Newsansicht

WahreTabelle 1.Bundesliga >> WahreTabelle 2.Bundesliga >>
06.11.2017 22:49 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Auswertung: Mainz siegt in Gladbach!

Bundesliga bei WahreTabelle: Höherer Erfolg für Frankfurt.

Stindl_Lars_Gbamin_JeanPhilipp_MBGMZ05
Quelle: Imago Sportfoto
Diese Szene kostete Mainz 05 in Mönchengladbach wohl den Sieg: Jean-Philipp Gbamin ist frei vor Yann Sommer, wird aber von Lars Stindl (r.) regelwidrig gestoppt...

Der Video-Beweis ist nach wie vor das Thema Nummer eins in Fußball-Deutschland. Der 1. FSV Mainz 05 muss sich nach der Auswertung des elften Spieltags der Bundesliga durch die Fußball-Community WahreTabelle auch aufgrund der nach wie vor uneinheitlichen Anwendung der erst zu Saisonbeginn eingeführten Schiedsrichter-Hilfe im Nachteil sehen.

Die Rheinhessen hätten die Partie bei Borussia Mönchengladbach (1:1) wohl mit 2:1 gewonnen. Ausschlaggebend hierfür war eine Elfmeterszene mit Gladbachs Kapitän Lars Stindl (17.) in 14 Metern Tor-Entfernung gegen Jean-Philipp Gbamin – und zwar noch vor dem 0:1 für die Gäste von Abdou Diallo (19.). Das Kompetenzteam entschied hier: Elfer für Mainz und Rot für den Nationalspieler. „Vom Gefühl her habe ich ein bisschen Glück in der Situation. Er kreuzt mich, ich tuschiere ihn am Fuß und habe etwas Glück“, gestand Stindl anschließend bei Sky. „Da gibt es nicht viel schönzureden“, so I bin I, „Elfmeter!“ Erfolgsfan: „Klarer Kontakt in der Schussbewegung und Elfmeter.“ Das Votum zur Roten Karte für Stindl als letztem Mann war somit die zweite Korrektur in diesem Spiel. „Es ist eine klare Torchance und Stindl hat in meinen Augen nicht die Chance noch an den Ball zu kommen. Daher für mich eine Rote Karte“, schrieb GladbacherFohlen zu dieser Szene, in der Schiedsrichter Sven Jablonski (Bremen) den Video-Assistenten Wolfgang Stark eben nicht konsultierte…zum Leidwesen der Mainzer.

Die „Adler“ von Eintracht Frankfurt bleiben die Last-Minute-Könige der Liga. Mit dem 2:1 in der 89. Minute durch Sebastién Haller (Fünfter Saisontreffer) gelang den Hessen am Freitagabend der dritte Sieg in der absoluten Schlussphase. Die Mannschaft von Trainer Niko Kovac (46) kletterte dadurch von Rang zehn auf sieben. „Wir geben einfach nicht auf, das ist unser Spirit“, freute sich Neuzugang Kevin-Prince Boateng nach dem Spiel bei Eurosport, „wir kämpfen und laufen bis zum Schluss.“ Und Frankfurts achter Heimerfolg in Folge gegen Bremen wäre vermutlich noch höher ausgefallen. In der 50. Minute musste Schiedsrichter Benjamin Brand (Bamberg) einen Elfmeter zugunsten der Gastgeber verhängen. Bremens Torschütze Niklas Moisander brachte SGE-Torjäger Haller ahndungswürdig zu Fall. (cge)

Der Stand der Dinge: Die WahreTabelle der Fußball-Bundesliga nach dem elften Spieltag

Mehr zum Thema:

Bundesliga-Auswertung: Pleite für Schalke!

Rot für Bartra, Rebic-Tor gegen BVB nicht relevant

Kein Elfmeter für Leipzig: Remis für BVB

 

Der Video-Beweis ist nach wie vor das Thema Nummer eins in Fußball-Deutschland. Der 1. FSV Mainz 05 muss sich nach der Auswertung des elften Spieltags der Bundesliga durch die Fußball-Community WahreTabelle auch aufgrund der nach wie vor uneinheitlichen Anwendung der erst zu Saisonbeginn eingeführten Schiedsrichter-Hilfe im Nachteil sehen.

Die Rheinhessen hätten die Partie bei Borussia Mönchengladbach (1:1) wohl mit 2:1 gewonnen. Ausschlaggebend hierfür war eine Elfmeterszene mit Gladbachs Kapitän Lars Stindl (17.) in 14 Metern Tor-Entfernung gegen Jean-Philipp Gbamin – und zwar noch vor dem 0:1 für die Gäste von Abdou Diallo (19.). Das Kompetenzteam entschied hier: Elfer für Mainz und Rot für den Nationalspieler. „Vom Gefühl her habe ich ein bisschen Glück in der Situation. Er kreuzt mich, ich tuschiere ihn am Fuß und habe etwas Glück“, gestand Stindl anschließend bei Sky. „Da gibt es nicht viel schönzureden“, so I bin I, „Elfmeter!“ Erfolgsfan: „Klarer Kontakt in der Schussbewegung und Elfmeter.“ Das Votum zur Roten Karte für Stindl als letztem Mann war somit die zweite Korrektur in diesem Spiel. „Es ist eine klare Torchance und Stindl hat in meinen Augen nicht die Chance noch an den Ball zu kommen. Daher für mich eine Rote Karte“, schrieb GladbacherFohlen zu dieser Szene, in der Schiedsrichter Sven Jablonski (Bremen) den Video-Assistenten Wolfgang Stark eben nicht konsultierte…zum Leidwesen der Mainzer.

Die „Adler“ von Eintracht Frankfurt bleiben die Last-Minute-Könige der Liga. Mit dem 2:1 in der 89. Minute durch Sebastién Haller (Fünfter Saisontreffer) gelang den Hessen am Freitagabend der dritte Sieg in der absoluten Schlussphase. Die Mannschaft von Trainer Niko Kovac (46) kletterte dadurch von Rang zehn auf sieben. „Wir geben einfach nicht auf, das ist unser Spirit“, freute sich Neuzugang Kevin-Prince Boateng nach dem Spiel bei Eurosport, „wir kämpfen und laufen bis zum Schluss.“ Und Frankfurts achter Heimerfolg in Folge gegen Bremen wäre vermutlich noch höher ausgefallen. In der 50. Minute musste Schiedsrichter Benjamin Brand (Bamberg) einen Elfmeter zugunsten der Gastgeber verhängen. Bremens Torschütze Niklas Moisander brachte SGE-Torjäger Haller ahndungswürdig zu Fall. (cge)

Der Stand der Dinge: Die WahreTabelle der Fußball-Bundesliga nach dem elften Spieltag

Mehr zum Thema:

Bundesliga-Auswertung: Pleite für Schalke!

Rot für Bartra, Rebic-Tor gegen BVB nicht relevant

Kein Elfmeter für Leipzig: Remis für BVB

 

Diese News betrifft folgende Schiedsrichter:

Benjamin Brand Name : Benjamin Brand
Geburtsdatum: 10.07.1989
Ort: Gerolzhofen
Sven Jablonski Name : Sven Jablonski
Geburtsdatum: 13.04.1990
Ort: Bremen

Diese News betrifft folgende Schiedsrichter:

Benjamin Brand
Name : Benjamin Brand
Geburtsdatum: 10.07.1989
Ort: Gerolzhofen
Sven Jablonski
Name : Sven Jablonski
Geburtsdatum: 13.04.1990
Ort: Bremen

02.07.2020 21:52 Uhr | Quelle: WahreTabelle Wahre Tabelle: Freiburg in der Europa League, Bayern verpasst 100-Tore-Marke

Wolfsburg holte insgesamt sieben Punkte weniger

Freiburg_1593719818.jpg

Die Wahre Tabelle der Bundesligasaison 2019/20 hat einige signifikante Änderungen im Vergleich zur tatsächlichen Abschlusstabelle aufzuweisen. Für den SC Freiburg hätte das allerdings zumindest die Europa-League-Qualifikation bedeutet. Profitiert hätten die Freiburger dabei vom Abschneiden des VfL Wolfsburg. Die „Wölfe“ kamen bei Wahre Tabelle lediglich auf 42 Punkte und damit sieben Zähler weniger als in der offiziellen Bundesligatabelle. Dadurch rückten Freiburg, Eintracht Frankfurt und Hertha BSC je einen Platz auf und Wolfsburg fällt von Rang  7 auf 10 bei Wahre Tabelle. Ebenfalls zwei Plätze nach unten ging es für Schalke 04. Da bei Wahre Tabelle nur 36 statt 39 Punkte blieben und Mainz 0...

01.07.2020 21:22 Uhr | Quelle: WahreTabelle 2. Bundesliga: KSC verpasst Sieg gegen Greuther Fürth

Darmstadts Abseitstor gegen Stuttgart ebenfalls aberkannt

Wanitzek_1593631559.jpg

Auch die 2. Bundesliga ging am vergangenen Wochenende mit dem 34. Spieltag zu Ende. Dabei gab es noch einmal zwei Korrekturen, wovon eine maßgeblich in den Abstiegskampf eingriff. Der Karlsruher SC konnte sich mit einem 2:1- Sieg gegen Greuther Fürth retten und schickte den 1. FC Nürnberg dank zweier Gegentore weniger in die Relegation. Allerdings hätte es den Elfmeter zum Siegtreffer nicht geben dürfen. Karlsruhes Marvin Wanitzek ging in der 61. Minute nach einem Zweikampf mit Sebastian Ernst zu Boden. Schiedsrichter Marco Fritz und der VAR entschieden auf Elfmeter. Das Foul fand allerdings außerhalb des Fürther Strafraums statt, fanden zumindest rund 82 Prozent der Community von Wahre Tabelle. User „yannick811“ schrieb: &bd...

30.06.2020 15:39 Uhr | Quelle: WahreTabelle Kramarić verpasst den Viererpack gegen den BVB in der Wahren Tabelle

Elfmeter zum 4:0 hätte nicht gegeben werden dürfen

Kramaric_1593524598.jpg

Am letzten Spieltag der Saison 2019/20 gab es noch einmal vier Korrekturen in der Wahren Tabelle. Borussia Dortmund ging gegen 1899 Hoffenheim zu Hause mit 0:4 unter. Überragender Mann auf dem Platz war dabei Andrej Kramarić, der alle vier Treffer für Hoffenheim erzielte. Sein Elfmeter zum 4:0-Endstand hätte allerdings nicht zählen dürfen. Dortmunds Innenverteidiger Mats Hummels brachte Munas Dabbur in der 50. Minute im Zweikampf um den Ball mit beherztem Körpereinsatz zu Fall. Schiedsrichter Guido Winkmann zeigte sofort auf den Punkt. Die Community von Wahre Tabelle hatte da allerdings eine andere Meinung. User „SCF-Dani“ schrieb: „Für mich eine verheerend falsche Entscheidung. Das darf niemals ein Elfmeter sein.“ ...

28.06.2020 22:06 Uhr | Quelle: WahreTabelle Bundesliga: Der SC Freiburg und Borussia Dortmund sind Meister in der Fairness-Tabelle

Nur ein Verein blieb während der Saison ohne Platzverweis

Heintz_1593418191.jpg

Der SC Freiburg und Borussia Dortmund stehen nach der Bundesligasaison 2019/2020 als Sieger in der Fairness-Tabelle fest. Dort werden die Karten gewertet, die die Klubs in dieser Spielzeit erhalten haben. Dabei gibt es einen Negativ-Punkt für Gelbe Karten, drei für Gelb-Rote und fünf für Rote Karten. Dortmund (47 G/ 1 GR/ 0 R) und Freiburg (42 G/ 1 GR/ 1 R) erhielten im Laufe der Saison beide 50 Punkte. Damit landeten beide Klubs mit sechs Punkten Vorsprung vor RB Leipzig (47 G/ 3 GR/ 0 R) auf Platz drei. Das unfairste Team der Saison war der SC Paderborn mit insgesamt 97 Punkten. Der Absteiger kassierte mit 86 Gelben Karten beinahe so viele, wie Dortmund und Freiburg zusammen (89). Dazu kamen 2 Gelb-Rote und eine Rote Karte. Insgesamt blieben ...

27.06.2020 07:35 Uhr | Quelle: dpa Schiedsrichter Dankert fühlte sich an Kreisliga-Zeiten erinnert

«In der ersten Viertelstunde war es willkommen zurück in der Kreisliga»

DankertVAR_1593236316.jpg

Fußball-Schiedsrichter Bastian Dankert hat sich bei seiner Geisterspiel-Premiere nach der Corona-Pause in die Kreisliga zurückversetzt gefühlt. «Als ich das erste Spiel gepfiffen habe, ging es mir so, als wäre ich 20 Jahre zurückversetzt worden, als wenn ich in der Kreisliga B wieder vor 20 Zuschauern pfeife», sagte Dankert der Deutschen Presse-Agentur in Rostock. Sein erstes Spiel nach der Zwangspause war der 2:0-Sieg des FC Bayern München beim 1. FC  Union Berlin. Er nehme die Zweikämpfe intensiver wahr, wenn einem Spieler etwa auf den Fuß getreten werde. «In den Stadien hallt es dann auch sehr nach, wenn man die Anweisungen der Trainer oder Offiziellen lautstark hört. In der ersten Vie...