Regelfrage: „Fucking idiot“

Relevante Themen

 Vorschläge der Community
  93. Min.: Gelb-Rot Borre | von Fabio11
 Allgemeine Themen
  Can | von SGE-Bub
  Immer nur Offensive? | von Skjaldar
  90+3 Gelb/Rot Borré | von Behnitzerjung
  Regelfrage: „Fucking idiot“ | von snickerynuts

Neues Thema zum Spiel erstellen

 Regelfrage: „Fucking idiot“  - #41


10.01.2022 23:22


Wasabi[Wolf]


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 21.01.2012

Aktivität:
Beiträge: 654

@SGE-Bub

Zitat von SGE-Bub
Zitat von HopefulSource
Zitat von SGEBoy91
Zitat von CM_Punk
Zitat von SGEBoy91
Zitat von CM_Punk
Zitat von SGEBoy91
Zitat von CM_Punk
Zitat von SGEBoy91
Zitat von CM_Punk
Zitat von SGEBoy91
F***Ing Idiot ist eine klare beleidigung und somit mit einer rot zu bestrafen, egal was vorgefallen ist.
Und die Aktion nach Borrés Foul an Haaland zeigt, dass er charakterlich auch miserabel ist.

Wenn das für dich rot ist, dann i8st der Schubser ins Netz aber dunkelrot. Wir reden hier von einer harmlosen Beleidigung, nachdem Haaland ins Netz geschubst wurde. Deiner Meinung nach ist also etwas zu sagen schlimmer als jemanden physisch anzugehen?


Beleidigung ist Beleidigung. Harmlose oder schwere entscheidet nur über die Länge der Sperre.
Wenn du den Schubser als dunkelrot siehst, dann müsste es rote Karten hageln.

Und nur mal nebenbei, wenn ein Tor erzielt wird, gehört der Ball der Mannschaft, in deren Tor der Ball liegt.

Also war Hinteregger berechtigt Haaland ins Netz zu schubsen, weil der Ball Frankfurt gehört? Darf ich also jemanden umboxen, wenn er nach einem Foul den Ball noch wegträgt? 


Die gelbe Karte für Hinteregger war berechtigt, das streite ich nicht ab, aber dafür darf man keine rote Karte geben, dafür muss man sie Haaland spätestens für die Aktion nach dem Foul von Borré (wo die gelbe Karte auch völlig ausreichend war) geben

Wofür soll Haaland bitte nach dem Foul (!) von Borre rot bekommen?


Für die anstößige Provokation mit dem Griff in den eigenen Schritt Borré gegenüber

Er greift sich nicht in den Schritt, er richtet seine Hose.


Kann man als Dortmunder so sehen.
Also wenn ich mir die Hose richte, sieht das definitiv anders aus.
Aber er hätte da eh nicht mehr auf dem Feld stehen dürfen.


Also ich glaube Du hast in Sachen Umgangssprache deutliche Defizite, zumindest was englische Umgangssprache angeht.
"Fucking Idiot" ist mit "verdamter Idiot" übersetzbar, was nun in meinen Augen ganz sicher nicht den Bestand der groben oder verunglimpfenden Beleidigung entspricht!

Und was deine angebliche Provokation mit dem "Hodengriff" angeht, sorry, lediglich lächerlich das als solches darstellen zu wollen. Um das als solches zu Bewerrten, hätte er sein Gemächt mit voller Hand greifen und dann noch sein Becken vorschieben müssen, was per se eine verunglipfende Handlung dargestellt hätte.

Ich lese lediglich jede Menge "mimimi", aber keine wirklich sachdienliche Argumentation.

Würde es generell begrüßen, wenn man sich mit den Fakten auch auseinander setzt bevor man lächerliche Strafen fordert.


Wie ich bereits gesagt hatte, würde ein Spieler bei mir für "fu**** idi**" einen bösen Blick und eine Ermahnung bekommen, dass er sich vielleicht mal etwas freundlicher ausdrücken sollte. Bei der ganzen Aussage "fu** you! Fuc**** idi**" sieht für mich die Lage halt einfach anders aus. Würde ich das als Schiri mitbekommen, dann müsste ich mal kurz in mich gehen und mir überlegen, ob ich das lieber überhören möchte oder da eingreifen muss....

Und zu Rot für Hinteregger für den Schubser: @CM_Punk, du kannst ja mal da Regelwerk bemühen und raussuchen wo diese Unsportlichkeit auch als Tätlichkeit oder brutales Foulspiel ausgelegt werden kann und das hier entsprechend posten. Fakt ist für mich einfach, dass Haaland das Spiel nicht auf dem Platz beenden sollte. Beim Bodycheck gegen Hinteregger muss er zwingend verwarnt werden. Das gleiche hat er sich schon aus Frust im Berlinspiel erlaubt. Ob es dann zu der Szene zwischen ihm und Hinteregger überhaupt gekommen wäre, kann man natürlich nicht beurteilen, aber nimmt man das Spiel wie es ist, dann ist es schon sehr fragwürdig wieso er nicht mit Gelb/Rot vom Platz musste.


ähm ok dann zu deiner Aussage:
https://youtu.be/rKDAqGHRiAY?t=572

Da hört man nur "F**king idiot" das andere kommt da nicht, also wäre das doch gelb, oder? Hast du da andere Aufnahmen?



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Regelfrage: „Fucking idiot“  - #42


11.01.2022 17:40


SGE-Bub
SGE-Bub

Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 16.02.2021

Aktivität:
Beiträge: 543

@Wasabi[Wolf]

Zitat von wasabi[wolf]
Zitat von SGE-Bub
Zitat von HopefulSource
Zitat von SGEBoy91
Zitat von CM_Punk
Zitat von SGEBoy91
Zitat von CM_Punk
Zitat von SGEBoy91
Zitat von CM_Punk
Zitat von SGEBoy91
Zitat von CM_Punk
Zitat von SGEBoy91
F***Ing Idiot ist eine klare beleidigung und somit mit einer rot zu bestrafen, egal was vorgefallen ist.
Und die Aktion nach Borrés Foul an Haaland zeigt, dass er charakterlich auch miserabel ist.

Wenn das für dich rot ist, dann i8st der Schubser ins Netz aber dunkelrot. Wir reden hier von einer harmlosen Beleidigung, nachdem Haaland ins Netz geschubst wurde. Deiner Meinung nach ist also etwas zu sagen schlimmer als jemanden physisch anzugehen?


Beleidigung ist Beleidigung. Harmlose oder schwere entscheidet nur über die Länge der Sperre.
Wenn du den Schubser als dunkelrot siehst, dann müsste es rote Karten hageln.

Und nur mal nebenbei, wenn ein Tor erzielt wird, gehört der Ball der Mannschaft, in deren Tor der Ball liegt.

Also war Hinteregger berechtigt Haaland ins Netz zu schubsen, weil der Ball Frankfurt gehört? Darf ich also jemanden umboxen, wenn er nach einem Foul den Ball noch wegträgt? 


Die gelbe Karte für Hinteregger war berechtigt, das streite ich nicht ab, aber dafür darf man keine rote Karte geben, dafür muss man sie Haaland spätestens für die Aktion nach dem Foul von Borré (wo die gelbe Karte auch völlig ausreichend war) geben

Wofür soll Haaland bitte nach dem Foul (!) von Borre rot bekommen?


Für die anstößige Provokation mit dem Griff in den eigenen Schritt Borré gegenüber

Er greift sich nicht in den Schritt, er richtet seine Hose.


Kann man als Dortmunder so sehen.
Also wenn ich mir die Hose richte, sieht das definitiv anders aus.
Aber er hätte da eh nicht mehr auf dem Feld stehen dürfen.


Also ich glaube Du hast in Sachen Umgangssprache deutliche Defizite, zumindest was englische Umgangssprache angeht.
"Fucking Idiot" ist mit "verdamter Idiot" übersetzbar, was nun in meinen Augen ganz sicher nicht den Bestand der groben oder verunglimpfenden Beleidigung entspricht!

Und was deine angebliche Provokation mit dem "Hodengriff" angeht, sorry, lediglich lächerlich das als solches darstellen zu wollen. Um das als solches zu Bewerrten, hätte er sein Gemächt mit voller Hand greifen und dann noch sein Becken vorschieben müssen, was per se eine verunglipfende Handlung dargestellt hätte.

Ich lese lediglich jede Menge "mimimi", aber keine wirklich sachdienliche Argumentation.

Würde es generell begrüßen, wenn man sich mit den Fakten auch auseinander setzt bevor man lächerliche Strafen fordert.


Wie ich bereits gesagt hatte, würde ein Spieler bei mir für "fu**** idi**" einen bösen Blick und eine Ermahnung bekommen, dass er sich vielleicht mal etwas freundlicher ausdrücken sollte. Bei der ganzen Aussage "fu** you! Fuc**** idi**" sieht für mich die Lage halt einfach anders aus. Würde ich das als Schiri mitbekommen, dann müsste ich mal kurz in mich gehen und mir überlegen, ob ich das lieber überhören möchte oder da eingreifen muss....

Und zu Rot für Hinteregger für den Schubser: @CM_Punk, du kannst ja mal da Regelwerk bemühen und raussuchen wo diese Unsportlichkeit auch als Tätlichkeit oder brutales Foulspiel ausgelegt werden kann und das hier entsprechend posten. Fakt ist für mich einfach, dass Haaland das Spiel nicht auf dem Platz beenden sollte. Beim Bodycheck gegen Hinteregger muss er zwingend verwarnt werden. Das gleiche hat er sich schon aus Frust im Berlinspiel erlaubt. Ob es dann zu der Szene zwischen ihm und Hinteregger überhaupt gekommen wäre, kann man natürlich nicht beurteilen, aber nimmt man das Spiel wie es ist, dann ist es schon sehr fragwürdig wieso er nicht mit Gelb/Rot vom Platz musste.


ähm ok dann zu deiner Aussage:
https://youtu.be/rKDAqGHRiAY?t=572

Da hört man nur "F**king idiot" das andere kommt da nicht, also wäre das doch gelb, oder? Hast du da andere Aufnahmen?


Du hast doch die genaue Stelle sogar markiert? Erst kommt das erste entspreche "F" und dann das zweite "F" - das kann man doch da ziemlich gut raushören.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Regelfrage: „Fucking idiot“  - #43


11.01.2022 21:48


Wasabi[Wolf]


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 21.01.2012

Aktivität:
Beiträge: 654

@SGE-Bub

Zitat von SGE-Bub
Zitat von wasabi[wolf]
Zitat von SGE-Bub
Zitat von HopefulSource
Zitat von SGEBoy91
Zitat von CM_Punk
Zitat von SGEBoy91
Zitat von CM_Punk
Zitat von SGEBoy91
Zitat von CM_Punk
Zitat von SGEBoy91
Zitat von CM_Punk
Zitat von SGEBoy91
F***Ing Idiot ist eine klare beleidigung und somit mit einer rot zu bestrafen, egal was vorgefallen ist.
Und die Aktion nach Borrés Foul an Haaland zeigt, dass er charakterlich auch miserabel ist.

Wenn das für dich rot ist, dann i8st der Schubser ins Netz aber dunkelrot. Wir reden hier von einer harmlosen Beleidigung, nachdem Haaland ins Netz geschubst wurde. Deiner Meinung nach ist also etwas zu sagen schlimmer als jemanden physisch anzugehen?


Beleidigung ist Beleidigung. Harmlose oder schwere entscheidet nur über die Länge der Sperre.
Wenn du den Schubser als dunkelrot siehst, dann müsste es rote Karten hageln.

Und nur mal nebenbei, wenn ein Tor erzielt wird, gehört der Ball der Mannschaft, in deren Tor der Ball liegt.

Also war Hinteregger berechtigt Haaland ins Netz zu schubsen, weil der Ball Frankfurt gehört? Darf ich also jemanden umboxen, wenn er nach einem Foul den Ball noch wegträgt? 


Die gelbe Karte für Hinteregger war berechtigt, das streite ich nicht ab, aber dafür darf man keine rote Karte geben, dafür muss man sie Haaland spätestens für die Aktion nach dem Foul von Borré (wo die gelbe Karte auch völlig ausreichend war) geben

Wofür soll Haaland bitte nach dem Foul (!) von Borre rot bekommen?


Für die anstößige Provokation mit dem Griff in den eigenen Schritt Borré gegenüber

Er greift sich nicht in den Schritt, er richtet seine Hose.


Kann man als Dortmunder so sehen.
Also wenn ich mir die Hose richte, sieht das definitiv anders aus.
Aber er hätte da eh nicht mehr auf dem Feld stehen dürfen.


Also ich glaube Du hast in Sachen Umgangssprache deutliche Defizite, zumindest was englische Umgangssprache angeht.
"Fucking Idiot" ist mit "verdamter Idiot" übersetzbar, was nun in meinen Augen ganz sicher nicht den Bestand der groben oder verunglimpfenden Beleidigung entspricht!

Und was deine angebliche Provokation mit dem "Hodengriff" angeht, sorry, lediglich lächerlich das als solches darstellen zu wollen. Um das als solches zu Bewerrten, hätte er sein Gemächt mit voller Hand greifen und dann noch sein Becken vorschieben müssen, was per se eine verunglipfende Handlung dargestellt hätte.

Ich lese lediglich jede Menge "mimimi", aber keine wirklich sachdienliche Argumentation.

Würde es generell begrüßen, wenn man sich mit den Fakten auch auseinander setzt bevor man lächerliche Strafen fordert.


Wie ich bereits gesagt hatte, würde ein Spieler bei mir für "fu**** idi**" einen bösen Blick und eine Ermahnung bekommen, dass er sich vielleicht mal etwas freundlicher ausdrücken sollte. Bei der ganzen Aussage "fu** you! Fuc**** idi**" sieht für mich die Lage halt einfach anders aus. Würde ich das als Schiri mitbekommen, dann müsste ich mal kurz in mich gehen und mir überlegen, ob ich das lieber überhören möchte oder da eingreifen muss....

Und zu Rot für Hinteregger für den Schubser: @CM_Punk, du kannst ja mal da Regelwerk bemühen und raussuchen wo diese Unsportlichkeit auch als Tätlichkeit oder brutales Foulspiel ausgelegt werden kann und das hier entsprechend posten. Fakt ist für mich einfach, dass Haaland das Spiel nicht auf dem Platz beenden sollte. Beim Bodycheck gegen Hinteregger muss er zwingend verwarnt werden. Das gleiche hat er sich schon aus Frust im Berlinspiel erlaubt. Ob es dann zu der Szene zwischen ihm und Hinteregger überhaupt gekommen wäre, kann man natürlich nicht beurteilen, aber nimmt man das Spiel wie es ist, dann ist es schon sehr fragwürdig wieso er nicht mit Gelb/Rot vom Platz musste.


ähm ok dann zu deiner Aussage:
https://youtu.be/rKDAqGHRiAY?t=572

Da hört man nur "F**king idiot" das andere kommt da nicht, also wäre das doch gelb, oder? Hast du da andere Aufnahmen?


Du hast doch die genaue Stelle sogar markiert? Erst kommt das erste entspreche "F" und dann das zweite "F" - das kann man doch da ziemlich gut raushören.


ne, das ist immer das gleiche, "f**king idiot" beim 3 mal (glaub 3 oder 4 mal ) merkt mann das er erst mit sich selbst oder mit Hazard da sogar redet, weil er sagt ihm auch "He is a fu**ing idiot" 
das "fu** you" höre ich da nicht, dreh einfach mal deine lautsprecher auf, der wiederholt immer wieder das gleiche, bzw. bild und ton sind ja in der wdh auch etwas getrennt, daher wird noch schwieriger. also wie gesagt, höre nur das fu''ing idiot, das andere nicht



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Regelfrage: „Fucking idiot“  - #44


12.01.2022 09:52


HopefulSource


1. FC Köln-Fan1. FC Köln-Fan


Mitglied seit: 19.11.2016

Aktivität:
Beiträge: 119

@Mammutjäger

Zitat von Mammutjäger
Zitat von HopefulSource
Also ich glaube Du hast in Sachen Umgangssprache deutliche Defizite, zumindest was englische Umgangssprache angeht.
"Fucking Idiot" ist mit "verdamter Idiot" übersetzbar, was nun in meinen Augen ganz sicher nicht den Bestand der groben oder verunglimpfenden Beleidigung entspricht!
[...]
Würde es generell begrüßen, wenn man sich mit den Fakten auch auseinander setzt bevor man lächerliche Strafen fordert.


Jemand, der eine Beleidigung in Schutz nimmt, und ander wegen angeblich "mangelnder Umgansformen" kritisiert, hat den Comedypreis verdient. Liest du eigentlich selber was du schreibst?

Egal ob das auf dem Feld stattfindet, beim Einkaufen oder bei der Polizeikontrolle.
Diese Aussage ist ein zwingender Feldverweis auf Dauer, ohne Spielraum.

Ja, als Schiedsrichter "überhört" man solche Aussagen dennoch gelegentlich, wenn diese Aussage gegen einen aggressiven Mitspieler gerichtet ist (bspw, "jetzt sei endlich leise du verdammter Idiot". Zu einem Gegenspieler oder gar mir gegenüber brauchen wir da absolut nicht diskutieren. Egal ob Bundesliga oder Kreisliga. Gerade in letztere sind die Leute wie du das Problem, dass die unteren Ligen mit Fußball nichts am Hut haben, sondern ihre geistige und soziale Primitivität zur Schau stellen und sich darin noch gegenseitig überbieten.

​​​​​​​#modedit: Beitrag an Richtlinien der WT angepasst


Also erst mal, ich habe nichts verharmlost, sondern das ganze lediglich in einen umgangssprachlichen Kontext gebracht, von dem Du anscheinend auch keine große Ahnung hast, wie sich schön an deinem Text herauslesen lässt.

Da Du doch so sehr auf meine Primitivität anspielst, und dabei so schön passiv-aggressiv versuchst, wenn auch stellenweise auf subtile Art, zu provozieren oder provokant zu klingen, ist es doch recht amüsant deinen Text zu lesen, allerdings auch genauso einfach Dich und deine Argumentationsweise, zumal von Beitrag zu Beitrag inkonsistent, schlichtweg nicht wirklich ernst nehmen zu können.

Übrigens, es ist schon lustig, dass Du Dich zu einer, in deinen Augen, Beleidigung "verleiten" lässt, aus der Prämisse heraus, dass es für mich ja keine ist.
Wirkt für mich da nicht so wirklich souverän. Daran ändert auch die hanebüchene Argumentation an die Moderatoren nichts. Ich würd mir da an Deiner Stelle mal wirklich gedanken machen, ob das die eigene Argumentations- und Diskussionsweise nicht noch mehr ins lächerliche zieht.

Nur so als Denkanstoß.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Regelfrage: „Fucking idiot“  - #45


12.01.2022 09:57


HopefulSource


1. FC Köln-Fan1. FC Köln-Fan


Mitglied seit: 19.11.2016

Aktivität:
Beiträge: 119

@SGE-Bub

Zitat von SGE-Bub
Zitat von HopefulSource
Zitat von SGEBoy91
Zitat von CM_Punk
Zitat von SGEBoy91
Zitat von CM_Punk
Zitat von SGEBoy91
Zitat von CM_Punk
Zitat von SGEBoy91
Zitat von CM_Punk
Zitat von SGEBoy91
F***Ing Idiot ist eine klare beleidigung und somit mit einer rot zu bestrafen, egal was vorgefallen ist.
Und die Aktion nach Borrés Foul an Haaland zeigt, dass er charakterlich auch miserabel ist.

Wenn das für dich rot ist, dann i8st der Schubser ins Netz aber dunkelrot. Wir reden hier von einer harmlosen Beleidigung, nachdem Haaland ins Netz geschubst wurde. Deiner Meinung nach ist also etwas zu sagen schlimmer als jemanden physisch anzugehen?


Beleidigung ist Beleidigung. Harmlose oder schwere entscheidet nur über die Länge der Sperre.
Wenn du den Schubser als dunkelrot siehst, dann müsste es rote Karten hageln.

Und nur mal nebenbei, wenn ein Tor erzielt wird, gehört der Ball der Mannschaft, in deren Tor der Ball liegt.

Also war Hinteregger berechtigt Haaland ins Netz zu schubsen, weil der Ball Frankfurt gehört? Darf ich also jemanden umboxen, wenn er nach einem Foul den Ball noch wegträgt? 


Die gelbe Karte für Hinteregger war berechtigt, das streite ich nicht ab, aber dafür darf man keine rote Karte geben, dafür muss man sie Haaland spätestens für die Aktion nach dem Foul von Borré (wo die gelbe Karte auch völlig ausreichend war) geben

Wofür soll Haaland bitte nach dem Foul (!) von Borre rot bekommen?


Für die anstößige Provokation mit dem Griff in den eigenen Schritt Borré gegenüber

Er greift sich nicht in den Schritt, er richtet seine Hose.


Kann man als Dortmunder so sehen.
Also wenn ich mir die Hose richte, sieht das definitiv anders aus.
Aber er hätte da eh nicht mehr auf dem Feld stehen dürfen.


Also ich glaube Du hast in Sachen Umgangssprache deutliche Defizite, zumindest was englische Umgangssprache angeht.
"Fucking Idiot" ist mit "verdamter Idiot" übersetzbar, was nun in meinen Augen ganz sicher nicht den Bestand der groben oder verunglimpfenden Beleidigung entspricht!

Und was deine angebliche Provokation mit dem "Hodengriff" angeht, sorry, lediglich lächerlich das als solches darstellen zu wollen. Um das als solches zu Bewerrten, hätte er sein Gemächt mit voller Hand greifen und dann noch sein Becken vorschieben müssen, was per se eine verunglipfende Handlung dargestellt hätte.

Ich lese lediglich jede Menge "mimimi", aber keine wirklich sachdienliche Argumentation.

Würde es generell begrüßen, wenn man sich mit den Fakten auch auseinander setzt bevor man lächerliche Strafen fordert.


Wie ich bereits gesagt hatte, würde ein Spieler bei mir für "fu**** idi**" einen bösen Blick und eine Ermahnung bekommen, dass er sich vielleicht mal etwas freundlicher ausdrücken sollte. Bei der ganzen Aussage "fu** you! Fuc**** idi**" sieht für mich die Lage halt einfach anders aus. Würde ich das als Schiri mitbekommen, dann müsste ich mal kurz in mich gehen und mir überlegen, ob ich das lieber überhören möchte oder da eingreifen muss....


Dir ist schon klar, was "Fuck you" eigentlich heißt, oder?
Und damit meine ich nicht die "eingedeutschte" Bedeutung, sondern die englische, die wohl eher von Haaland gemeint war (bezogen auf Kontext und der Tatsache, dass Haaland eben weder Deutscher, noch deutschsprachig ist).
Es heißt simplerweise schlichtweg das gleiche wie "Leck mich".
Und nein, auch das ist für mich nun keine grobe Beleidigung, am ehesten ist das noch eine Aufforderung zu einer Tätigkeit.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Regelfrage: „Fucking idiot“  - #46


12.01.2022 16:50


Mammutjäger


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 10.04.2015

Aktivität:
Beiträge: 1101

@HopefulSource

Zitat von HopefulSource
Also erst mal, ich habe nichts verharmlost, sondern das ganze lediglich in einen umgangssprachlichen Kontext gebracht, von dem Du anscheinend auch keine große Ahnung hast, wie sich schön an deinem Text herauslesen lässt.


Die Stuttgarter Kickers (im Spiel gegen Dynamo Dresden) hatten einst die Aussage "Leck mich am Arsch" zum Schiedsrichter verteidigt, wonach diese Aussage im schwäbischen Sprachraum weder ehrverletzend noch herabwürdigend sei, und es sich allenfalls um eine "unsportliche Äußerung" handeln würde.

Unabhängig davon, dass weder der Spieler noch der SR aus unserem schönen Ländle kommen, wurde diese Begründung vom Sportgericht abgewiesen:
"Diese Äußerung stellt [...] eine Beleidigung des Schiedsrichters dar. Auch wenn im schwäbischen Sprachraum die Äußerung "Leck mich am Arsch!" als zwar derber, aber nicht zwingend herabwertender Ausspruch verstanden wird, ändert diese regionale Besonderheit im konkreten Fall nichts an der Erfüllung des Tatbestands der Beleidigung. [...]"

Es ist daher irrelevant, welche "Gepflogenheiten" in deinen Kreisen so üblich sind. Eine Beleidigung ist und bleibt eine Beleidigung, über die auch nicht der Täter zu entscheiden hat (vgl. "Mobbing"...). Nur weil es für dich offenkundig zum akzeptablen Umgang gehört, ist dies aus objektiver und rechtlicher Sicht eben eindeutig anders.

Zitat von HopefulSource
Dir ist schon klar, was "Fuck you" eigentlich heißt, oder?
Und damit meine ich nicht die "eingedeutschte" Bedeutung, sondern die englische, die wohl eher von Haaland gemeint war (bezogen auf Kontext und der Tatsache, dass Haaland eben weder Deutscher, noch deutschsprachig ist).
Es heißt simplerweise schlichtweg das gleiche wie "Leck mich".
Und nein, auch das ist für mich nun keine grobe Beleidigung, am ehesten ist das noch eine Aufforderung zu einer Tätigkeit.


Du lehnst dich weit aus dem Fenster, wenn du für jemanden Interpretierst. Letztendlich ist es irrelevant, da es unerheblich ist, aus welchem Kontext heraus ein Regelverstoß begangen wird. Übrigens: Nur weil A aus Land B kommt, das dortige Gesetz das Handeln X erlaubt, geht A in Land C nicht straffrei aus, unabhängig der Intention oder des "Wissens".

"Fuck you" ist eine ehrverletzende Beleidigung und bedeutet nicht "leck mich" sondern "fick dich". Aber auch das ist, aus oben angeführten Gründen, irrelevant.

Unabhängig der Diskussion sind sowohl "fuck you" als auch "Idiot" zweifelsfrei ehrverletzende Äußerungen und stellen eine Beleidigung dar. Nicht nur im Sportrecht, sondern auch im "echten Leben".

Übrigens habe ich niemals eine Wertung der Beleidigung vorgenommen. Ob du dir bewusst eine Hintertür offen hältst, in dem du dies versuchst als "grobe Beleidigung" zu widerlegen, weiß ich nicht.
Ist mir auch egal. Ich rede nicht von "milder" oder "grober" Beleidigung, sondern schlicht von einer Beleidigung. Über die Schwere lässt sich definitiv streiten (natürlich gibt es Abstufungen zwischen verschiedenen Beleidigungen), nicht jedoch als Kategorisierung.

Wenn man also die exklusive Meinung vertritt, und dies insb. auf die "übliche Umgangssprache" bezieht, dem kann ich nicht die notwendigen sozialen Kompetenzen und sprachlichen Fähigkeiten zusprechen. Vielmehr tut mir da das gesamte Umfeld leid, in dem solche Aussagen "allgemeinakzeptiert" sind.

Edit:

Um weiter auf deine "Umgangssprache" einzugehen:
Deine Argumentation ist doch, dass die offizielle Bedeutung des Wortes sehr wohl eine Beleidigung ist (da sind wir uns einig?), dies aber im "umgangssprachlichen Zusammenhang" gesehen werden muss, wonach es für dich keine Beleidigung darstellt?

Wie stehst du zu Äußerungen wie "Bastard", "Schwule Sau", "Schwuchtel", "Fettsack"; "Krüppel", "Esel", "Behindert"?



2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Regelfrage: „Fucking idiot“  - #47


12.01.2022 21:43


Hühnerhaufen


1. FC Köln-Fan1. FC Köln-Fan


Mitglied seit: 22.12.2014

Aktivität:
Beiträge: 29

Nur mal so, weil´s mir gerade einfällt:
hätte Hinteregger den Schiedsrichter ins Netz geschubst, wäre er nicht mit Rot davongekommen.
Den Rest spare ich mir. Haaland hat ja recht.
Vollkommen angemessene, fast schon gemäßigte Reaktion von ihm.

 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Regelfrage: „Fucking idiot“  - #48


13.01.2022 20:58


SGE-Bub
SGE-Bub

Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 16.02.2021

Aktivität:
Beiträge: 543

@Hühnerhaufen

Was ist das für ein selten sinnloser Kommentar? Hätte Haaland zum Schiri die gleichen Worte wie zu Hinteregger gesagt, dann wäre es für ihn auch rum?

Keine Ahnung auf was du hinaus willst - weißt du wahrscheinlich selbst nicht. Aber ist schon sehr bezeichnend für einige hier, die die verbale Entgleisung von Haaland rechtfertigen und gutheißen. Deutschland 2022.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


Voting-Teilnehmer

Daumen hoch richtig entschieden
-
Daumen runter Veto
-
×

08.01.2022 18:30


15.
Borré
24.
Borré
71.
Hazard
87.
Bellingham
89.
Dahoud

Schiedsrichter

Robert SchröderRobert Schröder
Note
4,2
Eintr. Frankfurt 5,7   4,2  Bor. Dortmund 3,9
Jan Neitzel-Petersen
René Rohde
Christian Dingert

Statistik von Robert Schröder

Eintr. Frankfurt Bor. Dortmund Spiele
5  
  4

Siege (DFL)
2  
  3
Siege (WT)
2  
  3

Unentschieden (DFL)
2  
  0
Unentschieden (WT)
2  
  0

Niederlagen (DFL)
1  
  1
Niederlagen (WT)
1  
  1

Aufstellung

Gelbe Karte Borré
Trapp
Tuta
Gelbe Karte Chandler
Lindstrøm 66.
Gelbe Karte Hinteregger
Rode 66.
Kamada 79.
N'Dicka
Hrustic 92.
Kostic
Can 
Dahoud 
92. Reus 
Hummels 
Meunier 
65. Brandt 
Håland  Gelbe Karte
Kobel 
Guerreiro 
Bellingham 
Malen 
Lammers  66.
Paciencia  92.
Hasebe  79.
Jakić  66.
92. Witsel
65. Hazard Gelbe Karte

Alle Daten zum Spiel

keine Daten



zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema