Newsansicht

WahreTabelle 1.Bundesliga >> WahreTabelle 2.Bundesliga >>
10.08.2018 12:22 Uhr | Quelle: dpa / WahreTabelle

Dr. Drees: Video-Beweis statt Arztpraxis

Bundesliga: Ex-Schiedsrichter wechselt zum DFB.

Drees_FC Bayern
Quelle: Imago Sportfoto / Archivbild
Willkommen zurück, Dr. Jochen Drees! Der ehemalige Schiedsrichter, hier mit Bayern-Star Arjen Robben, übernimmt beim DFB die Abteilung ,,Video-Assistent“.

Dr. Jochen Drees wird beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) künftig beim Thema Videoassistent die Leitung übernehmen. Der 48-Jährige werde den Posten zum 1. Oktober 2018 hauptamtlich und in Vollzeit antreten. Das teilte DFB-Vizepräsident Ronny Zimmermann bei einer Pressekonferenz am Freitag in Frankfurt am Main mit.

„Jochen Drees hat sich beim Thema Video-Assistent hervorgetan. Er hat einen richtig guten Job gemacht“, sagte Zimmermann. Drees, Referee aus dem rheinland-pfälzischen Münster-Sarmsheim war seit 2001 Bundesliga-Schiedsrichter und wurde im vergangenen Jahr verstärkt als Video Assistant Referee (VAR) in Köln eingesetzt.

Der frühere Schiedsrichter wird für seine neue Aufgabe beim DFB seine Arztpraxis in seinem Heimatort daher zum Ende dieses Monats aufgeben. „Das Thema VAR ist ein sehr wichtiges und gehaltvolles Thema“, sagte Drees der Nachrichtenagentur dpa.

Unterstützung erhielt Drees, der bis zu seinem altersbedingten Ausscheiden 2017 insgesamt 110 Bundesliga-Spiele leitete, von seinem prominenten Schiedsrichterkollegen aus Rheinland-Pfalz, Dr. Markus Merk (56). Der dreimalige Weltschiedsrichter des Jahres aus Kaiserslautern: „Unser Bundesgesundheitsminister muss sich Gedanken machen, wenn Ärzte zum DFB wechseln – und das sage ich als Patient.“ (cge / Mit Material von dpa).

Dr. Jochen Drees wird beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) künftig beim Thema Videoassistent die Leitung übernehmen. Der 48-Jährige werde den Posten zum 1. Oktober 2018 hauptamtlich und in Vollzeit antreten. Das teilte DFB-Vizepräsident Ronny Zimmermann bei einer Pressekonferenz am Freitag in Frankfurt am Main mit.

„Jochen Drees hat sich beim Thema Video-Assistent hervorgetan. Er hat einen richtig guten Job gemacht“, sagte Zimmermann. Drees, Referee aus dem rheinland-pfälzischen Münster-Sarmsheim war seit 2001 Bundesliga-Schiedsrichter und wurde im vergangenen Jahr verstärkt als Video Assistant Referee (VAR) in Köln eingesetzt.

Der frühere Schiedsrichter wird für seine neue Aufgabe beim DFB seine Arztpraxis in seinem Heimatort daher zum Ende dieses Monats aufgeben. „Das Thema VAR ist ein sehr wichtiges und gehaltvolles Thema“, sagte Drees der Nachrichtenagentur dpa.

Unterstützung erhielt Drees, der bis zu seinem altersbedingten Ausscheiden 2017 insgesamt 110 Bundesliga-Spiele leitete, von seinem prominenten Schiedsrichterkollegen aus Rheinland-Pfalz, Dr. Markus Merk (56). Der dreimalige Weltschiedsrichter des Jahres aus Kaiserslautern: „Unser Bundesgesundheitsminister muss sich Gedanken machen, wenn Ärzte zum DFB wechseln – und das sage ich als Patient.“ (cge / Mit Material von dpa).

Diese News betrifft folgende Schiedsrichter:

Jochen Drees Name : Jochen Drees
Geburtsdatum: 15.03.1970
Ort: Münster-Sarmsheim

Diese News betrifft folgende Schiedsrichter:

Jochen Drees
Name : Jochen Drees
Geburtsdatum: 15.03.1970
Ort: Münster-Sarmsheim

14.08.2018 09:25


Schwarzangler
Schwarzangler

Energie Cottbus-FanEnergie Cottbus-Fan

Schwarzangler
Mitglied seit: 26.11.2007

Aktivität:
Beiträge: 3854

@stesspela seminaisär

Zitat von stesspela seminaisär
Es hört sich ja fast so an, als wenn der Sport wichtiger wie das behandeln von Kranken Menschen wäre^^
Da bin ich aber froh, dass Er als Arzt aufhört, war ja anscheinend nicht mit leidenschaft dabei!

Ohne Worte.


Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden.


 Beitrag melden  Zitieren  Antworten


11.08.2018 12:02


stesspela seminaisär
stesspela seminaisär

Bayern München-FanBayern München-Fan


Mitglied seit: 20.04.2016

Aktivität:
Beiträge: 1683

Es hört sich ja fast so an, als wenn der Sport wichtiger wie das behandeln von Kranken Menschen wäre^^
Da bin ich aber froh, dass Er als Arzt aufhört, war ja anscheinend nicht mit leidenschaft dabei!


Der Grund warum Schiedsrichter entscheidungen noch nicht von einer KI gefällt werden können, ist der, dass sämmtliche KI beim durchrechnen der Handspiel Regel einen total absturz erleiden.


 Beitrag melden  Zitieren  Antworten


16.12.2018 20:42 Uhr | Quelle: WahreTabelle Elfmeter für Fortuna Düsseldorf?

Bundesliga bei WahreTabelle: Wieder Kritik am Video-Schiedsrichter.

Frantz_Mike_F95FRB

Fortuna Düsseldorf hat sich am 15. Spieltag der Fußball-Bundesliga mit einem 2:0-Erfolg über den SC Freiburg auf Rang 16 gehangelt und erwartet am Dienstag den frisch gebackenen Herbstmeister Borussia Dortmund. Die Düsseldorfer profitierten dabei von den Patzern der Konkurrenten 1. FC Nürnberg beim 0:2 gegen den VfL Wolfsburg und Hannover 96, das dem FC Bayern München klar mit 0:4 unterlag. Kein Fortune hatten die Düsseldorfer bei einer Elfmeter-Szene aus der siebten Spielminute. Freiburgs Kapitän Mike Frantz leistete sich ein klares Handspiel bei einem Freistoß von Kevin Stöger – Schiedsricht...

12.12.2018 23:20 Uhr | Quelle: WahreTabelle Ex-Bundesligaprofis oder: „Wir helfen dem Video-Schiri“

Nach DFL-Vorstoß: Diese Altstars bieten sich an.

Basler_Mario_VAR

Nach den erneuten Diskussionen um den Videobeweis in der Bundesliga sollen nach BILD-Informationen ehemalige Profis die Schiedsrichter künftig unterstützen. Der Deutsche Fußball-Bund habe einen „Geheimplan“ entwickelt, schreibt die Zeitung am Dienstag, „um endlich eine einheitliche Linie zu finden“. Am Mittwoch präsentiert das Blatt erste Kandidaten unter den ehemaligen Bundesligaprofis. „Ehemalige Profis mit ins Boot zu nehmen, ist ein total sinnvoller Vorschlag. Ich bin dafür sehr offen, das werden wir diskutieren. Ehemalige Spieler haben noch mal eine andere Sichtweise auf Situationen, das kann uns weiterhelfen. Wir haben die Weisheit ja nicht mit Löffeln gegessen, versperren uns keinen neuen Ideen“, dies...

10.12.2018 23:47 Uhr | Quelle: WahreTabelle Frankfurt mit Remis in Berlin, 96 siegt in Mainz!

Bundesliga in der Auswertung: Elfmeter für die SGE.

Grujic_Marko_Jovic_Luka_HerthaEFR

Die 0:1-Niederlage von Eintracht Frankfurt bei Hertha BSC und das 1:1 zwischen dem 1. FSV Mainz 05 und Hannover 96 brachten in der Auswertung zum 14. Spieltag der Bundesliga durch die Fußball-Community WahreTabelle relevante Ergebniskorrekturen mit sich. Hannover 96 hätte sich im ersten Sonntagsspiel mit 1:0 in Mainz durchgesetzt. Der Elfmeter, den Schiedsrichter Robert Hartmann (Wangen) in der 82. Minute zugunsten der Mannschaft aus Rheinhessen verhängte, war fast schon eine Konzessionsentscheidung für den nach 23 Minuten nicht gegebenen Handelfmeter für Mainz. Jean-Philippe Mateta fädelte nach minimalem Kontakt ...

09.12.2018 23:09 Uhr | Quelle: WahreTabelle Volles Programm in Mainz: Pyro, Elfer, Videobeweis!

Bundesliga bei WahreTabelle: Fragezeichen bei Freiburgs 3:0.

MZ05_H96

Die Partie 1. FSV Mainz 05 gegen Hannover 96 (1:1) wirkte auf dem Papier vor dem Anpfiff am Sonntag eher nicht wie eine über die Maßen brisante Aufgabe für Schiedsrichter Robert Hartmann aus Wangen. Die WahreTabelle-Redaktion hat diese Begegnung am Sonntag für Euch in voller Länge angesehen. Das änderte sich in der 23. Minute, als der Unparteiische nach einem Handspiel von Hannovers Kevin Wimmer. Hartmann zog den Video-Beweis in der „Review Area“ zu Rate – und blieb bei seiner Entscheidung: Kein Strafstoß für die Mainzer, die durch Hendrik Weydandts 0:1 (12.) früh in Rü...

07.12.2018 22:35 Uhr | Quelle: WahreTabelle Videobeweis und Elfmeter in Bremen!

Freitagsspiel in der Bundesliga: Schiedsrichter revidiert Entscheidung.

Langkamp_Sebastian_Kaminski_Marcin_BremenF95

Florian Kohfeldt (37) war an der Seitenlinie außer sich. Eine Szene aus der 41. Minute der Freitagspartie Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf (3:1) in der Fußball-Bundesliga brachte den Coach der Gastgeber komplett in Rage. Sebastian Langkamp hatte sich ein strafbares Handspiel geleistet. Schiedsrichter Marco Fritz (Korb) entschied jedoch zunächst auf Offensivfoul von Marcin Kaminski am Bremer und sah sich dann diese knifflige Situation noch einmal in der Review-Area des Weserstadions an. Nach Ansicht der Bilder gab Fritz beim Stand von 1:0,...