Hoeneß und die Presse

Relevante Themen

 Strittige Szene
  19. Min.: Notbremse von Süle? | von stesspela seminaisär
 Vorschläge der Community
  60. Min.: Gelb-Rot Arnold? | von Zirkusaffe
 Allgemeine Themen
  Hoeneß und die Presse | von Nike
 Aktuelle News zum Spiel

Neues Thema zum Spiel erstellen

 Hoeneß und die Presse  - #1


20.10.2018 00:03


Nike


Hertha BSC-FanHertha BSC-Fan


Mitglied seit: 04.07.2018

Aktivität:
Beiträge: 1159

Vorab 2 Anmerkungen: Ich wollte dieses Thema nicht zum provozieren öffnen, sondern mich würde hier vor allem mal die Ansicht der Bayernfans hier interessieren. Zudem möge man mir bitte mitteilen falls ich diesen Thread an der falschen Stelle eröffnet habe.

Wie viele von euch gehört haben, hat Uli Hoeneß gemeinsam mit Karl-Heinz Rummenigge und Brazzo die Medien und Experten in Punkto Berichterstattung über den FC Bayern zum Teil scharf kritisiert. Es wurde gesagt, dass die Berichterstattung schockierend sei, respektlos  und man sich das so nicht mehr gefallen lassen würde. In einigen Quellen steht sogar, dass man sich juristische Schritte vorbehalte. Gleichzeitig aber kritisierte Hoeneß auf derselben Pressekonfernz(!), was Juan Bernat im CL-Viertelfianle für einen 'Scheißdreck' gespielt haben sollte. Zu diesem Thema kann ich mir keine Meinnung bilden, da ich das Spiel damals nicht gesehen habe.
Ich finde das schon ehrlich gesagt ein bisschen respektlos, vor allem  da Hoeneß keine negative Berichterstattung über den FCB hören will, aber (Ex-)Spieler imo schon fast beleidigend kritisiert. Außerdem hat soweit ich weiß kein Experte die Bayern je beleidigt, weswegen ich juristische Schritte für eine völlig überzogene Reaktion halte.
Man kann die Medien gerne kritisieren, wenn sie dauernd provozieren, und auch deutlich seine Meinung dazu äußern. Die Äußerungen von Hoeneß und Rummenigge gehen in meinen Augen aber zu weit. Wie schon anfangs beschrieben würde mich zu diesem Thema interessiern, wie andere Fans(insbesondere die des FCB) dieses Thema sehen. Ich muss sagen, dass ich froh bin solche Sachen von Hertha-Seite nicht hören zu müssen- ich fände das etwas peinlich.



Die Grundregeln des Deutschen Schiedsrichterwesens: 1. Auch unabsichtliche Handspiele sind mit Elfmeter zu ahnden. 2. Grobe Fouls mit Verletzungsfolge können als unglücklicher Zusammenstoß ausgelegt werden. Beweis-mit vollständiger Induktion (Regeln werden an beliebigem, festen Spieltag angewendet. In der Bundesliga auch bekannt als Videobeweis.)


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Hoeneß und die Presse  - #2


20.10.2018 00:47


SCF-Dani


SC Freiburg-FanSC Freiburg-Fan


Mitglied seit: 31.08.2015

Aktivität:
Beiträge: 7138

@Nike




Sei neutral! Gehe den ersten Schritt für eine fairere, objektivere WahreTabelle-Community und stimme nicht bei strittigen Szenen deines Vereins mit!


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Hoeneß und die Presse  - #3


20.10.2018 11:02


Labernix


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 25.09.2016

Aktivität:
Beiträge: 608

Spieler in Schutz nehmen und zur allgemeinen Medienschelte ansetzen sind zwei unterschiedliche Paar Schuhe! Was man sich da in der Führungsetage des FC Bayern München gedacht hat, kann ich nicht nachvollziehen. Entweder man wollte wahnsinnig clever sein und bewusst ein neues Thema schaffen, um von der leidigen Kritik an Trainer und Spielern abzulenken. Oder man meint das Gesagte tatsächlich. In beiden Fällen ist das Resultat verheerend. Man steht jetzt da als dünnhäutiger kleinkarierter Verein, der eine Art Unkritisierbarkeit für sich einfordert. Das erinnert mich sehr an die Nationalmannschaft im Sommer, als man in überheblicher Art und Weise jegliche berechtigte Kritik quasi verboten hat.

Dabei kann ich nicht erkennen, wo die Medien zu massiv unberechtigt kritisiert hätten, dass man so reagieren sollte. Die Leistungen der Nationalspieler auch im Verein sind teilweise erschreckend. Das muss man in dieser Klarheit auch ansprechen dürfen!

In letzter Zeit macht die Führungsetage den Eindruck, mit ihrer Aufgabe eher überfordert zu sein. Anstatt wie früher dem Verein Stabilität zu bringen, sorgen diese Herren eher für Unruhe und Unsicherheit. Bei allen Verdiensten, es geht um die Zukunft des Vereins!



3  Melden
 Zitieren  Antworten


 Hoeneß und die Presse  - #4


20.10.2018 11:02


Nike


Hertha BSC-FanHertha BSC-Fan


Mitglied seit: 04.07.2018

Aktivität:
Beiträge: 1159

@SCF-Dani

Danke für den Link.



Die Grundregeln des Deutschen Schiedsrichterwesens: 1. Auch unabsichtliche Handspiele sind mit Elfmeter zu ahnden. 2. Grobe Fouls mit Verletzungsfolge können als unglücklicher Zusammenstoß ausgelegt werden. Beweis-mit vollständiger Induktion (Regeln werden an beliebigem, festen Spieltag angewendet. In der Bundesliga auch bekannt als Videobeweis.)


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Hoeneß und die Presse  - #5


20.10.2018 11:48


Adler88


Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 16.08.2015

Aktivität:
Beiträge: 4127

Ich gabe ein wenig den Eindruck die Entwicklung der Medien insbesondere mit der Geschwindigkeit bzgl. Veröffentlichung überfordert die altrn Herren ungemein.

Früher hat man jeden Artikel gegengelesen und wenn mehrfach etwas nicht passte gab es einfach keine Akkreditierung mehr. Das machte gefügig.

Nur funktioniert das in dem HEUTE einfach nicht mehr.
Sind ja nicht nur Medien, auch Spieler nutzen FB, Twitter... auch das ist schwer zu kontrollieren.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Hoeneß und die Presse  - #6


20.10.2018 12:31


antikas


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 25.08.2008

Aktivität:
Beiträge: 21193

@Nike

Zitat von Nike
Ich finde das schon ehrlich gesagt ein bisschen respektlos, vor allem  da Hoeneß keine negative Berichterstattung über den FCB hören will, aber (Ex-)Spieler imo schon fast beleidigend kritisiert.

Das stimmt so nicht. Es ging darum, dass man keine Falschmeldungen hören will.
Entlarvende Aussage eines Journalisten auf der PK: (sinngemäß)" Wenn ihr uns nichts sagt, müssen wir halt interpretieren."
Mit kritischer Berichterstattung hat man beim FCB kein Problem.

"Damit es klar ist: Wir suchen die Schuld für die vergangenen vier Spiele nicht bei den Medien. Wer nicht gut spielt, hat kein Lob verdient. Aber wir wollen eine Berichterstattung faktischer Natur haben. "

Die Aussage mit Bernat war daneben und hätte Hoeneß sich schenken sollen.
Ist allerdings sehr entlarvend, dass die gleichen Medien, die Bernat nach dem Sevilla-Spiel in Grund und Boden geschrieben haben, sich jetzt darüber echauffieren, dass Hoeneß ihre Einschätzung teilt.


Außerdem hat soweit ich weiß kein Experte die Bayern je beleidigt, weswegen ich juristische Schritte für eine völlig überzogene Reaktion halte.

Zwei einstweilige Verfügungen und eine Unterlassungserklärung sind schon eine Hausnummer. 
Springerverlag halt.



"Man kann mit Bayern München nur ordentlich als Feind umgehen, wenn man unsachlich bleibt. Sobald man sich an die Fakten hält, wird es schwierig."


1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Hoeneß und die Presse  - #7


20.10.2018 12:50


SCF-Dani


SC Freiburg-FanSC Freiburg-Fan


Mitglied seit: 31.08.2015

Aktivität:
Beiträge: 7138

Von n-tv und Welt/Springer gab es inzwischen eine Stellungnahme inkl. Video dazu. Die Behauptungen mit dem Jugendcamp sind allesamt falsch. Das zum Thema Wahrheit und Fakten. Hoeneß macht sich echt lächerlich 



Sei neutral! Gehe den ersten Schritt für eine fairere, objektivere WahreTabelle-Community und stimme nicht bei strittigen Szenen deines Vereins mit!


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Hoeneß und die Presse  - #8


20.10.2018 13:06


Nike


Hertha BSC-FanHertha BSC-Fan


Mitglied seit: 04.07.2018

Aktivität:
Beiträge: 1159

@antikas

Zitat von Antikas
Zitat von Nike
Ich finde das schon ehrlich gesagt ein bisschen respektlos, vor allem  da Hoeneß keine negative Berichterstattung über den FCB hören will, aber (Ex-)Spieler imo schon fast beleidigend kritisiert.

Das stimmt so nicht. Es ging darum, dass man keine Falschmeldungen hören will.
Entlarvende Aussage eines Journalisten auf der PK: (sinngemäß)" Wenn ihr uns nichts sagt, müssen wir halt interpretieren."
Mit kritischer Berichterstattung hat man beim FCB kein Problem.

"Damit es klar ist: Wir suchen die Schuld für die vergangenen vier Spiele nicht bei den Medien. Wer nicht gut spielt, hat kein Lob verdient. Aber wir wollen eine Berichterstattung faktischer Natur haben. "

Die Aussage mit Bernat war daneben und hätte Hoeneß sich schenken sollen.
Ist allerdings sehr entlarvend, dass die gleichen Medien, die Bernat nach dem Sevilla-Spiel in Grund und Boden geschrieben haben, sich jetzt darüber echauffieren, dass Hoeneß ihre Einschätzung teilt.


Außerdem hat soweit ich weiß kein Experte die Bayern je beleidigt, weswegen ich juristische Schritte für eine völlig überzogene Reaktion halte.

Zwei einstweilige Verfügungen und eine Unterlassungserklärung sind schon eine Hausnummer. 
Springerverlag halt.

Ich sehe das schon ein wenig anders. Wie Rummenigge Robben und Ribery verteidigt hat, kann man schon sagen, dass er nichts negatives über diese Spieler hören will- ähnliches gilt z.T. auch für Neuer, Boateng und Hummels. Ich denke, vielleicht will er sich auch vor dem Vorwurf der verfehlten Kaderplanung schützen, die einige Medien den Bayernbossen vorwerfen. Ganz unrechtmäßig ist der Vorwurf meiner Meinung nach aber nicht, da Robben und Ribery z.T. trotz guter technischer Fähigkeiten mittlerweile einfach das Tempo fehlt- und das nicht nur auf allerhöchstem internationalen Niveau ab dem CL-Achtelfinale, sonden zunehmend auch in der Bundesliga. Ich denke schon, dass die Kritik z.T. sehr drastisch formuliert wurde, aber vllt. hat Hoeneß mit seinen Aussagen(z.B. 2017:Ein Titel ist auf Dauer etwas wenig für den FC Bayern) die Ansprüche auch derart hochgeschraubt, dass es eben besonders kritisch betrachtet wird, wenn sogar der Titelgewinn in der Bundesliga in Gefahr ist(was im Moment der Fall ist).
Warum wurden denn jetzt genau juristische Schritte gegen den Springerverlag eingeleitet?



Die Grundregeln des Deutschen Schiedsrichterwesens: 1. Auch unabsichtliche Handspiele sind mit Elfmeter zu ahnden. 2. Grobe Fouls mit Verletzungsfolge können als unglücklicher Zusammenstoß ausgelegt werden. Beweis-mit vollständiger Induktion (Regeln werden an beliebigem, festen Spieltag angewendet. In der Bundesliga auch bekannt als Videobeweis.)


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Hoeneß und die Presse  - #9


20.10.2018 13:09


Waldi87


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 14.07.2013

Aktivität:
Beiträge: 6728

@Nike

Zitat von Nike
Warum wurden denn jetzt genau juristische Schritte gegen den Springerverlag eingeleitet?

Vermutlich wegen Falschmeldungen in irgendwelchen Spieler-/Transferangelegenheiten.
Am Ende gings ja auch um eine Unterlassungserklärung zum Thema Sancho vom BVB.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Hoeneß und die Presse  - #10


20.10.2018 13:13


antikas


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 25.08.2008

Aktivität:
Beiträge: 21193

@Nike

Zitat von Nike

Ich sehe das schon ein wenig anders. Wie Rummenigge Robben und Ribery verteidigt hat, kann man schon sagen, dass er nichts negatives über diese Spieler hören will- ähnliches gilt z.T. auch für Neuer, Boateng und Hummels.

Frage vorab.
Hast du die PK gesehen?

Warum wurden denn jetzt genau juristische Schritte gegen den Springerverlag eingeleitet?

Wegen unwahren Behauptungen. 



"Man kann mit Bayern München nur ordentlich als Feind umgehen, wenn man unsachlich bleibt. Sobald man sich an die Fakten hält, wird es schwierig."


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Hoeneß und die Presse  - #11


20.10.2018 13:15


Nike


Hertha BSC-FanHertha BSC-Fan


Mitglied seit: 04.07.2018

Aktivität:
Beiträge: 1159

@Waldi87

Zitat von waldi87
Zitat von Nike
Warum wurden denn jetzt genau juristische Schritte gegen den Springerverlag eingeleitet?

Vermutlich wegen Falschmeldungen in irgendwelchen Spieler-/Transferangelegenheiten.
Am Ende gings ja auch um eine Unterlassungserklärung zum Thema Sancho vom BVB.

D.H. es wurden irgendwelche Gerüchte verbreitet, obwohl es keinen Kontakt zum Spieler gab z.B.?
Ich persönlich finde das Verbreiten solcher vagen Gerüchte auch falsch, aber ich denke, davon ist jeder Verein schon mal 'Opfer' geworden. Es wäre dennoch wünschenswert, wenn das mal wieder etwas abnehmen würde- allein um Verwirrung der Fans vorzubeugen.



Die Grundregeln des Deutschen Schiedsrichterwesens: 1. Auch unabsichtliche Handspiele sind mit Elfmeter zu ahnden. 2. Grobe Fouls mit Verletzungsfolge können als unglücklicher Zusammenstoß ausgelegt werden. Beweis-mit vollständiger Induktion (Regeln werden an beliebigem, festen Spieltag angewendet. In der Bundesliga auch bekannt als Videobeweis.)


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Hoeneß und die Presse  - #12


20.10.2018 13:22


hrub
hrub

1. FC Nürnberg-Fan1. FC Nürnberg-Fan

hrub
Mitglied seit: 31.10.2009

Aktivität:
Beiträge: 5957

@antikas

Zitat von Antikas
Ist allerdings sehr entlarvend, dass die gleichen Medien, die Bernat nach dem Sevilla-Spiel in Grund und Boden geschrieben haben, sich jetzt darüber echauffieren, dass Hoeneß ihre Einschätzung teilt.
Na, ich denke eher, dass die Medien sich darüber echauffieren, dass Hoeneß das was er von ihnen fordert, nicht selbst bereit ist zu tun. 



Nicht immer ist der Schiedsrichter schuld, wenn der Glubb verliert. Manchmal liegt die Schuld auch beim Linienrichter.


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Hoeneß und die Presse  - #13


20.10.2018 13:22


Waldi87


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 14.07.2013

Aktivität:
Beiträge: 6728

@Nike

Zitat von Nike
D.H. es wurden irgendwelche Gerüchte verbreitet, obwohl es keinen Kontakt zum Spieler gab z.B.?
Ich persönlich finde das Verbreiten solcher vagen Gerüchte auch falsch, aber ich denke, davon ist jeder Verein schon mal 'Opfer' geworden. Es wäre dennoch wünschenswert, wenn das mal wieder etwas abnehmen würde- allein um Verwirrung der Fans vorzubeugen.

Hier mal ein von Kalle angesprochenes Beispiel. Das ist von Eurosport.de

Der Artikel von der Bild, auf den sich Eurosport bezieht, ist weg. 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Hoeneß und die Presse  - #14


20.10.2018 13:24


antikas


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 25.08.2008

Aktivität:
Beiträge: 21193

@SCF-Dani

Zitat von SCF-Dani
Von n-tv und Welt/Springer gab es inzwischen eine Stellungnahme inkl. Video dazu. Die Behauptungen mit dem Jugendcamp sind allesamt falsch. Das zum Thema Wahrheit und Fakten. Hoeneß macht sich echt lächerlich 

Inwiefern sind die Behauptungen falsch?
N-TV hatte ein Kamerateam in einem Jugendcamp und die ausgewählten Antworten der Buben sind schon sehr tendenziös ausgewählt.

Dazu Timo Lasch:
"Zu seinen Vorwürfen können wir nach einer nochmal durchgeführten Recherche sagen, dass niemand der drei von Hoeneß erwähnten Journalisten offen den Rücktritt von Löw gefordert hat."

Stimmt. "Offen" nicht.
 



"Man kann mit Bayern München nur ordentlich als Feind umgehen, wenn man unsachlich bleibt. Sobald man sich an die Fakten hält, wird es schwierig."


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Hoeneß und die Presse  - #15


20.10.2018 13:29


antikas


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 25.08.2008

Aktivität:
Beiträge: 21193

@hrub

Zitat von hrub
Zitat von Antikas
Ist allerdings sehr entlarvend, dass die gleichen Medien, die Bernat nach dem Sevilla-Spiel in Grund und Boden geschrieben haben, sich jetzt darüber echauffieren, dass Hoeneß ihre Einschätzung teilt.
Na, ich denke eher, dass die Medien sich darüber echauffieren, dass Hoeneß das was er von ihnen fordert, nicht selbst bereit ist zu tun. 

Ei oder Huhn?
Was war zuerst?

Diese "Wenn ihr uns nichts sagt, müssen wir halt interpretieren"- Aussage zeigt deutlich wie berechtigt die Kritik im Grundsatz war.
Übersetzt heißt es nämlich nichts anderes als "Wir saugen uns was aus den Fingern, wenn wir von euch nichts kriegen."



"Man kann mit Bayern München nur ordentlich als Feind umgehen, wenn man unsachlich bleibt. Sobald man sich an die Fakten hält, wird es schwierig."


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Hoeneß und die Presse  - #16


20.10.2018 13:31


Nike


Hertha BSC-FanHertha BSC-Fan


Mitglied seit: 04.07.2018

Aktivität:
Beiträge: 1159

@Waldi87

Zitat von waldi87
Zitat von Nike
D.H. es wurden irgendwelche Gerüchte verbreitet, obwohl es keinen Kontakt zum Spieler gab z.B.?
Ich persönlich finde das Verbreiten solcher vagen Gerüchte auch falsch, aber ich denke, davon ist jeder Verein schon mal 'Opfer' geworden. Es wäre dennoch wünschenswert, wenn das mal wieder etwas abnehmen würde- allein um Verwirrung der Fans vorzubeugen.

Hier mal ein von Kalle angesprochenes Beispiel. Das ist von Eurosport.de

Der Artikel von der Bild, auf den sich Eurosport bezieht, ist weg. 

Danke für das Beispiel. Ich denke du meinst, dass hier versucht wurde, dazustellen, dass der Verein Druck auf einen Spieler ausübt, was offenbar nicht der Wahrheit entspricht. Das ist natürlich falsch, aber ich denke auch dennoch, dass man hier den Medien noch eine letzte Chance gibt, und sie bittet, solche Sachen in Zukunft bleiben zu lassen, da man sonst juristische Schritte einleiten werde.



Die Grundregeln des Deutschen Schiedsrichterwesens: 1. Auch unabsichtliche Handspiele sind mit Elfmeter zu ahnden. 2. Grobe Fouls mit Verletzungsfolge können als unglücklicher Zusammenstoß ausgelegt werden. Beweis-mit vollständiger Induktion (Regeln werden an beliebigem, festen Spieltag angewendet. In der Bundesliga auch bekannt als Videobeweis.)


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Hoeneß und die Presse  - #17


20.10.2018 13:36


Waldi87


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 14.07.2013

Aktivität:
Beiträge: 6728

@Nike

Zitat von Nike
Danke für das Beispiel. Ich denke du meinst, dass hier versucht wurde, dazustellen, dass der Verein Druck auf einen Spieler ausübt, was offenbar nicht der Wahrheit entspricht. Das ist natürlich falsch, aber ich denke auch dennoch, dass man hier den Medien noch eine letzte Chance gibt, und sie bittet, solche Sachen in Zukunft bleiben zu lassen, da man sonst juristische Schritte einleiten werde.

Hab jetzt über Umwege erfahren, dass es bei der zweiten Unterlassungserklärung ums Thema BMW statt Audi als Sponsor geht. Da gab es dann wohl auch Falschmeldungen zu.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Hoeneß und die Presse  - #18


20.10.2018 13:37


hrub
hrub

1. FC Nürnberg-Fan1. FC Nürnberg-Fan

hrub
Mitglied seit: 31.10.2009

Aktivität:
Beiträge: 5957

@antikas

Zitat von Antikas
Ei oder Huhn?
Was war zuerst?
Es ist halt unprofessionell, wenn man etwas von anderen erwartet und im gleichen Atemzug das Niveau derer annimmt, welche man kritisiert.

Zitat von Antikas
Diese "Wenn ihr uns nichts sagt, müssen wir halt interpretieren"- Aussage zeigt deutlich wie berechtigt die Kritik im Grundsatz war.
Übersetzt heißt es nämlich nichts anderes als "Wir saugen uns was aus den Fingern, wenn wir von euch nichts kriegen."
Das war schon immer so und da ist der FCB weiß-Gott-nicht der einzige Leidtragende. So berechtigt die Kritik auch sein mag, war die gesamte PK unklug. Weil das, was man erreichen möchte, nun in noch viel weiterer Ferne zu finden ist. Ein Rundumschlag gegen die Medien hat selten Früchte getragen.



Nicht immer ist der Schiedsrichter schuld, wenn der Glubb verliert. Manchmal liegt die Schuld auch beim Linienrichter.


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Hoeneß und die Presse  - #19


20.10.2018 13:40


antikas


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 25.08.2008

Aktivität:
Beiträge: 21193

@hrub

Zitat von hrub
Das war schon immer so und da ist der FCB weiß-Gott-nicht der einzige Leidtragende. So berechtigt die Kritik auch sein mag, war die gesamte PK unklug. Weil das, was man erreichen möchte, nun in noch viel weiterer Ferne zu finden ist. Ein Rundumschlag gegen die Medien hat selten Früchte getragen.

Was möchte man denn erreichen?
Wenn man Mannschaft und Trainer aus der medialen Schusslinie nehmen wollte, dann hat man sogar 100 %tig das Ziel erreicht.



"Man kann mit Bayern München nur ordentlich als Feind umgehen, wenn man unsachlich bleibt. Sobald man sich an die Fakten hält, wird es schwierig."


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Hoeneß und die Presse  - #20


20.10.2018 14:09


bränntbarn


1. FC Nürnberg-Fan1. FC Nürnberg-Fan


Mitglied seit: 19.01.2010

Aktivität:
Beiträge: 2186

@antikas

Zitat von Antikas
Was möchte man denn erreichen?
Wenn man Mannschaft und Trainer aus der medialen Schusslinie nehmen wollte, dann hat man sogar 100 %tig das Ziel erreicht.

Das unterschreib ich so. Meiner Meinung nach ging es der Führungsetage genau darum- jetzt reden nämlich alle über Hoeneß & Co. und nicht mehr über die Mannschaft. Ist das zu kritisieren? Natürlich nicht- Arbeit mit den bzw. über die Medien ist ein Teil des Handwerks Profifußball. Von Hoeneß, Rummenigge etc. kann man nun halten was man will, aber dass die dieses Handwerk verstehen und beherrschen wird ihnen hoffentlich niemand absprechen wollen. Aus meiner Sicht alles richtig gemacht.



Your opinion is yours, my opinion is mine- If you don't like what I'm saying: fine!


1  Melden
 Zitieren  Antworten


Voting-Teilnehmer

Daumen hoch richtig entschieden
-
Daumen runter Veto
-
×

20.10.2018 15:30


30.
Lewandowski
48.
Lewandowski
63.
Weghorst
72.
Rodríguez

Schiedsrichter

Guido WinkmannGuido Winkmann
Note
5,1
VfL Wolfsburg 5,0   5,0  Bayern München 5,3
Christian Bandurski
Arno Blos
Pascal Müller
Daniel Schlager
Alexander Sather

Statistik von Guido Winkmann

VfL Wolfsburg Bayern München Spiele
22  
  13

Siege (DFL)
8  
  11
Siege (WT)
9  
  11

Unentschieden (DFL)
5  
  1
Unentschieden (WT)
4  
  1

Niederlagen (DFL)
9  
  1
Niederlagen (WT)
9  
  1

Aufstellung

Casteels
William
Knoche
Brooks
Roussillon
Rexhbecaj 71.
Gelbe Karte Arnold
Gerhardt
Steffen 60.
Gelbe Karte Weghorst
Brekalo 60.
Neuer  Gelbe Karte
Kimmich 
Süle 
Hummels 
46. Alaba 
Javi Martinez 
66. Gnabry 
Alcántara  Gelbe Karte
Robben  Gelb-Rote Karte
Lewandowski 
84. Rodríguez 
Ginczek  60.
Mehmedi  60.
Malli  71.
66. Goretzka
46. Rafinha
84. Sanches

Alle Daten zum Spiel

VfL Wolfsburg Bayern München Schüsse auf das Tor
1  
  11

Torschüsse gesamt
6  
  12

Ecken
2  
  9

Abseits
2  
  2

Fouls
9  
  13

Ballbesitz
45%  
  55%




zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema