Newsansicht

WahreTabelle 1.Bundesliga >> WahreTabelle 2.Bundesliga >>
15.06.2017 17:41 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Aubameyang bleibt der „wahre Torjäger“ der Liga

Entscheidung in der Saison-Schlussphase.

Aubameyang_Pierre-Emerick_BVB
Quelle: Imago Sportfoto / Archivbild
Hier wird Dortmunds Pierre-Emerick Aubameyang zwar ahndungswürdig am Torschuss gehindert, insgesamt ließ sich der Stürmer auf dem Weg zur Torjägerkanone jedoch nicht aufhalten...

Der „wahre Torjäger“ der Saison 2016/2017 in der Fußball-Bundesliga ist und bleibt Pierre-Emerick Aubameyang (27) von Borussia Dortmund.

Der Gabuner, der derzeit heftig mit dem französischen Hauptstadtklub Paris St. Germain flirtet und der in der abgelaufenen Spielzeit auf die Top-Quote von 31 Treffern in 32 Liga-Einsätzen kam, blieb auch in der WahreTabelle-Torjägerauswertung vorn.

Mit „The Race is on“ hatte Aubameyang nach dem 6:0-Auftakterfolg des FC Bayern München gegen Werder Bremen mit seinem ärgsten Konkurrenten Robert Lewandowski via Twitter am ersten Spieltag das viel beachtete Torjäger-Duell für eröffnet erklärt. Der Pole Lewandowski traf im Saison-Eröffnungsspiel am 26. August 2016 gleich drei Mal. Er kommt in der „wahren Torjägerliste“ auf 29 Treffer, Aubameyang auf 30. Hinter dem führenden Duo rangieren Kölns Anthony Modeste mit 23 statt 25 Toren und Leipzigs Neu-Nationalspieler Timo Werner. Der RBL-Stürmer erzielte 20 reguläre Treffer statt 21 nach DFL-Liste.

Die beiden nicht anerkannten Treffer für die ehemaligen BVB-Teamkollegen Aubameyang und Lewandowski gab es am 33. und am letzten Spieltag. Lewandowskis Elfmeter-Tor zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich (17.) der Münchner beim 5:4-Erfolg in Leipzig hätte ebenso von Schiedsrichter Tobias Stieler (Hamburg) nicht verhängt werden dürfen wie der Elfer von Aubameyang zum 4:3-Endstand gegen Werder Bremen (89.) im Saisonfinale im Signal Iduna Park. Diesen Strafstoß von Günter Perl in dessen letztem BL-Spiel nutzte Aubameyang, um den BVB endgültig in die Champions League zu schießen. Ob „Auba“ noch einmal für die Dortmunder auflaufen wird, werden die nächsten Wochen zeigen. „Wahrer Torjäger“ der Saison 2016/2017 bleibt der Publikumsliebling des BVB in jedem Fall… (cge)

Mehr zum Thema:

WahreTorjägerliste: Ibisevic mit nur neun Treffern

Wer sind die „wahren Torjäger“ der Liga?

Aktuelle Umfrage: Stimmt ab!

WahreTabelle bittet zur Abstimmung: Wählt zum Abschluss der Bundesliga-Spielzeit 2016/17 den Schiedsrichter der Saison. Wer ist euer Favorit?

Der „wahre Torjäger“ der Saison 2016/2017 in der Fußball-Bundesliga ist und bleibt Pierre-Emerick Aubameyang (27) von Borussia Dortmund.

Der Gabuner, der derzeit heftig mit dem französischen Hauptstadtklub Paris St. Germain flirtet und der in der abgelaufenen Spielzeit auf die Top-Quote von 31 Treffern in 32 Liga-Einsätzen kam, blieb auch in der WahreTabelle-Torjägerauswertung vorn.

Mit „The Race is on“ hatte Aubameyang nach dem 6:0-Auftakterfolg des FC Bayern München gegen Werder Bremen mit seinem ärgsten Konkurrenten Robert Lewandowski via Twitter am ersten Spieltag das viel beachtete Torjäger-Duell für eröffnet erklärt. Der Pole Lewandowski traf im Saison-Eröffnungsspiel am 26. August 2016 gleich drei Mal. Er kommt in der „wahren Torjägerliste“ auf 29 Treffer, Aubameyang auf 30. Hinter dem führenden Duo rangieren Kölns Anthony Modeste mit 23 statt 25 Toren und Leipzigs Neu-Nationalspieler Timo Werner. Der RBL-Stürmer erzielte 20 reguläre Treffer statt 21 nach DFL-Liste.

Die beiden nicht anerkannten Treffer für die ehemaligen BVB-Teamkollegen Aubameyang und Lewandowski gab es am 33. und am letzten Spieltag. Lewandowskis Elfmeter-Tor zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich (17.) der Münchner beim 5:4-Erfolg in Leipzig hätte ebenso von Schiedsrichter Tobias Stieler (Hamburg) nicht verhängt werden dürfen wie der Elfer von Aubameyang zum 4:3-Endstand gegen Werder Bremen (89.) im Saisonfinale im Signal Iduna Park. Diesen Strafstoß von Günter Perl in dessen letztem BL-Spiel nutzte Aubameyang, um den BVB endgültig in die Champions League zu schießen. Ob „Auba“ noch einmal für die Dortmunder auflaufen wird, werden die nächsten Wochen zeigen. „Wahrer Torjäger“ der Saison 2016/2017 bleibt der Publikumsliebling des BVB in jedem Fall… (cge)

Mehr zum Thema:

WahreTorjägerliste: Ibisevic mit nur neun Treffern

Wer sind die „wahren Torjäger“ der Liga?

Aktuelle Umfrage: Stimmt ab!

WahreTabelle bittet zur Abstimmung: Wählt zum Abschluss der Bundesliga-Spielzeit 2016/17 den Schiedsrichter der Saison. Wer ist euer Favorit?

Diese News betrifft folgende Schiedsrichter:

Tobias Stieler Name : Tobias Stieler
Geburtsdatum: 02.07.1981
Ort: Hamburg

Diese News betrifft folgende Schiedsrichter:

Tobias Stieler
Name : Tobias Stieler
Geburtsdatum: 02.07.1981
Ort: Hamburg

26.06.2019 15:57 Uhr | Quelle: WahreTabelle IFAB will die Elfmeterregel dauerhaft lockern

Nach Anpassung bei der Frauen-WM und Copa América

Nübel_1561557701.jpg

Zum 1. Juni wurde die Regel für Torhüter bei Elfmetern verändert. Vorher mussten beide Füße des Keepers auf der Torlinie stehen, bis der Schütze den Strafstoß ausgeführt hat. Jetzt reicht bereits ein Fuß aus. Allerdings überprüft der VAR jeden Elfmeter, was dafür gesorgt hat, dass bei der Frauen-WM mehrere Strafstöße wiederholt werden mussten und die Torhüterinnen mit einer Gelben Karte bestraft wurden. Diese Auslegung führte dazu, dass Keeper/ -innen Angst haben mussten, in einem möglichen Elfmeterschießen des Feldes verwiesen zu werden. „Es ist eine Situation entstanden, die keiner auf dem Schirm hatte“, sagt Lukas Brud, Geschäftsführer des International Football Ass...

23.06.2019 23:05 Uhr | Quelle: WahreTabelle Tops und Flops: Steinhaus an der Spitze, Ittrich mit bester Einzelleistung

Die Schiedsrichter der Saison 2018/19 im Check

Steinhaus.jpg_1561324109.png

Im Ranking der Durchschnittsnoten, die nach jedem Spieltag von der Wahre Tabelle Community an die Schiedsrichter verteilt werden, kann sich Bibiana Steinhaus am Ende der Saison an der Spitze behaupten. Die Schiedsrichterin aus Hannover erhielt für ihre sieben Einsätze im Schnitt eine Bewertung von 2,6. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Sven Jablonski und Pattrick Ittrich mit einer Bewertung von 2,8. Jablonski kann allerdings zwölf Einsätze vorweisen, während Ittrich nur auf vier Einsätze kommt. Am anderen Ende der Tabelle befindet sich Markus Schmidt, der in zwölf Partien von der Community im Durchschnitt eine 4,0 erhielt. Sein Tief...

21.06.2019 21:57 Uhr | Quelle: WahreTabelle Premier League passt VAR-Regel an

Eingriffe bei Elfmetern wie bei Frauen-WM soll es in England nicht geben

imago39027729h_1561147290.jpg

Bei der Frauen-WM sorgen derzeit die Entscheidungen des VAR bei Elfmetern für große Diskussionen. Nach den neuen Regeln müssen Torhüter die Linie bei der Ausführung zumindest mit einem Teil des Fußes berühren. Bei einem Verstoß wird der Strafstoß wiederholt und zusätzlich erhält der Keeper die Gelbe Karte. Diese Regel wird bei der Weltmeisterschaft der Frauen so konsequent durchgesetzt, dass der VAR schon bei wenigen Zentimetern eingreift und für eine Wiederholung des Elfmeters sorgt. Am meisten unter dieser Auslegung mussten die Schottinnen leiden. Beim Stand von 3:2 für Schottland gegen Argentinien konnte Torfrau Lee Alexander in der Nachspielzeit einen Elfmeter parieren, da sie aber knapp vor der Linie stand ordn...

18.06.2019 16:04 Uhr | Quelle: WahreTabelle Regelkunde: Wann Hand als Verstoß gewertet wird und wann nicht

Das viel diskutierte Handspiel…

Boateng.jpg_1560870789.jpg

Keine Regel wurde in der abgelaufenen Saison so oft kritisiert, wie das Handspiel. Auch beim Auftakt der U-21-Nationalmannschaft bei der EM in Italien und San Marino gab es nach einer Flanke an den Arm von Timo Baumgartl Elfmeter für Dänemark. Musste man den Elfer geben? Ja! Wann genau ist Handspiel strafbar? Das Reglement der IFAB unterscheidet grundsätzlich zwischen Absicht, Fahrlässigkeit und Handspielen, die keinen Regelverstoß darstellen. Ein Vergehen liegt immer dann vor, wenn ein Fußballer den Ball absichtlich mit dem Arm oder der Hand spielt, er in der Folge eines Handspiels in Ballbesitz gelangt und danach ins Tor trifft oder eine Torchance hat. Maßgeblich für den Regelverstoß sind dabei di...

15.06.2019 16:21 Uhr | Quelle: WahreTabelle Jamaika werden die neuen Regeln zum Verhängnis

Italien darf einen verschossenen Elfmeter wiederholen

image1_1560609186.png

Bei der Frauen-WM in Frankreich kommt es im zweiten Gruppenspiel zwischen Italien und Jamaika zu einer kuriosen Situation. In der 9. Spielminute gibt es nach dem Eingriff des Videoschiedsrichters Elfmeter für Italien. Den Strafstoß kann Jamaikas Torhüterin Sydney Schneider parieren. Doch der VAR greift erneut ein und Schiedsrichterin Anna-Marie Keighley aus Neuseeland lässt den Elfmeter wiederholen. Grund dafür ist eine neue Regel, die seit dem 1. Juni gilt und auch bei der Frauen-WM angewendet wird. Das Regelwerk besagt neuerdings, dass die Torhüterin beim Strafstoß mit dem Fuß auf der Torlinie stehen muss. Schneider stand bei der Ausführung einen Schritt vor der Linie. Der Elfmeter wurde also zu Recht wiederholt und die Torhüteri...