Linienrichter beim 3:2

Relevante Themen

 Strittige Szene
 Allgemeine Themen
  Hat Kovac fertig? | von fcb4ever
  Lustig oder eher Traurig | von ZSaschaZ
  Linienrichter beim 3:2 | von FCB2711
 Aktuelle News zum Spiel

Neues Thema zum Spiel erstellen

 Linienrichter beim 3:2  - #1


24.11.2018 17:44






Mitglied seit:

Aktivität:
Beiträge:

Hat jemand genaue Bilder, wann er Linienrichter beim 3:2 die Fahne hebt? Ich hatte ja das Gefühl, er wartet bewusst so lange, bis das Tor fällt und der SR gar nicht mehr abpfeifen kann, sodass dann der VAR eingreifen kann, obwohl der SR auf dem Feld und nach dem Tor doch aufgrund des Fahnenhebens erst einmal auf Abseits entschieden hat.

Sprich der LR dachte es sei Abseits, wollte aber gar nicht, dass seine Entscheidung auf dem Feld Bestand hat. So sollte der VAR aber dann doch nicht funktionieren. Das Ergebnis war zwar das richtige, die Entscheidungsfindung vollkommen falsch. Eigentlich hätte der LR die Fahne beim 1. Ballkontakt heben müssen und das Spiel wäre vor dem Tor schon abgepfiffen worden und der VAR hätte gar nicht auf Tor entscheiden können.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Linienrichter beim 3:2  - #2


24.11.2018 17:49


d0g1am.


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 26.09.2009

Aktivität:
Beiträge: 1203

Ich finde das eigentlich genau richtig so, ist auch glaube ich explizit so gewünscht, sofern sich der Linienrichter nicht 100% sicher ist. 
Eigentlich hätte der LR die Fahne beim 1. Ballkontakt heben müssen und das Spiel wäre vor dem Tor schon abgepfiffen worden und der VAR hätte gar nicht auf Tor entscheiden können.


Stell dir das mal umgekehrt vor: Lewandowski läuft frei auf das Tor zu, Linienrichter pfeift ab, war aber gar kein Abseits. Dann hätte der VAR auch nicht auf Tor entscheiden können, obwohl es ein reguläres Tor war. Inwiefern wäre das besser?



6  Melden
 Zitieren  Antworten


 Linienrichter beim 3:2  - #3


24.11.2018 17:49


SCF-Dani


SC Freiburg-FanSC Freiburg-Fan


Mitglied seit: 31.08.2015

Aktivität:
Beiträge: 6844

Nein, genau so wie hier gesehen soll es ablaufen
Ansonsten wäre das Spiel ungerechtfertigt abgepfiffen worden und der VAR hätte keine Möglichkeit mehr gehabt, diese Fehlentscheidung zu korrigieren



Sei neutral! Gehe den ersten Schritt für eine fairere, objektivere WahreTabelle-Community und stimme nicht bei strittigen Szenen deines Vereins mit!


5  Melden
 Zitieren  Antworten


 Linienrichter beim 3:2  - #4


24.11.2018 17:50


TripleX


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 23.04.2011

Aktivität:
Beiträge: 803

Das Verhalten ist m.W. genauso gewünscht. Finde es auch sinnvoll..



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Linienrichter beim 3:2  - #5


24.11.2018 17:54






Mitglied seit:

Aktivität:
Beiträge:

@d0g1am.

Zitat von d0g1am.
Ich finde das eigentlich genau richtig so, ist auch glaube ich explizit so gewünscht, sofern sich der Linienrichter nicht 100% sicher ist. 
Eigentlich hätte der LR die Fahne beim 1. Ballkontakt heben müssen und das Spiel wäre vor dem Tor schon abgepfiffen worden und der VAR hätte gar nicht auf Tor entscheiden können.


Stell dir das mal umgekehrt vor: Lewandowski läuft frei auf das Tor zu, Linienrichter pfeift ab, war aber gar kein Abseits. Dann hätte der VAR auch nicht auf Tor entscheiden können, obwohl es ein reguläres Tor war. Inwiefern wäre das besser?


Nicht besser, aber wir hatten die Szenen ja schon zu Genüge (gerade bei Lewy in dieser Saison). Das ist sicher nicht besser, aber dann sollte man es direkt so handhaben, dass wir in den Livespielen auch gar nicht mehr auf Abseits entscheiden brauchen.

Ich finde es gut, wenn es zukünfitg so läuft, war nur verwundert, warum das dann nicht immer so läuft.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Linienrichter beim 3:2  - #6


24.11.2018 18:07


Shustec


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 24.11.2018

Aktivität:
Beiträge: 9

Ich finde das Verhalten des LR wie hier gezeigt wünschenswert und habe es auch schon mehrmals diese Saison so beobachten können, das die Fahne erst hoch geht wenn der Ball im Netz ist, damit anschließend der VR prüfen kann.
Also Kompliment und keinen Vorwurf in diesem Fall



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Linienrichter beim 3:2  - #7


24.11.2018 18:09


Dream_liner


Hamburger SV-FanHamburger SV-Fan


Mitglied seit: 25.02.2017

Aktivität:
Beiträge: 845

@FCB2711

Zitat von FCB2711
Zitat von d0g1am.
Ich finde das eigentlich genau richtig so, ist auch glaube ich explizit so gewünscht, sofern sich der Linienrichter nicht 100% sicher ist. 
Eigentlich hätte der LR die Fahne beim 1. Ballkontakt heben müssen und das Spiel wäre vor dem Tor schon abgepfiffen worden und der VAR hätte gar nicht auf Tor entscheiden können.


Stell dir das mal umgekehrt vor: Lewandowski läuft frei auf das Tor zu, Linienrichter pfeift ab, war aber gar kein Abseits. Dann hätte der VAR auch nicht auf Tor entscheiden können, obwohl es ein reguläres Tor war. Inwiefern wäre das besser?


Nicht besser, aber wir hatten die Szenen ja schon zu Genüge (gerade bei Lewy in dieser Saison). Das ist sicher nicht besser, aber dann sollte man es direkt so handhaben, dass wir in den Livespielen auch gar nicht mehr auf Abseits entscheiden brauchen.

Ich finde es gut, wenn es zukünfitg so läuft, war nur verwundert, warum das dann nicht immer so läuft.

Wenn der Assistent sich nicht sicher ist ob es 100% abseits ist sollte er die Fahne erst später heben so wie es hier geschehen ist. Ist er sich in seiner Wahrnehmung sicher wünscht man sich schnelles eingreifen des Assistent und unterbindung des Spieles. Leider sind manchmal die Wahrnehmungen nicht entsprechend mit der Wahrheit und der ein oder andere Angriff wird zu unrecht zurückgepfiffen.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Linienrichter beim 3:2  - #8


24.11.2018 18:30


aspengler


Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 26.08.2014

Aktivität:
Beiträge: 1045

Die gleiche Situation gab es heute auch in Augsburg beim (vermeintlichen) Treffer von Gregoritsch. Da hat der SRA erstmal laufen gelassen und wurde dann relativ schnell informiert, dass der Augsburger einen knappen Meter im Abseits stand...



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Linienrichter beim 3:2  - #9


24.11.2018 21:02


18604life


1860 München-Fan1860 München-Fan


Mitglied seit: 30.11.2013

Aktivität:
Beiträge: 1079

@Shustec

Zitat von Shustec
Ich finde das Verhalten des LR wie hier gezeigt wünschenswert und habe es auch schon mehrmals diese Saison so beobachten können, das die Fahne erst hoch geht wenn der Ball im Netz ist, damit anschließend der VR prüfen kann.
Also Kompliment und keinen Vorwurf in diesem Fall


Ich bin da genau bei dir. Ein frühzeitiges Fahne heben wäre hier mMn eine Katastrophe (nicht nur auf diese Spielszene bezogen, sondern grundsätzlich). Ich würde aber sogar noch weiter gehen und behaupten, hier soll er die Fahne einfach ganz unten lassen, da sowieso jeder Treffer nochmal geprüft wird. So wirkt das Ganze dann doch irgendwie unglücklich, weil er gefühlt ne Minute wartet. Er kann ja per Funk dem VAR (sofern es da keine Direktverbindung gibt, über den "Umweg Hauptschiedsrichter") mitteilen, dass es eventuell Abseits war und die das nochmal checken sollen, aber dann nach dem Tor die Fahne zu heben, ist doch auch irgendwie blöd. Zumal Abseits ja auch eine der wenigen eindeutigen Schwarz-Weiss-Entscheidungen ist. Da reden wir anschließend nicht darüber, ob das jetzt eine glasklare Fehlentscheidung ist, die einen Eingriff rechtfertigt, oder nicht, sondern entweder war's Abseits, oder nicht. Punkt. Das lässt ich also immer eindeutig auflösen.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Linienrichter beim 3:2  - #10


25.11.2018 01:06


müllerflip
müllerflip

Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 05.12.2009

Aktivität:
Beiträge: 1737

Ich schließe mich da meinen Vorrednern an: der LR hat richtig entschieden. Für ihn war es eine enge Kiste; er war sich wahrscheinlich nicht zu 100% sicher. Da ist es gut, den Angriff weiterlaufen zu lassen und erst nach Beendigung der Szene den Regelverstoß anzuzeigen. Wir, also aus objektiver Sicht, können doch froh sein, dass er so gehandelt hat. Ansonsten wäre es eine dicke Fehlentscheidung gewesen. (Keinen Vorwurf an den LR, da die gegensätzliche Bewegung und das hohe Tempo vom Düsseldorfer den Eindruck von Abseits erwecken konnte.)
Auch dementiere ich die Behauptung, dass der FCB in ähnlichen Szenen in dieser Saison signifikant benachteiligt wurde.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Linienrichter beim 3:2  - #11


25.11.2018 03:07


MKsge92
MKsge92

Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 09.12.2014

Aktivität:
Beiträge: 3517

@aspengler

Zitat von aspengler
Die gleiche Situation gab es heute auch in Augsburg beim (vermeintlichen) Treffer von Gregoritsch. Da hat der SRA erstmal laufen gelassen und wurde dann relativ schnell informiert, dass der Augsburger einen knappen Meter im Abseits stand...


Er wurde nicht informiert sondern hat selbst nach dem Tor die Fahne gehoben weil er knappes Abseits gesehen hat. Warum der VAR dann noch 40sek gebraucht hat das zu bestätigen habe ich mich aber schon gefragt..



Bitte beachten: Dieser Beitrag gibt meine subjektive Meinung wieder!


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Linienrichter beim 3:2  - #12


25.11.2018 07:43






Mitglied seit:

Aktivität:
Beiträge:

@18604life

Zitat von 18604life


Ich bin da genau bei dir. Ein frühzeitiges Fahne heben wäre hier mMn eine Katastrophe (nicht nur auf diese Spielszene bezogen, sondern grundsätzlich). Ich würde aber sogar noch weiter gehen und behaupten, hier soll er die Fahne einfach ganz unten lassen, da sowieso jeder Treffer nochmal geprüft wird. 


Diese Meinung teile ich zu 100%. Wenn er sich nicht sicher ist, dann ist es natürlich richtig die Fahne unten zu lassen, um den Angriff nicht frühzeitig zu unterbinden, aber dann nach dem Tor die Fahne zu heben, finde ich extrem albern.

An der Situation ändert das sowieso nicht, da das Tor überprüft wird, wirkt eher wie ein symbolisches Heben, streng nach dem Motto "Schaut her, ich hab es richtig gesehen, mich nur nicht gleich getraut." 

Noch blöder, wenn man es dann gar nicht richtig erkannt hat.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Linienrichter beim 3:2  - #13


25.11.2018 08:30


Adler88


Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 16.08.2015

Aktivität:
Beiträge: 3928

Der Assistent hat hoer alles richtig gemacht.
Genau so wünscht sich der DFB das Vorgehen.
Jegliche Kritik daran sollte nicht an die Person neben den Feld adressiert werden, sondern an die Regelstelle des DFB!

Ob man das gut findet?
Muss jeder für sich entscheiden. Ich finde es subobtimal insbesondere wenn hier auf der einen Seite direkt zurückgepfiffen wird, auf der anderen ber abgewartet wird.
Ich kann mich z.B. pro Frankfurt nicht an ein „laufenlassen“ erinnern (ein Kostic Tor wird sogar in der Schußbewegung falsch mit Abseits abgepfiffen), während nicht nur die beiden Nicht-Tore von Freiburg und Augsburg GEGEN Frankfurt bis zum Ende laufen durften. Da waren noch 3-4 weitere Szenen.

Letztlich hängt es vom Hauptschiedsrichter und noch mehr vom Assistenten ab.und somit ist es wieder unberechenbar.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Linienrichter beim 3:2  - #14


26.11.2018 15:54


Neon


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 20.03.2011

Aktivität:
Beiträge: 5528

@MKsge92

Zitat von MKsge92
Zitat von aspengler
Die gleiche Situation gab es heute auch in Augsburg beim (vermeintlichen) Treffer von Gregoritsch. Da hat der SRA erstmal laufen gelassen und wurde dann relativ schnell informiert, dass der Augsburger einen knappen Meter im Abseits stand...


Er wurde nicht informiert sondern hat selbst nach dem Tor die Fahne gehoben weil er knappes Abseits gesehen hat. Warum der VAR dann noch 40sek gebraucht hat das zu bestätigen habe ich mich aber schon gefragt..


Lieber 40 Sekunden und korrekt als 15 Sekunden und falsch, weil man den Passmoment nicht genau getroffen hat oder die Linie am falschen Spieler angelegt hat



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Linienrichter beim 3:2  - #15


26.11.2018 16:20


sunfire1301


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 01.02.2010

Aktivität:
Beiträge: 2366

@Neon

Zitat von Neon
Zitat von MKsge92
Er wurde nicht informiert sondern hat selbst nach dem Tor die Fahne gehoben weil er knappes Abseits gesehen hat. Warum der VAR dann noch 40sek gebraucht hat das zu bestätigen habe ich mich aber schon gefragt..

Lieber 40 Sekunden und korrekt als 15 Sekunden und falsch, weil man den Passmoment nicht genau getroffen hat oder die Linie am falschen Spieler angelegt hat

Es wird ja auch noch überprüft, ob es ein anderes Vergehen, wie z.B. ein Foulspiel gab. Und den Zweikampf mit Lewandowski muss man sich da auch anschauen. 



Wer meine Signatur liest, darf mich Andy nennen.


 Melden
 Zitieren  Antworten


Voting-Teilnehmer

Daumen hoch richtig entschieden
-
Daumen runter Veto
-
×

24.11.2018 15:30


17.
Süle
20.
Müller
44.
Lukebakio
58.
Müller
77.
Lukebakio
90.
Lukebakio

Schiedsrichter

Sven JablonskiSven Jablonski
Note
2,9
Bayern München 5,3   2,2  Fortuna Düsseldorf 2,5
Johann Pfeifer
Thomas Gorniak
Mike Pickel
Martin Petersen
Tobias Reichel

Statistik von Sven Jablonski

Bayern München Fortuna Düsseldorf Spiele
1  
  4

Siege (DFL)
0  
  0
Siege (WT)
0  
  0

Unentschieden (DFL)
1  
  1
Unentschieden (WT)
1  
  1

Niederlagen (DFL)
0  
  3
Niederlagen (WT)
0  
  3

Aufstellung

Neuer
Kimmich
Boateng
Süle
Alaba
Javi Martinez
Sanches 80.
Goretzka
Müller 90.
Ribéry 71.
Lewandowski
Rensing 
Zimmermann 
Bormuth 
Kaminski 
Gießelmann 
85. Bodzek 
Zimmer 
Stöger 
76. Fink  Gelbe Karte
70. Usami 
Lukebakio 
Hummels  90.
Rafinha  80.
Robben  71.
70. Raman
85. Hennings
76. Karaman

Alle Daten zum Spiel

Bayern München Fortuna Düsseldorf Schüsse auf das Tor
5  
  5

Torschüsse gesamt
13  
  8

Ecken
9  
  2

Abseits
2  
  1

Fouls
7  
  8

Ballbesitz
70%  
  30%




zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema