Newsansicht

WahreTabelle 1.Bundesliga >> WahreTabelle 2.Bundesliga >>
25.08.2017 12:04 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Bremen – FC Bayern mit Schiedsrichter Dankert

Referees und VAR am 2. Spieltag: Freitagsspiel für Dr. Brych.

Dankert_Bastian_Rostock
Quelle: Imago Sportfoto
Wird es auch gegen die Bayern so heiter zugehen wie im Bild zwischen Bremens Max Kruse (r.) und Schiedsrichter Bastian Dankert (m.)?

3.962 Tage oder zehn Jahre und 309 Tage ist es her, dass Werder Bremen zum letzten Mal einen Heimsieg gegen den FC Bayern München in der Fußball-Bundesliga landen konnte. Am 21. Oktober 2006 schlugen die Bremer, damals noch mit Stars wie Torsten Frings, Miroslav Klose oder Per Mertesacker, den deutschen Rekordmeister vor heimischer Kulisse mit 3:1. Die Bilanz seitdem ist desolat: Ein Punkt und 8:29 Tore gab es für Bremen in den Heim-Duellen gegen den FC Bayern. Umgekehrt stellen 13 Siege in Folge gegen den gleichen Gegner eine Rekord-Serie für die Münchner dar. Werder Bremens Sportchef Frank Baumann (41) glaubt dennoch an das Wunder. „Im letzten Jahr (1:2, d. Red.) haben wir es richtig gut gemacht, mit etwas Glück hätte es zu einem Punkt gereicht, warum soll das bei einer guten Leistung nicht mal gelingen?“, so der Ex-Nationalspieler in Fußball BILD (Donnerstagsausgabe). Schiedsrichter Bastian Dankert aus Rostock ist für diese Partie am Samstag (15.30 Uhr) im Weserstadion nominiert. Video-Assistent in Köln für diese Begegnung: FIFA-Schiedsrichter Felix Zwayer aus Berlin.

Eröffnet wird der zweite Spieltag der Saison 2017/2018 am Freitagabend (20.30 Uhr) mit dem Traditionsduell 1. FC Köln – Hamburger SV und dem deutschen WM- und EM-Referee Dr. Felix Brych aus München. Kurios. Den Hamburgern würde nach dem Starterfolg gegen den FC Augsburg (1:0) ein Remis reichen, um sich zumindest bis Samstag an die Tabellenspitze schieben zu können. Die letzten beiden Spiele in Köln beendete der HSV jeweils in Unterzahl. Günter Perl wird die Partie als Video-Schiedsrichter verfolgen.

1899 Hoffenheim muss nach dem 2:4 an der Anfield Road beim FC Liverpool in der Champions-League-Qualifikation am Samstag (15.30 Uhr) eine nicht minder schwere Auswärtsfahrt antreten. Die Kraichgauer spielen dann bei Bayer 04 Leverkusen. In der BayArena legten sie mit 13 Pleiten die historische Negativ-Serie ihrer fast 10-jährigen Bundesliga-Historie hin. Ob unter der Leitung von Schiedsrichter Harm Osmers (Bremen) eine weitere Pleite hinzukommt? Ex-Schiedsrichter Wolfgang Stark (Ergolding) wird die Partie jederzeit als VAR im Auge haben.

Ein Punkt aus zwei Spielen, das ist die magere Bilanz von Borussia Dortmund gegen Hertha BSC aus der letzten Saison. 1:1 endete die Partie im Signal Iduna Park in der Vorrunde. Ein 0:0 zwischen diesen beiden Teams in Dortmund gab es zuletzt am 5. Dezember 1969. Schiedsrichter Marco Fritz wird ab 18.30 Uhr die Begegnung leiten, die es letztes Jahr auch im Pokal gab. Er erhält im Zweifelsfall Unterstützung von VAR Dr. Jochen Drees aus Münster-Sarmsheim.

Eintracht Frankfurt trifft am Samstag (15.30 Uhr) bei der Heim-Premiere für Neuzugang Kevin-Prince Boateng (30) unter der Leitung von Schiedsrichter Benjamin Cortus (Röthenbach) auf einen echten Angstgegner: Den VfL Wolfsburg. Die „Wölfe“ gewannen in der aus ihrer Sicht enttäuschenden letzten Saison mit dem Relegationsplatz nur gegen Frankfurt beide Spiele. Gegen keinen aktuellen Bundesligisten weist der Deutsche Meister von 2009 eine bessere Bilanz auf als gegen die Hessen. Schon sechs Mal gewann der VfL in der Commerzbank Arena. Brisant: Auf dem Weg zur Meisterschaft 2009 wurde Frankfurts Makoto Hasebe, damals noch in Diensten der Wolfsburger, vom zu diesem Zeitpunkt für den BVB spielenden Boateng mit einem Kung-Fu-Tritt ausgeknockt. Heute ist das Foul vom 12. Mai 2009, für Boateng natürlich mit Rot geahndet, kein Thema mehr zwischen den beiden Teamkollegen. „Wir haben schon miteinander gesprochen, aber über diese Aktion nicht mehr“, beteuert Boateng. Fünfter Mann bei den Offiziellen ist Video-Assistent Perl.

Hannover 96 freut sich nach dem 1:0-Startsieg beim 1. FSV Mainz 05 nun auf die Heimpremiere gegen den FC Schalke 04. Als ersten Schiedsrichter seit dem Wiederaufstieg begrüßen die Niedersachsen am Sonntag (18 Uhr) Patrick Ittrich aus dem nahegelegenen Hamburg. Robert Hartmann (Wangen) wird die Partie als Video-Assistent beobachten. Die Schalker konnten 2015/2016 beide Partien gegen „Die Roten“ gewinnen, damals noch mit dem heutigen 96-Coach André Breitenreiter auf der Bank. Die Fans in der HDI Arena können sich in jedem Fall auf Tore freuen, denn diese Begegnung endete noch nie 0:0. (cge).

Alle Schiedsrichter- und VAR-Ansetzungen: FC Augsburg – Borussia Mönchengladbach: Sascha Stegemann (Niederkassel), VAR: Tobias Welz (Wiesbaden); VfB Stuttgart – 1. FSV Mainz 05: Benjamin Brand (Bamberg), VAR: Tobias Stieler (Hamburg); RB Leipzig – SC Freiburg: Christian Dingert (Lebecksmühle), VAR: Dr. Jochen Drees (Münster-Sarmsheim).

Alles zur Bundesliga bei WahreTabelle: An diesem Spieltag ab Samstagabend!

Aktuelle Umfrage: Stimmt ab!

Wie ist eure Einschätzung zum Testlauf des Video-Schiedsrichters beim Confed Cup? 

 

3.962 Tage oder zehn Jahre und 309 Tage ist es her, dass Werder Bremen zum letzten Mal einen Heimsieg gegen den FC Bayern München in der Fußball-Bundesliga landen konnte. Am 21. Oktober 2006 schlugen die Bremer, damals noch mit Stars wie Torsten Frings, Miroslav Klose oder Per Mertesacker, den deutschen Rekordmeister vor heimischer Kulisse mit 3:1. Die Bilanz seitdem ist desolat: Ein Punkt und 8:29 Tore gab es für Bremen in den Heim-Duellen gegen den FC Bayern. Umgekehrt stellen 13 Siege in Folge gegen den gleichen Gegner eine Rekord-Serie für die Münchner dar. Werder Bremens Sportchef Frank Baumann (41) glaubt dennoch an das Wunder. „Im letzten Jahr (1:2, d. Red.) haben wir es richtig gut gemacht, mit etwas Glück hätte es zu einem Punkt gereicht, warum soll das bei einer guten Leistung nicht mal gelingen?“, so der Ex-Nationalspieler in Fußball BILD (Donnerstagsausgabe). Schiedsrichter Bastian Dankert aus Rostock ist für diese Partie am Samstag (15.30 Uhr) im Weserstadion nominiert. Video-Assistent in Köln für diese Begegnung: FIFA-Schiedsrichter Felix Zwayer aus Berlin.

Eröffnet wird der zweite Spieltag der Saison 2017/2018 am Freitagabend (20.30 Uhr) mit dem Traditionsduell 1. FC Köln – Hamburger SV und dem deutschen WM- und EM-Referee Dr. Felix Brych aus München. Kurios. Den Hamburgern würde nach dem Starterfolg gegen den FC Augsburg (1:0) ein Remis reichen, um sich zumindest bis Samstag an die Tabellenspitze schieben zu können. Die letzten beiden Spiele in Köln beendete der HSV jeweils in Unterzahl. Günter Perl wird die Partie als Video-Schiedsrichter verfolgen.

1899 Hoffenheim muss nach dem 2:4 an der Anfield Road beim FC Liverpool in der Champions-League-Qualifikation am Samstag (15.30 Uhr) eine nicht minder schwere Auswärtsfahrt antreten. Die Kraichgauer spielen dann bei Bayer 04 Leverkusen. In der BayArena legten sie mit 13 Pleiten die historische Negativ-Serie ihrer fast 10-jährigen Bundesliga-Historie hin. Ob unter der Leitung von Schiedsrichter Harm Osmers (Bremen) eine weitere Pleite hinzukommt? Ex-Schiedsrichter Wolfgang Stark (Ergolding) wird die Partie jederzeit als VAR im Auge haben.

Ein Punkt aus zwei Spielen, das ist die magere Bilanz von Borussia Dortmund gegen Hertha BSC aus der letzten Saison. 1:1 endete die Partie im Signal Iduna Park in der Vorrunde. Ein 0:0 zwischen diesen beiden Teams in Dortmund gab es zuletzt am 5. Dezember 1969. Schiedsrichter Marco Fritz wird ab 18.30 Uhr die Begegnung leiten, die es letztes Jahr auch im Pokal gab. Er erhält im Zweifelsfall Unterstützung von VAR Dr. Jochen Drees aus Münster-Sarmsheim.

Eintracht Frankfurt trifft am Samstag (15.30 Uhr) bei der Heim-Premiere für Neuzugang Kevin-Prince Boateng (30) unter der Leitung von Schiedsrichter Benjamin Cortus (Röthenbach) auf einen echten Angstgegner: Den VfL Wolfsburg. Die „Wölfe“ gewannen in der aus ihrer Sicht enttäuschenden letzten Saison mit dem Relegationsplatz nur gegen Frankfurt beide Spiele. Gegen keinen aktuellen Bundesligisten weist der Deutsche Meister von 2009 eine bessere Bilanz auf als gegen die Hessen. Schon sechs Mal gewann der VfL in der Commerzbank Arena. Brisant: Auf dem Weg zur Meisterschaft 2009 wurde Frankfurts Makoto Hasebe, damals noch in Diensten der Wolfsburger, vom zu diesem Zeitpunkt für den BVB spielenden Boateng mit einem Kung-Fu-Tritt ausgeknockt. Heute ist das Foul vom 12. Mai 2009, für Boateng natürlich mit Rot geahndet, kein Thema mehr zwischen den beiden Teamkollegen. „Wir haben schon miteinander gesprochen, aber über diese Aktion nicht mehr“, beteuert Boateng. Fünfter Mann bei den Offiziellen ist Video-Assistent Perl.

Hannover 96 freut sich nach dem 1:0-Startsieg beim 1. FSV Mainz 05 nun auf die Heimpremiere gegen den FC Schalke 04. Als ersten Schiedsrichter seit dem Wiederaufstieg begrüßen die Niedersachsen am Sonntag (18 Uhr) Patrick Ittrich aus dem nahegelegenen Hamburg. Robert Hartmann (Wangen) wird die Partie als Video-Assistent beobachten. Die Schalker konnten 2015/2016 beide Partien gegen „Die Roten“ gewinnen, damals noch mit dem heutigen 96-Coach André Breitenreiter auf der Bank. Die Fans in der HDI Arena können sich in jedem Fall auf Tore freuen, denn diese Begegnung endete noch nie 0:0. (cge).

Alle Schiedsrichter- und VAR-Ansetzungen: FC Augsburg – Borussia Mönchengladbach: Sascha Stegemann (Niederkassel), VAR: Tobias Welz (Wiesbaden); VfB Stuttgart – 1. FSV Mainz 05: Benjamin Brand (Bamberg), VAR: Tobias Stieler (Hamburg); RB Leipzig – SC Freiburg: Christian Dingert (Lebecksmühle), VAR: Dr. Jochen Drees (Münster-Sarmsheim).

Alles zur Bundesliga bei WahreTabelle: An diesem Spieltag ab Samstagabend!

Aktuelle Umfrage: Stimmt ab!

Wie ist eure Einschätzung zum Testlauf des Video-Schiedsrichters beim Confed Cup? 

 

Diese News betrifft folgende Schiedsrichter:

Dr. Felix Brych Name : Dr. Felix Brych
Geburtsdatum: 03.08.1975
Ort: München
Christian Dingert Name : Christian Dingert
Geburtsdatum: 14.07.1980
Ort: Lebecksmühle
Marco Fritz Name : Marco Fritz
Geburtsdatum: 03.10.1977
Ort: Korb
Bastian Dankert Name : Bastian Dankert
Geburtsdatum: 09.06.1980
Ort: Rostock
Benjamin Brand Name : Benjamin Brand
Geburtsdatum: 10.07.1989
Ort: Gerolzhofen
Harm Osmers Name : Harm Osmers
Geburtsdatum: 28.01.1985
Ort: Hannover
Benjamin Cortus Name : Benjamin Cortus
Geburtsdatum: 13.12.1981
Ort: Röthenbach

Diese News betrifft folgende Schiedsrichter:

Dr. Felix Brych
Name : Dr. Felix Brych
Geburtsdatum: 03.08.1975
Ort: München
Christian Dingert
Name : Christian Dingert
Geburtsdatum: 14.07.1980
Ort: Lebecksmühle
Marco Fritz
Name : Marco Fritz
Geburtsdatum: 03.10.1977
Ort: Korb
Bastian Dankert
Name : Bastian Dankert
Geburtsdatum: 09.06.1980
Ort: Rostock
Benjamin Brand
Name : Benjamin Brand
Geburtsdatum: 10.07.1989
Ort: Gerolzhofen
Harm Osmers
Name : Harm Osmers
Geburtsdatum: 28.01.1985
Ort: Hannover
Benjamin Cortus
Name : Benjamin Cortus
Geburtsdatum: 13.12.1981
Ort: Röthenbach

19.12.2018 11:45 Uhr | Quelle: WahreTabelle Hamburg größter Profiteur – MSV auf Abstiegsplatz

Die WahreTabelle der 2. Liga nach der Vorrunde: Köln vor HSV.

Dresden_HSV

Die Vorrunde der 2. Liga ist vorbei, die Fußball-Community WahreTabelle zieht eine erste Bilanz. Es gibt einige tabellarische Veränderungen gegenüber dem DFL-Tableau. Der 1. FC Köln und nicht der Hamburger SV stünde auf Rang eins. Die Kölner kommen bei WahreTabelle zwar nur auf 35 Zähler, sie wären aber dennoch „Herbstmeister“ im deutschen Fußball-Unterhaus. Dass dem so ist, liegt am Hamburger SV. Die Hanseaten waren der größte Profiteur bei Schiedsrichter-Entscheidungen in der Vorrunde 2018/2019. Sie hätten bei WahreTabelle sechs Zähler weniger – 31 statt 37 Punkte. Spielentscheid bevorzugt wurde die inzwischen von Hannes Wolf (37) trainierte HSV-Mannscha...

17.12.2018 22:59 Uhr | Quelle: WahreTabelle Auswertung: Elfmeter und höherer Sieg für Düsseldorf!

Die Bundesliga liefert bei WahreTabelle eine Korrektur.

Frantz_Mike_F95FRB

Fortuna Düsseldorf hat sich am 15. Spieltag der Fußball-Bundesliga mit einem 2:0-Erfolg über den SC Freiburg auf Rang 16 gehangelt und erwartet am Dienstag den frisch gebackenen Herbstmeister Borussia Dortmund. Der Sieg der Mannschaft von Trainer-Veteran Friedhelm Funkel (65) fiel in der Auswertung des Spieltags durch die Fußball-Community WahreTabelle am Montagabend noch höher aus: 3:0 statt 2:0. Nach sieben Minuten musste Schiedsrichter Harm Osmers aus Hannover zugunsten der Fortuna auf den Punkt zeigen. Freiburgs Kapitän Mike Frantz (32) leistete sich ein klares Handspiel bei einem Freistoß von ...

16.12.2018 20:42 Uhr | Quelle: WahreTabelle Elfmeter für Fortuna Düsseldorf?

Bundesliga bei WahreTabelle: Wieder Kritik am Video-Schiedsrichter.

Frantz_Mike_F95FRB

Fortuna Düsseldorf hat sich am 15. Spieltag der Fußball-Bundesliga mit einem 2:0-Erfolg über den SC Freiburg auf Rang 16 gehangelt und erwartet am Dienstag den frisch gebackenen Herbstmeister Borussia Dortmund. Die Düsseldorfer profitierten dabei von den Patzern der Konkurrenten 1. FC Nürnberg beim 0:2 gegen den VfL Wolfsburg und Hannover 96, das dem FC Bayern München klar mit 0:4 unterlag. Kein Fortune hatten die Düsseldorfer bei einer Elfmeter-Szene aus der siebten Spielminute. Freiburgs Kapitän Mike Frantz leistete sich ein klares Handspiel bei einem Freistoß von Kevin Stöger – Schiedsricht...

12.12.2018 23:20 Uhr | Quelle: WahreTabelle Ex-Bundesligaprofis oder: „Wir helfen dem Video-Schiri“

Nach DFL-Vorstoß: Diese Altstars bieten sich an.

Basler_Mario_VAR

Nach den erneuten Diskussionen um den Videobeweis in der Bundesliga sollen nach BILD-Informationen ehemalige Profis die Schiedsrichter künftig unterstützen. Der Deutsche Fußball-Bund habe einen „Geheimplan“ entwickelt, schreibt die Zeitung am Dienstag, „um endlich eine einheitliche Linie zu finden“. Am Mittwoch präsentiert das Blatt erste Kandidaten unter den ehemaligen Bundesligaprofis. „Ehemalige Profis mit ins Boot zu nehmen, ist ein total sinnvoller Vorschlag. Ich bin dafür sehr offen, das werden wir diskutieren. Ehemalige Spieler haben noch mal eine andere Sichtweise auf Situationen, das kann uns weiterhelfen. Wir haben die Weisheit ja nicht mit Löffeln gegessen, versperren uns keinen neuen Ideen“, dies...

10.12.2018 23:47 Uhr | Quelle: WahreTabelle Frankfurt mit Remis in Berlin, 96 siegt in Mainz!

Bundesliga in der Auswertung: Elfmeter für die SGE.

Grujic_Marko_Jovic_Luka_HerthaEFR

Die 0:1-Niederlage von Eintracht Frankfurt bei Hertha BSC und das 1:1 zwischen dem 1. FSV Mainz 05 und Hannover 96 brachten in der Auswertung zum 14. Spieltag der Bundesliga durch die Fußball-Community WahreTabelle relevante Ergebniskorrekturen mit sich. Hannover 96 hätte sich im ersten Sonntagsspiel mit 1:0 in Mainz durchgesetzt. Der Elfmeter, den Schiedsrichter Robert Hartmann (Wangen) in der 82. Minute zugunsten der Mannschaft aus Rheinhessen verhängte, war fast schon eine Konzessionsentscheidung für den nach 23 Minuten nicht gegebenen Handelfmeter für Mainz. Jean-Philippe Mateta fädelte nach minimalem Kontakt ...