Schiedsrichterchef Fröhlich über Videoassistent: „Es besteht Verbesserungsbedarf“

 Schiedsrichterchef Fröhlich über Videoassistent: „Es besteht Verbesserungsbedarf“  - #1


21.09.2022 16:50


Lutz-Michael-Froehlich_0041557096h_1663769670.jpg
DFB-Funktionär mit Zwischenfazit

News lesen ...


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Schiedsrichterchef Fröhlich über Videoassistent: „Es besteht Verbesserungsbedarf“  - #2


22.09.2022 09:58


Baerchen


Bor. M'Gladbach-FanBor. M'Gladbach-Fan


Mitglied seit: 23.03.2015

Aktivität:
Beiträge: 883

Waaaaaaaas es besteht "Verbesserungsbedarf"?

NEIN - doch - Ooooooh

/Augenroll

Die sollen aufhören zu labern und endlich extra VARs ausbilden anstatt diejenigen da am PC sitzen zu lassen die sonst auf dem Feld stehen.

Ebenso müssen sie sich über schlechte Akzeptanz wegen mangelnder Kommunikation nicht wundern wenn sie die Kommunikation eben nicht allen verfügbar machen. Stattdessen hat man zB. auf dem Twitter-Account unter den Entscheidungs-Tweets (die praktisch keinen Inhalt haben außer die Information über das Ergebnis der Entscheidung) die Kommentarfunktion deaktiviert. Nicht das ich Twitter für einen probaten Informationskanal halte der das Problem löst, aber das zeigt doch nur, dass die Taten irgendwie Gegensätzlich sind zu den Taten

Aber hey - ich bin vielleicht auch zu hart. Nachdem Fußball ja der Vorreiter bei der Einführung des VARs ist und alle anderen Sportarten da von uns lernen können muss man da gewisse Anlaufschwierigkeiten in den ersten 1-2 Jahrzehnten einfach einkalkulieren...

EDIT:
In your face Gräfe, für den Brych schmeißen wir die Altersgrenze über den Haufen! xD
Herrlich, vermarkten die demnächst ne Seifenoper über die Geschehnisse im deutschen Fußball statt dem Fußball selber?



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Schiedsrichterchef Fröhlich über Videoassistent: „Es besteht Verbesserungsbedarf“  - #3


22.09.2022 12:51


Stern des Südens


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 19.12.2019

Aktivität:
Beiträge: 723



Die überall geforderte Offenlegung der Kommunikation zur Transparenz wäre überfällig, da stimme ich 100% zu!

Aber was heißt da Verbesserungsbedarf sieht SR-Chef Fröhlich beim VAR?

und sonst soll alles OK sein ????????????????????

Es sind doch nicht einmal mehr die Basics vorhanden.
Also sieht der keine Bundesligaspiele und zum Vergleich auch mal internationale Begegnungen?
Da fehlt es doch inzwischen um drei Klassen!

Der DFB hat die SR dermaßen verunsichert, dass die kaum mehr in der Lage sind, einen Zweikampf oderntlich zu bewerten. Von Respekt oder gar Vorsorgepflicht der Gesundheit gegenüber den Spielern überhaupt keine Spur mehr.
Da gibt es nur einseitige Respektforderungen die Spieler dem SR entgegnen sollen aber das funktioniert nicht - Respekt geht nur in beide Richtungen.
Bitte schön auch der SR/VAR gegenüber Spielen/Trainern/Fans durch einheitliche und nachvollziehbare und wie Herr Fröhlich schon sagt auch vergleichbare Entscheidungen.

Bei den katastrophal haarsträubenden Entscheidungen die sich in dieser Saison merkwürdigerweise extrem zu häufen scheinen - wird es leider sehr schwer hier Respekt oder Verständnis aufbringen zu können.

Weshalb das Niveau innerhalb kürzester Zeit so ins bodenlose abgedriftet ist, muss dringend aufgearbeitet werden. 

 



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Schiedsrichterchef Fröhlich über Videoassistent: „Es besteht Verbesserungsbedarf“  - #4


22.09.2022 15:33


Jugtu


Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 12.09.2021

Aktivität:
Beiträge: 453

Ach klasse, der DFB bewertet seine eigene Arbeit und kommt zum Ergebnis, dass der VAR gute Arbeit macht Wer hätte das gedacht.

Und das mit Gräfe und Brych hat ja auch schon wieder ein Geschmäckle und bestätigt nur den Eindruck, den man von dem Klüngel dort die letzten Jahre bekommen hat.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Schiedsrichterchef Fröhlich über Videoassistent: „Es besteht Verbesserungsbedarf“  - #5


24.09.2022 11:36


woscsnh


1899 Hoffenheim-Fan1899 Hoffenheim-Fan


Mitglied seit: 18.10.2015

Aktivität:
Beiträge: 2242

@Stern des Südens

Zitat von Stern des Südens


...
Der DFB hat die SR dermaßen verunsichert, dass die kaum mehr in der Lage sind, einen Zweikampf oderntlich zu bewerten.Von Respekt oder gar Vorsorgepflicht der Gesundheit gegenüber den Spielern überhaupt keine Spur mehr.
...
 

Daraus folgt alles andere.

Ein Foulspiel zu bewerten ist m.E. jedoch schwieriger als passives Abseits oder Handspiel. Schon hier gibt es prinzipielle Probleme; die Entscheidungen sind oft nicht belastbar.
Das räumt Fröhlich ja auch ein.
 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Schiedsrichterchef Fröhlich über Videoassistent: „Es besteht Verbesserungsbedarf“  - #6


24.09.2022 11:37


woscsnh


1899 Hoffenheim-Fan1899 Hoffenheim-Fan


Mitglied seit: 18.10.2015

Aktivität:
Beiträge: 2242

@Jugtu

Zitat von jugtu
Ach klasse, der DFB bewertet seine eigene Arbeit und kommt zum Ergebnis, dass der VAR gute Arbeit macht Wer hätte das gedacht.

Und das mit Gräfe und Brych hat ja auch schon wieder ein Geschmäckleund bestätigt nur den Eindruck, den man von dem Klüngel dort die letzten Jahre bekommen hat.

Zunächst könnte man ja Lernfähigkeit unterstellen.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Schiedsrichterchef Fröhlich über Videoassistent: „Es besteht Verbesserungsbedarf“  - #7


25.09.2022 11:56


Baerchen


Bor. M'Gladbach-FanBor. M'Gladbach-Fan


Mitglied seit: 23.03.2015

Aktivität:
Beiträge: 883

@woscsnh

Zitat von woscsnh
Zitat von jugtu
Ach klasse, der DFB bewertet seine eigene Arbeit und kommt zum Ergebnis, dass der VAR gute Arbeit macht Wer hätte das gedacht.

Und das mit Gräfe und Brych hat ja auch schon wieder ein Geschmäckleund bestätigt nur den Eindruck, den man von dem Klüngel dort die letzten Jahre bekommen hat.

Zunächst könnte man ja Lernfähigkeit unterstellen.


Lernfähigkeit könnte man dann unterstellen, wenn sie Gräfe den Job wieder anbieten würden und sich dafür entschuldigen bei ihm diese Altersgrenze so stur durchhalten zu wollen.

Versteh mich nicht falsch. Ich bin der Meinung, wenn es diese Grenze gibt dann gibt es sie und dann haben Schiris nicht kurz vor dem Überschreiten dieser herumzuheulen wie unfair das sei. Aber wenn man sie jetzt aufhebt und dafor bei Gräfe immer nur gesagt hat "Regeln sind Regeln" ist das einfach bemerkenswertk inkonsequent - oder in Schirisprache "übliches Vorgehen im Rahmen des interpretationsfähigen Spielraums"



 Melden
 Zitieren  Antworten


Jetzt Registrieren

Noch keinen Account?
Jetzt registrieren und alle Vorteile der Mitgliedschaft erhalten: Mitdiskutieren, über strittige Szenen abstimmen, Schiedsrichter benoten und vieles mehr!
» Jetzt registrieren
Nutzungsbedingungen
» Jetzt lesen

Benachrichtigungshinsweise

Erwähne das gesamte Kompetenzteam
@kt oder @kompetenzteam
Erwähne alle Moderatoren
@mods
Erwähne alle Administratoren
@admins
Erwähne das Technikteam
@technik

Teile dieses Thema