Schiedsrichter-Chef Fröhlich kündigt Veränderungen beim VAR an: Feste Gespanne Thema

 Schiedsrichter-Chef Fröhlich kündigt Veränderungen beim VAR an: Feste Gespanne Thema  - #1


15.11.2022 17:11


Lutz-Michael-Froehlich_0041557096h_1668528661.jpg
„Schon länger auf dem Weg“

News lesen ...


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Schiedsrichter-Chef Fröhlich kündigt Veränderungen beim VAR an: Feste Gespanne Thema  - #2


16.11.2022 01:20


Adler88


Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 16.08.2015

Aktivität:
Beiträge: 5815

Wow,
Stufe zwei. Jetzt wird also Ref und VAR fest aneinander gebunden.
Heisst, wenn der VAR verstanden hat, wann seine Kommentare fruchtlos abprallen, braucht er sich gar nicht mehr melden. Das macht es sicher um Längen besser.

Für mich der komplett falsche Weg.
Ich frage mich auch, woher diese Initiative kommt! Denn bisher habe ich von diesem Ansatz noch nie gelesen. Ist doch aus dem Schiedsrichter Feedback entstanden oder?

Ich finde keinen einzigen positiven Punkt, der Fehlentscheidungen irgendwelcher Art vermeidet/verbessert.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Schiedsrichter-Chef Fröhlich kündigt Veränderungen beim VAR an: Feste Gespanne Thema  - #3


19.11.2022 08:36


DrBibob


Hamburger SV-FanHamburger SV-Fan


Mitglied seit: 10.10.2022

Aktivität:
Beiträge: 90

Es ist einfach nur ein Armutszeugnis für den deutschen Fußball, dass nach all den Jahren nichts geändert und die Probleme unter den Teppich gekehrt wurde. Und jetzt meint der Schiedsrichter-Chef künftig feste Gespanne aus Hauptschiedsrichtern und Video-Assistenten einzusetzen, was auch nichts an den Problemen ändern wird.  



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Schiedsrichter-Chef Fröhlich kündigt Veränderungen beim VAR an: Feste Gespanne Thema  - #4


19.11.2022 11:43


Stern des Südens


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 19.12.2019

Aktivität:
Beiträge: 831

@DrBibob

Zitat von DrBibob
Es ist einfach nur ein Armutszeugnis für den deutschen Fußball, dass nach all den Jahren nichts geändert und die Probleme unter den Teppich gekehrt wurde. Und jetzt meint der Schiedsrichter-Chef künftig feste Gespanne aus Hauptschiedsrichtern und Video-Assistenten einzusetzen, was auch nichts an den Problemen ändern wird.  


Ich stimme dir zu, es wird sich dadurch gar nichts verbessern!

Sie gehen beim DFB - Schiedsrichterwesen immer noch dem Hauptproblem aus dem Weg und versuchen uns vorzumachen, als würden die haarsträubenden Fehlentscheidungen irgend etwas mit technischen Problemen des VAR zu tun - aber das tun sie eben nicht.

Das Problem liegt am Personal. Einzig und alleine. Leider!

Die wissen nicht mehr, wann ein Foul voriegt oder nicht, wann man eine gelbe oder rote Karte zeigt und wann nicht.
Wann es eher Elfmeter ist und wann eher nicht.
Es gibt hier immer noch weit aus einander liegende Bewertungen innerhalb unserer BL-SR.
Und selbst der ein und selbe SR bewertet vergleichbare Szenen in dem einen Spiel so und beim nächsten wieder ganz anders und zwar bisweilen meilenweit auseinander liegend.
In dem einen Spiel pfeifen sie sehr kleinlich, das andere Mal wird die ultra - lange Leine ausgepackt und nahezu alles, ausser vielleicht einem Faustschlag durch gewunken.

Bestes Beispiel zuletzt Aytekin. 
Erst weigert er sich beim BVB gegen den FCB trotz bester Sicht irgendwas zu pfeifen, dann pfeift er bei Freiburg gegen Union innerhalb weniger Minuten äusserst kleinlich drei Elfmeter samt roter Karte.

Das Ganze begründet er dann noch mit irgendwelchem Empathie-Gefasel öffentlich.

Anstatt ihn in die dritte Liga zu versetzen, feiert ihn der DFB anschließend als einen der besten.

Was macht das für einen Eindruck? Was hat das für den DFB für eine Aussenwirkung auf SR/Spieler/Fans und Trainer?

Ja es ist in der Tat nicht mehr ernst zu nehmen, was da abgeht.

Der VAR läuft seit 5 Jahren und war noch nie so schlecht wie in dieser Saison.

Immer hin sehe ich in den letzten beiden Spieltagen wieder hi und da einen SR ins Review schauen, bevor er vorschnell entscheidet. Selbst das haben sie ja zwei Jahre lang nicht mehr für notwendig betrachtet

 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Schiedsrichter-Chef Fröhlich kündigt Veränderungen beim VAR an: Feste Gespanne Thema  - #5


19.11.2022 18:16


woscsnh


1899 Hoffenheim-Fan1899 Hoffenheim-Fan


Mitglied seit: 18.10.2015

Aktivität:
Beiträge: 2470

@Stern des Südens

Zitat von Stern des Südens
Zitat von DrBibob
Es ist einfach nur ein Armutszeugnis für den deutschen Fußball, dass nach all den Jahren nichts geändert und die Probleme unter den Teppich gekehrt wurde. Und jetzt meint der Schiedsrichter-Chef künftig feste Gespanne aus Hauptschiedsrichtern und Video-Assistenten einzusetzen, was auch nichts an den Problemen ändern wird.  


Ich stimme dir zu, es wird sich dadurch gar nichts verbessern!

Sie gehen beim DFB - Schiedsrichterwesen immer noch dem Hauptproblem aus dem Weg und versuchen uns vorzumachen, als würden die haarsträubenden Fehlentscheidungen irgend etwas mit technischen Problemen des VAR zu tun - aber das tun sie eben nicht.

Das Problem liegt am Personal. Einzig und alleine. Leider!

Die wissen nicht mehr, wann ein Foul voriegt oder nicht, wann man eine gelbe oder rote Karte zeigt und wann nicht.
Wann es eher Elfmeter ist und wann eher nicht.
Es gibt hier immer noch weit aus einander liegende Bewertungen innerhalb unserer BL-SR.
Und selbst der ein und selbe SR bewertet vergleichbare Szenen in dem einen Spiel so und beim nächsten wieder ganz anders und zwar bisweilen meilenweit auseinander liegend.
In dem einen Spiel pfeifen sie sehr kleinlich, das andere Mal wird die ultra - lange Leine ausgepackt und nahezu alles, ausser vielleicht einem Faustschlag durch gewunken.

Bestes Beispiel zuletzt Aytekin. 
Erst weigert er sich beim BVB gegen den FCB trotz bester Sicht irgendwas zu pfeifen, dann pfeift er bei Freiburg gegen Union innerhalb weniger Minuten äusserst kleinlich drei Elfmeter samt roter Karte.

Das Ganze begründet er dann noch mit irgendwelchem Empathie-Gefasel öffentlich.

Anstatt ihn in die dritte Liga zu versetzen, feiert ihn der DFB anschließend als einen der besten.

Was macht das für einen Eindruck? Was hat das für den DFB für eine Aussenwirkung auf SR/Spieler/Fans und Trainer?

Ja es ist in der Tat nicht mehr ernst zu nehmen, was da abgeht.

Der VAR läuft seit 5 Jahren und war noch nie so schlecht wie in dieser Saison.

Immer hin sehe ich in den letzten beiden Spieltagen wieder hi und da einen SR ins Review schauen, bevor er vorschnell entscheidet. Selbst das haben sie ja zwei Jahre lang nicht mehr für notwendig betrachtet

 

M.E. ist das ein reines Führungsproblem.
Die Leitung muss einen (Fehler-toleranteren) Rahmen schaffen, innerhalb dessen sich der SR z.B.  auch 'traut', seine Wahrnehmung auf dem Platz durchzusetzen, obwohl ihm der VAR irgend ein Schema anbietet, dessen Befolgung eigentlich sorgenfreier wäre.
In einem solchen Rahmen würde der VAR dann sicherlich auch die Meldung 'formaler Spitzfindigkeiten' unterlassen  

 



 Melden
 Zitieren  Antworten


Jetzt Registrieren

Noch keinen Account?
Jetzt registrieren und alle Vorteile der Mitgliedschaft erhalten: Mitdiskutieren, über strittige Szenen abstimmen, Schiedsrichter benoten und vieles mehr!
» Jetzt registrieren
Nutzungsbedingungen
» Jetzt lesen

Benachrichtigungshinsweise

Erwähne das gesamte Kompetenzteam
@kt oder @kompetenzteam
Erwähne alle Moderatoren
@mods
Erwähne alle Administratoren
@admins
Erwähne das Technikteam
@technik

Teile dieses Thema