Newsansicht

WahreTabelle 1.Bundesliga >> WahreTabelle 2.Bundesliga >>
20.09.2020 13:23 Uhr | Quelle: WahreTabelle

Bundesliga: Brachte der Schiedsrichter den VfB Stuttgart gegen Freiburg um Punkte?

Benjamin Cortus übersah Handspiel im Strafraum der Gäste

Lienhart_1600601131.jpg
Quelle: imago images
Das 2:3 von Wamangituka konnte Lienhart (links) nicht verhindern, da vorher allerdings ein Handspiel von ihm ungeahndet blieb, hatte der Treffer keine Konsequenzen für Freiburg

Der VfB Stuttgart feierte am Samstag im Derby gegen den SC Freiburg nach einjähriger Abstinenz sein Comeback in der Bundesliga. Das erste Heimspiel vor Zuschauern seit Anfang des Jahres ging mit 2:3 verloren. Ein nicht gegebener Elfmeter in der 74. Minute hätte allerdings einen Punkt für den VfB bedeuten können: Schiedsrichter Benjamin Cortus übersah ein Handspiel von Freiburgs Philipp Lienhart.

In der Zeitlupe war zu sehen, wie der Österreicher mit dem Arm Richtung Ball geht und diesen auch knapp unterhalb seines Trikotärmels trifft. In der Community von Wahre Tabelle wurde die Szene heiß diskutiert. Nutzer „geniesam“ schrieb: „Der Freiburger geht da aktiv mit dem Arm zum Ball. Sonst wäre er da wohl gar nicht rangekommen. Klarer Handelfmeter.“ Während der User „danvifb“ fragte: „Warum greift hier der VAR nicht ein?! Er geht klar mit dem Oberarm zum Ball, für mich total unverständlich.“ In der Tat gab es scheinbar keine Kommunikation zwischen Cortus und der Videoschiedsrichterin Bibiana Steinhaus. Dem VfB gelang kurz darauf lediglich der Anschlusstreffer zum 2:3-Endstand durch Silas Wamangituka. (yk)

Der VfB Stuttgart feierte am Samstag im Derby gegen den SC Freiburg nach einjähriger Abstinenz sein Comeback in der Bundesliga. Das erste Heimspiel vor Zuschauern seit Anfang des Jahres ging mit 2:3 verloren. Ein nicht gegebener Elfmeter in der 74. Minute hätte allerdings einen Punkt für den VfB bedeuten können: Schiedsrichter Benjamin Cortus übersah ein Handspiel von Freiburgs Philipp Lienhart.

In der Zeitlupe war zu sehen, wie der Österreicher mit dem Arm Richtung Ball geht und diesen auch knapp unterhalb seines Trikotärmels trifft. In der Community von Wahre Tabelle wurde die Szene heiß diskutiert. Nutzer „geniesam“ schrieb: „Der Freiburger geht da aktiv mit dem Arm zum Ball. Sonst wäre er da wohl gar nicht rangekommen. Klarer Handelfmeter.“ Während der User „danvifb“ fragte: „Warum greift hier der VAR nicht ein?! Er geht klar mit dem Oberarm zum Ball, für mich total unverständlich.“ In der Tat gab es scheinbar keine Kommunikation zwischen Cortus und der Videoschiedsrichterin Bibiana Steinhaus. Dem VfB gelang kurz darauf lediglich der Anschlusstreffer zum 2:3-Endstand durch Silas Wamangituka. (yk)

Diese News betrifft folgende Spiele:




Diese News betrifft folgende Schiedsrichter:

Benjamin Cortus Name : Benjamin Cortus
Geburtsdatum: 13.12.1981
Ort: Röthenbach
Bibiana Steinhaus Name : Bibiana Steinhaus
Geburtsdatum: 24.03.1979
Ort: Hannover

Diese News betrifft folgende Schiedsrichter:

Benjamin Cortus
Name : Benjamin Cortus
Geburtsdatum: 13.12.1981
Ort: Röthenbach
Bibiana Steinhaus
Name : Bibiana Steinhaus
Geburtsdatum: 24.03.1979
Ort: Hannover

22.09.2020 12:16


BUFU1610


SC Freiburg-FanSC Freiburg-Fan


Mitglied seit: 04.02.2020

Aktivität:
Beiträge: 125

@waffeldeifl

Zitat von waffeldeifl
Zitat von BUFU1610
Das ist aber sehr einseitig geschrieben, dafür, dass momentan die "richtig entschieden"-Fraktion vorne liegt...


Damals als Süyüncü duschen musste hat Streich sowas von rumgestänkert dass euch das Spiel zerstört wurde. Hier kein Wort von euren Spielern oder Verantwortlichen dass ihr viel Glück hattet. Ein bisschen Selbstreflecktion würde gut tun. Nicht nur immer sagen man wird benachteiligt. Selbst nach diesem Spiel fühlt ihr euch benachteiligt.

Ich fühle mich überhaupt nicht benachteiligt.

Stieler hat doch damals selbst gesagt, dass gelb besser gewesen wäre... da wird man doch ein wenig rumstänkern dürfen, wenn man ab der 12. Minute zu unrecht in Unterzahl spielt?

Die Kritik hier war lediglich, dass eine noch unentschiedene Szene direkt in einen sehr einseitigen Artikel verwandelt wurde... im Nachhinein aber wohl durchaus richtig.

Und ich würde sagen ein "hintenraus Glück gebraucht" von Streich und "das Spielglück auf unsere Seite" von Petersen ist schon mindestens ein Wort.
Und wenn man zwei Treffer im Abseits macht, dann scheint einem das als Spieler auch nicht gerade übermäßig glücklich.


 Beitrag melden  Zitieren  Antworten


21.09.2020 15:40


waffeldeifl


VfB Stuttgart-FanVfB Stuttgart-Fan


Mitglied seit: 21.03.2017

Aktivität:
Beiträge: 33

@BUFU1610

Zitat von BUFU1610
Das ist aber sehr einseitig geschrieben, dafür, dass momentan die "richtig entschieden"-Fraktion vorne liegt...


Damals als Süyüncü duschen musste hat Streich sowas von rumgestänkert dass euch das Spiel zerstört wurde. Hier kein Wort von euren Spielern oder Verantwortlichen dass ihr viel Glück hattet. Ein bisschen Selbstreflecktion würde gut tun. Nicht nur immer sagen man wird benachteiligt. Selbst nach diesem Spiel fühlt ihr euch benachteiligt.


 Beitrag melden  Zitieren  Antworten


21.09.2020 13:25


BUFU1610


SC Freiburg-FanSC Freiburg-Fan


Mitglied seit: 04.02.2020

Aktivität:
Beiträge: 125

Das ist aber sehr einseitig geschrieben, dafür, dass momentan die "richtig entschieden"-Fraktion vorne liegt...


 Beitrag melden  Zitieren  Antworten


29.10.2020 12:41 Uhr | Quelle: WahreTabelle Niederlage für St. Pauli in der Wahren Tabelle

Elfmeter in der Nachspielzeit hätte nicht zählen dürfen

FritzVAR_1603971834.jpg

Am fünften Spieltag der 2. Bundesliga gab es eine Korrektur und die hatte direkten Einfluss auf die Wahre Tabelle. Der Last Minute-Ausgleich vom FC St. Pauli bei Darmstadt 98 (2:2) hätte nicht zählen dürfen. +++ Die Diskussion über den Elfmeter für St. Pauli +++ In der Nachspielzeit versuchte Darmstadts Adrian Stanilewicz den Ball aus dem eigenen Strafraum zu klären. Lukas Daschner hatte allerdings etwas dagegen und stellte seinen Fuß so vor den Ball, dass Stanilewicz keine andere Möglichkeit mehr hatte, als Paulis Mittelfeldspieler zu treffen. Schiedsrichter Marco Fritz und der Videoassis...

28.10.2020 21:11 Uhr | Quelle: WahreTabelle Wahre Tabelle: Hertha BSC holt Unentschieden – Sieg für 1899 Hoffenheim

„Ziehen am Trikot – also für mich ist das ein Elfer“

Schlager_1603916016.jpg

Am 5. Bundesliga-Spieltag gab es insgesamt drei Korrekturen in der Wahren Tabelle. Gleich zweimal hatten die Veränderungen auch Einfluss auf die Punkteverteilung. In der Partie Werder Bremen - 1899 Hoffenheim (1:1) kam es in der 10. Minute schon zu einer strittigen Szene. Christoph Baumgartner kam im Strafraum nach einem Schubser von Bremens Niklas Moisander zu Fall. Schiedsrichter Daniel Schlager entschied auf Weiterspielen und auch der Videoassistent griff nicht ein. Wahre Tabelle-User „Blindfuchs“ schrieb: „Der Bremer stößt mit ausgefahrenem Arm den Hoffenheimer, ohne auch nur die geringste Absicht an den Ball zu kommen.“ Ergänzend sagte „Schwarzangler“ dazu: „Durch den Einsatz des Bremers wird der Hoffenheim...

27.10.2020 15:37 Uhr | Quelle: WahreTabelle Champions League: Zwei deutsche Schiris am 2. Spieltag im Einsatz

Insgesamt drei Partien mit DFB-Schiedsrichterbeteiligung

Siebert_1603809710.jpg

Auch am 2. Spieltag der UEFA Champions League kommen wieder deutsche Schiedsrichter zum Einsatz. Am Dienstagabend gibt es gleich drei Spiele mit deutscher Beteiligung. In Borussia Mönchengladbachs Gruppe B kommt Felix Zwayer als Videoschiedsrichter bei Shakhtar Donetsk gegen Inter Mailand zum Einsatz. Ganz in deutscher Hand sind die Schiedsrichterteams aus Gruppe C. FC Porto gegen Olympiakos Piräus wird geleitet von Daniel Siebert. Der 36-jährige Berliner kommt damit nach je einem Einsatz 2018 und 2019 zu seinem dritten Champions-League-Spiel. Unterstützt wird Siebert von zwei weiteren Bundesligaschiedsrichtern. Marco Fritz wird als Vierter Offizieller am Seitenrand stehen, während Bastian Dankert als Videoschiedsrichter agiert. Im Paralle...

25.10.2020 18:20 Uhr | Quelle: WahreTabelle Bundesliga: Leipzigs Sieg gegen Hertha wackelt in der Wahren Tabelle

„Lukebakio durch Trikotzieher maßgeblich gehindert“

Stieler_1603646687.jpg

RB Leipzig konnte sich am 5. Spieltag mit 2:1 gegen Hertha BSC durchsetzen. In der Wahren Tabelle könnte aus dem Sieg allerdings ein Unentschieden werden. Grund dafür war eine Szene in der 1. Minute. Dodi Lukebakio kam direkt zu Beginn des Spiels im Zweikampf gegen Leipzigs Willi Orban zu Fall. Der Verteidiger hielt Herthas Stürmer fest, sodass dieser Schwierigkeiten hatte, zum Ball zu gehen. Wahre Tabelle-User „lufdbomb“ schrieb: „Lukebakio wird durch den Trikotzieher maßgeblich daran gehindert, zum Ball zu gehen. Derzeit für mich ein Elfmeter.“ Bislang votierten rund 97 Prozent der Community für Strafstoß. Sollte auch das Kompetenzteam über die Szene abstimmen und zu demselben Ergebnis wie die Use...

24.10.2020 13:59 Uhr | Quelle: dpa DFB-Informationen auf Twitter über Video-Assistenden-Entscheidungen

Damit soll «ein schnelleres und besseres Verständnis für Einzelfallentscheidungen» geschaffen werden

VAR-Leinwand.jpg_1603540917.jpg

Der Deutsche Fußball-Bund will auf dem Twitter-Kanal der DFB-Schiedsrichter «@dfbschiris» Informationen zu Entscheidungen mit Hilfe des Video-Assistenten veröffentlichen. Dies solle «ein schnelleres und besseres Verständnis für Einzelfallentscheidungen» schaffen, hieß es in einer am Donnerstag veröffentlichten Mitteilung. Gestartet wird der neue Internetservice für Bundesliga und 2. Bundesliga an diesem Wochenende. Zur Saison 2017/2018 war der Video-Assistent nach Beschluss der Bundesliga-Clubs in der höchsten deutschen Spielklasse eingeführt worden. Seit der Spielzeit 2019/2020 ist der Video-Assistent auch in der 2. Bundesliga im Einsatz. «Bei Inte...