Newsarchiv

13.03.2020 14:06 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Nach Geisterspieltag: 1. und 2. Bundesliga stellen Spielbetrieb ein

Pause soll zunächst bis zum 02. April andauern

Teaser_Corona_1584104916.jpg
Quelle: imago images/ transfermarkt

Nachdem unter anderem England, Italien, Spanien, Frankreich, die USA und die Niederlande den Spielbetrieb in ihren jeweiligen Ligen aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus eingestellt haben, zieht nun auch die Bundesliga nach. Der 26. Spieltag an diesem Wochenende soll allerdings wie geplant ohne Publikum stattfinden. Das gab die DFL in einem Statement auf Twitter bekannt.Das #DFL-Präsidium schlägt der Mitgliederversammlung eine Aussetzung des Spielbetriebs der #Bundesliga und 2. Bundesliga ab kommendem Dienstag bis einschließlich 2. April vor ➡️

weiterlesen ...
11.03.2020 15:52 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Greuther Fürth und VfB Stuttgart siegen bei Wahre Tabelle

Unentschieden für den Hamburger SV

Soukou.jpg_1583938940.jpg
Quelle: imago images

In der 2. Bundesliga gab es am 25. Spieltag gleich vier Korrekturen bei Wahre Tabelle. Im Spiel VfL Osnabrück – Wehen Wiesbaden (2:6) hätte Osnabrück nach 17 Minuten einen Elfmeter bekommen müssen. Durch den zusätzlichen Treffer gewinnt Wiesbaden allerdings trotzdem mit 6:3. Einen Einfluss auf die Wahre Tabelle und auch auf das Rennen um den Aufstieg in die Bundesliga haben die Korrekturen bei den Spielen des Hamburger SV gegen Jahn Regensburg (2:1) und VfB Stuttgart – Arminia Bielefeld (1:1). In Hamburg wurde in der 49. Minute der vermeintliche 2:1-Führungstreffer von Regensburgs Jann George wegen eines Foulspiels aberkannt. Schiedsrichter Arne Aarnink pfiff einen Zweikampf zwischen Andreas Albers und Hamburgs Timo Letschert ab, den ...

weiterlesen ...
10.03.2020 19:48 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Bundesliga: Sieg für Schalke in der Wahren Tabelle

Für Borussia Dortmund reicht es nur zum Unentschieden im Topspiel

Matondo.jpg_1583866325.jpg
Quelle: imago images

Für Schalke 04 und Borussia Dortmund gab es am 25. Spieltag Veränderungen in der Wahren Tabelle. Die Gelsenkirchener kamen in der Partie gegen 1899 Hoffenheim nicht über ein 1:1 hinaus. In der 31. Minute kam es allerdings zu einem strittigen Zweikampf im Hoffenheimer Strafraum. Im Zweikampf mit Benjamin Hübner kam Schalkes Rabbi Matondo zu Fall und forderte einen Elfmeter für sein Team. Wahre Tabelle-User „ReCo88“ schrieb: „Aus meiner Sicht: klarer Elfmeter. Auch wenn der Ball nicht in der Nähe war, darf man den Gegenspieler doch nicht so aus dem Angriff rausnehmen.“ Schiedsrichter Sven Jablonski entschied sich gegen einen Strafstoß. Die Community hatte aber eine andere Meinung und sprach sich mit 75 Prozent für ...

weiterlesen ...
05.03.2020 14:36 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Schiedsrichterball: Darf ich Sie mal unterbrechen?

Die Beleidigungen gegen Hopp aus der Sicht des Schiedsrichters

Bayern.jpg_1583415586.jpg
Quelle: imago images

Wer am vergangenen Wochenende Profifußball geguckt hat, dürfte ganz schön überrascht worden sein, gab es doch zahlreiche Unterbrechungen aufgrund von Fehlverhalten seitens einiger Fans. Den Beginn – und zugleich unrühmlichen Höhepunkt – machte das Spiel zwischen der TSG 1899 Hoffenheim und dem FC Bayern München, das zweimal unterbrochen wurde, am Rande eines Abbruchs stand und am Ende in Standfußball mündete, der so manchen Ticker-Textroboter überforderte. Doch auch in verschiedenen anderen Stadien fanden die Schmähplakate Nachahmer, was wiederum zu entsprechend vielen Unterbrechungen führte. Vorab: Zu diesem Thema könnte man einige Kolumnen füllen, insbesondere zum eigentlichen Motiv der ...

weiterlesen ...
04.03.2020 16:53 Uhr | Quelle: WahreTabelle

2. Liga: Unentschieden für Karlsruher SC in der Wahren Tabelle

„Ich habe jetzt nichts gesehen, was gegen einen Strafstoß gesprochen hätte“

Stiefler.jpg_1583338286.jpg
Quelle: imago images

In der 2. Bundesliga gibt es am 24. Spieltag gleich drei Korrekturen in der Wahren Tabelle. Davon hat allerdings nur die aus der Partie Karlsruher SC - 1. FC Nürnberg (0:1) einen Einfluss auf die Punkteverteilung. Der KSC hätte in der 82. Minute einen Strafstoß bekommen müssen. Nürnbergs Robin Hack traf beim Versuch, den Ball aus dem Strafraum zu schlagen, den dazwischen gehenden Manuel Stiefler. WT-User und Mitglied des Kompetenzteams „Hagi01“ schrieb: „Kein Ball gespielt, den Gegner mit ordentlicher Intensität an der Wade erwischt. Ich habe jetzt nichts gesehen, was gegen einen Strafstoß gesprochen hätte.“ Der Meinung waren am Ende 90 Prozent der User und so gab es nachträglich Strafstoß und einen ...

weiterlesen ...
03.03.2020 16:06 Uhr | Quelle: WahreTabelle

1. Bundesliga: Gelb-Rot für Herthas Cunha in der Wahren Tabelle

„Der Arm ist deutlich zu hoch und fährt raus“

Cunha.jpg_1583248214.jpg
Quelle: imago images

Am 24. Spieltag der Bundesliga gab es in der Wahren Tabelle keine Korrektur der Ergebnisse. Eine Veränderung gab es aber in der Partie Fortuna Düsseldorf – Hertha BSC (3:3). Berlins Matheus Cunha hätte laut Kompetenzteam die Gelb-Rote Karte sehen müssen. +++ Diskussion um Cunhas möglichen Platzverweis +++ In der 88. Minute traf der bereits verwarnte Cunha Düsseldorfs Adam Bodzek mit dem Arm im Gesicht. Schiedsrichter Tobias Stieler entschied zwar auf Foul, zeigt Cunha allerdings nicht die Gelb-Rote Karte. Wahre Tabelle-User „Nimmersapp“ schrieb: „Zwar will er sich in erster Linie wohl selbst ...

weiterlesen ...
01.03.2020 13:38 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Bundesliga: Elfmeter für Hertha spaltet die Community

Düsseldorf könnte in der Wahren Tabelle noch siegen

Piatek.jpg_1583066555.jpg
Quelle: imago images

Das Freitagabendspiel in der Bundesliga zwischen Fortuna Düsseldorf und Hertha BSC fand nach einer furiosen Aufholjagd der Berliner keinen Sieger (3:3). In der 75. Minute erhielt Hertha allerdings einen fragwürdigen Elfmeter. Krzysztof Piatek umrundete Fortuna-Torwart Florian Kastenmeier, der dabei zunächst den Ball und danach Piateks Beine trifft. Schiedsrichter Tobias Stieler entschied sofort auf Strafstoß, aber die Wahre Tabelle-Community war zunächst gespalten. User „TobiF14“ schrieb: „Für mich ist es kein Elfmeter, da Kastenmeier den Ball spielt, bevor er Piatek berührt und er den Ball so abfälscht, dass er aus der Laufrichtung von Piatek läuft.“ Eine andere Meinung hatte „Kallemann6“: Ich ...

weiterlesen ...
27.02.2020 21:41 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Schiedsrichterball: Hand ist Hand?

 Eingriffsgrund & Überprüfungszeitraum des VAR im Fokus

Brych.jpg_1594029400.jpg
Quelle: imago images

Dr. Felix Brych und sein Videoassistent Bastian Dankert hatten am vergangenen Samstag beim Bundesligaspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und der TSG 1899 Hoffenheim einiges zu tun, gerade mit Handspielen. Zunächst gab es in der 74. Minute einen Handelfmeter für die „Fohlen“, nachdem Hübner den Ball auf der Strafraumlinie mit der Hand gespielt hatte. Hier musste VAR Bastian Dankert die kalibrierten Abseitslinien zweckentfremden, um zu erkennen, dass das Vergehen innerhalb des Strafraums stattgefunden hatte. ...

weiterlesen ...
26.02.2020 18:53 Uhr | Quelle: WahreTabelle

1. Liga: Gladbach hätte gegen Hoffenheim gewonnen

Handspiel von Wendt falsch bewertet

D8912F67-B856-4D89-AED9-A247E41914AC_1582837807.jpeg
Quelle: imago images

Am 23. Spieltag der Bundesliga hätte Borussia Mönchengladbach in der Wahren Tabelle einen Sieg gegen 1899 Hoffenheim geholt (1:1). Ein Tor von Gladbachs Alassane Plea in der 82. Minute wurde fälschlicherweise wegen eines Handspiels zurückgenommen. Oscar Wendt hatte im Vorfeld des Treffers den Ball mit der Hand gespielt und somit das Tor zum vermeintlichen 2:0 eingeleitet. Schiedsrichter Dr. Felix Brych sah sich die Szene nach einem Hinweis des VAR an und nahm den Treffer dann zurück. Die Wahre Tabelle-Community vertritt einen anderen Standpunkt. Nutzer „DankeOlli“ schrieb: „Also meiner Meinung nach kein strafbares Handspiel. Wendt versucht das Handspiel zu verhindern, bekommt den Ball dann nach viel Gestocher und Abpraller gegen den ...

weiterlesen ...
25.02.2020 15:46 Uhr | Quelle: WahreTabelle

2. Liga: St. Pauli hätte im Derby höher gewinnen müssen

Tor zu Unrecht wegen Abseits aberkannt

Belatelli.jpg_1582642230.jpg
Quelle: imago images

Der FC St. Pauli hätte das Hamburger Stadtderby am 23. Spieltag der 2. Bundesliga gegen den Hamburger SV sogar noch höher gewinnen müssen (2:0). In der 67. Minute wurde ein Tor von Rico Benatelli zum vermeintlichen 3:0 wieder aberkannt. +++ Die Diskussion um Benatellis Treffer +++ Der Mittelfeldspieler von St. Pauli köpfte einen Eckball unhaltbar für HSV-Schlussmann Heuer Fernandes ins Tor. Beim Kopfball stand Ryo Miyaichi allerdings vor Fernandes und Schiedsrichter Manuel Gräfe entschied gemeinsam mit dem Videoassistenten auf Abseits. Wahre Tabelle-Nutzer „GladbacherFohlen“ schrieb: ...

weiterlesen ...
13.02.2020 18:10 Uhr | Quelle: WahreTabelle

2. Liga: Dresden verliert trotz Korrekturen

Angebliches Abseitstor von Dresden hätte zählen müssen

Schmidt.jpg_1582584371.jpg
Quelle: imago images

In der 2. Bundesliga gab es am 21. Spieltag zwei Korrekturen durch die Wahre Tabelle. Beide in der Partie Dynamo Dresden gegen den SV Darmstadt (2:3). Das Endergebnis bleibt dabei dennoch unverändert. Dresden bekommt zwar einen aberkannten Treffer zugeschrieben, dass zwischenzeitliche 2:3 durch Patrick Schmidt hätte dagegen nicht zählen dürfen. +++ Diskussion um das Foul von Schmidt +++ Vor Schmidts Anschlusstreffer in der 57. Minute übersah Schiedsrichter Michael Bacher einen Schubser des Torschützen gegen Darmstadts Matthias Bader. Wahre Tabelle-User ...

weiterlesen ...
11.02.2020 15:58 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Kein Sieg für SC Freiburg gegen Hoffenheim: „Das ist nie und nimmer ein Elfmeter“

Korrektur im Breisgau

Günter.jpg_1581434270.jpg
Quelle: imago images

Die einzige Korrektur in der Wahren Tabelle am 21. Bundesliga-Spieltag gab es in der Partie SC Freiburg – 1899 Hoffenheim (1:0). Das Kompetenzteam nahm den Elfmeter für die Freiburger zurück. +++ Zur Diskussion um den Elfmeter für Freiburg +++ Schiedsrichter Sven Jablonski entschied nach einer Grätsche von Hoffenheims Stefan Posch gegen Christian Günter in der 40. Minute auf Elfmeter für Freiburg. Für die Community von Wahre Tabelle lag allerdings kein Foul vor. WT-Nutzer „4KNADO“ schrieb: „Wird durch seine Schwalbe überhaupt erst getroffen. Das ist nie und nimmer ein ...

weiterlesen ...
08.02.2020 22:32 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Schiedsrichterball: Ach, hör doch auf! - Zweiter Teil

Undisziplinierte Profis färben auf den Amateurfußball ab – Schluss damit!

Gelb.jpg_1582467675.jpg
Quelle: imago images

Zu Teil 1: Spieler vs. Referee – Der Kampf um die Macht auf dem Platz Die perverse Verkehrung von Täter und Opfer Bei der Frage nach dem Täter und dem Opfer kam es in der Öffentlichkeit im Fall Pléa zu einer schon perversen Verkehrung der Beteiligten. Pléa hatte gegen die Spielregeln verstoßen, indem er gegen die Entscheidungen von Stieler protestierte. Kurze Erinnerung: Nach Regel 12 ist sämtlicher Protest gegen Schiedsrichterentscheidungen zu verwarnen. Zweifacher (und damit Wiederholungs-)Täter in dieser Situation ist also der Gladbacher, Stieler ist dagegen das Opfer. In der Öffentlichkeit ...

weiterlesen ...
06.02.2020 19:22 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Schiedsrichterball: Ach, hör doch auf!

Erster Teil: Spieler vs. Referee – Der Kampf um die Macht auf dem Platz

PleaRot.jpg_1581013760.jpg
Quelle: imago images

Es gibt Szenen, über die die komplette Fußballwelt diskutiert und die auch einen Schiedsrichterkolumnist nicht kalt lassen. Deshalb ist die heutige Kolumne auch deutlich umfangreicher und emotionaler als sonst üblich. Zu solchen Szenen gehört der Platzverweis gegen Mönchengladbachs Alassane Pléa am vergangenen Samstag im Topspiel gegen RB Leipzig. Dabei kam einiges zusammen: Der sympathische Traditionsverein spielt als Underdog beim vermeintlichen Retortenclub, macht ein gutes Spiel, führt etwas überraschend mit 2:1 und dann fliegt einer der besten Spieler aufgrund zweier Vergehen gegen den Schiedsrichter, der bis dato eine großzügige Linie fuhr, vom Platz. Ein Pulverfass, das spätestens in dem Moment explodiert, in dem Leipzig ...

weiterlesen ...
04.02.2020 21:11 Uhr | Quelle: WahreTabelle

1. Liga: Hertha hätte Elfmeter bekommen müssen

Zwei Korrekturen am 20. Spieltag

817E0E61-C2DC-4CCD-8A70-D3B7829DFF44_1580847992.jpeg
Quelle: imago images

Hertha BSC holt nach einem nicht gegebenen Elfmeter einen Sieg in der Wahren Tabelle gegen Schalke 04 (0:0). Eine weitere Korrektur gab es in der Partie 1. FC Köln gegen denSC Freiburg (4:0). Diese hat aber keine Auswirkungen auf die Punkteverteilung.  Im Freitagsspiel zwischen Hertha BSC und Schalke 04 (0:0) kam es in der 52. Minute im Zweikampf von Javairô Dilrosunund Schalkes Ozan Kabak zu einer strittigen Szene im Strafraum der Gelsenkirchener. Im Laufduell griff Kabakzunächst das Trikot von Dilrosun und brachte ihn dann mit einem leichten Tritt an den Fuß zu Fall. Schiedsrichter Sascha Stegemann entschied nicht auf ...

weiterlesen ...
01.02.2020 22:06 Uhr | Quelle: WahreTabelle

2.Liga: Community uneinig über Handspiel bei Kiel - Darmstadt

Korrekturfreie englische Woche

 

Dumic_1580591227.jpeg
Quelle: imago images

Zum 19. Spieltag in der  2. Bundesliga wurde in der Wahren Tabelle kein Ergebnis korrigiert. Eine strittige Szene gab es im Spiel Holstein Kiel – SV Darmstadt (1:1).    In der 54. Minute bekam Kiels Stefan Theseker im Strafraum den Ball an den Arm. Schiedsrichter Florian Heft und der Videoassistent werteten die Szene allerdings nicht als Handspiel. Die gleiche Meinung wie der Referee hatte Wahre Tabelle-User „yannick811": „Der Arm hängt neben dem Körper und der Spieler versucht noch, diesen wegzuziehen." Dagegen fand „Junior": „Der Arm ist nicht angelegt und geht – wenn auch eher reflexartig, vielleicht sogar um den Arm wegzuziehen – sogar ein Stück raus ...

weiterlesen ...
30.01.2020 21:58 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Osnabrücks Kühn sieht nach Elfmeterparade Gelb-Rot

Elfmeter Wiederholung wegen neuer Regel

Kühn.jpg_1580418158.jpg
Quelle: imago images

In der 2.Liga Partie VfL Osnabrück – SV Sandhausen (1:3) kam es am Mittwochabend zu einer Premiere. Osnabrücks Torwart Philipp Kühn parierte kurz vor der Pause einen Elfmeter von Leart Paraqada. Dabei verließ er allerdings zu früh die Torlinie und flog daraufhin mit Gelb-Rot vom Platz. Im zweiten Versuch traf Paqarada gegen Kühns Ersatzmann Nils Körber dann doch noch zum 1:0. Seit Saisonbeginn müssen Torhüter bei einem Strafstoß auf der Linie stehen bleiben, bis der Schütze den Ball berührt hat. Bei einem Verstoß wird der Keeper mit einer Gelben Karte bestraft. Da Kühn kurz zuvor mit einem Foul an Kevin Behrens den Elfmeter verursachte und dafür ebenfalls verwarnt wurde, blieb Schiedsrichter ...

weiterlesen ...
28.01.2020 21:29 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Hertha hätte deutlicher gegen Wolfsburg gewonnen

Nur eine Korrektur am 19. Spieltag

1274FD8B-2653-410C-9B14-624E5060F7CA_1580243660.jpeg
Quelle: imago images

Der 2:1-Sieg von Hertha BSC gegen den VfL Wolfsburg fällt in der Wahren Tabelle deutlicher aus. Das zurückgenommene Tor der „Wölfe“ ist die einzige Korrektur des 19. Spieltags.  Bei Admir Mehmedis Führungstreffer in der 68. Minute standMitspieler Wout Weghorst knapp im Abseits. Wahre-Tabelle-User „Antarex“ sagte: „Sollte es eine Abseitsstellung gewesen sein, dann ist die für mich aktiv. Der Torwart würde ganz anders reagieren, wenn der Wolfsburger nicht derart zum Ball gehen.“ Der Rest der Community entschied mit 90 Prozent für Abseits und das Kompetenzteam war sich ebenfalls mit 14 zu 0 Stimmen einig. Damit gewinnt die Hertha in der Wahren Tabelle mit ...

weiterlesen ...
27.01.2020 18:08 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Paderborns Baumgart droht erste Gelbsperre für einen Trainer

Gjasula stellt Rekord für Gelbe Karten ein

F4CA6BCB-A34F-4DC8-97C5-486713B0662C_1580145168.jpeg
Quelle: imago images

Paderborns Trainer Steffen Baumgart droht am kommenden Spieltag gegen den VfL Wolfsburg die erste Gelbsperre für einen Bundesliga-Trainer. Beim 2:0-Sieg gegen den SC Freiburg erhielt Baumgart für einen Flaschenwurf an der Seitenlinie bereits seine dritte Gelbe Karte. Seit den Regeländerungen zu Beginn der Saison können Trainer und Offizielle ebenfalls verwarnt werden und erhalten nach vier Gelben Karten eine Sperre für die darauffolgende Partie.  Einen Schritt weiter ist Baumgarts Kapitän Klaus Gjasula.Gegen den VfL erhielt der Paderborner bereits die zehnte Verwarnung und fehlt damit gegen den SC Freiburg bereits zum zweiten Mal in dieser Saison mit einer ...

weiterlesen ...
23.01.2020 14:01 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Schiedsrichterball: Durchgegriffen

Warum das härtere Durchgreifen gegen Unsportlichkeiten sinnvoll ist

AytekinGelb.jpg_1595239677.jpg
Quelle: imago images

Die Schiedsrichter haben sich für das Jahr 2020 einiges vorgenommen: Sie wollen Unsportlichkeiten stärker ahnden. Denn die Bundesliga steht im Rampenlicht der Medien und strahlt in ihrer Wirkkraft massiv auf die Amateurligen aus. Indem die Unsportlichkeiten im Profibereich streng geahndet werden und infolgedessen zurückgehen, sinken sie auch im Amateurbereich und der Respekt vor den Schiedsrichtern steigt dort – so ist zumindest der Plan. Ob man damit Gewaltexzesse ganz verhindern kann, lässt sich sicherlich gut bezweifeln, aber jeder verhinderte Ausbruch ist ein Gewinn. Schon vor diesem Hintergrund ist der Plan ein guter. Positiver Nebeneffekt: Je weniger Unsportlichkeiten es gibt, umso attraktiver wird das Spiel. Man kann getrost davon ...

weiterlesen ...
19.01.2020 15:34 Uhr | Quelle: WahreTabelle

1. Bundesliga: Strengere Regelauslegung – Moisander fliegt als Erster

Zweimal Gelb wegen Meckerns für Bremens Kapitän

Moisander.jpg_1579444742.jpg
Quelle: imago images

Zum Auftakt der Rückrunde kündigte der DFB an, künftig strenger gegen Spieler vorzugehen, die sich beim Schiedsrichter beschweren oder für Rudelbildungen sorgen. Grund dafür ist der Schutz von Unparteiischen im Amateurbereich. In der Partie zwischen Fortuna Düsseldorf und Werder Bremen wurde diese neue Auslegung dem Kapitän der Gäste, Niklas Moisander, zum Verhängnis. In der 72. Minute bekam Moisander nach einer Rudelbildung die Gelbe Karte von Schiedsrichter Dr. Felix Brych. Als sich der Verteidiger dann in der Nachspielzeit über ein Foul von Düsseldorfs Adam Bodzek an Jiri Pavlenka aufregte, gab es von Brych die Gelb-Rote Karte. In der Wahre Tabelle-Community sorgte die Szene für gemischte Gefühle. ...

weiterlesen ...
17.01.2020 21:05 Uhr | Quelle: WahreTabelle

1. Bundesliga: Aytekin pfeift Eröffnungsspiel – Dankert zum Topspiel in Leipzig

1. Bundesliga: Dankert zum Topspiel in Leipzig - Aytekin pfeift Eröffnungsspiel

Aytekin.jpg_1598694817.jpg
Quelle: imago images

Bastian Dankert pfeift zum Rückrundenauftakt das Topspiel zwischen Herbstmeister RB Leipzig und Aufsteiger Union Berlin. Am 7. Spieltag verlor Union bereits unter Dankert mit 0:1 gegen den VfL Wolfsburg. Auch in der Aufstiegssaison 2018/19 gingen die Berliner am 32. Spieltag gegen den SV Darmstadt als Verlierer vom Platz (1:2). Im Eröffnungsspiel Schalke 04 gegen Borussia Mönchengladbach ist Deniz Aytekin im Einsatz. Der 41-Jährige, der in der Hinrunde von den Usern von Wahre Tabelle die beste Durchschnittsnote aller Schiedsrichter bekam, leitet zum zweiten Mal in dieser Saison eine Partie der Gladbacher (1:0 gegen Köln am 4. Spieltag). (yk) Die Schiedsrichteransetzungen des 18. Spieltags im ...

weiterlesen ...
06.01.2020 17:57 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Bundesliga: Aytekin mit der besten Durchschnittsnote in der Hinrunde

Meiste Korrekturen bei Tobias Welz

87ABB175-3A80-4F3D-A775-D98350AFCAA7_1578330149.jpeg
Quelle: imago images

Deniz Aytekin wurde von der Wahre Tabelle-Community in der Bundesliga-Hinrunde in sieben Spielen mit einer Durchschnittsnote von 2,5 bewertet. Damit zeigte der 41-jährige die beste Leistung aller Schiedsrichter. Nur Bibiana Steinhaus wurde mit einer 2,0 besser bewertet als Aytekin, kommt allerdings auch lediglich auf zwei Einsätze.  +++ Schiedsrichterprofil von Deniz Aytekin +++ Am schlechtesten im Community-Ranking schnitt Tobias Welz ab. Für seine vier Saisonspiele erhielt der Wiesbadener eine 4,7. Welz ist auch der Schiedsrichter mit den meisten Korrekturen (7), gefolgt von Markus Schmidt, der in sieben Partien fünfmal korrigiert ...

weiterlesen ...
02.01.2020 14:38 Uhr | Quelle: WahreTabelle

1. FC Köln in der Hinrunde am häufigsten benachteiligt

Fünf Punkte weniger für den VfL Wolfsburg

69C7A1D0-57BD-413B-81DC-8A567A8E48B5_1577972592.jpeg
Quelle: imago images

In der Hinrunde der Bundesliga wurde der 1. FC Köln laut Wahre Tabelle am häufigsten benachteiligt. Insgesamt sieben Mal waren die Domstädter von Fehlentscheidungen der Schiedsrichter betroffen, dahinter folgen Union Berlin und Schalke 04 mit drei Benachteiligungen.  Aus Kölner Sicht bekam der Gegner einen ungerechtfertigten Elfmeter am 5. Spieltag beim 0:4 gegen Bayern München und gleich sechs Mal wurde dem „Effzeh“ ein Strafstoß verwehrt. Aber nicht in jedem Spiel kostete die Fehlentscheidung auch Punkte. Am 1. Spieltag gegen den VfL Wolfsburg gab es in der Wahren Tabelle ein 2:2 (statt 1:2) und am 7. Spieltag einen 2:1-Sieg gegen Schalke 04 (statt 1:1). Daraus ergeben sich insgesamt drei Punkte mehr, wodurch Köln in der ...

weiterlesen ...
30.12.2019 17:42 Uhr | Quelle: WahreTabelle

2. Bundesliga: Gute Schiedsrichterleistungen zur Winterpause

Zwei strittige Szenen und keine Korrektur am 18. Spieltag

84FEB96A-7393-4B83-B213-50E6D901609A_1577724375.jpeg
Quelle: imago images

Am letzten Spieltag vor der Winterpause gab es in der 2. Bundesliga keine Korrekturen. Strittige Szenen gab es in den Partien 1. FC Nürnberg - Dynamo Dresden (2:0) und Erzgebirge Aue - Greuther Fürth (3:1). In Nürnberg ging es um ein vermeintliches Handspiel von Dresdens Florian Ballas. Der Verteidiger bekam eine Flanke zunächst an den Oberschenkel und dann an den Arm. Schiedsrichter Dr. Matthias Jöllenbeck und der Videoassistent entschieden darauf, weiterspielen zu lassen. Wahre Tabelle-User „Junior“ sagte: „Der Arm ist angelegt und er versucht, ihn noch wegzuziehen: kein strafbares Handspiel für mich.“ Insgesamt stimmten rund 83 Prozent der Community gegen einen Strafstoß. Für die zweite strittige ...

weiterlesen ...