Rote Karte für Paderborn?

Relevante Themen

 Strittige Szene
  94. Min.: Rot Gjasula? | von Junior
  95. Min.: Rote Karte für Paderborn? | von SpanischerWasserhund
 Vorschläge der Community
 Allgemeine Themen
  Giasula | von 19Maik45
 Aktuelle News zum Spiel

Neues Thema zum Spiel erstellen

Kompetenzteam-Abstimmung

- Reguläre Rote Karte nicht gegeben für SC Paderborn

In der Nachspielzeit wird Gerhardt von Gjasula gefoult. Hätte es hier eine rote Karte geben müssen?

KT-Abstimmung

Daumen hoch 4 x richtig entschieden

unentschieden/keine Relevanz 0 x keine Relevanz/unentschieden

Daumen runter 10 x Veto

 Rote Karte für Paderborn?  - #101


02.09.2019 16:15


lufdbomp
lufdbomp

Bayern München-FanBayern München-Fan

lufdbomp
Mitglied seit: 26.02.2008

Aktivität:
Beiträge: 8534

@WOBoogyBoy

Zitat von WOBoogyBoy
Also, für mich ist das klar rot, zumal am selben Tag in zwei weiteren Spielen (1x 2. Liga, 1x dritte Liga) vergleichbare Szenen jeweils mit rot besraft wurden, wobei einmal der VAR dafür eingreifen musste.

Hast du bewegte Bilder zu diesen Szenen?



www.dkms.de - lasst Euch registrieren


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Rote Karte für Paderborn?  - #102


02.09.2019 17:10


BecherNeid


Sportfreunde Lotte-FanSportfreunde Lotte-Fan


Mitglied seit: 17.02.2019

Aktivität:
Beiträge: 72

@WOBoogyBoy

- richtig entschieden
Zitat von WOBoogyBoy
Zitat von lufdbomp
Zitat von 19maik45
In den DFB Regeln steht klar drin, dass es rot ist, wenn man einen Gegenspieler verletzen will und nichts anderes passiert hier. Er hat keine Chance auf den Ball und will nur den Gegner umhacken. Genau dies passiert hier.
In den Regel wird auch kein Unterschied zwischen "von der Seite", "von vorne" oder "von hinten" gemacht.

Ich würde hier gerne auch Rot zeigen wollen, da es einzig und alleine darum geht, den Gegner fernab des Balles zu stoppen. Aber ich sehe keine Grundlage dafür. Wenn er von hinten in die Beine mit den Stollen voraus gesprungen wäre, wäre es unstrittig. So aber kommt er von der Seite und trifft mit dem Spann das Schienbein seines Gegenspielers. Hier sehe ich keine "Verletzungsabsicht" sondern "nur" die Absicht, den Gegenspieler zu stoppen.


Komm schon, jetzt wird das ganze aber Korinthenkackerei...! Die wenigsten Spieler, die ihre Gegenspieler brutal umholzen, denken sich vorher:"Ha, dem breche ich jetzt mal die Knochen" oder so. Natürlich haben die nur das Ziel, den Angriff zu unterbinden und machen sich 0 Gedanken bezüglich etwaiger Verletzungen des Gegenspielers. Genau deswegen gibt es aber, soweit ich weiß, die Regel, dass rohe Foulspiele auch dann mit rot zu ahnden sind, wenn eine Verletzung des Gegenspielers billigend in Kauf genommen wird, unabhängig ob der Gegenspieler nun vorsätzlich verletzt werden soll(te) oder nicht. Ich meine mich sogar daran erinnern zu können, dass es vor ein paar Jahren sogar mal die Regel gab, dass hochriskante Taklings, bei denen eine Verletztung des Gegenspielers billigend in Kauf genommen wird, auch dann mit rot zu bestrafen waren, wenn der Gegenspieler schlussendlich nicht berührt wurde, einfach weil das Risiko,  bei einem Kontakt den Gegenspieler zu verletzen sehr hoch gewesen wäre. Und hier spielte der Ball mal so gar keine Rolle, Gjasula ist Gerhardt nur auf die Knochen gegangen, und das in absolut rüder Art und Weise.

Also, für mich ist das klar rot, zumal am selben Tag in zwei weiteren Spielen (1x 2. Liga, 1x dritte Liga) vergleichbare Szenen jeweils mit rot besraft wurden, wobei einmal der VAR dafür eingreifen musste.


Ich denke anhand der Szene aus Dresden kann man gut den Unterschied erkennen.
Gemein haben sie lediglich, das die Akteure sich im Sprint befinden.
in Dresden trifft der Verteidiger den Angreifer allerdings mit offener Sohle an der Wade(Rot!).Der Treffer ist gesundheitsgefährdend.
Hier wird der der Angreifer "sauber" abgeräumt und das Beinstellen wär mMn. nicht als gesundheitsgefährdend zu beurteilen, höchstens das erwartbar unkontrollierte fallen.
 



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Rote Karte für Paderborn?  - #103


02.09.2019 17:36


kleiner-elf


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 19.08.2019

Aktivität:
Beiträge: 35

- Veto
Also ehrlich, ich verstehe hier die Kommentare von vielen User nicht. Er wollte nur den Angriff unterbinden, damit taktisches Foul? 
Für mich wollte er tatsächlich nur den Wolfsburger treffen, grätscht und hatte keine Chance auf den Ball. 
Um das Speil zu unterbinden, hätte er auch nur den Spieler am Trikot festhalten können. Dies ist für mich ein taktisches Foul, nein, er hatte den Wolfsburger tatsächlich "umgesenst" und damit deutlich übertrieben hart agiert:

„Brutales Spiel“ liegt vor, wenn ein Spieler übertrieben hart vorgeht und die Sicherheit eines Gegners gefährdet. Ein solcher Spieler muss des Feldes verwiesen werden.

Also bitte, für solch eine Grätsche, ohne Möglichkeit den Ball zu treffen, der war wirklich schon erkennbar weg, kann es nur einen Feldverweis geben!



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Rote Karte für Paderborn?  - #104


03.09.2019 09:03


Der Hans


Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 23.04.2017

Aktivität:
Beiträge: 78

@kleiner-elf

Zitat von kleiner-elf

„Brutales Spiel“ liegt vor, wenn ein Spieler übertrieben hart vorgeht und die Sicherheit eines Gegners gefährdet. Ein solcher Spieler muss des Feldes verwiesen werden.

Also bitte, für solch eine Grätsche, ohne Möglichkeit den Ball zu treffen, der war wirklich schon erkennbar weg, kann es nur einen Feldverweis geben!


Du zitierst zuerst die Regel und dann verweist Du darauf, dass er keine Möglichkeit hatte, den Ball zu treffen (wie etwa die Hälfte des "Kompetenzteams"). Das hat aber bei der Bewertung von grobem Foulspiel oder brutalem Spiel überhaupt keinen Einfluss. Selbst wenn er den Ball trifft muss es bei brutalem Spiel die rote Karte geben. Die Tatsache, dass der Ball weg ist, mag für manche subjektiv erschwerend hinzukommen, ist aber regeltechnisch egal. 

Wenn man hier von brutalem Spiel ausgeht, müsste man das auch bei vergleichbaren Szenen, in denen der Ball eine Rolle spielt oder gar getroffen wird. Und zweites habe ich persönlich noch nie gesehen und mir ist auch keine Entscheidung des KT bekannt, bei der in einem solchen Fall auf rot entschieden wurde. 

Bei dem Abschnitt zum sog. taktischen Foul wird nichts darüber gesagt, ob es sich um ein Tackling handelt oder Trikotzupfen. Die hier diskutierte Szene ist für mich taktisches Foul in Tateinheit mit Rücksichtslosigkeit. Da hier nicht addiert wird, ist es eine gelbe Karte. 

Ich bin wirklich schockiert, dass hier teilweise auch von KT-Mitgliedern ohne Bezug auf die Regeln Karten begründet werden. 

Ein paar bringen hier wenigstens noch die Intensität und die Richtung aus der das Tackling kam mit rein, dass kann ich wenigstens nachvollziehen als Begründung für grobes Foulspiel. 

Aber bei Begründungen a la "den Ball hat er nicht im Blick, daher nimmt er die Verletzung des Gegenspielers in Kauf" graut es mir. Das hat ja nicht mal mit stinknormaler Logik etwas zu tun. 

Sorry für die harsche Worte... 



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Rote Karte für Paderborn?  - #105


03.09.2019 11:00


netterwolf1945


VfL Wolfsburg-FanVfL Wolfsburg-Fan


Mitglied seit: 26.08.2019

Aktivität:
Beiträge: 15

@lexhg98

- Veto
Zitat von lexhg98
Zitat von netterwolf1945

Ich bediene mich mal einem Link von User Junior, damit du nicht weiter dummes Zeug schreiben musst.
https://streamable.com/q6bko

Edit: Schade, es ist nicht mehr abrufbar. Da hat aber auch jeder gesehen, wohin er schaut. 


Hab ich mir angeschaut, bevor ich hier was geschrieben habe. Man sieht zwar, wo der Kopf hinschaut kurz bevor er seinen Gegenspieler trifft, aber nicht wo er vorher hinschaut. Somit ist kein Zusammenhang erkennbar und ich nehme defintiv keine Zeitlupe als Beweis, die gerade mal eine Sekunde in realer Geschwindigkeit abbildet.

Nach deiner Argumentation ist jede Grätsche eine rote Karte, sobald nur der Gegenspieler angeschaut wird.


Ich argumentiere nicht, dass es rot sein muss, weil er ihn anschaut. Ich wollte dir nur klar machen, dass er nicht zu spät kam, weil er überhaupt nicht den Ball spielen wollte. Er hat ja auch gesagt, dass er ein taktisches Foul begehen wollte.
Und dafür, dass du keinen Zusammenhang erkennst, kann ich auch nichts.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Rote Karte für Paderborn?  - #106


03.09.2019 14:13


lexhg98


Hertha BSC-FanHertha BSC-Fan


Mitglied seit: 21.10.2018

Aktivität:
Beiträge: 846

@netterwolf1945

- richtig entschieden
Zitat von netterwolf1945
Zitat von lexhg98
Zitat von netterwolf1945

Ich bediene mich mal einem Link von User Junior, damit du nicht weiter dummes Zeug schreiben musst.
https://streamable.com/q6bko

Edit: Schade, es ist nicht mehr abrufbar. Da hat aber auch jeder gesehen, wohin er schaut. 


Hab ich mir angeschaut, bevor ich hier was geschrieben habe. Man sieht zwar, wo der Kopf hinschaut kurz bevor er seinen Gegenspieler trifft, aber nicht wo er vorher hinschaut. Somit ist kein Zusammenhang erkennbar und ich nehme defintiv keine Zeitlupe als Beweis, die gerade mal eine Sekunde in realer Geschwindigkeit abbildet.

Nach deiner Argumentation ist jede Grätsche eine rote Karte, sobald nur der Gegenspieler angeschaut wird.


Ich argumentiere nicht, dass es rot sein muss, weil er ihn anschaut. Ich wollte dir nur klar machen, dass er nicht zu spät kam, weil er überhaupt nicht den Ball spielen wollte. Er hat ja auch gesagt, dass er ein taktisches Foul begehen wollte.
Und dafür, dass du keinen Zusammenhang erkennst, kann ich auch nichts.


Und selbst wenn er den Ball nicht spielen wollte, trifft er den Wolfsburger am Schienbein ohne offene Sohle. Für eine rote Karte müsste es brutal sein, also auf den Knöchel mit offener Sohle. 
Die ganzen persönlichen Angriffe kannst du dir sparen, das zeigt nur, dass du keine Argumente mehr hast...



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Rote Karte für Paderborn?  - #107


03.09.2019 16:51


harrisking


RB Leipzig-FanRB Leipzig-Fan


Mitglied seit: 06.11.2016

Aktivität:
Beiträge: 863

@lexhg98

- Veto
Zitat von lexhg98
Zitat von netterwolf1945
Zitat von lexhg98
Zitat von netterwolf1945

Ich bediene mich mal einem Link von User Junior, damit du nicht weiter dummes Zeug schreiben musst.
https://streamable.com/q6bko

Edit: Schade, es ist nicht mehr abrufbar. Da hat aber auch jeder gesehen, wohin er schaut. 


Hab ich mir angeschaut, bevor ich hier was geschrieben habe. Man sieht zwar, wo der Kopf hinschaut kurz bevor er seinen Gegenspieler trifft, aber nicht wo er vorher hinschaut. Somit ist kein Zusammenhang erkennbar und ich nehme defintiv keine Zeitlupe als Beweis, die gerade mal eine Sekunde in realer Geschwindigkeit abbildet.

Nach deiner Argumentation ist jede Grätsche eine rote Karte, sobald nur der Gegenspieler angeschaut wird.


Ich argumentiere nicht, dass es rot sein muss, weil er ihn anschaut. Ich wollte dir nur klar machen, dass er nicht zu spät kam, weil er überhaupt nicht den Ball spielen wollte. Er hat ja auch gesagt, dass er ein taktisches Foul begehen wollte.
Und dafür, dass du keinen Zusammenhang erkennst, kann ich auch nichts.


Und selbst wenn er den Ball nicht spielen wollte, trifft er den Wolfsburger am Schienbein ohne offene Sohle. Für eine rote Karte müsste es brutal sein, also auf den Knöchel mit offener Sohle. 
Die ganzen persönlichen Angriffe kannst du dir sparen, das zeigt nur, dass du keine Argumente mehr hast...


Dass ein Foul nur dann brutal sein kann, wenn man mit offener Sohle oberhalb des Knöchels weggemäht wird, ist aber auch ein in diesem Thread scheinbar weit verbreiteter Irrglaube, für den es keinerlei Belege in den Regeln gibt...



2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Rote Karte für Paderborn?  - #108


03.09.2019 17:32


bertifux


Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 17.02.2015

Aktivität:
Beiträge: 510

Mal ne blöde Frage, wenn schon noch wild diskutiert wird in diesem Thread:

Die Schablonenszenen für die übermäßige Härte/Brutalität, gelten ja für das grobe Foulspiel. Dies ist lt. Erläuterungen vom Regelwerk "nur" beim Zweikampf um den Ball vorliegend. Hier spielt der Zweikampf um den Ball ja eher ne untergeordnete (meiner Meinung nach gar keine...) Rolle. Bin ich da im richtigen "Paragraph" oder muss man da nicht eher in Richtung "Tätlichkeit" schauen, bei der eben gerade kein Kampf um den Ball vorliegt? Da ist zwar auch von übermäßiger Härte/Brutalität die Rede, aber die Intensität dieses Vergehens würde in dem Fall wohl ausreichen, oder? Wenn ich mir vorstelle, dass Gjasula seinen Gegner in einer Spielunterbrechung so wegflext, ist ja wohl genügend Intensität für nen Feldverweis gegeben.

Anm.: Weit hergeholt, aber Heller wurde mal für ne Tätlichkeit, die auch nur ein heftiges taktisches Foul darstellte, gesperrt (Berlin-Augsburg).



3  Melden
 Zitieren  Antworten


 Rote Karte für Paderborn?  - #109


03.09.2019 20:52


lexhg98


Hertha BSC-FanHertha BSC-Fan


Mitglied seit: 21.10.2018

Aktivität:
Beiträge: 846

@harrisking

- richtig entschieden
Zitat von harrisking
Zitat von lexhg98
Zitat von netterwolf1945
Zitat von lexhg98
Zitat von netterwolf1945

Ich bediene mich mal einem Link von User Junior, damit du nicht weiter dummes Zeug schreiben musst.
https://streamable.com/q6bko

Edit: Schade, es ist nicht mehr abrufbar. Da hat aber auch jeder gesehen, wohin er schaut. 


Hab ich mir angeschaut, bevor ich hier was geschrieben habe. Man sieht zwar, wo der Kopf hinschaut kurz bevor er seinen Gegenspieler trifft, aber nicht wo er vorher hinschaut. Somit ist kein Zusammenhang erkennbar und ich nehme defintiv keine Zeitlupe als Beweis, die gerade mal eine Sekunde in realer Geschwindigkeit abbildet.

Nach deiner Argumentation ist jede Grätsche eine rote Karte, sobald nur der Gegenspieler angeschaut wird.


Ich argumentiere nicht, dass es rot sein muss, weil er ihn anschaut. Ich wollte dir nur klar machen, dass er nicht zu spät kam, weil er überhaupt nicht den Ball spielen wollte. Er hat ja auch gesagt, dass er ein taktisches Foul begehen wollte.
Und dafür, dass du keinen Zusammenhang erkennst, kann ich auch nichts.


Und selbst wenn er den Ball nicht spielen wollte, trifft er den Wolfsburger am Schienbein ohne offene Sohle. Für eine rote Karte müsste es brutal sein, also auf den Knöchel mit offener Sohle. 
Die ganzen persönlichen Angriffe kannst du dir sparen, das zeigt nur, dass du keine Argumente mehr hast...


Dass ein Foul nur dann brutal sein kann, wenn man mit offener Sohle oberhalb des Knöchels weggemäht wird, ist aber auch ein in diesem Thread scheinbar weit verbreiteter Irrglaube, für den es keinerlei Belege in den Regeln gibt...


Ich hab doch nur ein Beispiel für brutal gegeben, wie es in dieser Szene hätte sein müssen, damit es für mich als brutal gilt.

Manche sehen das hier als brutal an, manche nicht. Für mich ist es einfach nur der Versuch, einen Konter zu unterbinden - und das ist nunmal Gelb!

Deswegen aber Paderborn als Mannschaft so zu beleidigen, finde ich von den Wolfsburger unter aller Sau. Die Mannschaft hat für ihren "Toptransfer" nicht mal eine Millionen Euro ausgegeben und keinen großen Sponsor, wie VW, also haben sie keine andere Wahl, als oftmals nur zu kontern.
Übrigens genau das, was Wolfsburg gegen uns gemacht hat. Aber da wars natürlich "clever" und "intelligent" und Schlagers Zweikämpfe waren alle sauber, obwohl sie oftmals auch sehr sehr hart geführt waren!
Scheiß Doppelmoral!!



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Rote Karte für Paderborn?  - #110


04.09.2019 10:28


BRETTDESZORNS


VfL Wolfsburg-FanVfL Wolfsburg-Fan


Mitglied seit: 16.09.2018

Aktivität:
Beiträge: 25

- Veto
Hat nichts mit Doppelmoral zu tun wenn.
Schlager hat keinen Spieler im Vollsprint umrasiert wie es Gjasula getan hat.



2  Melden
 Zitieren  Antworten


 Rote Karte für Paderborn?  - #111


04.09.2019 17:00


netterwolf1945


VfL Wolfsburg-FanVfL Wolfsburg-Fan


Mitglied seit: 26.08.2019

Aktivität:
Beiträge: 15

@BRETTDESZORNS

- Veto
Zitat von BRETTDESZORNS
Hat nichts mit Doppelmoral zu tun wenn.
Schlager hat keinen Spieler im Vollsprint umrasiert wie es Gjasula getan hat.


Da ist beim Berliner noch viel Frust wegen der Niederlage gegen uns zu spüren. Deswegen musste der sowas schreiben.



 Melden
 Zitieren  Antworten


Kompetenzteam-Abstimmung


-
WT-Community

Ergebnis der Community-Abstimmung.

-
GladbacherFohlen
Bor. M'Gladbach-Fan

Etwas grenzwertig ist das schon, aber bei der Dynamik und dem Abstand zum Ball ist Gelb für mich nicht mehr vertretbar. Ich hätte hier Rot gezeigt

-
Taruiezi
Werder Bremen-Fan

Für mich eine rote Karte. Der Paderborner will nur den Gegenspieler umtreten, den Ball hat er gar nicht in Blick. Dadurch nimmt er für mich eine Verletzung des Gegenspielers in Kauf.

-
lufdbomp
Bayern München-Fan

Natürlich ist das haarscharf, aber Gjasula trifft einen Gegenspieler "nur" mit dem Spann am geschützten Schienbein. Ich hätte das auch gerade noch so mit Gelb durchgehen lassen.

-
Junior
Fortuna Düsseldorf-Fan

Da fehlt nicht viel zu Rot, aber da der Treffer nicht brutal ist, ist es für mich im Rahmen der Unterbindung eines vielversprechenden Angriffs mit Gelb noch korrekt bewertet.

-
Adlerherz
Eintr. Frankfurt-Fan

Ein Grenzfall, bei dem beides seine Argumente hat. Am Ende würde ich wegen der Richtung (von seitlich hinten), der Geschwindigkeit (hoch), der Intensität (hart) und weiten Ballentfernung zu rot greifen.

-
mehrjo
Hamburger SV-Fan

Schon sehr grenzwertig, aber meiner Meinung nach nimmt der Paderborner eine Verletzung billigend in Kauf. Ich hätte eher zur Roten Karte gegriffen.

-
Dreiundnicht
FC Augsburg-Fan

Gelb ist noch vertretbar, weil die Sohle nicht offen ist. Ich möchte für sowas aber Rot sehen. Volles Tempo, hoch angesetzt und mit dem Ball hatte das gar nichts zu tun

-
JFB96
Hannover 96-Fan

Dunkelgelb für mich, ist eher ein taktisches Foul aber schon an der Grenze zu Rot da der Ball hier nicht ansatzweise das Ziel des Paderborners war. Treffer nicht so hart aber halt im hohen Tempo. Da hat er schon ein wenig Glück gehabt.

-
Schwarzangler
Energie Cottbus-Fan

Keine Chance an den Ball zu kommen. das einzige Ziel war es, den Gegenspieler zu Fall zu bringen. Für mich, bedingt auch durch die Intensität, eine rote Karte.

-
I bin I
Bayern München-Fan

Da der Ball weg ist und die Orientierung für mich Richtung Gegner stattfindet, sehe ich eine entsprechende übertriebene Härte und das Inkaufnehmen einer Verletzung. Für mich Rot.

-
Wallmersbacher
1. FC Nürnberg-Fan

Ich kann hier durchaus die rote Karte als Sanktion sehen, das Foul geht nur auf den Mann, schräg von hinten in die Beine. Wenn er so in den Zweikampf geht nimmt er zudem eine Verletzung des Gegenspielers grade auch bei dem Tempo absolut in Kauf.

-
Stormfalco
Bayern München-Fan

Der Paderborner wollte nur den Gegenspieler treffen. Bei dieser Geschwindigkeit nimmt er für mich die Verletzung des Gegenspielers in Kauf. Ich hätte Rot gegeben.

-
SetOnFire
Fortuna Düsseldorf-Fan

Wäre bei mir ebenfalls mit einer Verwarnung und einer deutlichen Ermahnung davon gekommen. Er hätte den Gegenspieler noch deutlich brutaler treffen können. Er bringt allerdings "nur" sein Bein vor die Beine des Gegners. Beides möglich, bei mir eine VW.

×

31.08.2019 15:30


12.
Oliveira Souza
56.
Brekalo

Schiedsrichter

Daniel SchlagerDaniel Schlager
Note
4,1
VfL Wolfsburg 4,8   4,0  SC Paderborn -
Sven Waschitzki
Robert Wessel
Thomas Gorniak
Deniz Aytekin
Marcel Pelgrim

Statistik von Daniel Schlager

VfL Wolfsburg SC Paderborn Spiele
2  
  1

Siege (DFL)
1  
  0
Siege (WT)
1  
  0

Unentschieden (DFL)
1  
  1
Unentschieden (WT)
1  
  1

Niederlagen (DFL)
0  
  0
Niederlagen (WT)
0  
  0

Aufstellung

Casteels
Knoche
Guilavogui
Brooks
William
Schlager 11.
Arnold
Roussillon
Brekalo 87.
Weghorst
Joao Victor 56.
Huth 
Dräger 
Strohdiek 
Hünemeier  Gelbe Karte
Collins 
80. Oliveira Souza 
Vasiliadis 
Gjasula  Gelbe Karte
Antwi-Adjei 
66. Mamba 
86. Michel 
Gerhardt  11.
Klaus  87.
Mehmedi  56.
66. Sabiri
80. Holtmann Gelbe Karte
86. Zolinski

Alle Daten zum Spiel

VfL Wolfsburg SC Paderborn Schüsse auf das Tor
4  
  4

Torschüsse gesamt
10  
  5

Ecken
8  
  3

Abseits
2  
  2

Fouls
9  
  16

Ballbesitz
58%  
  42%




zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema