Nachspielzeit 3 Minuten

Relevante Themen

 Strittige Szene
  69. Min.: Gelb Rot Sokratis | von webman12
  89. Min.: Strafstoß zum 4:3 | von JerryJones
 Vorschläge der Community
  32. Min.: Abseits beim 1:1? | von d0g1am.
  75. Min.: Strafstoß zum 3:3 | von JerryJones
 Allgemeine Themen
  Torlinientechnik sei Dank | von GladbacherFohlen
  Strafstoß zum 4:3 | von webman12
  Nachspielzeit 3 Minuten | von Bienrl
 Aktuelle News zum Spiel

Neues Thema zum Spiel erstellen

 Nachspielzeit 3 Minuten  - #1


21.05.2017 19:04


Bienrl


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 31.10.2016

Aktivität:
Beiträge: 127

In der letzten Zeit gab es ja gelegentlich Diskussionen über möglicherweise zu lange Nachspielzeiten von 5 Minuten.

Bei diesem Spiel Dortmund-Bremen gab es 3 Minuten. Die 5 Minuten anderswo wurden gern mit den vielen Toren und sonstigen Unterbrechungen verteidigt. Hier gab es 4 Tore, 3 Auswechselphasen sowie Verletzungsunterbrechungen (zB Reus vs. Pfosten).

Sind da drei Minuten nicht zu wenig? (Nicht, dass ich mich als BVB-Fan darüber gefreut hätte). Gelegentlich wurde auch argumentiert, dass man in den meisten Spielen regelgemäß nicht lange nachspielen lässt, wenn es um nichts mehr geht. Ich würde sagen, in diesem Spiel ging es noch um sehr viel zu Beginn der Nachspielzeit.

Warum also hier nur 3 Minuten?



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Nachspielzeit 3 Minuten  - #2


22.05.2017 11:43


Harrygator


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 27.02.2012

Aktivität:
Beiträge: 3772

@Bienrl

Zitat von Bienrl
Warum also hier nur 3 Minuten?


Dortmund-Bonus?



Gott mit dir, du Land der Bayern, deutsche Erde, Vaterland! Über deinen weiten Gauen ruhe seine Segenshand! Er behüte deine Fluren, schirme deiner Städte Bau und erhalte dir die Farben seines Himmels - Weiß und Blau!


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Nachspielzeit 3 Minuten  - #3


22.05.2017 11:46


Okudera71


Werder Bremen-FanWerder Bremen-Fan


Mitglied seit: 06.02.2017

Aktivität:
Beiträge: 670

Perl wollte einfach endlich in Rente..

Und das ers jetzt ist ist auch gut so...



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Nachspielzeit 3 Minuten  - #4


22.05.2017 14:22


Chrissle09


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 06.05.2017

Aktivität:
Beiträge: 35

Ernsthaft ?!

Hier wurde offensichtlich eine durchaus ernsthafte Frage gestellt, umso mehr wundert es mich das meine beiden Vorredner sich ihre Nonsensantworten nicht einfach sparen konnten.

Zur Fragestellung selbst, bei den Fouls, Toren und allgemein vielen Diskussionen hätten es für mich durchaus mehr als 3 Minuten sein dürfen. 5 Minuten waren meiner Meinung nach locker drin. Auch wenn es dieses Mal gegen uns gelaufen wäre, ich bin eindeutig für mehr Nettospielzeit.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Nachspielzeit 3 Minuten  - #5


22.05.2017 14:30


Harrygator


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 27.02.2012

Aktivität:
Beiträge: 3772

@Chrissle09

Zitat von Chrissle09
Hier wurde offensichtlich eine durchaus ernsthafte Frage gestellt, umso mehr wundert es mich das meine beiden Vorredner sich ihre Nonsensantworten nicht einfach sparen konnten.

Zur Fragestellung selbst, bei den Fouls, Toren und allgemein vielen Diskussionen hätten es für mich durchaus mehr als 3 Minuten sein dürfen. 5 Minuten waren meiner Meinung nach locker drin. Auch wenn es dieses Mal gegen uns gelaufen wäre, ich bin eindeutig für mehr Nettospielzeit.


Woher sollen wir wissen, wieso es nur 3 Minuten gab? Da müsste man Perl fragen. Das die Nachspielzeit in der Bundesliga selten bis nie nachvollziehbar gewählt wird, ist doch schon lange bekannt.

Ich weiß daher nicht, ob es wirklich sinnvoll ist, jetzt an jedem Spieltag die Frage danach zu stellen. Im Endeffekt wird es dann nämlich immer dazu kommen, dass die vermeintlich benachteiligte Anhängerschaft dem Schiedsrichter Bevorzugung des Gegners vorwirft.

So lange die Nachspielzeit ohne genaue Vorgaben im Ermessen des Schiedsrichters bleibt, ist eine Diskussion darüber mMn müßig.



Gott mit dir, du Land der Bayern, deutsche Erde, Vaterland! Über deinen weiten Gauen ruhe seine Segenshand! Er behüte deine Fluren, schirme deiner Städte Bau und erhalte dir die Farben seines Himmels - Weiß und Blau!


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Nachspielzeit 3 Minuten  - #6


22.05.2017 14:55


Weser-Bremen


Werder Bremen-FanWerder Bremen-Fan


Mitglied seit: 06.05.2017

Aktivität:
Beiträge: 18

Nachspielzeit liegt im ermessen des Schiedsrichters und das kommt mir oft willkürlich gewählt vor. Man hätte hier auch 4(5) min nachspielen lassen können aber im vergleich zu dem spiel bremen-hoffenheim mit 2! min was einfach viel zu wenig war, gehen hier 3 min noch in Ordnung



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Nachspielzeit 3 Minuten  - #7


22.05.2017 15:01


Chrissle09


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 06.05.2017

Aktivität:
Beiträge: 35

@Harrygator

Zitat von Harrygator
Zitat von Chrissle09
Hier wurde offensichtlich eine durchaus ernsthafte Frage gestellt, umso mehr wundert es mich das meine beiden Vorredner sich ihre Nonsensantworten nicht einfach sparen konnten.

Zur Fragestellung selbst, bei den Fouls, Toren und allgemein vielen Diskussionen hätten es für mich durchaus mehr als 3 Minuten sein dürfen. 5 Minuten waren meiner Meinung nach locker drin. Auch wenn es dieses Mal gegen uns gelaufen wäre, ich bin eindeutig für mehr Nettospielzeit.


Woher sollen wir wissen, wieso es nur 3 Minuten gab? Da müsste man Perl fragen. Das die Nachspielzeit in der Bundesliga selten bis nie nachvollziehbar gewählt wird, ist doch schon lange bekannt.

Ich weiß daher nicht, ob es wirklich sinnvoll ist, jetzt an jedem Spieltag die Frage danach zu stellen. Im Endeffekt wird es dann nämlich immer dazu kommen, dass die vermeintlich benachteiligte Anhängerschaft dem Schiedsrichter Bevorzugung des Gegners vorwirft.

So lange die Nachspielzeit ohne genaue Vorgaben im Ermessen des Schiedsrichters bleibt, ist eine Diskussion darüber mMn müßig.


Dieser Argumentation kann ich auch absolut folgen und stimme dir da zu. Solange allgemein kein Umdenken in der Bundesliga bezüglich der Nachspielzeit stattfindet, ist es tatsächlich müßig darüber zu diskutieren, da sich wohl gefühlt jede Woche wer anders beschwert.

Ich möchte da jetzt auch keine englischen Verhältnisse, allerdings wären nachvollziehbarere Nachspielzeiten in Zukunft schön, und zwar unabhängig davon ob da jetzt Dortmund, Bayern oder sonstwer spielt.

PS: Es ging mir hier in erster Linie auch um deinen Kommentar, der eine an sich ernsthafte Frage unnötig ins lächerliche gezogen hat. Muss jeder für sich selbst wissen ob das Not tut.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Nachspielzeit 3 Minuten  - #8


22.05.2017 15:33


Harrygator


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 27.02.2012

Aktivität:
Beiträge: 3772

@Chrissle09

Zitat von Chrissle09
Dieser Argumentation kann ich auch absolut folgen und stimme dir da zu. Solange allgemein kein Umdenken in der Bundesliga bezüglich der Nachspielzeit stattfindet, ist es tatsächlich müßig darüber zu diskutieren, da sich wohl gefühlt jede Woche wer anders beschwert.


Schön, dass wir hier einer Meinung sind.

Ich möchte da jetzt auch keine englischen Verhältnisse, allerdings wären nachvollziehbarere Nachspielzeiten in Zukunft schön, und zwar unabhängig davon ob da jetzt Dortmund, Bayern oder sonstwer spielt.


Was Nachspielzeit betrifft, wären englische Verhältnisse für mich sogar wünschenswert. Die lassen dort konsequenter nachspielen. Kurioserweise gab es dennoch auch in England immer eine ähnliche Diskussion. Der Begriff "Fergie-Time" ist das englische Pendant zum Bayerndusel.

PS: Es ging mir hier in erster Linie auch um deinen Kommentar, der eine an sich ernsthafte Frage unnötig ins lächerliche gezogen hat. Muss jeder für sich selbst wissen ob das Not tut.


Mir war schon klar das ich gemeint war. Ein bisschen Ironie wird hoffentlich jeder verkraften.



Gott mit dir, du Land der Bayern, deutsche Erde, Vaterland! Über deinen weiten Gauen ruhe seine Segenshand! Er behüte deine Fluren, schirme deiner Städte Bau und erhalte dir die Farben seines Himmels - Weiß und Blau!


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Nachspielzeit 3 Minuten  - #9


22.05.2017 19:57


webman12


Werder Bremen-FanWerder Bremen-Fan


Mitglied seit: 03.12.2013

Aktivität:
Beiträge: 448

Unter den Umständen wären fünf oder sechs Minuten agemessen. Bei den Toren und Auswechslungen. Außerdem gab es in den drei Minuten schon alleine fast zwei Minuten Spielunterbrechungen. 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Nachspielzeit 3 Minuten  - #10


22.05.2017 21:34


Koelschlenny


1. FC Köln-Fan1. FC Köln-Fan


Mitglied seit: 08.11.2015

Aktivität:
Beiträge: 251

Eben die Aussage, dass die Nachspielzeit nicht klar geregelt ist, ist falsch.

In der Regel steht ganz klar: vergeudete Zeit kann unter Beachtung der Vorteilsregel nachgespielt werden, verlorene Zeit muss nachgespielt werden. Da gibt es eigentlich nicht so viel Ermessen, dass die Bewertung weltweit im Spitzenfußball so unterschiedlich sein könnte.

Man denke nur an das WM-Finale 2014, als bei 15 Minuten Spielzeit ca. 3,5 Minuten nachgespielt wurden. Ihr habt schon das Beispiel England vs. Deutschland aufgeworfen. Es muss hier dringend ein gemeinsames Verständnis im Spitzenfußball - mindestens aber in der Bundesliga - her.

Versteht mich nicht falsch. 3 Minuten können auch beim hier betroffenen Spiel völlig okay sein, wenn man den Torjubel von beiden Teams als "vergeudete Zeit" betrachtet, bei den Auswechslungen jeweils den kürzesten Weg ins Aus unterstellt und noch dazu in Betracht zieht, dass das Vorhandensein von Balljungen die echte "verlorene Zeit" im Profifußball ganz schön klein hält. Dann darf man aber in den von euch zur Genüge genannten anderen knappen Spielen nicht 4-7 Minuten nachspielen lassen, sondern muss konsequent diese Linie fahren.

Für jeden Piss haben wir Auslegungshinweise und Präzedenzfälle ohne Ende, aber hier lässt man die Schiedsrichter derart im Stich. Finde ich schwach vom DFB.



 Melden
 Zitieren  Antworten


Voting-Teilnehmer

Daumen hoch richtig entschieden
-
Daumen runter Veto
-
×

20.05.2017 15:30


7.
Junuzovic
32.
Reus
42.
Aubameyang
46.
Bartels
68.
Kruse
75.
Reus
89.
Aubameyang

Schiedsrichter

Günter PerlGünter Perl
Note
5,2
Bor. Dortmund 4,5   4,9  Werder Bremen 5,8
Thomas Stein
Michael Emmer
Florian Badstübner

Statistik von Günter Perl

Bor. Dortmund Werder Bremen Spiele
23  
  21

Siege (DFL)
12  
  11
Siege (WT)
12  
  10

Unentschieden (DFL)
5  
  3
Unentschieden (WT)
5  
  6

Niederlagen (DFL)
6  
  7
Niederlagen (WT)
6  
  5

Aufstellung

Bürki
Durm 46.
Gelbe Karte Sokratis
Ginter
Bartra
Gelbe Karte Sahin 72.
Gelbe Karte Dembélé 90.
Gelbe Karte Kagawa
Reus
Guerreiro
Aubameyang
Wiedwald 
Veljkovic  Gelbe Karte
86. Sané 
Moisander 
46. Gebre Selassie 
72. Grillitsch 
Delaney 
Junuzovic 
Garcia 
Bartels  Gelbe Karte
Kruse 
Bender  90.
Castro  72.
Pulisic  46.
46. Gnabry
72. Bargfrede Gelbe Karte
86. Eggestein

Alle Daten zum Spiel

Bor. Dortmund Werder Bremen Schüsse auf das Tor
12  
  6

Torschüsse gesamt
21  
  11

Ecken
9  
  3

Abseits
1  
  2

Fouls
16  
  13

Ballbesitz
65%  
  35%




zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema