Weniger Schiedsrichter-Fehler bei Geisterspielen?

 Weniger Schiedsrichter-Fehler bei Geisterspielen?  - #1


14.05.2020 13:22


Duventus


Hamburger SV-FanHamburger SV-Fan

Duventus
Mitglied seit: 16.04.2018

Aktivität:
Beiträge: 142

Für wie groß haltet ihr den Einfluss der Zuschauer?
Werden die Schiedsrichter "in Ruhe" pfeifen können und dadurch weniger Fehler machen?
Oder brauchen die Bundesliga-Unparteiischen die gewohnte Stadionatmosphäre?
Community-Abstimmung
Schiris werden mehr Fehler machen:
16,67 %
Schiris werden weniger Fehler machen:
83,33 %




 Melden
 Zitieren  Antworten


 Weniger Schiedsrichter-Fehler bei Geisterspielen?  - #2


14.05.2020 13:45


GladbacherFohlen
GladbacherFohlen

Bor. M'Gladbach-FanBor. M'Gladbach-Fan

GladbacherFohlen
Mitglied seit: 04.03.2013

Aktivität:
Beiträge: 5721

- Schiris werden weniger Fehler machen
Ich bin der Meinung, dass sich die Schiedsrichter davon nicht groß beeinflussen lassen werden. Letztendlich sind die Jungs ja alle Profis und stehen in der Bundesliga als Schiri auf dem Platz, weil es eine Qualität ist, sich nicht von außen beeinflussen zu lassen oder mit den Einflüssen professionell umzugehen. Da die Option "Es wird sich nichts ändern" nicht verfügbar ist votiere ich aber mal zugunsten der Referees,da ich sogar glaube, dass die ruhigere Atmosphäre auch eine Chance für eine noch besonnenere Spielleitung sein kann. Kommunikation zu Spielern und Assistenten auf und am Platz dürfte nämlich deutlich einfacher sein!



"Das ist der ganz normale Wahnsinn hier im Borussia-Park!" - 100,5-Kommentator Andreas Küppers nach Igor de Camargos Last-Minute-Tor in der Relegation 2011 gegen Bochum


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Weniger Schiedsrichter-Fehler bei Geisterspielen?  - #3


14.05.2020 13:55


Zirkusaffe


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 10.08.2013

Aktivität:
Beiträge: 2215

- Schiris werden weniger Fehler machen
Ich tendiere ebenso wie @GladbacherFohlen am ehesten zu einem "Es ändert sich nichts". Wenn ich mich zwischen beiden Optionen entscheiden müsste, dann wäre es, dass sie weniger Fehler machen werden, da ich selbst bei den professionellsten Schiedsrichter davon ausgehe, dass ein Stimmungsbild des Stadions vielleicht zu 1% subjektiv in den Kopf reinspielt. Aber dieser Einfluss ist so ein My, dass ich hier per se erstmal keine Veränderung der Fehlerquote sehe.



++++ Redbull verleiht Flügel - Leipzig gibt Außenstürmer ab ++++


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Weniger Schiedsrichter-Fehler bei Geisterspielen?  - #4


14.05.2020 16:25


Stern des Südens


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 19.12.2019

Aktivität:
Beiträge: 83

Reihe mich ein und sage ebenfalls "es ändert sich nichts".
Das wundert mich schon gewaltig, dass hier teilweise auch von Seiten der Schiris selbst geäussert wird, dass sie es ohne Zuschauer leichter hätten.
Damit geben sie ja indirekt zu, sich (wenig souverän) von äusseren Faktoren "beeinflussen" lassen.
Undenkbar, dass so etwas ein Herr Fröhlich oder wie sie alle heissen ernsthaft zugeben würden.

Auf dem Feld kann es eventuell ohne Zuschauer für den Schiri einfacher werden.

Was bei der Umfrage ebenfalls völlig aussen vor bleibt, ist ja das eigentliche Regulativ des VAR bei Fehlentscheidungen im Zusammenhang mit Elfmeter/Roter Karte. Da hätte ja der VAR auch bisher eingreifen können ohne Einfluss der Zuschauer im Keller und hätte deswegen ohnehin kaum Fehler machen dürfen.

Es gab aber selbst mit der zusätzlich eingebauten Sicherung des VAR nach wie vor Fehler, denken wir an die vor kurzem festgestellte Fehlentscheidung des nicht gegebenen Elfmetres für BMG im Spiel gegen den BVB.

Meine Vermutung: die Fehler häufen sich, je wichtiger ein Spiel ist. Und das ist gegen ende der Meisterschaft eben der Fall. Je mehr Brisanz (Meister oder nicht, Abstieg oder nicht,Pokalsieg oder nicht, etc..), desto mehr Last trägt ein Schiri mit seinen Entscheidungen mit sich rum.
 



 Melden
 Zitieren  Antworten


 Weniger Schiedsrichter-Fehler bei Geisterspielen?  - #5


14.05.2020 16:39


Schwarzangler
Schwarzangler

Energie Cottbus-FanEnergie Cottbus-Fan

Schwarzangler
Mitglied seit: 26.11.2007

Aktivität:
Beiträge: 4048

@Stern des Südens

Zitat von Stern des Südens
Reihe mich ein und sage ebenfalls "es ändert sich nichts".
Das wundert mich schon gewaltig, dass hier teilweise auch von Seiten der Schiris selbst geäussert wird, dass sie es ohne Zuschauer leichter hätten.
Damit geben sie ja indirekt zu, sich (wenig souverän) von äusseren Faktoren "beeinflussen" lassen.
Undenkbar, dass so etwas ein Herr Fröhlich oder wie sie alle heissen ernsthaft zugeben würden.

Auf dem Feld kann es eventuell ohne Zuschauer für den Schiri einfacher werden.

Was bei der Umfrage ebenfalls völlig aussen vor bleibt, ist ja das eigentliche Regulativ des VAR bei Fehlentscheidungen im Zusammenhang mit Elfmeter/Roter Karte. Da hätte ja der VAR auch bisher eingreifen können ohne Einfluss der Zuschauer im Keller und hätte deswegen ohnehin kaum Fehler machen dürfen.

Es gab aber selbst mit der zusätzlich eingebauten Sicherung des VAR nach wie vor Fehler, denken wir an die vor kurzem festgestellte Fehlentscheidung des nicht gegebenen Elfmetres für BMG im Spiel gegen den BVB.

Meine Vermutung: die Fehler häufen sich, je wichtiger ein Spiel ist. Und das ist gegen ende der Meisterschaft eben der Fall. Je mehr Brisanz (Meister oder nicht, Abstieg oder nicht,Pokalsieg oder nicht, etc..), desto mehr Last trägt ein Schiri mit seinen Entscheidungen mit sich rum.
 

+1



Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden.


 Melden
 Zitieren  Antworten


 Weniger Schiedsrichter-Fehler bei Geisterspielen?  - #6


17.05.2020 17:12


FCB4EVER


Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 17.05.2018

Aktivität:
Beiträge: 496

Also wenn Schiri ihre Fehler auf die Zuschauer schieben ist das etwas plump.

Der Druck ist doch kein anderer. Die Kritik wird auch nicht milder ausfallen, jetzt mit so einer Aussage wird diese vielleicht noch härter ausfallen.

So hätte Schalke ja auch jetzt wieder auf Nübel setzen können, wenn man mal annimmt, das man Nübel nur „schützen“ wollte.

Die Fehler bleiben am Ende die selben. Es ist doch kein anderes Regelwerk. Zudem Fehler nunmal dazugehören. Ich find diese Aussage (ohne Zuschauer) sogar richtig gefährlich. So eine Aussage fliegt einem gnadenlos um die Ohren.

Schiris sind Menschen und das Regelwerk ist nicht perfekt. Von daher sollte der Maßstab sein, zu seinen Fehlern zu stehen und sie einzugestehen, sofern es überhaupt einer wirklich war.

Man sollte von der Illusion der Perfektion wegkommen. Die Basis für die Perfektion ist nicht gegeben. Daran sollte sich alle endlich gewöhnen und es annehmen. Allen voran die Zuschauer / Fans. Wenn das endlich verinnerlich wird, kann auch ein Schiri für meine Begriffe befreiter pfeifen.



1  Melden
 Zitieren  Antworten


Voting-Teilnehmer

Schiris werden mehr Fehler machen

Schiris werden weniger Fehler machen

×

Benachrichtigungshinsweise

Erwähne das gesamte Kompetenzteam
@kt oder @kompetenzteam
Erwähne alle Moderatoren
@mods
Erwähne alle Administratoren
@admins
Erwähne das Technikteam
@technik

Teile dieses Thema