das überhaupt richtig mitbekommen hat und gerade wenn es dann gelb-rot gibt, ist das schon sehr unglücklich gelaufen.Wenn man das als Schiedsrichter macht, dann sollte man so eine Aussage aus meiner Sicht (auch) an den Kapitän richten, der dann dafür sorgen muss, dass jeder weiß, dass das nächste Mal direkt gelb fällig ist.

(Solltet ihr diesen Beitrag schon im anderen Threads gesehen haben - PSSST)


Gerade von einem Routinier wie Aytekin ist dies enttäuschend. Als SR kann ich zwar aus gutem Grund ein Exempel statuieren wollen, aber als unabhängiger Spielleiter stehe ich in der Verantwortung mit meinem Exempel dieses Spiel nicht nachhaltig zu beeinflussen. Ich glaube, jeder SR versteht das, auch Aytekin wenn er etwas Distanz zu dem Spiel findet. Außerdem bringt mir das Exempel nur dann etwas, wenn es mir tatsächlich mehr Respekt verschafft. Das war hier keineswegs der Fall; auch weil alle Zuschauer und die Spieler beider Mannschaften sein Zögern wahrnahmen als er realisierte, dass Dahoud schon verwarnt war.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Feldverweis gegen Dahoud  - #125


25.09.2021 21:32


Toothroot


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 26.04.2015

Aktivität:
Beiträge: 1219

@Hall

Zitat von Hall
Dahound hatte schon gegen Hoffenheim mehr Glück als Verstand, nicht vom Platz zu fliegen. Hat nicht aus "Gnade vor Recht" gelernt. Ich denke, dass ein Schiedsrichter sich auch vergangene Spiele ansieht, um das richtige Fingerspitzengefühl zu haben. Allein schon, so ein Foul als Gelbverwarnter zu begehen ... Der Dortmunder Trainer hätte Dahoud ganz einfach schützen müssen, denn dass der unberechenbar ist, sollte er wissen. 


Es mag für den Fan vielleicht befriedigend sein nach dem Motto "endlich fliegt der auch mal vom Platz, hätte er im Spiel xy schon verdient gehabt", ist bzw. wäre aber für den Schiedsrichter höchst unprofessionell. Sollte der Schiedsrichter tatsächlich das Hoffenheim-Spiel gesehen haben und wie du zu dem Schluss gekommen sein, dass Dahoud sich fehlverhalten hat, dann kann er ja vor der Partie auf dem Spieler gehen und ihm sagen "Machst du das, was du damals gemacht hast, bei mir, fliegst du!".

Ich denke, die Gladbacher wissen spätestens seit der gelb-roten Karte für Plea, wie es ist, wenn ein Schiedsrichter plötzlich und willkürlich meint, ein Zeichen für Respekt setzen zu müssen, nur um dann in zig anderen vergleichbaren Szenen die Karte wieder stecken zu lassen. Auch wenn das manch einer, der sich damals selbst empört hat, vergessen zu haben scheint.
Korrekterweise müsste jedes Abwinken unter Aytekin zukünftig gelb geben. WIr werden sehen, inwiefern er das durchsetzt. Ich hätte ja nichtmal was dagegen, aber wir wissen doch alle, dass das nicht passieren wird. Somit bleibt es für mich eine willkürliche gelbe Karte.



2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Feldverweis gegen Dahoud  - #126


25.09.2021 21:41


objektivIstSubjektiv


Bor. M'Gladbach-FanBor. M'Gladbach-Fan


Mitglied seit: 31.10.2020

Aktivität:
Beiträge: 528

Also ich finde Aytekin hat es für mich schon nachvollziehbar begründet. Und ähnlich wie bei ruppiger Spielweise trifft es halt dann nicht unbedingt den ersten.

Ich kann Aytekin schon verstehen, dass er da auch genervt wird, dass bei jedem Pfiff, und sei die Szene noch so eindeutig, hoch emotional gegen den Schiedsrichter gewettert wird.

Und bei all dem Fingerspitzen-Gerede: Eine gelbe Karte heißt nicht, dass man sich mehr erlauben darf, sondern dass man verwarnt wurde. Dass man aufpassen sollte. Warum sollte man jemand mit einer gelben Karte weniger streng behandeln als mit? Dahoud hat früh die gelbe Karte geholt und mir war schon klar, dass er den Schlusspfiff nicht erleben wird... die Chance, dass er ausgewechselt wird sah ich dabei als MInimal an.

Generell reiht sich Aytekin mit seiner (und derer seiner Assistenten) heutigen Leistung aber in die Reihe der eher durchwachsenen Schiedsrichter bei uns diese Saison ein.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Feldverweis gegen Dahoud  - #127


25.09.2021 21:44


Jadon


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 19.12.2019

Aktivität:
Beiträge: 923

@tdrr12

Zitat von tdrr12
Zitat von Jadon
Also laut Aytekin (finde ich gut, dass er sich dem Interview stellt obwohl er wahrscheinlich weiß, dass das eher nicht sein bestes Spiel war - habe ich aber auch so von ihm erwartet) kann sich Dahoud wohl bei Guerreiro bedanken, der vorher deutlich heftiger reklamiert hat und noch eine letzte Ermahnung bekam. Die will Aytekin halt als grundsätzlich verstanden haben wissen ("der nächste der kommt...").Einerseits kann ich ihn da verstehen (weil du als Schiedsrichter auch nicht willst, dass so mit dir umgegangen wird und wenn ständig ein anderer kommt kannst du nicht jedem einen Freischuss geben), aber andererseits ist es auch schwierig, weil ich nicht weiß, ob Dahoud das überhaupt richtig mitbekommen hat und gerade wenn es dann gelb-rot gibt, ist das schon sehr unglücklich gelaufen.Wenn man das als Schiedsrichter macht, dann sollte man so eine Aussage aus meiner Sicht (auch) an den Kapitän richten, der dann dafür sorgen muss, dass jeder weiß, dass das nächste Mal direkt gelb fällig ist.

(Solltet ihr diesen Beitrag schon im anderen Threads gesehen haben - PSSST)


Gerade von einem Routinier wie Aytekin ist dies enttäuschend. Als SR kann ich zwar aus gutem Grund ein Exempel statuieren wollen, aber als unabhängiger Spielleiter stehe ich in der Verantwortung mit meinem Exempel dieses Spiel nicht nachhaltig zu beeinflussen. Ich glaube, jeder SR versteht das, auch Aytekin wenn er etwas Distanz zu dem Spiel findet. Außerdem bringt mir das Exempel nur dann etwas, wenn es mir tatsächlich mehr Respekt verschafft. Das war hier keineswegs der Fall; auch weil alle Zuschauer und die Spieler beider Mannschaften sein Zögern wahrnahmen als er realisierte, dass Dahoud schon verwarnt war.


Aytekin ist ja eigentlich sehr kommunikativ. Wie gesagt, wenn er sich nach der Nummer von Guerreiro Hummels (und Stindl) packt und ihnen sagt: "Jungs, ihr reklamiert mir heute zu viel" oder "ihr macht mir zu viele abwertende Gesten" und ihnen zu verstehen gibt, dass der nächste, der so kommt, verwarnt wird, dann ist das absolut legitim.
Wenn er es aber zwei, drei Mal zulässt und dann dem dritten, der im Vergleich zu den vorherigen wahrscheinlich noch am wenigsten heftig reklamiert hat, gelb (und gerade wenn es wie in diesem Fall sogar gelb-rot ist) zeigt, dann ist das schon etwas unglücklich.



2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Feldverweis gegen Dahoud  - #128


25.09.2021 21:52


Jadon


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 19.12.2019

Aktivität:
Beiträge: 923

@objektivIstSubjektiv

Zitat von objektivIstSubjektiv
Und bei all dem Fingerspitzen-Gerede: Eine gelbe Karte heißt nicht, dass man sich mehr erlauben darf, sondern dass man verwarnt wurde. Dass man aufpassen sollte. Warum sollte man jemand mit einer gelben Karte weniger streng behandeln als mit? Dahoud hat früh die gelbe Karte geholt und mir war schon klar, dass er den Schlusspfiff nicht erleben wird... die Chance, dass er ausgewechselt wird sah ich dabei als MInimal an..


Grundsätzlich ja, nur schau dir mal an wie beispielsweise Guerreiro (auf Gladbacher Seite gab es vorher, so meine ich zumindest, auch schon jemanden) reklamiert und nur ermahnt wird und Dahoud dann bei weniger gelb-rot sieht. Wenn es dazwischen eine Ansage gab, dann kann ich es absolut verstehen und die Karte hat er sich dann einfach verdient, aber ohne so eine Anssage ist das dann schon sehr hart, weil es nicht zur bisherigen Linie passt. Und problematisch ist es gerade wenn so eine Änderung der Linie dann bei einem bereits verwarnten Spieler passiert, weil ein Platzverweis zu dem Zeitpunkt schon große Auswirkungen auf das Spiel hat.
Wenn du als Schiedsrichter ein Zeichen setzen willst bzw. die Zügel etwas anziehst und zeigen willst, dass deine Linie jetzt etwas strenger wird, machst du das normalerweise nicht indem du jemanden vom Platz schickst. Entweder du kündigst es an (dann hat der Spieler Pech wenn er trotzdem so weitermacht) oder du versuchst es so zu machen, dass es keine so großen Auswirkungen hat.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Feldverweis gegen Dahoud  - #129


25.09.2021 21:53


Chris80


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 24.08.2013

Aktivität:
Beiträge: 337

@Jadon

Zitat von Jadon
Also laut Aytekin (finde ich gut, dass er sich dem Interview stellt obwohl er wahrscheinlich weiß, dass das eher nicht sein bestes Spiel war - habe ich aber auch so von ihm erwartet) kann sich Dahoud wohl bei Guerreiro bedanken, der vorher deutlich heftiger reklamiert hat und noch eine letzte Ermahnung bekam. Die will Aytekin halt als grundsätzlich verstanden haben wissen ("der nächste der kommt...").
Einerseits kann ich ihn da verstehen (weil du als Schiedsrichter auch nicht willst, dass so mit dir umgegangen wird und wenn ständig ein anderer kommt kannst du nicht jedem einen Freischuss geben), aber andererseits ist es auch schwierig, weil ich nicht weiß, ob Dahoud das überhaupt richtig mitbekommen hat und gerade wenn es dann gelb-rot gibt, ist das schon sehr unglücklich gelaufen.
Wenn man das als Schiedsrichter macht, dann sollte man so eine Aussage aus meiner Sicht (auch) an den Kapitän richten, der dann dafür sorgen muss, dass jeder weiß, dass das nächste Mal direkt gelb fällig ist.

(Solltet ihr diesen Beitrag schon im anderen Thread gesehen haben - pssssst)


Genau das belegt aus meiner Sicht, dass Aytekin mindestens einen Rüffel verdient hat. Das Interview habe ich auch gesehen und möchte hier festhalten:

1. Guerrero wurde wegen der Geste ermahnt.
2. Dahoud wurde in Folge dessen vom Feld geschickt (gleiches Vergehen) und eben nicht ermahnt.
3. Sämtliche anderen Spieler mit dem gleichen Vergehen wurden nicht einmal ermahnt.

Direkt im Interview zugegeben hat er, dass er sich von Spieler A etwas nicht bieten lassen wollte, was Spieler B lediglich eine Ermahnung einbrachte.

Damit sehe ich die Fehlentscheidung sogar vom Schiedsrichter als zugegeben an. Ein Nachspiel für Aytekin darf es trotz diesem in meinen Augen unwürdigen Fehlverhalten wohl leider nicht geben.

Bitte nicht missverstehen: ich bin in Bezug auf Dahoud ganz bei Hummels Meinung - das darf er Aytekin so nicht anbieten. Und es gehört auch in der Form nicht auf den Platz.

Eine derart eklatante Ungleichbehandlung seitens Schiedsrichters allerdings auch nicht.



3  Melden
 Zitieren  Antworten


 Feldverweis gegen Dahoud  - #130


25.09.2021 22:01


objektivIstSubjektiv


Bor. M'Gladbach-FanBor. M'Gladbach-Fan


Mitglied seit: 31.10.2020

Aktivität:
Beiträge: 528

Also finde Rose aber in der PK ganz gut - bei all der fehlenden Sympathie, die ich mittlerweile für ihn habe.

Und ich stimme auch bewusst nicht auf "korrekt" entschieden. Da maße ich mir einfach kein Urteil an.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Feldverweis gegen Dahoud  - #131


25.09.2021 22:08


tdrr12


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 20.09.2014

Aktivität:
Beiträge: 735

@Jadon

- Veto
Zitat von Jadon

Aytekin ist ja eigentlich sehr kommunikativ. Wie gesagt, wenn er sich nach der Nummer von Guerreiro Hummels (und Stindl) packt und ihnen sagt: "Jungs, ihr reklamiert mir heute zu viel" oder "ihr macht mir zu viele abwertende Gesten" und ihnen zu verstehen gibt, dass der nächste, der so kommt, verwarnt wird, dann ist das absolut legitim.
Wenn er es aber zwei, drei Mal zulässt und dann dem dritten, der im Vergleich zu den vorherigen wahrscheinlich noch am wenigsten heftig reklamiert hat, gelb (und gerade wenn es wie in diesem Fall sogar gelb-rot ist) zeigt, dann ist das schon etwas unglücklich.


Anstatt einen Spieler in der 40. Minute vom Platz zu werfen, warte ich bis zur Halbzeitpause und mache genau das, was du hier beschreibst. Ich schnappe mir im Tunnel die Spielführer und teile ihnen mit, dass ich bisher zwar Gnade vor Recht wählte, der Bogen aber überspannt wurde und kündige für weitergehende Respektlosigkeiten klare Konsequenzen an. Damit nehme ich auch das Publikum heraus, was bei SR-Konferenzen auf dem Platz zumeist negativ reagiert.

Generell war mein Eindruck, dass Aytekin hier einfach im Affekt gehandelt hat, weshalb er auch nach der gelben Karte so lange zögerte bis er die rote Karte zeigte. Das ist menschlich durchaus verständlich, aber als SR einfach unprofessionell. (Auch bei Stielers Aussagen ggü. Plea damals schien übrigens solch ein affektiertes Handeln durch.) Ein aus Emotionen resultierendes Handeln ist selten gerecht.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Feldverweis gegen Dahoud  - #132


25.09.2021 22:19


Chris80


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 24.08.2013

Aktivität:
Beiträge: 337

@Subjektiver Beobachter

Zitat von Subjektiver Beobachter
In jeder anderen Sportart gibt es dafür ein technisches Foul bzw. eine Zeitstrafe (und wenn er dann noch meint sich über den Schiedsrichter zu beschweren, machen ihn die Mitspieler einen Kopf kleiner), nur im Fußball ist der Schiedsrichter der Buhmann, da Emotionen dazugehören und er sich mit Fingerspitzengefühl bepöbeln lassen soll.


Es geht nicht darum, dass er sich das nicht gefallen lassen muss, sondern darum, dass er es sich laut eigener Aussage nur von Dahoud hat nicht bieten lassen wollte. Jeder andere durfte offenbar…



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Feldverweis gegen Dahoud  - #133


25.09.2021 22:32


rossie


Fortuna Düsseldorf-FanFortuna Düsseldorf-Fan


Mitglied seit: 05.05.2019

Aktivität:
Beiträge: 15

- richtig entschieden
Ich kann ja verstehen das BVB Fans sauer sind, währe ich wahrscheinlich auch ;-).

Halten wir doch mal fest, hätte der SR gesagt, er hat die Karte für das Foul bekommen und damit in Summe gelb/ rot dann würde man sachlich sagen hart aber vertretbar. Wer nach einer gelben so hinlangt riskiert es einfach und hat es dann auch nicht anders verdient.

Vielleicht hat der SR auch gedacht " wie dämlich ist der Dahoud, das er mich mit so einem Foul in eine solche Situation bringt..." Dann wingt die Birne ab und dann hats vielleicht mal ausgesetzt beim SR. Spekulation.

Gelbe Karten bekommt man eben nicht nur für grobe Fouls, sondern auch wenn man dem Gegner einen Vorteil nimmt. Dieser ist i.d.R. nixht mit einem Freistoß ausgeglichen. Deshalb gibt es Verwarnungen. Dies bedeutet nich einmal mein Freund und du fliegst!

Also der SR hat heute neben der Linie vor allen Dingen einen Fehler gemacht, zu sagen die bekommst Du wegegn meckerns.

Passiert. Reus und Kollegen versuchen immer mal wieder einen Freistoss oder 11 zuschinden und wenn der SR drauf reinfällt. Ja selber schuld ist der Spieler halt clever.

 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Feldverweis gegen Dahoud  - #134


25.09.2021 23:04


Tareso


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 25.10.2015

Aktivität:
Beiträge: 397

So wie ich Aytekin im Interview verstanden habe, ging es nicht generell ums Abwinken, sondern das Dahoud sich in einer Situation beschwert, die ganz klar ein Foul war und der Schiedsrichter nicht nachvollziehen konnte, wie man sich in einer solchen Situation auch noch beschweren kann.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Feldverweis gegen Dahoud  - #135


25.09.2021 23:09


Neon


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 20.03.2011

Aktivität:
Beiträge: 6097

@Tareso

- Veto
Zitat von Tareso
So wie ich Aytekin im Interview verstanden habe, ging es nicht generell ums Abwinken, sondern das Dahoud sich in einer Situation beschwert, die ganz klar ein Foul war und der Schiedsrichter nicht nachvollziehen konnte, wie man sich in einer solchen Situation auch noch beschweren kann.


Also jedes Foul ever? Nach der Logik hat Aytekin aber mindestens 10 Karten vergessen zu geben



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Feldverweis gegen Dahoud  - #136


25.09.2021 23:23


Bembler89


Mainz 05-FanMainz 05-Fan


Mitglied seit: 08.03.2021

Aktivität:
Beiträge: 142

- richtig entschieden
Sehr gutes Zeichen. Gestern hatte sich noch ein Dortmunder über ein reklamieren von Goretzka beschwert und eine gelbe gefordert. Heute wird es sofort umgesetzt.

Für mich hart, aber keine Fehlentscheidung. Das Foul ist klar, die Beschwerde heftig. Beim Handball gibts dafür zwei Minuten, im Fußball halt gelb. Und wer dann gelb hat, bekommt gelb-rot



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Feldverweis gegen Dahoud  - #137


25.09.2021 23:24


FussGottes


1. FC Köln-Fan1. FC Köln-Fan


Mitglied seit: 27.08.2016

Aktivität:
Beiträge: 132

- richtig entschieden
Eine harte, aber regelkonforme Entscheidung.

Ich kann nicht verstehen, warum hier viele für eine Fehlentscheidung abstimmen.
Das war es definitiv nicht.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Feldverweis gegen Dahoud  - #138


25.09.2021 23:24






Mitglied seit:

Aktivität:
Beiträge:

Ich habe gerade das Statement von Herrn Aytekin gelesen und bin einerseits verständnisvoll und andererseits ehrlich gesagt fassungslos.

Ich finde den Umgang der Spieler in der gesamten Bundesliga mit Schiedsrichterentscheidungen wirklich katastrophal. Hier fehlt es oft wirklich an dem von Aytekin geforderten Respekt. Vor allem wenn ich wirklich klarste Foulspiele wie dieses hier sehe, kann ich wenig Verständnis für solche Reaktionen aufbringen.

Auf der anderen Seite denke ich aber auch, dass dort recht junge und immer jünger werdende Menschen auf dem Platz stehen, die eventuell noch keine so gereifte Persönlichkeit wie Herr Aytekin haben. Auf den Spielern lastet dadurch dass fast alles mittlerweile mit Kameras aufgezeichnet wird und über soziale Medien massenhaft verbreitet wird, ein enorm hoher psychologischer Druck, nicht nur der übliche Erfolgsdruck. Das finde ich, sollte man nicht vergessen.

Was mich wirklich fassungslos macht, ist, wenn Herr Aytekin diese Gesamtsituation anspricht, um dann zu sagen er wollte ein Zeichen setzen. Denn dann muss man so hart sagen, hat er seinen Job nicht richtig verstanden.

Er ist nicht dafür zuständig ein Zeichen auf dem Platz zu setzen. Er hat die Aufgabe das Spiel regelkonform und unparteiisch zu leiten. Eine Situation herauszugreifen und diese anders (härter) zu bewerten als andere Spielsituationen ist eine massive Missachtung seiner Aufgaben als Schiedsrichter. Man muss es leider so klar formulieren. Auch, wenn die Intention verständlich ist, darf er als Schiedsrichter sowas nicht machen.

Es gab in dem Spiel zigfache vergleichsweise oder schwerere Momente, in denen Spielern auf beiden Seiten der Respekt fehlte, gar nicht zu sprechen von anderen Bundesligaspielen.

Eine breit angelegte Initiative von Schiedsrichtern und Vereinen für mehr Respekt auf und natürlich auch neben dem Platz, von mir aus auch eine allgemeine Vorgabe dies insgesamt härter zu bestrafen, wäre begrüßenswert.
(Wobei da vielleicht zu erwähnen wäre, dass es das ja vor gar nicht so langer Zeit schon mal gab und es dort leider auch dazu kam, dass nur vereinzelt Zeichen gesetzt wurden, zum Nachteil einiger weniger Spieler und vereine, eine allgemeine Umsetzung aber scheiterte, so dass diese Zeichen halt leider auch nur als Willkür eher unrühmlich waren)
Von mir aus dürfen sie auch gerne einen Verhaltenskodex aufstellen welche Gesten nicht erwünscht sind.

Diese selektive Handhabung von Herrn Aytekin finde ich daher aber leider sehr problematisch.
Ich bin gespannt ob er in den nächsten Spielen für solche Gesten auch immer wieder gelb zücken wird. Da er dies aber ja nicht einmal in diesem Spiel durchgezogen hat, gehe ich davon aus, dass es schwierig wird.



4  Melden
 Zitieren  Antworten


 Feldverweis gegen Dahoud  - #139


25.09.2021 23:28


Neon


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 20.03.2011

Aktivität:
Beiträge: 6097

@Bembler89

- Veto
Zitat von Bembler89
Sehr gutes Zeichen. Gestern hatte sich noch ein Dortmunder über ein reklamieren von Goretzka beschwert und eine gelbe gefordert. Heute wird es sofort umgesetzt.

Für mich hart, aber keine Fehlentscheidung. Das Foul ist klar, die Beschwerde heftig. Beim Handball gibts dafür zwei Minuten, im Fußball halt gelb. Und wer dann gelb hat, bekommt gelb-rot


Ein Dortmunder? Ein ganzer? Oh man, gut dass muss man dann natürlich an der ganzen Mannschaft auslassen, geht ja garnicht, dass sich ein Dortmunder beschwert hat.

Dann bin ich ja mal auf Stuttgart gegen Bochum gespannt, schließlich hatte auch ein(!) Stuttgarter zugestimmt



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Feldverweis gegen Dahoud  - #140


25.09.2021 23:30


ralaphel


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 17.06.2020

Aktivität:
Beiträge: 15

@Hall

Zitat von Hall
Dahound hatte schon gegen Hoffenheim mehr Glück als Verstand, nicht vom Platz zu fliegen. Hat nicht aus "Gnade vor Recht" gelernt. Ich denke, dass ein Schiedsrichter sich auch vergangene Spiele ansieht, um das richtige Fingerspitzengefühl zu haben. Allein schon, so ein Foul als Gelbverwarnter zu begehen ... Der Dortmunder Trainer hätte Dahoud ganz einfach schützen müssen, denn dass der unberechenbar ist, sollte er wissen. 


Dass Dahoud zuletzt schon Mal an der gelb-roten Karte gekratzt hat, ist richtig. Jedes Spiel ist aber isoliert zu betrachten. Was Dahoud vor ein paar Wochen gemacht hat (zumal ja nicht unsportlich), darf überhaupt keine Rolle mehr spielen. Deine These solltest du ganz schnell wieder verwerfen. Würden sich Schiris so ihr "Fingerspitzengefühl" holen, würden sie ihren Job verfehlen.

Die Nummer heute ist doch leicht erklärt: Aytekin war das genug mit dem Meckern und dann wollte er mal gelb zeigen, um das zu beenden. Dabei hatte er nicht mehr auf dem Schirm, dass Dahoud schon gelb hatte und hätte er die Karte zurück genommen, hätte er sich lächerlich gemacht.

Keine klassische Fehlentscheidung, aber eine folgenschwere falsche Entscheidung -'eben weil der Schiri sich von Affekt hat leiten lassen und das nicht zu Ende gedacht hat.

Schade, aber **** happens.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


Kompetenzteam-Abstimmung


-
WT-Community

Ergebnis der Community-Abstimmung.

-
Junior
Fortuna Düsseldorf-Fan

Kann man natürlich so machen, eine Fehlentscheidung kann man das nicht nennen, mir kommt es aber doch etwas hart vor, so dass ich angesichts der Gelb-Vorbelastung wohl noch auf Gelb-Rot verzichtet hätte.

-
yannick811
Bor. M'Gladbach-Fan

So etwas möchte ich gerne häufiger mit Gelb quittiert sehen. Ein solches Abwinken, gerade bei einem so eindeutigen Foul, untergräbt die Autorität des Schiedsrichters, gerade wenn vor kurzem jemand dafür ermahnt wurde. Und wer gelb hat, fliegt dann halt.

-
Wallmersbacher
1. FC Nürnberg-Fan

Aus meiner Sicht kann ich das nicht bewerten, da ich nicht "die Linie" und das Verhalten im Spiel festgelegt habe. Der eine Schiedsrichter bewertet es so, der andere so.

-
Stormfalco
Bayern München-Fan

Dieses offensichtliche Meckern gegen eine Schiedsrichterentscheidung sollte mit gelb bestraft werden. Leider wird das nicht immer so konsequent bestraft.

-
Taru
Werder Bremen-Fan

Für mich ist das kein Platzverweis. Ich sehe dieses "einmalige" Abwinken von Dahoud auch nicht als verwarnungswürdig an.

-
lexhg98
Hertha BSC-Fan

Für mich eine korrekte Gelb-Rote Karte. Das respektlose Verhalten gegenüber Aytekin verdient eine gelbe Karte, wie in meinem Post bereits geschrieben

-
Do-Mz
Bor. Dortmund-Fan

Hab es ja bereits gegründet. Gelb-Rot passt. Dumm da so zu meckern und abzuwinken

-
Hagi01
1. FC Nürnberg-Fan

Ich hätte hier auch Gelb-Rot gezogen, weil schon vorher eine außenwirksame scharfe Ermahnung gegen dasselbe Team erfolgt ist, Dahoud dennoch das Gleiche macht, und die Spieltemperatur generell ziemlich hoch war.

-
SetOnFire
Fortuna Düsseldorf-Fan

Sehr ausführliche Begründung im Thread. Post #240

-
Adlerherz
Eintr. Frankfurt-Fan

Aytekin hat wohl vorher schon ermahnt, dass er solche Respektlosigkeiten ahnden wird. Respektlos war es definitiv. Gerade mit dem Hinweis ist es für mich eine korrekte Gelb-Rote Karte.

-
GladbacherFohlen
Bor. M'Gladbach-Fan

Für mich in der Summe ein nachvollziehbarer Platzverweis. Auch wenn sich die Auslegung inkonsequent anfühlt bin ich der Meinung, das Dahoud den Bogen hier überspannt. Mehr dazu auch in Post #229 und #242

-
I bin I
Bayern München-Fan

Die Gelb/Rote Karte ist für mich korrekt - ich hätte es genauso gemacht, das Meckern ist einfach nervig und per Regelwerk sanktioniert. ABER gemessen daran, dass es sonst kaum zur Anwendung kommt, finde ich das bei dem Spiel/Spielstand maximal unglücklich

×

25.09.2021 18:30

Schiedsrichter

Deniz AytekinDeniz Aytekin
Note
4,4
Bor. M'Gladbach 3,9   3,7  Bor. Dortmund 5,8
Christian Dietz
Markus Sinn
Dr. Martin Thomsen

Statistik von Deniz Aytekin

Bor. M'Gladbach Bor. Dortmund Spiele
28  
  27

Siege (DFL)
15  
  16
Siege (WT)
12  
  15

Unentschieden (DFL)
4  
  4
Unentschieden (WT)
6  
  5

Niederlagen (DFL)
9  
  7
Niederlagen (WT)
10  
  7

Aufstellung

Embolo
Sommer
Ginter
Scally
Hofmann 83.
Jantschke
Gelbe Karte Zakaria
Gelbe Karte Stindl
Elvedi
Gelbe Karte Koné 73.
Gelbe Karte Netz 70.
Hummels 
Dahoud  Gelb-Rote Karte
Witsel 
Akanji 
Bellingham  Gelbe Karte
82. Guerreiro 
82. Malen 
Kobel 
46. Pongracic  Gelbe Karte
82. Meunier 
57. Moukoko 
Wolf  70.
Bénes  83.
Kramer  73.
46. Hazard
82. Wolf
82. Schulz
57. Knauff
82. Reinier

Alle Daten zum Spiel

keine Daten



zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema