Genug für Elfmeter?

Relevante Themen

 Strittige Szene
  58. Min.: Genug für Elfmeter? | von stesspela seminaisär
 Vorschläge der Community
  90. Min.: Ibisevic | von 18BSC92
 Allgemeine Themen
  Die Handregel | von Kralepuk
  Schiri | von lexhg98
  Starkes Spiel von Stark | von lexhg98
  Schwalbe von Pulisic | von codyvoid
  Kompliment an Tobias Welz | von Sandy
 Aktuelle News zum Spiel

Neues Thema zum Spiel erstellen

Kompetenzteam-Abstimmung

- Richtig entschieden!

Duda frei vor Bürki wird leicht von hinten getroffen.Genug für Elfmeter oder noch handelsüblich?

KT-Abstimmung

Daumen hoch 0 x richtig entschieden

unentschieden/keine Relevanz 0 x keine Relevanz/unentschieden

Daumen runter 1 x Veto

 Genug für Elfmeter?  - #141


18.03.2019 14:08


Uwe0366


Hertha BSC-FanHertha BSC-Fan


Mitglied seit: 30.10.2016

Aktivität:
Beiträge: 224

@Peachum

- Veto
Zitat von Peachum
Zitat von Uwe0366
Bei den Livebildern dachte ich, dass es zu wenig für einen Elfer wäre. Der Tritt in die Hacke ändert das. Der VAR hätte Welz auffordern mit Hinweis müssen, sich die Szene anzusehen. Ob das geschehen Ist?

Der Tritt in die Hacke erfolgt allerdings wirklich erst, als Duda bereits am Fallen ist. Davor gibt es keinen Kontakt unten. Ursächlich könnte hier nur etwas sein, was oberhalb der Beine passiert und das ist vielen hier, mir eingeschlossen, zu wenig.


Soll das bedeuten, dass man den Gegner straffrei treten darf, wenn er bereits im Fallen Ist? Wohl kaum. Das tut auch nichts zur Sache, wenn zu dem Tritt vorher der Oberarmeinsatz kommt. Der allein hätte mir nicht gereicht.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Genug für Elfmeter?  - #142


18.03.2019 14:28


DieDatenbank


Mainz 05-FanMainz 05-Fan


Mitglied seit: 02.03.2019

Aktivität:
Beiträge: 50

@Uwe0366

- richtig entschieden
Zitat von Uwe0366
Zitat von Peachum
Zitat von Uwe0366
Bei den Livebildern dachte ich, dass es zu wenig für einen Elfer wäre. Der Tritt in die Hacke ändert das. Der VAR hätte Welz auffordern mit Hinweis müssen, sich die Szene anzusehen. Ob das geschehen Ist?

Der Tritt in die Hacke erfolgt allerdings wirklich erst, als Duda bereits am Fallen ist. Davor gibt es keinen Kontakt unten. Ursächlich könnte hier nur etwas sein, was oberhalb der Beine passiert und das ist vielen hier, mir eingeschlossen, zu wenig.


Soll das bedeuten, dass man den Gegner straffrei treten darf, wenn er bereits im Fallen Ist? Wohl kaum. Das tut auch nichts zur Sache, wenn zu dem Tritt vorher der Oberarmeinsatz kommt. Der allein hätte mir nicht gereicht.


Das war schlimmstenfalls ein harmloses Berühren mit dem Fuß. Hätte Diallo hier jetzt mit Wucht zugetreten, hätte es sicher Elfmeter geben müssen, auch wenn er so das Fallen nicht verursacht hätte - aufgrund der Verletzungsgefahr. Das ist hier aber nun wirklich nicht gegeben.

Zusammenfassend: Keine strafstoßwürdige Berührung, weder mit dem Oberkörper noch mit dem Bein oder dem Fuß.

Das rechte Bein von Duda könnte mit dem Oberschenkel von Diallo zusammentreffen. Ob das so passieren müsste (soll heißen, Duda hätte keine andere Wahl, könnte nicht mehr ausweichen), ist allerdings höchst spekulativ. Da Duda schon vorherfällt und er auch nicht zwecks Verletzungsvermeidung abspringen muss, ist hier ein Elfmeter vollkommen überzogen.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Genug für Elfmeter?  - #143


18.03.2019 14:42


Kornex
Kornex

Hannover 96-FanHannover 96-Fan


Mitglied seit: 22.11.2009

Aktivität:
Beiträge: 867

@Uwe0366

Zitat von Uwe0366

Was soll der Angriff? Beweise, bitte. 

Was soll der Angriff gegen das KT ? Beweise,bitte.

Falls hier es einige Leute nicht mehr merken, dies ist ein Forum um über Fussball zu diskutieren, und nicht um andere Menschen (ja hier schreiben Menschen die hinter den Usernamen stehen) zu defamieren.
Ich habe seine Worte nur umgedreht, falls es jemanden getriggered hat, hab ich es scheinbar richtig gemacht.

Zur Szene selbst, müsst ich mir nochmal anschauen um mir ein genaues Bild zu machen, aber nach erstem ansehen war da nichts was einen Elfmeter rechtfertigt.



"Der hat schon Gelb"- Kreisliga Weisheit


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Genug für Elfmeter?  - #144


18.03.2019 14:44


sorcerer68


Hertha BSC-FanHertha BSC-Fan


Mitglied seit: 11.04.2015

Aktivität:
Beiträge: 21

@Peachum

- Veto
Zitat von Peachum
Zitat von sorcerer68
Er stellt eindeutig das Bein in die Schußbewegung. Starfstoß und Rot

Es gibt keine Doppelbestrafung mehr.

Also rot und weiterspielen - schon klar.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Genug für Elfmeter?  - #145


18.03.2019 15:38


laxus


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 09.02.2013

Aktivität:
Beiträge: 1226

@Sverrisson

- Veto
Zitat von sverrisson
Ich zitiere mal Colinas Erben aus Ihrer Kolumne:

"Glück hatte der BVB, dass es keinen zweiten Strafstoß für die Hausherren gab. Nach knapp einer Stunde nahm Ondrej Duda bei einem Konter der Hertha einen Steilpass auf und zog mit dem Ball in den Strafraum der Gäste, verfolgt von Abdou Diallo. Der Dortmunder Verteidiger versuchte im Laufduell, mit einem Ausfallschritt den Ball zu erreichen, verfehlte ihn jedoch und hinderte dadurch den Berliner, der nur noch Torwart Roman Bürki vor sich hatte, gleichzeitig am Weiterlaufen. Parallel dazu kam es zu einer leichten Berührung im Oberkörperbereich. Duda ging zu Boden - und Referee Welz ließ weiterspielen."


Ich Pack mal noch Teil2 von Collinas Erben zum Elfer hinzu. Der VAR stand ja zwischendurch auch zur Diskussion.

"Womöglich führte die Tatsache, dass es keinen wirklich klaren und deutlichen Kontakt gab und der Herthaner zudem relativ leicht zu Boden ging, zum Entschluss des Unparteiischen, keinen weiteren Elfmeter zu verhängen. Dagegen ließe sich allerdings einwenden, dass Diallo den Ball nicht spielte und es angesichts des recht hohen Tempos von Duda keines übermäßig starken Impulses bedurfte, um den Sturz herbeizuführen. Ein Strafstoß wäre deshalb die bessere Entscheidung gewesen. Der Video-Assistent empfahl gleichwohl kein Review - wohl weil der Szene, auch unter Berücksichtigung der nicht sonderlich kleinlichen Spielleitung von Welz, die letzte Eindeutigkeit abging, um von einem klaren und offensichtlichen Fehler zu sprechen."



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Genug für Elfmeter?  - #146


18.03.2019 16:40


codyvoid


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 22.09.2013

Aktivität:
Beiträge: 1255

@lufdbomp

- Veto
Zitat von lufdbomp
Zitat von codyvoid
Dieser Kontakt an der Hacke passiert aber erst wo Duda bereits im Fallen ist. Das ist für mich kein großes Argument.
Ursächlich kann einzig und allein der Kontakt am Oberschenkel sein. Das sieht man aus dieser neuen Perspektive, wie ich finde, auch sehr gut. Duda kann nirgendwo mehr hin.

Ich kann da auch nach mehrmaliger Betrachtung keinen wirklich maßgeblichen Kontakt am Oberschenkel erkennen. Das ist mehr ein Streifen als ein Checken?


Ich empfinde das als untypisches Beinstellen. Man beachte auch mal den Kilo Rasen den Diallo mit seinem Ausfallschritt in die Höhe wirft.

Das Bein wird eben nur so übertrieben in den Raum von Duda gestellt, dass es so aussieht als wenn Diallo nur im Weg steht.

Erinnert mich an die vielen Handballfouls, in denen der Verteidiger dann eben doch bisschen zu spät ist um sich in den Raum zu stellen und es dann aber so aussehen lassen will. Der Verteidiger will den Raum sperren, den er zeitlich einfach nicht mehr sperren kann, außer er benutzt unfaire Mittel.

Wenn Duda sein Bein normal hochzieht, dann läuft er genau gegen das Gesäß/Oberschenkel von Diallo, wobei dieser seitlich angerauscht kommt. So was kann böse enden, da Diallos Gewicht von oben durch den Knick kommt und er keine Kontrolle mehr in Sachen Geschwindigkeitsregulation hat. Duda erkennt dass und rettet sich mit einen Sprung zur Seite, wo er Duallo dann nur schleift.

So wirkt das Ganze auf mich. Superwichtig ist hier die Geschwindigkeit der Szene einzustufen und das nicht ballbezogene Springen von Diallo in einen Raum, wo kein Ball ist. Es geht mir darum: Erst bezogen auf die Ballführung auf Duda (hier nicht ersichtlich): Wer hat zu 100% den nächsten Ballkontakt und dazu eine 100%ige Chance? Wer kann dann im nächsten Moment durch eine Aktion, die alles aber nicht dem Ball gilt, unmöglich noch an den Ball kommen?
Das ist nicht Raumverteidigung, das ist ein Sprung in einen Raum, der längst verloren ist, da man weit hinter dem Gegenspieler zurück ist. Das Ding ist ja: Diallo ist so weit entfernt, dass er den Bodycheck, den er gerne anbringen wollen würde gar nicht schafft zu setzen.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Genug für Elfmeter?  - #147


18.03.2019 17:29


AllesZufall


Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 17.02.2019

Aktivität:
Beiträge: 330

- Veto
Hier mal wieder ein perfektes Beispiel dafür, dass Zeitlupen nichts mit der Realität zu tun haben und dann leider alle (auch SR) darauf einsteigen.

Wo ansonsten unglückliche Fouls durch bspw wegrutschen zu brutalen Attacken geredet werden, weil angeblich jemand in voller Absicht jemanden extra an der und der Stelle trifft, was niemand so wahrnehmen würde, passiert es hier halt andersrum. 

Da rennt ein Verteidiger ohne Chance auf den Ball einfach volle Kanne in den Stürmer, aber weil es in der Zeitlupe so schön langsam aussieht, kann keiner verstehen warum der Duda da "völlig ohne Grund" hinfällt. Wie so oft einfach nur zum Kopfschütteln...



2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Genug für Elfmeter?  - #148


18.03.2019 17:49


DieDatenbank


Mainz 05-FanMainz 05-Fan


Mitglied seit: 02.03.2019

Aktivität:
Beiträge: 50

@AllesZufall

- richtig entschieden
Zitat von AllesZufall
Hier mal wieder ein perfektes Beispiel dafür, dass Zeitlupen nichts mit der Realität zu tun haben und dann leider alle (auch SR) darauf einsteigen.

Wo ansonsten unglückliche Fouls durch bspw wegrutschen zu brutalen Attacken geredet werden, weil angeblich jemand in voller Absicht jemanden extra an der und der Stelle trifft, was niemand so wahrnehmen würde, passiert es hier halt andersrum. 

Da rennt ein Verteidiger ohne Chance auf den Ball einfach volle Kanne in den Stürmer, aber weil es in der Zeitlupe so schön langsam aussieht, kann keiner verstehen warum der Duda da "völlig ohne Grund" hinfällt. Wie so oft einfach nur zum Kopfschütteln...


Also mir ist schleierhaft, wie man hier erkennen kann, dass Diallo "volle Kanne in den Stürmer reinrennt".

Alle Berührungen, die hier als Argumentationsgrundlage genommen werden, sind minimal oder existieren schlicht nicht.

Duda fällt, weil er weil er will und weil er unter Umständen durch das Bein von Diallo gestoppt werden könnte. Ob das passiert wäre, ist höchst spekulativ, und eine Verletzungsgefahr, infolge welcher Duda abheben müsste, ist nie und nimmer gegeben.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Genug für Elfmeter?  - #149


18.03.2019 17:50


le_pierre


MSV Duisburg-FanMSV Duisburg-Fan


Mitglied seit: 23.04.2017

Aktivität:
Beiträge: 39

- Veto
Ich stimme inzwischen Collina's Erben und dem Beitrag von @codyvoid zu.

Auch wenn der Körpereinsatz nicht so heftig aussieht, findet er dennoch bei Höchstgeschwindigkeit statt und Diallo geht wirklich kaum zum Ball.

Fällt Duda hier etwas klüger, ist der Elfer mMn unstrittig. Ist aber vielleicht bei der Geschwindigkeit auch etwas viel verlangt. Außerdem auch clever gemacht von Diallo.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Genug für Elfmeter?  - #150


18.03.2019 17:56


lufdbomp
lufdbomp

Bayern München-FanBayern München-Fan

lufdbomp
Mitglied seit: 26.02.2008

Aktivität:
Beiträge: 8454

@AllesZufall

Zitat von AllesZufall
Hier mal wieder ein perfektes Beispiel dafür, dass Zeitlupen nichts mit der Realität zu tun haben und dann leider alle (auch SR) darauf einsteigen.

Wo ansonsten unglückliche Fouls durch bspw wegrutschen zu brutalen Attacken geredet werden, weil angeblich jemand in voller Absicht jemanden extra an der und der Stelle trifft, was niemand so wahrnehmen würde, passiert es hier halt andersrum. 

Da rennt ein Verteidiger ohne Chance auf den Ball einfach volle Kanne in den Stürmer, aber weil es in der Zeitlupe so schön langsam aussieht, kann keiner verstehen warum der Duda da "völlig ohne Grund" hinfällt. Wie so oft einfach nur zum Kopfschütteln...

Ich habe nach deinem Post extra nochmal Videos in Echtzeit angeschaut. Sicherlich kommt Diallo da mit hohem Speed angerannt. Aber mir fehlt nach wie vor der entscheidende Check, der Duda so aus dem Tritt hätte bringen können. Oder hast du vielleicht Echtzeitbilder aus der Hintertorkamera, aus denen man dies besser erkennen könnte?



www.dkms.de - lasst Euch registrieren


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Genug für Elfmeter?  - #151


18.03.2019 18:04


DieDatenbank


Mainz 05-FanMainz 05-Fan


Mitglied seit: 02.03.2019

Aktivität:
Beiträge: 50

@le_pierre

- richtig entschieden
Zitat von le_pierre
Ich stimme inzwischen Collina's Erben und dem Beitrag von @codyvoid zu.

Auch wenn der Körpereinsatz nicht so heftig aussieht, findet er dennoch bei Höchstgeschwindigkeit statt und Diallo geht wirklich kaum zum Ball.

Fällt Duda hier etwas klüger, ist der Elfer mMn unstrittig. Ist aber vielleicht bei der Geschwindigkeit auch etwas viel verlangt. Außerdem auch clever gemacht von Diallo.


Ob es sich um ein Foul handelt, hängt immer von dem Einwirken des Gegners ab und nicht davon, was der evtl. Gefoulte aus der Aktion macht.

Diese Argumentation mit dem "klugen Fallen" oder dem "Herausholen von einem  Freistoß" regt mich auch auf. Es hebelt doch das Regelwerk aus, wenn ein Spieler weiß, wie er fallen muss, um die Entscheidungsgrundlage für einen Freistoß/Elfmeter zu beeinflussen. Dieser Spieler hätte dann ja einen Wettbewerbsvorteil gegenüber Spielern, die das nicht wissen.

Die einzige Entscheidungsgrundlage für ein Foul ist das Einwirken des evtl. Foulenden innerhalb der gegebenen Situation.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Genug für Elfmeter?  - #152


18.03.2019 18:05


lufdbomp
lufdbomp

Bayern München-FanBayern München-Fan

lufdbomp
Mitglied seit: 26.02.2008

Aktivität:
Beiträge: 8454

@codyvoid

Zitat von codyvoid
Ich empfinde das als untypisches Beinstellen. Man beachte auch mal den Kilo Rasen den Diallo mit seinem Ausfallschritt in die Höhe wirft.

Das Bein wird eben nur so übertrieben in den Raum von Duda gestellt, dass es so aussieht als wenn Diallo nur im Weg steht.

Erinnert mich an die vielen Handballfouls, in denen der Verteidiger dann eben doch bisschen zu spät ist um sich in den Raum zu stellen und es dann aber so aussehen lassen will. Der Verteidiger will den Raum sperren, den er zeitlich einfach nicht mehr sperren kann, außer er benutzt unfaire Mittel.

Wenn Duda sein Bein normal hochzieht, dann läuft er genau gegen das Gesäß/Oberschenkel von Diallo, wobei dieser seitlich angerauscht kommt. So was kann böse enden, da Diallos Gewicht von oben durch den Knick kommt und er keine Kontrolle mehr in Sachen Geschwindigkeitsregulation hat. Duda erkennt dass und rettet sich mit einen Sprung zur Seite, wo er Duallo dann nur schleift.

So wirkt das Ganze auf mich. Superwichtig ist hier die Geschwindigkeit der Szene einzustufen und das nicht ballbezogene Springen von Diallo in einen Raum, wo kein Ball ist. Es geht mir darum: Erst bezogen auf die Ballführung auf Duda (hier nicht ersichtlich): Wer hat zu 100% den nächsten Ballkontakt und dazu eine 100%ige Chance? Wer kann dann im nächsten Moment durch eine Aktion, die alles aber nicht dem Ball gilt, unmöglich noch an den Ball kommen?
Das ist nicht Raumverteidigung, das ist ein Sprung in einen Raum, der längst verloren ist, da man weit hinter dem Gegenspieler zurück ist. Das Ding ist ja: Diallo ist so weit entfernt, dass er den Bodycheck, den er gerne anbringen wollen würde gar nicht schafft zu setzen.

Es ist ja schon mal kurios, dass ein Bayern-Fan pro Dortmund argumentiert und muss großen Widerspruch eines Dortmund-Fans erfahren ^^

Vielen Dank für deine Ausführungen. Für mich sind sie gleichwohl arg theoretischer Natur. Der Ausfallschritt Diallos geht klar in Richtung Ball, er trifft ihn lediglich nicht. Ob Duda in dieser Situation so schnell erfassen kann, dass ihm eine mögliche Verletzung droht, wenn er mit dem rechten Bein normal aufsetzt, halte ich auch für sehr spekulativ. Wenn es keinen Check gab, weil Diallo noch so weit war, dann gab es keinen Check, der Duda hätte aus dem Gleichgewicht bringen können.



www.dkms.de - lasst Euch registrieren


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Genug für Elfmeter?  - #153


18.03.2019 18:32


codyvoid


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 22.09.2013

Aktivität:
Beiträge: 1255

@lufdbomp

- Veto
Zitat von lufdbomp
Zitat von codyvoid
Ich empfinde das als untypisches Beinstellen. Man beachte auch mal den Kilo Rasen den Diallo mit seinem Ausfallschritt in die Höhe wirft.

Das Bein wird eben nur so übertrieben in den Raum von Duda gestellt, dass es so aussieht als wenn Diallo nur im Weg steht.

Erinnert mich an die vielen Handballfouls, in denen der Verteidiger dann eben doch bisschen zu spät ist um sich in den Raum zu stellen und es dann aber so aussehen lassen will. Der Verteidiger will den Raum sperren, den er zeitlich einfach nicht mehr sperren kann, außer er benutzt unfaire Mittel.

Wenn Duda sein Bein normal hochzieht, dann läuft er genau gegen das Gesäß/Oberschenkel von Diallo, wobei dieser seitlich angerauscht kommt. So was kann böse enden, da Diallos Gewicht von oben durch den Knick kommt und er keine Kontrolle mehr in Sachen Geschwindigkeitsregulation hat. Duda erkennt dass und rettet sich mit einen Sprung zur Seite, wo er Diallo dann nur schleift.

So wirkt das Ganze auf mich. Superwichtig ist hier die Geschwindigkeit der Szene einzustufen und das nicht ballbezogene Springen von Diallo in einen Raum, wo kein Ball ist. Es geht mir darum: Erst bezogen auf die Ballführung auf Duda (hier nicht ersichtlich): Wer hat zu 100% den nächsten Ballkontakt und dazu eine 100%ige Chance? Wer kann dann im nächsten Moment durch eine Aktion, die alles aber nicht dem Ball gilt, unmöglich noch an den Ball kommen?
Das ist nicht Raumverteidigung, das ist ein Sprung in einen Raum, der längst verloren ist, da man weit hinter dem Gegenspieler zurück ist. Das Ding ist ja: Diallo ist so weit entfernt, dass er den Bodycheck, den er gerne anbringen wollen würde gar nicht schafft zu setzen.

Es ist ja schon mal kurios, dass ein Bayern-Fan pro Dortmund argumentiert und muss großen Widerspruch eines Dortmund-Fans erfahren ^^

Vielen Dank für deine Ausführungen. Für mich sind sie gleichwohl arg theoretischer Natur. Der Ausfallschritt Diallos geht klar in Richtung Ball, er trifft ihn lediglich nicht. Ob Duda in dieser Situation so schnell erfassen kann, dass ihm eine mögliche Verletzung droht, wenn er mit dem rechten Bein normal aufsetzt, halte ich auch für sehr spekulativ. Wenn es keinen Check gab, weil Diallo noch so weit war, dann gab es keinen Check, der Duda hätte aus dem Gleichgewicht bringen können.


Ja, komische Vorzeichen :-D Aber so muss das sein. Das soll doch im Sinne des Spieles sein und nicht im Sinner der Vereinswappen, wie die Spiele ausgehen. 

Ist eben eine knappe Szene.  Wundert mich schon, dass es jetzt doch in die eine Richtung beim KT zu schwappen scheint. 

Wo ich dir aber widersprechen muss, ist dass Diallo zum Ball geht und diesen nur knapp verpasst. Um den Ball geht es hier Diallo keineswegs. Dieser ist so etwas von unerreichbar für ihn. Wenn, dann hätte er eine Grätsche anbringen müssen um diesen zu erreichen. Sein Laufweg ist doch ganz und gar nicht in die Richtung des Balles. Es geht ihm hier einzig und allein darum den Raum zu verteidigen. In dieser Szene, wenn beide nur zum Ball rennen würden ohne jeglichen Körperkontakt, dann hätte Diallo doch nicht mal mehr die Zeit noch ein Tackle in den Schuss von Duda reinzubringen. Ich weiß, hört sich wieder bisschen theoretisch an, aber man beachte das Tempo und die Meter, die Duda einfach vor Diallo steht. Dass Duda vor Diallo am Ball sein wird ist da nun alles andere als eine Märchenstunde. 

Diallo grast einen Kilo Rasen ab. Bringt sich selbst in absolute Schieflage. Räumt dann in einer 180-Grad-Drehung noch die Hacke von Duda ab. Er verliert fast selbst das Gleichgewicht. Deshalb: Der Ausfallschritt ist einfach zu viel der gewöhnlichen Raumverteidigung. 



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Genug für Elfmeter?  - #154


18.03.2019 21:18


Stesspela Seminaisär
Stesspela Seminaisär

Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 20.04.2016

Aktivität:
Beiträge: 2061

@Hagi01
Das kann Ich nun aber nicht so stehen lassen. Duda wäre frei vor Bürki gewesen und hätte eine 100% Tor Chance gehabt. Warum sollte er sich hier fallen lassen, anstatt den abschluss zu suchen? 
Ein "er fällt zu leicht" ist für mich ein sehr schwaches Argument. Da es einfach nicht viel sinn macht, warum ein Stürmer hier nicht den abschluss suchen sollte. Die Frage ist doch eher nur, ob es für foul reicht oder noch als fairer robuster Körpereinsatz gewertet werden kann. Und das ist 50/50 hier.

Man muss die realgeschwindigkeit beachten. Da reicht ein leichter treffer schon aus, um zu stolpern. Also absichtlich fallen lässt sich Duda mit sicherheit nicht, sofern er nicht dämmlich ist. Entweder war das gut und robust verdeitigt oder halt zu viel. Je nach auslegung.



Der Grund warum Schiedsrichter entscheidungen noch nicht von einer KI gefällt werden können, ist der, dass sämmtliche KI beim durchrechnen der Handspiel Regel einen total absturz erleiden.


2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Genug für Elfmeter?  - #155


18.03.2019 23:01


Zirkusaffe


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 10.08.2013

Aktivität:
Beiträge: 2042

@Nisi

Zitat von Nisi
Für ein Elfmeter war das viel zu wenig, ich erinnere an den Schubser von Martinez gegen Gladbach dort wurde auch nicht gepfiffen.


Ich stolpere da nur zufällig drüber, deswegen verzeihe mir bitte, dass ich nachfrage. Du sagst, dass diese Szene "viel zu wenig" für einen Elfmeter sei und ziehst dafür den Vergleich zur Martinez-Szene gegen Gladbach. Eben dort hast du aber auf Fehlentscheidung votiert, hast du dich da verklickt?



++++ Redbull verleiht Flügel - Leipzig gibt Außenstürmer ab ++++


1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Genug für Elfmeter?  - #156


18.03.2019 23:17


Hagi01
Hagi01

1. FC Nürnberg-Fan1. FC Nürnberg-Fan

Hagi01
Mitglied seit: 24.09.2012

Aktivität:
Beiträge: 5447

@Stesspela Seminaisär

Zitat von stesspela seminaisär
@Hagi01
Das kann Ich nun aber nicht so stehen lassen. Duda wäre frei vor Bürki gewesen und hätte eine 100% Tor Chance gehabt. Warum sollte er sich hier fallen lassen, anstatt den abschluss zu suchen? 
Ein "er fällt zu leicht" ist für mich ein sehr schwaches Argument. Da es einfach nicht viel sinn macht, warum ein Stürmer hier nicht den abschluss suchen sollte. Die Frage ist doch eher nur, ob es für foul reicht oder noch als fairer robuster Körpereinsatz gewertet werden kann. Und das ist 50/50 hier.

Man muss die realgeschwindigkeit beachten. Da reicht ein leichter treffer schon aus, um zu stolpern. Also absichtlich fallen lässt sich Duda mit sicherheit nicht, sofern er nicht dämmlich ist. Entweder war das gut und robust verdeitigt oder halt zu viel. Je nach auslegung.

Angreiferreflex - und gerade bei einem Armeinsatz durchaus auch rational: Da gibt es nämlich auch noch die Rote Karte. Wenn er also davon ausgeht, dass ein Mitspieler den Elfmeter versenkt, kann er mit dem Sturz noch mehr rausholen (nämlich die Rote Karte). Wobei ich ehrlicherweise glaube, dass da nicht so viele Gedanken dabei sind. Die Angreifer sind mittlerwiele einfach darauf gedrillt, sich fallen zu lassen, sobald sie einen Kontakt spüren. Das ist bei vielen Spielern deshalb ein Automatismus (die Erfahrung zeigt zudem, dass viele Spiele auf dem Platz einfach ihr Hirn ausschalten und in eben diese Automatismen verfallen, ohne sich zu überlegen, ob es in der konkreten Situation nicht cleverer wäre, anders zu handeln). Insgesamt ist mir der Sturz trotz des hohen Tempos einfach zu billig. Ich glaube nicht, dass Duda hier nur wegen des Kontakts zu Fall gekommen ist, sondern vor allem, weil er fallen wollte.



Fußballzerstörer (Zitat von em-ti auf Transfermarkt.de)


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Genug für Elfmeter?  - #157


18.03.2019 23:32


lexhg98


Hertha BSC-FanHertha BSC-Fan


Mitglied seit: 21.10.2018

Aktivität:
Beiträge: 719

@Kornex

- richtig entschieden
Zitat von Kornex
Zitat von Uwe0366

Was soll der Angriff? Beweise, bitte. 

Was soll der Angriff gegen das KT ? Beweise,bitte.

Falls hier es einige Leute nicht mehr merken, dies ist ein Forum um über Fussball zu diskutieren, und nicht um andere Menschen (ja hier schreiben Menschen die hinter den Usernamen stehen) zu defamieren.
Ich habe seine Worte nur umgedreht, falls es jemanden getriggered hat, hab ich es scheinbar richtig gemacht.

Zur Szene selbst, müsst ich mir nochmal anschauen um mir ein genaues Bild zu machen, aber nach erstem ansehen war da nichts was einen Elfmeter rechtfertigt.


Nein, du hast hier niemanden "getriggered", sondern einfach nur mit Beleidigungen und Provokationen gegen alle Hertha Fans um dich geworfen.
Falls es dir nicht aufgefallen ist: hier stimmen Leute aus allen möglichen Vereinen, auch Dortmunder, für Elfmeter.

Und dann die Szene nichtmal richtig gesehen...



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Genug für Elfmeter?  - #158


18.03.2019 23:43


18BSC92


Hertha BSC-FanHertha BSC-Fan


Mitglied seit: 09.03.2019

Aktivität:
Beiträge: 151

- Veto
An die @KT-Mitglieder, die hier gegen Elfmeter entschieden haben habe ich noch eine Frage: Habe ich eine Regeländerung verpasst nach der es jetzt erst Elfmeter gibt, wenn der Gefoulte sich gegen das Gefoultwerden erfolglos wehrt? Ob auf Elfmeter entschieden werden muss darf hier nicht davon abhängig gemacht werden, ob der Gefoulte zumindest versucht, weiterzuspielen. Nach einem Foulspiel muss es Elfer geben, egal ob der Gefoulte (erfolglos) versucht weiterzuspielen oder sich in sein Schicksal fügt.



--- In Berlin --- An der Spree --- Regiert HERTHA BSC! ---


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Genug für Elfmeter?  - #159


19.03.2019 00:45


Taruiezi
Taruiezi

Werder Bremen-FanWerder Bremen-Fan

Taruiezi
Mitglied seit: 08.02.2011

Aktivität:
Beiträge: 1603

@18BSC92

Zitat von 18BSC92
An die @KT-Mitglieder, die hier gegen Elfmeter entschieden haben habe ich noch eine Frage: Habe ich eine Regeländerung verpasst nach der es jetzt erst Elfmeter gibt, wenn der Gefoulte sich gegen das Gefoultwerden erfolglos wehrt? Ob auf Elfmeter entschieden werden muss darf hier nicht davon abhängig gemacht werden, ob der Gefoulte zumindest versucht, weiterzuspielen. Nach einem Foulspiel muss es Elfer geben, egal ob der Gefoulte (erfolglos) versucht weiterzuspielen oder sich in sein Schicksal fügt.


Und warum soll es Elfmeter geben, wenn es kein Foul war?



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Genug für Elfmeter?  - #160


19.03.2019 01:56


tdrr12


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 20.09.2014

Aktivität:
Beiträge: 523

- Veto
Komische KT-Abstimmung. Ich fand, dass diese Szene ein klarer Elfmeter war. Diallo geht mit vollem Risiko und voller Geschwindigkeit von hinten in den Zweikampf, trifft den Ball nicht und räumt Duda ab. Duda, der kurz zuvor noch im Vollsprint war, begann gerade zu entschleunigen um einen kontrollierten Torabschluss zu erzielen. In diesen Sekunden reicht schon ein viel geringerer Kontakt als der hier erfolgte, um den ballführenden Angreifer aus dem Gleichgewicht zu bringen. Erobert der Verteidiger den Ball, hat er alles richtig gemacht. Tut er dies nicht, ist das zu 100% ein Foul.

Vor allem in Realgeschwindigkeit war das mMn klar genug, um sogar ein Eingreifen des VAR zu rechtfertigen. Einzig, dass Welz doch insgesamt relativ großzügig Pfiff, machte das Nicht-Eingreifen für mich einigermaßen verständlich.



5  Melden
 Zitieren  Antworten


Voting-Teilnehmer

×

Kompetenzteam-Abstimmung


-
WT-Community

Ergebnis der Community-Abstimmung.

×

16.03.2019 18:30


4.
Kalou
14.
Delaney
35.
Kalou
47.
Zagadou
90.
Reus

Schiedsrichter

Tobias WelzTobias Welz
Note
3,9
Hertha BSC 5,1   4,1  Bor. Dortmund 2,8
Rafael Foltyn
Dr. Martin Thomsen
Johann Pfeifer
Christian Dingert
Timo Gerach

Statistik von Tobias Welz

Hertha BSC Bor. Dortmund Spiele
8  
  11

Siege (DFL)
3  
  6
Siege (WT)
3  
  6

Unentschieden (DFL)
2  
  4
Unentschieden (WT)
1  
  4

Niederlagen (DFL)
3  
  1
Niederlagen (WT)
4  
  1

Aufstellung

Jarstein
Gelbe Karte Stark
Rekik
Gelb-Rote Karte Torunarigha
Lazaro
Maier
Grujic
Mittelstädt
Duda 89.
Kalou 77.
Selke 77.
Bürki 
78. Wolf 
Akanji 
Zagadou  Gelbe Karte
Diallo 
Weigl 
Delaney 
90. Sancho  Gelbe Karte
Reus 
Pulisic 
75. Bruun Larsen 
Lustenberger  89.
Rote Karte Ibisevic  77.
Leckie  77.
75. Guerreiro
90. Toprak
78. Hakimi

Alle Daten zum Spiel

Hertha BSC Bor. Dortmund Schüsse auf das Tor
4  
  12

Torschüsse gesamt
7  
  18

Ecken
4  
  10

Abseits
6  
  5

Fouls
10  
  5

Ballbesitz
49%  
  51%




zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema