Trainer diskusion

Relevante Themen

 Vorschläge der Community
  19. Min.: Abseits beim 0:3 | von andywue
  72. Min.: Tor zurecht aberkannt? | von LeonhardSGE
 Allgemeine Themen
  Trainer diskusion | von stesspela seminaisär
  Foul an Kunde ? | von Alsodoch
  ARD Sportschau | von terminamtor
  Nachspielzeit. | von JerryJones

Neues Thema zum Spiel erstellen

 Trainer diskusion  - #21


16.07.2020 15:45


antikas


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 25.08.2008

Aktivität:
Beiträge: 21220

@Victor

Zitat von victor
Zitat von Antikas
Zitat von Schleifer
Zitat von stesspela seminaisär
Ich glaube hier ist bald der nächste Trainer fällig. Wenn man 0 zu 5 gegen eine Manschaft aus den Mittelfeld verliert, dann heißt es wirklich bald abstieg. Das wird man sich in Bremen wohl nicht mehr lange anschauen, egal wie viel zeit man den Trainer geben wollte.


Um das mal aufzugreifen:

Wer gesehen hat, wie die Fans gestern die Mannschaft angefeuert hat und wie die Spieler nachher in der Kurve verabschiedet wurden, der wird wissen, dass in Bremen die üblichen Mechanismen nicht so schnell greifen, wie in anderen Bundesligastandorten, wo teilweise aus einem Alibi heraus, der Trainer gefeuert wird.
Hamburg und Stuttgart haben in der Abstiegsaison drei Trainer verschlissen. Hat es was gebracht? Nö!

Die Situation ist richtig blöd und es gibt einige Stellschrauben, die das Trainerteam bewegen muss. Aber ich glaube daran, dass es genau dieses Trainerteam schafft, da unten rauszukommen.


Die Mechanismen greifen spät, aber irgendwann greifen sie auch in Bremen.
Gerüchteweise hat man den Plan B zur Rückrunde schon in der Tasche und der heißt Thomas Schaaf.



na da haben die Mechanismen wohl in Bremen anders gegriffen als im Rest der Liga? Kohlfeld ist weiter Trainer und wird das auch zum Beginn der nächsten Saison sein und zwar in der ersten Liga.

Stimmt.
Gerüchteweise konnte sich Werder die Abfindung für Kohfeldt nicht leisten und Schaaf wollte das sinkende Schiff lieber doch nicht übernehmen. Da fehlte dann schlicht der Plan B.

Ich konnte Werder ja noch nie leiden, aber wie der Verein systematisch runtergewirtschaftet wurde, stimmt selbst mich, als Fan der Bundesliga, etwas wehmütig. 



"Man kann mit Bayern München nur ordentlich als Feind umgehen, wenn man unsachlich bleibt. Sobald man sich an die Fakten hält, wird es schwierig."


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Trainer diskusion  - #22


17.07.2020 13:16


Victor


Werder Bremen-FanWerder Bremen-Fan


Mitglied seit: 07.02.2020

Aktivität:
Beiträge: 57

@antikas

Zitat von Antikas
Zitat von victor
Zitat von Antikas
Zitat von Schleifer
Zitat von stesspela seminaisär
Ich glaube hier ist bald der nächste Trainer fällig. Wenn man 0 zu 5 gegen eine Manschaft aus den Mittelfeld verliert, dann heißt es wirklich bald abstieg. Das wird man sich in Bremen wohl nicht mehr lange anschauen, egal wie viel zeit man den Trainer geben wollte.


Um das mal aufzugreifen:

Wer gesehen hat, wie die Fans gestern die Mannschaft angefeuert hat und wie die Spieler nachher in der Kurve verabschiedet wurden, der wird wissen, dass in Bremen die üblichen Mechanismen nicht so schnell greifen, wie in anderen Bundesligastandorten, wo teilweise aus einem Alibi heraus, der Trainer gefeuert wird.
Hamburg und Stuttgart haben in der Abstiegsaison drei Trainer verschlissen. Hat es was gebracht? Nö!

Die Situation ist richtig blöd und es gibt einige Stellschrauben, die das Trainerteam bewegen muss. Aber ich glaube daran, dass es genau dieses Trainerteam schafft, da unten rauszukommen.


Die Mechanismen greifen spät, aber irgendwann greifen sie auch in Bremen.
Gerüchteweise hat man den Plan B zur Rückrunde schon in der Tasche und der heißt Thomas Schaaf.



na da haben die Mechanismen wohl in Bremen anders gegriffen als im Rest der Liga? Kohlfeld ist weiter Trainer und wird das auch zum Beginn der nächsten Saison sein und zwar in der ersten Liga.

Stimmt.
Gerüchteweise konnte sich Werder die Abfindung für Kohfeldt nicht leisten und Schaaf wollte das sinkende Schiff lieber doch nicht übernehmen. Da fehlte dann schlicht der Plan B.

Ich konnte Werder ja noch nie leiden, aber wie der Verein systematisch runtergewirtschaftet wurde, stimmt selbst mich, als Fan der Bundesliga, etwas wehmütig. 


Gerüchteweise wollte Hoffenheim die Ablöse zahlen. Aber jeder malt sich die Welt eben wie sie ihm gefällt



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Trainer diskusion  - #23


17.07.2020 13:52


antikas


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 25.08.2008

Aktivität:
Beiträge: 21220

@Victor

Zitat von victor
Gerüchteweise wollte Hoffenheim die Ablöse zahlen. Aber jeder malt sich die Welt eben wie sie ihm gefällt

Das Hoffenheimer Interesse kam viel später und berührt die Frage nicht, warum Werder damals an Kohfeldt festgehalten hat. 
Das lag ziemlich eindeutig in der lausigen finanziellen Situation des Vereins begründet und weil man keine bezahlbare Alternative auf dem Markt gesehen hat. 



"Man kann mit Bayern München nur ordentlich als Feind umgehen, wenn man unsachlich bleibt. Sobald man sich an die Fakten hält, wird es schwierig."


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Trainer diskusion  - #24


19.07.2020 10:53


Victor


Werder Bremen-FanWerder Bremen-Fan


Mitglied seit: 07.02.2020

Aktivität:
Beiträge: 57

@antikas

Zitat von Antikas
Zitat von victor
Gerüchteweise wollte Hoffenheim die Ablöse zahlen. Aber jeder malt sich die Welt eben wie sie ihm gefällt

Das Hoffenheimer Interesse kam viel später und berührt die Frage nicht, warum Werder damals an Kohfeldt festgehalten hat. 
Das lag ziemlich eindeutig in der lausigen finanziellen Situation des Vereins begründet und weil man keine bezahlbare Alternative auf dem Markt gesehen hat. 


Werder hat an Kohfeldt festgehalten, weil sie mit ihm den Abstieg verhindert haben. Sie hätten natürlich wie ander Vereine drei Trainer pro Saison verheizen können und trotzdem absteigen, haben sie aber nicht, sondern haben an dem Trainer festgehalten, an den sie glauben und mit dem sie in der Liga geblieben sind. Und wenn die Finanzen eine so wichtige Rolle spielen würde bei der Trainer Wahl, dann hätten sie spätestens jetzt die Ablöse für Kohfeldt kassiert. Wie du ja sagtest, du kannst Werder nicht leiden und das ist dein gutes Recht, und da darfst du natürlich auch dummes Zeug reden über Werder, macht dich aber eben nicht gerade zu einem ernst zunehmenden Forumsteilnehmer...



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Trainer diskusion  - #25


19.07.2020 11:29


antikas


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 25.08.2008

Aktivität:
Beiträge: 21220

@Victor

Zitat von victor
Zitat von Antikas
Zitat von victor
Gerüchteweise wollte Hoffenheim die Ablöse zahlen. Aber jeder malt sich die Welt eben wie sie ihm gefällt

Das Hoffenheimer Interesse kam viel später und berührt die Frage nicht, warum Werder damals an Kohfeldt festgehalten hat. 
Das lag ziemlich eindeutig in der lausigen finanziellen Situation des Vereins begründet und weil man keine bezahlbare Alternative auf dem Markt gesehen hat. 


Werder hat an Kohfeldt festgehalten, weil sie mit ihm den Abstieg verhindert haben. Sie hätten natürlich wie ander Vereine drei Trainer pro Saison verheizen können und trotzdem absteigen, haben sie aber nicht, sondern haben an dem Trainer festgehalten, an den sie glauben und mit dem sie in der Liga geblieben sind. Und wenn die Finanzen eine so wichtige Rolle spielen würde bei der Trainer Wahl, dann hätten sie spätestens jetzt die Ablöse für Kohfeldt kassiert. Wie du ja sagtest, du kannst Werder nicht leiden und das ist dein gutes Recht, und da darfst du natürlich auch dummes Zeug reden über Werder, macht dich aber eben nicht gerade zu einem ernst zunehmenden Forumsteilnehmer...

Jeder macht sich die Welt, wie sie ihm gefällt. 

Wie soll Werder denn eine Ablöse kassieren, wenn der nicht zu Hoffenheim will?
Muss dir nicht gefallen, aber ich habe einen ganz guten Draht zum Verein.
Und Vereinsintern erzählt man sich halt, dass man nur aus finanziellen Gründen an Kohfeldt festgehalten hat.
Ob du das als "dummes Zeug" abtust, ist mir völlig egal.
Was nicht ins Weltbild passt, wird halt negiert.



"Man kann mit Bayern München nur ordentlich als Feind umgehen, wenn man unsachlich bleibt. Sobald man sich an die Fakten hält, wird es schwierig."


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Trainer diskusion  - #26


19.07.2020 13:33


FCB4EVER


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 17.05.2018

Aktivität:
Beiträge: 575

@antikas @ @Victor

Jeder macht sich die Welt, wie sie ihm gefällt. 

Wie soll Werder denn eine Ablöse kassieren, wenn der nicht zu Hoffenheim will?
Muss dir nicht gefallen, aber ich habe einen ganz guten Draht zum Verein.
Und Vereinsintern erzählt man sich halt, dass man nur aus finanziellen Gründen an Kohfeldt festgehalten hat.
Ob du das als "dummes Zeug" abtust, ist mir völlig egal.
Was nicht ins Weltbild passt, wird halt negiert.


Ich wüsste ehrlich gesagt nicht was Kohlfeld jetzt so viel besser gemacht haben sollte, als alle seine Vorgänger, das er sich jetzt besonders hervorgetan hat. Nouri, Skripnik, schaff usw usw., hab eine Zeit lang funktioniert und haben den Verein kein Stück voran gebracht. Ähnlich ist es bei Kohlfeld.

Auch die vorangegangene Saison ändert daran nicht wirklich viel.

Vorwürfe kann man Kohlfeld daraus nicht unbedingt machen. Wo kein Geld da ist, kann auch keine große Entwicklung von statten gehen.

Alleine die Transfers nach der Saison des letzten Kölner Abstiegs, sind da ein Indiz wie schlecht man auch noch das wenige Geld investierte.

Köln steigt mit einem der schlechteste Mittelfelde der Liga krachend ab. Könnte man jetzt noch damit erklären, das die EL ihr Zutun dazu hatte. Trotzdem holt Bremen genau diese Spieler. Diese Spieler haben bisher keine signifikante Verbesserung gebracht. Und da versteh ich keinen der Experten, die „heute“ meinen: „Bremen hat so viel Potenzial. Sind vom Pech verfolgt“ etc.

Den Abstieg dieses Saison hat man quasi verhindert, ohne den Klassenunterschied gezeigt zu haben.

Und dann kommt noch die „falsche Verschworene“ Vetternwirtschaft zu altgedienten Spielern dazu. Sie haben alle das Wohl des Vereins im Sinn, das halte ich ihnen zu gute und bewundere ich auch. Sowas hat man selten. Aber mMn steht sich der Verein so selbst im Weg. der letzte dervon außen kam, war Eichin. Der wurde nach Änderungsvorschlägen „rausgeekelt“ und der alte Trott ging weiter.

In der Summe steht Bremen dort, wo sie mMn am Ende sich selbst hingearbeitet haben.

Auch der Ansatz: andere verbrennen drei Trainer. Ich würde meinen, Bremen verbrennt die Trainer anders. Man stellt ihnen einen Kader hin und sagt mach das Maximum. Mehr Geld haben wir nicht also beschwer dich bitte jetzt nicht. Und so erklärt sich dann auch, warum die Trainer aus den eigenen Reihen kommen. Einem von außen kannst du das niemals irgendwie verkaufen. Die würde alle schon vorher (vermutlich) mit dem Kopf schütteln. Und so verbrennt Bremen die Trainer auch bloß, aber halt anders.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Trainer diskusion  - #27


19.07.2020 15:45


Victor


Werder Bremen-FanWerder Bremen-Fan


Mitglied seit: 07.02.2020

Aktivität:
Beiträge: 57

@antikas

Zitat von Antikas
Zitat von victor
Zitat von Antikas
Zitat von victor
Gerüchteweise wollte Hoffenheim die Ablöse zahlen. Aber jeder malt sich die Welt eben wie sie ihm gefällt

Das Hoffenheimer Interesse kam viel später und berührt die Frage nicht, warum Werder damals an Kohfeldt festgehalten hat. 
Das lag ziemlich eindeutig in der lausigen finanziellen Situation des Vereins begründet und weil man keine bezahlbare Alternative auf dem Markt gesehen hat. 


Werder hat an Kohfeldt festgehalten, weil sie mit ihm den Abstieg verhindert haben. Sie hätten natürlich wie ander Vereine drei Trainer pro Saison verheizen können und trotzdem absteigen, haben sie aber nicht, sondern haben an dem Trainer festgehalten, an den sie glauben und mit dem sie in der Liga geblieben sind. Und wenn die Finanzen eine so wichtige Rolle spielen würde bei der Trainer Wahl, dann hätten sie spätestens jetzt die Ablöse für Kohfeldt kassiert. Wie du ja sagtest, du kannst Werder nicht leiden und das ist dein gutes Recht, und da darfst du natürlich auch dummes Zeug reden über Werder, macht dich aber eben nicht gerade zu einem ernst zunehmenden Forumsteilnehmer...

Jeder macht sich die Welt, wie sie ihm gefällt. 

Wie soll Werder denn eine Ablöse kassieren, wenn der nicht zu Hoffenheim will?
Muss dir nicht gefallen, aber ich habe einen ganz guten Draht zum Verein.
Und Vereinsintern erzählt man sich halt, dass man nur aus finanziellen Gründen an Kohfeldt festgehalten hat.
Ob du das als "dummes Zeug" abtust, ist mir völlig egal.
Was nicht ins Weltbild passt, wird halt negiert.


Mir ist es realtiv egal was für Drähte du hast, aber nicht mal Werder Bremen wird seine Geheimnisse jemadn an vertrauen, der dann nichts besseres zu tun hat als Sie lauthals auf der WT hinaus zu posaunen.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Trainer diskusion  - #28


19.07.2020 15:53


antikas


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 25.08.2008

Aktivität:
Beiträge: 21220

@Victor

Zitat von victor
Zitat von Antikas
Zitat von victor
Zitat von Antikas
Zitat von victor
Gerüchteweise wollte Hoffenheim die Ablöse zahlen. Aber jeder malt sich die Welt eben wie sie ihm gefällt

Das Hoffenheimer Interesse kam viel später und berührt die Frage nicht, warum Werder damals an Kohfeldt festgehalten hat. 
Das lag ziemlich eindeutig in der lausigen finanziellen Situation des Vereins begründet und weil man keine bezahlbare Alternative auf dem Markt gesehen hat. 


Werder hat an Kohfeldt festgehalten, weil sie mit ihm den Abstieg verhindert haben. Sie hätten natürlich wie ander Vereine drei Trainer pro Saison verheizen können und trotzdem absteigen, haben sie aber nicht, sondern haben an dem Trainer festgehalten, an den sie glauben und mit dem sie in der Liga geblieben sind. Und wenn die Finanzen eine so wichtige Rolle spielen würde bei der Trainer Wahl, dann hätten sie spätestens jetzt die Ablöse für Kohfeldt kassiert. Wie du ja sagtest, du kannst Werder nicht leiden und das ist dein gutes Recht, und da darfst du natürlich auch dummes Zeug reden über Werder, macht dich aber eben nicht gerade zu einem ernst zunehmenden Forumsteilnehmer...

Jeder macht sich die Welt, wie sie ihm gefällt. 

Wie soll Werder denn eine Ablöse kassieren, wenn der nicht zu Hoffenheim will?
Muss dir nicht gefallen, aber ich habe einen ganz guten Draht zum Verein.
Und Vereinsintern erzählt man sich halt, dass man nur aus finanziellen Gründen an Kohfeldt festgehalten hat.
Ob du das als "dummes Zeug" abtust, ist mir völlig egal.
Was nicht ins Weltbild passt, wird halt negiert.


Mir ist es realtiv egal was für Drähte du hast, aber nicht mal Werder Bremen wird seine Geheimnisse jemadn an vertrauen, der dann nichts besseres zu tun hat als Sie lauthals auf der WT hinaus zu posaunen.


War kein Geheimnis bei Werder. 
 



"Man kann mit Bayern München nur ordentlich als Feind umgehen, wenn man unsachlich bleibt. Sobald man sich an die Fakten hält, wird es schwierig."


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Trainer diskusion  - #29


20.07.2020 19:07


Victor


Werder Bremen-FanWerder Bremen-Fan


Mitglied seit: 07.02.2020

Aktivität:
Beiträge: 57

@FCB4EVER

Zitat von fcb4ever
Ich wüsste ehrlich gesagt nicht was Kohlfeld jetzt so viel besser gemacht haben sollte, als alle seine Vorgänger, das er sich jetzt besonders hervorgetan hat. Nouri, Skripnik, schaff usw usw., hab eine Zeit lang funktioniert und haben den Verein kein Stück voran gebracht. Ähnlich ist es bei Kohlfeld.


ich nehme an mit schaff meinst du Thomas Schaaf? Der war 14 Jahre bei Bremen und hat das Double geholt, zweimal den Pokal, war 5 Jahre in Folge in der CL, anschliessend ind er EL und hat dort unter anderen den Einzug ins Endspiel gechafft. Ich galube da gibt es nicht viele Trianer in der BL die eine solche Bilanz haben, kein Stück weiter bringen ist glaube ich was anderes?

Köln steigt mit einem der schlechteste Mittelfelde der Liga krachend ab. Könnte man jetzt noch damit erklären, das die EL ihr Zutun dazu hatte. Trotzdem holt Bremen genau diese Spieler. Diese Spieler haben bisher keine signifikante Verbesserung gebracht.


Aus Köln kam nur Osaka. Bittencourt kam in der Winterpause von Hoffenheim und hat gerade nach Corona ganz wichtige Spiele für Werder gemacht und Osaka ist ja nun auch keien Lusche, allerdings fehlt ihm die Beständigkeit

Und dann kommt noch die „falsche Verschworene“ Vetternwirtschaft zu altgedienten Spielern dazu. Sie haben alle das Wohl des Vereins im Sinn, das halte ich ihnen zu gute und bewundere ich auch. Sowas hat man selten. Aber mMn steht sich der Verein so selbst im Weg. der letzte dervon außen kam, war Eichin. Der wurde nach Änderungsvorschlägen „rausgeekelt“ und der alte Trott ging weiter.


Du meinst mehr frisches Blut wie bei Bayern mit Höhnes, Beckenbauer,  G. Müller, S.Meyer, Rummenigge, Salihamizic, Kahn, und jetzt Pizarro?


Auch der Ansatz: andere verbrennen drei Trainer. Ich würde meinen, Bremen verbrennt die Trainer anders. Man stellt ihnen einen Kader hin und sagt mach das Maximum. Mehr Geld haben wir nicht also beschwer dich bitte jetzt nicht. Und so erklärt sich dann auch, warum die Trainer aus den eigenen Reihen kommen. Einem von außen kannst du das niemals irgendwie verkaufen. Die würde alle schon vorher (vermutlich) mit dem Kopf schütteln. Und so verbrennt Bremen die Trainer auch bloß, aber halt anders.


also unter verheizen versteh ich was anderes, als an einem Trainer festzuhalten. ich meine seit Otto Rehagel-Zeiten hat wohl kaum ein Verein so wenige Trainer entlassen wie Werder. Unter Kohlfeld ist mit Dany Klassen einer der teursten Einkäufe getätigt worden. Aber Werder hat nun mal nicht die Einnahmen eines FCB und entsprechend sind die Einkäufe im Preisgefüge eher bescheiden. Und es war in Bremen eine gute Tradition junge Spieler zu entwickeln, die dann leider oft bei anderen Vereinen, z.B. Pizarro, Ismael, Frings, Herzog (naja manchmal kommen sie dann ja zurück nach Bremen) oder bei anderne Vereinen aus unterschiedlich Gründen keine Rolle mehr spielten, aber in Bremen wichtige Spieler wurden, wie zB Micoud, Diego, Kruse um nur mal ein paar zu nennen. Und auch wenn die Zeiten gearde nicht rosig sind, so wird man auch in Bayern kaum abstreiten können, daß Werder unter Rehagel und Schaaf insgesamt 28 Jahre der letzten 40 Bundesligajahre entscheident mitbestimmt hat. Und das Jahr zuvor unter Kohfeld war ja nun auch kein schlechtes Jahr mit den knappen Verpassen der EL.
IMHO hat das schlechte Abschneiden dieses Jahr andere Gründe, so haben die Leistungen von Füllkrug nach seinem Comeback gezeigt, was für ein wichtiger Spieler gefehlt hatte, der die Lücke (kleines Wortspiel) des Führungsspielers Kruse ausfüllen sollte. In der gesamten Saison hat die Abwehr gefühlt nicht einmal in der selben Formation gespielt wie am Vortag. Und warum en Rashica plötzlich keine Tore mehr schoss, kann ich mir nicht wirklich erklären. Am Trainer lag es nicht und deswegn hat Werder an ihm festgehalten und ich bin mir sicher, dass die nächste Saison das auch belegen wird.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Trainer diskusion  - #30


20.07.2020 20:12


antikas


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 25.08.2008

Aktivität:
Beiträge: 21220

@Victor

Zitat von victor

Du meinst mehr frisches Blut wie bei Bayern mit Höhnes, Beckenbauer,  G. Müller, S.Meyer, Rummenigge, Salihamizic, Kahn, und jetzt Pizarro?  


Schlechter Vergleich, weil es da funktioniert. Und wenn man mal äußere Einflüsse braucht, holt man sich einen Hainer, einen Dreesen, einen Sammer.

Werder hat das mit Eichin auch gut gemacht. Der war erfahren im Bereich der Insolvenzabwendung und damit der richtige Mann zur richtigen Zeit.
Aber dann ist halt doch irgendjemandem aufgefallen, dass er ja eigentlich kein Teil der Werderfamilie ist, also wurde er vom Hof gejagt.

https://www.n-tv.de/sport/Eichin-verliert-Machtkampf-bei-Werder-article17728581.html


IMHO hat das schlechte Abschneiden dieses Jahr andere Gründe, so haben die Leistungen von Füllkrug nach seinem Comeback gezeigt, was für ein wichtiger Spieler gefehlt hatte, der die Lücke (kleines Wortspiel) des Führungsspielers Kruse ausfüllen sollte. In der gesamten Saison hat die Abwehr gefühlt nicht einmal in der selben Formation gespielt wie am Vortag. Und warum en Rashica plötzlich keine Tore mehr schoss, kann ich mir nicht wirklich erklären. Am Trainer lag es nicht und deswegn hat Werder an ihm festgehalten und ich bin mir sicher, dass die nächste Saison das auch belegen wird.

Es lag sogar ganz eindeutig hauptsächlich am Trainer, wie der auch erfrischend ehrlich einräumt:

https://www.deichstube.de/news/werder-bremen-verletzte-ursache-misere-florian-kohfeldt-schuldig-bundesliga-verletzungen-zr-13366188.html

Dazu kam natürlich, dass Bremen eine ziemlich miese Reha-Abteilung hat:

https://www.weser-kurier.de/werder/werder-bundesliga_artikel,-werders-verletzungsfalle-_arid,1891409.html

 



"Man kann mit Bayern München nur ordentlich als Feind umgehen, wenn man unsachlich bleibt. Sobald man sich an die Fakten hält, wird es schwierig."


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Trainer diskusion  - #31


21.07.2020 08:20


Victor


Werder Bremen-FanWerder Bremen-Fan


Mitglied seit: 07.02.2020

Aktivität:
Beiträge: 57

Werder steth auf Platz drei in der ewigen Tabelle und kein Verein ist solange in der Budnesliga wie der SV Werder Bremen. Da scheint ja einiges schief gelaufen zu sein...



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Trainer diskusion  - #32


21.07.2020 08:34


antikas


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 25.08.2008

Aktivität:
Beiträge: 21220

@Victor

Zitat von victor
Werder steth auf Platz drei in der ewigen Tabelle und kein Verein ist solange in der Budnesliga wie der SV Werder Bremen. Da scheint ja einiges schief gelaufen zu sein...


War hier nicht das Thema, aber du hast recht.

Wenn man finanziell so ins Schwimmen kommt und die schlechteste Saison der Vereinshistorie gespielt hat, ist mehr als einiges schief gelaufen. 

https://m.sport1.de/fussball/bundesliga/2020/04/werder-bremen-steckt-in-dramatischer-finanzsituation



"Man kann mit Bayern München nur ordentlich als Feind umgehen, wenn man unsachlich bleibt. Sobald man sich an die Fakten hält, wird es schwierig."


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Trainer diskusion  - #33


21.07.2020 13:15


SCF-Dani


SC Freiburg-FanSC Freiburg-Fan


Mitglied seit: 31.08.2015

Aktivität:
Beiträge: 8020

@Victor

Zitat von victor
Werder steth auf Platz drei in der ewigen Tabelle und kein Verein ist solange in der Budnesliga wie der SV Werder Bremen. Da scheint ja einiges schief gelaufen zu sein...

Der HSV ist auf Rang 4, Kaiserslautern auf Rang 11
Ich denke du merkst hieran schnell, was das für eine Aussagekraft hat



Sei neutral! Gehe den ersten Schritt für eine fairere, objektivere WahreTabelle-Community und stimme nicht bei strittigen Szenen deines Vereins mit!


1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Trainer diskusion  - #34


22.07.2020 08:40


FCB4EVER


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 17.05.2018

Aktivität:
Beiträge: 575

@Victor

ich nehme an mit schaff meinst du Thomas Schaaf? Der war 14 Jahre bei Bremen und hat das Double geholt, zweimal den Pokal, war 5 Jahre in Folge in der CL, anschliessend ind er EL und hat dort unter anderen den Einzug ins Endspiel gechafft. Ich galube da gibt es nicht viele Trianer in der BL die eine solche Bilanz haben, kein Stück weiter bringen ist glaube ich was anderes?


Hast recht, hatte das mit einem anderen Trainerposten von schaaf durcheinander gebracht. Dachte er war nochmal bei Werder Trainer.

Aus Köln kam nur Osaka. Bittencourt kam in der Winterpause von Hoffenheim und hat gerade nach Corona ganz wichtige Spiele für Werder gemacht und Osaka ist ja nun auch keien Lusche, allerdings fehlt ihm die Beständigkeit


Ändert nichts an der grundtatsache, das beide Spieler bei Köln Bestandteil des schlechtesten Mittelfelds waren.

Lusche sind die keine, aber das Niveau für die erste Liga ist da mMn nicht vorhanden.

Du meinst mehr frisches Blut wie bei Bayern mit Höhnes, Beckenbauer,  G. Müller, S.Meyer, Rummenigge, Salihamizic, Kahn, und jetzt Pizarro?


Hat ja schon antikas erläutert.

Bei Bayern sind Fachmänner am Werk die auch das richtige Gespür haben. Bei Werder ist es genau das Gegenteil. Ohne die fachliche Qualifikation denen absprechen zu wollen. Aber es gibt halt Leute das sind die sog. Fachidioten. Vom grundlegenden Ahnung, aber im richtigen Geschäftsleben wenig bis gar keine Ahnung bzw. wenig „Glück“.


also unter verheizen versteh ich was anderes, als an einem Trainer festzuhalten. ich meine seit Otto Rehagel-Zeiten hat wohl kaum ein Verein so wenige Trainer entlassen wie Werder. Unter Kohlfeld ist mit Dany Klassen einer der teursten Einkäufe getätigt worden. Aber Werder hat nun mal nicht die Einnahmen eines FCB und entsprechend sind die Einkäufe im Preisgefüge eher bescheiden. Und es war in Bremen eine gute Tradition junge Spieler zu entwickeln, die dann leider oft bei anderen Vereinen, z.B. Pizarro, Ismael, Frings, Herzog (naja manchmal kommen sie dann ja zurück nach Bremen) oder bei anderne Vereinen aus unterschiedlich Gründen keine Rolle mehr spielten, aber in Bremen wichtige Spieler wurden, wie zB Micoud, Diego, Kruse um nur mal ein paar zu nennen. Und auch wenn die Zeiten gearde nicht rosig sind, so wird man auch in Bayern kaum abstreiten können, daß Werder unter Rehagel und Schaaf insgesamt 28 Jahre der letzten 40 Bundesligajahre entscheident mitbestimmt hat. Und das Jahr zuvor unter Kohfeld war ja nun auch kein schlechtes Jahr mit den knappen Verpassen der EL.
IMHO hat das schlechte Abschneiden dieses Jahr andere Gründe, so haben die Leistungen von Füllkrug nach seinem Comeback gezeigt, was für ein wichtiger Spieler gefehlt hatte, der die Lücke (kleines Wortspiel) des Führungsspielers Kruse ausfüllen sollte. In der gesamten Saison hat die Abwehr gefühlt nicht einmal in der selben Formation gespielt wie am Vortag. Und warum en Rashica plötzlich keine Tore mehr schoss, kann ich mir nicht wirklich erklären. Am Trainer lag es nicht und deswegn hat Werder an ihm festgehalten und ich bin mir sicher, dass die nächste Saison das auch belegen wird.



Geht nicht darum das Bayern mehr Geld generiert. Andere Vereine machen mit weniger mehr. Bei Werder ist nach Alloffs Abgang so ziemlich „alles“ stehen geblieben oder leider ins Negative gegangen. Viele die da am werkeln sind haben mMn immer noch den Geist von Lemke im Nacken sitzen. Tradition wird dort, so meine Vermutung, mit dem Frühstück schon aufgenommen. Die Angst von Investoren oder ordentlichen Geldgebern ist so gross. Wird das nur mal erwähnt, dann kommt es so rüber als würde Bremen Angst haben Einfluss zu verlieren und gänzlich die Identität zu verlieren.

Dieses ständige auf das Geld schauen und dann auch den vermeintlich wahren Fans gerecht zu werden bremst Bremen mMn richtig aus. Und Impulse von außen, werden wie gesagt dann so auch eher kleingehalten bzw sind nicht gewollt. Von daher ist die Entwicklung von Bremen genau die, die man selbst verschuldet hat.

Für mich hat das was von, Bremen erzieht sich die betriebsblindheit selbst an. Die Nachfolger die beim Verein mal gespielt haben oder schon lange sind, die machen nur das weiter was der Vorgänger gemacht hat.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


 Trainer diskusion  - #35


22.07.2020 19:57


Victor


Werder Bremen-FanWerder Bremen-Fan


Mitglied seit: 07.02.2020

Aktivität:
Beiträge: 57

@FCB4EVER

Zitat von fcb4ever

Geht nicht darum das Bayern mehr Geld generiert. Andere Vereine machen mit weniger mehr. Bei Werder ist nach Alloffs Abgang so ziemlich „alles“ stehen geblieben oder leider ins Negative gegangen. Viele die da am werkeln sind haben mMn immer noch den Geist von Lemke im Nacken sitzen. Tradition wird dort, so meine Vermutung, mit dem Frühstück schon aufgenommen. Die Angst von Investoren oder ordentlichen Geldgebern ist so gross. Wird das nur mal erwähnt, dann kommt es so rüber als würde Bremen Angst haben Einfluss zu verlieren und gänzlich die Identität zu verlieren.


Maja also kann von Lemke ja nun halten was man will, baer unter ihm hatte Werdere seine erfolgreichste Zeit. Und auch ohne dem bleibt es dabei: Kein Vereine ist solange in der Buli wie Werder Bremen, da hat man schon ein wenig den Eindruck, das alles bisher gesagte unter dem Einfluss steht, das man den Verein eifnach nicht leiden kann. Das ist ja auch jedrmanns Recht, finde den FCB ja nun auch nicht os toll, aber man sollte schon sachlich bleiben bevor man dem Verein, der in der ewigen Tabelle auf Paltz drei steht alles Negative bescheinigt.



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Trainer diskusion  - #36


22.07.2020 20:00


Victor


Werder Bremen-FanWerder Bremen-Fan


Mitglied seit: 07.02.2020

Aktivität:
Beiträge: 57

@SCF-Dani

Zitat von SCF-Dani
Zitat von victor
Werder steth auf Platz drei in der ewigen Tabelle und kein Verein ist solange in der Budnesliga wie der SV Werder Bremen. Da scheint ja einiges schief gelaufen zu sein...

Der HSV ist auf Rang 4, Kaiserslautern auf Rang 11
Ich denke du merkst hieran schnell, was das für eine Aussagekraft hat


Ja richtig und BvB und FCB sind auf 2 und 1 bejanntermassen beides Vereine die nichts taugen



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Trainer diskusion  - #37


22.07.2020 20:18


SCF-Dani


SC Freiburg-FanSC Freiburg-Fan


Mitglied seit: 31.08.2015

Aktivität:
Beiträge: 8020

@Victor

Zitat von victor
Zitat von SCF-Dani
Zitat von victor
Werder steth auf Platz drei in der ewigen Tabelle und kein Verein ist solange in der Budnesliga wie der SV Werder Bremen. Da scheint ja einiges schief gelaufen zu sein...

Der HSV ist auf Rang 4, Kaiserslautern auf Rang 11
Ich denke du merkst hieran schnell, was das für eine Aussagekraft hat


Ja richtig und BvB und FCB sind auf 2 und 1 bejanntermassen beides Vereine die nichts taugen

Wenn Bayern und Dortmund jetzt absteigen und 10 Jahre in Liga 2, 3 oder 4 spielen werden sie vermutlich nach wie vor auf Platz 1 und 2 in der ewigen Tabelle sein



Sei neutral! Gehe den ersten Schritt für eine fairere, objektivere WahreTabelle-Community und stimme nicht bei strittigen Szenen deines Vereins mit!


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Trainer diskusion  - #38


22.07.2020 21:19


antikas


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 25.08.2008

Aktivität:
Beiträge: 21220

@Victor

Zitat von victor
 Kein Vereine ist solange in der Buli wie Werder Bremen, da hat man schon ein wenig den Eindruck, das alles bisher gesagte unter dem Einfluss steht, das man den Verein eifnach nicht leiden kann.


Fussball ist ein schnelllebiges Geschäft. Von der Dauer der Bundesligazugehörigkeit kann Werder sich nichts kaufen.
Ändert nichts an der katastrophalen Fehlentwicklung der vergangenen Jahre.

Das ist ja auch jedrmanns Recht, finde den FCB ja nun auch nicht os toll, aber man sollte schon sachlich bleiben bevor man dem Verein, der in der ewigen Tabelle auf Paltz drei steht alles Negative bescheinigt.


Welcher der hier angeführten Punkte war denn unsachlich?



"Man kann mit Bayern München nur ordentlich als Feind umgehen, wenn man unsachlich bleibt. Sobald man sich an die Fakten hält, wird es schwierig."


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Trainer diskusion  - #39


23.07.2020 07:59


Victor


Werder Bremen-FanWerder Bremen-Fan


Mitglied seit: 07.02.2020

Aktivität:
Beiträge: 57

@SCF-Dani

Zitat von SCF-Dani
Zitat von victor
Zitat von SCF-Dani
Zitat von victor
Werder steth auf Platz drei in der ewigen Tabelle und kein Verein ist solange in der Budnesliga wie der SV Werder Bremen. Da scheint ja einiges schief gelaufen zu sein...

Der HSV ist auf Rang 4, Kaiserslautern auf Rang 11
Ich denke du merkst hieran schnell, was das für eine Aussagekraft hat


Ja richtig und BvB und FCB sind auf 2 und 1 bejanntermassen beides Vereine die nichts taugen

Wenn Bayern und Dortmund jetzt absteigen und 10 Jahre in Liga 2, 3 oder 4 spielen werden sie vermutlich nach wie vor auf Platz 1 und 2 in der ewigen Tabelle sein


na da muss ich dich leider korrigieren, erstens reicht es in der 2. Liga zu spielen um kein Punkte in der ewigen tabelle zu sammeln und zweitens hat Dortmund gerade mal 20 Punkte mehr als Werder und steht erst seit dieser Saison auf Platz zwei. Und jetzt rate mal wer letzte Saison uaf Platz 2 stand...



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Trainer diskusion  - #40


23.07.2020 09:27


antikas


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 25.08.2008

Aktivität:
Beiträge: 21220

@Victor

Zitat von victor
Zitat von SCF-Dani
Zitat von victor
Zitat von SCF-Dani
Zitat von victor
Werder steth auf Platz drei in der ewigen Tabelle und kein Verein ist solange in der Budnesliga wie der SV Werder Bremen. Da scheint ja einiges schief gelaufen zu sein...

Der HSV ist auf Rang 4, Kaiserslautern auf Rang 11
Ich denke du merkst hieran schnell, was das für eine Aussagekraft hat


Ja richtig und BvB und FCB sind auf 2 und 1 bejanntermassen beides Vereine die nichts taugen

Wenn Bayern und Dortmund jetzt absteigen und 10 Jahre in Liga 2, 3 oder 4 spielen werden sie vermutlich nach wie vor auf Platz 1 und 2 in der ewigen Tabelle sein


na da muss ich dich leider korrigieren, erstens reicht es in der 2. Liga zu spielen um kein Punkte in der ewigen tabelle zu sammeln und zweitens hat Dortmund gerade mal 20 Punkte mehr als Werder und steht erst seit dieser Saison auf Platz zwei. Und jetzt rate mal wer letzte Saison uaf Platz 2 stand...

Der Punkt ist, dass die Ewige Tabelle nichts über die aktuelle Situation einer Mannschaft aussagt.
Es ging SCF-Dani darum, dass es für den HSV und Kaiserslautern ein maximal schwacher Trost sein dürfte, irgendwann mal ein guter Verein gewesen zu sein.
 
Genauso wie für Werder. 
Wenn denen im Moment, angesichts der düsteren Zukunftsperspektive, irgendwas egal ist, dann die Ewige Tabelle. 



"Man kann mit Bayern München nur ordentlich als Feind umgehen, wenn man unsachlich bleibt. Sobald man sich an die Fakten hält, wird es schwierig."


 Melden
 Zitieren  Antworten


Voting-Teilnehmer

Daumen hoch richtig entschieden
-
Daumen runter Veto
-
×

17.12.2019 18:30


10.
Quaison
15.
(ET)
Pavlenka
19.
Quaison
38.
Quaison
81.
Mateta

Schiedsrichter

Frank WillenborgFrank Willenborg
Note
2,3
Werder Bremen 4,1   1,8  Mainz 05 2,1
Christian Bandurski
Arno Blos
Arne Aarnink

Statistik von Frank Willenborg

Werder Bremen Mainz 05 Spiele
1  
  9

Siege (DFL)
0  
  3
Siege (WT)
0  
  3

Unentschieden (DFL)
0  
  1
Unentschieden (WT)
0  
  1

Niederlagen (DFL)
1  
  5
Niederlagen (WT)
1  
  5

Aufstellung

Pavlenka
Augustinsson
Eggestein
Gelbe Karte Bittencourt
Moisander
Sahin 27.
Rashica
Veljkovic
Lang 80.
Klaassen
Osako 69.
79. Kunde 
Quaison 
Hack 
Baku  Gelbe Karte
Öztunali 
67. Szalai 
Zentner 
Martín 
27. Fernandes  Gelbe Karte
Boëtius 
Niakhaté 
Gelbe Karte Eggestein  27.
Bartels  80.
Pizarro  69.
27. Brosinski
79. Martins
67. Mateta

Alle Daten zum Spiel

keine Daten
zum Spiel

Relevante Foren

Teile dieses Thema