Pokal 2. Runde 2019/20

 Pokal 2. Runde 2019/20  - #221


01.11.2019 14:34


Esox


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 20.11.2010

Aktivität:
Beiträge: 2247

@ArchieGreen

Zitat von ArchieGreen
Zitat von Esox
Zitat von ArchieGreen
Ich finde es aus Gladbacher Sicht ziemlich bescheuert jetzt hier den VAR zu fordern, gefühlt wäre es aber die richtige Entscheidung und seien wir ehrlich, wenn Dortmund den nicht macht, verlieren Sie das Ding. Den ganzen Angriff mit Abseits und zweimal abgefälschtem Schuss kann man schon mit Willen aber auf mit ganz viel Dusel begründen.

Alles in allem war Gladbach aus neutraler Sicht aber die klar bessere Mannschaft. Die Statistik da oben zeigt das Spiel die Torschüsse von Dortmund kamen aber aus einer Pseudodominanz und waren zu 80% gefühlte Rückgaben. In Hälfte 1 hatte Dortmund 0 Toraktionen.
Dortmund war nur in den 10 Minuten besser in denen sie die Tore erzielt haben. Auch eine Art von Effektivität.

Wenn die Gladbacher das körperlich in den Griff bekommen, haben Sie von Spielanlage und Potential das Zeug dazu am Ende vor dem BVB zu landen.

In Hälfte 1 0 Toraktionen? Was ist mit der Chance von Bruun Larsen gleich zu Beginn? Dem Lattentreffer von Hazard nach einer halben Stunde?


Waren beide nicht aufs Tor! Geht nur um die Statistik! Sommer musste keinen Ball Halten in Halbzeit 1

Schüsse aufs Tor und Toraktionen sind dann aber doch unterschiedliche Sachen, vor allem, wenn man damit die Gefährlichkeit von Schüssen beweisen möchte, eine Mannschaft, die bspw 5 mal den Pfosten trifft, aber 0 Schüsse aufs Tor hat war wohl besser als eine, die 2 mal aus 40 Meter zentral auf den Torwart geschossen hat.
insgesamt beziehst du dich ja auf das gesamte Spiel, in dem Gladbach deiner Meinung nach klar besser war. Wo waren sie denn besser? Waren sie denn gefährlicher? Toraktionen, also Schüsse aufs Tor, hatte Gladbach 5, Dortmund 6. Welche gefährlichen Situationen hat Gladbach kreiert? Da wäre einmal das Tor, einmal Thuram in Halbzeit 1, und sonst?
Natürlich gab es paar Aktionen, die fast gefährlich geworden wären, aber eben nur fast, die gab es auf der anderen Seite auch. Und um klar besser zu sein müssten es ja klar mehr Aktionen sein. 



2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Pokal 2. Runde 2019/20  - #222


01.11.2019 16:02


ArchieGreen


Preußen Münster-FanPreußen Münster-Fan


Mitglied seit: 05.03.2019

Aktivität:
Beiträge: 391

@Esox

Zitat von Esox
Zitat von ArchieGreen
Zitat von Esox
Zitat von ArchieGreen
Ich finde es aus Gladbacher Sicht ziemlich bescheuert jetzt hier den VAR zu fordern, gefühlt wäre es aber die richtige Entscheidung und seien wir ehrlich, wenn Dortmund den nicht macht, verlieren Sie das Ding. Den ganzen Angriff mit Abseits und zweimal abgefälschtem Schuss kann man schon mit Willen aber auf mit ganz viel Dusel begründen.

Alles in allem war Gladbach aus neutraler Sicht aber die klar bessere Mannschaft. Die Statistik da oben zeigt das Spiel die Torschüsse von Dortmund kamen aber aus einer Pseudodominanz und waren zu 80% gefühlte Rückgaben. In Hälfte 1 hatte Dortmund 0 Toraktionen.
Dortmund war nur in den 10 Minuten besser in denen sie die Tore erzielt haben. Auch eine Art von Effektivität.

Wenn die Gladbacher das körperlich in den Griff bekommen, haben Sie von Spielanlage und Potential das Zeug dazu am Ende vor dem BVB zu landen.

In Hälfte 1 0 Toraktionen? Was ist mit der Chance von Bruun Larsen gleich zu Beginn? Dem Lattentreffer von Hazard nach einer halben Stunde?


Waren beide nicht aufs Tor! Geht nur um die Statistik! Sommer musste keinen Ball Halten in Halbzeit 1

Schüsse aufs Tor und Toraktionen sind dann aber doch unterschiedliche Sachen, vor allem, wenn man damit die Gefährlichkeit von Schüssen beweisen möchte, eine Mannschaft, die bspw 5 mal den Pfosten trifft, aber 0 Schüsse aufs Tor hat war wohl besser als eine, die 2 mal aus 40 Meter zentral auf den Torwart geschossen hat.
insgesamt beziehst du dich ja auf das gesamte Spiel, in dem Gladbach deiner Meinung nach klar besser war. Wo waren sie denn besser? Waren sie denn gefährlicher? Toraktionen, also Schüsse aufs Tor, hatte Gladbach 5, Dortmund 6. Welche gefährlichen Situationen hat Gladbach kreiert? Da wäre einmal das Tor, einmal Thuram in Halbzeit 1, und sonst?
Natürlich gab es paar Aktionen, die fast gefährlich geworden wären, aber eben nur fast, die gab es auf der anderen Seite auch. Und um klar besser zu sein müssten es ja klar mehr Aktionen sein. 


Scheint dich ja sehr zu treffen, ist doch nur eine Meinung, was willst du mir die beweisen?
ICh fand Gladbachs Spielanlage viel interessanter und durchdachter und man hatte bis auf die kurze Phase als Dortmund die Tore machte das Gefühl Dortmund hatte überhaupt keinen Plan wie die ein Tor erzielen wollen.

Zu deinen Fragen:
Wo waren sie denn besser?
Im Signal Iduna Park in Dortmund
Waren sie gefährlicher?
Ja waren Sie, der letzte Pass passte häufig nicht, bis zu dem kamen die Dortmunder gar nicht.
Welche gefährlichen Situationen hat Gladbach kreiert?
Viele - zu faul alle rauszusuchen.

Good Luck!

 



VAR abschaffen - sofort!


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Pokal 2. Runde 2019/20  - #223


01.11.2019 16:18


vaueffell
vaueffell

Bor. M'Gladbach-FanBor. M'Gladbach-Fan


Mitglied seit: 19.07.2009

Aktivität:
Beiträge: 192

Aller guten Dinge sind 3, vielleicht ist der BVB ja im Meisterschaftsrückspiel in der Lage, gegen uns einmal ohne "üblen Beigeschmack" zu gewinnen!!!



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Pokal 2. Runde 2019/20  - #224


02.11.2019 01:04


Esox


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 20.11.2010

Aktivität:
Beiträge: 2247

@ArchieGreen

Zitat von ArchieGreen
Zitat von Esox
Zitat von ArchieGreen
Zitat von Esox
Zitat von ArchieGreen
Ich finde es aus Gladbacher Sicht ziemlich bescheuert jetzt hier den VAR zu fordern, gefühlt wäre es aber die richtige Entscheidung und seien wir ehrlich, wenn Dortmund den nicht macht, verlieren Sie das Ding. Den ganzen Angriff mit Abseits und zweimal abgefälschtem Schuss kann man schon mit Willen aber auf mit ganz viel Dusel begründen.

Alles in allem war Gladbach aus neutraler Sicht aber die klar bessere Mannschaft. Die Statistik da oben zeigt das Spiel die Torschüsse von Dortmund kamen aber aus einer Pseudodominanz und waren zu 80% gefühlte Rückgaben. In Hälfte 1 hatte Dortmund 0 Toraktionen.
Dortmund war nur in den 10 Minuten besser in denen sie die Tore erzielt haben. Auch eine Art von Effektivität.

Wenn die Gladbacher das körperlich in den Griff bekommen, haben Sie von Spielanlage und Potential das Zeug dazu am Ende vor dem BVB zu landen.

In Hälfte 1 0 Toraktionen? Was ist mit der Chance von Bruun Larsen gleich zu Beginn? Dem Lattentreffer von Hazard nach einer halben Stunde?


Waren beide nicht aufs Tor! Geht nur um die Statistik! Sommer musste keinen Ball Halten in Halbzeit 1

Schüsse aufs Tor und Toraktionen sind dann aber doch unterschiedliche Sachen, vor allem, wenn man damit die Gefährlichkeit von Schüssen beweisen möchte, eine Mannschaft, die bspw 5 mal den Pfosten trifft, aber 0 Schüsse aufs Tor hat war wohl besser als eine, die 2 mal aus 40 Meter zentral auf den Torwart geschossen hat.
insgesamt beziehst du dich ja auf das gesamte Spiel, in dem Gladbach deiner Meinung nach klar besser war. Wo waren sie denn besser? Waren sie denn gefährlicher? Toraktionen, also Schüsse aufs Tor, hatte Gladbach 5, Dortmund 6. Welche gefährlichen Situationen hat Gladbach kreiert? Da wäre einmal das Tor, einmal Thuram in Halbzeit 1, und sonst?
Natürlich gab es paar Aktionen, die fast gefährlich geworden wären, aber eben nur fast, die gab es auf der anderen Seite auch. Und um klar besser zu sein müssten es ja klar mehr Aktionen sein. 


Scheint dich ja sehr zu treffen, ist doch nur eine Meinung, was willst du mir die beweisen?
ICh fand Gladbachs Spielanlage viel interessanter und durchdachter und man hatte bis auf die kurze Phase als Dortmund die Tore machte das Gefühl Dortmund hatte überhaupt keinen Plan wie die ein Tor erzielen wollen.

Zu deinen Fragen:
Wo waren sie denn besser?
Im Signal Iduna Park in Dortmund
Waren sie gefährlicher?
Ja waren Sie, der letzte Pass passte häufig nicht, bis zu dem kamen die Dortmunder gar nicht.
Welche gefährlichen Situationen hat Gladbach kreiert?
Viele - zu faul alle rauszusuchen.

Good Luck!

 

Mich hat es nur mal interessiert, wieso es aus "neutraler" Sicht so eindeutig gewesen sein soll, vor allem in Hinblick darauf, das das, was auf der einen Seite angeprangert wird, auf der anderen Seite ebenso abgelaufen ist. Dafür bietet sich ein Diskussionsforum an, einer hat eine Meinung, der andere interessiert sich dafür und möchte mit einem offenen Standpunkt diese diskutieren.  Wenn man die eigene Meinung nicht diskutiert haben möchte bietet sich bspw ein Tagebuch an. Es kann ja durchaus sein, das ich etwas übersehen habe, eine Fanbrille kann man nie ganz absetzen. 
Genau wie umgekehrt bspw etwas auf der anderen Seite positiv hervorgehoben wird, auf der anderen Seite fälschlicherweise aberkannt wird,
und das natürlich komplett ohne Beispiele, bei Gegenbeispielen hat man es natürlich anders gemeint und dann wird sich in wage Sachen und persönlichen geflüchtet. Aber das soll es von mir gewesen sein, habe zwar anderes erfahren als gewollt, aber das reicht. 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Pokal 2. Runde 2019/20  - #225


02.11.2019 01:04


Esox


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 20.11.2010

Aktivität:
Beiträge: 2247

@ArchieGreen

Zitat von ArchieGreen
Zitat von Esox
Zitat von ArchieGreen
Zitat von Esox
Zitat von ArchieGreen
Ich finde es aus Gladbacher Sicht ziemlich bescheuert jetzt hier den VAR zu fordern, gefühlt wäre es aber die richtige Entscheidung und seien wir ehrlich, wenn Dortmund den nicht macht, verlieren Sie das Ding. Den ganzen Angriff mit Abseits und zweimal abgefälschtem Schuss kann man schon mit Willen aber auf mit ganz viel Dusel begründen.

Alles in allem war Gladbach aus neutraler Sicht aber die klar bessere Mannschaft. Die Statistik da oben zeigt das Spiel die Torschüsse von Dortmund kamen aber aus einer Pseudodominanz und waren zu 80% gefühlte Rückgaben. In Hälfte 1 hatte Dortmund 0 Toraktionen.
Dortmund war nur in den 10 Minuten besser in denen sie die Tore erzielt haben. Auch eine Art von Effektivität.

Wenn die Gladbacher das körperlich in den Griff bekommen, haben Sie von Spielanlage und Potential das Zeug dazu am Ende vor dem BVB zu landen.

In Hälfte 1 0 Toraktionen? Was ist mit der Chance von Bruun Larsen gleich zu Beginn? Dem Lattentreffer von Hazard nach einer halben Stunde?


Waren beide nicht aufs Tor! Geht nur um die Statistik! Sommer musste keinen Ball Halten in Halbzeit 1

Schüsse aufs Tor und Toraktionen sind dann aber doch unterschiedliche Sachen, vor allem, wenn man damit die Gefährlichkeit von Schüssen beweisen möchte, eine Mannschaft, die bspw 5 mal den Pfosten trifft, aber 0 Schüsse aufs Tor hat war wohl besser als eine, die 2 mal aus 40 Meter zentral auf den Torwart geschossen hat.
insgesamt beziehst du dich ja auf das gesamte Spiel, in dem Gladbach deiner Meinung nach klar besser war. Wo waren sie denn besser? Waren sie denn gefährlicher? Toraktionen, also Schüsse aufs Tor, hatte Gladbach 5, Dortmund 6. Welche gefährlichen Situationen hat Gladbach kreiert? Da wäre einmal das Tor, einmal Thuram in Halbzeit 1, und sonst?
Natürlich gab es paar Aktionen, die fast gefährlich geworden wären, aber eben nur fast, die gab es auf der anderen Seite auch. Und um klar besser zu sein müssten es ja klar mehr Aktionen sein. 


Scheint dich ja sehr zu treffen, ist doch nur eine Meinung, was willst du mir die beweisen?
ICh fand Gladbachs Spielanlage viel interessanter und durchdachter und man hatte bis auf die kurze Phase als Dortmund die Tore machte das Gefühl Dortmund hatte überhaupt keinen Plan wie die ein Tor erzielen wollen.

Zu deinen Fragen:
Wo waren sie denn besser?
Im Signal Iduna Park in Dortmund
Waren sie gefährlicher?
Ja waren Sie, der letzte Pass passte häufig nicht, bis zu dem kamen die Dortmunder gar nicht.
Welche gefährlichen Situationen hat Gladbach kreiert?
Viele - zu faul alle rauszusuchen.

Good Luck!

 

Mich hat es nur mal interessiert, wieso es aus "neutraler" Sicht so eindeutig gewesen sein soll, vor allem in Hinblick darauf, das das, was auf der einen Seite angeprangert wird, auf der anderen Seite ebenso abgelaufen ist. Dafür bietet sich ein Diskussionsforum an, einer hat eine Meinung, der andere interessiert sich dafür und möchte mit einem offenen Standpunkt diese diskutieren.  Wenn man die eigene Meinung nicht diskutiert haben möchte bietet sich bspw ein Tagebuch an. Es kann ja durchaus sein, das ich etwas übersehen habe, eine Fanbrille kann man nie ganz absetzen. 
Genau wie umgekehrt bspw etwas auf der anderen Seite positiv hervorgehoben wird, auf der anderen Seite fälschlicherweise aberkannt wird,
und das natürlich komplett ohne Beispiele, bei Gegenbeispielen hat man es natürlich anders gemeint und dann wird sich in wage Sachen und persönlichen geflüchtet. Aber das soll es von mir gewesen sein, habe zwar anderes erfahren als gewollt, aber das reicht. 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Pokal 2. Runde 2019/20  - #226


02.11.2019 01:04


Esox


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 20.11.2010

Aktivität:
Beiträge: 2247

@ArchieGreen

Zitat von ArchieGreen
Zitat von Esox
Zitat von ArchieGreen
Zitat von Esox
Zitat von ArchieGreen
Ich finde es aus Gladbacher Sicht ziemlich bescheuert jetzt hier den VAR zu fordern, gefühlt wäre es aber die richtige Entscheidung und seien wir ehrlich, wenn Dortmund den nicht macht, verlieren Sie das Ding. Den ganzen Angriff mit Abseits und zweimal abgefälschtem Schuss kann man schon mit Willen aber auf mit ganz viel Dusel begründen.

Alles in allem war Gladbach aus neutraler Sicht aber die klar bessere Mannschaft. Die Statistik da oben zeigt das Spiel die Torschüsse von Dortmund kamen aber aus einer Pseudodominanz und waren zu 80% gefühlte Rückgaben. In Hälfte 1 hatte Dortmund 0 Toraktionen.
Dortmund war nur in den 10 Minuten besser in denen sie die Tore erzielt haben. Auch eine Art von Effektivität.

Wenn die Gladbacher das körperlich in den Griff bekommen, haben Sie von Spielanlage und Potential das Zeug dazu am Ende vor dem BVB zu landen.

In Hälfte 1 0 Toraktionen? Was ist mit der Chance von Bruun Larsen gleich zu Beginn? Dem Lattentreffer von Hazard nach einer halben Stunde?


Waren beide nicht aufs Tor! Geht nur um die Statistik! Sommer musste keinen Ball Halten in Halbzeit 1

Schüsse aufs Tor und Toraktionen sind dann aber doch unterschiedliche Sachen, vor allem, wenn man damit die Gefährlichkeit von Schüssen beweisen möchte, eine Mannschaft, die bspw 5 mal den Pfosten trifft, aber 0 Schüsse aufs Tor hat war wohl besser als eine, die 2 mal aus 40 Meter zentral auf den Torwart geschossen hat.
insgesamt beziehst du dich ja auf das gesamte Spiel, in dem Gladbach deiner Meinung nach klar besser war. Wo waren sie denn besser? Waren sie denn gefährlicher? Toraktionen, also Schüsse aufs Tor, hatte Gladbach 5, Dortmund 6. Welche gefährlichen Situationen hat Gladbach kreiert? Da wäre einmal das Tor, einmal Thuram in Halbzeit 1, und sonst?
Natürlich gab es paar Aktionen, die fast gefährlich geworden wären, aber eben nur fast, die gab es auf der anderen Seite auch. Und um klar besser zu sein müssten es ja klar mehr Aktionen sein. 


Scheint dich ja sehr zu treffen, ist doch nur eine Meinung, was willst du mir die beweisen?
ICh fand Gladbachs Spielanlage viel interessanter und durchdachter und man hatte bis auf die kurze Phase als Dortmund die Tore machte das Gefühl Dortmund hatte überhaupt keinen Plan wie die ein Tor erzielen wollen.

Zu deinen Fragen:
Wo waren sie denn besser?
Im Signal Iduna Park in Dortmund
Waren sie gefährlicher?
Ja waren Sie, der letzte Pass passte häufig nicht, bis zu dem kamen die Dortmunder gar nicht.
Welche gefährlichen Situationen hat Gladbach kreiert?
Viele - zu faul alle rauszusuchen.

Good Luck!

 

Mich hat es nur mal interessiert, wieso es aus "neutraler" Sicht so eindeutig gewesen sein soll, vor allem in Hinblick darauf, das das, was auf der einen Seite angeprangert wird, auf der anderen Seite ebenso abgelaufen ist. Dafür bietet sich ein Diskussionsforum an, einer hat eine Meinung, der andere interessiert sich dafür und möchte mit einem offenen Standpunkt diese diskutieren.  Wenn man die eigene Meinung nicht diskutiert haben möchte bietet sich bspw ein Tagebuch an. Es kann ja durchaus sein, das ich etwas übersehen habe, eine Fanbrille kann man nie ganz absetzen. 
Genau wie umgekehrt bspw etwas auf der anderen Seite positiv hervorgehoben wird, auf der anderen Seite fälschlicherweise aberkannt wird,
und das natürlich komplett ohne Beispiele, bei Gegenbeispielen hat man es natürlich anders gemeint und dann wird sich in wage Sachen und persönlichen geflüchtet. Aber das soll es von mir gewesen sein, habe zwar anderes erfahren als gewollt, aber das reicht. 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Pokal 2. Runde 2019/20  - #227


02.11.2019 08:54


ArchieGreen


Preußen Münster-FanPreußen Münster-Fan


Mitglied seit: 05.03.2019

Aktivität:
Beiträge: 391

@Esox

Zitat von Esox
Zitat von ArchieGreen
Zitat von Esox
Zitat von ArchieGreen
Zitat von Esox
Zitat von ArchieGreen
Ich finde es aus Gladbacher Sicht ziemlich bescheuert jetzt hier den VAR zu fordern, gefühlt wäre es aber die richtige Entscheidung und seien wir ehrlich, wenn Dortmund den nicht macht, verlieren Sie das Ding. Den ganzen Angriff mit Abseits und zweimal abgefälschtem Schuss kann man schon mit Willen aber auf mit ganz viel Dusel begründen.

Alles in allem war Gladbach aus neutraler Sicht aber die klar bessere Mannschaft. Die Statistik da oben zeigt das Spiel die Torschüsse von Dortmund kamen aber aus einer Pseudodominanz und waren zu 80% gefühlte Rückgaben. In Hälfte 1 hatte Dortmund 0 Toraktionen.
Dortmund war nur in den 10 Minuten besser in denen sie die Tore erzielt haben. Auch eine Art von Effektivität.

Wenn die Gladbacher das körperlich in den Griff bekommen, haben Sie von Spielanlage und Potential das Zeug dazu am Ende vor dem BVB zu landen.

In Hälfte 1 0 Toraktionen? Was ist mit der Chance von Bruun Larsen gleich zu Beginn? Dem Lattentreffer von Hazard nach einer halben Stunde?


Waren beide nicht aufs Tor! Geht nur um die Statistik! Sommer musste keinen Ball Halten in Halbzeit 1

Schüsse aufs Tor und Toraktionen sind dann aber doch unterschiedliche Sachen, vor allem, wenn man damit die Gefährlichkeit von Schüssen beweisen möchte, eine Mannschaft, die bspw 5 mal den Pfosten trifft, aber 0 Schüsse aufs Tor hat war wohl besser als eine, die 2 mal aus 40 Meter zentral auf den Torwart geschossen hat.
insgesamt beziehst du dich ja auf das gesamte Spiel, in dem Gladbach deiner Meinung nach klar besser war. Wo waren sie denn besser? Waren sie denn gefährlicher? Toraktionen, also Schüsse aufs Tor, hatte Gladbach 5, Dortmund 6. Welche gefährlichen Situationen hat Gladbach kreiert? Da wäre einmal das Tor, einmal Thuram in Halbzeit 1, und sonst?
Natürlich gab es paar Aktionen, die fast gefährlich geworden wären, aber eben nur fast, die gab es auf der anderen Seite auch. Und um klar besser zu sein müssten es ja klar mehr Aktionen sein. 


Scheint dich ja sehr zu treffen, ist doch nur eine Meinung, was willst du mir die beweisen?
ICh fand Gladbachs Spielanlage viel interessanter und durchdachter und man hatte bis auf die kurze Phase als Dortmund die Tore machte das Gefühl Dortmund hatte überhaupt keinen Plan wie die ein Tor erzielen wollen.

Zu deinen Fragen:
Wo waren sie denn besser?
Im Signal Iduna Park in Dortmund
Waren sie gefährlicher?
Ja waren Sie, der letzte Pass passte häufig nicht, bis zu dem kamen die Dortmunder gar nicht.
Welche gefährlichen Situationen hat Gladbach kreiert?
Viele - zu faul alle rauszusuchen.

Good Luck!

 

Mich hat es nur mal interessiert, wieso es aus "neutraler" Sicht so eindeutig gewesen sein soll, vor allem in Hinblick darauf, das das, was auf der einen Seite angeprangert wird, auf der anderen Seite ebenso abgelaufen ist. Dafür bietet sich ein Diskussionsforum an, einer hat eine Meinung, der andere interessiert sich dafür und möchte mit einem offenen Standpunkt diese diskutieren.  Wenn man die eigene Meinung nicht diskutiert haben möchte bietet sich bspw ein Tagebuch an. Es kann ja durchaus sein, das ich etwas übersehen habe, eine Fanbrille kann man nie ganz absetzen. 
Genau wie umgekehrt bspw etwas auf der anderen Seite positiv hervorgehoben wird, auf der anderen Seite fälschlicherweise aberkannt wird,
und das natürlich komplett ohne Beispiele, bei Gegenbeispielen hat man es natürlich anders gemeint und dann wird sich in wage Sachen und persönlichen geflüchtet. Aber das soll es von mir gewesen sein, habe zwar anderes erfahren als gewollt, aber das reicht. 


Genau das, was du hier möchtest nämlich eine offene Diskussion über Meinung, hast du aber in Deinem letzten Beitrag nicht getan und tust es auch hier nicht.

Was soll das „neutral“ und was sollen Fragen wie Wo war Gladbach denn besser?

Das ist keine offene Meinungsdiskussion.

In einer offenen Meinungsdiskussion gilt es die Meinung des anderen zunächst einmal ernst und anzunehmen.



VAR abschaffen - sofort!


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Pokal 2. Runde 2019/20  - #228


02.11.2019 11:16


Toothroot


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 26.04.2015

Aktivität:
Beiträge: 1033

@ArchieGreen

Zitat von ArchieGreen
Genau das, was du hier möchtest nämlich eine offene Diskussion über Meinung, hast du aber in Deinem letzten Beitrag nicht getan und tust es auch hier nicht.

Was soll das „neutral“ und was sollen Fragen wie Wo war Gladbach denn besser?

Das ist keine offene Meinungsdiskussion.

In einer offenen Meinungsdiskussion gilt es die Meinung des anderen zunächst einmal ernst und anzunehmen.


Ich bin da ehrlich gesagt auch bei @Esox, gehe aber gerne auch nochmal auf deine Meinung ein. Ich sage aber vorneweg: auch ich kann mich nicht davon freisprechen, die Fanbrille komplett abzulegen.

Zunächst einmal finde ich, dass du die Grenzen, was Torgefahr angeht, so legst, dass sie deiner Meinung dienlich sind, aber für sinnvoll halte ich es nicht. Konkret meine ich damit: Einen Lattenschuss oder die Chance von Bruun Larsen als Torhcance abzuerkenn, weil sie nicht aufs Tor gingen, mag vielleicht auf dem Papier stimmen, hat aber wenig mit der Realität zu tun. Thuram schießt bei seiner Chance den Ball mitten auf den Torwart. Was ist daran besser, als wenn er den Ball knapp über die Latte gesetzt hätte? Läuft doch auf das gleiche "Unvermögen" hinaus.
Die Thuram-Chance war vermutlich die größere, aber die besser herausgespielte war aus meiner Sicht die von Bruun-Larsen, weil sie auf eigener Kombinationsstärke beruht und nicht auf dem Fehler des gegnersischen Verteidigers.

Aber zurück zu deiner Meinung, dass Gladbach für den neutralen Zuschauer klar besser gewesen sein soll. Ich finde diese Sichtweise nicht neutral, denn ich denke, da spielt einiges mit rein, was nicht zu einer sachlichen Beurteilung von Qualität gehört. Sobald die von der Ausgangslage her vermeintlich bessere Mannschaft auf dem Platz diese Überlegenheit nicht zeigt, neigt man dazu, die gegnerische Mannschaft besser zu sehen. Gladbach war denke ich näher an seinem Leistungsmaximum dran und Gladbach hat auch mehr Einsatz gezeigt, soweit gehe ich noch mit. Aber genausowenig wie hoher Ballbesitz durch häufige Rückpässe ein Maß für Qualität ist, so ist Mut, der sich u.a. in frühem Pressing äußert, ein Maß dafür, wenn aus den Ballgewinnen selten gefährliche Aktionen entstehen. In Sachen Fehlpässen, müssen sich beide Mannschaften viel vorwerfen lassen.
Für mich war es ein Spiel auf Augenhöhe und tatsächlich sehe ich auch das Glück beim Abseits und dem zweifach abgefälschten Schuss als Zünglein an der Waage.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Pokal 2. Runde 2019/20  - #229


02.11.2019 13:34


Esox


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 20.11.2010

Aktivität:
Beiträge: 2247

@ArchieGreen

Zitat von ArchieGreen
Zitat von Esox
Zitat von ArchieGreen
Zitat von Esox
Zitat von ArchieGreen
Zitat von Esox
Zitat von ArchieGreen
Ich finde es aus Gladbacher Sicht ziemlich bescheuert jetzt hier den VAR zu fordern, gefühlt wäre es aber die richtige Entscheidung und seien wir ehrlich, wenn Dortmund den nicht macht, verlieren Sie das Ding. Den ganzen Angriff mit Abseits und zweimal abgefälschtem Schuss kann man schon mit Willen aber auf mit ganz viel Dusel begründen.

Alles in allem war Gladbach aus neutraler Sicht aber die klar bessere Mannschaft. Die Statistik da oben zeigt das Spiel die Torschüsse von Dortmund kamen aber aus einer Pseudodominanz und waren zu 80% gefühlte Rückgaben. In Hälfte 1 hatte Dortmund 0 Toraktionen.
Dortmund war nur in den 10 Minuten besser in denen sie die Tore erzielt haben. Auch eine Art von Effektivität.

Wenn die Gladbacher das körperlich in den Griff bekommen, haben Sie von Spielanlage und Potential das Zeug dazu am Ende vor dem BVB zu landen.

In Hälfte 1 0 Toraktionen? Was ist mit der Chance von Bruun Larsen gleich zu Beginn? Dem Lattentreffer von Hazard nach einer halben Stunde?


Waren beide nicht aufs Tor! Geht nur um die Statistik! Sommer musste keinen Ball Halten in Halbzeit 1

Schüsse aufs Tor und Toraktionen sind dann aber doch unterschiedliche Sachen, vor allem, wenn man damit die Gefährlichkeit von Schüssen beweisen möchte, eine Mannschaft, die bspw 5 mal den Pfosten trifft, aber 0 Schüsse aufs Tor hat war wohl besser als eine, die 2 mal aus 40 Meter zentral auf den Torwart geschossen hat.
insgesamt beziehst du dich ja auf das gesamte Spiel, in dem Gladbach deiner Meinung nach klar besser war. Wo waren sie denn besser? Waren sie denn gefährlicher? Toraktionen, also Schüsse aufs Tor, hatte Gladbach 5, Dortmund 6. Welche gefährlichen Situationen hat Gladbach kreiert? Da wäre einmal das Tor, einmal Thuram in Halbzeit 1, und sonst?
Natürlich gab es paar Aktionen, die fast gefährlich geworden wären, aber eben nur fast, die gab es auf der anderen Seite auch. Und um klar besser zu sein müssten es ja klar mehr Aktionen sein. 


Scheint dich ja sehr zu treffen, ist doch nur eine Meinung, was willst du mir die beweisen?
ICh fand Gladbachs Spielanlage viel interessanter und durchdachter und man hatte bis auf die kurze Phase als Dortmund die Tore machte das Gefühl Dortmund hatte überhaupt keinen Plan wie die ein Tor erzielen wollen.

Zu deinen Fragen:
Wo waren sie denn besser?
Im Signal Iduna Park in Dortmund
Waren sie gefährlicher?
Ja waren Sie, der letzte Pass passte häufig nicht, bis zu dem kamen die Dortmunder gar nicht.
Welche gefährlichen Situationen hat Gladbach kreiert?
Viele - zu faul alle rauszusuchen.

Good Luck!

 

Mich hat es nur mal interessiert, wieso es aus "neutraler" Sicht so eindeutig gewesen sein soll, vor allem in Hinblick darauf, das das, was auf der einen Seite angeprangert wird, auf der anderen Seite ebenso abgelaufen ist. Dafür bietet sich ein Diskussionsforum an, einer hat eine Meinung, der andere interessiert sich dafür und möchte mit einem offenen Standpunkt diese diskutieren.  Wenn man die eigene Meinung nicht diskutiert haben möchte bietet sich bspw ein Tagebuch an. Es kann ja durchaus sein, das ich etwas übersehen habe, eine Fanbrille kann man nie ganz absetzen. 
Genau wie umgekehrt bspw etwas auf der anderen Seite positiv hervorgehoben wird, auf der anderen Seite fälschlicherweise aberkannt wird,
und das natürlich komplett ohne Beispiele, bei Gegenbeispielen hat man es natürlich anders gemeint und dann wird sich in wage Sachen und persönlichen geflüchtet. Aber das soll es von mir gewesen sein, habe zwar anderes erfahren als gewollt, aber das reicht. 


Genau das, was du hier möchtest nämlich eine offene Diskussion über Meinung, hast du aber in Deinem letzten Beitrag nicht getan und tust es auch hier nicht.

Was soll das „neutral“ und was sollen Fragen wie Wo war Gladbach denn besser?

Das ist keine offene Meinungsdiskussion.

In einer offenen Meinungsdiskussion gilt es die Meinung des anderen zunächst einmal ernst und anzunehmen.

Deine Meinung ist: "Gladbach war klar besser". Wie soll man eine Meinung diskutieren und/oder nachvollziehen können, ohne nachzufragen? Also die offene Frage: "Wo genau war Gladbach besser?"
Daraufhin kommt übrigens in aller Regel eine Antwort, die Bezug zur Frage hat und erläutert, wo Gladbach besser war. So kann der gegenüber die Meinung nachvollziehen und diskutieren, bspw mit "Ja, da hast du Recht, da war Gladbach wirklich besser" oder "Das sehe ich anders, weil...". Natürlich steht man jedem dabei seine Meinung zu, die darf er gerne behalten oder ändern, aber "Meinung zugestehen" bedeutet nicht, das man nicht anderer Meinung sein darf. Und hier ist nun einmal der Platz, um über diese zu diskutieren. Wie eine allgemeingültige Aussage ohne Konkretisierung sonst diskutiert werden soll weiß ich nicht. Das ist ja so, als würde ich behaupten "VW ist aus neutraler Sicht die beste Aktie". Um zu verstehen, was sie meiner Meinung nach zur besten Aktie macht, müsstest du doch nachfragen, oder etwa nicht? Meine ich allgemein, auf das KGV bezogen, Dividendenrendite, Kapitalisierung, bezogen auf den DAX, weltweit, Branche...?
Wenn es da dann heißt, Gladbach war klar besser, Dortmund hat in der ersten Halbzeit keine Toraktion, dann kann halt eine Gegendarstellung heißen "Gladbach hatte 5 Schüsse auf das Tor, der 5. war eine ungefährliche Rückgabe in der 94., der vierte ein guter spielzug mit Torerfolg, der dritte ein harmloser Schuss aus spitzem Winkel, der zweite ein harmloser Schuss direkt auf den Torwart und der erste ein individueller Fehler. Gladbach hat sich außer dem Tor keine gefährliche Toraktion herausgespielt und somit nicht mehr als Dortmund".



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Pokal 2. Runde 2019/20  - #230


11.11.2019 15:01


don_riddle
don_riddle

Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan

don_riddle
Mitglied seit: 22.02.2010

Aktivität:
Beiträge: 4651

Hier mal eine Nachbetrachtung einiger Szenen vom DFB:

https://www.dfb.de/news/detail/szenen-einordnung-durch-sportliche-leitung-elite-schiedsrichter-209923/

Besonders interessant für diesen Thread die Beurteilung der Abseitsposition von Julian Brandt im Pokalspiel gegen Gladbach...



Früher dachte man: ich denke, also bin ich! Heute weiß man: es geht auch so ! (Dieter Nuhr)


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Pokal 2. Runde 2019/20  - #231


11.11.2019 15:40


Stesspela Seminaisär
Stesspela Seminaisär

Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 20.04.2016

Aktivität:
Beiträge: 2761

Schon sehr schwammig. Der Linienrichter hätte es also nach der Ballklärung anzeigen müssen. Aber andererseits sagen sie alles richtig gemacht? Das wiederspricht sich doch^^



Der Grund warum Schiedsrichter entscheidungen noch nicht von einer KI gefällt werden können, ist der, dass sämmtliche KI beim durchrechnen der Handspiel Regel einen total absturz erleiden.


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Pokal 2. Runde 2019/20  - #232


11.11.2019 16:12


Neon


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 20.03.2011

Aktivität:
Beiträge: 5826

@Stesspela Seminaisär

Zitat von stesspela seminaisär
Schon sehr schwammig. Der Linienrichter hätte es also nach der Ballklärung anzeigen müssen. Aber andererseits sagen sie alles richtig gemacht? Das wiederspricht sich doch^^


Wo interepretierst du "Alles richtig gemacht?", sie erklären doch nur am dem Beispiel, warum in der Szene der VAR nicht eingegriffen hätte. Von richtig entschieden steht da doch kein Wort.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Pokal 2. Runde 2019/20  - #233


11.11.2019 16:18


Antarex
Antarex

Bor. M'Gladbach-FanBor. M'Gladbach-Fan


Mitglied seit: 01.09.2009

Aktivität:
Beiträge: 3085

'Alles richtig gemacht' haben sie eben nicht gesagt.
Es fällt nicht in den Bereich, den der VAR abdeckt.



Knowledge is a deadly friend, if no one sets the rules. The fate of all mankind, I see is in the hands of fools.


 Melden
 Zitieren  Antworten


Jetzt Registrieren

Noch keinen Account?
Jetzt registrieren und alle Vorteile der Mitgliedschaft erhalten: Mitdiskutieren, über strittige Szenen abstimmen, Schiedsrichter benoten und vieles mehr!
» Jetzt registrieren
Nutzungsbedingungen
» Jetzt lesen

Benachrichtigungshinsweise

Erwähne das gesamte Kompetenzteam
@kt oder @kompetenzteam
Erwähne alle Moderatoren
@mods
Erwähne alle Administratoren
@admins
Erwähne das Technikteam
@technik

Teile dieses Thema