Strafstoß für Hamburg?

Relevante Themen

 Strittige Szene
  31. Min.: Strafstoß für Hamburg? | von SGE-Bub  VAR
 Allgemeine Themen
  Frechheit so eine Entscheidung | von 1999Niki1887
  Fehlbesetzung Osmers? | von Loomer

Neues Thema zum Spiel erstellen

 Strafstoß für Hamburg?  - #81


21.05.2022 22:15


lexhg98
lexhg98

Hertha BSC-FanHertha BSC-Fan

lexhg98
Mitglied seit: 21.10.2018

Aktivität:
Beiträge: 2326

@YaRuAr

Zitat von YaRuAr
Zitat von lexhg98
Ich sags mal so: Egal wie entschieden worden wäre: es wäre nicht von allen akzeptiert worden. In dieser Situation konnte der SR quasi von Anfang an nur Fehler machen.

Ich hätte mich über den Elfer nicht beschwert, auch wenn ich die Handregel immer weniger nachvollziehen kann.


Das Problem ist doch, dass der Schiedsrichter eine Entscheidung getroffen hat! Und diese Entscheidung kann die große Mehrheit kann es nicht nachvollziehen.


Bei der Anti-VAR und SR Stimmung in Deutschland (und vor allem gegen Osmers) kann ich mir sehr gut vorstellen, dass auche in Elfmeter für Hamburg auf Grund des Handspiels davor zerpflückt worden wäre.




 Melden
 Zitieren  Antworten


 Strafstoß für Hamburg?  - #82


21.05.2022 23:35


Flemming


Hamburger SV-FanHamburger SV-Fan


Mitglied seit: 27.10.2012

Aktivität:
Beiträge: 304

@lexhg98

Zitat von lexhg98
Zitat von YaRuAr
Zitat von lexhg98Ich sags mal so: Egal wie entschieden worden wäre: es wäre nicht von allen akzeptiert worden. In dieser Situation konnte der SR quasi von Anfang an nur Fehler machen.

Ich hätte mich über den Elfer nicht beschwert, auch wenn ich die Handregel immer weniger nachvollziehen kann.
Das Problem ist doch, dass der Schiedsrichter eine Entscheidung getroffen hat! Und diese Entscheidung kann die große Mehrheit kann es nicht nachvollziehen.

Bei der Anti-VAR und SR Stimmung in Deutschland (und vor allem gegen Osmers) kann ich mir sehr gut vorstellen, dass auche in Elfmeter für Hamburg auf Grund des Handspiels davor zerpflückt worden wäre.

Es hätte mit Sicherheit Diskussionen gegeben über das Handspiel des Verteidigers, dies ja auch nicht zu Unrecht. Dafür ist in der Regel (gewollt) zu viel Interpretationsspielraum drin.
Ein Handspiel von Rohr stand außerhalb des VAR aber ja nie zur Debatte, auch von Berliner Spielerseite nicht. Wie auch, wenn gar kein Handspiel vorlag und noch nicht einmal die Möglichkeit bestand, dem Gegner ein Handspiel unterstellen zu können wie es fast minütlich im Fussball geschieht ?
Warum sollte es darüber dann Diskussionen geben. Ausschließlich der VAR hat den Rettungsring geworfen, dass man doch ein Handspiel fiktionieren könne, um sich der Elfmeterdiskussion entziehen zu können.Die Optik des TV-Bildes gibt es schließlich her und da der VAR aufgrund seiner Aufgabenstellung nicht in der Lage sein muss, optische Bilder deuten zu können, findet man seine eigenen Fantasien vielleicht sogar noch gut.
Durch de geringere Tragweite ist der anschließende Aufruhr so gut wie nicht vorhanden, sofern nicht der FCB oder BVB der Benachteiligte ist.
Clever



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Strafstoß für Hamburg?  - #83


21.05.2022 23:59


YaRuAr


Hamburger SV-FanHamburger SV-Fan


Mitglied seit: 18.09.2021

Aktivität:
Beiträge: 39

@lexhg98

- Veto
Zitat von lexhg98
Zitat von YaRuAr
Zitat von lexhg98
Ich sags mal so: Egal wie entschieden worden wäre: es wäre nicht von allen akzeptiert worden. In dieser Situation konnte der SR quasi von Anfang an nur Fehler machen.

Ich hätte mich über den Elfer nicht beschwert, auch wenn ich die Handregel immer weniger nachvollziehen kann.


Das Problem ist doch, dass der Schiedsrichter eine Entscheidung getroffen hat! Und diese Entscheidung kann die große Mehrheit kann es nicht nachvollziehen.


Bei der Anti-VAR und SR Stimmung in Deutschland (und vor allem gegen Osmers) kann ich mir sehr gut vorstellen, dass auche in Elfmeter für Hamburg auf Grund des Handspiels davor zerpflückt worden wäre.


Eigentlich fand ich die Spielleitung von Osmers sehr gut. Ruhig, unaufgeregt und recht großzügig. Deshalb verstehe ich auch diese Nicht-Leistung beim Handspiel nicht. Gerade nach der Handspielregel Auslegung heute im Finale. Das eventuelle Handspiel im Vorfeld hätte wahrscheinlich niemand aufgedeckt. Es hat auch kein Hertha Spieler eine Reaktion, im Sinne von reklamieren im Spiel, gezeigt. Außerdem sind eigentlich alle Experten einig, dass das eventuelle Handspiel nicht strafbar sei!

Das der VAR eine komplette Revolution braucht ist eine ganz andere Thematik.

Es ist einfach der komplette Wahnsinn wie unterschiedlich die Regeln von den Schiedsrichtern ausgelegt werden.
 



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Strafstoß für Hamburg?  - #84


22.05.2022 10:48


Jugtu


Eintr. Frankfurt-FanEintr. Frankfurt-Fan


Mitglied seit: 12.09.2021

Aktivität:
Beiträge: 555

@SCF-Dani

Zitat von SCF-Dani
Zitat von jugtu
Zitat von SCF-Dani
Zitat von jugtu
Und wie immer frage ich mich: Wo bleiben bei solchen Situationen, in denen nicht bewiesen werden kann, ob der Ball an der Hand war die kalibrierten Linien?

Dass sich darüber keiner wundert zeigt nur wie ahnungslos alles geglaubt wird was vom DFB verbreitet wird. 
einfach nur lächerlich. 

Kalibriert Linien bei einem Handspiel? Hab ich was verpasst? Wie sollen hier Linien angelegt werden?

Wie sollen hier Linien angelegt werden? Wie beim abseits auch natürlich.
Und damit meine ich natürlich nicht die, die parallel zum Tor verlaufen, sondern die die angeblich den Ort der Körperteile der Spieler bestimmen. Da gäbe es nämlich keinen Unterschied. 

Du bist dir dabei aber dem bewusst, dass die Linien der Körperteile aus naheliegenden Gründen ebenfalls parallel zum Tor sind? Wenn man nur wenige Sekunden tatsächlich darüber nachdenkt anstatt nur zu meckern und Verschwörungen verbreiten zu wollen, ........

Was redest du da?
Aber schön, dass du schon mal demonstrierst, dass du nicht weißt wie die Abseitsbestimmung angeblich funktioniert.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Strafstoß für Hamburg?  - #85


25.05.2022 09:47


DejanB


Hamburger SV-FanHamburger SV-Fan


Mitglied seit: 06.09.2015

Aktivität:
Beiträge: 389

@lexhg98

Zitat von lexhg98
Zitat von YaRuAr
Zitat von lexhg98
Ich sags mal so: Egal wie entschieden worden wäre: es wäre nicht von allen akzeptiert worden. In dieser Situation konnte der SR quasi von Anfang an nur Fehler machen.

Ich hätte mich über den Elfer nicht beschwert, auch wenn ich die Handregel immer weniger nachvollziehen kann.


Das Problem ist doch, dass der Schiedsrichter eine Entscheidung getroffen hat! Und diese Entscheidung kann die große Mehrheit kann es nicht nachvollziehen.


Bei der Anti-VAR und SR Stimmung in Deutschland (und vor allem gegen Osmers) kann ich mir sehr gut vorstellen, dass auche in Elfmeter für Hamburg auf Grund des Handspiels davor zerpflückt worden wäre.


Welches Handspiel? Ich habe noch immer nicht ein Bild gesehen dass belegt, dass der Ball an der Hand war…das ist wie Schödingers Katze, nur jeder sieht war er sehen will. Jedoch sollte es doch so sein, dass ein eindeutiges Vergehen vorliegen sollte und nicht „auf Verdacht“ gepfiffen wird. Und wenn man eine Berührung mit der Hand eindeutig nachweisen kann fängt man an zu werten ob es evtl. strafbar war. Nur ohne Anfangsbeweis braucht man über letzteres garnicht diskutieren



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Strafstoß für Hamburg?  - #86


25.05.2022 12:58


February


Hertha BSC-FanHertha BSC-Fan


Mitglied seit: 09.03.2020

Aktivität:
Beiträge: 60

Boah, ganz, ganz schwer zu sehen. Wärend des spiels war ich der festen Überzeugung, dass das Hand von Rohr war und er da quasi nur mit der Hacke noch rankommt, weil er sich den mit der Hand legt, aber nach anschauen der Szene aus diversen Perspektiven bin ich bei DejanB.
Selbst mit "Hertha-Brille", muss man da sagen, dass man das Handspiel maximal erahnen kann. Da hatten wir richtig Dusel, kann man auch anders auslegen und als HSV-Fan würde ich mich da auch mega ärgern und hätte wohl auch eher Elfmeter gegeben.

Über die Handspiel Regel selber kann man aber auch gerne nochmal reden, wie hier im Forum schonmal angesprochen ist das ganze zu undurchsichtig. Peka bekommt halt aus einem Meter Abstand das Ding an den Arm, da kann er auch nichts mehr machen. Auf der anderen Seite kann man natürlich sagen, er geht das Risiko mit dem abgespreizten Arm selber durch diesen Abwehrversuch ein, aber aus der Bewegung heraus kann man quasi kaum anders fallen.
Aber wenn das nicht Hand ist, was dann?
Keine Ahnung, diese ganze Regel brauch ne Überarbeitung.
 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Strafstoß für Hamburg?  - #87


25.05.2022 20:31


DejanB


Hamburger SV-FanHamburger SV-Fan


Mitglied seit: 06.09.2015

Aktivität:
Beiträge: 389

@February

Zitat von February
Boah, ganz, ganz schwer zu sehen. Wärend des spiels war ich der festen Überzeugung, dass das Hand von Rohr war und er da quasi nur mit der Hacke noch rankommt, weil er sich den mit der Hand legt, aber nach anschauen der Szene aus diversen Perspektiven bin ich bei DejanB.
Selbst mit "Hertha-Brille", muss man da sagen, dass man das Handspiel maximal erahnen kann. Da hatten wir richtig Dusel, kann man auch anders auslegen und als HSV-Fan würde ich mich da auch mega ärgern und hätte wohl auch eher Elfmeter gegeben.

Über die Handspiel Regel selber kann man aber auch gerne nochmal reden, wie hier im Forum schonmal angesprochen ist das ganze zu undurchsichtig. Peka bekommt halt aus einem Meter Abstand das Ding an den Arm, da kann er auch nichts mehr machen. Auf der anderen Seite kann man natürlich sagen, er geht das Risiko mit dem abgespreizten Arm selber durch diesen Abwehrversuch ein, aber aus der Bewegung heraus kann man quasi kaum anders fallen.
Aber wenn das nicht Hand ist, was dann?
Keine Ahnung, diese ganze Regel brauch ne Überarbeitung.
 


Da geb ich dir ansatzweise recht, bitte aber folgendes zu bedenken: das sind professionelle Athleten, die wissen ganz genau was sie tun und haben mehr Körpergefühl im kleinen Finger als wir „normalsterblichen“ im ganzen Körper. Du kannst jede Bewegung ohne Arme ausführen, Kopfbälle zum Beispiel oder Spreizschritte, schränkst dich dadurch aber in deiner ROM ein…deswegen werden die Arme für den Schwung und die Balance mit eingesetzt, also kann man schon (zumindest unterbewusst) von absichtlichem in Kauf nehmen sprechen. 20 mal geht es gut und der Ball kommt am de Fuß/Bauch/Kopf, beim 21ten Versuch an die Hand. Das wird billigend in Kauf genommen, sowohl vom Spieler als auch vom Trainer, der sich darüber hinaus danach hinstellen und die Regel/-auslegung kritisieren kann!



 Melden
 Zitieren  Antworten


19.05.2022 20:30

Schiedsrichter

keine Daten

Schiedsrichter-Statistiken

keine Daten

Aufstellung

keine Daten

Alle Daten zum Spiel

keine Daten



zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema