Rote Karte gegen Mühl

Relevante Themen

 Strittige Szene
  30. Min.: Rote Karte gegen Mühl | von lux88
  83. Min.: Foul an Gregoritsch | von quallenbomber
 Vorschläge der Community
  89. Min.: Abseits Pereira? | von DerSchwabe1893
 Allgemeine Themen
 Aktuelle News zum Spiel

Neues Thema zum Spiel erstellen

Kompetenzteam-Abstimmung

- Richtig entschieden!

Mühl möchte einen langen Ball ins Aus abschirmen und trifftt dabei Finnbogason mit dem Ellenbogen im Gesicht. Wäre hier eine rote Karte notwendig gewesen?

KT-Abstimmung

Daumen hoch 1 x richtig entschieden

unentschieden/keine Relevanz 0 x keine Relevanz/unentschieden

Daumen runter 0 x Veto

 Rote Karte gegen Mühl  - #21


01.04.2019 10:35


aspengler


Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 26.08.2014

Aktivität:
Beiträge: 1122

@bjoern

- richtig entschieden
Zitat von bjoern
war für mich ein kurzer aber heftiger Ellbogenschlag.


Für mich eher ein Reinlaufen von Finbogason in den abstehenden Arm des Nürnbergers.

Man könnte natürlich mal generell bei diesen Situationen an der Torauslinie über eine Anwendung der Regel "Sperren ohne Ball" nachdenken - denn der Verteidiger spielt den Ball in aller Regel nicht mehr in dieser Situation, sondern sein einziges Ziel ist das Wegbklocken des Gegners...



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Rote Karte gegen Mühl  - #22


01.04.2019 11:05


Fan-100%


Bayer Leverkusen-FanBayer Leverkusen-Fan


Mitglied seit: 10.04.2011

Aktivität:
Beiträge: 930

@blubs84

- richtig entschieden
Zitat von blubs84
Also sorry, bei Müller in der CL mit dem hohen Bein sagt jeder es war zwar keine Absicht aber er nimmt eine Verletzung des Spielers in Kauf. So und hier fährt er den Ellenbogen klar in einer Höhe aus und mit soviel Schwung unzwar völlig unnötig.
In welcher Höhe hat denn den Arm außen? Beine leicht angewinkelt, Oberkörper nach vorne gebeugt. Sorry, aber soooo hoch war der Arm einfach gar nicht. Das war eben nicht gezielt auf Kopfhöhe.
Aber mit Müller würde ich die Szene einfach an sich nicht vergleichen wollen, weil einfach ein Fuss- und ein Armeinsatz, allein schon aufgrund der Häufung in der Region (über Brust höhe), völlig anders geregelt wird. Ansonsten müsste man eben fast jeden Ellebogeneinsatz mit Rot bestrafen, weil die einfach IMMER die Gesundheit gefährden. Man hat sich aber eben darauf geregelt, dass für einen feldverweiswürdigen Ellebogeneinsatz mehr als nur ein Treffer erforderlich ist. Beim Bein ist ja auch sogar die Aktion an sich, durch "gefährliches Spiel, schon strafbar.

Man kann sogar von einer Schlagbewegung sprechen so wie der ganze Körper genau in diese Richtung geht. Er holt ja sogar noch aus. Das .gif oben ist ja perfekt getroffen.
Also wenn ich schlage, bleibt mein Körper meistens an der gleichen Stelle. Warum ist das ein Indiz für einen Schlag? Das versteh ich nicht ganz.
Außerdem ist es doch absolt klar, dass der Körper sich in die Richtung bewegt, in der sich auch der Gegner befindet vor dem er den Ball abschirmen will.
Und wo bitte holt er auch noch aus?`Der Arm geht in einer Bewegung von unten nach oben. "Ausholen" würde ja aber bedeuten, dass er nochmal zurück zieht um härter zuschlagen zu können. Passiert aber hier nicht.

Da davon zu reden, dass Finnbogason würde "in seinen Ellenbogen" hinenlaufen ist ja wirklich Unfug.
Ich glaube du überinterpretierst "in seinen Ellebogen hineinlaufen" etwas. Tatsache ist aber halt, dass in einem Zweikampf immer zwei Personen beteiligt sind und natürlich hat der Augsburger hier nicht den Ellebogen gesehen und dacht sich "hey. da lauf ich mal rein".
Aber wie oben in einem anderen Thread schon beschrieben, weiß ich halt nicht, was Mühl hier eigentlich sonst tun soll. Wenn er den Arm nicht hoch nimmt, bekommt ihn der Augsburger in den Bauch und ich weiß nicht ob das so viel besser ist.
Im Endeffekt versucht Mühl hier, für mich, den Arm eben auf Brusthöhe zu bekommen und jetzt zu dem Punkt mit dem reinrennen. Ich denke Mühl hat das auch geschafft, allerdings ist Finnbogason dann tiefer in den Zweikampf gegangen als erwartet, was dann eben nach diesem "hinein rennen" aussieht.
Für mich ist das eine typische Szene bei der Mann vielleicht über gelb zwecks Fahtlässigkeit nachdenken kann, aber Rot für Tätlichkeit sehe ich nicht, weil Mühl eben auch nicht hervorsehen kann, wie genau der Augsburger in den Zweikampf kommt. Bisschen aufrechnter und wir reden über die Szene gar nicht, was aber NIEMALS ein Vorwurf and den Augsburger sein soll. Der hat sein gutes Recht da so hin zu gehen (auch wenn der Ball sogar schon im aus war, weil er das gar nicht wahrnehmen konnte).

Das ist mindestens gelb und wenn man die Zeitlupe hat kann man sicher auch über rot reden. Alle Vorgaben sind erfüllt. Er macht es absichtlich in einer Höhe in der man damit rechnen kann, dass der Gegenspieler getroffen wird.
Genau das ist das Problem an den Zeitlupen. Da schaut immer alles gleich viel härter aus und vorallem verwischt der Unterschied zwischen gewollten und reaktionellen Bewegungen. Jede kleinste Bewegung wird sofort als Absicht des Spielers interpretiert.
Ich will sie aber nicht komplett verteufeln. Sie sind auch nützlich. Man kann sich manchmal prima vergewissern ob wirklich ein Ausholen vorlag ^^ (sorry, musste sein^^)

Außerdem halte ich es auch für wichtig wie er nach hinten ausschlägt! Jemand der den Ball abschirmen will, sollte eigentlich den Arm ausgestreckt nach hinten zum Gegenspieler ziehen. Sicher nicht mit angewinkeltem Arm, so dass der Ellenbogen definitiv zuerst trifft, egal wo am Körper.
Da kommen wir wieder bisschen zum Problem der Zeitlupen. Es schaut aus als ob Mühl seine Aktion geplant durchführen kann. Das verzerrt aber etwas die Geschehnisse.
Mühl rechnet ja erst mal gar nicht mehr damit, dass der Augsburger noch rum will. Erst hat er ja seinen Arm unten, weil er denk, dass alles gut ist. Dann kommt Finnbogason aber nochmal und Mühl reagiert instinktiv, indem versucht zwischen ihn und Ball zu bringen.
In einer solchen Situation achtest du einfach nicht drauf, ob dein Arm wirklich 180Grad (kein angewinkelter Arm) angewinkelt ist (was eh selten beim Abblocken wirklich so ist. Die meisten versuchen es mit Unterarm gegen Brust. Allein schon auch um ein bisschen Drücken zu können. Bei Ausgesteckten Armen renn dir dein Gegner einfach durch.) und wie schon obene beschrieben, hast du dann auch manchmal weniger Kontrolle darüber, wo der eigentliche Kontakt stattfindet. Unterarm und Ellebogen liegen halt einfach verdammt nah beisammen und bei einem Zweikampf spielen viele Faktoren eine Rolle.

puh^^ eigentlich wollt ich nur kurz was schreiben



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Rote Karte gegen Mühl  - #23


01.04.2019 11:17


Fan-100%


Bayer Leverkusen-FanBayer Leverkusen-Fan


Mitglied seit: 10.04.2011

Aktivität:
Beiträge: 930

@aspengler

- richtig entschieden
Zitat von aspengler
Man könnte natürlich mal generell bei diesen Situationen an der Torauslinie über eine Anwendung der Regel "Sperren ohne Ball" nachdenken - denn der Verteidiger spielt den Ball in aller Regel nicht mehr in dieser Situation, sondern sein einziges Ziel ist das Wegbklocken des Gegners...
Fänd ich gut.
Könnte auch einen spielerischen Vorteil haben. Meistens werden ja brenzliche Situationen rund um den 16er auf dies Art geklärt. Wenn es dann aber der Verteidiger fussballerisch lösen müsste, wäre potenzial für neue Strafraumszenen gegeben, weil sich die Chance der Stürmer auf einen erneuten Ballgewinn erhöht und ganz nebenbei gäb es mehr Spielfluss und weniger Unterbrechungen.

Mist... je mehr ich jetzt drüber nachdenke, desto mehr wünsch ich mir ne Änderung , obwohl ich da vorher nie drüber nachgedacht hab



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Rote Karte gegen Mühl  - #24


01.04.2019 11:29


blubs84


FC Augsburg-FanFC Augsburg-Fan


Mitglied seit: 27.01.2019

Aktivität:
Beiträge: 24

Also jeder der als Verteidiger mal in der Situation war weß, dass es da vollkommen ausreicht den Körper reinzustellen. Schau dir einfach das gif nochmal an was er nach seinem Ausfallschritt mit seinem Unterarm macht. Das ist weder "Körper reinstellen" noch "Abschirmen".
Wie gesagt, rot wäre hart aber vertretbar, gelb auf jeden Fall nötig! Elfmeter sicher nicht, da Ball im Aus. Meiner Meinung nach.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Rote Karte gegen Mühl  - #25


01.04.2019 12:07


Nike


Hertha BSC-FanHertha BSC-Fan


Mitglied seit: 04.07.2018

Aktivität:
Beiträge: 1159

- richtig entschieden
Die Szene ist meiner Meinung nach im Graubereich und ich kann verstehen, wenn man hierfür rot sehen will. Ich hätte es hier aber noch bei gelb belassen, da ich keine klare Absicht erkennen kann und der Treffer eher unglücklich aussieht.



Die Grundregeln des Deutschen Schiedsrichterwesens: 1. Auch unabsichtliche Handspiele sind mit Elfmeter zu ahnden. 2. Grobe Fouls mit Verletzungsfolge können als unglücklicher Zusammenstoß ausgelegt werden. Beweis-mit vollständiger Induktion (Regeln werden an beliebigem, festen Spieltag angewendet. In der Bundesliga auch bekannt als Videobeweis.)


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Rote Karte gegen Mühl  - #26


01.04.2019 13:44


Ja93kob


1. FC Nürnberg-Fan1. FC Nürnberg-Fan


Mitglied seit: 22.12.2016

Aktivität:
Beiträge: 182

@Wallmersbacher

- richtig entschieden
Zitat von Wallmersbacher


Ob der Ball noch im Feld war (Elfmeter falls Foul) oder nicht (Abstoß trotz Foul), kann hier diskutiert werden:https://www.wahretabelle.de/forum/ball-noch-im-spielfeld-elfmeter-/23/15084?page=1&spieltag=27&saisonId=311


Wenn man bei allen Dingen eine Absicht und Tätlichkeit sieht, könnte man auch sagen, dass Finnbogason ihn vorher(gleichzeitig) ins Gemächt haut.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Rote Karte gegen Mühl  - #27


01.04.2019 15:53


PatrickSaar


Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 19.08.2013

Aktivität:
Beiträge: 50

@Wallmersbacher

Wenn man es sich aus dieser Perspektive anschaut, muss man eigentlich Rot geben - egal ob der Ball noch auf dem Spielfeld ist oder nicht.
Zitat von Wallmersbacher


Ob der Ball noch im Feld war (Elfmeter falls Foul) oder nicht (Abstoß trotz Foul), kann hier diskutiert werden:https://www.wahretabelle.de/forum/ball-noch-im-spielfeld-elfmeter-/23/15084?page=1&spieltag=27&saisonId=311



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Rote Karte gegen Mühl  - #28


01.04.2019 16:34


bjoern


1. FC Köln-Fan1. FC Köln-Fan


Mitglied seit: 29.01.2017

Aktivität:
Beiträge: 326

@aspengler

- Veto
Zitat von aspengler
Zitat von bjoern
war für mich ein kurzer aber heftiger Ellbogenschlag.


Für mich eher ein Reinlaufen von Finbogason in den abstehenden Arm des Nürnbergers.

Man könnte natürlich mal generell bei diesen Situationen an der Torauslinie über eine Anwendung der Regel "Sperren ohne Ball" nachdenken - denn der Verteidiger spielt den Ball in aller Regel nicht mehr in dieser Situation, sondern sein einziges Ziel ist das Wegbklocken des Gegners...


Das gif gibt den Bewegungsablauf sehr gut wieder.
Was allerdings untergeht ist die Intensität.
Und die war nach meiner Erinnerung in den Live-Bildern schon sehr heftig.
Wäre schön das noch mal in Realgeschwindigkeit zu sehen.
Wenn ein Ellbogen so ruckartig zuckt, ist dass in meinen Augen eine Schlagbewegung und kein Abschirmen.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Rote Karte gegen Mühl  - #29


02.04.2019 09:27


aspengler


Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 26.08.2014

Aktivität:
Beiträge: 1122

@Fan-100%

- richtig entschieden
Zitat von Fan-100%
Könnte auch einen spielerischen Vorteil haben. Meistens werden ja brenzliche Situationen rund um den 16er auf dies Art geklärt. Wenn es dann aber der Verteidiger fussballerisch lösen müsste, wäre potenzial für neue Strafraumszenen gegeben, weil sich die Chance der Stürmer auf einen erneuten Ballgewinn erhöht und ganz nebenbei gäb es mehr Spielfluss und weniger Unterbrechungen.


Im Hockey ist dieses Blocken verboten. Du musst, wenn Du Dich direkt zwischen Ball und Gegner stellst, den Ball auch spielen.

Mist... je mehr ich jetzt drüber nachdenke, desto mehr wünsch ich mir ne Änderung , obwohl ich da vorher nie drüber nachgedacht hab


Das Peinliche ist ja, dass vor längerer Zeit mal ein BL-SR (ich glaube, Kienhöfer) genau dazu befragt wurde. Also warum derartige Situationen nicht als "Sperren ohne Ball" abgepfiffen werden. Die Erklärung war dermaßen hanebüchen, dass man nur von einem generellen Agreement bei der Zunft ausgehen konnte, dass dieses Verhalten schlicht erwünscht ist...



 Melden
 Zitieren  Antworten


Kompetenzteam-Abstimmung


-
WT-Community

Ergebnis der Community-Abstimmung.

×

30.03.2019 15:30


52.
Ishak
88.
Pereira
90.
Löwen

Schiedsrichter

Daniel SiebertDaniel Siebert
Note
3,7
1. FC Nürnberg 3,6   3,5  FC Augsburg 5,4
Holger Henschel
Jan Seidel
Patrick Alt
Frank Willenborg
René Rohde

Statistik von Daniel Siebert

1. FC Nürnberg FC Augsburg Spiele
7  
  15

Siege (DFL)
2  
  8
Siege (WT)
2  
  6

Unentschieden (DFL)
2  
  1
Unentschieden (WT)
2  
  4

Niederlagen (DFL)
3  
  6
Niederlagen (WT)
3  
  5

Aufstellung

Mathenia
Gelbe Karte Bauer
Mühl
Ewerton 54.
Leibold
Erras
Löwen
Kubo 84.
Behrens
Kerk 70.
Ishak
Kobel 
Danso 
Gouweleeuw 
Khedira 
Max 
78. Koo 
Baier  Gelbe Karte
Hahn 
Gregoritsch  Gelbe Karte
Ji  Gelbe Karte
46. Finnbogason 
Margreitter  54.
Ilicevic  84.
Pereira  70.
46. Richter
78. Córdova

Alle Daten zum Spiel

1. FC Nürnberg FC Augsburg Schüsse auf das Tor
4  
  3

Torschüsse gesamt
7  
  7

Ecken
4  
  4

Abseits
1  
  3

Fouls
11  
  15

Ballbesitz
51%  
  49%




zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema