Schiedsrichterball: Als König oder als Narr?

 Schiedsrichterball: Als König oder als Narr?  - #1


22.08.2019 13:26


Wendell_Bayer-04-Leverkusen_Torwart-gegen-SC-Paderborn_41734074h_1566564723.jpg
Warum Leverkusens Wendell trotz eines absichtlichen Handspiels auf der Torlinie mit Gelb davonkommt

News lesen ...


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Schiedsrichterball: Als König oder als Narr?  - #2


22.08.2019 14:20


Neon


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 20.03.2011

Aktivität:
Beiträge: 5510

Der Narr war in der Szene halt Mamba, der lieber nicht zum Ball hätte gehen sollen sondern besser auch reklamiert hätte.

Stieler hat alles richtig gemacht, das die Entscheidung von Mamba ein Tor zu erzielen korrekt war, bezweifel ich aber stark. Er muss halt früh genug abdrehen, um gar nicht erst in Verdacht zu kommen, eine Chance zu haben



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Schiedsrichterball: Als König oder als Narr?  - #3


22.08.2019 21:23


bjoern


1. FC Köln-Fan1. FC Köln-Fan


Mitglied seit: 29.01.2017

Aktivität:
Beiträge: 296

@Neon

Zitat von Neon
Der Narr war in der Szene halt Mamba, der lieber nicht zum Ball hätte gehen sollen sondern besser auch reklamiert hätte.

Stieler hat alles richtig gemacht, das die Entscheidung von Mamba ein Tor zu erzielen korrekt war, bezweifel ich aber stark. Er muss halt früh genug abdrehen, um gar nicht erst in Verdacht zu kommen, eine Chance zu haben


stellen wir uns mal vor Mamba hätte abgedreht und es wäre kein Pfiff gekommen ... dann wäre Mamba der Narr gewesen!
Leider wissen wir ja, dass man sich auch in vermeintlich eindeutigen Szenen eines Pfiffes nie sicher sein kann.
Insofern hat Mamba m. E. alles richtig gemacht.
Die Regel ist es die einer Anpassung bedarf. Bei einem Verhalten wie in dieser Szene muss auch eine rote Karte möglich sein.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Schiedsrichterball: Als König oder als Narr?  - #4


23.08.2019 08:23


Neon


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 20.03.2011

Aktivität:
Beiträge: 5510

@bjoern

Zitat von bjoern
Zitat von Neon
Der Narr war in der Szene halt Mamba, der lieber nicht zum Ball hätte gehen sollen sondern besser auch reklamiert hätte.

Stieler hat alles richtig gemacht, das die Entscheidung von Mamba ein Tor zu erzielen korrekt war, bezweifel ich aber stark. Er muss halt früh genug abdrehen, um gar nicht erst in Verdacht zu kommen, eine Chance zu haben


stellen wir uns mal vor Mamba hätte abgedreht und es wäre kein Pfiff gekommen ... dann wäre Mamba der Narr gewesen!
Leider wissen wir ja, dass man sich auch in vermeintlich eindeutigen Szenen eines Pfiffes nie sicher sein kann.
Insofern hat Mamba m. E. alles richtig gemacht.
Die Regel ist es die einer Anpassung bedarf. Bei einem Verhalten wie in dieser Szene muss auch eine rote Karte möglich sein.


Ich wär weiter für das technische Tor. Jede Szene die heute mit Rot bedacht wird, gibt statt dessen ein Tor + Gelb. Dann lohnt es sich auch nicht mehr, kurz vor Ende den enteilten Gegner vor dem Strafraum zu fällen oder in der 121. Minute den Ball von der Linie zu fausten.

Und es gibt keine Elfmeter + Platzverweis Notbremsen mehr, die im frühen Spiel oft sofort das komplette Spiel kosten



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Schiedsrichterball: Als König oder als Narr?  - #5


23.08.2019 08:59


Neon


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 20.03.2011

Aktivität:
Beiträge: 5510

@bjoern

Zitat von bjoern
Zitat von Neon
Der Narr war in der Szene halt Mamba, der lieber nicht zum Ball hätte gehen sollen sondern besser auch reklamiert hätte.

Stieler hat alles richtig gemacht, das die Entscheidung von Mamba ein Tor zu erzielen korrekt war, bezweifel ich aber stark. Er muss halt früh genug abdrehen, um gar nicht erst in Verdacht zu kommen, eine Chance zu haben


stellen wir uns mal vor Mamba hätte abgedreht und es wäre kein Pfiff gekommen ... dann wäre Mamba der Narr gewesen!
Leider wissen wir ja, dass man sich auch in vermeintlich eindeutigen Szenen eines Pfiffes nie sicher sein kann.
Insofern hat Mamba m. E. alles richtig gemacht.
Die Regel ist es die einer Anpassung bedarf. Bei einem Verhalten wie in dieser Szene muss auch eine rote Karte möglich sein.


Das ist aber doch nicht relevant. Wichtig ist, welche Entscheidung von Mamba die meisten erwarteten Punkte bringt. Vielleicht hätte Paderborn auch in dem Fall gewonnen, dass Mamba den Ball am Tor vorbei schiebt, aber es wird doch niemand argumentieren, dass dies die korrekte Entscheidung wäre

Einen Spielverlauf zu konstruieren, wo eine Entscheidung falsch ist kann man im Fußball doch immer.

Aber wenn du 1000 virtuelle Spiele genau nach Wendells "Parade" startest, welches Verhalten von Mamba holt dann mehr Punkte? Ganz sicher das Reklamieren, dabei ist es dann auch egal, wenn der SR vll. 10x keinen Elfmeter + Platzverweis gibt. Genauso kann Mamba einen Verteidiger anschießen oder das leere Tor verfehlen. Das jemand wirklich glaubt das Abschluss wird im Schnitt mehr Punkte holen als das Reklamieren halte ich für höchst unwarscheinlich.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Schiedsrichterball: Als König oder als Narr?  - #6


24.08.2019 19:19


skyy


Bor. Dortmund-FanBor. Dortmund-Fan


Mitglied seit: 02.12.2017

Aktivität:
Beiträge: 149

Gemäß den Regeln ist Gelb vertretbar. Wendell muss aber aus meiner Sicht hier zwingend Rot sehen. Unabhängig davon, ob der Ball noch im Tor landet. Da ist das Regelwerk etwas absurd.



 Melden
 Zitieren  Antworten


Jetzt Registrieren

Noch keinen Account?
Jetzt registrieren und alle Vorteile der Mitgliedschaft erhalten: Mitdiskutieren, über strittige Szenen abstimmen, Schiedsrichter benoten und vieles mehr!
» Jetzt registrieren
Nutzungsbedingungen
» Jetzt lesen

Benachrichtigungshinsweise

Erwähne das gesamte Kompetenzteam
@kt oder @kompetenzteam
Erwähne das Kompetenzteam der 2. BL
@kt2 oder @kompetenzteam2
Erwähne alle Moderatoren
@mods
Erwähne alle Administratoren
@admins
Erwähne das Technikteam
@technik

Teile dieses Thema