Handspielregel

Relevante Themen

 Strittige Szene
  88. Min.: Sven Michel Rot? | von nick_user
 Vorschläge der Community
 Allgemeine Themen
  Wiedwald | von SCF-Dani
  Handspielregel | von Sherlock
  SR-Leistung | von AllesZufall
 Aktuelle News zum Spiel

Neues Thema zum Spiel erstellen

 Handspielregel  - #1


22.12.2019 18:52


Sherlock


Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 17.12.2019

Aktivität:
Beiträge: 14

Ich verstehe diese Regel nicht.
Der Paderborner nimmt den Ball mit dem Knie an und geht danach aktiv mit dem Arm raus, um den Ball kontrollieren zu können.
Wie kann das kein strafbares Handspiel sein? Was ist die Idee dahinter?
Der Ball ist ja hier nicht zufällig an den Arm gesprungen, sondern der Spieler hat aktiv den Ball mit der Hand gespielt.
Wenn die Regel so ist, dann wurde das natürlich richtig entschieden, aber verstehen tu ich diese Regel nicht.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Handspielregel  - #2


22.12.2019 18:54


SCF-Dani


SC Freiburg-FanSC Freiburg-Fan


Mitglied seit: 31.08.2015

Aktivität:
Beiträge: 7631

Der Sinn dahinter ist es meiner Meinung nach, dass ein Spieler nicht dafür bestraft werden soll wenn er versucht, den Ball regulär zu spielen, dieser dann aber an seinen Arm springt anstatt geklärt zu werden. -> Er hat ihn gespielt, jedoch unglücklich so erwischt, dass er an den Arm gesprungen ist.

Die Regeln sind hierzu relativ eindeutig: Vom eigenen Körper aus nicht strafbar



Sei neutral! Gehe den ersten Schritt für eine fairere, objektivere WahreTabelle-Community und stimme nicht bei strittigen Szenen deines Vereins mit!


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Handspielregel  - #3


22.12.2019 18:56


Zimbo


Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 23.11.2013

Aktivität:
Beiträge: 1053

Ich denke nicht das die Regel hier richtig angewendet wurde. Das war schon ein gezieltes Spielen mit der Hand und kein zufälliges abprallen an die Hand. So ist die Regel definitiv nicht gemeint.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Handspielregel  - #4


22.12.2019 18:57


Selachier
Selachier

Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 02.12.2012

Aktivität:
Beiträge: 1209

Tja was soll man da sagen...
Wenn dir als Stürmer der Ball die Hand streift, dann zählt dein Tor nicht und wenn du als Abwehrspieler den Ball mit der/dem Hand/Arm - zumindest für mich sah es ziemlich bewusst aus - stoppst und er kam von nem anderem Körperteil, dann gibts halt keinen Elfmeter....



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Handspielregel  - #5


22.12.2019 18:57


Rellnoxx


Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 08.03.2014

Aktivität:
Beiträge: 182

@Sherlock

Zitat von Sherlock
Ich verstehe diese Regel nicht.
Der Paderborner nimmt den Ball mit dem Knie an und geht danach aktiv mit dem Arm raus, um den Ball kontrollieren zu können.
Wie kann das kein strafbares Handspiel sein? Was ist die Idee dahinter?
Der Ball ist ja hier nicht zufällig an den Arm gesprungen, sondern der Spieler hat aktiv den Ball mit der Hand gespielt.
Wenn die Regel so ist, dann wurde das natürlich richtig entschieden, aber verstehen tu ich diese Regel nicht.
Ich verstehe diese Regel auch nicht.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Handspielregel  - #6


22.12.2019 18:58


EdiG
EdiG

Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 15.02.2010

Aktivität:
Beiträge: 64

@Sherlock

Zitat von Sherlock
Wenn die Regel so ist, dann wurde das natürlich richtig entschieden, aber verstehen tu ich diese Regel nicht.


Sobald Du jemanden gefunden hat der Handspiel, Abseits oder Foulspiel bei der Balleroberung verständlich erklären kann solltest Du den zum DFB schicken. Die Abteilung Schiedsrichterwesen wird es Dir danken. Ansonsten gilt: Wenn ein Frankfurter bei der Balleroberung ein Foul begeht zählt das darauf folgende Tor nicht. Solange das Trikot nicht in Fetzen hängt gab es kein Trikotvergehen und Elfmeter für Frankfurt gibt es aus Prinzip nicht.



Ibi semper victoria est, ubi concordia est


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Handspielregel  - #7


22.12.2019 19:00


bertifux


Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 17.02.2015

Aktivität:
Beiträge: 605

@SCF-Dani

Zitat von SCF-Dani
Der Sinn dahinter ist es meiner Meinung nach, dass ein Spieler nicht dafür bestraft werden soll wenn er versucht, den Ball regulär zu spielen, dieser dann aber an seinen Arm springt anstatt geklärt zu werden. -> Er hat ihn gespielt, jedoch unglücklich so erwischt, dass er an den Arm gesprungen ist.

Die Regeln sind hierzu relativ eindeutig: Vom eigenen Körper aus nicht strafbar


Macht ja auch durchaus Sinn,wenn da ein Torschuss mit 227km/h ankommt oder der irgendwie unerwartet rumflippert... nur hat das mit dieser Szene relativ wenig zu tun. 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Handspielregel  - #8


22.12.2019 19:22


woscsnh


1899 Hoffenheim-Fan1899 Hoffenheim-Fan


Mitglied seit: 18.10.2015

Aktivität:
Beiträge: 990

@bertifux

Zitat von bertifux
Zitat von SCF-Dani
Der Sinn dahinter ist es meiner Meinung nach, dass ein Spieler nicht dafür bestraft werden soll wenn er versucht, den Ball regulär zu spielen, dieser dann aber an seinen Arm springt anstatt geklärt zu werden. -> Er hat ihn gespielt, jedoch unglücklich so erwischt, dass er an den Arm gesprungen ist.

Die Regeln sind hierzu relativ eindeutig: Vom eigenen Körper aus nicht strafbar


Macht ja auch durchaus Sinn,wenn da ein Torschuss mit 227km/h ankommt oder der irgendwie unerwartet rumflippert... nur hat das mit dieser Szene relativ wenig zu tun. 

Man kann aber doch sehr gut erkennen, dass der Arm bereits vor der Berührung des Oberschenkel in (die spätere) Ballrichtung pendelt. 



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Handspielregel  - #9


22.12.2019 20:04


bertifux


Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 17.02.2015

Aktivität:
Beiträge: 605

Eben... er verschätzt sich beim Aufpraller und geht dann mit dem Arm dahin, um den Ball auf keinen Fall durchzulassen. An der ganzen Situation ändert die Ballberührung vorher mit dem Oberschenkel überhaupt nix... außer dass man sich auf eine Schablonenszene berufen kann.
Achte mal auf den Gesichtsdruck nach dem nach draußen verlegten Elfer. Der erschrickt richtig, als er den Ball an den Arm bekommt. Das ist dann Absicht... hier geht er bewusst hin, das ist dann keine Absicht. Wenn das Sinn der Regel sein soll, weiß ich nicht mehr. Obwohl ich den Passus in den Anweisungen kenne.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Handspielregel  - #10


22.12.2019 20:09


woscsnh


1899 Hoffenheim-Fan1899 Hoffenheim-Fan


Mitglied seit: 18.10.2015

Aktivität:
Beiträge: 990

@bertifux

Zitat von bertifux
Eben... er verschätzt sich beim Aufpraller und geht dann mit dem Arm dahin, um den Ball auf keinen Fall durchzulassen. An der ganzen Situation ändert die Ballberührung vorher mit dem Oberschenkel überhaupt nix... außer dass man sich auf eine Schablonenszene berufen kann.
Achte mal auf den Gesichtsdruck nach dem nach draußen verlegten Elfer. Der erschrickt richtig, als er den Ball an den Arm bekommt. Das ist dann Absicht... hier geht er bewusst hin, das ist dann keine Absicht. Wenn das Sinn der Regel sein soll, weiß ich nicht mehr. Obwohl ich den Passus in den Anweisungen kenne.

Du meinst, er bewegt die Hand, um den Ball nicht durchzulassen. Und die Berührung mit dem Oberschenkel wird erst danach eingeleitet?

 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Handspielregel  - #11


22.12.2019 20:20


Sherlock


Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 17.12.2019

Aktivität:
Beiträge: 14

@woscsnh

Zitat von woscsnh
Zitat von bertifux
Zitat von SCF-Dani
Der Sinn dahinter ist es meiner Meinung nach, dass ein Spieler nicht dafür bestraft werden soll wenn er versucht, den Ball regulär zu spielen, dieser dann aber an seinen Arm springt anstatt geklärt zu werden. -> Er hat ihn gespielt, jedoch unglücklich so erwischt, dass er an den Arm gesprungen ist.

Die Regeln sind hierzu relativ eindeutig: Vom eigenen Körper aus nicht strafbar


Macht ja auch durchaus Sinn,wenn da ein Torschuss mit 227km/h ankommt oder der irgendwie unerwartet rumflippert... nur hat das mit dieser Szene relativ wenig zu tun. 

Man kann aber doch sehr gut erkennen, dass der Arm bereits vor der Berührung des Oberschenkel in (die spätere) Ballrichtung pendelt. 


Exakt, weil er den Ball mit der Hand kontrollieren will. Dass das von den Regeln so gedeckt wird verstehe ich nicht



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Handspielregel  - #12


22.12.2019 20:25


bertifux


Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 17.02.2015

Aktivität:
Beiträge: 605

@woscsnh

Zitat von woscsnh
Zitat von bertifux
Eben... er verschätzt sich beim Aufpraller und geht dann mit dem Arm dahin, um den Ball auf keinen Fall durchzulassen. An der ganzen Situation ändert die Ballberührung vorher mit dem Oberschenkel überhaupt nix... außer dass man sich auf eine Schablonenszene berufen kann.
Achte mal auf den Gesichtsdruck nach dem nach draußen verlegten Elfer. Der erschrickt richtig, als er den Ball an den Arm bekommt. Das ist dann Absicht... hier geht er bewusst hin, das ist dann keine Absicht. Wenn das Sinn der Regel sein soll, weiß ich nicht mehr. Obwohl ich den Passus in den Anweisungen kenne.

Du meinst, er bewegt die Hand, um den Ball nicht durchzulassen. Und die Berührung mit dem Oberschenkel wird erst danach eingeleitet?

 


Für mich klassischer Fall von Eventualvorsatz. Natürlich will erwihn lieber mit Fuß/Körper stoppen. Aber das Handspiel nimmt er mit der Bewegung bewusst in Kauf.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Handspielregel  - #13


22.12.2019 23:59


woscsnh


1899 Hoffenheim-Fan1899 Hoffenheim-Fan


Mitglied seit: 18.10.2015

Aktivität:
Beiträge: 990

@bertifux

Zitat von bertifux
Zitat von woscsnh
Zitat von bertifux
Eben... er verschätzt sich beim Aufpraller und geht dann mit dem Arm dahin, um den Ball auf keinen Fall durchzulassen. An der ganzen Situation ändert die Ballberührung vorher mit dem Oberschenkel überhaupt nix... außer dass man sich auf eine Schablonenszene berufen kann.
Achte mal auf den Gesichtsdruck nach dem nach draußen verlegten Elfer. Der erschrickt richtig, als er den Ball an den Arm bekommt. Das ist dann Absicht... hier geht er bewusst hin, das ist dann keine Absicht. Wenn das Sinn der Regel sein soll, weiß ich nicht mehr. Obwohl ich den Passus in den Anweisungen kenne.

Du meinst, er bewegt die Hand, um den Ball nicht durchzulassen. Und die Berührung mit dem Oberschenkel wird erst danach eingeleitet?

 


Für mich klassischer Fall von Eventualvorsatz. Natürlich will erwihn lieber mit Fuß/Körper stoppen. Aber das Handspiel nimmt er mit der Bewegung bewusst in Kauf.

Da müssen wohl noch eine Menge Fehlentscheidungen passieren, bis man die Formulierung dieser Ausnahme anpasst.

Situationen wie: "Spieler will Ball mit Fuß wegschlagen, trift ihn nicht richtig, Ball prallt an ausgestreckte Hand" sollten wohl abgedeckt werden.

Wenn du dich erinnerst:
im Länderspiel NL-D schlug Blind eine Kerze, wußte nicht wo der Ball ist, fuchtelt wild mit den Händen, Ball fällt von weit oben heran und trift Hand-> Elfmeter.
Sprecher: das sollte doch durch die neue Regel straffrei gestellt werden.

Ja, dem Wortlaut nach schon .....

 



 Melden
 Zitieren  Antworten


Voting-Teilnehmer

Daumen hoch richtig entschieden
-
Daumen runter Veto
-
×

22.12.2019 18:00


9.
Sabiri
41.
Schonlau
42.
(11er)
unbekannt
72.
Dost

Schiedsrichter

Markus SchmidtMarkus Schmidt
Note
4,9
SC Paderborn 5,0   4,6  Eintr. Frankfurt 5,4
Jan Neitzel-Petersen
Marcel Unger
Frank Willenborg

Statistik von Markus Schmidt

SC Paderborn Eintr. Frankfurt Spiele
6  
  17

Siege (DFL)
2  
  6
Siege (WT)
1  
  7

Unentschieden (DFL)
1  
  6
Unentschieden (WT)
2  
  6

Niederlagen (DFL)
3  
  5
Niederlagen (WT)
3  
  4

Aufstellung

Zingerle
Gelbe Karte Collins
Gjasula
Mamba 67.
Kilian
Gelbe Karte Sabiri
Pröger 86.
Schonlau
Jans
Antwi-Adjei
Zolinski 79.
46. Fernandes  Gelbe Karte
da Costa 
Falette 
Chandler 
Kostic 
Dost 
Wiedwald 
N'Dicka 
65. Kohr 
76. Gacinovic 
Hasebe 
Gelbe Karte Michel  67.
Hünemeier  86.
Oliveira Souza  79.
46. Silva
76. Kamada
65. Sow

Alle Daten zum Spiel

keine Daten



zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema