Moderation teilweise sehr einseitig

Relevante Themen

 Strittige Szene
  1. Min.: Elfmeter Hertha | von Morningsun
 Vorschläge der Community
  1. Min.: Platzverweis Orban | von lexhg98
 Allgemeine Themen
  Stieler ist blind | von yShark23
  Moderation teilweise sehr einseitig | von ArchieGreen
 Aktuelle News zum Spiel

Neues Thema zum Spiel erstellen

 Moderation teilweise sehr einseitig  - #1


25.10.2020 11:00


ArchieGreen


Preußen Münster-FanPreußen Münster-Fan


Mitglied seit: 05.03.2019

Aktivität:
Beiträge: 431

In diesem Spiel ist die Moderation sehr einseitig. Die mMn berechtigte Kritik am Schiedsrichter wird abgewürgt, gleichzeitig werden andere User als Verschwörungstheoretiker verunglimpft und es passiert einfach nichts.
Ein unglückliches Verhalten der Mods kann das nicht natürlich nach Aussage von @BertiDerwall nicht sein.

Die erwähnten Alarmierungen helfen hier ja auch nur wenn man zur richtigen Seite der Incrowd gehört, sonst wird man im Zweifel selbst verwarnt oder gesperrt.




VAR abschaffen - sofort!


1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Moderation teilweise sehr einseitig  - #2


25.10.2020 11:13


SCF-Dani


SC Freiburg-FanSC Freiburg-Fan


Mitglied seit: 31.08.2015

Aktivität:
Beiträge: 8261

Die Kritik steht doch nach wie vor offen da, diese ist auch teilweise berechtigt (auch wenn ich selbst viel davon nicht nachvollziehen kann) 

Wenn es dann aber beleidigend wird oder Verschwörungstheorien rausgehauen werden, so wird dies doch richtigerweise moderiert? Warum sollte man sowas stehen lassen? 



Sei neutral! Gehe den ersten Schritt für eine fairere, objektivere WahreTabelle-Community und stimme nicht bei strittigen Szenen deines Vereins mit!


4  Melden
 Zitieren  Antworten


 Moderation teilweise sehr einseitig  - #3


25.10.2020 12:51


drake86tg


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 09.04.2016

Aktivität:
Beiträge: 721

@SCF-Dani

Zitat von SCF-Dani
Die Kritik steht doch nach wie vor offen da, diese ist auch teilweise berechtigt (auch wenn ich selbst viel davon nicht nachvollziehen kann) 

Wenn es dann aber beleidigend wird oder Verschwörungstheorien rausgehauen werden, so wird dies doch richtigerweise moderiert? Warum sollte man sowas stehen lassen? 


Sorry aber die Aussage der Schiedsrichter sei blind ist noch lange keine Beleidigung die man zwingend wegmoderieren müsste. Das ist eine Meinungsäußerung die man auch einfach mal stehen lassen kann.
Und den höhnischen Kommentar zu der Sperre des Hertha-Users in dem anderen Thread kann und sollte man sich als Moderator auch verkneifen jedenfalls dann wenn man sonst so bemüht ist die User zu ermahnen sich nicht unnötig gegenseitig zu provozieren.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Moderation teilweise sehr einseitig  - #4


25.10.2020 13:40


ArchieGreen


Preußen Münster-FanPreußen Münster-Fan


Mitglied seit: 05.03.2019

Aktivität:
Beiträge: 431

@SCF-Dani

Zitat von SCF-Dani
Die Kritik steht doch nach wie vor offen da, diese ist auch teilweise berechtigt (auch wenn ich selbst viel davon nicht nachvollziehen kann) 

Wenn es dann aber beleidigend wird oder Verschwörungstheorien rausgehauen werden, so wird dies doch richtigerweise moderiert? Warum sollte man sowas stehen lassen? 


Du machst es doch auch noch mit - wer hat wo eine Verschwörungstheorie von sich gegeben - eine statistische Aufführung und eine Schlußfolgerung daraus ist noch lange keine Verschwörungstheorie.

Und die Leistung des SR Teams in diesem Spiel war sehr schwach, die Moderation und Dein Kommentar heben das Niveau aber nicht deutlich.



VAR abschaffen - sofort!


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Moderation teilweise sehr einseitig  - #5


25.10.2020 16:02


Lumpi01


Hertha BSC-FanHertha BSC-Fan


Mitglied seit: 02.02.2020

Aktivität:
Beiträge: 29

Ich finde die Moderation vollkommen in Ordnung.
Und ist doch egal als wie schlimme Beleidigung man „blind“ jetzt empfindet, mit sachlicher Kritik hat es halt definitiv nichts zu tun.



Alter Account: Lumpi001 Leider Passwort zu oft falsch eingegeben und kein Zugriff auf E-Mail :/


3  Melden
 Zitieren  Antworten


 Moderation teilweise sehr einseitig  - #6


25.10.2020 21:52


blottok


Hertha BSC-FanHertha BSC-Fan


Mitglied seit: 22.09.2018

Aktivität:
Beiträge: 639

@ArchieGreen

Zitat von ArchieGreen
In diesem Spiel ist die Moderation sehr einseitig. Die mMn berechtigte Kritik am Schiedsrichter wird abgewürgt, gleichzeitig werden andere User als Verschwörungstheoretiker verunglimpft und es passiert einfach nichts.
Ein unglückliches Verhalten der Mods kann das nicht natürlich nach Aussage von @BertiDerwall nicht sein.

Die erwähnten Alarmierungen helfen hier ja auch nur wenn man zur richtigen Seite der Incrowd gehört, sonst wird man im Zweifel selbst verwarnt oder gesperrt.
  

Der Thread mit dem "blind" im Titel kam erst später und war eine reine Provokation. Das schließen des zweiten Schiedsrichter-Threads war auch ok, braucht man ja nicht doppelt.  Der Seitenhieb mit dem "blind" vom Mod war jetzt nicht sonderlich dramatisch, aber unnötig und gerade lex, der sich sowieso schon ungerecht behandelt fühlt, geht dann natürlich ab wie eine Rakete.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Moderation teilweise sehr einseitig  - #7


26.10.2020 10:19


aspengler


Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 26.08.2014

Aktivität:
Beiträge: 1398

@drake86tg

Zitat von drake86tg
Sorry aber die Aussage der Schiedsrichter sei blind ist noch lange keine Beleidigung die man zwingend wegmoderieren müsste. Das ist eine Meinungsäußerung die man auch einfach mal stehen lassen kann.
Und den höhnischen Kommentar zu der Sperre des Hertha-Users in dem anderen Thread kann und sollte man sich als Moderator auch verkneifen jedenfalls dann wenn man sonst so bemüht ist die User zu ermahnen sich nicht unnötig gegenseitig zu provozieren.


Ich stimme Deiner Bewertung im konkreten Fall voll und ganz zu..
Andererseits ist es nun wirklich kein Geheimnis, dass hier eher zu viel als zu wenig moderierend eingegriffen wird. Deren Forum, deren Regeln. Wem das nicht gefällt, muss hier nicht posten...



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Moderation teilweise sehr einseitig  - #8


26.10.2020 12:23


Berti Derwall
Berti Derwall

Berti Derwall
Mitglied seit: 13.12.2008

Aktivität:
Beiträge: 693

Da ich hier direkt angesprochen werde, möchte ich nochmal ein paar Dinge erläutern.

1) Kritik an Schiedsrichtern ist nicht verboten und wird auch nicht abgewürgt. Wäre das so, würde die Intention dieser Website ad absurdum geführt. Das ganze Portal beruht in seiner Grundfeste darauf, Kritik am Schiedsrichterwesen im Allgemeinen und fehlerhaften Verhalten in einzelnen Spielen sowie Szenen zu äußern und gegenseitig auszudiskutieren.
Zur sachlichen Kritik tragen Beleidigungen des Schiedsrichters aber nicht bei, ebenso wenig wie zu einer angenehmen Forenkultur. Für jemand anderen mag die Behauptung, ein Schiri sei blind gewesen (mal davon ab, dass so etwas heutzutage genauso wenig als negative Bezeichnung benutzt werden sollte wie "behindert"), reine Meinungsäußerung sein. Für uns respektive in diesem Fall mich ist es das nicht. Diese Meinung muss man nicht teilen, allerdings wird es wohl wenig Foren geben, in denen Moderation und Userschaft immer im Konsens liegen. Des Weiteren sind selbstverständlich nicht nur Beleidigungen gegen Schiedsrichter verboten, sondern auch gegen Spieler, Funktionäre wie auch User im Forum.

2) Verschwörungstheorien bzgl. Schiedsrichter oder DFB sind seit jeher verboten. Natürlich gibt es Verschwörungen auf der Welt, natürlich ist in all den Jahren auch der Fußball nicht davon verschohnt geblieben, siehe in Deutschland den Fall Hoyzer.
Allerdings sind diese Fälle zum Glück extrem selten. Nicht ins Bild passt es dazu, dass beinahe jeder geneigte Fußballfan in der Emotion mal äußert, ein Schiri würde seine Mannschaft bewusst verpfeifen. Das ist menschlich verständlich, gerade wenn die Situation frisch ist. Allerdings trägt es wenig zur Produktivität im Forum bei.
Hier auf WT wollen wir nicht nur Fehler des Schiedsrichter finden und benennen, sondern auch ergründen, wie es dazu kommen konnte, anhand des Regelwerks, früherer Fälle, der Spielsituation usw. Ein stupiges, runtergebrochenes "Der Schiri pfeift bewusst gegen uns" verbreitet damit nicht nur negative Stimmung, es erstickt auch eine sinnige und sachliche Diskussion, wie der Fehler zu Stande kam und ob es vielleicht doch eine richtige Entscheidung war, im Keim. Und auch wenn das innerhalb der eigenen Vereinsblase manchmal schwer zu erkennen ist, jeder Fan aus jedem Lager fühlt sich mal ungerecht behandelt. Niemand hat es für sich gepachtet, dass alles nur gegen einen selbst laufen würde.
Aus den obigen Gründen gilt hier im Forum daher konsequent eine Null-Toleranz-Politik bezüglich Verschwörungstheorien. Auch das muss man nicht mögen, wenn man aber derlei geartige Diskussionen führen möchte, dann ist man hier im Forum einfach an der falschen Adresse.

3) Es mag sein, dass ich mit der Reaktion bzgl. des zweiten, geschlossenen Threads übers Ziel hinausgeschossen bin. Wenn sich damit jemand oder das Hertha-Lager im Speziellen angegriffen gefühlt hat, so bitte ich um Entschuldigung. Allerdings lassen wir uns von Usern auch nicht an der Nase rumführen und wer eine Auseinandersetzung mit der Moderation selbstständig auf die offene Bühne zieht, der muss auch öffentlich mit Gegenwind rechnen. Der Thread war eine reine Provokation, die ein entsprechendes Exempel erforderte.

Grundsätzlich möchte ich noch sagen, dass ich immer offen bin für Dialog. Wer sich an einer gewissen Behandlung durch uns oder im Speziellen durch mich stört, wer Fragen oder Kritik an der Moderation hat, der soll sich bitte nicht scheuen, den Kontakt zu suchen. Wir machen das hier alles freiwillig und nebenher, nicht aus Böswilligkeit, sondern weil wir dieses Projekt lieben und schätzen und uns ein angenehmeres Forenverhältnis für alle wünschen, inklusive uns selbst. Dass man damit nicht immer den Nerv der User trifft und Meinungsverschiedenheiten entstehen, liegt in der Natur der Sache. Davor ist wohl kein Regelhüter gefeit, ob das der Schiedsrichter auf dem Feld oder der Moderator im Forum ist.
Dennoch soll das keine Einbahnstraße sein, der Kontakt zu uns ist stets möglich und erwünscht. In großem Maße ist die Moderation ja auch von den Usern gesteuert und angetrieben, da wir bei der Hülle und Fülle an Threads und Beiträgen nicht alles selbstständig und live moderieren können und daher extrem auf die Alarmmeldungen von euch angewiesen sind. Insofern habt ihr bereits einen sehr hohen Anteil daran, von daher kann ich wie immer nur appellieren, bitte wirklich immerzu alarmieren, wenn ihr euch an den Beiträgen eines Users stört. Lieber eine Alarmmeldung zu viel als zu wenig.

So, ich hoffe diese Wall of Text hat meine Sicht etwas besser erläutert. Ansonsten, wie gesagt, schreibt mich gerne an.

Liebe Grüße

Berti Derwall



Konfuzius sagt: 'Der hat schon Gelb!'


7  Melden
 Zitieren  Antworten


 Moderation teilweise sehr einseitig  - #9


26.10.2020 14:02


Schwarzangler
Schwarzangler

Energie Cottbus-FanEnergie Cottbus-Fan

Schwarzangler
Mitglied seit: 26.11.2007

Aktivität:
Beiträge: 4104

Dem kann man nichts hinzufügen. Danke Berti.



Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden.


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Moderation teilweise sehr einseitig  - #10


26.10.2020 14:21


Martin Kircher
Martin Kircher

Martin Kircher
Mitglied seit: 09.01.2020

Aktivität:
Beiträge: 48

@Berti Derwall

Zitat von Berti Derwall
Da ich hier direkt angesprochen werde, möchte ich nochmal ein paar Dinge erläutern.

1) Kritik an Schiedsrichtern ist nicht verboten und wird auch nicht abgewürgt. Wäre das so, würde die Intention dieser Website ad absurdum geführt. Das ganze Portal beruht in seiner Grundfeste darauf, Kritik am Schiedsrichterwesen im Allgemeinen und fehlerhaften Verhalten in einzelnen Spielen sowie Szenen zu äußern und gegenseitig auszudiskutieren.
Zur sachlichen Kritik tragen Beleidigungen des Schiedsrichters aber nicht bei, ebenso wenig wie zu einer angenehmen Forenkultur. Für jemand anderen mag die Behauptung, ein Schiri sei blind gewesen (mal davon ab, dass so etwas heutzutage genauso wenig als negative Bezeichnung benutzt werden sollte wie "behindert"), reine Meinungsäußerung sein. Für uns respektive in diesem Fall mich ist es das nicht. Diese Meinung muss man nicht teilen, allerdings wird es wohl wenig Foren geben, in denen Moderation und Userschaft immer im Konsens liegen. Des Weiteren sind selbstverständlich nicht nur Beleidigungen gegen Schiedsrichter verboten, sondern auch gegen Spieler, Funktionäre wie auch User im Forum.

2) Verschwörungstheorien bzgl. Schiedsrichter oder DFB sind seit jeher verboten. Natürlich gibt es Verschwörungen auf der Welt, natürlich ist in all den Jahren auch der Fußball nicht davon verschohnt geblieben, siehe in Deutschland den Fall Hoyzer.
Allerdings sind diese Fälle zum Glück extrem selten. Nicht ins Bild passt es dazu, dass beinahe jeder geneigte Fußballfan in der Emotion mal äußert, ein Schiri würde seine Mannschaft bewusst verpfeifen. Das ist menschlich verständlich, gerade wenn die Situation frisch ist. Allerdings trägt es wenig zur Produktivität im Forum bei.
Hier auf WT wollen wir nicht nur Fehler des Schiedsrichter finden und benennen, sondern auch ergründen, wie es dazu kommen konnte, anhand des Regelwerks, früherer Fälle, der Spielsituation usw. Ein stupiges, runtergebrochenes "Der Schiri pfeift bewusst gegen uns" verbreitet damit nicht nur negative Stimmung, es erstickt auch eine sinnige und sachliche Diskussion, wie der Fehler zu Stande kam und ob es vielleicht doch eine richtige Entscheidung war, im Keim. Und auch wenn das innerhalb der eigenen Vereinsblase manchmal schwer zu erkennen ist, jeder Fan aus jedem Lager fühlt sich mal ungerecht behandelt. Niemand hat es für sich gepachtet, dass alles nur gegen einen selbst laufen würde.
Aus den obigen Gründen gilt hier im Forum daher konsequent eine Null-Toleranz-Politik bezüglich Verschwörungstheorien. Auch das muss man nicht mögen, wenn man aber derlei geartige Diskussionen führen möchte, dann ist man hier im Forum einfach an der falschen Adresse.

3) Es mag sein, dass ich mit der Reaktion bzgl. des zweiten, geschlossenen Threads übers Ziel hinausgeschossen bin. Wenn sich damit jemand oder das Hertha-Lager im Speziellen angegriffen gefühlt hat, so bitte ich um Entschuldigung. Allerdings lassen wir uns von Usern auch nicht an der Nase rumführen und wer eine Auseinandersetzung mit der Moderation selbstständig auf die offene Bühne zieht, der muss auch öffentlich mit Gegenwind rechnen. Der Thread war eine reine Provokation, die ein entsprechendes Exempel erforderte.

Grundsätzlich möchte ich noch sagen, dass ich immer offen bin für Dialog. Wer sich an einer gewissen Behandlung durch uns oder im Speziellen durch mich stört, wer Fragen oder Kritik an der Moderation hat, der soll sich bitte nicht scheuen, den Kontakt zu suchen. Wir machen das hier alles freiwillig und nebenher, nicht aus Böswilligkeit, sondern weil wir dieses Projekt lieben und schätzen und uns ein angenehmeres Forenverhältnis für alle wünschen, inklusive uns selbst. Dass man damit nicht immer den Nerv der User trifft und Meinungsverschiedenheiten entstehen, liegt in der Natur der Sache. Davor ist wohl kein Regelhüter gefeit, ob das der Schiedsrichter auf dem Feld oder der Moderator im Forum ist.
Dennoch soll das keine Einbahnstraße sein, der Kontakt zu uns ist stets möglich und erwünscht. In großem Maße ist die Moderation ja auch von den Usern gesteuert und angetrieben, da wir bei der Hülle und Fülle an Threads und Beiträgen nicht alles selbstständig und live moderieren können und daher extrem auf die Alarmmeldungen von euch angewiesen sind. Insofern habt ihr bereits einen sehr hohen Anteil daran, von daher kann ich wie immer nur appellieren, bitte wirklich immerzu alarmieren, wenn ihr euch an den Beiträgen eines Users stört. Lieber eine Alarmmeldung zu viel als zu wenig.

So, ich hoffe diese Wall of Text hat meine Sicht etwas besser erläutert. Ansonsten, wie gesagt, schreibt mich gerne an.

Liebe Grüße

Berti Derwall


Unterschreibe ich so voll und ganz und weise auch nochmal drauf hin: Kommt gerne auf uns zu und schreibt uns eine PN wenn ihr Fragen, Anregungen, Wünsche oder Probleme habt. Es gibt in den meisten Fällen sicher eine Möglichkeit euch zu helfen!

MfG

MK



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Moderation teilweise sehr einseitig  - #11


26.10.2020 17:14


lexhg98


Hertha BSC-FanHertha BSC-Fan


Mitglied seit: 21.10.2018

Aktivität:
Beiträge: 1553

@blottok

Zitat von blottok
Der Thread mit dem "blind" im Titel kam erst später und war eine reine Provokation. Das schließen des zweiten Schiedsrichter-Threads war auch ok, braucht man ja nicht doppelt.  Der Seitenhieb mit dem "blind" vom Mod war jetzt nicht sonderlich dramatisch, aber unnötig und gerade lex, der sich sowieso schon ungerecht behandelt fühlt, geht dann natürlich ab wie eine Rakete.


Naja, das abgehen wie eine Rakete gibt es bei mir erst seit etwas über einem halben Jahr. Seit Torunarigha gegen Schalke vom Platz geflogen ist und es diese Rassismus Debatte gab. User wollten nicht glauben, dass einige Schalker Fans nicht "so sind". Ich lieferte die handfesten Beweise und wurde beleidigt, provoziert und sogar selbst als Rassist bezeichnet. 
Letztlich wurde ich gesperrt (auf die Frage warum eigentlich genau gab es nie eine Antwort per PN) und für die Relativierer gab es nichts. Traurig nur, dass man mit Moukouko schon wieder ein Kapitel aufschlagen könnte, also hatte ich damals Recht, aber das ist jetzt eine andere Sache.
Meine Aussagen wurden andere Male als Müll bezeichnet, ich als blind. Hatte alles mehrfach gemeldet. Nichts passierte. Die Beleidigungen gegen mich stehen wahrscheinlich immernoch da. 

Deswegen gehe ich immer so ab, weil es mich nervt, dass ich sobald ich einmal was doofes schreibe (blind war in den Emotionen nicht meine beste Wortwahl und die Moderation ist grundsätzlich korrekt) sofort moderiert werde, während Andere hier gefühlt Freifahrtscheine haben, obwohl sie gemeldet werden, obwohl sie immer wieder provozieren. 

Ich dachte, durch eine kleine Auszeit wirds besser, aber dann kam Stieler...



#SayNoToRacism #BlackLivesMatter


2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Moderation teilweise sehr einseitig  - #12


27.10.2020 13:00


Stern des Südens


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 19.12.2019

Aktivität:
Beiträge: 201

Die Zensur mit der Argumentation "Verschwörungstheorie" wird in den letzten Wochen tatsächlich inflationär angewandt.

Scheint das neue Modewort unserer Zivilisation zu sein zu sein, und liegt voll im Trend.
Passt zur US - Wahl, zu Corona, usw , tja dann eben offensichtlich auch gleich zu Fussballdiskussionen!
Damit kann man alles wegpussten was einem nicht in den Kram passt.

Aber muss das sein?

Dabei wird in diesem Forum sehr erfreulicherweise ja generell nicht politisiert und man versucht mehr oder weniger sachlich beim Thema Fussball zu bleiben.
Natürlich mit unterschiedlichen Meinungen, Wahrnehmungen und dergleichen.

Die Moderation macht das im Großen und Ganzen ja auch gut. Ich bin noch nicht so lange angemeldet, habe aber früher schon gerne mitgelesen.
Das Argument "Verschwörungstheorie" hörte man da nicht so oft.

Ich denke man muss auch mal eine Diskussion aushalten, solange diese nicht diffamierend oder beleidigend wird.
Und wenn ein Stieler in einem Spiel gegen Hertha pfeift ist das noch lange keine Verschwörungstheorie.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Moderation teilweise sehr einseitig  - #13


27.10.2020 15:11


Berti Derwall
Berti Derwall

Berti Derwall
Mitglied seit: 13.12.2008

Aktivität:
Beiträge: 693

@Stern des Südens

Zitat von Stern des Südens
Und wenn ein Stieler in einem Spiel gegen Hertha pfeift ist das noch lange keine Verschwörungstheorie.


Nein. Und das wurde auch noch nie bestraft. Wenn man aber sagt, dass der Schiedsrichter dies bewusst macht, absichtlich einen Verein benachteiligt, dann ist das eine Verschwörungstheorie, die hier schon immer sanktioniert wurde. Und einem Schiedsrichter aktive Spielmanipulation vorzuwerfen ist ja wohl absolut eine Diffamierung, die du laut eigener Aussage nicht wünscht.
Dass das irgendetwas mit Dingen außerhalb des Forums zu tun haben soll ist eine reine Nebelkerze.



Konfuzius sagt: 'Der hat schon Gelb!'


 Melden
 Zitieren  Antworten


Voting-Teilnehmer

Daumen hoch richtig entschieden
-
Daumen runter Veto
-
×

24.10.2020 15:30


1.
(11er)
unbekannt
8.
Córdoba
11.
Upamecano
77.
(11er)
Sabitzer

Schiedsrichter

Tobias StielerTobias Stieler
Note
5,1
RB Leipzig 4,1   4,8  Hertha BSC 5,7
Rafael Foltyn
Marcel Unger
Benjamin Brand
Robert Hartmann
Dominik Schaal

Statistik von Tobias Stieler

RB Leipzig Hertha BSC Spiele
14  
  20

Siege (DFL)
5  
  6
Siege (WT)
5  
  7

Unentschieden (DFL)
4  
  2
Unentschieden (WT)
5  
  4

Niederlagen (DFL)
5  
  12
Niederlagen (WT)
4  
  9

Aufstellung

Sørloth
Gulácsi
Angeliño
Kampl 90.
Forsberg 66.
Orban
Henrichs
Nkunku
Gelbe Karte Upamecano
Mukiele 69.
Kluivert 66.
Boyata 
Tousart  Gelbe Karte
Cunha 
Alderete 
46. Pekarík 
84. Lukebakio 
84. Córdoba 
Schwolow 
84. Mittelstädt 
Stark 
89. Darida 
Poulsen  66.
Olmo  66.
Konaté  90.
Sabitzer  69.
84. Ngankam Gelbe Karte
89. Löwen
46. Zeefuik Gelb-Rote Karte
84. Dilrosun
84. Piątek

Alle Daten zum Spiel

RB Leipzig Hertha BSC Schüsse auf das Tor
13  
  37

Torschüsse gesamt
9  
  26

Ecken
3  
  7

Abseits
0  
  2

Fouls
21  
  11

Ballbesitz
32%  
  68%




zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema