Regelfrage

Relevante Themen

 Strittige Szene
  56. Min.: Handspiel Parvard | von TheFumaku
 Allgemeine Themen
  Schalker Fans | von GladbacherFohlen
  Schiedsrichterleistung | von travelman
  Aufnahmetest | von grisu
  3. Handspiel? | von Fan-100%
  Regelfrage | von CryPTuuNe
  Fan zeigt Fritz + Dankert an | von webstoney
 Aktuelle News zum Spiel

Neues Thema zum Spiel erstellen

 Regelfrage  - #1


25.08.2019 15:47


CryPTuuNe


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 10.09.2016

Aktivität:
Beiträge: 167

Hat sich irgendwas in den Regeln geändert, dass es darauf ankommt wo das Foul passiert ist? Ich will hier niemanden an den Pranger stellen, sondern bin wirklich nur interessiert, denn @SetOnFire sagt zum Beispiel "Im Strafraum zu wenig, außerhalb aber sicherlich ausreichend. " oder auch " Wir reden immerhin noch von einem Strafstoß."
Das sugeriert für mich, dass Szenen unterschiedlich behandelt werden, je nach dem wo sie statt finden.
Wie gesagt, ich will hier nichts großes auslösen, ich will nur wissen, ob sich irgendwas geändert hat.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Regelfrage  - #2


25.08.2019 15:55


Stesspela Seminaisär
Stesspela Seminaisär

Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 20.04.2016

Aktivität:
Beiträge: 2744

Elfmeter ist einer der hößten Strafen, die ein Team erhalten kann. Dementsprechend wird es nicht so schnell wie ein Freistoß gegeben. Ein kleines Foul, das man außerhalb des Strafraums pfeift, lässt man in Strafraum oftmals eher laufen. Einfach nach dem Prinzip. Ja das ist ein vergehen, aber ein Elfmeter wäre hier schon eine sehr harte Strafe.
Streng genommen ist die ganze Schieberei in Strafraum halt auch Foul. Aber Elfmeter möchte man für sowas halt eher nicht pfeifen.
Freistöße hingegen sind eher ein kleinere Bestrafung. Deswegen bekommt man diese eher schneller gepfiffen.

Deswegen wird auch bei offensiv Fouls schneller durchgegriffen wie bei defensiv Fouls. Da die Bestrafung für das verteidigende Team härter ausfallen würde, wie für das angreifende Team.

 



Der Grund warum Schiedsrichter entscheidungen noch nicht von einer KI gefällt werden können, ist der, dass sämmtliche KI beim durchrechnen der Handspiel Regel einen total absturz erleiden.


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Regelfrage  - #3


25.08.2019 16:22


yannick811


Bor. M'Gladbach-FanBor. M'Gladbach-Fan


Mitglied seit: 21.09.2013

Aktivität:
Beiträge: 1462

Für ein 50:50 oder auch 60:40 Ding willst du eher keinen Elfmeter geben, weil die Strafe, wie mein Vorredner schon sagt, sehr groß ist. Für ein leichtes Halten oder Schieben, was, pfeifst du es im Mittelfeld, keine Auswirkungen hat, ein 80%iges Tor zu geben, wenn es nicht mal wirklich eine Torchance unterbindet, ist eben hart.



Sei neutral! Gehe den ersten Schritt für eine fairere, objektivere WahreTabelle-Community und stimme nicht bei strittigen Szenen deines Vereins mit!


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Regelfrage  - #4


25.08.2019 16:31


Waldi87


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 14.07.2013

Aktivität:
Beiträge: 6943

Umgedreht haben am letzten WE 3 KT Mitglieder gegen Coman mit den Worten "reicht nicht für einen Elfmeter" entschieden.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Regelfrage  - #5


25.08.2019 16:41


MaxM
MaxM

Schalke 04-FanSchalke 04-Fan


Mitglied seit: 13.02.2016

Aktivität:
Beiträge: 746

Nein, das Regelwerk unterscheidet nach wie vor bei der Bewertung von Vergehen nicht ob sie im Strafraum oder außerhalb begangen wurden. 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Regelfrage  - #6


25.08.2019 16:50


SetOnFire
SetOnFire

Fortuna Düsseldorf-FanFortuna Düsseldorf-Fan

SetOnFire
Mitglied seit: 15.04.2013

Aktivität:
Beiträge: 1408

Es hat sich an der Stelle nichts an der Auslegung oder gar dem Regeltext geändert.
Weiterhin gilt als Maßgabe allerdings, dass ein Unparteiischer sich für einen Strafstoßpfiff nahezu 100% sicher sein soll.
Alleine dadurch entsteht ein Unterschied zum gesamten Rest des Feldes.

Ein Kontaktvergehen im Strafraum zieht immer einen Schuss von der Strafraummarke nach sich. Fast kein Abschluss aus dem Spiel hat so hohe Erfolgsaussicht wie ein Elfmeter.
Spieler sind sich dessen bewusst und haben schon immer versucht Foulspiele zu schinden.
Wir als Schiedsrichter sind dazu angehalten darauf nicht reinzufallen, wir sollen es unterbinden und im Bestfall dafür sorgen, dass der Spieler es nicht noch einmal versucht.

Allerdings gibt es auch Szenen die klar keine Schwalbe sind. Aber, nur weil ich der Stürmer eine Hand an der Schulter spürt, darf er noch lange nicht zum dreifachen Rittberger ansetzen.
Im Mittelfeld ist das in der Summe anders. Ich gebe bei genügend Distanz zum Strafraum lieber einen Freistoß, unterbinde von Anfang an die Diskussionen und kann immer sagen, der Foulende soll einfach seine Flossen bei sich behalten.

Sobald wir uns dem Strafraum annähern müssen die Foulspiele einfach immer klarer werden, ansonsten entscheide ich als Schiedsrichter das Spiel mit.

Genauso verhält es sich ja auch mit der Zeit. In der 90'+2', bei 0:0 Spielstand, gebe ich keinen 80%-Elfmeter, auch keinen 90%-Elfmeter. Sonst entscheide ich dabei das gesamte Spiel und das ist als Schiedsrichter meine allerletzte Aufgabe.

Ich hoffe das ist einigermaßen verständlich erläutert.



3  Melden
 Zitieren  Antworten


 Regelfrage  - #7


25.08.2019 17:43


Stormfalco
Stormfalco

Bayern München-FanBayern München-Fan

Stormfalco
Mitglied seit: 16.12.2007

Aktivität:
Beiträge: 4541

In den Regeln steht es nicht, aber wer lang genug Fussball schaut merkt schnell das Schiedsrichter bei der Beurteilung von Szenen schon beachten wo die Szene stattfindet. Als extremes Beispiel gilt sicherlich, das ein Stürmerfoul in der Regel schneller gepfiffen wird als wenn ein Verteidiger die selbe Aktion gemacht hat. Es steht zwar nicht in den Regeln, aber die Realität ist so.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Regelfrage  - #8


25.08.2019 18:43


Lorothar


Schalke 04-FanSchalke 04-Fan


Mitglied seit: 12.12.2016

Aktivität:
Beiträge: 123

@SetOnFire

Zitat von SetOnFire
Sobald wir uns dem Strafraum annähern müssen die Foulspiele einfach immer klarer werden, ansonsten entscheide ich als Schiedsrichter das Spiel mit.


Das heißt die leichte Berührung von McKennie bei niedriger Intensität und Geschwindigkeit direkt vor dem Strafraum, die du im Strafraum niemals pfeiffen würdest ist dann zwei Schritte außerhalb okay und du bist dir absolut sicher, dass man dafür einen Freistoß pfeiffen muss und das lustlose Hinfallen von Tolisso dann okay ist?



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Regelfrage  - #9


25.08.2019 19:44


foebis04


Schalke 04-FanSchalke 04-Fan


Mitglied seit: 08.02.2010

Aktivität:
Beiträge: 3236

@set on fire

Sobald wir uns dem Strafraum annähern müssen die Foulspiele einfach immer klarer werden, ansonsten entscheide ich als Schiedsrichter das Spiel mit.


Das würde ja dann auch im Umkehrschluß das das Foul von Hernandez im Straufraum in der 55. Minute ausserhalb gepfiffen hättest?
Oder einen strittigen Elfmeter in der 20. ja in 80. nicht?
Wenn das Spiel dann 1:0 durch den Elfmeter ausgeht hast du doch auch entschieden.
Ich kann dieser Argumentation nicht folgen.
 



Blau und Weiß ein Leben lang!


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Regelfrage  - #10


25.08.2019 20:59


tdrr12


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 20.09.2014

Aktivität:
Beiträge: 670

Ist ja z.B. auch so, dass sich das Verhalten der angreifenden Spieler verändert, je näher sie dem gegnerischen Tor kommen. Und vor allen Dingen, nachdem sie in den Strafraum eindringen. Da fällt man schon schneller, da (solange keine unmittelbare Torchance verloren geht) der mögliche Ertrag viel größer ist als die möglichen Kosten. 

Dies wiederum rechtfertigt es vollkommen, dass SR Strafraumszenen anders bewerten als Szenen im Mittelfeld.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Regelfrage  - #11


26.08.2019 16:39


Neon


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 20.03.2011

Aktivität:
Beiträge: 5826

Ist am Ende wie bei Elfmeterwiederholungen, streng nach Regeln kann man fast jeden 2. Elfmeter wiederholen.

Die gelebte Realität sieht anders aus. Genauso ist es bei Zweikämpfen im Strafraum. Im Regelwerk gleich, gelebt und in den Richtlinien nicht.

Und da die Fragestellung nicht pur aufs Regelwerk abzielt sondern auf die persönliche Entscheidung, beinhaltet das auch die Richtlinien und gelebte Realität.



 Melden
 Zitieren  Antworten


Voting-Teilnehmer

Daumen hoch richtig entschieden
-
Daumen runter Veto
-
×

24.08.2019 18:30


20.
Lewandowski
50.
Lewandowski
62.
(11er)
unbekannt
75.
Lewandowski

Schiedsrichter

Marco FritzMarco Fritz
Note
5,0
Schalke 04 5,9   5,3  Bayern München 3,6
Dominik Schaal
Marcel Pelgrim
Lasse Koslowski
Bastian Dankert
Markus Häcker

Statistik von Marco Fritz

Schalke 04 Bayern München Spiele
17  
  27

Siege (DFL)
5  
  21
Siege (WT)
6  
  21

Unentschieden (DFL)
5  
  3
Unentschieden (WT)
6  
  2

Niederlagen (DFL)
7  
  3
Niederlagen (WT)
5  
  4

Aufstellung

Nübel
Kenny
Stambouli
Nastasic
Oczipka
McKennie
Mascarell 59.
Caligiuri
Harit 86.
Raman 51.
Burgstaller
Neuer 
Pavard 
Süle 
77. Hernández 
Alaba 
Kimmich 
Tolisso 
57. Gnabry 
57. Müller 
Coman 
Lewandowski 
Sané  59.
Mercan  86.
Kutucu  51.
77. Javi Martinez
57. Coutinho
57. Perisic

Alle Daten zum Spiel

Schalke 04 Bayern München Schüsse auf das Tor
2  
  6

Torschüsse gesamt
6  
  9

Ecken
3  
  4

Abseits
2  
  1

Fouls
11  
  10

Ballbesitz
34%  
  66%




zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema