Opportunismus der FCB-Vereinsspitze

Relevante Themen

 Vorschläge der Community
 Allgemeine Themen
  Bayern ist Meister | von grisu
  Opportunismus der FCB-Vereinsspitze | von Bogdan Rosentreter
  Gräfe | von Harrygator

Neues Thema zum Spiel erstellen

 Opportunismus der FCB-Vereinsspitze  - #21


12.05.2019 10:40


müllerflip
müllerflip

Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 05.12.2009

Aktivität:
Beiträge: 1705

Ich finde es beispielsweise auch ein "Witz des Jahres", wenn ein Tabellenführer mit sechs Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz drei Spieltage vor Schluss den Trainer entlässt, weil er in den letzten vier Spielen nur zwei Punkte geholt hat (ungeachtet dessen, dass die sechs Spiele zuvor allesamt gewonnen wurden).



4  Melden
 Zitieren  Antworten


 Opportunismus der FCB-Vereinsspitze  - #22


12.05.2019 10:43


Ferrero


Mainz 05-FanMainz 05-Fan

Ferrero
Mitglied seit: 21.04.2009

Aktivität:
Beiträge: 2030

@müllerflip


Zitat von müllerflip
Ich finde es beispielsweise auch ein "Witz des Jahres", wenn ein Tabellenführer mit sechs Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz drei Spieltage vor Schluss den Trainer entlässt, weil er in den letzten vier Spielen nur zwei Punkte geholt hat (ungeachtet dessen, dass die sechs Spiele zuvor allesamt gewonnen wurden).


Für sich gesehen, gebe ich dir absolut recht. Aber diese Entscheidung wird auch eine perspektivische Komponente haben. Man hat aufgrund der Schwankungen Anfang keine stabile Saison in der 1. Liga zugetraut. Und da man, wie manch anderer Verein , nicht den Aufstiegstrainer rauswerfern wollte, hat man es eben so gemacht.



"Hallo Dirk, weißt du was? Wenn ich Du wär', wär' ich lieber ich." Ansgar Brinkmann


2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Opportunismus der FCB-Vereinsspitze  - #23


12.05.2019 11:52


Bogdan Rosentreter


1. FC Köln-Fan1. FC Köln-Fan


Mitglied seit: 04.12.2016

Aktivität:
Beiträge: 1581

@I bin I

Zitat von i bin i
Da ich dich aber bisher als sehr aufgeweckten User erlebt habe und eigentlich voll des Lobes für dich bin, gehe ich mal davon aus, dass du das - wie wiederum auch abermals jeder hier - genau weißt und den Thread nur aufgemacht hast zu provozieren.

Das wäre natürlich schade und stellt mich vor die Frage, warum du das bei vielen anderen Spielen und Situationen nicht auch gemacht hast?


Ich weiß nicht, in wiefern ich provozieren soll, wenn ich zwei zeitlich nah beeinander liegende öffentliche Aussagen eines Vereinspräsidenten gegenüber stelle und objektive Fehler in dessen Aussage aufzeige. Nach der Logik wäre auch jeder einzelne Beitrag in diesem Forum über eine vermeintliche Fehlentscheidung eines Schiris eine Provokation ihm gegenüber (weil ich ihm implizit Unfähigkeit, fehlende Regelkenntnis oder sonst etwas anderes unterstelle).
Die Aussagen von Hoeneß wurden eben auch im "Doppelpass" diskutiert (übrigens mit genau demselben Tenor wie mein Eröffnungsbeitrag), also provoziert diese Sendung dann auch nur den FCB? Und warum ich das bei anderen Spielen nicht mache, liegt daran, dass nicht jeder Vereinspräsident so im Fokus der Öffentlichkeit steht wie Uli Hoeneß (er sucht diese Öffentlichkeit ja, andere Präsidenten tun das eben nicht)...zudem fehlt mir auch die Zeit, alle entsprechenden Pressemeldung zu lesen.Herr Hoeneß erscheint mit seinen Statements eben auf der Titelseite einschlägiger Medien, andere nicht.



Et kütt, wie et kütt!


3  Melden
 Zitieren  Antworten


 Opportunismus der FCB-Vereinsspitze  - #24


12.05.2019 11:53


Robery250513


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 22.04.2019

Aktivität:
Beiträge: 78

@mazah

Zitat von mazah
Du solltest dich bei Trump als Mitarbeiter bewerben, so wie du hier Fake News verbreitest!


Ja dann müsstest du aber deinen Stuhl räumen.

Wäre für Trump besser.

Wer den Unterschied zw. Regeltechnisch und schiedsrichterfachlich nicht kennt sollte das Wort Fake news nicht so verwenden.

Hat drees gesagt den Elfer kann man geben. Hat er, ist regeltechnisch was anderes als schiedsrichterfachlich, wurde lang und breit hier läutert.

Also wo sind die Fake News?



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Opportunismus der FCB-Vereinsspitze  - #25


12.05.2019 12:09


Toothroot


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 26.04.2015

Aktivität:
Beiträge: 817

Ich denke, die Diskussion führt zu nichts. Die einen lieben Hoeneß dafür, wie er ist, andere - wie ich - finden solche Aussagen eben ziemlich schwach. Dass ein Vereinsboss nie ganz objektiv ist, ist ja auch klar, aber Fehlentscheidungen pro Verein sind "100% richtig", Entscheidungen gegen den Verein "der Witz des Jahres", Kritik an den eigenen Spielern "gegen die Menschenwürde", selbst darf man dann zwei Minuten später wieder auf unterstem Niveau gegen Ex-Spieler ledern. So ist er halt, mehr ist dazu denke ich nicht zu sagen.

Anstatt auf Hoeneß draufzuhauen, möchte ich dann lieber Spieler wie Hummels oder Müller positiv hervorheben. Wie Müller im Nachhinein seine Aussagen nach dem Bremenspiel revidiert hat, nötigt mir größten Respekt ab.
 



5  Melden
 Zitieren  Antworten


 Opportunismus der FCB-Vereinsspitze  - #26


12.05.2019 12:29


rolli


Bayer Leverkusen-FanBayer Leverkusen-Fan


Mitglied seit: 13.12.2014

Aktivität:
Beiträge: 3082

Vorausschauende Strategie

Diese Äußerung von Hoeneß illustriert doch nur seinen Vorausblick. Sollte Bayern am letzten Tag mit einer Niederlage gegen Frankfurt die Meisterschafts verspielen, hat man auf diese Art und Weise doch eine schöne Begründung: es war die Fehlentscheidung des vorletzten Spieltags, die die Meisterschaft gekostet hat.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Opportunismus der FCB-Vereinsspitze  - #27


12.05.2019 12:45


antikas


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 25.08.2008

Aktivität:
Beiträge: 21036

@rolli

Zitat von rolli
Diese Äußerung von Hoeneß illustriert doch nur seinen Vorausblick. Sollte Bayern am letzten Tag mit einer Niederlage gegen Frankfurt die Meisterschafts verspielen, hat man auf diese Art und Weise doch eine schöne Begründung: es war die Fehlentscheidung des vorletzten Spieltags, die die Meisterschaft gekostet hat.

Kann doch nicht.
Du hast doch prophezeit das sich die Meisterschaft am 11. Spieltag entscheidet.



"Man kann mit Bayern München nur ordentlich als Feind umgehen, wenn man unsachlich bleibt. Sobald man sich an die Fakten hält, wird es schwierig."


2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Opportunismus der FCB-Vereinsspitze  - #28


12.05.2019 12:47


rolli


Bayer Leverkusen-FanBayer Leverkusen-Fan


Mitglied seit: 13.12.2014

Aktivität:
Beiträge: 3082

@antikas

Zitat von Antikas
Zitat von rolli
Diese Äußerung von Hoeneß illustriert doch nur seinen Vorausblick. Sollte Bayern am letzten Tag mit einer Niederlage gegen Frankfurt die Meisterschafts verspielen, hat man auf diese Art und Weise doch eine schöne Begründung: es war die Fehlentscheidung des vorletzten Spieltags, die die Meisterschaft gekostet hat.

Kann doch nicht.
Du hast doch prophezeit das sich die Meisterschaft am 11. Spieltag entscheidet.
Das ist eben der Unterschied zwischen Hoeneß und mir: der hat einen Vorausblick, ich erwiesenermaßen nicht.



2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Opportunismus der FCB-Vereinsspitze  - #29


12.05.2019 12:57


antikas


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 25.08.2008

Aktivität:
Beiträge: 21036

@rolli

Zitat von rolli
Zitat von Antikas
Zitat von rolli
Diese Äußerung von Hoeneß illustriert doch nur seinen Vorausblick. Sollte Bayern am letzten Tag mit einer Niederlage gegen Frankfurt die Meisterschafts verspielen, hat man auf diese Art und Weise doch eine schöne Begründung: es war die Fehlentscheidung des vorletzten Spieltags, die die Meisterschaft gekostet hat.

Kann doch nicht.
Du hast doch prophezeit das sich die Meisterschaft am 11. Spieltag entscheidet.
Das ist eben der Unterschied zwischen Hoeneß und mir: der hat einen Vorausblick, ich erwiesenermaßen nicht.

Gesunde Selbstreflexion.
Hut ab.



"Man kann mit Bayern München nur ordentlich als Feind umgehen, wenn man unsachlich bleibt. Sobald man sich an die Fakten hält, wird es schwierig."


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Opportunismus der FCB-Vereinsspitze  - #30


12.05.2019 13:12


friedenreich


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 30.01.2013

Aktivität:
Beiträge: 362

@Ferrero

Zitat von Ferrero
Zitat von friedenreich
egal was Uli Hoeneß macht, es ist immer ein Skandal. Selbst wenn er nur schaut, dann schaut er irgendwie so fies und hat bestimmt böse Hintergedanken.

Ist es das, @Bogdan Rosentreter?


Du kannst den Eindruck ja argumentativ widerlegen, indem du Beispiele aufzählst, in denen Hoeness zweifelhafte Entscheidungen pro Bayern öffentlich als solche zugegeben hat oder Kann-Entscheidungen gegen Bayern mal hingenommen hat. Mir fällt in all den Jahrzehnten keine EINZIGE ein. Selbst das Kaputttreten von Salou im Pokalfinale 98 hat er zerredet. Uli kann da einfach nicht aus seiner Haut. Und das führt eben dazu, dass man eher peinlich berührt ist davon, wie gefangen jemand in sich sein kann. 


das trifft meinen Punkt nicht. Rudi Völler, Armin Veh, Horst Heldt, Aki Watze und alle anderen Präsidenten/Manager etc. stellen sich selbstverständlich auch immer subjektiv hinter ihren Verein.

Jede Woche jammert ein Trainer/Manager/Präsident, der sich vom VAR benachteiligt fühlt, darüber, dass das doch alles nicht mehr geht und den Fußball kaputt macht etc. pp., ganz egal ob berechtigt oder nicht. Rudi Völler wusste gestern nicht einmal, warum er auf den Schiri sauer war, er wusste nur, dass irgendwie der Schiri schuld war. Das wird dann allgemein unter "Ruuuuuudi" abgespeichert und gut ists.

Aber wenn Uli Hoeneß genau das gleiche macht, dann ist es selbstverständlich ein noch nie dagewesener Skandal, der alles bisherige in den Schatten stellt. Der kann sich doch noch nichtmal nach dem Pinkeln die Hände waschen, ohne dass irgendwer daherkommt und einen Skandal draus macht. Nicht dass er mir deswegen leid täte, aber lächerlich bleibt's trotzdem.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Opportunismus der FCB-Vereinsspitze  - #31


12.05.2019 13:13


rolli


Bayer Leverkusen-FanBayer Leverkusen-Fan


Mitglied seit: 13.12.2014

Aktivität:
Beiträge: 3082

@antikas

Zitat von Antikas
Zitat von rolli
Zitat von Antikas
Zitat von rolli
Diese Äußerung von Hoeneß illustriert doch nur seinen Vorausblick. Sollte Bayern am letzten Tag mit einer Niederlage gegen Frankfurt die Meisterschafts verspielen, hat man auf diese Art und Weise doch eine schöne Begründung: es war die Fehlentscheidung des vorletzten Spieltags, die die Meisterschaft gekostet hat.

Kann doch nicht.
Du hast doch prophezeit das sich die Meisterschaft am 11. Spieltag entscheidet.
Das ist eben der Unterschied zwischen Hoeneß und mir: der hat einen Vorausblick, ich erwiesenermaßen nicht.

Gesunde Selbstreflexion.
Hut ab.
Nach soviel Lob wünsch ich mir nur noch, daß Hoeneß Vorausblick auch tatsächlich eintrifft.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Opportunismus der FCB-Vereinsspitze  - #32


12.05.2019 13:42


antikas


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 25.08.2008

Aktivität:
Beiträge: 21036

@rolli

Zitat von rolli
Zitat von Antikas
Zitat von rolli
Zitat von Antikas
Zitat von rolli
Diese Äußerung von Hoeneß illustriert doch nur seinen Vorausblick. Sollte Bayern am letzten Tag mit einer Niederlage gegen Frankfurt die Meisterschafts verspielen, hat man auf diese Art und Weise doch eine schöne Begründung: es war die Fehlentscheidung des vorletzten Spieltags, die die Meisterschaft gekostet hat.

Kann doch nicht.
Du hast doch prophezeit das sich die Meisterschaft am 11. Spieltag entscheidet.
Das ist eben der Unterschied zwischen Hoeneß und mir: der hat einen Vorausblick, ich erwiesenermaßen nicht.

Gesunde Selbstreflexion.
Hut ab.
Nach soviel Lob wünsch ich mir nur noch, daß Hoeneß Vorausblick auch tatsächlich eintrifft.



"Ich werde die sechs oder sieben Tage bis dahin wunderbar schlafen", sagte er, "weil wenn die so kämpfen, so fighten und sich so reinhauen wie heute, dann sind wir am Samstag deutscher Meister." 

Ich auch.



"Man kann mit Bayern München nur ordentlich als Feind umgehen, wenn man unsachlich bleibt. Sobald man sich an die Fakten hält, wird es schwierig."


1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Opportunismus der FCB-Vereinsspitze  - #33


12.05.2019 15:34


Funkemariesche


1. FC Köln-Fan1. FC Köln-Fan


Mitglied seit: 18.08.2013

Aktivität:
Beiträge: 255

@müllerflip

Zitat von müllerflip
Ich finde es beispielsweise auch ein "Witz des Jahres", wenn ein Tabellenführer mit sechs Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz drei Spieltage vor Schluss den Trainer entlässt, weil er in den letzten vier Spielen nur zwei Punkte geholt hat (ungeachtet dessen, dass die sechs Spiele zuvor allesamt gewonnen wurden).

Na, wenn du die Diskussion schon auf den FC ablenken willst: Die Trennung von Markus Anfang zum Ende der Saison stand schon länger fest, aus Unzufriedenheit mit Anfangs taktischen Maßnahmen und weil der Trainer auch deshalb "die Kabine verloren" hatte. Den Aufstieg hätte man noch verspielen können. Über die Wahrscheinlichkeit kann man streiten, aber diejenigen, die eine Innensicht in das Verhältnis von Mannschaft und Trainer haben, sahen die Gefahr. Das Verpassen des Aufstiegs hätte massive Auswirkungen auf die Zukunft des Vereins gehabt.  Vergleichen könnte man das in der Bedeutung für die Bayern nicht mit dem Verpassen der Meisterschaft, sondern eher mit dem Verpassen der Champions League. Wenn es diese Gefahr (auch vielleicht nur theoretisch) für die Bayern gäbe, hätte man dort doch sicher auch überlegt, die feststehende Trennung vom Trainer 3 Spieltage vorzuziehen, um einen Ausweg aus der verfahrenen Situation zwischen Trainer und einem Großteil der Mannschaft zu finden?

Und zum eigentlichen Thema: Es geht hier nicht darum, dass Manager/Präsidenten zur Sicht mit Vereinbrille neigen, es geht bei Hoeness' Aussage um die Dimensionen. Die Aussage "Witz des Jahres" ist maßlos verstiegen bei einer Abseitssituation, die zwar knapp war, aber bei Sicht der Bilder wohl vollkommen korrekt entschieden wurde. Auch Hoeness' Begründung "keine klare Fehlentscheidung" ist in doppelter Hinsicht falsch: Beim Abseits sind erstens auch Zentimeter eindeutig (wie bei der Entscheidung auf Tor - bei der Torlinie gelten im Zweifel Millimeter) und zweitens, wenn ein Tor fällt, gibt es nie einen Vorbehalt für das Eingreifen des VAR (Kontrolle eines jeden Tors ist Standard).

Wenn du bei Hoeness' Schiedsrichterkritik einen wirklichen Vergleich zum FC Köln ziehen willst: Der "Witz des Jahres" im Hinblick auf eine Schiedsrichterentscheidung wäre so etwas in der Dimension wie das Handtor von Andreasen gegen den FC in der Saison 15/16.  



3  Melden
 Zitieren  Antworten


 Opportunismus der FCB-Vereinsspitze  - #34


12.05.2019 23:18


Wasabi[Wolf]


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 21.01.2012

Aktivität:
Beiträge: 400

@Robery250513

Zitat von Robery250513
Zitat von mazah
Du solltest dich bei Trump als Mitarbeiter bewerben, so wie du hier Fake News verbreitest!


Ja dann müsstest du aber deinen Stuhl räumen.

Wäre für Trump besser.

Wer den Unterschied zw. Regeltechnisch und schiedsrichterfachlich nicht kennt sollte das Wort Fake news nicht so verwenden.

Hat drees gesagt den Elfer kann man geben. Hat er, ist regeltechnisch was anderes als schiedsrichterfachlich, wurde lang und breit hier läutert.

Also wo sind die Fake News?


Das liegt nur daran das Regeltechnisch fast alles gepfiffen werden darf (bsp. verschtes beinstellen kann auch bei nichterfolg, also wenn der SR nur der meinung ist, bereits einen 11m geben), will das emand? Ist das aus SR sicht so gedacht? Alles eher nein, ABER von den Regeln her möglich!
Sollen wir hier jedesmal wenn es nach beistellen aussieht einen Thread aufmachen weil es Regeltechnisch möglich ist?

Also Konnte er nicht sagen den regeln nach nicht möglich, den sobald irgendein Kontakt da ist, lassen die Regeln, auch wenn nicht gewünscht, einen pfiff zu, das wurde damit gemeint!



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Opportunismus der FCB-Vereinsspitze  - #35


13.05.2019 01:40


I bin I
I bin I

Bayern München-FanBayern München-Fan

I bin I
Mitglied seit: 16.02.2013

Aktivität:
Beiträge: 1234

@Bogdan Rosentreter

Zitat von Bogdan Rosentreter
Ich weiß nicht, in wiefern ich provozieren soll, wenn ich zwei zeitlich nah beeinander liegende öffentliche Aussagen eines Vereinspräsidenten gegenüber stelle und objektive Fehler in dessen Aussage aufzeige. Nach der Logik wäre auch jeder einzelne Beitrag in diesem Forum über eine vermeintliche Fehlentscheidung eines Schiris eine Provokation ihm gegenüber (weil ich ihm implizit Unfähigkeit, fehlende Regelkenntnis oder sonst etwas anderes unterstelle).
Die Aussagen von Hoeneß wurden eben auch im "Doppelpass" diskutiert (übrigens mit genau demselben Tenor wie mein Eröffnungsbeitrag), also provoziert diese Sendung dann auch nur den FCB? Und warum ich das bei anderen Spielen nicht mache, liegt daran, dass nicht jeder Vereinspräsident so im Fokus der Öffentlichkeit steht wie Uli Hoeneß (er sucht diese Öffentlichkeit ja, andere Präsidenten tun das eben nicht)...zudem fehlt mir auch die Zeit, alle entsprechenden Pressemeldung zu lesen.Herr Hoeneß erscheint mit seinen Statements eben auf der Titelseite einschlägiger Medien, andere nicht.


Kurzum - weil also die Medien wissen, dass Bayern Klicks generieren, lässt du dich willig vor den Karren spannen?
Anstelle mal zu helfen, einem anderen Verein ins Rampenlicht zu bringen?
Schade.



"Im Sturm zu spielen ist mir noch viel zu weit hinten..." "Der Torhüter darf sich bei seiner Panade nun kein Schnitzel mehr erlauben."


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Opportunismus der FCB-Vereinsspitze  - #36


13.05.2019 06:47


sunfire1301


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 01.02.2010

Aktivität:
Beiträge: 2341

@Ferrero

Zitat von Ferrero
Keine Leistung, als einziger Teilnehmer.
Mir scheint, da hat jemand größere Probleme mit handelnden Personen des FC Bayern. Aber du kannst natürlich auch ernsthaft dabei bleiben, dass Hoeneß die Vereinsbrille erfunden hat.. Hast du den Rest des Posts überhaupt gelesen?



Wer meine Signatur liest, darf mich Andy nennen.


1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Opportunismus der FCB-Vereinsspitze  - #37


13.05.2019 07:52


Robery250513


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 22.04.2019

Aktivität:
Beiträge: 78

@Wasabi[Wolf]

Das liegt nur daran das Regeltechnisch fast alles gepfiffen werden darf (bsp. verschtes beinstellen kann auch bei nichterfolg, also wenn der SR nur der meinung ist, bereits einen 11m geben), will das emand? Ist das aus SR sicht so gedacht? Alles eher nein, ABER von den Regeln her möglich!
Sollen wir hier jedesmal wenn es nach beistellen aussieht einen Thread aufmachen weil es Regeltechnisch möglich ist?


Es geht nicht darum was wir wie nach Regelwerk pfeifen wollen bzw dürfen. Es geht um die Begrifflichkeit regeltechnisch und schiedsrichterfachlich.

Also Konnte er nicht sagen den regeln nach nicht möglich, den sobald irgendein Kontakt da ist, lassen die Regeln, auch wenn nicht gewünscht, einen pfiff zu, das wurde damit gemeint!


Und du meinst zu wissen was Herr drees gemeint hat und was er sagen darf und nicht. Hut ab ich kann das nicht.

nicht jeder Kontakt oder Sonst was lässt einen Pfiff zu. Genau deswegen gibt es ja die Lehrgänge für Schiris wo ihnen die Auslegung der Regeln erläutert wird.

Drees hat bei einer anderen Szene, wie hier schon erläutert wurde, klare Stellung Bezogen und eben diesen Fachbegriff nicht verwendet. Wozu also so einen Begriff Einmal verwenden und dann wieder nicht. Da muss doch ein Unterschied irgendwo sein. Und der wird doch nicht darin liegen das es einmal um Bayern geht und einmal nicht.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Opportunismus der FCB-Vereinsspitze  - #38


13.05.2019 13:08


Bogdan Rosentreter


1. FC Köln-Fan1. FC Köln-Fan


Mitglied seit: 04.12.2016

Aktivität:
Beiträge: 1581

@I bin I

Zitat von i bin i
Anstelle mal zu helfen, einem anderen Verein ins Rampenlicht zu bringen?
Schade.


Mir war gar nicht bewußt, dass dies meine Aufgabe ist..... und ob andere Vereine auf diese Art und Weise ins Rampenlicht gestellt werden möchte, wage ich schwer zu bezweifeln.

Andere Vereinsbosse treten eben nicht öffentlich mit solch einer schwarz-weiß-Einstellung, einer Rigidität, Arroganz, Bigotterie und Faktenignoranz auf wie Herr Hoeneß. Da ist es doch ganz normal, dass er somit auch den meisten Widerspruch hervorruft:
Siehe Pressekonferenz und "Menschenwürde",
siehe Umgang mit Kritik von der Presse (Stichwort Didi Hamann),
siehe "Torverhältnis interessiert mich nicht",
siehe Umgang mit Juan Bernat,
siehe Umgang mit Kritik auf Vereinsversammlungen,
siehe Tribünenverbot für Ehrenmitglied Paul Breitner (Zitat Hoeneß: "Paul Breitner ist nicht Opfer, sondern Täter"),
siehe "Scheich-Äußerungen" zu Manchester City
siehe Umgang mit eindeutigen Schiri-Entscheidungen...

Das sind alles nur Fakten aus dieser Saison (zu denen ich mich hier übrigens nicht geäußert habe), die Liste ließe sich problemlos noch weiter fortführen - welcher andere Vereinsboss hielt so einen Haufen Blödsinn jemals für nötig und angebracht? Ganz einfach: Keiner.



Et kütt, wie et kütt!


3  Melden
 Zitieren  Antworten


 Opportunismus der FCB-Vereinsspitze  - #39


13.05.2019 14:43


Ferrero


Mainz 05-FanMainz 05-Fan

Ferrero
Mitglied seit: 21.04.2009

Aktivität:
Beiträge: 2030

@sunfire1301

Zitat von sunfire1301
Zitat von Ferrero
Keine Leistung, als einziger Teilnehmer.
Mir scheint, da hat jemand größere Probleme mit handelnden Personen des FC Bayern. Aber du kannst natürlich auch ernsthaft dabei bleiben, dass Hoeneß die Vereinsbrille erfunden hat.. Hast du den Rest des Posts überhaupt gelesen?


Meine Aussage war überaus ernsthaft gemeint. Ich lade zum Beweis demnächst eine beglaubigte Kopie der Patentanmeldung hoch!



"Hallo Dirk, weißt du was? Wenn ich Du wär', wär' ich lieber ich." Ansgar Brinkmann


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Opportunismus der FCB-Vereinsspitze  - #40


13.05.2019 22:38


I bin I
I bin I

Bayern München-FanBayern München-Fan

I bin I
Mitglied seit: 16.02.2013

Aktivität:
Beiträge: 1234

@Bogdan Rosentreter

Zitat von Bogdan Rosentreter
Andere Vereinsbosse treten eben nicht öffentlich mit solch einer schwarz-weiß-Einstellung, einer Rigidität, Arroganz, Bigotterie und Faktenignoranz auf wie Herr Hoeneß. Da ist es doch ganz normal, dass er somit auch den meisten Widerspruch hervorruft:
Siehe Pressekonferenz und "Menschenwürde",
siehe Umgang mit Kritik von der Presse (Stichwort Didi Hamann),
siehe "Torverhältnis interessiert mich nicht",
siehe Umgang mit Juan Bernat,
siehe Umgang mit Kritik auf Vereinsversammlungen,
siehe Tribünenverbot für Ehrenmitglied Paul Breitner (Zitat Hoeneß: "Paul Breitner ist nicht Opfer, sondern Täter"),
siehe "Scheich-Äußerungen" zu Manchester City
siehe Umgang mit eindeutigen Schiri-Entscheidungen...


Da bin ich auch voll bei dir - wie gut 95% aller Bayernfans.
Ich kenne Niemanden in meinem Umfeld, der die legendäre PK schlau oder gut fand.

Trotzdem - oder grade deswegen - weil wir Bayern nicht doof sind und ganz genau wissen, wenn unsere Vereinsspitze Unsinn redet, ist so ein Thread eben doch vor allem entweder Nachtreten oder Provokation.

Zumal eines klar ist: So eine PK macht nicht jeder Verein, klar.
Aber in deinem Eröffnungspost bist du explizit darauf eingegangen, dass ein Vereinspräsident eine Vereinsbrille aufhaben könnte und DAS ist eine Sache, die sich komplett durch wirklich ALLE Vereine zieht - da stimmst du mir sicherlich zu?

Versteh mich nicht falsch - was du sagst ist richtig, in meinen Augen aber eben unnötig und kann eigentlich nur für Streit oder schlechte Laune sorgen. Oder anders gefragt: Was oder welche Reaktionen erwartest du denn?
Dass wir Bayern dir zustimmen, das unser Vereinsoberhaupt eine rote Brille trägt?
Oder dass wir zu Bedenken geben, dass das bei jedem anderen Verein auch so ist?

Ich verstehe die Sinnhaftigkeit dieses Themas wirklich nicht. Das ist wie über Zeitspiel bei einem bestimmten Verein zu diskutieren: Jeder wird sagen dass es jeder Verein genauso macht.
 



"Im Sturm zu spielen ist mir noch viel zu weit hinten..." "Der Torhüter darf sich bei seiner Panade nun kein Schnitzel mehr erlauben."


2  Melden
 Zitieren  Antworten


Voting-Teilnehmer

Daumen hoch richtig entschieden
-
Daumen runter Veto
-
×

11.05.2019 15:30

Schiedsrichter

Manuel GräfeManuel Gräfe
Note
3,6
RB Leipzig 2,2   3,1  Bayern München 4,5
Guido Kleve
Markus Sinn
Daniel Schlager
Marco Fritz
Dr. Martin Thomsen

Statistik von Manuel Gräfe

RB Leipzig Bayern München Spiele
6  
  32

Siege (DFL)
2  
  19
Siege (WT)
2  
  19

Unentschieden (DFL)
2  
  7
Unentschieden (WT)
2  
  7

Niederlagen (DFL)
2  
  6
Niederlagen (WT)
2  
  6

Aufstellung

Gulácsi
Klostermann
Konaté
Orban
Halstenberg
Sabitzer
Laimer 87.
Demme 82.
Forsberg 90.
Poulsen
Werner
Ulreich 
Kimmich 
Süle 
Hummels 
Alaba 
Goretzka  Gelbe Karte
81. Alcántara 
78. Gnabry 
Müller 
89. Coman  Gelbe Karte
Lewandowski 
Mukiele  87.
Smith Rowe  90.
Haidara  82.
78. Ribéry
89. Robben
81. Rafinha

Alle Daten zum Spiel

RB Leipzig Bayern München Schüsse auf das Tor
3  
  5

Torschüsse gesamt
6  
  9

Ecken
1  
  6

Abseits
2  
  7

Fouls
11  
  9

Ballbesitz
39%  
  61%




zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema