Relevante Themen

 Vorschläge der Community
  30. Min.: Hummels Rot? | von Loomer
  36. Min.: Elfmeter berechtigt? | von jugtu  VAR
 Allgemeine Themen
  Interview Mats Hummels | von CryPTuuNe

Neues Thema zum Spiel erstellen

 Interview Mats Hummels  - #21


04.11.2021 10:19


shagyou


Schalke 04-FanSchalke 04-Fan


Mitglied seit: 20.02.2017

Aktivität:
Beiträge: 605

Das Interview von Hummels fand ich auch gut, der hat Eier!

Was ich nicht gut fande waren die Kommentare von anderen "so geht der immer in den Zweikampf, so kenne ich ihn".... was soll sowas ?
Denn gelbwürdig war dieses Einsteigen mit gestrecktem Bein über Knöchelhöhe alle mal !



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Interview Mats Hummels  - #22


04.11.2021 10:30


schiggy


VfL Bochum-FanVfL Bochum-Fan


Mitglied seit: 08.03.2021

Aktivität:
Beiträge: 58

@bränntbarn

Zitat von bränntbarn

Die Frage ist für mich aber, ob der Spieler Hummels hier das richtige Forum gewählt haird sich sicher nichts ändern.t. So ein Interview nach dem Spiel wird doch nur medial ausgeschlachtet und in Netzwerken breitgetreten. Die Debatte brauchen wir mMn andernorts, nämlich von der Pike auf bei den Vereinen und Verbänden. Es müssten Regeln verschärft und vor allem Jugendfußballer anders "erzogen" werden, wenn man doch schon so weit ist dass die Vereine ihre eigenen Akademien haben und schon früh die Spieler auf bestimmte Spiel- und Verhaltensweisen briefen. Einen Gefallen, das in einem Interview nach einem Spiel so emotional zu thematisieren, hat Hummels aus meiner Sicht weder sich noch dem Spiel getan.


Dass Hummels es angesprochen hat kann der Diskussion aber schonmal nicht schaden. Schaden tut das vermutlich vorerst lediglich ihn selber bei der Höher seiner Sperre, da er ja Spieler, SR, VAR und Verband angegriffen hat - zwar vollkommen zurecht, aber man weiß ja leider wie das läuft.

 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Interview Mats Hummels  - #23


04.11.2021 10:46


BigBoymann


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 09.03.2015

Aktivität:
Beiträge: 424

@Loomer

Zitat von Loomer
Hmm, so gerne ich Hummels auch mag, aber was er gestern teilweise von sich gegeben hat, war seiner nicht würdig.
Mit der Emotion und der Wut ob dieser grotesken Fehlentscheidung kann man das durchaus "erklären", aber trotzdem sollte ihm das so nicht passieren.
Vor allem aber finde ich es komisch, dass er hier auch noch dafür gefeiert wird. Ich denke, auch da spielten gestern Abend die Emotionen etwas mit

Welche Passagen ich konkret meine:

"Ich dachte, sie werden es sich ansehen und Gelb geben, damit er nicht ganz doof dasteht."
Mit so einer Aussage nimmt er sich selbst die Glaubwürdigkeit in dem Interview. Seiner Meinung nach (und anders kann man den Satz in meinen Augen nicht interpretieren) war es ja, wenn überhaupt, ein Foul, aber keine gelbe Karte. Mit dem Ausruck "ganz doof" sagt er ja, dass auch eine gelbe Karte ein komplette Fehlentscheidung wäre.
Das ist einfach falsch und zeigt seine eigene fehlende Objektivität. Ist als beteiligter SPieler sicher nachvollziehbar, aber relativiert dann eben auch alle anderen Aussagen in dem Interview.

"Die Schauspielerei meines Gegenspielers war grob unsportlich. Er fällt, dann guckt er hoch und nimmt nochmal Tempo auf und windet sich noch dreimal. Er kommt witziger Weise selbst zu mir und sagt mir, dass ist keine Rote Karte. Er ist ein super Fußballer. Jetzt muss er noch lernen, Sportler zu werden. Dann wird er vielleicht noch besser."
Der Teil ist leider unter aller Kanone. Nicht der Inhalt, welcher vollkommen zutreffend ist, sondern die Heuchelei, die dahinter steckt!
Hummels hat bei Dortmund zig Kollegen, die sich genau so verhalten. Hummels hatte bei Bayern zig Kollegen, die sich genau so verhalten haben. Und auch in der Nationalmannschaft hat er eine Menge Mitspieler, die so fallen.
Niemals habe ich von Hummels ein Wort dazu gehört.
Ganz im Gegenteil, in Interviews nach entsprechenden Aktionen von Mitspielern wurde relativiert, entschuldigt oder abgelenkt. Wie es jeder Fußballer in jedem Verein und in jedem Land macht. Jeder weiß es, jeder macht es und die Kollegen/Gegner machen nach dem Spiel kein großes Ding draus. Ist nicht schön (ich würde mir wünschen, dass solche Aktionen immer so klar benannt und kritisiert werden wie von Hummels gestern), aber dieser "Burgfriede" zwischen den Spielern besteht seit Jahren und alle halten sich dran.
Sich dann hinzustellen und einen Satz wie "Jetzt muss er noch lernen, Sportler zu werden." raus zu hauen, ist für mich nur arrogant und geheuchelt.

Wie gesagt, kann man ob der Situation und der Emotionen alles nachvollziehen (und weiß Gott, ich wäre nicht so ruhig geblieben an seiner Stelle), aber wenn es hier schon einen Thread über das Interview gibt, dann muss man solche Passagen auch kritisieren (dürfen).


Ich  muss sagen, du solltest dir das Ganze nochmal in Ruhe anschauen, du scheinst überhaupt nicht verstanden zu haben was Hummels sagen will. Er ist einer der ganz wenigen Profis die auf und neben dem Platz mit sehr viel Köpfchen agieren, seine Aussagen werden mitunter allerdings von Leuten genauso gelesen, als wenn es Keving Großkreutz von sich gegeben hätte.

1.) Hummels sagt doch hier ganz klar, dass es für ihn nichtmal Gelb ist, sehe ich grds. genauso. Das er die gelbe Karte dennoch erwartet, zeigt doch nur, dass er so "intelligent" ist und um die Situation des Schiris weiß, muss dieser die Karte zurücknehmen und gibt nichtmal Gelb, sieht es halt maximal blöd aus, gibt er Gelb denkt sich jeder noch "Respekt, Fehler eingestanden und gut!". Das man die Karte hier diskutieren kann, hat er hier aber auch gar nicht bestritten, er hat das Gelb nur auf die Reaktion des Schiedsrichters bezogen, nicht auf das Foul an sich. Für ihn war es kein Gelb, bedeutet ja nicht, dass es auf keinen Fall gelb sein kann.

2.)Sorry, aber das ist doch Käse und Schmarrn vom Stammtisch. Zum einen sieht es hier jeder so, dass diese Aktionen lächerlich sind, dennoch werden auch hier nicht wenige dabei sein, die unterklassig Fußball spielen und schonmal etwas zu theatrilsch gefallen sind. Dazu wäre es nur dann heuchlerisch, wenn Hummels dies machen würde, für seine Teamkollegen kann er nichts. Noch dazu ist mir eine derartige Szene von keinem Dortmunder aktuell bekannt, Andi Möller hat sowas früher mal gemacht. Aber diese extreme Theatralik, ich meine der hält sich das falsche Bein an einer Stelle wo er nunmal nicht getroffen wurde, kenne ich aus der Liga nicht. Das Spieler zu schnell fallen, klar, aber diese Art? Nö!
Hier Heuchelei vorzuwerfen grenzt für mich leider an absolute Überheblichkeit, Hummels ist ein so extrem fairer Spieler, das ihm dies in Fankreisen gar schon zum Vorwurf gemacht wird, ala "hier muss er einfach mal das Bein stehen lassen" usw. Dazu zeigt doch auch seine Reaktion auf dem Platz wie maßlos umsichtig er ist, nach der roten Karte deutet er sofort beruhigend an, lasst den Schiri machen, kommt runter, weg hier.

Daher wirklich die Bitte, deine Meinung und Einschätzung hier nochmal ordentlich zu überdenken, das was du da liest und reininterpretierst ist nicht enthalten.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Interview Mats Hummels  - #24


04.11.2021 10:50


BigBoymann


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 09.03.2015

Aktivität:
Beiträge: 424

@Neon


Zitat von Nerazzurri27

das macht doch euer bellingham jede woche... schreien, wälzen und zwei sekunden nachdem das ziel erreicht wurde aufspringen und weiter geht es...
beim elfmeter dreht er sich noch im fall zum schiri und heult fast als der nicht pfeift.

What?
Wenn du keinen Unterschied in den beiden Szenen siehst, dann ganz schnell ab zum Optiker! Bellingham täuscht genau wo eine Verletzung vor? Die letzte Aktion dieser Art die ich gesehen habe, stammt bei der EM von Immobilie, als der tödlich verletzt im Strafraum zu Boden geht und Sekunden später nach dem Tor mit einer Wunderheilung zum Jubeln stürmt. In der Form habe ich das selten gesehen. Die Szene mit Bellingham ist für mich überhaupt kein vergleichbares Szenario, Bellingham wird im Lauf getroffen, fällt und schaut dann zum Schiri weil er einen Elfer will, JA! Aber der Unterschied, er wird getroffen und er täuscht keine offensichtlich schwerwiegende Verletzung vor, noch täuscht er hier vor an einer nicht getroffenen Stelle getroffen worden zu sein.
 



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Interview Mats Hummels  - #25


04.11.2021 10:57


Loomer
Loomer

Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 06.04.2014

Aktivität:
Beiträge: 4895

@BigBoymann

Zitat von BigBoymann
...


Schade, ein Beitrag, der gut anfing...
Dass dann aber Käse, Schmarrn, Stammtisch, absolute Überheblichkeit etc. kommt, zeigt leider, dass Du nicht willens oder fähig bist, auf einem normalen Niveau zu diskutieren.
Deswegen erübrigt sich eine Antwort...



Die schönste Nebensache der Welt!


1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Interview Mats Hummels  - #26


04.11.2021 13:00


BigBoymann


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 09.03.2015

Aktivität:
Beiträge: 424

@Loomer

Zitat von Loomer
Zitat von BigBoymann
...


Schade, ein Beitrag, der gut anfing...
Dass dann aber Käse, Schmarrn, Stammtisch, absolute Überheblichkeit etc. kommt, zeigt leider, dass Du nicht willens oder fähig bist, auf einem normalen Niveau zu diskutieren.
Deswegen erübrigt sich eine Antwort...

Verstehe nicht, wieso meine leichte Entrüstung, die in keinster Weise beleidigend ist, hier eine Diskussion verhindern sollte, aber nun gut, manchmal passt einem die Art nicht, insofern würde ich die Formulierung hier für dich gerne zurücknehmen. Der Inhalt bleibt davon aber unberührt, dass ich absolut nicht verstehen kann, wie man Hummels hier Heuchelei vorwerfen kann.

Positive Kritik kann ich absolut nachvollziehen, ich hätte an seiner Stelle vermutlich noch deutlich drastischere Worte gewählt, in der Retroperspektive jedoch auf die Aussagen hinsichtlich der vermutlichen Reaktion von offizieller Seite verzichtet. Dies wird ihm sicherlich nicht positiv ausgelegt, auch wenn die Aussagen inhaltlich natürlich korrekt sind und jeder Fan diese (wahrscheinlich) zu 100% nachvollziehen kann.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Interview Mats Hummels  - #27


04.11.2021 14:03


Loomer
Loomer

Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 06.04.2014

Aktivität:
Beiträge: 4895

Ah, also doch an einer sachlichen Diskussion interessiert, das freut mich, da es ein spannendes Thema ist.
Du musst mir nur bitte Zeit bis zum späten Feierabend geben, vorher schaffe ich keine Antwort



Die schönste Nebensache der Welt!


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Interview Mats Hummels  - #28


04.11.2021 18:40


SGE-Bub
SGE-Bub

Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 16.02.2021

Aktivität:
Beiträge: 344

Also der PresseChef des BVB muss einem in der letzten Zeit echt Leid tun. An seiner Stelle würde ich mal Watzke, Zorc, Reus, Hummels etc. vielleicht mal ein paar Wochen einen Medienmaulkorb anlegen.

Das Interview von Hummels ist schon fast peinlich, vor allem in Anbetracht seiner eigenen Vergangenheit. Quasi dem Sinne: Wer ohne Sünde ist, der werfet den ersten Stein.
Klar sind da Emotionen usw dabei, aber da muss sich ein Profi mehr unter Kontrolle haben. Der Spruch gegen den Gegenspieler ist wirklich zum fremdschämen. Hat schon irgendwie Reus-Vibes mit den Elfmetern vor einiger Zeit.

Und natürlich muss auch Zorc noch seinen Senf dazu geben und eine juristische Prüfung der Karte ins Spiel bringen. Der Typ muss doch mittlerweile lange genug im Geschäft sein, um zu wissen, dass solche Entscheidungen des Schiedsrichters durch die Entscheidungsgewalt geschützt sind. Tatsachenentscheidungen sind nach Vollstreckung auf dem Platz nicht widerrufbar! Anders sieht das bei solchen Sachen wie zu vielen Wechseln etc. aus.

Das weiß Zorc definitiv, deshalb die Frage: was will er damit bezwecken?

Der BVB sollte langsam mal ganz schnell wieder an seinem Medienimage feilen.



2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Interview Mats Hummels  - #29


04.11.2021 18:55


watman
watman

Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 21.02.2016

Aktivität:
Beiträge: 285

@SGE-Bub

Zitat von SGE-Bub
Das Interview von Hummels ist schon fast peinlich, vor allem in Anbetracht seiner eigenen Vergangenheit. Quasi dem Sinne: Wer ohne Sünde ist, der werfet den ersten Stein.
Klar sind da Emotionen usw dabei, aber da muss sich ein Profi mehr unter Kontrolle haben. Der Spruch gegen den Gegenspieler ist wirklich zum fremdschämen. Hat schon irgendwie Reus-Vibes mit den Elfmetern vor einiger Zeit.

Möchtest du lieber aalglatte Medienprofis da stehen haben welche auf jede Frage nur irgendwelche 08/15 Nichtantworten geben?
Alleine der Fakt das du hier Hummels Aussagen anprangerst und implizit auch noch das Verhalten des Gefoulten kleinredest, verkörpert alles was im Fussball falsch läuft.

Zitat von SGE-Bub
Und natürlich muss auch Zorc noch seinen Senf dazu geben und eine juristische Prüfung der Karte ins Spiel bringen. Der Typ muss doch mittlerweile lange genug im Geschäft sein, um zu wissen, dass solche Entscheidungen des Schiedsrichters durch die Entscheidungsgewalt geschützt sind. Tatsachenentscheidungen sind nach Vollstreckung auf dem Platz nicht widerrufbar! Anders sieht das bei solchen Sachen wie zu vielen Wechseln etc. aus.

Das weiß Zorc definitiv, deshalb die Frage: was will er damit bezwecken?

Der BVB sollte langsam mal ganz schnell wieder an seinem Medienimage feilen.

"DAS HABEN WIR IMMER SO GEMACHT"
Wenn mans nicht versucht, kann man auch nichts erreichen.
Und da die Möglichkeit gegeben ist einen Einspruch einzubringen und evtl. eine Sperre zu verhindern (ob das wirklich passiert ist erstmal unerheblich), da wären sie schön blöd es nicht zu machen.

Sorry, aber deine Kritik kann ich zu absolut 0% nachvollziehen.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Interview Mats Hummels  - #30


04.11.2021 19:17


SGE-Bub
SGE-Bub

Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 16.02.2021

Aktivität:
Beiträge: 344

@watman

Zitat von watman
Zitat von SGE-Bub
Das Interview von Hummels ist schon fast peinlich, vor allem in Anbetracht seiner eigenen Vergangenheit. Quasi dem Sinne: Wer ohne Sünde ist, der werfet den ersten Stein.
Klar sind da Emotionen usw dabei, aber da muss sich ein Profi mehr unter Kontrolle haben. Der Spruch gegen den Gegenspieler ist wirklich zum fremdschämen. Hat schon irgendwie Reus-Vibes mit den Elfmetern vor einiger Zeit.

Möchtest du lieber aalglatte Medienprofis da stehen haben welche auf jede Frage nur irgendwelche 08/15 Nichtantworten geben?
Alleine der Fakt das du hier Hummels Aussagen anprangerst und implizit auch noch das Verhalten des Gefoulten kleinredest, verkörpert alles was im Fussball falsch läuft.

Zitat von SGE-Bub
Und natürlich muss auch Zorc noch seinen Senf dazu geben und eine juristische Prüfung der Karte ins Spiel bringen. Der Typ muss doch mittlerweile lange genug im Geschäft sein, um zu wissen, dass solche Entscheidungen des Schiedsrichters durch die Entscheidungsgewalt geschützt sind. Tatsachenentscheidungen sind nach Vollstreckung auf dem Platz nicht widerrufbar! Anders sieht das bei solchen Sachen wie zu vielen Wechseln etc. aus.

Das weiß Zorc definitiv, deshalb die Frage: was will er damit bezwecken?

Der BVB sollte langsam mal ganz schnell wieder an seinem Medienimage feilen.

"DAS HABEN WIR IMMER SO GEMACHT"
Wenn mans nicht versucht, kann man auch nichts erreichen.
Und da die Möglichkeit gegeben ist einen Einspruch einzubringen und evtl. eine Sperre zu verhindern (ob das wirklich passiert ist erstmal unerheblich), da wären sie schön blöd es nicht zu machen.

Sorry, aber deine Kritik kann ich zu absolut 0% nachvollziehen.


Nein, möchte ich definitiv nicht. Aber man sollte, gerade als Profi, seine Aussagen doch etwas gewählter rüberbringen und auch reflektieren können. Gerade ein ach so großer wie Hummels sollte damit kein Problem haben. Geht man nach einer Niederlage so vor die Kameras und zieht über Gegenspieler und Schiri so her, dann ist das einfach nur peinlich und wirkt so, als wäre man ein sehr schlechter Verlierer. Vielleicht war man das gestern auch.

Naja,  man kann so ziemlich gegen alles Einspruch einlegen. Nur sind die Erfolgsaussichten bei 0%. Die UEFA wird im Leben nicht ihren eigenen Schiedsrichter diskreditieren und damit Tür und Tor für etwaige andere Fälle dann schaffen. Wie gesagt, wozu auch? Der Schiedsrichter hat eine Tatsachenentscheidung auf dem Platz getroffen, die in meinen Augen jetzt nicht so habebüchen ist wie sie einige sehen, und diese steht auch so. Diese Tatsachenentscheidungen werden NIE rechtlich angezweifelt, weil sie durch diverse Punkte des Regeltextes geschützt sind. Also so sehr der Zorc sich da auf den Kopf stellt, die Sperre wird niemals zurückgenommen! 

EDIT: wo ich den Gegenspieler in Schutz nehme, weiß ich jetzt nicht wirklich. Ob er da übertreibt oder nicht ist mir ehrlich gesagt vollkommen egal. Mir geht es rein um das mediale Auftreten einiger Borussia-Akteure. Deshalb schreibe ich ja auch im entsprechenden Thread und nicht im Thread zur Roten Karte.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Interview Mats Hummels  - #31


04.11.2021 19:32


watman
watman

Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 21.02.2016

Aktivität:
Beiträge: 285

@SGE-Bub

Zitat von SGE-Bub
Nein, möchte ich definitiv nicht. Aber man sollte, gerade als Profi, seine Aussagen doch etwas gewählter rüberbringen und auch reflektieren können. Gerade ein ach so großer wie Hummels sollte damit kein Problem haben. Geht man nach einer Niederlage so vor die Kameras und zieht über Gegenspieler und Schiri so her, dann ist das einfach nur peinlich und wirkt so, als wäre man ein sehr schlechter Verlierer. Vielleicht war man das gestern auch.

Von ganzem Herzen: Nein. 
Das hat nichts mit "schlechter Verlierer" zu tun, im Hinspiel hat niemand so geredet. Die Situation gestern war eine vollkommen andere und es ist absolut nachhvollziehbar das eine Mannschaft sich nach sowas verarscht vorkommt.
Und wenn man das so empfindet, kann man das ruhig auch so sagen.
Im Ruhrpott sagt man den Leuten ins Gesicht was man meint und nicht durch die Blume.

Zitat von SGE-Bub
Naja,  man kann so ziemlich gegen alles Einspruch einlegen. Nur sind die Erfolgsaussichten bei 0%. Die UEFA wird im Leben nicht ihren eigenen Schiedsrichter diskreditieren und damit Tür und Tor für etwaige andere Fälle dann schaffen. Wie gesagt, wozu auch? Der Schiedsrichter hat eine Tatsachenentscheidung auf dem Platz getroffen, die in meinen Augen jetzt nicht so habebüchen ist wie sie einige sehen, und diese steht auch so. Diese Tatsachenentscheidungen werden NIE rechtlich angezweifelt, weil sie durch diverse Punkte des Regeltextes geschützt sind. Also so sehr der Zorc sich da auf den Kopf stellt, die Sperre wird niemals zurückgenommen! 

Ich glaub du verstehst nicht worum es geht.
Ziel des ganzen ist es eine Sperre zu verhindern, was ich durchaus begrüßen würde.
Die UEFA muss da auch mal genug Selbstreflexion haben um die eigenen Prozesse zu reviewen, wie bspw. den Einsatz des VAR.

Zitat von SGE-Bub
EDIT: wo ich den Gegenspieler in Schutz nehme, weiß ich jetzt nicht wirklich. Ob er da übertreibt oder nicht ist mir ehrlich gesagt vollkommen egal. Mir geht es rein um das mediale Auftreten einiger Borussia-Akteure. Deshalb schreibe ich ja auch im entsprechenden Thread und nicht im Thread zur Roten Karte.

Wie gesagt: Implizit, da dir nicht gefällt das Hummels Antony's Schauspielerei anprangert.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Interview Mats Hummels  - #32


04.11.2021 19:42


Jadon42


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 18.10.2021

Aktivität:
Beiträge: 111

@SGE-Bub

Zitat von SGE-Bub
Und natürlich muss auch Zorc noch seinen Senf dazu geben und eine juristische Prüfung der Karte ins Spiel bringen. Der Typ muss doch mittlerweile lange genug im Geschäft sein, um zu wissen, dass solche Entscheidungen des Schiedsrichters durch die Entscheidungsgewalt geschützt sind. Tatsachenentscheidungen sind nach Vollstreckung auf dem Platz nicht widerrufbar! Anders sieht das bei solchen Sachen wie zu vielen Wechseln etc. aus.

Das weiß Zorc definitiv, deshalb die Frage: was will er damit bezwecken?

Der BVB sollte langsam mal ganz schnell wieder an seinem Medienimage feilen.


Wenn er damit bewirkt, dass die UEFA die Eingriffsschwelle beim VAR überdenkt, dann wäre das doch schon was.

Bobic, der ja noch kürzlich bei euch war, würde ich ähnliche Aussagen wie der von Zorc nach so einem Spiel durchaus auch zutrauen (jedenfalls ist er zumindest meinem Gefühl nach einer derjenigen, die ganz vorne mit dabei sind, wenn es darum geht sich über Schiedsrichterentscheidungen und insbesondere auch den VAR auszulassen) und bei uns gibt's da auch ein paar Kandidaten (wie bei nahezu jedem Verein).



2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Interview Mats Hummels  - #33


04.11.2021 19:44


SGE-Bub
SGE-Bub

Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 16.02.2021

Aktivität:
Beiträge: 344

@watman

Zitat von watman
Zitat von SGE-Bub
Nein, möchte ich definitiv nicht. Aber man sollte, gerade als Profi, seine Aussagen doch etwas gewählter rüberbringen und auch reflektieren können. Gerade ein ach so großer wie Hummels sollte damit kein Problem haben. Geht man nach einer Niederlage so vor die Kameras und zieht über Gegenspieler und Schiri so her, dann ist das einfach nur peinlich und wirkt so, als wäre man ein sehr schlechter Verlierer. Vielleicht war man das gestern auch.

Von ganzem Herzen: Nein. 
Das hat nichts mit "schlechter Verlierer" zu tun, im Hinspiel hat niemand so geredet. Die Situation gestern war eine vollkommen andere und es ist absolut nachhvollziehbar das eine Mannschaft sich nach sowas verarscht vorkommt.
Und wenn man das so empfindet, kann man das ruhig auch so sagen.
Im Ruhrpott sagt man den Leuten ins Gesicht was man meint und nicht durch die Blume.

Zitat von SGE-Bub
Naja,  man kann so ziemlich gegen alles Einspruch einlegen. Nur sind die Erfolgsaussichten bei 0%. Die UEFA wird im Leben nicht ihren eigenen Schiedsrichter diskreditieren und damit Tür und Tor für etwaige andere Fälle dann schaffen. Wie gesagt, wozu auch? Der Schiedsrichter hat eine Tatsachenentscheidung auf dem Platz getroffen, die in meinen Augen jetzt nicht so habebüchen ist wie sie einige sehen, und diese steht auch so. Diese Tatsachenentscheidungen werden NIE rechtlich angezweifelt, weil sie durch diverse Punkte des Regeltextes geschützt sind. Also so sehr der Zorc sich da auf den Kopf stellt, die Sperre wird niemals zurückgenommen! 

Ich glaub du verstehst nicht worum es geht.
Ziel des ganzen ist es eine Sperre zu verhindern, was ich durchaus begrüßen würde.
Die UEFA muss da auch mal genug Selbstreflexion haben um die eigenen Prozesse zu reviewen, wie bspw. den Einsatz des VAR.

Zitat von SGE-Bub
EDIT: wo ich den Gegenspieler in Schutz nehme, weiß ich jetzt nicht wirklich. Ob er da übertreibt oder nicht ist mir ehrlich gesagt vollkommen egal. Mir geht es rein um das mediale Auftreten einiger Borussia-Akteure. Deshalb schreibe ich ja auch im entsprechenden Thread und nicht im Thread zur Roten Karte.

Wie gesagt: Implizit, da dir nicht gefällt das Hummels Antony's Schauspielerei anprangert.


Naja ist schon ziemlich subjektiv halt. Von daher du hast deine Meinung und ich habe meine.

Aber noch mal. Du kannst dich darauf verlassen, dass die Sperre kommen wird. Die Rote Karte ist gedeckt und man wird nie im Leben wegen eines solchen Falls Tür und Tor für weitere solche Verfahren eröffnen. Wenn man dem stattgeben würde, dann hätte die UEFA/nationale Verbände in Zukunft bei jeder Roten Karte/Platzverweis ein solches Verfahren vor sich und man würde die Schiris auf dem Platz stark in ihrer Macht beschneiden. Das wird im Leben nicht passieren und bei allem Respekt interessiert die UEFA das im Fall von Dortmund wahrscheinlich generell eher weniger. 

Und zum letzten Punkt. Wie schon einige andere User angemerkt haben, sollte man mit so einer Kritik am Gegner doch sehr dosiert umgehen, wenn man selbst so Spieler (Reus, vor allem Bellingham, etc.) in der eigenen Mannschaft hat. Der Elfmeter für euch wahr wohl auch mehr Geschenk als Recht. 



2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Interview Mats Hummels  - #34


04.11.2021 19:54


SGE-Bub
SGE-Bub

Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 16.02.2021

Aktivität:
Beiträge: 344

@Jadon42

Zitat von Jadon42
Zitat von SGE-Bub
Und natürlich muss auch Zorc noch seinen Senf dazu geben und eine juristische Prüfung der Karte ins Spiel bringen. Der Typ muss doch mittlerweile lange genug im Geschäft sein, um zu wissen, dass solche Entscheidungen des Schiedsrichters durch die Entscheidungsgewalt geschützt sind. Tatsachenentscheidungen sind nach Vollstreckung auf dem Platz nicht widerrufbar! Anders sieht das bei solchen Sachen wie zu vielen Wechseln etc. aus.

Das weiß Zorc definitiv, deshalb die Frage: was will er damit bezwecken?

Der BVB sollte langsam mal ganz schnell wieder an seinem Medienimage feilen.


Wenn er damit bewirkt, dass die UEFA die Eingriffsschwelle beim VAR überdenkt, dann wäre das doch schon was.

Bobic, der ja noch kürzlich bei euch war, würde ich ähnliche Aussagen wie der von Zorc nach so einem Spiel durchaus auch zutrauen (jedenfalls ist er zumindest meinem Gefühl nach einer derjenigen, die ganz vorne mit dabei sind, wenn es darum geht sich über Schiedsrichterentscheidungen und insbesondere auch den VAR auszulassen) und bei uns gibt's da auch ein paar Kandidaten (wie bei nahezu jedem Verein).


Persönlich habe ich das eher weniger wahrgenommen, aber wenn man Bobic vs Schiedsrichter eingibt, dann kommen einige alte Spiele hervor. Da magst du also gerne Recht haben.

Dennoch ist da für mich ein Unterschied. Bobic hat nie solche Aussagen rausgehauen, wie Zorc jetzt. Von wegen wir gehen anwaltlich gegen die Entscheidung vor.

Ebenso hat er sich nicht wie Watzke vor ein paar Wochen in eine Sportsendung gesetzt und sich einfach mal über den Schiri ausgekotzt, weil ihm was nicht gepasst hat.

Das ist alles andere als souverän und wie schon gesagt: in der Außenwahrnehmung kommt das sehr negativ an. Bad publicity.

 



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Interview Mats Hummels  - #35


05.11.2021 00:43


Fabio11


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 20.06.2020

Aktivität:
Beiträge: 143

@SGE-Bub

Zitat von SGE-Bub
Zitat von Jadon42
Zitat von SGE-Bub
Und natürlich muss auch Zorc noch seinen Senf dazu geben und eine juristische Prüfung der Karte ins Spiel bringen. Der Typ muss doch mittlerweile lange genug im Geschäft sein, um zu wissen, dass solche Entscheidungen des Schiedsrichters durch die Entscheidungsgewalt geschützt sind. Tatsachenentscheidungen sind nach Vollstreckung auf dem Platz nicht widerrufbar! Anders sieht das bei solchen Sachen wie zu vielen Wechseln etc. aus.

Das weiß Zorc definitiv, deshalb die Frage: was will er damit bezwecken?

Der BVB sollte langsam mal ganz schnell wieder an seinem Medienimage feilen.


Wenn er damit bewirkt, dass die UEFA die Eingriffsschwelle beim VAR überdenkt, dann wäre das doch schon was.

Bobic, der ja noch kürzlich bei euch war, würde ich ähnliche Aussagen wie der von Zorc nach so einem Spiel durchaus auch zutrauen (jedenfalls ist er zumindest meinem Gefühl nach einer derjenigen, die ganz vorne mit dabei sind, wenn es darum geht sich über Schiedsrichterentscheidungen und insbesondere auch den VAR auszulassen) und bei uns gibt's da auch ein paar Kandidaten (wie bei nahezu jedem Verein).


Persönlich habe ich das eher weniger wahrgenommen, aber wenn man Bobic vs Schiedsrichter eingibt, dann kommen einige alte Spiele hervor. Da magst du also gerne Recht haben.

Dennoch ist da für mich ein Unterschied. Bobic hat nie solche Aussagen rausgehauen, wie Zorc jetzt. Von wegen wir gehen anwaltlich gegen die Entscheidung vor.

Ebenso hat er sich nicht wie Watzke vor ein paar Wochen in eine Sportsendung gesetzt und sich einfach mal über den Schiri ausgekotzt, weil ihm was nicht gepasst hat.

Das ist alles andere als souverän und wie schon gesagt: in der Außenwahrnehmung kommt das sehr negativ an. Bad publicity.

 


Nur weil es dir nicht gepasst hat ist es jetzt negative Außenwahrnehmung? Das Feedback dass ich auf die Aussagen von Hummels gelesen habe war weitgehend positiv. Und auch grundsätzlich wäre es doch völlig egal wenn’s nicht so wäre. Dann hätten sich halt alle wieder drüber aufgeregt und eine Woche später wär wieder das Gejammer groß dass alle Profis nur noch nichtssagende Interviews geben. Hummels hat offen und ehrlich seine Meinung wieder gegeben. Wenn diese nicht allen passt ist’s nicht sein Problem. Und Zorc will auch nicht gegen die Entscheidung vorgehen sondern gegen eine mögliche Sperre. Das ist sein gutes Recht und bloß vernünftig. Dass Hummels keine Sperre bekommt ist zwar absurderweise unwahrscheinlich, allerdings wurden in solchen Fällen manchmal auch Sperren zumindest auf 1 Spiel reduziert. Damit wäre das Vorgehen ja bereits ein Erfolg. Long Story short: ich verstehe echt nicht wo dein Problem liegt.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Interview Mats Hummels  - #36


05.11.2021 06:57


SGE-Bub
SGE-Bub

Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 16.02.2021

Aktivität:
Beiträge: 344

@Fabio11

Zitat von Fabio11
Zitat von SGE-Bub
Zitat von Jadon42
Zitat von SGE-Bub
Und natürlich muss auch Zorc noch seinen Senf dazu geben und eine juristische Prüfung der Karte ins Spiel bringen. Der Typ muss doch mittlerweile lange genug im Geschäft sein, um zu wissen, dass solche Entscheidungen des Schiedsrichters durch die Entscheidungsgewalt geschützt sind. Tatsachenentscheidungen sind nach Vollstreckung auf dem Platz nicht widerrufbar! Anders sieht das bei solchen Sachen wie zu vielen Wechseln etc. aus.

Das weiß Zorc definitiv, deshalb die Frage: was will er damit bezwecken?

Der BVB sollte langsam mal ganz schnell wieder an seinem Medienimage feilen.


Wenn er damit bewirkt, dass die UEFA die Eingriffsschwelle beim VAR überdenkt, dann wäre das doch schon was.

Bobic, der ja noch kürzlich bei euch war, würde ich ähnliche Aussagen wie der von Zorc nach so einem Spiel durchaus auch zutrauen (jedenfalls ist er zumindest meinem Gefühl nach einer derjenigen, die ganz vorne mit dabei sind, wenn es darum geht sich über Schiedsrichterentscheidungen und insbesondere auch den VAR auszulassen) und bei uns gibt's da auch ein paar Kandidaten (wie bei nahezu jedem Verein).


Persönlich habe ich das eher weniger wahrgenommen, aber wenn man Bobic vs Schiedsrichter eingibt, dann kommen einige alte Spiele hervor. Da magst du also gerne Recht haben.

Dennoch ist da für mich ein Unterschied. Bobic hat nie solche Aussagen rausgehauen, wie Zorc jetzt. Von wegen wir gehen anwaltlich gegen die Entscheidung vor.

Ebenso hat er sich nicht wie Watzke vor ein paar Wochen in eine Sportsendung gesetzt und sich einfach mal über den Schiri ausgekotzt, weil ihm was nicht gepasst hat.

Das ist alles andere als souverän und wie schon gesagt: in der Außenwahrnehmung kommt das sehr negativ an. Bad publicity.

 


Nur weil es dir nicht gepasst hat ist es jetzt negative Außenwahrnehmung? Das Feedback dass ich auf die Aussagen von Hummels gelesen habe war weitgehend positiv. Und auch grundsätzlich wäre es doch völlig egal wenn’s nicht so wäre. Dann hätten sich halt alle wieder drüber aufgeregt und eine Woche später wär wieder das Gejammer groß dass alle Profis nur noch nichtssagende Interviews geben. Hummels hat offen und ehrlich seine Meinung wieder gegeben. Wenn diese nicht allen passt ist’s nicht sein Problem. Und Zorc will auch nicht gegen die Entscheidung vorgehen sondern gegen eine mögliche Sperre. Das ist sein gutes Recht und bloß vernünftig. Dass Hummels keine Sperre bekommt ist zwar absurderweise unwahrscheinlich, allerdings wurden in solchen Fällen manchmal auch Sperren zumindest auf 1 Spiel reduziert. Damit wäre das Vorgehen ja bereits ein Erfolg. Long Story short: ich verstehe echt nicht wo dein Problem liegt.


Wie deinem Kollegen schon mitgeteilt, darf jeder gerne seine eigene Meinung haben. Das du als Dortmund-Fan die Sache natürlich verteidigst und gutheißt, liegt doch klar in der Natur der Sache. Du musst in solchen Fällen, aber auch die Meinung von anderen akzeptieren können, die solche Aussagen halt eher nicht feiern.

Ich bleibe dabei, dass ich das Medientramtram von Dortmund langsam wirklich lächerlich finde.



2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Interview Mats Hummels  - #37


05.11.2021 09:43


Fabio11


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 20.06.2020

Aktivität:
Beiträge: 143

@SGE-Bub

Zitat von SGE-Bub
Zitat von Fabio11
Zitat von SGE-Bub
Zitat von Jadon42
Zitat von SGE-Bub
Und natürlich muss auch Zorc noch seinen Senf dazu geben und eine juristische Prüfung der Karte ins Spiel bringen. Der Typ muss doch mittlerweile lange genug im Geschäft sein, um zu wissen, dass solche Entscheidungen des Schiedsrichters durch die Entscheidungsgewalt geschützt sind. Tatsachenentscheidungen sind nach Vollstreckung auf dem Platz nicht widerrufbar! Anders sieht das bei solchen Sachen wie zu vielen Wechseln etc. aus.

Das weiß Zorc definitiv, deshalb die Frage: was will er damit bezwecken?

Der BVB sollte langsam mal ganz schnell wieder an seinem Medienimage feilen.


Wenn er damit bewirkt, dass die UEFA die Eingriffsschwelle beim VAR überdenkt, dann wäre das doch schon was.

Bobic, der ja noch kürzlich bei euch war, würde ich ähnliche Aussagen wie der von Zorc nach so einem Spiel durchaus auch zutrauen (jedenfalls ist er zumindest meinem Gefühl nach einer derjenigen, die ganz vorne mit dabei sind, wenn es darum geht sich über Schiedsrichterentscheidungen und insbesondere auch den VAR auszulassen) und bei uns gibt's da auch ein paar Kandidaten (wie bei nahezu jedem Verein).


Persönlich habe ich das eher weniger wahrgenommen, aber wenn man Bobic vs Schiedsrichter eingibt, dann kommen einige alte Spiele hervor. Da magst du also gerne Recht haben.

Dennoch ist da für mich ein Unterschied. Bobic hat nie solche Aussagen rausgehauen, wie Zorc jetzt. Von wegen wir gehen anwaltlich gegen die Entscheidung vor.

Ebenso hat er sich nicht wie Watzke vor ein paar Wochen in eine Sportsendung gesetzt und sich einfach mal über den Schiri ausgekotzt, weil ihm was nicht gepasst hat.

Das ist alles andere als souverän und wie schon gesagt: in der Außenwahrnehmung kommt das sehr negativ an. Bad publicity.

 


Nur weil es dir nicht gepasst hat ist es jetzt negative Außenwahrnehmung? Das Feedback dass ich auf die Aussagen von Hummels gelesen habe war weitgehend positiv. Und auch grundsätzlich wäre es doch völlig egal wenn’s nicht so wäre. Dann hätten sich halt alle wieder drüber aufgeregt und eine Woche später wär wieder das Gejammer groß dass alle Profis nur noch nichtssagende Interviews geben. Hummels hat offen und ehrlich seine Meinung wieder gegeben. Wenn diese nicht allen passt ist’s nicht sein Problem. Und Zorc will auch nicht gegen die Entscheidung vorgehen sondern gegen eine mögliche Sperre. Das ist sein gutes Recht und bloß vernünftig. Dass Hummels keine Sperre bekommt ist zwar absurderweise unwahrscheinlich, allerdings wurden in solchen Fällen manchmal auch Sperren zumindest auf 1 Spiel reduziert. Damit wäre das Vorgehen ja bereits ein Erfolg. Long Story short: ich verstehe echt nicht wo dein Problem liegt.


Wie deinem Kollegen schon mitgeteilt, darf jeder gerne seine eigene Meinung haben. Das du als Dortmund-Fan die Sache natürlich verteidigst und gutheißt, liegt doch klar in der Natur der Sache. Du musst in solchen Fällen, aber auch die Meinung von anderen akzeptieren können, die solche Aussagen halt eher nicht feiern.

Ich bleibe dabei, dass ich das Medientramtram von Dortmund langsam wirklich lächerlich finde.


Natürlich darfst du für dich persönlich gerne entscheiden dass du die Aussagen falsch findest. Und du darfst natürlich auch deine Meinung äußern. Schwierig wird es an dem Punkt an dem du deine Meinung mit der allgemeinen Außenwahrnehmung gleich setzt. Wenn jede Äußerung die ein paar einzelne Fans blöd finden gleich Bad Publicity wäre könnten wir Fußballjournalismus auch einfach abschaffen weil dann gäbe es gar keine Aussagen mehr :-D

Übrigens: Dein Verein hat in den letzten 2 Jahren ebenfalls Einsprüche gegen Sperren eingelegt. Mindestens mal bei den längeren Sperren gegen Kostic und Abraham. Darf ich davon ausgehen dass du dich darüber genau so aufgeregt hast als es passiert ist?



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Interview Mats Hummels  - #38


05.11.2021 09:56


nerazzurri27


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 27.02.2017

Aktivität:
Beiträge: 121

@Neon

Zitat von Neon
Zitat von Nerazzurri27
Zitat von Tee178
Zitat von Neon
Und am Ende kriegt er nen extra Spiel Sperre weil er in Frage gestellt hat, ob der VAR seinen Job überhaupt beruflich macht


Drauf geschissen. Es ist sowieso lächerlich das man keine Kritik üben darf. 
Top Interview, mMn hätte er noch einen tick giftiger sein können aber ansonsten absolut top.  Hätte das nur gerne auch von Marco gehört...


Nur so nebenbei, schaut euch biete die 1. Zeitlupe an. Das ist pure comedy was der ajax Spieler da macht. Wie ne sau im Schlamm. Habs während dem Spiel garnicht wahr genommen. 

das macht doch euer bellingham jede woche... schreien, wälzen und zwei sekunden nachdem das ziel erreicht wurde aufspringen und weiter geht es...
beim elfmeter dreht er sich noch im fall zum schiri und heult fast als der nicht pfeift.


Schade für ihn, dass er nicht mehr bei Bayern spielt, wo er natürlich nur tadellose Sportmänner hätte, die das nie tuen würden


Geht hier nicht um Bayern, keine Ahnung warum du diesen Verein hier erwähnst...

#modedit: Beitrag aufgrund der Richtlinien der WT angepasst
 



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Interview Mats Hummels  - #39


05.11.2021 11:01


Stesspela Seminaisär
Stesspela Seminaisär

Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 20.04.2016

Aktivität:
Beiträge: 3133

Ich finde ea nicht gut das Dortmund regelmäßig eine "Alle gegen uns" Mentalität austrahlt.

Ein Hummels sollte lieber ehrgeiz im nächsten Spiel zeigen um es den Var zu zeigen. 
Denke solce Interviews wie wir sie in Dortmund regelmäßig sehen, zeigen warum der BVB oft in laufe der Saisong einbricht.
Sobald es schlecht läuft verstecken sich die Spieler hinter falschen entscheidungen und unsportlichen Gegenspieler. Doch keiner reißt den anderen mal den @@@@ auf um sie voran zu treiben.



Sollte sich irgendwann auch mal fürs kt bewerben;)


1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Interview Mats Hummels  - #40


05.11.2021 11:11


schiggy


VfL Bochum-FanVfL Bochum-Fan


Mitglied seit: 08.03.2021

Aktivität:
Beiträge: 58

@nerazzurri27

Zitat von Nerazzurri27
Zitat von Neon
Zitat von Nerazzurri27
Zitat von Tee178
Zitat von Neon
Und am Ende kriegt er nen extra Spiel Sperre weil er in Frage gestellt hat, ob der VAR seinen Job überhaupt beruflich macht


Drauf geschissen. Es ist sowieso lächerlich das man keine Kritik üben darf. 
Top Interview, mMn hätte er noch einen tick giftiger sein können aber ansonsten absolut top.  Hätte das nur gerne auch von Marco gehört...


Nur so nebenbei, schaut euch biete die 1. Zeitlupe an. Das ist pure comedy was der ajax Spieler da macht. Wie ne sau im Schlamm. Habs während dem Spiel garnicht wahr genommen. 

das macht doch euer bellingham jede woche... schreien, wälzen und zwei sekunden nachdem das ziel erreicht wurde aufspringen und weiter geht es...
beim elfmeter dreht er sich noch im fall zum schiri und heult fast als der nicht pfeift.


Schade für ihn, dass er nicht mehr bei Bayern spielt, wo er natürlich nur tadellose Sportmänner hätte, die das nie tuen würden


Geht hier nicht um Bayern, keine Ahnung warum du diesen Verein hier erwähnst...

#modedit: Beitrag aufgrund der Richtlinien der WT angepasst
 


Geht hier nicht um Bellingham, keine Ahnung warum du diesen Spieler erwähnst



 Melden
 Zitieren  Antworten


Voting-Teilnehmer

Daumen hoch richtig entschieden
-
Daumen runter Veto
-
×

03.11.2021 21:00


37.
(11er)
Reus
72.
Tadic
83.
Haller
90+3.
Klaassen

Schiedsrichter

Michael OliverMichael Oliver
Stuart Burt
Simon Bennett

Statistik von Michael Oliver

Bor. Dortmund Ajax Amsterdam Spiele
1  
  1

Siege (DFL)
0  
  1
Siege (WT)
0  
  0

Unentschieden (DFL)
0  
  0
Unentschieden (WT)
1  
  1

Niederlagen (DFL)
1  
  0
Niederlagen (WT)
0  
  0

Aufstellung

Tigges 76.
Kobel
Wolf 58.
Bellingham
Hazard 34.
Akanji
Witsel
Reus 76.
Rote Karte Hummels
Meunier
Brandt
Timber 
46. Álvarez  Gelbe Karte
Tadic 
Martínez 
Mazraoui 
Antony 
Haller 
Pasveer 
Blind 
Gravenberch 
67. Berghuis 
Pongracic  34.
Gelbe Karte Knauff  76.
Malen  76.
Passlack  58.
67. Kudus
46. Klaassen

Alle Daten zum Spiel

keine Daten



zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema